Sonja Bullen Miss Apfelblüte

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 28 Rezensionen
(16)
(16)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Miss Apfelblüte“ von Sonja Bullen

Die 13-jährige Feli ist mit ihrer Familie von Hamburg aufs platte Land gezogen. Hier ist wirklich gar nichts los, es gibt nur Kuhställe, Matschpfützen und blühende Apfelbäume. Na großartig! Weit weg von ihrer Clique fühlt sich Feli total einsam - und dann macht ihr Freund Ben auch noch Schluss. Klar, dass Feli sich jetzt in richtiger Weltuntergangsstimmung befindet. Aber dann gibt es doch einen Lichtblick: Den süßen Peer aus dem Tanzkurs. Feli ist aber nicht die Einzige, die gerne mit Peer auf dem Blütenfest des Dorfes tanzen würde ...
Diese Geschichte macht Lust auf das schöne Landleben! Sonja Bullen erzählt gewohnt warmherzig und mitreißend.

Super süßes Buch für Zwischendurch :)

— Letizia00

Super Jugendbuch, was auch gern von älteren Semestern gelesen werden kann

— Steph86

Ein tolles Jugendbuch das man auch als Erwachsener lesen kann, Freundschaft, Liebeskummer und erste Liebe

— jutini

War nicht ganz mein Buch

— lisaaafr

Wunderbar witzige Sommerlektüre

— CorinnaWieja

Schöne, kurzweilige Geschichte :-)

— BlueOcean8519

Eine süßes Jugendbuch. Sehr zu empfehlen für Teenager, da es Tipps fürs Leben mitgibt.

— LubaBo

Eine schöne erfrischende Geschichte für zwischendurch!

— Lesezirkel

Ein super tolles Buch aus der Pink-Reihe

— Antek

Eine tolle Geschichte die ich nur weiter empfehlen kann!!!

— Solara300

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Uns erwartet ein orientalisch angehauchtes Königreich, das fast aus einem Märchen entsprungen sein könnte.

Soley-Laley

Evolution - Die Quelle des Lebens

Guter dritter Band . Oute mich als Quabbel-Fan - nur das Ende Flasht mich nicht.

Buchverrueggt

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Großartiger Abschuss meiner absoluten Lieblingsbuchreihe!!! Jonathan Stroud übertrifft sich wieder einmal selbst!

Nora3112

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Leider kann ich einfach nciht mit Adelina warm werden

enchantedletters

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Super Buch mit überraschenden Handlungen.

cecilyherondale9

Die Gabe der Auserwählten

Für mich ist es das beste Buch dieser Reihe bisher! Ich liebe es!!! Kann den 4. Teil kaum erwarten.

Alina9714

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Geschichte, vor allem für Dorfmädchen

    Miss Apfelblüte

    rosinchen_

    22. October 2017 um 12:21

    Informationen: Autorin: Sonja Bullen, Verlag: Pink (Oetinger Taschenbuch), Seiten: 188 Inhalt: Die 13-Jährige Feli ist genervt: Gemeinsam mit ihren Eltern soll sie von Hamburg aufs platte Land nach Sauenstedt ziehen! Vor Allem fehlt ihr ihre Clique inklusive ihrem Freund Ben. Und als dieser auch noch Schluss macht, hat Feli ihren persönlichen Tiefpunkt erreicht. Doch plötzlich gibt es da etwas, was ihr einen Lichtblick verschafft: Da wäre der süße Peer aus ihrem Tanzkurs, mit dem sie gerne am Apfelblütenfest tanzen würde. Leider, leider ist sie nicht die einzige, die sich für ihn interessiert... Meinung: Durch das Cover wurde ich sofort auf das Buch aufmerksam und als ich mir schließlich noch den Klapptext durchgelesen hatte, wusste ich: Dieses Buch ist wie für mich gemacht! Auch der Titel erscheint für mich sehr passend. Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich weiß, dass es mich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Man konnte sich so gut in Feli hineinversetzen und ihre Wut und Trauer auch sehr gut verstehen. Außerdem hat es mich echt traurig gemacht, dass es zu diesem Buch keine Fortsetzung gibt. Schließlich hätte mich die weiterführende Story zwischen den ganzen Jugendlichen aus Sauenstedt wirklich sehr interessiert! Also eine dicke Empfehlung für 12 - 14-Jährige.  Viel Spaß beim Lesen, wünscht rosinchen_ :)

    Mehr
  • Miss Apfelblüte

    Miss Apfelblüte

    Steph86

    07. August 2015 um 11:19

    Buchinhalt Landleben für Anfänger Ausgerechnet aufs platte Land! Womit hat Feli es nur verdient, dass sie mit ihren Eltern von Hamburg nach Sauenstedt ziehen muss? Hier ist wirklich gar nichts los, weit und breit gibt es nur Kuhlställe, Matschpfützen und Apfelbäume. Und ohne ihre Clique fühlt Feli sich total einsam. Als dann auch noch ihr Freund Schluss macht, herrscht bei Feli natürliche Weltuntergangsstimmung. Aber einen Lichtblick gibt es noch: Den süßen Peer aus dem Tanzkurs. Feli ist allerdings nicht die Einzige, die gerne mit ihm auf dem Apfelblütenfest des Dorfes tanzen würde...   Leseeindruck Das Buch umfasst knapp 200 Seiten. Es lässt sich schnell und flüssig lesen, was nicht zuletzt am guten Sprachstil der Autorin liegt. Sie verwendet eine bildhafte Sprache, um den Leser in die Welt des Buches abtauchen zu lassen. Für mich war es eine tolle erfrischende Story, die vor allem die heißen Temperaturen im Moment erträglich machen. Es geht um jugendspezifische Probleme, aber das Buch kann durchaus auch von älteren Semestern gelesen werden. Mich hat das Buch super unterhalten. Ich konnte vom Alltagsstress abschalten und gebe gern eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Miss Apfelblüte

    Miss Apfelblüte

    Glimmerchen

    03. August 2015 um 20:00

    Allgemeines zum Buch Buchtitel:  Miss Apfelblüte,  Autorin: Sonja Bullen, Seitenanzahl:188, Erschienen bei : Pink (Oetinger), Erscheinungsjahr:2015, Preis: 9,99€,  ISBN:  978-3864300394   Und darum geht's:      Die 13-jährige Feli ist mit ihrer Familie von Hamburg aufs platte Land gezogen. Hier ist wirklich gar nichts los, es gibt nur Kuhställe, Matschpfützen und blühende Apfelbäume. Na großartig! Weit weg von ihrer Clique fühlt sich Feli total einsam - und dann macht ihr Freund Ben auch noch Schluss. Klar, dass Feli sich jetzt in richtiger Weltuntergangsstimmung befindet. Aber dann gibt es doch einen Lichtblick: Den süßen Peer aus dem Tanzkurs. Feli ist aber nicht die Einzige, die gerne mit Peer auf dem Blütenfest des Dorfes tanzen würde  (Quelle : Amazon) Meine Meinung:  Dieses Buch mit den knapp 200 Seiten. Lässt sich sehr schnell und gut weglesen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr bildlich.  Die Protagonistin Feli war mir am Anfang des Buches nicht wirklich sympathisch, ständig hatte sie etwas zu meckern, dies wurde jedoch zum Ende hin besser. Das gesamte Buch ist  nicht wirklich tiefgründig aber zum Entspannen und zwischen durchlesen sehr gut geeignet. Es vermittelt eine perfekte Frühlings/ Sommerstimmung. Fazit:      Kein Buch was man unbedingt gelesen haben muss. Aber für den Sommer für zwischendurch und gerade für die etwas jüngeren eine schöne Lektüre. 4/5 Sternen                                                              

    Mehr
  • Erfrischend, herzerwärmend, authentisch: Sonja Bullen kann man nur weiterempfehlen!

    Miss Apfelblüte

    Sonja-Maren

    Klappentext: Die 13-jährige Feli ist mit ihrer Familie von Hamburg aufs platte Land gezogen. Hier ist wirklich gar nichts los, es gibt nur Kuhställe, Matschpfützen und blühende Apfelbäume. Na großartig! Weit weg von ihrer Clique fühlt sich Feli total einsam - und dann macht ihr Freund Ben auch noch Schluss. Klar, dass Feli sich jetzt in richtiger Weltuntergangsstimmung befindet. Aber dann gibt es doch einen Lichtblick: Den süßen Peer aus dem Tanzkurs. Feli ist aber nicht die Einzige, die gerne mit Peer auf dem Blütenfest des Dorfes tanzen würde ... Diese Geschichte macht Lust auf das schöne Landleben! Sonja Bullen erzählt gewohnt warmherzig und mitreißend. Meine Meinung: Die Autorin hat einen erfrischend - authentischen Schreibstil. Die Story ist witzig, aber nicht oberflächlich. Feli muss sich mit einer neuen Umgebung auseinandersetzen, Freunde finden, ihr begegnen Liebeskummer und Heimweh, genauso wie Eifersucht und peinliche Situationen. Sonja Bullen hat eine authentische Story geschaffen, die man gar nicht aus der Hand legen möchte. Im hinteren Drittel wurde ich immer trauriger - denn ich hätte Feli so gerne noch länger begleitet' Fazit: Eine herzerwärmende Geschichte, die zeigt, dass neue Situationen gemeistert werden können!!! Super Unterhaltung, einfach toll! Sechs Sterne - wenn es sie denn gäbe!

    Mehr
    • 2
  • Eigentlich gut, aber lest den Klappentext nicht!

    Miss Apfelblüte

    Tomatenkind

    19. July 2015 um 12:49

    Inhalt (sollte man vorher nicht lesen): Ausgerechnet aufs platte Land! Womit hat Feli es nur verdient, dass sie mit ihren Eltern von Hamburg nach Sauenstedt ziehen muss? Hier ist wirklich gar nichts los, weit und breit gibt es nur Kuhställe, Matschpfützen und Apfelbäume. Und ohne ihre Clique fühlt Feli sich total einsam. Als dann auch noch ihr Freund Schluss macht, herrscht bei Feli natürlich richtige Weltuntergangsstimmung. Aber einen Lichtblick gibt es doch: den süßen Peer aus dem Tanzkurs. Feli ist allerdings nicht die einzige, die gerne mit ihm auf dem Apfelblütenfest des Dorfes tanzen würde... Meine Meinung: Ja, jetzt wo ihr den Klappentext gelesen habt, braucht ihr das Buch nicht mehr zu lesen, denn viel mehr passiert eigentlich nicht. Es sollten im Klappentext ja eigentlich nur die Ausgangslage beschrieben werden und der entscheidende Auslöser zur Handlung. Und eben nicht schon die ganze Handlung und nur das Ende muss man dann selber lesen... Es ist schade, dass das Buch deswegen eben auch nicht wirklich spannend war, denn der Schreibstil und auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen! Es war mal was für zwischendurch und zum sich wieder jung fühlen :) Felis anfängliche "Sauenstedt ist blöd"-Einstellung kann man ja auch absolut nachvollziehen, denn sie ist eben erst 13 und jüngere Leser können sich sicher gut mit ihr identifizieren. Auch die Liebesgeschichte ist niedlich, auch wenn ich der Meinung bin, dass das alles etwas zu leicht ging (aber naja, ist ja ein Buch :)). Fazit: Für die angegebene Altersklasse auf jeden Fall empfehlenswert und auch für alle, die mal etwas leichteres für zwischendurch wollen, aber den Klappentext sollte man vorher nicht lesen.

    Mehr
  • Liebeskummer auf dem Lande, Freundschaft und erste Liebe?

    Miss Apfelblüte

    jutini

    13. July 2015 um 20:45

    Eine tolle Geschichte über Freundschaft, die erste Liebe und den ersten Liebeskummer. Sonja Bullen beschreibt ganz toll wie schwer es ist aus der Großstadt aufs Land zu ziehen, seine Freunde und den ersten Freund zurück zu lassen und eine Fernbeziehung zu führen,wenn es doch die erste Liebe ist. Der erste Liebeskummer, die neu geschaffenen Freundschaften und das prickelnde Gefühl von neu eingezogenen Schmetterlingen. Eine süße Geschichte für junge Leseratten die man auch als Erwachsener gut lesen kann

    Mehr
  • Ganz ok

    Miss Apfelblüte

    lisaaafr

    12. July 2015 um 19:53

    Inhalt Die 13-jährige Feli ist mit ihrer Familie von Hamburg aufs platte Land gezogen. Hier ist wirklich gar nichts los, es gibt nur Kuhställe, Matschpfützen und blühende Apfelbäume. Na großartig! Weit weg von ihrer Clique fühlt sich Feli total einsam - und dann macht ihr Freund Ben auch noch Schluss. Klar, dass Feli sich jetzt in richtiger Weltuntergangsstimmung befindet. Aber dann gibt es doch einen Lichtblick: Den süßen Peer aus dem Tanzkurs. Feli ist aber nicht die Einzige, die gerne mit Peer auf dem Blütenfest des Dorfes tanzen würde ... Diese Geschichte macht Lust auf das schöne Landleben! Sonja Bullen erzählt gewohnt warmherzig und mitreißend. Meinung Mich hat das Buch nicht so richtig überzeugt. Der Inhalt war ganz ok. Ich kann die verstehen, wenn man von heute auf morgen aus der Großstadt zieht und aufs Land zieht. Aber für mich war die Geschichte nichts besonders. Ich hatte etwas anders erwartet auf der einen Seite. Aber, ich muss auch die Autorin loben. Die Geschichte liest sich sehr schnell und flüssig. Da der Schreibstil wirklich sehr gut ist. Mir hat er richtig gefallen (der Schreibstil).  Aber trotzdem danke, dass ich das Buch lesen konnte, auch wenn mir es nicht so gefallen hat. Ich werde auf jeden fall der Autorin noch eine Chance geben.

    Mehr
  • Ein tolles Buch für zwischendurch

    Miss Apfelblüte

    Lena205

    12. July 2015 um 18:38

    Inhalt Felis Eltern haben beschlossen, dass sie von Hamburg aufs Land ziehen. Sie wollen sich einen Traum verwirklichen. Nur Feli findet das schrecklich. Auf dem Land ist nichts los und sie ist weit weg von ihren Freunden, besonders von ihrem Freund Ben. Sie kann ihn nur noch am Wochenende sehen und auch nicht jedes Wochenende. Ihre Beziehung leidet sehr darunter, vor allem, als Feli ihm das Dorf zeigt und nicht richtig über die Angebote recherchiert hat, was in einem Desaster endet. Meinung Das Buch lässt sich durch den lockeren Schreibstil schnell lesen. Es ist in der Ich-Perspektive geschrieben, was ich etwas unpassend finde, da man trotzdem nicht viel über die Protagonistin erfährt. Feli ist mir zwar nicht unsympathisch, aber richtig einschätzen konnte ich sie nicht. Die anderen Protagonisten werden auch nicht sehr genau beschrieben, aber ich konnte sie besser einordnen. Ihren Freund konnte ich erst am Ende richtig verstehen, dort wurde er mir dann aber auch sehr sympathisch. Peer, ein Junge aus dem Dorf, hat mir hingegen von Anfang an sehr gut gefallen. Felis Freunde waren insgesamt auch sehr passend für das Buch. Die Geschichte hat mir insgesamt gut gefallen, da sie sich sehr leicht lesen lässt. Man muss sich nicht sehr viele Namen merken, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Es geschehen zwar nicht wirklich unerwartete Dinge, aber man kann für eine kurze Zeit völlig abschalten und mit Feli mitleiden. Fazit Ein tolles Buch für zwischendurch! Lesenswert für Mädchen zwischen 10 und 13 Jahren.

    Mehr
  • Leserunde zu "Miss Apfelblüte" von Sonja Bullen

    Miss Apfelblüte

    katja78

    Landlust, Liebe, Lockenkopf Liebe Leser, bei PINK geht es mit dieser Neuerscheinung von Sonja Bullen weiter. Kuhställe, Matschpfützen und Apfelbäume - Weltuntergangsstimmung bei Feli in " Miss Apfelblüte". Empfohlenes Lesealter ab 12 Jahren Feli ist mit ihrer Familie von Hamburg aufs platte Land gezogen. Hier ist wirklich gar nichts los, weit und breit nur Kuhställe, Matschpfützen und Apfelbäume. Na großartig! Ohne ihre Clique fühlt Feli sich total einsam – und ausgerechnet jetzt macht auch noch ihr Freund Ben Schluss. Klar, dass Feli sich in richtiger Weltuntergangsstimmung befindet. Aber dann gibt es doch einen Lichtblick: den süßen Peer aus dem Tanzkurs. Feli ist allerdings nicht die Einzige, die gerne mit ihm beim Blütenfest des Dorfes tanzen würde ... Leseprobe Sonja Bullen, geboren 1977, studierte am Institute of Children’s Literature in Connecticut „Writing for Children and Teenager". Ihr Jugendbuch-Debüt "Easy going – Sydney" erschien beim Oetinger Taschenbuch Verlag. Die Autorin lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und einer treuen Labradorhündin in der Nähe von Bremen. Wir suchen für Sonja Bullens neuen Roman insgesamt 20 Leser (gerne mit Kindern im Lesealter), die gerne das Buch  gemeinsam in der Leserunde lesen & rezensieren möchten. Blogger dürfen sich gerne mit ihre Blog Url bewerben. Bewerbungsfrage: Uns interessiert euer Eindruck zur Leseprobe Schaut euch doch mal auf der Verlagsseite um, da warten weitere, interessante Neuerscheinungen auf euch.       Pink up your life!                                                                        Eure Katja *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.

    Mehr
    • 226
  • Aller Anfang ist schwer... ;)

    Miss Apfelblüte

    SweetSmile

    11. July 2015 um 15:44

    Zum Inhalt:  Landleben für Anfänger Ausgerechent aufs platte Land! Womit hat Feli es nur verdient, dass sie mit ihren Eltern von Hamburg nach Sauenstedt ziehen muss? Hier ist wirklich gar nichts los, weit und breit gibt es nur Kuhställe, Matschpfützen und Apfelbäume. Und ohne ihre Clique fühlt Feli sich total einsam. Als dann auch noch ihr Freund Schluss macht, herrscht bei Feli natürlich richtige Weltuntergangsstimmung. Aber einen Lichtblick gibt es doch: den süßen Peer aus dem Tanzkurs. Feli ist allerdings nicht die einzige, die gerne mit ihm auf dem Apfelblütenfest des Dorfes tanzen würde... persönliche Wertung:  Schon das Cover des Buches hat mir richtig gut gefallen, so jugendlich frisch und dann diese wundervollen Frühlingsfarben mit den Apfelblüten die super zum Titel passen! :) Natürlich musste ich es haben... Das Buch ist toll geschrieben und lässt einen in die Welt einer jungen Frau eintauchen. Ich habe mich gleich an meine eigene erste große Liebe erinnert und konnte super mit Feli mitfühlen... Die Autorin hat es geschafft, dass ich mich perfekt in Felis Lage versetzten konnte, aufs Land ziehen, Freunde zurück lassen, neue Schule und das alles gegen den eigenen Willen in einer Zeit in der man eh lieber bei seinen Freunden als zu hause ist. Und dann musste sie ja auch noch ihren Freund zurück lassen, klar dass sie diese Situation alles andere als super findet.  Besonders gut hat mir gefallen, dass sie im Laufe es Buches ihre trotzige Einstellung aufgibt und wieder beginnt positiv zu denken. Vieles im Leben liegt eben auch an der Einstellung! :) Fazit:  Ein schönes und erfrischendes Jugendbuch welches mich an meine eigene Jugend zurückdenken lies... 

    Mehr
  • Miss Apfelblüte macht Leselaune

    Miss Apfelblüte

    CorinnaWieja

    06. July 2015 um 17:25

    Für Feli wird ein Albtraum wahr. Das Großstadtmädchen muss mit seinen Eltern von Hamburg aufs platte Land ziehen, wo es noch nicht mal Internet gibt. Ohne ihre Freunde fühlt sich Feli total einsam und in Sauenstedt findet sie nur schwer Anschluss. Alles ist ungewohnt, angefangen von Hausschweinen, die tatsächlich im Haus herumlaufen, bis hin zu "Fachgesprächen" über Traktoren. Dann scheitert auch noch ihre Fernbeziehung zu ihrem Freund Ben. Zum Glück gibt es jedoch Felis Nachbarin Sara, die mit ihr in dieselbe Klasse geht, und die die Einzige zu sein scheint, die mit der "Großstadttussi" Freundschaft schließen will. Und dann ist da auch noch Peer, der ihr Tanzpartner beim Tanzkurs wird, und ihre Gefühle kräftig durcheinanderwirbelt. Doch nicht nur ihre, sondern auch Saras ... Auch bei Miss Apfelblüte schreibt Sonja Bullen gewohnt erfrischend und einfühlsam. Man kann sich gut in Feli, ihre Ängste und Befürchtungen, hineinversetzen. Dabei werden die Themen Trennung und Neuanfang auf unterhaltsame Weise behandelt. Ich musste beim Lesen immer wieder Schmunzeln, weil Feli schon auch gerne mal von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert. Der Schreibstil ist locker und flüssig und das Buch wird aus der Ich-Perspektive, also aus Felis Sicht, erzählt. Durch den bildhaften Erzählstil fühlt man sich buchstäblich an ihre Seite ins ländliche Flair von Sauenstedt versetzt. Eine richtig schöne Frühlingslektüre, die gute Laune macht.

    Mehr
  • Umzug aufs Land

    Miss Apfelblüte

    Sternenstaubfee

    22. June 2015 um 18:27

    Feli zieht mit ihren Eltern von Hamburg nach Sauenstedt, da ihre Mutter hier eine neue Arbeitsstelle als Lehrerin bekommen hat. Feli ist gar nicht begeistert und findet das Landleben einfach nur langweilig und öde. Außerdem vermisst sie ihre Freundinnen und ganz besonders ihren Freund Ben. Ob Feli sich mit dem Landleben doch noch anfreunden kann? Mein Leseeindruck: Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Es ist eine locker-leichte Teenager-Geschichte über die Liebe und die Freundschaft, und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Feli eine Weile zu begleiten. Sie ist eine sympathische Protagonistin, in die ich mich gut hineinversetzen konnte. Alle Figuren im Buch waren für mich sehr authentisch, und auch die Sorgen und Probleme von Feli waren nachvollziehbar. Ich glaube, viele junge Leserinnen können sich mit Feli identifizieren. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, sehr leicht und unkompliziert, wie es für ein Jugendbuch sein sollte.

    Mehr
  • Ein Jugendroman, der nicht nur Mädchenherzen höher schlagen lässt!

    Miss Apfelblüte

    Samy86

    21. June 2015 um 19:56

    Inhalt: Raus aus dem Großstadtdschungel und ab aufs Land?! Nicht mit mir!!! Genau dies planen die Eltern von Feli und die Entscheidung missfällt ihr total. Sämtliche Tricks, Ausreden und Überredungskünste scheitern kläglich und so muss sie sich schweren Herzens von ihrer gewohnten Umgebung, ihren Freunden trennen und vor allem mit der bevorstehenden Einsamkeit fern ab von allem auseinander setzen. Jeglicher Kontakt gestaltet sich mühsam, denn anscheinend scheint das kleine Kuhkaff namens Saustadt von moderner Technik noch nie etwas gehört zu haben und auch das Integrieren in ihre neue Schule scheitert kläglich. Doch dann findet sie doch noch einen Hoffnungsschimmer der ihre miese Stimmung etwas aufbessert - Peer, ein süßer Typ der mit ihr den Tanzkurs besucht. Die Konkurrenz jedoch ist stark und so muss Feli ordentlich Überzeugungsarbeit leisten um den hübschen Peer in ihren Bann zuziehen. Aber wie stellt man dies an, wenn man als Großstadt-Tussi und Tollpatsch seinen Ruf weg hat...? Meine Meinung: "Zimtschneckeknüsse" war der erste Jugendroman von Sonja Bullen, mit dem sie mich total begeistert und zugleich als Leserin gewonnen hat. So habe ich mich umso mehr gefreut als nun " Miss Apfelblüte " aus ihrer Feder erschienen ist. Ich mag ihren lockeren, peppigen, jugendlichen und flüssigen Schreibstil, der es binnen von ein paar Worten schafft, den Leser in ihre Handlung zu entführen und Schauorte & Protagonisten einem so nahe bringt, als sei man selbst vor Ort und zugleich die Person, die diese Handlung am eigenen Leibe erfährt. Wirklich ein tolles und interessante Lese-Feeling, das durch diesen Schreibstil aufkommt. Feli ist in meinen Augen eine typische 13-Jährige. Zickig, süß und voller Emotionen, die das ein oder andere mal überkochen und in vollen Ausmaß zum Vorschein kommen. Um ehrlich zu sein, konnte ich mich mit ihr und ihrem Verhalten manchmal selbst als 13 Jährige identifizieren. Schrecklich ist für sie vor allem, dass sie ihre erste große Liebe Ben und auch ihre beste Freundin & Seelengefährtin zurück in Hamburg lassen muss. Doch die Krone wird dem Drama durch die mittelalterliche Technik in Sauenstadt aufgesetzt. Am aller besten gefiel mir jedoch, wie sie mit der ganzen Situation umzugehen lernt und so charakterlich einen riesen Wachstum durchlebt, der sie im späteren Verlauf als Hauptprotagonistin auszeichnet. Das Cover, wie soll ich es sagen, ist absolut " WOW ". Sein schlichtes, jugendliches und verspieltes Auftreten mag ich total und zugleich spiegelt es auch den Buchtitel in vollen Zügen wieder. Fazit: Ein Jugendroman der nicht nur Mädchenherzen höher schlagen lässt und sich durch tolle Charaktere, einer witzig spritzigen Handlung und einem Hauch Liebe & Drama voll und ganz von sich überzeugen kann!

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789

    dorli

    11. June 2015 um 20:30
  • Landleben für Anfänger

    Miss Apfelblüte

    LubaBo

    09. June 2015 um 23:17

    Landleben für Anfänger Inhalt: Feli ist gebürtige Hamburgerin und zieht zum neuen Schuljahr mit ihren Eltern von der Großstadt in das ländliche Sauenstedt, wo es nur Kuhställe, Matschpfützen und Apfelbäume gibt. Nun ist Feli neue an der Schule und findet keinen Anschluss. Dass liegt vor allem daran, weil sie Ihre alte Clique, aber auch vor allem ihren Freund Ben vermisst. Da sie aber leider in diesem Kuhkaff keinen Empfang hat vereinsamt Feli und findet keine Anschluss mehr zu ihren alten Freunden und zu Ben. Meine Meinung: Feli ist ein sehr authentischer Charakter. Die Autorin hat ihr Leid und ihr daraus resultierendes Verhalten sehr gut und plausibel beschrieben. Feli tat mir in ihrer Situation echt leid. Es ist nicht schön wenn man merkt dass sich für alle die Welt weiter dreht, aber man selbst auf der Stelle tritt und nicht weiter kommt. Und dazu kommt noch eine verständnislose Mutter die knall hart ihr Ding durchzieht und auch mal ihre eigenen Bedürfnisse der Familie überstellt. Was ja nicht immer negativ ist, aber für ein pubertäres Mädchen dann leider auch nicht immer nachvollziehbar. Da hilft dann nur noch eine echt treue Freundin. Lisa ist eine Person, von der ich mir wünsche, dass jeder so eine an seiner Seite hat. Die trotz einer weiten Entfernung ihrer besten Freundin die Treue hält und sie nicht enttäuscht. Feli konnte sich immer bei Lisa ausheulen und traf auch immer auf Verständnis. Ben hingegen war für mich ein schwieriger Charakter. Sehr sprunghaft und nicht greifbar. Ich wusste nicht woran ich bei ihm war. Dies war dann wahrscheinlich auch beabsichtigt von der Autorin, weil man dadurch auch nicht sagen konnte wie ernst er es mit Feli meinte. Zum Ende hin hat er mich aber ganz schön positiv überrascht. Er hat ein vorbildliches Verhalten gezeigt, woran man sich ein Beispiel nehmen sollte. Aber auch in Sara findet Feli eine gute Freundin. Es ist zwar nur der Anfang einer sehr guten Freundschaft, die im Buch beschrieben wird, aber man merkt auf jeden Fall potential. Peer ist echt ein süßer Junge. Ich fand es sehr charmant wie er sich Feli langsam genähert hat und vor allem wie er sich um sie gekümmert hat. Schade ist nur, dass er erst so richtig in der zweiten Hälfte des Buches seinen Auftritt hat. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, dies entspricht aber der Zielgruppe. Man kann der Story gut folgen und sie geriet auch nie ins stocken. Ich wurde sehr gut unterhalten. Man könnte das Buch in zwei Abschnitte teilen. In der ersten Hälfte des Buches geht es viel um Felis zurückgelassenes Leben und um ihr Problem sich in das neue Umfeld einzufügen. Im Zweiten Teil geht es um ihr neu arrangiertes Leben, wie sie neue Freundschaften schließt und anfängt Sauenstedt zu mögen. Fazit: Das lesen dieses Buches hat mir sehr viel Freude bereitet. Es ist ein zuckersüßes Buch, das Teenagern viel mitgeben kann. Das Buch zeigt wie man als Jugendlicher verantwortungsvoll und bewusst Handelt.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks