Sonja Amatis

 4.8 Sterne bei 18 Bewertungen

Neue Bücher

Die Birmingham-Akten: Nymphenreigen

 (2)
Neu erschienen am 19.11.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Sonja Amatis

Sortieren:
Buchformat:
Code 0-37: Auf Eis gelegt

Code 0-37: Auf Eis gelegt

 (3)
Erschienen am 26.02.2017
Die Birmingham-Akten: Nymphenreigen

Die Birmingham-Akten: Nymphenreigen

 (2)
Erschienen am 19.11.2018
Die Birmingham-Akten: Sirenengesang

Die Birmingham-Akten: Sirenengesang

 (2)
Erschienen am 01.09.2018
Code 0-37: Aus Feuer geboren

Code 0-37: Aus Feuer geboren

 (2)
Erschienen am 08.06.2017
Change for a kill

Change for a kill

 (2)
Erschienen am 22.11.2013
Code 0-37: In Stein gemeißelt

Code 0-37: In Stein gemeißelt

 (1)
Erschienen am 03.06.2017
Code 0-37: An heiße Eisen gerührt

Code 0-37: An heiße Eisen gerührt

 (1)
Erschienen am 16.07.2017

Neue Rezensionen zu Sonja Amatis

Neu
annlus avatar

Rezension zu "Die Birmingham-Akten: Nymphenreigen" von Sonja Amatis

magischer Mordfall
annluvor 14 Tagen

„Wird es jemals einfach? Diese Einfachheit könnte sich mal bei uns vorstellen, ich wüsste gerne, wie sie aussieht. So für fünf Minuten wenigstens. Dann kann ich sie bewundern und mich an sie erinnern, wenn ihre große Schwester Kompliziertheit wieder das Regime übernimmt und mit ihrer weltberühmten Keule namens Schicksal aus uns einprügelt.“


Die Birmingham Akten 3


Tami, Jardeen und der Golem Willarth sind wieder vereint in Birmingham. Noch geknickt und ausgelaugt von ihren Abenteuern nehmen sie ihre Polizeiarbeit wieder auf um einem blutigen Mord auf den Grund zu gehen. Das Opfer erweist sich bald schon als niederträchtiger als gedacht. Die Ermittlungen laufen in die magische Richtung, sodass auch die Hexe Isolda wieder mit von der Partie ist. Neben der Erkenntnis, dass zwei Murphy-Flüche auf die Beiden wirken – einer, der sie tot sehen will und einer, der alles gibt um sie am Leben zu halten – finden sich die Gefährten bald schon inmitten magischer Begegnungen wieder.



Wieder einmal ist es der Murphy-Fluch – der nun verstärkt durch seinen Gegenpart – auf Tami und Jardeen wirkt. Das Eingreifen von Isolda bewirkt aber dass Willarth neue Fähigkeiten entwickelt um ihnen zu helfen und sie sich soweit wieder regenerieren können, um ihre Arbeit wieder aufzunehmen. Damit steht hier der aktuelle Fall wieder mehr im Mittelpunkt – auch wenn so manche Information zu ihrer persönlichen Situation durchsickert.


Der Fall erweist sich dieses Mal als magischer – und grausamer – als die bisherigen. Dabei begegnen die Gefährten und damit auch der Leser neuen magischen Kreaturen, die neben den für die Umgebung typischen alltäglichen auftauchten. Natürlich fehlt auch hier eine gefährliche Trollbegegnung nicht. Brobro ist nicht der einzige der Nebencharaktere, die wieder in die Geschichte finden, was ich sehr sympathisch fand, da für mich viele von ihnen einfach dazugehören.


Fazit: Wieder ein spannender Teil, der nicht nur die Hauptcharaktere fordert, sondern mit all den Nebencharakteren aufwartet, die mir mittlerweile ans Herz gewachsen sind.

Kommentieren0
31
Teilen
annlus avatar

Rezension zu "Die Birmingham-Akten: Sirenengesang" von Sonja Amatis

Auseinandersetzung mit der Vergangenheit
annluvor 16 Tagen

*Tami seufzte. Was waren sie doch für ein perfektes Team! Einer kaputter als der andere.*


Birmingham Akten 2


Der Springerermittler Jardeen befindet sich immer noch in Birmingham. Als sich die Zeichen häufen, dass er bald schon von seinem Fall abgezogen werden könnte, kommt es zu einem Anschlag auf eine Sportlerin. Jardeen ist sich sicher: Der Murphy-Fluch hat wieder zugeschlagen und will ihn zwingen sein Schicksal zu erfüllen und an Tamis Seite zu bleiben. Gefangen zwischen dem Trauma, das das bisher erlebte ausgelöst hat, den neuen Ermittlungen und dem Zwang den Murphy-Fluch nicht noch mehr Leben zu opfern müssen sich die Beiden nun auch noch mit ihrer Abstammung auseinandersetzen.



Der Band beschäftigt sich zwar mit einem neuen Fall, die Ereignisse um Jardeen und Tami hängen aber doch sehr mit dem bisher Geschehenen zusammen. Auch die neue Weltordnung mitsamt der Vielzahl an mythischen Kreaturen wird nicht mehr genau erklärt, sodass es sehr hilfreich ist, den ersten Teil der Reihe zu kennen um die Zusammenhänge zu verstehen.


Die Handlung wird hier an sportlichen Ereignissen aufgehängt. So begegnet man Jardeen, Tami und den sympathischen Golem Willarth erst einmal bei einem neuerlichen Trollfußballspiel, das wieder einmal gefährlich verläuft. Der eigentliche Fall beginnt dann mit einer Bombe, die die Siegerin der Kanalspiele tötet.


Allerdings werden die Ermittlungen sehr in den Hintergrund geschoben. Viel wichtiger sind die Probleme mit denen sich die Hauptcharaktere herumschlagen müssen. Nicht nur haben beide mit einem Trauma zu kämpfen, auch die ältere Vergangenheit und ihre Abstammung spielen ihnen böse mit. So muss Tami mehr über seine Mutter erfahren, während Jardeens mystisches Erbe einer Nymphe einen alles andere als guten Einfluss auf sein Leben hat. Mit dem Golem Willarth, der seine naiv-kindliche Art langsam verliert, weil er die Härten des Lebens entdeckt und seine Existenz selbst in Frage stellen muss, bilden sie ein recht trauriges Team. Allerdings führten viele Gedanken und Offenbarungen auch dazu, dass sie als Charaktere zwar immer wieder mein Mitleid erregten aber auch sehr tiefgründig wurden. Mir jedenfalls gefiel, dass sie nicht heldenhaft alle Abenteuer überstehen können, sondern dass jede Gefahrensituation auch Narben hinterlässt, da ich das als deutlich realistischer empfand als das bloße Überstehen tödlicher Situationen.


Der Murphy-Fluch bleibt als nicht leicht fassbare Gefahr im Hintergrund, die sich aber immer wieder aktiv und mit großen Folgen in ihr Leben einmischt. Obwohl sowohl Jardeen als auch Tami sich gegenseitig brauchen um vieles des Erlebten zu überstehen hat ihr magisches Aneinandergebunden sein nichts romantisches an sich. Zwar kommen sich die Beiden näher aber ihre Aussprachen zeigen auch, dass sie viel zu viel im Leben erlebt haben, als dass einfache (Beziehungs-)Kontakte möglich wären. So hatte ihr Zusammensein immer wieder einen melancholischen Beigeschmack. In solchen Momenten war es oft der absolut liebenswerte Willarth, der die Situation rettete und eine positivere Stimmung schaffte.


Fazit: Der Band war stellenweise dramatisch, dann wieder spannend - insgesamt gab er sehr viele Einblicke in den Charakter von Jardeen und Tami, die immer neue Gefahren und bewegende Situationen auf sich nehmen müssen um ihrem Schicksal näher zu kommen. Ein sehr guter Band!

Kommentieren0
36
Teilen
annlus avatar

Rezension zu "Die Birmingham-Akten: Golemjammer (German Edition)" von Sonja Amatis

Auftakt für magische Ermittlungen
annluvor 5 Monaten

*Ein Romantikgolem mit dem Gemüt eines verfressenen, faulen, sehr dümmlichen Miniaturbärens. Wen sonst sollte man bei Mordermittlungen an seiner Seite haben wollen?*


Die Birmingham Akten Band 1


Vierhundert Jahre in der Zukunft: Die Polkappen sind geschmolzen, die große Flut hat die Erde verändert. Technologie hat an Bedeutung verloren, dafür arbeiten jetzt mystische Kreaturen im Dienste der Menschen. Jardeen Charmal ist Springer bei der Polizei. Als solcher ermittelt er immer dann, wenn die örtlichen Beamten in einen Fall verwickelt sind. Ein Mord an einem Polizisten bringt ihn in seine Heimatstadt Birmingham, die er eigentlich nie wieder betreten wollte. Dort soll er mit Hilfe seines neuen Golems – der so ganz anders ist, als alle anderen seiner Art – nicht nur den Fall lösen, sondern auch den verschwundenen Tami finden.



Der Band ist der Auftakt einer neuen Reihe. Der Beginn nimmt sich relativ lange Zeit um die neuen Verhältnisse auf der Erde zu erklären. Ganz nebenbei werden dabei auch eine Menge mystischer Kreaturen und ihre neuen Hauptarbeitsbereiche eingeführt. So begegnet der Leser Drachen, Greife, Hexen, Kobolde, Feen, Trolle, Oger und so manche weniger bekannte Wesen. Eines davon ist auch der Golem Willarth, der Jardeen zur Seite steht. Eigentlich sind diese zum Leben erweckten Hexenprodukte weder dazu in der Lage zu fühlen noch freundlich zu sein. Willarth wurde mit „Winnie Puh“, „Peter Pan“ und „Den Leiden des jungen Werthers“ als Ausgangslage zum Leben erweckt und ist damit naiv und anschmiegsam wie ein Kind – dafür umso liebenswerter. Entgegen seiner Befürchtungen hilft er auch bei den Ermittlungen mit.


Jardeen als Hauptcharakter tritt erst einmal in seiner Funktion als Polizeispringer auf. Seine Persönlichkeit bleibt distanziert und erst langsam, langsam eröffnen sich dem Leser Einblicke in sein Leben und seine Charakterzüge. Dabei wird klar, dass es in seiner Vergangenheit so manches gibt, das er noch zu verarbeiten hat.


Nach der Einführung mit Jardeen im Mittelpunkt tauchen Abschnitte auf, die sich Tami widmen, sodass dem Leser bald klar ist, dass er noch lebt. In seiner derzeitigen Situation – gefangen und verzweifelt – bekommt man allerdings noch keinen wirklich ausführlichen Eindruck von seinem Charakter, das muss erst einmal auf seine Befreiung warten.


Der Band ist der Auftakt einer Reihe, in dem zwar ein Mordfall geklärt werden kann, die Hintergrundstory aber weiterläuft.


Fazit: Die Idee eine Zukunft ganz ohne Technologie, dafür mit umso mehr Magie zu schaffen, fand ich sehr ansprechend. Auch die Charaktere konnten überzeugen. Die Lösung des Falls war unerwartet und so hat das ganze Rundumpaket gepasst. Werde die Reihe sicher im Auge behalten.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks