Solvej Balle

 4 Sterne bei 28 Bewertungen

Lebenslauf

Solvej Balle, 1962 in Bovrup geboren, studierte Literatur und Philosophie in Kopenhagen und veröffentlichte 1984 ihren ersten Roman. Nach Jahren ausgedehnter Reisen durch Europa, Amerika, Kanada und Australien wurde sie 1996 Herausgeberin der literarischen Zeitschrift  Den blå port. Seither veröffentlicht sie in unregelmäßigen Abständen eigene literarischen Werke und übersetzte aus dem Englischen u.a. Rosemare Waldrop. Auf Deutsch erschien bislang der Roman Nach dem Gesetz.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Über die Berechnung des Rauminhalts III (ISBN: 9783751809283)

Über die Berechnung des Rauminhalts III

 (5)
Neu erschienen am 31.05.2024 als Gebundenes Buch bei Matthes & Seitz Berlin. Es ist der 3. Band der Reihe "Über die Berechnung des Rauminhalts".

Alle Bücher von Solvej Balle

Cover des Buches Über die Berechnung des Rauminhalts I (ISBN: 9783751809122)

Über die Berechnung des Rauminhalts I

 (17)
Erschienen am 02.02.2023
Cover des Buches Über die Berechnung des Rauminhalts II (ISBN: 9783751809276)

Über die Berechnung des Rauminhalts II

 (6)
Erschienen am 21.09.2023
Cover des Buches Über die Berechnung des Rauminhalts III (ISBN: 9783751809283)

Über die Berechnung des Rauminhalts III

 (5)
Erschienen am 31.05.2024

Neue Rezensionen zu Solvej Balle

Cover des Buches Über die Berechnung des Rauminhalts III (ISBN: 9783751809283)
A

Rezension zu "Über die Berechnung des Rauminhalts III" von Solvej Balle

Ein weiterer sehr gelungener Teil einer ganz besonderen Zeitschleife
alina_liest07vor 10 Tagen

Es ist immer noch der 18. November. Doch zum ersten Mal ist Tara Selter nicht mehr alleine in der Zeitschleife, denn sie hat Henry getroffen. Während die beiden sich kennenlernen und ihr durchaus unterschiedlichen (Welt-)Ansichten austauschen, scheint es noch mehr Menschen mit demselben Schicksal zu geben…

Auch der dritte Teil von Solvej Balles‘ großer Reihe hat mich fasziniert und in seinen Bann gezogen. Der tolle Schreibstil gepaart mit den ganz großen philosophischen uns existenziellen Fragen des Lebens machen „Über die Berechnung des Rauminhalts III“, wie auch schon seine Vorgänger, zu einem besonderen und viel zu schnell vorbeigehendem Leseerlebnis. Das Erzähltempo ist auch hier eher langsam, aber es gibt wichtige neue Informationen, die mein Interesse hochhalten haben.

Fazit: Ein weiterer sehr gelungener Teil, der die ganz großen Fragen der Menschheit stellt und die Geschichte gleichzeitig voran bringt. Solvej Balle hat eine tolle Reihe voller spannender Denkansätze erschaffen, in die es sich jederzeit lohnt einzusteigen. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil!

Cover des Buches Über die Berechnung des Rauminhalts III (ISBN: 9783751809283)
L

Rezension zu "Über die Berechnung des Rauminhalts III" von Solvej Balle

Über die Berechnung des Rauminhalts III
Lust_auf_literaturvor einem Monat

Das ist die Rezension zum dritten Teil eines Romanzyklus und kann logischerweise Spoiler, die vorausgegangenen Bände betreffend, enthalten.


Für alle noch nicht Balle-Infizierten: in der auf mehrere Bände ausgelegten Romanserie lernte ich in den vorausgegangene zwei Bänden Tara Selter kennen, eine Frau, die feststellt, dass sich für sie ein und der selbe Tag, der 18. November, immer wieder wiederholt. Alle anderen Menschen, wie beispielsweise ihr Mann Thomas, sind nicht in der Zeitschleife gefangen.


Nach dem kleinen Cliffhanger aus Teil II, der damit endet, dass die Protagonistin Tara auf einen weiteren Zeitschleifeerlebenden trifft, war ich mega auf die Fortsetzung gespannt. Es gibt einen weiteren Menschen, der im 18. November festhängt?


Bis zu Band III kreiste Tara alleine in ihrer Einsamkeit und in der Leere des sich wiederholenden Tages. Durch das Zusammentreffen mit Henry, so heißt der Mann, der ebenfalls immer wieder den 18. November erlebt, entsteht eine ganz neue Dynamik, die Taras monoperspektivisches Weltbild erweitert.

Natürlich wittere ich eine sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen den beiden. Aber Balles Werk entzieht sich den stereotypen Gesetzmäßigkeiten von Genres und überrascht mich auch im III. Teil wieder mit den Entwicklungen ihrer Geschichte.


Ich erlebe Tara in diesem Band zum ersten Mal als Teil eines Duos, später als Teil einer kleinen, bunt zusammengewürfelten Gruppe. Während Balles Fokus vorher mehr auf der Introspektion Taras lag und ihren Überlegungen, kommt jetzt die Gruppendynamik ins Spiel.

Es gibt nicht mehr nur Taras philosophischen Ansatz und Weltanschauung, sondern die anderen Zeitschleifeerlebenden gehen sehr unterschiedlich mit der Situation um und haben andere Erfahrungen und Motivationen.


Es gefällt mir wieder unglaublich gut, wie ich in dieser rein fiktionalen Zeitschleifegeschichte die aktuellen Diskussionen und globalen Probleme wiederfinden kann.


“Aber den Großteil ihrer Zeit verbrachten die meisten damit, zu essen und zu schlafen, sich um Nahrung zu kümmern oder Probleme zu erörtern, die so groß waren, dass man sie sowieso nicht lösen konnte, oder so klein, dass sie im Grunde unwichtig waren.”


Die Gespräche und die einzelnen Meinungen haben universelles philosophisches Gehalt und lassen auch mich nachdenklich werden. Wie würde ich mich im sich wiederholenden 18. November verhalten? Würde ich mich nur um mich selber kümmern, oder versuchen die Zukunft und meine Welt zu verändern? Und wie wäre das überhaupt möglich?


Diese und andere Fragen und die verstärkte Dynamik und Action nach dem vergleichsweisen ruhigen Teil II machen den III. Teil für mich wieder richtig spannend und bietet die bekannte und geliebte literarische Unterhaltung auf höchstem Niveau.


Die neue Türe, die Balle ganz am Schluss öffnet, lässt mich auf Band IV hinfiebern. Ich bin so gespannt, wo Balle mich noch hinführen wird und welche Überraschungen am 18. November auf mich warten!


“Es fühlt sich an wie eine Geschichte, die zu Ende ist, aber dann höre ich irgendwo eine Tür aufgehen. Vielleicht hat sie ja gerade erst angefangen.”


Klar bin ich ein Fangirl und möchte dich motivieren, einen Blick auf diesen Romanzyklus zu werfen, wenn du philosophischen und raffinierten Leseerlebnissen nicht abgeneigt bist!

Cover des Buches Über die Berechnung des Rauminhalts III (ISBN: 9783751809283)
Co_Wintersteins avatar

Rezension zu "Über die Berechnung des Rauminhalts III" von Solvej Balle

Spannend!
Co_Wintersteinvor einem Monat

In Solvej Balles neuem Buch "Über die Berechnung des Rauminhalts" Teil 3 befindet sich Tara Selter immer noch in einer Zeitschleife: Jeden Tag erlebt sie den 18. November erneut. Doch gleich zu Beginn des Romans trifft sie in einer Vorlesung an der Uni auf Henry Dale, dem es ebenso geht. Sie verbringen einige Zeit zusammen und vergleichen ihre Erlebnisse (und die Anzahl der Tage). Doch bald zieht es Henry zu seinem Sohn in die USA und Tara zu ihrem Thomas. Die Geschichte nimmt an Fahrt auf, als eines Tages Olga an ihr Fenster klopft, die ebenso in der Zeit feststeckt. Sie ist auf der Suche nach ihrem im 18. November verschwundenen Freund Ralph und bittet Tara und den zurückgekehrten Henry um Hilfe ...

Am Ende steht wieder ein krasser Cliffhanger, aber dieses Mal war ich vorbereitet und habe fest damit gerechnet.

Auch dieses Mal ist mein Leseeindruck wieder durchweg positiv. Die Hauptfigur Tara finde ich sehr spannend, ihre philosophischen Gedanken über die Mechanismen der Zeit sind interessant, all die Verschiebungen und Überblendungen.

Außerdem gefällt mir, dass bei aller Unaufgeregtheit (es ist ein ruhiger Text), doch etwas Mysteriöses mitschwingt, das bis zum Schluss nicht aufgelöst wird: Warum sind sie überhaupt in diesem Tag gefangen, was ist passiert? Warum brauchen neue Gegenstände bei Tara 2-3 Tage, um bei ihr zu bleiben, bei Olga aber 5 Tage. Für mich gab es eine unterschwellige Spannung, die mich gleich in einen Leseflow gebracht hat.

Alles in allem fand ich den dritten Band deutlich hoffnungsfroher, einfach weil Tara jetzt nicht mehr allein ist.

Leseempfehlung für Zeitschleifen Fans! 

Wem die ersten beiden Bände gefallen haben, der wird auch diesen lieben.

#namethetranslator : Aus dem Dänischen von Peter Urban-Halle


Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 17 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks