Sogyal Rinpoche

 4.4 Sterne bei 46 Bewertungen

Alle Bücher von Sogyal Rinpoche

Neue Rezensionen zu Sogyal Rinpoche

Neu
abuelitas avatar

Rezension zu "Funken der Erleuchtung" von Sogyal Rinpoche

Rezension zu "Funken der Erleuchtung" von Sogyal Rinpoche
abuelitavor 6 Jahren

Für jeden Tag des Jahres hat dieses Buch eine Weisheit, einen Vers oder eine kleine Geschichte.

Natürlich ist es gerade in der heutigen Zeit wichtig, innezuhalten, sich einmal Zeit zu nehmen …aber mit diesen Weisheiten kann ich nur teilweise etwas anfangen, und das, obwohl ich mich mit dem Thema Buddhismus auch schon längere Zeit beschäftigt habe.

Vieles leuchtet vieles, vieles erklärt sich von selber – bei einigen dieser Sprüche aber bräuchte man erst einmal ein tieferes und näheres Verständnis des Buddhismus.

Kommentieren0
11
Teilen
Mister_Elviss avatar

Rezension zu "Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" von Sogyal Rinpoche

Rezension zu "Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" von null null
Mister_Elvisvor 8 Jahren

Viele haben schon vom berühmten "Tibetischen Totenbuch" gehört oder gelesen, aber es ist im Original ein schwer verständliches Buch, das einem erklärt werden. Dies geschieht in diesem hervorragenden Werk durch Sogyal Rinpoche, der ein bedeutender tibetischer Lama und Kenner der Materie ist. Nach der Lektüre dieses Buches ist das tibetische Totenbuch kein exotisches Geheimnis mehr. Der Leser gewinnt aber auch Gewissheit, dass der Tod kein absolutes Ende ist. Unbedingt empfehlenswert!

Kommentieren0
12
Teilen

Rezension zu "Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" von Sogyal Rinpoche

Rezension zu "Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" von null null
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Ein inhaltsschweres Buch - in dem nicht nur über Leben und Tod wertvolles zu erfahren ist; auch der bewusste Umgang mit dem Leben und Sterben und welche innere Haltung besonders hilfreich ist. Grundlage für den Autor, tibetischer Lama, glaube ich, der seit Anfang der siebziger in Europa lebt, ist der Buddhismus, die Lehre Buddhas. Es geht um Mitgefühl, eine Haltung der Tolleranz und Achtung den Lebenden wie Sterbenden, und dem Tod, gegenüber. Die Bereitschaft zur buddhistischen Annahme, dass der Tod nur ein Übergang ist - Bardo genannt - wir immer wieder geboren werden, wobei Ort, Eltern und Umstände von unserem Karma bestimmt werden, um das man sich zu Lebzeiten ordentlich sorgen sollte. Achtsamkeit ist gefragt bezogen auf das, was wir denken, sagen und tun - und das sollte entsprechend möglichst nützlich vor allem für andere, also weniger egoistisch bestimmt sein. Was braucht ein Sterbender? Welche Unterstützung benötigen die Hinterbliebenden? Diese Fragen und mehr, werden sehr ausführlich und verständlich dargestellt. Sogyal Rinpoche verfügt über ein ungehöres Allgemeinwissen auch der westl. Kultur seit der Antike. Verblüffend mitunter und daher auch überzeugend. Aber es ist nicht immer leicht nachvollziehbar; der Buddhismus ist wohl zuletzt erst verstehbar, wenn er gelebt wird. Denn er ist eine Erfahrungsreligion, keine Glaubensrelegion. Alles soll prüfbar sein. Trotzdem stellt dieses Buch eine sehr solide und hilfreiche Grundlage für jeden dar, der mit Tod und Sterben zu tun hat oder die bewusste Konfrontation mit dem eigenen Tod nicht fürchtet, ihr mutig begegnen möchte. Von daher kann ich dieses Buch eigentlich jedem nur empfehlen!

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks