Sonja Wölfle Aufgehängt: Ein blasmusikalischer Allgäukrimi

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aufgehängt: Ein blasmusikalischer Allgäukrimi“ von Sonja Wölfle

So so, jetzt liegt er da." Ein Riesenspektakel wird in Dimmelwang erwartet, denn prominenter Besuch hat sich angekündigt. Der berühmte Fernsehkoch Jan Rex gastiert für einen Kochkurs im hiesigen "Poseidon". Doch leider entpuppt sich der allseits gefeierte Starkoch im Laufe des Abends als richtiges Ekelpaket. Da wundert es auch irgendwie niemanden, als er mit aufgeschlitzter Kehle aufgefunden wird. Die Frage nach dem Motiv treibt alle um. War es ein Mord aus Eifersucht, Habgier oder Neid? In ihrem dritten Fall halten die Ermittlungen Louisa so auf Trab, dass sie weder ihren Pflichten als Trauzeugin nachkommen noch sich großartig um den Wasserrohrbruch im Musikerheim kümmern kann. Spätestens als der Mörder ein zweites Mal zuschlägt, ist allen klar: Jetzt muss schnell gehandelt werden!

Da hat die Sonja aber einen raus gehauen. Was die Sonja Wölfle auszeichnet, ist ihr erfrischender Schreibstil. Sie schreibt so 'wie ihr der Mund gewachsen ist' und das ist schön zu lesen. Jeder Charakter in dem Buch hat seine eigenen zum Teil schrulligen Wesenszüge die am Ende des Buches auch noch ausführlich aus Sicht der Hauptperson aufgedröselt werden. Neben dem Kriminalfaktor ist das Leben der Hauptperson und ihrem Umfeld einfach köstlich beschrieben. Ich finde es auch authentischer, als z.B. bei den Kluftinger Krimis von Kobr und Klüpfel. Ein tolles Buch von einer jungen Autorin, von der noch einiges zu erwarten ist.

— HerrCharly
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Da hat die Sonja aber einen raus gehauen.

    Aufgehängt: Ein blasmusikalischer Allgäukrimi

    HerrCharly

    01. November 2015 um 10:01

    Was die Sonja Wölfle auszeichnet, ist ihr erfrischender Schreibstil. Sie schreibt so 'wie ihr der Mund gewachsen ist' und das ist schön zu lesen. Jeder Charakter in dem Buch hat seine eigenen zum Teil schrulligen Wesenszüge die am Ende des Buches auch noch ausführlich aus Sicht der Hauptperson aufgedröselt werden. Neben dem Kriminalfaktor ist das Leben der Hauptperson und ihrem Umfeld einfach köstlich beschrieben. Ich finde es auch authentischer, als z.B. bei den Kluftinger Krimis von Kobr und Klüpfel. Ein tolles Buch von einer jungen Autorin, von der noch einiges zu erwarten ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks