Sonja Danowski , Sonja Danowski Kleine Nachtkatze

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kleine Nachtkatze“ von Sonja Danowski

Bald ist großes Sommerfest im Tierheim. Der kleine Toni liebt Tiere, insbesondere Katzen, über alles. Deshalb möchte er unbedingt auch etwas zum Fest beitragen und spendet seine liebsten Kuscheltiere. Vor dem Schlafengehen vermisst er seine kuscheligen Freunde allerdings sehr. Zum Trost schenkt ihm Mama ihren geliebten alten Stoffkater Paul. Von da an sind Toni und Paul unzertrennlich. Weil Toni sich so gut um Paul kümmert, überrascht ihn seine Mama bald mit einer kleinen Katze. Jetzt hat Toni endlich ein eigenes Haustier, für das er sorgen kann.

Das wunderschönste Bilderbuch, das ich je in Händen halten durfte. Traumhaft schöne Illustrationen. Auch für große Katzen-Fans!

— Cailess

KLEINE NACHTKATZE zählt für mich zweifelsfrei zu den Juwelen der Bilderbuchwelt.

— Makimura

Perfekt für Liebhaber romantischer Bilderbücher. Für meinen Geschmack zu viel "Heile-Welt-Perfektion".

— EmmyL

Eine wunderschöne Geschichte mit wirklich tollen Zeichnungen. Ein wahrer Bilderbuchschatz.

— Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein feinfühlig illustriertes Bilderbuchkunstwerk

    Kleine Nachtkatze

    Makimura

    08. February 2017 um 20:54

    Mit Freude beobachtete ich, dass in letzter Zeit einige wunderbare und künstlerisch hochwertige Bilderbücher erschienen sind, KLEINE NACHTKATZE zählt für mich zweifelsfrei zu den Juwelen der Bilderbuchwelt. Besonders die Bilder haben es mir angetan, ich besitze bereits ein anderes Buch der Illustratorin mit dem Titel DER ANFANG, das ebenso kunstvoll illustriert, jedoch im Gegensatz zu dieser Katzengeschichten das sehr traurige Kriegsthema behandelt. KLEINE NACHTKATZE ist ein Wohlfühlbuch. Die realistischen Gemälde beinhalten unzählige Details und ermöglichen es durch ihre Fülle in die ganz eigene Welt einzutauchen. Meine Kinder lieben die Bilder ebenso wie ich, beim Vorlesen können wir minutenlang auf einer Doppelseite verweilen, wir erkennen dabei Muster in der Anordnung und ich staune, wie viel Kreativität und Anmut allein in der liebevollen Wohngestaltung steckt. 

    Mehr
  • Fotorealistische Vintage-Illustrationen, einfache Geschichte

    Kleine Nachtkatze

    EmmyL

    05. February 2017 um 11:55

    Es ist Sommerfest im Tierheim. Während des Konzerts und mit einer Tombola sollen möglichst viele Spenden eingesammelt werden. Toni liebt die Tiere im Heim aber am liebsten sind ihm die Katzen. Er möchte unbedingt etwas für ihren Unterhalt beitragen, denn es wird jede Menge Essen und Medizin benötigt. Kurz entschlossen spendet er all seine schönen Kuscheltiere für die Tombola. Im Tierheim verbringt er die Zeit im Katzenzimmer und freundet sich mit Kater Valentin an. Am Abend fehlen ihm seine Kuscheltiere. Das Bett ist ohne sie leer. Als er am nächsten Tag von der Schule nach Hause kommt, erwarten ihn eine große Überraschung und der Beginn einer wundervollen Freundschaft. Die Geschichte ist einfach, schnörkellos, alltäglich. Der Stiel erinnert an einen Bericht oder an eine Geschichte von Oma. Genau so könnte sie jeden Tag irgendwo auf der Welt gerade passieren. Dies ist auch das Ziel der Autorin. Sie möchte in ihren Büchern und Bildern menschliche Erinnerungen einfangen und bewahren. Für ihr schöpferisches Wirken wurde die Autorin und Illustratorin Sonja Danowski mehrfach international ausgezeichnet. Atmosphärisch dichte Illustrationen mit einer großen Liebe zum Detail entführen den Leser in die fast alltägliche Geschichte. Der kleine Toni mit seinen geröteten Wangen und dem runden Gesichtchen ist einfach zum gern haben. Die mit Aquarell kolorierten Zeichnungen sind so detailliert, dass sie an leicht vergilbte Fotografien erinnern. Jede Szene enthält unglaublich viele kleine Elemente. Sie sind mit einem Blick gar nicht erfassbar. Durch die Reizüberflutung wird der Vordergrund vom Hintergrund verdrängt. Oft hält der Blick an vollkommen nebensächlichen Kleinigkeiten inne. In den Bildern bleiben die Figuren in ihrer Welt. Sie beziehen den Betrachter weder durch Blicke, noch Interaktionen ein. Die Gesichter zeigen fast keine Emotionen. Ständig gesenkte Blicke lassen die Augen geschlossen erscheinen. Mein Neffe hat mich gefragt: „Warum schläft der Junge immer?“ In den dunklen Illustrationen im Vinagestil herrscht eine gleichbleibende melancholische Grundstimmung, welche das Auge ermüdet. Die Bilder sind wirklich einmalig und strahlen eine einzigartige Ruhe aus. Das Buch ist für Liebhaber romantischer Bilderbücher sehr zu empfehlen. Kinder der Zielgruppe 4-6 sind allerdings schnell gelangweilt und ziehen es für eine wiederholte Betrachtung ohne Ermunterung nicht in Erwägung.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Geschichte mit wirklich tollen Zeichnungen. Ein wahrer Bilderbuchschatz.

    Kleine Nachtkatze

    Buchraettin

    19. September 2016 um 08:46

    Ich finde schon das Cover ist eine Art Kunstwerk. Dieses wunderschöne Bild, eine Zeichnung, die auf mich wie ein Foto wirkt. Das ist wirklich etwas ganz Besonderes. Toni will alle Kuscheltiere für die Tombola spenden. Denn die findet im Tierheim statt und mit dem Erlös aus der Tombola soll Nahrung und Medizin für die Tiere im Tierheim gekauft werden. Dort gibt es auch viele Katzen. Eine davon, mit grauem Fell, heißt Valentin und ist ein bißchen scheu. Toni summt ihn ein kleines Lied vor, das genau so heißt, wie der Titel des Bilderbuches. Abends kann Toni dann schlecht schlafen, weil seine Kuscheltiere nicht da sind. Aber wie gut, dass seine Mama da eine Idee hat. Das ist ein wahrer Bilderbuchschatz. Die Zeichnungen sind Kunstwerke. Besonders die Gesichter der Figuren wirken wie lebensecht. Die Geschichte wird sehr gefühlvoll erzählt. Aber auch die Zeichnungen spiegeln die verschiedenen Emotionen der Personen und der Geschichte wieder. Meistens ist auf der einen Doppelseite ein kurzer Textbaustein und auf der anderen ein wunderschönes Bild zu sehen. Es gibt aber auch ein paar doppelseitige Zeichnungen. Ich bin ganz begeistert von den Zeichnungen. In diesen lassen so viele Details entdecken. Sie laden ein zum Träumen und Entdecken. Ein tolles Bilderbuch, das auch erwachsene Bilderbuchliebhaberherzen schneller schlagen lässt. Im Anhang findet sich das Lied, also die Noten, das Toni der grauen Katze vorgesummt hat. Eine wunderschöne Geschichte mit wirklich tollen Zeichnungen. Ein wahrer Bilderbuchschatz.

    Mehr
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Ein wunderschönes, preisverdächtiges Bilderbuch

    Kleine Nachtkatze

    WinfriedStanzick

    16. September 2016 um 13:00

    Dem von ihr illustrierten ins Deutsche übersetzten Bilderbuch „Oma trinkt im Himmel Tee“, das 2015 ebenfalls bei NordSüd erschienen ist, hat in diesem Jahr die American Library Association die Auszeichnung „Mildred-L.-Batchelder-Ehrenbuch verliehen. Es war ein sehr einfühlsames und am Ende dann gar nicht mehr so trauriges Buch über Verlust und Erinnerung aus der Wahrnehmung eines Kindes, das durch Sonja Danowskis zauberhafte Bilder eine sehr tiefe und stimmige Aussage erhielt.Nun legt sie wieder ein wunderbares Bilderbuch vor, für das sie sogar ein kleines Lied komponiert hat, das den gleichen Titel trägt wie das Buch.Darin wird erzählt von dem kleinen Jungen Toni und seiner ganz außergewöhnlich innigen und liebevollen Beziehung zu seiner Mutter. Die hat am nächsten Tag mit ihrem Cello einen Auftritt im örtlichen Tierheim, wo eine Tombola die Einnahmen für die Verpflegung der Tiere verbessern soll. Toni will sich daran beteiligen und malt ein Bild von einem schönen Panther. Doch das scheint ihm nicht genug, und deshalb schlägt er seiner Mutter vor, all seine Kuscheltiere zu spenden.Überraschenderweise stimmt sie zu, und so fahren sie am nächsten Tag ins Tierheim. Dort lernt er einen Kater mit samtgrauem Fell kennen, der auf den Namen Valentin hört und summt ihm das Lied von der kleinen Nachtkatze vor( ist am Ende des Buches abgedruckt zum Nachspielen und Summen).Die Tombola wird ein großer Erfolg und auch der Auftritt seiner Mutter mit Anne, der Leiterin des Tierheims, kommt gut an. Glücklich und zufrieden kehrt Toni nach Hause zurück, nachdem er sich noch einmal extra von Valentin verabschiedet hat. Aber er kann an diesem Tag nicht einschlafen, weil er seine Kuscheltiere vermisst. Seine Mutter hat schon so etwas geahnt, und schenkt ihm den alten Plüschkater Paul, den sie selbst vor 30 Jahren als Kuscheltier hatte.Toni ist zufrieden, um Paul darf im Körbchen des Fahrrads seiner Mutter auch am nächsten Morgen mit in die Schule fahren. Doch groß ist Tonis Enttäuschung am Nachmittag, als Paul nicht dabei ist, als seine Mama ihn abholt.Doch zu Hause wartet eine große Überraschung auf ihn…Mit ihren zarten Bildern von großer atmosphärischer Dichte erzählt Sonja Danowski nicht nur von einer absolut warmherzigen Beziehung einer Mutter zu ihrem Jungen, sondern auch von der Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Tier.Ein wunderschönes, preisverdächtiges Bilderbuch. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks