Sonja Silberhorn Donaugrund

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Donaugrund“ von Sonja Silberhorn

Vier Wochen nach seinem spurlosen Verschwinden von der Firmenweihnachtsfeier treibt die Leiche des Unternehmers Jan Wahlner ans Donauufer. Schnell ist klar, dass Wahlner nicht aus freien Stücken in den reißenden Fluss gestürzt ist, weitaus langsamer jedoch gibt die Firma des Toten ihre Geheimnisse preis: Sarah Sonnenberg und Raphael Jordan von der Kripo Regensburg finden sich in einer Schlangengrube wieder, in der keiner dem anderen auch nur das Geringste gönnt. Hat beruflicher Ehrgeiz mörderische Blüten getrieben?

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mord und Mobbing

    Donaugrund
    Heike_Denzau

    Heike_Denzau

    22. March 2014 um 14:39

    Verschwundene Dateien, hämische Bemerkungen der Kollegen und ein cholerischer Chef machen Celia Kleingrüns Berufsleben in einer auf Abo-Fallen spezialisierten Firma zur Hölle. Insbesondere seit der Firmeninhaber Jan Wahlner – Celias Geliebter – auf unerklärliche Weise verschwand. Als seine Leiche am Donauufer angeschwemmt wird, ist der neue Fall für Sarah Sonnenberg und Raphael Jordan von der Kripo Regensburg geboren: Wer hatte ein Motiv Jan Wahlner zu töten? Und hat der Mörder auch Mobbing-Opfer Celia im Visier? Diesen Fragen jagen Sarah und Raphael hinterher, gemeinsam mit dem mental bereits im Ruhestand befindlichen Kollegen Herbert. Witzige, spritzige Wortgefechte sorgen für viele Lacher. Ich habe mich lange auf den „Neuen“ von Sonja Silberhorn gefreut und wurde nicht enttäuscht. Gekonnt und nachfühlbar hat sie die Nöte von Celia als Mobbing-Opfer beschrieben. Dazu diverse Verdächtige, verschiedene Motive…Bildhaft und lebendig dargestellt bis zum überraschenden Ende. Und auch im Privatleben von Sarah und Raphael geht es wieder kunterbunt und amüsant zur Sache. Ein Top-Angebot vom LKA München droht die beiden Frischverliebten auseinanderzubringen, bevor ihre Beziehung an Intensität gewinnen kann. Und das gefällt Raphael so gar nicht.

    Mehr