Sonja Kaiblinger , Vera Schmidt Chloé und die rosarote Brille

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(15)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chloé und die rosarote Brille“ von Sonja Kaiblinger

Für Chloé und ihre Freundinnen läuft alles bestens. Das Jungsklo ist endlich in Betrieb und die Sommerferien stehen vor der Tür. Doch plötzlich bekommen die Mädchen lauter schmalzige Liebesbriefe! Sogar Chloés bester Freund Ernst scheint vom Liebesvirus befallen zu sein. Wenn nur nicht alle in die falschen verliebt wären! Hinter dem Chaos scheint die rosarote Klobrille zu stecken, die Direktor Oberhäuser geschenkt bekommen und auf dem Jungsklo montiert hat. Eigentlich dürfte es kein Problem sein, mithilfe des Klobrillenzaubers die richtigen Paare zusammenzubringen, denkt Chloé – doch das erweist sich als schwieriger als gedacht …

Sie hat am Welttoilettentag Geburtstag und sammelt kuriose Fakten über Toiletten – und wenn Freunde sich in Not befinden, kennt Chloé kein Pardon! Die erfolgreiche Mädchenbuchreihe der Scary Harry-Autorin Sonja Kaiblinger mit vielen witzigen Illustrationen von Vera Schmidt! Für Mädchen ab 10 Jahren. Die komplette
Chloé
-Reihe ist bei Antolin gelistet.

Meine 10 jährige Tochter liebt diese Reihe, die mit diesem Band leider endet und hat nur gekichert und gelacht!

— danielamariaursula

Ein Mädchen mit einem Faible für Toiletten und Jungs,die auf einmal alle in sie verliebt sind....was ist da bloß los?!

— YaBiaLina

Tolles Buch, mit viel Liebe und Herzlichem

— Naturchind

Im schönsten Klo der Welt wird sich fleißig verliebt...

— Alienonaut

Tolles Buch. Mit ganz viel Liebe.

— Musikpferd

Richtig genial! Auch der dritte Chloé Band ist mega witzig und herrlich verrückt. Absolut zu empfehlen! :D

— CorniHolmes

Rundumg gelungene und super witzige Mädchengeschichte, Wortgewand, spannend und mit vielen tollen schwarz/weiss Illustrationen versehen

— isabellepf

Stöbern in Kinderbücher

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Mia ist einfach unschlagbar giga-gigantisch! Ein spannendes und humorvolles Buch. Wir lieben die Mia-Reihe!

Lesezirkel

Valor. Die Verschwörung im Königreich

Überraschend gut und äußerst spannend!

merle88

Dann lieber Luftschloss

außergewöhnliche Geschichte über einen Teenager der sich nach einem liebevollem Zuhause sehnt

Josi98

Der zauberhafte Eisladen

schöne Geschichte mit magischen Elementen.

Siraelia

Das Wunder der wilden Insel

ein eindringliches Buch

Sabine_Hartmann

Amalia von Flatter, Band 01

Ein vielversprechender Reihenauftakt mit viel Humor und Fantasie!

lehmas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 36 Bücher/8.636 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 14 Bücher/6.518 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 10 Bücher/3.955 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 5 Bücher/2.414 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 15 Bücher/6.233 Seiten AmberStClaire --> 23 Bücher/5.974 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 15 Bücher/7.991 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 28 Bücher/5.043 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 20 Bücher/5.023 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 13 Bücher/5.822 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 83 Bücher/23.235 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 23 Bücher/9.906 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 8 Bücher/2.672 Seiten Daniliesing  --> 4 Bücher/1.405 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 2 Bücher/1.670 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 19 Bücher/7.750 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 16 Bücher/5.911 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 60 Bücher/21.874 Seiten DieBerta, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 20 Bücher/5.777 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 44 Bücher/9.472 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 6 Bücher/2.498 Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 17 Bücher/5.829 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 33 Bücher/14.719 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 7 Bücher/2.064 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 25 Bücher/10.013 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 22 Bücher/6.895 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 24 Bücher/6.471 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 18 Bücher/7.091 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 17 Bücher/5.492 Katinka17  --> 5 Bücher/2.092 Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 28 Bücher/10.092 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 14 Bücher/7.678 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 20 Bücher/8.948 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 38 Bücher/15.252 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 4 Bücher/1.036 Seiten littlesparrow  --> 7 Bücher/2.127 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 89 Bücher/24.534 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 34 Bücher/12.006 Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 15 Bücher/6.648 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 9 Bücher/3.884 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 13 Bücher/5.252 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 28 Bücher/4.042 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 19 Bücher/5.336 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 29 Bücher/11.220 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 12 Bücher/4.350 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 19 Bücher/7.089 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 98 Bücher/44.937 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 41 Bücher/13.902 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 28 Bücher/5.989 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 33 Bücher/10.933 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 42 Bücher/11.215 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 59 Bücher/17.293 Seiten Venetia, Ziel 50 Bücher   --> Wuschel  --> 30 Bücher/9.558 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 23 Bücher/11.814 Seiten zessi79  --> 10 Bücher/2.912 Seiten zhera --> 3 Bücher/1.156 Seiten Gesamt: 1.580 Bücher/540.546 Seiten

    Mehr
    • 212
  • Total witzig!

    Chloé und die rosarote Brille

    danielamariaursula

    23. March 2018 um 11:57

    Rezension meiner Tochter Johanna.Es ist Sommer und die Sommerferien stehen vor der Tür. Alles läuft super und Direktor Oberhauser beschließt eine Einweihungsfeier für das neue Jungsklo, das vor ein paar Monaten in Betrieb genommen wurde, zu feiern. Da sind alle Jungs natürlich total begeistert, allen voran Ernst, der das Klo total super findet. Auf der Einweihungsfeier bekommt Direktor Oberhauser vom Elternverein die rosarote Klobrille der Liebe überreicht. Als eine der WC-Brillen auf der Jungentoilette kaputt geht, montiert Hausmeister Herr Niemand die neue rosa Brille, schließlich glaubt keiner an eine mögliche Wirkung. Doch fortan steht Alles Kopf! Die Mädchen erhalten schmalzige Liebesbrief. Sämtliche Jungen scheinen plötzlich total verknallt in Mädchen zu sein, die gar nicht zu ihnen passen. Plötzlich hat sogar Chloé vier Verehrer und wundert sich nur noch. Sogar ihr bester Kumpel Ernst, der sich bisher immer über die tuchtelnden Angélique und Heiko lustig gemacht hat, schmachtet nunmehr Chloé an. Als ihr bester Freund, meint er auch noch, daß nur er der Richtige für sie sein könne. Auch wenn Chloé anfangs nicht an die Macht der „Klobrille der Liebe“ geglaubt hat, so sieht sie nun doch darin die Möglichkeit, endlich die richtigen Paare zusammen zu bringen. Gar nicht so einfach!Mir gefällt sehr gut, daß ausgerechnet Ernst, der sich immer über das Liebespaar Angélique und Heiko lustig gemacht hat, nun selbst Hals über Kopf verknallt ist und sich eigentlich zum Affen macht. Es gibt sehr viele lustige Stellen und ich habe total viel gelacht. Das Chaos, als wirklich alle vom Liebesvirus befallen waren, ist echt witzig. Schade fand ich, als die Freundschaft von Chloé und Pauline bedroht war, weil ja Pauline schon so lange in Ernst verliebt ist und nun funkt ihr diese verflixte Klobrille dazwischen. Aber meistens ist das Buch vor allem lustig. Auch Chloés „EnzyKLOpädie“ ist wieder dabei. Auf die freue ich mich immer besonders, weil dort so viele irre Dinge über WCs drin stehen. Deswegen lesen ich mir diese Einträge immer zuerst durch, noch ehe ich mit dem Buch beginne. Außerdem finde ich (10) die Schriftgröße sehr gut, es ist nicht so kleingedruckt, es lässt sich dadurch besser lesen. Auch die Illustrationen von Vera Schmidt gefallen mir. Nicht nur, daß das Buch überhaupt Bilder hat, die Gesichter gucken auch immer so lustig. Ich finde die Bilder irgendwie frech und nicht kitschig. Das Buch hat mir richtig gut gefallen und jetzt bin ich traurig, daß die Reihe schon zu Ende ist. Ich hoffe, Sonja Kaiblinger schreibt wenigstens die Scary Harry Reihe noch weiter, die ich auch total klasse finde.

    Mehr
    • 6
  • Casanovas Brille

    Chloé und die rosarote Brille

    AnneMayaJannika

    11. March 2018 um 18:35

    Auf dem Cover: Ist Chloé zu sehen, wie sie einen Toilettensitzt hält und Ernst versucht sie zu küssen! Und Pauline sieht es angesäuert.Zum Buch:Das Jungen-Klo ist nun auch fertig am Notburga-von-Sorgenfrey-Gymnasium und Direktor Oberhauser plant eine Einweihungsparty. Ein paar Tage später hat Chloé plötzlich diverse Verehrer und auch andere Mädchen werden plötzlich umschwärmt. Selbst Ernst ist auf einmal nicht mehr der beste Kumpel, sondern umgarnt Chloé. Und das ausgerechnet jetzt, wo sie endlich einen Jungen gefunden hat, der sie wirklich interessiert. Was ist passiert und wie kann man es wieder stoppen? Die Freunde analysieren die Lage und versuchen dem Fluch von Casanova zu entgehen.Meine Meinung (Mama):Chloés dritter Streich. Ich habe die zei Vorgänger um das Toiletten-Liebende Mädchen, welches am Welt-Toilettentag gebrurtstag hat nicht gelesen, aber meine Töchter. Also musste auch der dritte Teil her.Ich habe mich köstlich amüsiert über Chloé und ihre Freundes-Truppe. Über die verliebte Pauline, die leider immer wieder abblitzt und dann sogar denkt, das Chloé sie hintergeht. An die clevere Angelique oder doch ihren cleveren Freund? Und lachte über all die verliebten Jungs, die sich für Chloé ein Bein ausreißen würden. Sehr schön war auch Waldemar Carlsson (WC), ein Junge mit sehr ähnlichen Interessen wie Chloé.Meinung - Tochter 12 Jahre:Ich finde es lustig, das es auf dem Jungsklo Rätselklopapier, eine Playstation, einen Tischkicker, einen Kaugummiautomaten und noch mehr Krimskrams gibt. Es ist lustig, das die Initialien von Waldemars Namen WC sind und sein Vater mobile WCs vermietet. Witzig ist, das Angelique und Heiko(mir) sich den Namen Angeliquomir gegeben haben. Es ist nett von Angelique, das sie Chloé Tipps für's Date gibt, was sie machen soll oder worüber sie am Besten nicht reden soll, wenn sie sich mit Waldemar trifft. Das Geschenk des Elternsrats an den Direktor, die rosa Klobrille ist echt originel. Ernst sollte aber schleunigst sein Englisch verbessern, auch wenn es komisch ist. Das Chloé und Pauline noch Freunde sind, sieht man auf der Geburtstagsparty, denn trotz aller Mißverständnisse gibt Chloé Pauline eine Tipp, welches Zettel sie ziehen soll, damit alles gut wird.Ich war überrascht als die Kindern Frau Kümmel und Herrn Oberhauser im Schwimmbad gesehen haben, wie sie da auf dem fünf Meter Brett standen. Sie wollten das gleiche machen, wie die Kinder, zusammen springen und ewig zusammen bleiben.Brüllend komisch fand ich, als Chloé dem Direktor zurief, er solle doch einfach eine Arschbombe machen und Melanie sich aufregte, das sie doch nicht einfach das Wort "Arsch" vor dem Direktor benutzen solle.Meinung - Tochter 7 Jahre:Ich vergebe vier ****.Das Buch war witzig und toll (wie die beiden davor).Die Jungsrettungsaktion war spannend und lustig.Es hat mir alles gefallen, das mit der Liebe und mit dem Geburtstag und dem Schwimmbad und dem Zauber bzw. Fluch. Und das alle Kinder zusammmen gehalten und gearbeitet habe, um das Rätsel zu lösen.Fazit:Chloé hat Spaß gemacht und interssante Fakten über die Toilette haben wir auch gelernt :-)

    Mehr
  • witzig

    Chloé und die rosarote Brille

    connychaos

    02. March 2018 um 22:05

    Endlich ist auch das Jungsklo an Chloes Schule renoviert. Auf dem Schulfest wird dem Direktor eine rosa Klobrille überreicht, diese gibt er an den Hausmeister weiter. Und plötzlich sind alle Jungs im Liebeswahn und alle Mädchen bekommen kitschige Liebesbekundungen. Chloe und ihre Freunde gehen der Sache auf den Grund: Die rosa Klobrille ist daran schuld. Auf ihr liegt ein Fluch! Doch wie kann man den Fluch brechen? Dies ist der dritte und leider letzte Teil aus der Buchreihe um das Mädchen, welches am Welttoilettentag Geburtstag hat. Chloe und ihre Freunde sind uns in den drei Bänden sehr ans Herz gewachsen, gerne würden wir weitere Abenteuer von Ihnen lesen. Der Schreibstil ist locker leicht und sehr humorvoll. Das Buch liest sich einfach toll, man fliegt förmlich über die Seiten. Witzig und lehrreich ist auch Chloes EnzyKLOpädie mit 20 Fakten über das stille Örtchen, toll für alle Fans des unnützen Wissens. Sehr gut haben uns die witzigen und teilweise etwas skurrilen Figuren gefallen, die durch die genialen Illustrationen von Vera Schmidt sehr lebendig werden.

    Mehr
  • Ein Mädchen mit einem Faible für Toiletten

    Chloé und die rosarote Brille

    YaBiaLina

    01. March 2018 um 21:49

    "Chloe und die rosarote Brille" von Sonja Kaiblinger ist bereits der 3. Teil der Chloe Reihe,für uns aber der erste,den wir gelesen haben.Das hat uns aber gar nicht gestört.Bis auf eine Kleinigkeit,die ich später erwähne,kann man das Buch unabhängig von den anderen lesen.Chloe ist 12 Jahre und besucht die Oberschule.Dort geht sie zusammen mit ihren Freunden,wie z.B.: Pauline,Ernst und Angelique hin.Chloe war noch nie verliebt und als sie endlich den richtigen trifft,und das natürlich auf der Luxus Schultoilette der Mädchen,kommt ihr Ernst dazwischen...und nicht nur er,sondern auch noch andere Jungs....alle sind in sie verliebt,aber warum nur?! Wir fanden das Buch sehr unterhaltsam und hatten wirklich viel Spaß beim Lesen.Der Schreibstil ist flüssig und altersentsprechend und die Idee,Kinderbücher zu schreiben,die sich hauptsächlich um das Thema "Toiletten" drehen,war für uns komplett neu,aber interessant ;) Dazu beigetragen,haben auch die netten Einträge von Chloes "EnzyKLOpädie".Dort erfährt man Dinge über Toiletten,die man noch nicht wusste.Es befinden sich in diesem Buch die Kloweisheit Nummer 14 bis Nummer 20.Die anderen befinden sich in Teil 1 und 2 dieser Reihe.Das war die Kleinigkeit,die ich oben angesprochen hatte,das man diese leider nicht erfährt. (Aber wir haben uns schon Band 2 zugelegt ;) ) Diese sind wirklich ein besonderes extra in diesem Buch.Das Cover hat uns direkt angesprochen.Es ist so farbenfroh und liebevoll gestaltet.Es spiegelt auch direkt das Verhalten der einzelnen Charaktere im Buch wieder.Die Bilder im Buch hingegen sind schwarz/weiß gehalten,was uns aber gar nicht gestört haben.Sie waren trotzdem sehr detailreich und auch witzig.Wir kennen zwar die ersten beiden Teile noch nicht,kann die Reihe aber jetzt schon sehr empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Chloé und die rosarote Brille" von Sonja Kaiblinger

    Chloé und die rosarote Brille

    SonjaKaiblinger

    Liebe Lovelybooks - Community! Ich möchte euch recht herzlich zur Leserunde von dem dritten Band meiner Kinderbuchreihe rund um Chloe einladen - ein Mädchen, das am Welttoilettentag Geburtstag hat. Hier einige Infos über die Geschichte: Für Chloé und ihre Freundinnen läuft alles bestens. Das Jungsklo ist endlich in Betrieb und die Sommerferien stehen vor der Tür. Doch plötzlich bekommen die Mädchen lauter schmalzige Liebesbriefe! Sogar Chloés bester Freund Ernst scheint vom Liebesvirus befallen zu sein. Wenn nur nicht alle in die falschen verliebt wären! Hinter dem Chaos scheint die rosarote Klobrille zu stecken, die Direktor Oberhäuser geschenkt bekommen und auf dem Jungsklo montiert hat. Eigentlich dürfte es kein Problem sein, mithilfe des Klobrillenzaubers die richtigen Paare zusammenzubringen, denkt Chloé – doch das erweist sich als schwieriger als gedacht … Sie hat am Welttoilettentag Geburtstag und sammelt kuriose Fakten über Toiletten – und wenn Freunde sich in Not befinden, kennt Chloé kein Pardon! Die erfolgreiche Mädchenbuchreihe der Scary Harry-Autorin Sonja Kaiblinger mit vielen witzigen Illustrationen von Vera Schmidt! Für Mädchen ab 10 Jahren. Wie kann man mitmachen? Einfach bewerben! Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Rezensionen auf allen größeren Plattformen wären toll!

    Mehr
    • 225
  • Rosa Herzen, die man...

    Chloé und die rosarote Brille

    Alienonaut

    25. February 2018 um 11:21

    ...durch die rosarote Brille sieht, verteilt Sonja Kaiblinger diesmal in ihrem Buch "Chloé und die rosarote Brille", dem dritten Band der "Chloé"-Reihe.Wie zu erwarten sind alle altbekannten Charaktere rund um die Titelhelden Chloé wieder am Notburga-von-Sorgenfrey-Gymnasium vertreten, um ein neues, spannendes Abenteuer zu erleben. Haben die Jungs in Band 2 noch ihr eigenes "Superklo" bekommen, verlieben sich gleich 5 Jungs diesmal gleichzeitig in Chloé. Ob das mit rechten Dingen zugeht, zeigt sich im Laufe der gekonnt lustige erzählten Geschichte. Sonja Kaiblinger schafft es auch diesmal, eine lustige Geschichte rund um Chloé und ihren Freunden zu erzählen und trotzdem etwas Neues daraus zu machen - denn wie der Titel schon verrät, pubertieren unsere Helden vor sich hin und beginnen, verliebte Luft zu schnuppern, was der Gruppe und der Geschichte eine neue Seite verleiht und man Chloé & Co sozusagen bei Älterwerden zusehen kann.Fazit: Chloé is back with a bang, hoffentlich gibt es noch viele Geschichten aus dem Chloé-Universum.

    Mehr
  • Chloé - Eine Klobrille schließt sich…

    Chloé und die rosarote Brille

    sheena01

    23. February 2018 um 23:30

    Inhalt:In letzten Band der Trilogie um Chloé, dem Mädchen mit dem schrägen Toiletten-Faible geht es wieder rund im Notburga-von-Sorgenfrey-Gymnasium. Diesmal scheinen die Schüler von einem geheimnisvollen Liebesvirus befallen zu sein, das von einer rosaroten Klobrille ausgeht, die Direktor Oberhäusel in der Jungentoilette anbringen ließ. So kann sich auch Chloé plötzlich kaum mehr vor Verehrern retten. Da sich unter den liebestollen Herren auch Chloés Augenstern Waldemar befindet, ist nun guter Rat teuer herauszufinden, welcher der jungen Männer tatsächlich von diesem ominösen Liebeszauber betroffen ist, und wie man Ordnung in das allgemeine Chaos bringen soll. Handlung:Wie auch in den vorangegangenen Bänden drehen sich alle Probleme der Schüler um ein Thema: die Toiletten der Notburga-von-Sorgenfrey-Schule. Chloé, die aufgrund ihres seltsamen Toiletten-Ticks allgemein als recht schrullig angesehen wird, kann sich plötzlich vor Verehrern kaum noch retten, selbst ihr bester Kumpel Ernst ist plötzlich wie ausgewechselt. Das kann doch alles nicht mit rechten Dingen zugehen? Großer Herz-Schmerz ist angesagt, denn der Liebeszauber trifft oft leider die Falschen und dies führt zwangsläufig zu turbulenten Szenen und großem Chaos. Wird es Chloé mit ihren Freunden gelingen das Geheimnis um die rosarote Klobrille zu lüften? Man darf gespannt sein! Soviel darf verraten sein: die Trilogie findet ein sehr würdiges Ende!Schreibstil:Wieder ein unglaublich lustiges und sehr originelles Buch in altbewährter Sonja-Kaiblinger-Manier. Es ist wirklich erstaunlich, welche wirklich witzigen Details ihr während aller drei Bände zum Thema „Stilles Örtchen“ einfallen, nicht zuletzt bringen die Klo-Weisheiten, die sich wie ein roter Faden durch alle Bände ziehen, recht Kurioses aber auch Informatives zutage. Einige Szenen sind so lebensecht und lustig beschrieben, dass man beim Lesen zwischendurch herzhaft lachen muss.Charaktere:Chloé mit ihrem doch recht sonderbaren Faible und ihrer liebenswerten und schlagfertigen Art muss man einfach ins Herz schließen! Sie geht mit ihrer Clique durch dick und dünn, selbst als sich der Schwarm ihrer besten Freundin Pauline ausgerechnet in Chloé verliebt, zerbricht diese Freundschaft nicht daran, weil sich Chloé sehr um ihre Freundin bemüht.Cover:Das Cover ähnelt mit dem bekannten geschwungenen Schriftzug in der Darstellungsweise den anderen beiden Bänden, sodass man auf Anhieb erkennt, dass es sich hierbei um einen Chloé-Band handeln muss. Die witzigen Details im Bild geben bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf, was einen beim Lesen des Buches erwartet.Autorin:Sonja Kaiblinger wurde in Krems in Österreich geboren. Nach ihrem Wirtschaftsstudium und diversen Jobs begann sie mit dem Schreiben von Geschichten für Kinder und Jugendliche. Heute lebt sie mit ihrem Freund in Wien und Traismauer.Illustrationen:Sowohl das Cover als auch die Bilder im Buch stammen allesamt von Vera Schmidt, die als Illustratorin im Raum Stuttgart lebt. In ihren liebevoll gezeichneten Bildern erwachen die einzelnen Charaktere zum Leben und unterstreichen in lustiger, aber doch anschaulicher Weise wunderbar den Text, sodass man die einzelnen Charaktere auf Anhieb den Darstellungen zuordnen kann.Meinung:Ein sehr gelungenes Buch, das sich auf lustige und originelle Weise mit dem Thema „Erste Liebe“ befasst. Die Kapitellänge ist auch für nicht so versierte Leser überschaubar und auch für diese sehr gut in einem Stück zu schaffen. Die Spannung wird dabei so geschickt aufgebaut, dass es nicht nur kleinen sondern auch größeren Lesern schwerfällt, mit dem Lesen nach einem Kapitel zu stoppen, da man unbedingt wissen will, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.Persönliche Kritikpunkte:Einziger Kritikpunkt, der in Wirklichkeit auch kein solcher ist, liegt darin, dass es keinen vierten Band von Chloé geben wird, da einem diese Figur wirklich ans Herz wächst!Fazit:Ein wirklich witziges Mädchenbuch, das sicherlich auch einigen Jungs gefallen könnte!

    Mehr
  • Wieder einmal ein gelungener Chloé Band! Lustig und unterhaltsam !

    Chloé und die rosarote Brille

    LeseratteAnni

    19. February 2018 um 21:26

    Schon die ersten beiden Teile von Chloe haben mir sehr gefallen.  Das Cover ist wie immer bunt und farbenfroh gestaltet und wie auf jedem Chloe Band ist im Hintergrund das Mädchen Klo zu sehen.  Die Titel von den Chloé Büchern finde ich  besonders lustig, weil sie immer etwas mit dem Klo zu tun haben. Zum Beispiel, der erste Band: „Chloé völlig von der Rolle“ oder „Chloé und der Sprung in die Schlüssel". Der Titel schreckt nicht ab, auch wenn er mit der Toilette zu tun hat.  Beim Titel „Chloé und die rosarote Brille“  kann man sich bestimmt schon denken worum es geht. Ich jedenfalls konnte es und habe schon so lange auf diesen Band gewartet!  Sonja Kalblinger schreibt humorvoll, witzig und spannend. Man fliegt nur so über die Seiten! Die Reihe hebt sich von anderen Büchern ab, denn es gibt geht nicht nur um das Hauptthema die Toilette, sondern auch um verliebte Direktoren, garstige Englisch Lehrerinnen, liebeskranke Jungs und nicht zu vergessen rosarote Klobrillen.  Es wird nie langweilig! Bei Chloé in der Schule ist immer was los! In diesem Band bekommt der Direktor eine rosa Klobrille geschenkt und hantiert sie schließlich auf der Jungs-Toilette. Und plötzlich sind alle Jungs verliebt. Ob die rosarote Klobrille etwas damit auf sich hat? Leider ist jeder in den falschen verliebt und dann hat Pauline auch noch Liebeskummer.  Sonja Kalblingers Figuren sind einfach nur klasse! Der freche Ernst mit seinem YouTube Kanal, die Klassenzicke und Diva Angelique, der Fantasy Freak Heikomir und noch viele andere. Keiner ist gleich und deshalb liebe ich die Chloé Bücher! Ich könnte stundenlang von den vielen Charakteren schwärmen und von jedem einzelnen erzählen! Mir ist aufgefallen, dass viele Jungs in Chloé etwas "ältere" Namen haben wie: Ernst, Waldemar, Heinz und Heikomir, was ich total lustig finde.  Mir gefallen die Abenteuer, die Chloé und ihre Freunde erleben und vor allem, dass sie im Team arbeiten. Daher mein Fazit: Wieder einmal ein gelungener Chloé Band! Lustig und unterhaltsam geschrieben. Dieses Buch verdient auf jeden Fall fünf Sterne/Blumen.

    Mehr
  • Super witzig und richtig genial!

    Chloé und die rosarote Brille

    CorniHolmes

    16. February 2018 um 11:55

    Auf den dritten Chloé Band habe ich mich riesig gefreut! Die ersten beiden Bände konnten mich hellauf begeistern, daher war ich richtig happy als ich gesehen hatte, dass es auch noch einen dritten Teil geben wird. Kurz nachdem das Buch bei mir eintraf, habe ich ganz gespannt mit dem Lesen begonnen. Eigentlich könnte alles so schön sein. Die Jungs haben endlich auch eine Luxustoilette und die Sommerferien rücken immer näher. Doch dann bekommen die Mädchen plötzlich lauter schmalzige Liebesbriefe von den Jungs. Mit Liebe hat Chloé wirklich so gar nichts am Hut. Sie war bisher noch nie verknallt und jetzt hat sie auf einmal jede Menge Verehrer an der Backe. Sogar Ernst, ihr allerbester Freund, scheint von dem Liebesvirus befallen zu sein und benimmt sich in Chloés Gegenwart mega peinlich. Was ist denn nur plötzlich los? Ob wohl wirklich die rosarote Klobrille dahintersteckt, die Direktor Oberhäuser geschenkt bekommen hat und die sich nun in einer der Kabinen auf dem Jungsklo befindet? Chloé und ihre Freundinnen wollen diesem Klobrillenzauber schleunigst ein Ende bereiten. Vielleicht gelingt es ihnen ja sogar, mithilfe des Klozaubers die richtigen Paare zusammenzubringen? Die Bücher von Sonja Kaiblinger lese ich immer wahnsinnig gerne. Ob die Scary Harry - oder ihre Verliebt in Serie - Reihe – beide finde ich richtig genial. Auch die Chloé Bücher liebe ich. Diese sind nicht nur super witzig, sondern sprühen auch nur so vor ulkigen und kreativen Ideen. Auch mit dem dritten Band ist der Autorin ein herrlich komisches Buch gelungen. Mich konnte die Geschichte von den ersten Seiten an in ihren Bann ziehen und hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich das Buch vermutlich in einem Rutsch durchgelesen. Bei dieser Reihe muss man meiner Meinung nach nicht unbedingt mit dem ersten Teil beginnen. Besser wäre es natürlich, da die Bände schon aufeinander aufbauen, aber dadurch, dass alles Wichtige kurz erklärt wird, sollte man keine Verständnisprobleme haben, wenn man mit dem dritten Band startet. Allerdings wird garantiert jeder nach diesem Buch riesengroße Lust auf die ersten beiden Bände bekommen. Allein schon wegen der coolen Kloweisheiten. Chloé sammelt nämlich kuriose Fakten über die Toilette, die sie in ihrer EnzyKLOpädie festhält. Über diese Einträge amüsiere ich mich immer köstlich und ich staune ja jedes Mal aufs Neue, was es alles über das Klo zu wissen gibt. Sonja Kaiblinger ist mittlerweile aufgrund ihrer Recherche für die Chloé Bücher bestimmt eine wahre Klo-Expertin. ;) Auch die Geschichte hat mich wieder bestens unterhalten. Wie kommt man nur auf diese vielen verrückten Ideen? Luxustoiletten in der Schule, in denen es nicht nur gemütliche Sofas, Kaugummiautomaten oder Comicklopapier gibt, sondern wo man auch Tischfußball spielen kann. Oder eine geheimnisvolle Klobrille, die nicht nur rosarot ist, sondern die alle Jungs, die auf ihr gesessen haben, so verzaubert, dass sie sich in das erste Mädchen verlieben, dass sie nach diesem Klobesuch erblicken. Leider stand Chloé gerade an einem Tag vor der Jungstoilette, als auf dieser reger Betrieb herrschte. Ehe Chloé es sich also verzieht, wird sie gleich von vier Jungen auf einmal angebetet. Darüber ist Chloé alles andere als begeistert. Was ich ja nur zu gut verstehen konnte, denn die Jungs benehmen sich wirklich richtig peinlich, um Chloés Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich war beim Lesen des Buches nahezu die ganze Zeit am Schmunzeln und Grinsen. Die Liebesbeteuerungen der Jungs sind zuckersüß und auch wenn mir Chloé wirklich leid tat, habe ich mich über Jungs, die von dem Liebeszauber befallen sind, großartig amüsiert. Neben der genialen Story konnten mich auch die Illustrationen wieder hellauf begeistern. Diese sind richtig lustig und geben das Geschehen im Text großartig wieder. In meinen Augen sind die Zeichnungen von Vera Schmidt einfach nur perfekt für die Chloé Bücher! Diese tolle Reihe ist definitiv nicht nur was für Mädchen. Ich schätze mal, dass gerade das Cover des dritten Bandes eher Mädels ansprechen wird, da es so rosa ist. Jungen kann ich die Chloé Bücher aber auch sehr ans Herz legen, genauso wie erwachsenen Lesern. Für diese Reihe ist man meiner Meinung nach nie zu alt. Und die, die sich für das Klo interessieren – aus welchen Gründen auch immer ;) - dem kann ich die Chloé Bücher ganz besonders empfehlen. Fazit: In diesem Buch stimmt einfach alles! Toller Schreibstil, eine super witzige Story, sehr unterhaltsame Illustrationen und lauter kurioses Wissen über das stille Örtchen. Dazu dann noch total liebenswerte Charaktere, die einem vom ersten Moment an ans Herz wachsen. Mich konnte der dritte Chloé Band hellauf begeistern und ich hatte jede Menge Spaß beim Lesen. Von mir erhält das Buch eine absolute Leseempfehlung und volle 5 von 5 Sternen!

    Mehr
    • 2
  • Casanovas Fluch

    Chloé und die rosarote Brille

    esposa1969

    15. February 2018 um 23:36

    Klappentext:Für Chloé und ihre Freundinnen läuft alles bestens. Das Jungsklo ist endlich in Betrieb und die Sommerferien stehen vor der Tür. Doch plötzlich bekommen die Mädchen lauter schmalzige Liebesbriefe! Sogar Chloés bester Freund Ernst scheint vom Liebesvirus befallen zu sein. Wenn nur nicht alle in die falschen verliebt wären! Hinter dem Chaos scheint die rosarote Klobrille zu stecken, die Direktor Oberhäuser geschenkt bekommen und auf dem Jungsklo montiert hat. Eigentlich dürfte es kein Problem sein, mithilfe des Klobrillenzaubers die richtigen Paare zusammenzubringen, denkt Chloé – doch das erweist sich als schwieriger als gedacht … Leseeindruck: Mit "Chloé und die rosarote Brille" von Sonja Kaiblinger liegt dem Leser der 3. band der Chloé-Reihe vor. Da wir nicht nur große Fans der Autorin sind, sondern auch die Vorgänger-Bände gelesen haben, waren wir gleich mittendrin wieder in den Geschehnissen, die lückenlos an den letzen Band anschließen und für Neueinsteiger dank kleiner Rückblenden alles erklären, was zuvor geschah. In diesem Band geht es - wie der Buchtitel ja bereits erahnen lässt - um eine rosarote Brille, bei der es sich aber nicht - wie man meinen könnte - um ein Nasenfahrrad geht, sondern um eine rosarote Klobrille. Diese bekommt Direktor Oberhauser geschenkt und lässt sie kurzerhand auf dem Jungenklo montieren. Da diese Brille einst dem berühmt-berüchtigten Frauenhelden Casanova gehört haben soll, lastet auf dieser ein Fluch, mit dem Chloé nun zu kämpfen hat....Eine wunderbar schlüssige Geschichte, die Jungen und Mädchen gleichermaßen begeistert. Chloés Kloweisheiten sind lesenswert und lehrreich. Die Geschichte ist wunderbar bebildert und liest sich flüssig und lesenswert. Die knapp 200 Seiten flogen nur so dahin und wir mussten oft schmunzeln. Wir lieben die Figuren, die Handlung und dass sich auch hier wieder alles rund ums stille Örtchen dreht.Gerne vergeben wir 5 volle Sterne!@ esposa1969

    Mehr
  • Der beste Band von Chloé

    Chloé und die rosarote Brille

    Buchkaetzchen

    15. February 2018 um 20:13

    Meine Meinung: In Chloe und die rosarote Brille ging es um die mysteriöse Klobrille, die die Jungs so verzaubert hat, dass sie sich in Chloe verliebt haben.Das Cover hat mir sehr gut gefallen.  Chloe hat auf dem Cover die Klobrille in der Hand, was sehr gut zur Geschichten passt, weil Chloe diese Klobrille die ganze Zeit beschäftigt. Ernst sieht ziemlich verliebt aus in Chloe. Im Hintergrund sieht man Pauline, die das nicht so toll findet, dass Ernst in Chloe verliebt ist und deswegen so sauer guckt. Das Cover ist rosa und passt damit sehr gut zur Geschichte. Im Hintergrund ist natürlich ganz typisch die Mädchentoilette zu sehen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ging um die Party die der Direktor der Schule für die Jungs veranstaltet. Dort hat er nämlich diese Klobrille bekommen, die er an den Hausmeister weitergibt. Er schraubt die Klobrille aber leider in die Jungstoilette.  Jeder der sich auf die Klobrille setzt, wird sich in den den ersten, den er sieht, verlieben. Das ist ausgerechnet Chloe passiert und Ernst, Paul, Jonas und Heinz sind nun in sie verliebt. Als Chloe das heraus findet, ist sie alles andere als begeistert. Alle laufen ihr hinterher und wollen was mit ihr unternehmen. Als ob das nicht schon schlimm genug für Chloe wäre, ist sie auch noch schrecklich in einen Jungen namens Waldemar verliebt.Ich habe schon den ersten und zweiten Teil von Chloe gelesen die mir auch sehr gut gefallen haben. Aber ich finde der dritte Teil von Chloe ist der beste. Wenn ich ein Buch nochmal lesen würde dan wäre es dieses, weil es so viel Spaß gemacht hat zu lesen und es ein so schönes Ende hat.Ich gebe diesem Buch sehr gerne 5 Sterne!!!

    Mehr
  • Eine grossartige Geschichte über faszinierende Toilettenweisheiten

    Chloé und die rosarote Brille

    isabellepf

    13. February 2018 um 11:16

    "Chloé und die rosarote Brille" ist der dritte Band der Chloé-Reihevon Sonja Kaiblinger, in dem eine rosarote Brille auf dem Jungsklo und die Mädchen, plötzlich lauter schmalzige Liebesbriefe von den Jungs erhalten.Chloé ist sich sicher, obwohl sie schon fast dreizehn Jahre alt ist, war sie bisher noch nie verknallt. Das bei den kitschig und dummen Jungs in ihrer Schule, wohl auch so schnell nicht der Fall sein wird. Wobei ihre Mutter immer behauptet, das es zu jedem Topf auch immer einen passenden Deckel gibt. Vermutlich ist sie dann, bestimmt eine Tupperdose, denn für die gibt es zumindest bei ihr zu Hause, auch nie einen Deckel. Endlich kann das Jungsklo in Betrieb genommen werden und erfreulicherweise stehen auch die Sommerferien schon kurz vor der Tür. Doch dann bekommen Chloé und ihre Freundinnen, ziemlich schmalzige Liebesbriefe und auch die Jungs benehmen sich wie verliebte Gockel. Sogar Ernst, ihr bester Freund scheint von dem kursierenden Liebesvirus befallen zu sein. Chloé ist sich sicher, das hinter dem ganzen Chaos, nur die kürzlich montierte rosarote Klobrille, auf dem Jungsklo, stecken kann. Denn diese hat Direktor Oberhäuser zur Einweihung des Jungenklos geschenkt bekommen und sogleich montieren lassen. Seitdem stehen die Jungs wie unter einem Liebeszauber. Doch eigentlich sollte es doch kein Problem sein, die richtigen Paar mit Hilfe des Klobrillenzaubers zusannenzubringen. Doch das ist tasächlich schwieriger als gedacht bei so verliebten Jungs. Die Heldin der Geschichte Chloé, hat nicht nur am Welttoilettentag Geburtstag, sondern sammelt auch mit Vorliebe kuriose Fakten über Toiletten. Diese Leidenschaft kann sie jedoch nicht mit all ihrer Freunde teilen, stösst oftmals auf Unverständnis und muss leider manchmal auch einige unschöne Bemerkung über sich ergehen lassen. Wobei ihre Enzyklopädieeinträge ziemlich interessant und faszinierend zugleich waren. Denn einige ihrer notierten Fakten, mussten wir bisher tatsächlich noch nicht und konnten beim lesen so einiges über Toiletten, erfahren und lernen. Wobei Chloé auch ein ganz toll beschriebener Charakter ist. Sie hat Sinn für Humor, und wenn ihre Freund in Not geraten, kennt sie kein Pardon. Aber auch die vielen Nebencharaktere, die auf einer Fotomontage auf den ersten Seiten präsentiert werden, haben sehr gut zur Geschichte gepasst. Die Handlungsstränge sind gut verständlich, die Schrift ist angenehm gross und kindgerecht und auch die Kapitel sind übersichtlich gestaltet und haben insgesamt eine angenehme Länge. Gut gefallen hat uns aber auch Sonja Kaiblingers toller, fliessender und wahnsinnig mitreisender Schreibstil. Durch diesen kann man gut in die Geschichte eintauchen und findet sich auch sonst ganz gut zurecht, ohne die vorherigen Bände der Chloé-Reihe gelesen zu haben. Wir hätten niemals gedacht, das ein Buch über Toiletten so spannend und toll sein kann. Sehr liebevoll gezeichnet sind auch die wunderschönen, witzigen und lebendig wirkenden Illustrationen, die aus der Feder der Illustratorin Vera Schmidt stammen. Ein Buch das harmoniert, witzig und rundum gelungen ist.Wir hatten grossen Spass beim lesen, mochten Chloé und ihre Toilettenweissheiten sehr gerne und fanden auch die witzigen Illustrationen und Charaktere der Geschichte, stimmig und passend. Ein grossartiges Buch für Mädchen, spannend, witzig mit kuriosen Fakten über Toiletten und mit wunderschönen Illustrationen versehen.

    Mehr
  • ...Love is in the air...

    Chloé und die rosarote Brille

    cityofbooks

    11. February 2018 um 17:03

    Für Chloé und ihre Freundinnen läuft alles bestens. Das Jungsklo ist endlich in Betrieb und die Sommerferien stehen vor der Tür. Doch plötzlich bekommen die Mädchen lauter schmalzige Liebesbriefe! Sogar Chloés bester Freund Ernst scheint vom Liebesvirus befallen zu sein. Wenn nur nicht alle in die falschen verliebt wären… Da meine kleinen Geschwister und ich die beiden ersten Bände von Chloé schon kannten und mittlerweile riesige Fans der Reihe sind, haben wir uns schon wahnsinnig auf den neuen Band gefreut. Wir mussten das Buch sofort beginnen als es bei uns angekommen ist und hätten es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen! Der Schreibstil von Sonja Kaiblinger hat uns wieder wahnsinnig gut gefallen. Sie schreibt sehr einfach, bringt alles auf den Punkt und schreibt vor allem wahnsinnig witzig! Nicht nur meine kleinen Geschwister mussten an mehreren Stellen Schmunzeln, sondern auch meine Mutter und ich hatten unseren Spaß an der Geschichte. Uns haben auch die vielen Illustrationen in dem Buch richtig gut gefallen. Sie sind wirklich schön, witzig und passen einfach perfekt zur Geschichte! Auch in diesem Band haben die EnzyKLOpädie-Einträge ihren Platz gefunden und für das ganz besondere Toilettenfeeling gesorgt. Wir haben uns jedes Mal auf einen neuen Eintrag gefreut und kennen nach diesem Band noch mehr interessante Fakten über Toiletten als davor. Die Charaktere haben uns auch wieder sehr gut gefallen. Alle sind komplett unterschiedlich, was wirklich toll ist, denn bei so einem bunten Haufen, ist Spaß einfach schon vorprogrammiert. Die Handlung war auch wieder sehr lustig und spannend, aber in diesem Band auch sehr romantisch. Es dreht sich einfach alles um die Liebe. Von schmalzigen Liebesliedern bis hin zu leidenschaftlichen Liebesoffenbarungen ist in diesem Band alles dabei und es war einfach nur super witzig! Insgesamt wieder ein richtig toller Chloé-Band! Wir hatten wahnsinnig viel Spaß mit dem Buch und können die Reihe wirklich nur jedem empfehlen. ;)

    Mehr
  • Noch nie ein so tolles Buch über Toiletten gelesen

    Chloé und die rosarote Brille

    Mrs. Dalloway

    10. February 2018 um 13:05

    Chloé und ihre Freundinnen bekommen lauter schmalzige Liebesbriefe von den Jungs. Da muss doch etwas faul sein! Und tatsächlich finden sie bald heraus woher dieser seltsame Liebesvirus zu kommen scheint. Es ist allerdings gar nicht so einfach, das ganze Liebeschaos wieder zu entwirren.Ich bin total positiv überrascht von diesem Buch. Es ist alles so schön rosa und mädchenhaft, ich bin ganz begeistert, weil ich das auch trotz meines fortgeschrittenen Alters total liebe. Ich habe aber noch nie ein Buch gelesen, in dem es so viel um das Thema Toilette ging, ohne dass es irgendwie komisch oder eklig wäre.Ich fand auch das Thema Liebe ganz schön aufgegriffen. Die Kinder sind noch recht jung, doch genau in dem Alter in dem man sich zum ersten Mal verliebt... Es ist total niedlich, wie die Kids sich einander annähern... und nicht nur die Kinder! Auch der Humor hat mir gut gefallen. Ich mochte vor allem die Namenswahl sehr gerne. Herr Niemand, Waldemar, dessen Initialen W.C. lauten und natürlich Chloé, wo auch der Laut "Klo" drinsteckt.Fazit: ich finde dieses Buch großartig. Gerne empfehle ich es allen weiter, die Geschichten über freche und pfiffige Mädels lesen möchten und natürlich allen, die sich für Toiletten interessieren.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks