Sofja Tolstaja

 4.2 Sterne bei 33 Bewertungen
Autor von Eine Frage der Schuld, Lied ohne Worte und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sofja Tolstaja

Eine Frage der Schuld

Eine Frage der Schuld

 (22)
Erschienen am 03.05.2010
Lied ohne Worte

Lied ohne Worte

 (7)
Erschienen am 15.03.2010
Lied ohne Worte

Lied ohne Worte

 (1)
Erschienen am 20.01.2011

Neue Rezensionen zu Sofja Tolstaja

Neu
H

Rezension zu "Lied ohne Worte" von Sofja Tolstaja

Eine Frau, die sich nur über ihren berühmten Mann definieren konnte, überzeugt selbst literarisch!
Habichtvor 3 Monaten

Dieser literarisch überzeugende, eher kurze Roman, thematisiert eine schwierige Liebesbeziehung, der Teile des Lebens der Ehefrau des berühmten russischen Autors Lew Nikolajewitsch Tolstoi (1828-1910) spiegelt. Sofja Tolstaja wurde 1844 geboren und starb 1919. Sie war in ihrem Leben größtenteils unglücklich, da sie sich, wie für die damalige Zeit üblich, nur als Frau und Mutter der Kinder ihres berühmten Mannes definieren konnte und versuchte ihrem Alltag, u. a. schreibend, zu entfliehen. Der Originaltitel des sehr zu empfehlenden Romans hieß „Pesnja bes slow“. Er entstand zwischen 1897-1900 und konnte selbstverständlich nur posthum erscheinen.

Kommentieren0
0
Teilen
E

Rezension zu "Eine Frage der Schuld" von Sofja Tolstaja

Ein fesselndes Porträt der Zeit
Esse74vor 2 Jahren

Tolstoys Gattin stand eher in seinem Schatten, dabei war sie seine Erstlektorin, gebar ihm eine große Kinderschar, führte ein Gut und schrieb nebenbei selbst. Ihr Roman, der eher kurz gehalten ist, mag kein Meilenstein sein, wie "Anna Karenina", aber zeigt Züge desselben und porträtiert die Rolle der Frau in der russischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert.
Wie sagte die Gräfin Paley:"Man wird verheiratet und hat glücklich zu sein." Und das trifft es. Die Frau als Heiratsobjekt, schön vielleicht, folgsam, guterzogen und demütig dem Manne gegenüber, der sie wie seinen Besitz behandelt.
Tolstaja übernimmt Motive ihres Mannes und auch in ihrem Roman offenbart sich die Tragweite der russichen Seele- wenn man traurig ist, dann leidet man richtig.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Eine Frage der Schuld" von Sofja Tolstaja

Rezension zu "Eine Frage der Schuld" von Sofja A. Tolstaja
Sokratesvor 7 Jahren

Dass Sofja Tolstaja, die Frau Lew Tolstois, gegen dessen „Kreuzersonate“ anschreibt, ist m.E. unverkennbar. Tolstaja arbeitet recht plakativ mit Idealen, mit Vorsätzen, mit dem „Glauben an die ‚erste reine Liebe‘“, die die Protagonistin Anna leiten, jedenfalls noch so lange wie sie an die ihrer Ehe zugrunde liegenden emotionalen Voraussetzungen glaubt. Doch schon kurz nach der Hochzeit sieht sie, dass körperliche Nähe ihres Mannes einzig sexuellen Bedürfnissen folgt. Mehr Gemeinsamkeiten wünscht er gar nicht. Die Autorin braucht nur knapp 80 Seiten, um in Anna einen traurigen Sinneswandel bemerkbar zu machen: die Tatsache, dass sie mit ihrem Ehemann keine glückliche Ehe wird führen können, da sich dieser allein auf körperliche, nicht jedoch (auch) auf intellektuelle Interessen mit seiner Frau wird einigen können. Die Ehe ist bereits hier gescheitert, die einstig aufgeschlossene und optimistische Anna beginnt – aus Sicht ihrer eigenen Mutter – zu „verwelken“. Trotzdem versucht sie immer wieder ihrer Ehe neues Leben einzuhauchen, indem sie Gemeinsamkeiten pflegt, sich redlich Mühe gibt. – Sofja Tolstaja konnte mich als Schriftstellerin überzeugen, doch das Talent zu schreiben konnte man bereits bei ihren seit Jahrzehnten veröffentlichten Tagebüchern bewundern. Dass ihre „Widerrede“ gegen die „Kreuzersonate“ erst jetzt publiziert wird, ist schade, aber ein Gewinn für alle Tolstoi-Liebhaber.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks