Fanny und die Muffinbande - Band 1

von Sonja Kientsch 
4,4 Sterne bei9 Bewertungen
Fanny und die Muffinbande - Band 1
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sempronias avatar

Klasse Mädchenbuch mit toller Botschaft und leckeren Rezepten. Spannende Geschichte mit pfiffigen Charakteren. Kann ich wärmstens empfehlen!

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fanny und die Muffinbande - Band 1"

Fanny ist 12 Jahre alt, sehr kreativ und leider noch sehr viel chaotischer. Mit ihrer großen
Schwester Cora alias Kralle versteht sie sich die meiste Zeit eigentlich prima, nur manchmal rasseln
die beiden Schwestern aneinander. Gut, dass es den Jugendtreff von Becki und Robert gibt. Hier kann
man sich den ganzen Frust mal offen von der Seele reden. Neben Fanny und Kralle gehören auch noch
Fannys beste Freundin Maria zum Jugendkreis - und natürlich noch die Jungs: Paul, Tobi und Niklas,
der Fanny insgeheim ganz schön toll findet …
Als Fanny eines Tages die Anzeige für einen Talentwettbewerb liest, ist sie nicht mehr zu bremsen.
Sie will auf jeden Fall mitmachen - und natürlich gewinnen, um endlich berühmt zu werden. Nur: Mit
welcher Nummer könnten die Mädels hier auftrumpfen? Maria hat die rettende Idee: Ihre Uroma war eine
erfolgreiche Bäckerin und Maria hat ein gutes Stück ihres Talents geerbt. Die Mädchen fassen den
Plan, eines der sensationellen Rezepte von Marias Uroma nachzubacken und damit die Jury zu
begeistern. Dabei haben die Mädchen alle Hände voll zu tun: nicht nur das Backen will geübt sein.
Sie müssen auch den Wettbewerb vor ihren größten Konkurrenten, Niklas, Paul und Tobi und ihrer Band
"Die Furchtlosen" so lange wie möglich geheim halten. Mit ihren albernen Neckereien kommen "die
Furchtlosen" den Mädchen allerdings immer wieder in die Quere. Bis einer der Streiche überraschende
Dinge ans Licht bringt und plötzlich nichts mehr ist, wie es war.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783417285857
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:SCM R. Brockhaus
Erscheinungsdatum:21.02.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    crazychrissys avatar
    crazychrissyvor 5 Jahren
    Mädchenhafter Lesespaß

    Inhalt:
    Fanny eine leicht chaotische zwölfjährige , entdeckt eine Anzeige zu einem Talentwettbewerb. Mit ihrer Schwester Kralle alias Cora und ihrer besten Freundin Maria macht sie sich ans üben. Sie kommen auf eine sehr ausgefallene Idee , um die Umzusetzen müssen aber noch einige Hinternisse überwunden werden. Ein Hinterniss sind die Furchtlosen Paul, Tobi und Niklas die viel frischen Wind in die Sache bringen.

    Meine Meinung:
    Das Cover war das erste was mich in den Bahn gezogen hat. Bei den vielen Lila und Pinktönen dachte ich sofort, das schreit nach einer mädchenhaften Geschichte für meine Tochter. Und so war es dann auch , beim nächtlichen vorlesen mussten wir viel schmunzeln. Es ist keine oberflächliche Kindergeschichte , sondern durch ein Hauch biblische und moralische Themen zu einer tollen Geschichte verfasst. Das Highlight fanden meine Kleine und ich dann am Ende des Buches , wo man alle tollen Muffinrezepte nachbacken kann. Und ich sag nur wir haben einige getestet und waren begeistert.



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    connelings avatar
    connelingvor 5 Jahren
    Die Muffinbande und die Furchtlosen

    Fanny, ihre Schwester Kralle und Maria sind die Muffinbande. Zufällig erfahren sie von einem Talentwettbewerb, den sie unbedingt gewinnen möchten. Sie haben alle ihre Sorgen und haben es nicht immer leicht im täglichen Leben, aber sie haben ihren Jugendtreff, die Tankstelle, wo sie sich entspannen können. Der Talentwettbewerb beschäftigt sie sehr und auch die Furchtlosen, ein paar Jungs, mit denen sie ao ihre Probleme haben und deswegen immer wieder aufs Neue gefördert werden. Langweilig ist es der Muffinbande und den Furchtlosen nie, aber schön zu lesen, dass sie sich am Ende doch alle aufeinander verlassen können. Der Schreibstil von Sonja M. Kientsch hat mir sehr gut gefallen, Fanny und die Muffinbande lässt sich leicht und flüssig lesen , die Charaktere sind fast schon liebevoll ausgearbeitet und beschrieben. Die christlichen Inhalte werden auf eine normale und verständliche Art und Weise eingebracht, unaufdringlich und sehr passend geschrieben. Das Cover ist sehr lebhaft und zieht einen mit den Farben, dem vielen Pink richtig an. Es ist etwas kleiner als gewöhnlich, aber dadurch richtig schön handlich. Ein Buch für Mädchen von ca 9-10 Jahren, aber auch mir hat die Lektüre sehr viel Spass gemacht und nun bin ich schon gespannt auf die Fortsetzung, welche schon bald erscheinen soll.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    saskia_heiles avatar
    saskia_heilevor 5 Jahren
    die Furchtlosen vs. Muffinbande

    *INHALT*
    Fanny ist 12 Jahre alt, sehr kreativ und leider noch sehr viel chaotischer. Mit ihrer großen§Schwester Kerstin alias Kralle versteht sie sich die meiste Zeit eigentlich prima, nur manchmal§rasseln die beiden Schwestern aneinander. Gut, dass es den Jugendtreff von Becki und Robert gibt.§Hier kann man sich den ganzen Frust mal offen von der Seele reden. Neben Fanny und Kralle gehören§auch noch Fannys beste Freundin Maria zum Jugendkreis - und natürlich noch die Jungs: Paul, Tobi und§Niklas, der Fanny ins geheim ganz schön toll findet Als Fanny eines Tages die Anzeige für einen§Talentwettbewerb liest, ist sie nicht mehr zu bremsen. Sie will auf jeden Fall mitmachen - und§natürlich gewinnen, um endlich berühmt zu werden.

    *FAZIT*
    Eine wirklich schöne aber auch spannende abenteuerlustige Geschichte.
    Diese läd Kinder/ JUgendliche dazu ein, ein wenig zu lesen und ihre Abenteuer im dem sinne auszuleben.
    Man versinkt grad in höhen und tiefen der Probleme der Kinder aber sie schaffen es ihr Köpfchen anzustrengen.
    Auch mal was dafür zu tun wenn sie in dem sinne Blöfsinn angerichtet haben dafür auch gerade zu stehen aber auch um den Platz der Jugendlichen zu Kämpfen.
    Auch der Zusammenhalt spielt eine große Rolle wie man gesehen hat am WQettbewerb.
    Mir hat es gefallen und meine Kinder werden es später sicher auch noch selbst noch mal lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Imoagnets avatar
    Imoagnetvor 5 Jahren
    leckerer Genuss

    Schon das Cover des Buches spiegelt die ganze Stimmung im Buch wieder. Es läuft einem das Wasser im Mund zusammen, wenn man die Muffins betrachtet. Die „Muffinbande“ samt Tante Lulu und den „Furchtlosen“ sind ebenfalls darauf zu erkennen. Bei welchem Ereignis die Kinder abgebildet wurden, muss der Leser selbst herausfinden! Fakt ist, dass es in diesem Buch von Sonja Kientsch nicht ruhig zugeht.

    Fanny, ihre Schwester Kralle und Maria haben so ihre kleinen und großen Sorgen im Alltag. Da wären der Talentwettbewerb, der unbedingt geheim bleiben muss, der Englischunterricht und getrennt voneinander lebende Eltern und zu guter Letzt ein wirklich geheimes Rezept mit einer geheimen Geheimzutat ;-). Wie gut, dass die Kinder in der Tankstelle – einem Jugendtreff – im wahrsten Sinne des Wortes auftanken können. Denn schon wartet das nächste Abenteuer auf die „Muffinbande“: die „Feindschaft“ zu den „Furchlosen“ hält sie ganz schön auf trapp und erfordert ständig neue Ideen. Bis ein Scherz eines Tages nach hinten losgeht. Wird die „Muffinbande“ dies wieder hinbekommen?

    Ich bin über den Schreibstil begeistert. Das Buch liest sich schnell und trotz der relativ kleinen Schrift wird der Leser nie ermüdet. Da das Buch spannend geschrieben ist, stellt sich beim Lesen so ein Effekt ein, dass man nur noch ein Kapitel lesen möchte, aber dann werden es meistens mehr.

    Sehr schön finde ich den Tiefgang der Geschichte. Der christliche Glaube wird ganz geschickt mit eingebracht. Bibelstellen werden erwähnt und der Leser kann sich neben der Frage, wie das Buch enden wird auch Gedanken darüber machen, was richtig und was falsch ist. Wo fängt Sünde an? Gefallen Gott Streiche?

    Alles in allem ist dieses Buch für Neun- bis Zehnjährige geeignet. Aber ich denke auch noch später. Und vor allem Erwachsene, die gerne Kinderbücher lesen, kommen auf ihre Kosten.

    Ein besonderes Highlight sind die Muffinrezepte im Anhang des Buches. Ein rundum gelungenes Mädchenbuch!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Nele75s avatar
    Nele75vor 5 Jahren
    Fanny und die Muffinbande......die Geschichte ist genau so süß wie das Cover.........

    Die zwölfjährige Fanny entdeckt eine Anzeige für einen Talentwettbewerb. Und schon träumt sie, wie es wäre, diesen zu gewinnen. Zusammen mit ihrer besten Freundin Maria und ihrer Schwester Kralle beginnt sie, eine Idee zu entwickeln, wobei auf dem Weg bis zum Wettbewerb noch einige Hindernisse auf die drei Mädchen warten. Teilweise verursacht von den drei Jungs Niklas, Paul und Tobi, genannt "die Furchtlosen", die für den ein oder anderen Streich sorgen.

    Schon das Cover von "Fanny und die Muffinbande" ist zuckersüß wie ein Muffin, das Bild zeigt Fanny und ihre Bande, hinter dem Vorhang sieht man die drei Furchtlosen. Doch auch im Buch ist unten an jeder Seite eine kleine Zeichnung von Tante Lulu, Fannys Hund, die sich an einen kleine Muffin heranschleicht, ein kleines, liebevolles Detail.
    Das Buch erschien im SCM-Kläxbox Verlag, deshalb ist in der Geschichte auch das Thema Glauben sehr schön verwoben. Die Kinder gehen regelmäßig zu einem Jugendtreff, der "Tankstelle", der von den beiden Gruppenleitern Becki und Robert geleitet wird. Dort geht es jedes mal um ein anderes Thema, immer sehr aktuell und mit der Bibel verbunden. Die Geschichte regt an einigen Stellen zum Nachdenken an, aber das alles in sehr lockerer, verständlicher Weise. Auch hat Fannys Freundin Maria Probleme mit der Trennung ihrer Eltern, was sich durch die gesamte Handlung zieht und ebenfalls ein sehr ernstzunehmendes, wahrscheinlich viele junge Leser betreffendes Thema ist. Doch auch der Spass kommt nicht zu kurz, wenn sich die Muffinbande und die Furchtlosen begegnen.

    Von Anfang an gut zu lesen und schön unterhaltend nicht nur ein Buch für jüngere Mädchen (empfohlen wird das Buch für Leser ab 9/10 Jahren).
    Erwähnenswert sind auch noch die drei leckeren Muffinrezepte am Ende des Buches, mehr als passend zur Geschichte, eines sogar mit einer richtigen "Geheimzutat".

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Sempronias avatar
    Semproniavor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Klasse Mädchenbuch mit toller Botschaft und leckeren Rezepten. Spannende Geschichte mit pfiffigen Charakteren. Kann ich wärmstens empfehlen!
    Ausgefallenes Mädchen-Abenteuer

    Durch Zufall bin ich über dieses Büchlein gestolpert und habe von der rosa Klischee-Aufmachung nicht viel erwartet. Aber als ich einmal zu lesen anfing, konnte ich gar nicht mehr aufhören. Auf Anhieb waren mir die Charaktere Fanny und Maria sympathisch, obwohl beide verschiedener kaum sein können. Insgesamt ist die Zeichnung der Charaktere in diesem Buch sehr ausgewogen und bietet interessante Einblicke. Die Geschichte über den Talentwettbewerb klingt zunächst simpel, mündet aber in einer spannenden Wendung, die am Ende die christliche Botschaft des Buches untermauert. Dabei wird die Botschaft ganz ohne Vorschlaghammer vorgetragen.
    Und als Extra gibt es noch diese tollen Muffin-Rezepte, von denen ich schon zwei erfolgreich ausprobiert habe. Schaut auch mal auf Fannys Blog vorbei, es lohnt sich:
    http://muffinbande.blogspot.de/p/unsere-muffinrezepte.html

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    romantic devils avatar
    romantic devilvor 5 Jahren
    Fanny und die Muffinbande

    Fanny und die Muffinbande ist ein schönes, kleines Buch mit einen tollen, farbenfrohen und sehr mädchenhaften Cover und einer schönen Geschichte, die sich vor allem um Freundschaft und Zusammenhalt dreht. Und natürlich ums Backen.

    Die 12-jährige Fanny, ihre Schwester Kralle (dachte erst immer an einen Bruder), und Freundin Maria wollen gemeinsam an einem Talentwettbewerb teilnehmen. Vor allem die chaotische Fanny will sich mit dem Gewinn des Wettbewerbes beweisen. Leider gibt es da auch noch die Jungen von der Band die Furchtlosen. Die Mädels müssen ihren Plan also im Geheimen durchführen. Dabei kommt es zu einigen Verwicklungen, bis schließlich alle zusammenarbeiten müssen, um ihre Ziele zu erreichen.

    Das Buch ist wunderbar geschrieben und flüssig zu lesen.  Christliche Themen spielen eine rolle, sind aber nicht zu aufdringlich oder moralisch, sondern gut in die Handlung eingefügt. Auch Themen wie: geschiedenen Mütter, die den Vätern den Kontakt mit den Kindern verbieten, liebelose, aber reiche Eltern, usw. werden angesprochen. Meine Lieblingsfigur ist aber Tante Lulu, denn der verfressene Dackel ist einfach der Knaller.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Leseladys avatar
    Leseladyvor 5 Jahren
    Liebevolle Charaktere und unentbehrliche Werte!

    Die Muffinbande, Fanny, Cora und Maria setzen alles daran beim Mühlstädter Talentwettbewerb die Nase vorn zu haben. Doch das ist nicht so einfach, denn sie müssen ihre Aktivitäten nicht nur vor den Furchtlosen verschleiern, sondern auch nach einem ominösen, historischen Rezept forschen, sowie eine Küche finden, in der sie üben und so Allerlei ausprobieren dürfen.
    Sehr unterschiedliche familiäre Hintergründe und Charaktere und ein Streich, mit unschönen Folgen, bringen Brisanz in die Ereignisse. Die Zeit eilt, die Lage muss dringend überdacht werden und fordert die Kinder heraus, neue Wege zu gehen….

    Informationen zu Buch und Verlag:
    • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
    • Verlag: Scm R. Brockhaus; Auflage: 1., Aufl. (9. Februar 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3417285852
    • ISBN-13: 978-3417285857
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
    • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,6 x 2 cm
    Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/3417285852/lovebook-21

    Über die Autorin..


    Quelle: http://www.scm-brockhaus.de/autoren/autor.html?tx_scmauthors_pi1[uid]=43871&cHash=7a911a02f3

    …weiß man…:
    „Sonja Kientsch, ,1976 in Hongkong geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach einer Ausbildung zur Kinderkrankenschwester studierte sie Public Management und ist für die PR-Arbeit ihrer Heimatstadt Maulbronn verantwortlich. Sie gehört zu den Gewinnerinnen des SCM-Autoren-Wettbewerbs.“
    Quelle: http://www.scm-brockhaus.de/autoren/autor.html?tx_scmauthors_pi1[uid]=43871&cHash=7a911a02f3

    Eindrücke / eigene Meinung:
    „Fanny und die Muffinbande“ besticht durch seine inhaltliche, wie optisch hochwertige Aufmachung.

    Mit seinen Maßen 18,6 x 12,6 x 2 cm ist es zwar etwas kleiner, wie man es von so manchem Kinder- und Jugendbuch gewöhnt sein könnte, aber das tut dem Lesevergnügen nicht den geringsten Abbruch. Im Gegenteil… es ist eine gebundene Ausgabe und so handlich, dass sie unterwegs in fast jede Tasche passt und sicherlich Klein, wie Groß, so manche Auto- oder Zugfahrt versüßen wird.

    Sprachlich hat die Autorin Sonja Kientsch einen angenehmen jugendlichen Weg gefunden, Ungezwungenheit und Ernsthaftigkeit miteinander zu verbinden. Ihre Ausdrucksweise ist klar und schnörkelfrei und begeistert beim Lesen.

    Man spürt, dass die Charaktere mit sehr viel Liebe und vermutlich mit einer guten Portion eigener Lebenserfahrung entstanden sind. Die unterschiedlichen Wesenszüge der Figuren herauszustellen, ist Sonja Kientsch ganz hervorragend gelungen.
    Man spürt, was die Kinder in den einzelnen Situationen empfinden und ihren Lernprozess mit zu verfolgen, ist auf besondere Weise wohltuend.

    Einzig das Gebaren von Marias Mutter war für mich befremdlich, wenn auch durchaus realitätsnah. Für mich war sie als Figur noch ein wenig unausgereift, gern hätte ich die Dinge ein wenig mehr aus ihrer Sicht gesehen und gefühlt. Man weiß von ihr und liest über sie, aber dennoch bleibt sie durchweg im Hintergrund, weshalb ihr plötzliches und unerwartet grobes Auftreten, aber auch ihr Einsehen, mir doch recht abrupt erschienen.

    Dennoch ist „Fanny und die Muffinbande“ ein durch und durch wertvolles Buch, das unentbehrliche Werte vermittelt und das man seinen Kindern mit bestem Gewissen und Gedanken empfehlen und in die Hand legen kann und sollte!!!

    Der gelebte Glaube fließt  sanft eindrucksvoll und dennoch nicht überladend in die Geschichte ein. Die Jugendtreffleiter Beckie und Robert haben mich in ganz besonderem Maße begeistert, denn sie haben die Jugendlichen wunderbar einfühlsam und aufmerksam durch diverse Krisen begleitet und Lösungswege aufgezeigt.

    Damit es nicht nur beim Lesen über leckere Backwaren bleibt, krönt Sonja Kientsch das Buch mit einigen besonders ausgewählten Rezepten, unter anderem das Muffinrezept von Marias berühmter Uroma..

    Und wer gar nicht genug von der Muffinbande und den Furchtlosen bekommen kann, der freut sich bestimmt über diesen liebevoll gestalteten Blog:
    http://muffinbande.blogspot.de/p/unsere-muffinrezepte.html

    Fazit:
    Ein empfehlenswertes Kinder- und Jugendbuch, jenseits des Mainstream und dennoch  ganz nah am Puls der Zeit. Ein Buch für Groß und Klein, zum Selbstlesen und Verschenken.
    Ein Buch über das ich sehr froh bin, das ich kennenlernen durfte!



    Und so gehts weiter.....

    Band 2



    … wird voraussichtlich im September 2013 erscheinen und man darf schon sehr gespannt sein, wie sich die Ereignisse um Fanny und die Furchtlosen weiterentwickeln werden.
    Für weitere Informationen: http://www.scm-brockhaus.de/produkt/titel/fanny-und-die-muffinbande-1/180832/180832/180832.ht

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Sonja-Marens avatar
    Sonja-Marenvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

    Lust auf ein schönes Kinderbuch für Mädels?



    Dann schaut mal was ich aus der Kläxbox Reihe hier für euch habe.
    SCM R. Brockhaus hat regelmässig schöne Kinderbücher und ich freue mich auch darauf, euch im 2. Halbjahr wieder einige vorstellen zu können.

    Hier nun Fanny und die Muffinbande von Sonja Kientsch



    Fanny ist 12 Jahre alt, sehr kreativ und leider noch sehr viel chaotischer. Mit ihrer großen Schwester Cora alias Kralle versteht sie sich die meiste Zeit eigentlich prima, nur manchmal rasseln die beiden Schwestern aneinander. Gut, dass es den Jugendtreff von Becki und Robert gibt. Hier kann man sich den ganzen Frust mal offen von der Seele reden. Neben Fanny und Kralle gehören auch noch Fannys beste Freundin Maria zum Jugendkreis - und natürlich noch die Jungs: Paul, Tobi und Niklas, der Fanny insgeheim ganz schön toll findet …

    Als Fanny eines Tages die Anzeige für einen Talentwettbewerb liest, ist sie nicht mehr zu bremsen. Sie will auf jeden Fall mitmachen - und natürlich gewinnen, um endlich berühmt zu werden. Nur: Mit welcher Nummer könnten die Mädels hier auftrumpfen? Maria hat die rettende Idee: Ihre Uroma war eine erfolgreiche Bäckerin und Maria hat ein gutes Stück ihres Talents geerbt. Die Mädchen fassen den Plan, eines der sensationellen Rezepte von Marias Uroma nachzubacken und damit die Jury zu begeistern. Dabei haben die Mädchen alle Hände voll zu tun: nicht nur das Backen will geübt sein. Sie müssen auch den Wettbewerb vor ihren größten Konkurrenten, Niklas, Paul und Tobi und ihrer Band "Die Furchtlosen" so lange wie möglich geheim halten. Mit ihren albernen Neckereien kommen "die Furchtlosen" den Mädchen allerdings immer wieder in die Quere. Bis einer der Streiche überraschende Dinge ans Licht bringt und plötzlich nichts mehr ist, wie es war...





    Zur Autorin







    Sonja Kientsch, ,1976 in Hongkong geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach einer Ausbildung zur Kinderkrankenschwester studierte sie Public Management und ist für die PR-Arbeit ihrer Heimatstadt Maulbronn verantwortlich. Sie gehört zu den Gewinnerinnen des SCM-Autoren-Wettbewerbs.


    Ich suche nun 10 Leser, die gemeinsam das Buch in einer Leserunde lesen wollen um es anschließend zu Rezensieren.
    Klingt gut?
    Dann bewerbt euch bis zum 28.6.2013 für eines der Rezensionsexemplare.
    Gerne könnt ihr auch hier mal stöbern gehen,vielleicht findet ihr ja noch was schönes :-)



    Stöbern erwünscht!


                        Ich freu mich auf Euch


                                            Eure Katja
    Blausterns avatar
    Letzter Beitrag von  Blausternvor 4 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks