Fucking Berlin

von Sonia Rossi 
3,4 Sterne bei572 Bewertungen
Fucking Berlin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (291):
taniabarbosa696
vor einem Jahr

Fucking Berlin ist ein autobiografisches Buch. Es ist witzig, es ist traurig, er ist echt. Habe es gerne gelesen.

Kritisch (101):
R
Rija21
vor 8 Monaten

furchtbare umsetzung und keine so tolle geschichte

Alle 572 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fucking Berlin"

Sie wohnt in Berlin, studiert Mathematik und trifft sich am Wochenende mit Freunden. Eine normale junge Frau – auf den ersten Blick. Denn sie hat noch einen Job: Sie verkauft ihren Körper. Und sieht darin auch kein Problem. Wie kommt man als Studentin ins Rotlichtmilieu? Wie ist das, wenn man sich zum ersten Mal einem Freier hingibt? Wie kriegt man Studium, Partnerschaft und Prostitution unter einen Hut? Ein autobiographisches Bekenntnis zur käuflichen Liebe – und die freimütige Schilderung eines Doppellebens.

Alle Ausgaben von "Fucking Berlin"

Sortieren:
Buchformat:

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks