Sonja Heiss

 3.9 Sterne bei 38 Bewertungen
Autorin von Rimini, Das Glück geht aus und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sonja Heiss

Sonja Heiss wurde 1976 in München geboren und studierte dort Dokumentarfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film. Nebenbei arbeitete sie als Casting Director in der Werbung. Sie führt sowohl Regie bei Werbespots, als auch für ihre eigenen Filme. Ihr erster Kinofilm "Hotel Very Welcome" wurde auf der Berlinale 2007 gezeigt und bekam zahlreiche Preise, sowie auch ihre späteren Filme. Weiterhin arbeitet Heiss als Autorin und Gastdozentin im Bereich Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik. Heiss lebt in Berlin.

Alle Bücher von Sonja Heiss

Rimini

Rimini

 (20)
Erschienen am 17.08.2017
Das Glück geht aus

Das Glück geht aus

 (15)
Erschienen am 08.10.2011
Rimini

Rimini

 (0)
Erschienen am 06.06.2019
Rimini

Rimini

 (3)
Erschienen am 17.08.2017

Neue Rezensionen zu Sonja Heiss

Neu
MissRichardParkers avatar

Rezension zu "Rimini" von Sonja Heiss

Grandiose Sprecher!
MissRichardParkervor 7 Monaten

Rimini ist eine aussergewöhnliche Geschichte. Sie zeigt den Alltag einer ganz normalen Familie, erzählt aus verschiedenen Perspektiven. Da wäre Hans, der Anwalt der sich selber und seine Ehe langsam aber sicher nicht mehr im Griff hat.
Dann Hans Eltern Barbara und Alexander, die über 40 Jahre verheiratet sind und nun Rentner sind und sich damit erst arrangieren müssen. Und natürlich Masha, die Schwester von Hans, die sich als Schauspielerin eher erfolglos durchschlägt und sich einfach für keinen Mann entscheiden kann obwohl sie doch endlich ein Kind will. Oder doch nicht?

Tragisch-komisch und sehr unterhaltsam hat mich diese Geschichte sehr oft zum lachen, aber auch nicht wenig fast zum weinen gebracht. Die verschiedenen Sprecher sind noch das Tüfelchen auf dem i. Tolle Story über das Familienleben, das Miteinander und das Einsam-Sein.

Kommentieren0
9
Teilen
buchstabensammlerins avatar

Rezension zu "Rimini" von Sonja Heiss

Klischees und böses Familiendrama
buchstabensammlerinvor 10 Monaten

Fakten:
Titel: Rimini
Autorin: Sonja Heiss
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-05044-8
gebundene Ausgabe - Preis: 20,00 €

Cover:
Das Cover ist unglaublich ansprechend und gut gemacht. Der leere Kopf, nur eine 70er Jahre Frisur. Das Paar, welches auf dem Haar sitzt. Und eine sehr ansprechende Coverfarbe. Ich würde das Buch alleine wegen des Covers kaufen, but: Never choose a book by it’s cover!

Inhalt:
Wir lernen eine ganz normale Familie kennen. Die Eltern Barbara und Alexander, über 40 Jahre verheiratet, Barbara genervt von der ständigen Gegenwart ihres Mannes, der eigentlich zufrieden ist und sich nur noch einen Wellensittich wünscht, und ihre beiden Kinder Hans, der erfolgreiche Anwalt, der mit seiner Frau und zwei Kindern im schmucken Haus wohnt und seine Emotionen nicht unter Kontrolle hat und Masha, auf die 40 zugehend und auf der Suche nach einem Vater für ihr noch nicht vorhandenes Kind. Eine ganz normale Familie eben! 

Meine Meinung:
Ich habe das Buch gerne gelesen, habe mich köstlich über die aufgetischten Klischees amüsiert, war zwischendurch eine wenig genervt von den Sexszenen und konnte teilweise nicht an mich halten, wenn es um den armen Wellensittich ging. HA-LOO, ICH HEISSE BIZZI, sagte Alexander. „Holo Bizzi“, sagte der Vogel. „Super machst du das.“ „Dös“. Zu köstlich....
Die Eltern Barbara und Alexander sind das klassische Rentnerpaar, was auf einmal aufeinander hockt und sich dann furchtbar auf die Nerven geht, zumindest geht Alexander Barbara auf die Nerven, da er ihr sogar mit aufs Klo folgt und wenn sie in den Keller geht, fragt er genau, was sie dort macht. Freunde sind nicht vorhanden und Barbara rettet sich mit Spaziergängen und Wohnungshüten vor dem Rentnerehekollaps.
Hans fängt an seine Therapeutin zu stalken, die ihm eigentlich von seinen Wutanfällen befreien soll, aber kein vernünftiges Gespräch mit ihm schafft, da er durch seinen Sarkasmus und für ihn sagenhaften Humor alles ins Lächerliche zieht bzw. jeden Dialog sprengt. Hans Frau will so nicht mehr weiter machen und ist genervt von seinen Ausbrüchen und sogar sein Atmen geht ihr gegen den Strich. Sie leben sich komplett auseinander.
Und Masha ist in der typischen Krise, mit Blick auf die 40 immernoch kinderlos. Sie beendet ihre langjähre Beziehung mit Gregor und macht sich auf die Suche nach einem „Samenspender“.


Beste Momente: 
Er sagte sich, er dass man ja auch mal eine Zigarette rauchen konnte, wenn man unter Stress stand, das war jetzt ein Ausnahmefall. Zudem ergab das Leben ohne Sex und Zigaretten keinen Sinn, weshalb auch eine zweite erlaubt war. Morgen würde er wieder aufhören. (Seite 23)
Und wenn ich jetzt Bananen sehe, muss ich immer an Barbara und Alexander denken.... aber das ist zu lang hier zu schreiben... lest selbst (Seite 173-174)


FAZIT:
Dieser Roman ist gute Unterhaltung, gesellschaftskritisch und an manchen Stellen bitterböse. Hier kommt alles auf den Tisch, was heutzutage in Familien passiert, bis hin zu Urlaubsreisen, die ein doch sehr langwieriges Nachspiel haben. 

Kommentieren0
35
Teilen
Lilli33s avatar

Rezension zu "Rimini" von Sonja Heiss

Eine schräge Familie, aber gar nicht so ungewöhnlich
Lilli33vor einem Jahr

Gebundene Ausgabe: 398 Seiten

Verlag: Kiepenheuer&Witsch (17. August 2017)

ISBN-13: 978-3462050448

Preis: 20,00€

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich


Eine schräge Familie, aber gar nicht so ungewöhnlich


Inhalt:

Masha ist 39 und bekommt langsam Torschlusspanik. Sie möchte ein Kind, aber der langjährige Lebensgefährte Georg erscheint ihr plötzlich nicht als der Richtige. 


Hans und Ellen haben sich auseinandergelebt, als Hans sich in seine Psychoanalytikerin zu verlieben glaubt. Probleme im Beruf machen die Sache nicht einfacher.


Auch die Eltern von Masha und Hans, Barbara und Alexander, seit über vierzig Jahren mehr oder weniger glücklich verheiratet, kommen nun als Rentner mit ihrer Zweisamkeit nicht ganz klar. Während Alexander sehr anhänglich ist und Barbara keinen Schritt von der Seite weichen will, braucht sie Freiräume …


Meine Meinung:

Was auf den ersten Blick wie eine ziemlich schräge Familie wirkt, ist es auf den zweiten Blick gar nicht. Viele der Verhaltensweisen, die Sonja Heiss unter die Lupe nimmt, kann ich so oder so ähnlich auch in meiner eigenen Familie oder bei Freunden und Bekannten beobachten. Klar überspitzt Heiss an manchen Stellen, was einen dann auch zum Schmunzeln bringt. Aber dahinter versteckt sich eine enorme Tiefe, und über vieles lohnt es sich nachzudenken.  


Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Mal steht Masha im Mittelpunkt, mal Hans, dann wieder Barbara oder Alexander. So bekommt man nach und nach einen kompletten Überblick über das Familiennetz und kann sich auch gut in die einzelnen Protagonisten hineinversetzen. 


Sonja Heiss beweist eine tolle Beobachtungsgabe. Sie stöbert kleine Details an ihren Figuren auf, die manch anderem entgehen würden. Und genau diese Details sind es dann, die Verständnis für die einzelnen Charaktere wecken, selbst wenn sie sich egoistisch verhalten und auch mal ganz und gar unsympathisch wirken. Vor allem wirken sie menschlich.


Mich hat Sonja Heiss mit ihrem Debütroman sehr gut unterhalten. Auch wenn vieles vorhersehbar war, gab es doch auch einige Überraschungen. Der Spagat zwischen Ernsthaftigkeit und Humor ist auf jeden Fall gut gelungen.


★★★★☆



Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sonja Heiss wurde am 01. Januar 1976 in München (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks