Sophia Bennett Wie Sahnewolken mit Blütentaft

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(17)
(23)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Sahnewolken mit Blütentaft“ von Sophia Bennett

Nonie steht unter Schock. Denn erstens will ihr Bruder ein Supermodel heiraten (was sie zusammen mit tausend Zuschauern auf einer Modenschau erfährt). Zweitens geht ihre beste Freundin Jenny an den Broadway nach New York (auch wenn Nonie schleierhaft ist, woher das plötzliche Interesse für Musicals kommt). Und drittens steckt Superhirn Edie, ihre andere beste Freundin, so richtig in der Krise (sie will nicht mehr nach Harvard gehen). Wenigstens ist auf ihre dritte beste Freundin Krähe Verlass. Die bekommt nur mal eben ein Topangebot für EIN EIGENES MODELABEL! Und dann ist da noch Liam, der sich für Outfits und für Nonie interessiert. Wie soll sich Nonie denn so auf ihre Abschlussprüfungen konzentrieren?

Wie gesagt:Superschön

— Libellentaenzerin
Libellentaenzerin

ich glaube,ich habe gerade eine meiner lieblingstrilogien zuende gelesen ...

— xxcosmaxx
xxcosmaxx

Die perfekte Krönung zu einer grandiosen Reihe. Fesselnd, mit Humor und doch überraschend liebevoll zu Ende geführt und trotz alle dem ernst

— Lesezeichen2000
Lesezeichen2000

Der dritte Teil der Trilogie um Nonie,Krähe,Jenny und Eddie ist ein gelunger Abschluss ich habe in praktisch verschlungen

— ninadelmar
ninadelmar

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

Eine süße Geschichte für zwischen durch. Das Ende hat mich besonders gecatcht.

live_between_the_lines

Bodyguard - Der Anschlag

Ein großartiges Leseerlebnis! Auch für Erwachsene ein Highlight!

merlin78

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein würdiger Abschluss der Trilogie

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. November 2013 um 19:24

    Cover: Auch das letzte Cover der Reihe ist wieder sehr schön geworden, wie ich finde. Es ist in Bezug auf den Kitsch eine Mischung aus Band 1 und 2, aber ich finde es ist noch in Ordnung. Meinung: Der letzte Teil der Modemädchenreihe. Wie schon Band 1 und 2 gefiel er mir sehr gut, hatte jedoch einige Komponenten drin, die ich ziemlich unlogisch fand. Dennoch hat es sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Es geht nun ans Eingemachte! Krähe hat ihre Techniken noch verfeinert und ist noch mehr in aller Munde, als zuvor schon. Als sie ihre Familie in Uganda besucht und die Schule, die Edie durch ihre Spenden auf ihrer Website eingesammelt hat, merkt sie, dass sie noch mehr für die Kinder tun muss und beschäftigt sich mit ihrer Aufgabe. Edie ist ganz in ihren Vorbereitungen für die Vorstellungsgespräche an den Unis beschäftigt und kommt zu nichts anderem mehr. Jenny ist nun ein gefeierter Musicalstar und hat dementsprechend auch nichts als ihre Proben im Kopf und das Reisen nach New York. Nonie kämpft sich mit ihren schlechten Zensuren herum, dass ihre Mutter das Haus verkaufen möchte und dass ihre Freunde auseinanderdriften. Außerdem ist da der süße Liam, mit dem sie gern mehr Zeit verbringen würde. Gut gefallen hat mir in diesem Buch, dass es sehr viel ernster war als die beiden Teile zuvor. Die Mädchen stehen nun vor ihren Abschlüssen, sie sind erwachsen geworden und müssen wissen, was sie vom Leben wollen, welche Richtung ihr Leben nach der Schule annehmen soll und diese Themen fand ich sehr gut dargestellt. Vor allem Nonie zweifelt an sich und ihrem Talent, etwas in der Modebranche zu erreichen und weiß nicht, was sie machen soll. Diesen Konflikt fand ich sehr ausgearbeitet, weil er für viele Konflikte dieser Art stellvertretend ist. Schade fand ich, dass im gesamten Buch spürbar war, dass die Mädchen alle so in ihren eigenen Problemen vergraben sind, dass sie sich voneinander entfernen. Ich denke, das ist ein ganz normaler Prozess, trotzdem passte mir das so gar nicht, weil ich finde, dass alle vier nur zusammen gut funktionieren. Ganz besonders unlogisch fand ich aber die Nebenhandlung mit Jennys Mutter: wie in allen Büchern werden ernste Probleme angesprochen, hier geht es um Depressionen. Jennys Mutter ist schwer depressiv und das kümmert Jenny herzlich wenig, weswegen sie trotzdem nach New York geht. Edie kümmert sich nun um ihre Mutter und trägt die Verantwortung zusätzlich zu allen anderen Pflichten mit. Alle Eltern der Mädchen wissen, dass es Jennys Mutter schlecht geht, aber niemand greift ein. Auch nicht Edies Eltern. Das ist unlogisch, weil ich finde, dass ein Mädchen im Alter von 17/18 mit so einer Aufgabe vollständig überfordert ist. Schließlich gibt es ausgebildete Menschen dafür und dass hier kein Elternteil eingreifen würde, kann ich mir nicht vorstellen, weswegen mir das ein wenig sauer aufgestoßen ist. Es war unrealistisch.  Demnach hat Jenny bei mir auch vollständig alle Sympathiepunkte verspielt, weil sie zu einer egoistischen Diva mutiert ist, die sich für nichts interessiert, außer sich selbst und das finde ich schade. Sie hat als einzige der Mädchen eine komplette Rückwandlung erfahren. Alles in allem kann ich aber sagen, dass ich den Abschluss sehr gut gelungen finde und er gut zur Reihe passt. Ein bisschen traurig bin ich aber, dass ich in Zukunft auf Nonies Kommentare verzichten muss, denn die sind der Knaller. Fazit: Ein guter Abschluss der Reihe, der der ernsteste Band von allen ist. Die Zukunft der Mädchen spielt hier die zentrale Rolle und die damit verbundenen Konflikte werden sehr gut dargestellt. Einzig und allein, dass ein minderjähriges Mädchen sich um eine depressive Erwachsene kümmert, ohne von Erwachsenen unterstützt zu werden, finde ich absolut unlogisch und das hat mich sehr stark gestört. 

    Mehr
  • Wie Sahnewolken mit Blütentaft

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Themistokeles

    Themistokeles

    04. April 2013 um 08:33

    Irgendwie war mir zunächst, trotz des Untertitels gar nicht bewusst, dass es sich um den Teil einer Reihe handelt. Jedoch musste ich das schnell erkennen, als ich dann mit dem Buch anfing, da man so ziemlich in die Geschichte hineingeschmissen wird und zudem war es auch noch so, dass man den Eindruck bekommen musste, dass man die Charaktere doch schon irgendwie kennen muss. Ich habe mich dann trotz dieser Voraussetzungen recht schnell in das Buch eingefunden, muss aber auch gestehen, dass ich es zwar insgesamt nicht vollkommen schlecht fand, aber es vom Thema her doch nur bedingt meins war, bzw. vor allem die Art, wie dieses Thema dargestellt wurde. Man bekommt nämlich leider doch ein wenig den Eindruck, dass wenn man so ein vollkommener Modefreak, wie die Protagonistin Nonie ist, selbst solche eingebildeten Sachen, wie sich während der Schulzeit mit einem Modelabel berühmt zu machen und als Managerin zu arbeiten. Für mich ein bisschen zu sehr abgehoben. Ebenso, wie allgemein die Tatsache, dass in diesem Buch die gesamte Clique so enorm erfolgreich ist, denn die eine schauspielert schon in großen Musicals, obwohl sie noch zur Schule müsste, die nächste ist trotz noch jüngerem Alter schon vollkommen bekannt in der Modebranche und die letzte so intelligent, dass sie einen Studienplatz in Harvard sicher zu haben scheint, auch wenn sie den scheinbar erst in 5 Jahren bräuchte, da die Mädchen auf mich eher in einem Alter um die 14 bis 15 wirkten. Davon abgesehen bietet der Roman aber wenigstens auch ein paar ernsthaftere Themen, die noch ein wenig zum Nachdenken anregen, wie das seltsame Verhalten der Mutter des einen Mädchens oder auch die Problem des Bruders von Nonie, auch wenn mir leider daneben alles ein wenig zu sehr Schickimicki war. Zwar bestimmt für Junge Mädchen, die sie für Mode und vor allem auch solche eher reich und in leichten High-Society-Kreisen angesiedelte Geschichten gut finden, wirklich etwas, aber mir war es einfach zu viel des Guten. Es wirkte für mich einfach alles ein wenig zu abgehoben, auch wenn es sich gut lesen ließ und vor allem auch durch die ernsteren Themen nicht vollkommen uninteressant war. Ein Roman, der definitiv etwas für Mädchen mit großem Modeinteresse ist, bei allen anderen kann ich es ehrlich nur schwer einschätzen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    SophiaBennett

    SophiaBennett

    Hi, I'm Sophia Bennett and the final book in my 'Threads' series has just been published in Germany, so I'm very pleased to celebrate the launch here on LovelyBooks. I have always been excited to have readers in Germany who are interested in fashion, saving the world and the other themes of the 'Threads' books. I was inspired to write 'Threads' by the idea of a girl who was a secret fashion designer. Then, one day, I saw a poster about the 'Invisible Children' affected by war in Uganda, and forced to become child soldiers. Strangely, these two very different ideas came together: the joy of craftsmanship and creating beautiful things, and the importance of letting people know about evils in the world, and doing something about it. They are both themes that are important to me, and I'm so glad they are important to my readers too. My greatest pleasure was to create the characters of Nonie, Edie, Jenny and Crow, and Nonie's slightly eccentric family. I also loved describing London - the vibrant city where I live - as well as imagining my characters in other places, such as Mumbai and New York. The hardest part was thinking of new, crazy outfits for Nonie to wear for each scene. I'd love to know what you think about the series, and I look forward to our discussions here! Best wishes Sophia Übersetzung: Hallo, ich bin Sophia Bennett und der letzte Teil meiner "Modemädchen"-Reihe, "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" ist vor kurzem in Deutschland erschienen. Ich freue mich sehr, hier bei Lovelybooks das Erscheinen zu "feiern":-) Ich fand es schon immer toll, Leser in Deutschland zu haben, die sich für Mode, die Rettung der Welt und die anderen Themen der "Modemädchen"-Reihe interessieren. Die Inspiration zur Reihe war die Vorstellung eines Mädchens, das heimlich Mode entwirft. Eines Tages entdeckte ich ein Plakat mit den "unsichtbaren Kindern", die in Uganda vom Bürgerkrieg heimgesucht wurden und gezwungen wurden, als Kindersoldaten ihren Dienst zu tun. Seltsamerweise fanden diese beiden sehr unterschiedlichen Ideen zusammen: Die Freude am Handwerk und dem Erschaffen schöner Dinge sowie die Notwendigkeit, Unrecht in der Welt sichtbar zu machen und zu bekämpfen. Diese zwei Themen liegen mir sehr am Herzen und ich bin sehr froh, dass es meinen Lesern genauso geht. Meine größte Freude war es, die Charaktere Nonie, Edie, Jenny und Crow sowie Nonies etwas ausgeflippte Familie zu erschaffen. Außerdem hat mir das Schreiben über London große Freude bereitet - die pulsierende Stadt, in der ich lebe - sowie die Vorstellung, meine Charaktere in andere Städte wie Mumbai und New York zu versetzen. Der schwierigste Teil war das Entwerfen neuer, verrückter Outfits für Nonie in jeder Szene... Ich freue mich sehr auf Eure Meinungen zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" und zur gesamten Reihe und auf unsere Diskussion! Liebe Grüße Sophia Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde: Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit der Autorin Sophia Bennett mitzumachen. Sophia spricht kein Deutsch, ihr könnt hier aber gern trotzdem auch auf Deutsch diskutieren. Stellt Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-)

    Mehr
    • 140
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Fynigen

    Fynigen

    08. February 2013 um 16:14

    "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" ist der dritte Band der Reihe, in der es um Nonie und ihre Freundinnen geht. Ich hatte die ersten beiden Bände nicht gelsen, und mir noch kurzzeitig überlegt, ob ich mir diese noch kaufen soll, bevor ich mit dem dritten und letzten Band beginne. Habe dies jedoch nicht getan, und gleich mit dem dritten Band begonnen. Man kommt sofort in die Handlung rein, auch ohne die beiden Vorgängerbände gelesen zu haben. Es ist für Jugendliche geschrieben, und ich finde die Autorin hat mit dem Inhalt auch die Zielgruppe erreicht. Es geht um die Schule, das Leben die erste Liebe, die ersten Küsse, um die Zukunft und darum ob es realitisch ist sich seine Träume zu erfüllen, oder ob man sein Leben einfach anders angehen muss, um vlt. doch noch ans Ziel der Träumereien zu kommen. Aber auch um ganz alltägliche Probleme und Sorgen von Jugendlichen. Sehr schön finde ich die wirklich kurzen Abschnitte, so kann man einfach auch mal schnell zwischendurch lesen, wenn man auch nicht wirklich viel Zeit hat. Denn ich kann es nicht leiden wenn manche Bücher ewig lange Abschnitte haben, und man mehrmals in einem Abschnitt unterbrechen muss. Dies finde ich hier besonders gut. Es lässt sich flüssig lesen und hat eine einfache Schreibweise und eine ebenso einfache Handlung. Die Freundschaft und der Zusammenhalt der vier Mädchen wird sehr deutlich, und vor allem auch wie wichtig gute Freunde sind. Ich denke, dass sich vor allem jugendliche modeinteressierte Mädchen besonders gut in die Situationen der vier Freundinnen hineinversetzten und "miterleben" können. Für die Zielgruppe ist dieses Buch absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    hannah-bookmark

    hannah-bookmark

    15. January 2013 um 00:28

    "Wie Sahnewolken mit Blütensaft" ist der letzte Teil der Triologie der Modemädchen Reihe. Die anderen beiden Bücher der Reihe habe ich nicht gelesen, konnte aber trotzdem der recht einfach gestrickten Handlung folgen. Da meine Schwester sehr begeistert von dem ersten Buch der Reihe war, habe ich beschlossen sie selbst einmal auszuprobieren. Leider lag mir sowohl das Genre als auch die Art des Schreibstil eher nicht so wirklich. Die Art wie das Buch geschrieben ist und die wirklich sehr einfachen kurzen Sätze lassen das Buch erscheinen, als sei es für deutlich jüngere Leser gemacht. Auch der Plot lässt an manchen Stellen zu wünschen übrig, denn wenn ich den gesamten Inhalt des Buches zusammenfassen müsste, würde ich wohl mit 2 bis 3 Sätzen auskommen. Ich würde das Buch also von der Art eher dem Thema Kinderbuch zuordnen, wenn die Protagonisten nicht alle zwischen 16 und 18 Jahre alt wären, was mich sehr verwirrt hat. Das Happy Ende war zwar schön, aber für meinen Geschmack auch ein wenig übertrieben ala alle Charaktere bekommen was sie sich schon immer gewünscht haben und alle Träume gehen in Erfüllung und plötzlich auf der letzten Seite bilden sich noch Paare, die die ganze Zeit sowieso schon zusammen gehört hätten und alle sind glücklich. Ende. Es muss ja jetzt kein über dramatisches Ende sein, aber ZU viel Happy Ende finde ich unglaubwürdig. Schön finde ich den Aufruf am Ende des Buches, sich für Hilforganisationen wie unicef und SOS-Kinderdörfer zu engagieren. Passend, da auch einer der Charaktere im Buch sich dafür begeistert. Fazit: Ich würde dieses Buch eindeutig für jüngere Leser empfehlen vielleicht so zwischen 10 und 14, da ich mich mit 18 Jahren schon viel zu alt dafür gefühlt habe :D Allgemein hat mir dieses Buch eher nicht zugesagt, was aber eindeutig an meinem Geschmack und meinen bevorzugten Genres liegt, als daran, dass das Buch wirklich schlecht war. Ich kann mir gut vorstellen, dass Leute, die gerne mal eine leichte, eher mädchenhafte Geschichte lesen, dieses Buch mögen werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. January 2013 um 12:16

    Meinung Mein Bauchgefühl riet mir dringend dazu bei der tollen Leserunde bei LovelyBooks mitzumachen, weil ich schon bei der Kurzbeschreibung kichern musste. Wie wäre es dann mit dem Buch? Allerdings hatte ich es nicht erwartet auch wirklich mitzumachen, aber meine Glücksfee hat da ordentlich herum hantiert und tadaa - ich war in der Leserunde. Die Handlung war eigentlich gewöhnlich - also gewöhnlich im Sinne davon, dass kein Meteoriten einschlägt oder die Welt untergeht. Nonie muss sich mit ihren ganzen Problemen herumschlagen, mit denen sich jeder Teenager herumschlägt: Schulnoten, die blöden Zicken in der Französischklasse, die Freundinnen verhalten sich komisch, man fühlt sich eine Zeit lang allein und natürlich darf man die Jungs nicht vergessen. Es gab nicht nur einen roten riesigen Faden in der Geschichte, sondern gleich mehrere, die aber nicht zu viel wurden. Das fand ich total faszinierend, weil ich zum Teil auch selber weiß, dass Autoren, die Geschichten dieser Art schreiben, auf sehr dünnem Eis bewegen. Ein großes Lob an Sophia Bennett. Der *Charakter *von Nonie, der Hauptprotagonistin, war sehr süß. Nonie ist ein absolut normaler Teenager, der sich für Mode interessiert und sich noch "finden" muss. Sie ist sehr emotional und reagiert auch mal über. Trotzdem hat sie etwas kindliches und naives an sich, dass einfach jeder sie mögen muss. Mich hat sie jedenfalls überzeugt. Der Schreibstil war für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig. Wie schon oben erwähnt, ist das ganze Buch etwas naiv und sehr kindlich. So etwas findet man auch nicht mehr so oft. Der Schreibstil wird auch durch die großgeschriebenen Sätze oder Satzteile verdeutlicht, wie zum Beispiel oben in der Kurzbeschreibung. Da ich eigentlich nicht so etwas mag, hat es mich leider etwas abgeschreckt. Zum Glück konnte ich mich ziemlich schnell daran gewöhnen oder es hat sich gelegt. Aus der Ich-Perspektive fühlt man sich ziemlich schnell in Nonie hineinversetzt und kann problemlos die ganzen Gefühle eines Teenagers nachvollziehen. Fazit Erwähnenswert ist auch, dass dies der 3. Band aus eine Modetrilogie ist. Ich habe die andere Bücher davor nicht gelesen und somit auch ein bisschen Angst. Die war aber völlig unnötig - der 3. Band allein war schon sehr toll zu lesen und es baut auch nicht Vorgeschichten auf, sodass ich nicht mitgekommen wäre. Alles in einem ein tolles Buch über Mode und über das Erwachsenwerden. Dieses Buch lässt die eine oder andere ihre Jugend vielleicht noch einmal durchleben. ;D Bewertung Deswegen bekommt das Buch von mir: 4 von 5 Tintenkleckse.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    13. January 2013 um 10:30

    Nonie und ihre Freundinnen beginnen im dritten Band der "Modemädchen"-Serie zum ersten Mal, ernsthaft über ihre Zukunft nachzudenken. Was wollen sie nach der Schule tun und wo? Nonie und Krähe sind sich sicher, dass sie in der Modebranche berühmt werden wollen, aber wie sollen sie das schaffen? Edie konzentriert sich auf die Schule und auf ihre Collegebewerbungen, unterstützt ihre Freundinnen wo sie kann und grübelt, welches College das richtige für sie ist. Und Jenny wird zu einem Workshop in New York zugelassen. Die Freundinnen verstreuen sich in alle Winde, Nonie Bruder ist verlobt und ihre Mutter will das Haus verkaufen. Wie soll man sich da noch auf die Schule konzentrieren? Wie Sahnewolken mit Blütentaft ist der dritte Band der Modemädchen-Serie und hat mich überrascht. Ich kenne die Vorgänger nicht und man findet sich auch so schnell in das Geschehen ein. Der Schreibstil ist angenehm, die Figuren gut ausgearbeitet und wachsen einem mit der Zeit ans Herz. Das Thema Zukunft wird schön aufgegriffen und zeigt, welche Gedanken so junge Mädchen sich machen, worum sie sich sorgen, was ihnen wichtig ist. Gleichzeitig erfährt man viel über die Modebranche. Mir hat es gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Blaustern

    Blaustern

    12. January 2013 um 20:04

    „Wie Sahnewolken mit Blütentaft“ ist der dritte und letzte Band der vier Freundinnen Nonie, Krähe, Edie und Jenny. Hier dreht sich alles um die Zukunft der Mädchen. Edie ist nur noch beschäftigt mit den Vorbereitungen auf ihre Prüfung, damit sie ein Top-Abschlusszeugnis bekommt. Schließlich will sie nach Harvard. Oder doch Oxford? Jenny scheint eine große Karriere am Broadway in New York als Musical-Star bevorzustehen. Nachdem sie bei einem Workshop gewann, siedelte sie erstmal nach New York über. Krähe entwirft Kleider und ist so bekannt, dass ihr ein eigenes Modelabel angeboten wird. Und Nonie? Auch für sie spielt Mode eine große Rolle, aber sie weiß noch nicht so recht, wie ihre Zukunft aussehen soll. Vielleicht sich auch erstmal auf ihre Schulnoten konzentrieren? Jedenfalls hat sie unheimliche Angst, dass sich ihre Freundinnen in alle Welt verstreuen und sie allein zurückbleibt. Auch in ihrem häuslichen Umfeld hat sie große Veränderungen durchzumachen. Die vier Mädchen sind so verschieden und so interessant. Sie wurden sehr gut beschrieben, wie jede einzelne zu kämpfen hat, welche Möglichkeiten sich ihnen alles bieten und wie sie sich im Laufe des Buches weiterentwickeln. Wir tauchen hier ab in die Tiefen der Modewelt. Der Schreibstil ist passend für Teenager, leicht und flüssig zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Emma.Woodhouse

    Emma.Woodhouse

    03. January 2013 um 15:44

    Fashionastic Das Leben der 4 Mädchen hat sich rasant verändert - Jenny scheint ein Broadway-Star zu werden, Krähe hat bald ihr Modelabel, Edie geht nach Harvard und Nonie? Nonie muss mit allerhand kämpfen und da ist die Angst ihre Freundinnen gehen lassen zu müssen, nur die Spitze des Eisbergs. Und dann ist da noch das wichtigste in ihrem Leben: Mode! Am Anfang habe ich einen Moment gebraucht um in die Geschichte zu finden da ich die vorherigen Teile nicht gelesen habe. Doch das verging schnell und ich war mit den Charakteren und der Geschichte verwoben. Die 4 Mädels sind nicht nur komplett unterschiedlich sondern auch richtig interessant.Ihr Leben ist so ganz anders als das eines normalen Teenagers. Man versinkt in der Welt der Mode und verliert sich in den Straßen Londons und New Yorks. Es ist wirklich mal etwas anderes. Am besten jedoch finde ich das es letztendlich um die Freundschaft der Mädchen geht denn das ist doch wichtiger als vieles andere.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Brina

    Brina

    31. December 2012 um 22:22

    Inhalt: Im dritten Teil um die Freundinnen Nonie, Krähe, Edie und Jenny geht es um die Zukunft jedes einzelnen Mädchens. Nonie und Krähe tauchen wieder stark in die Modewelt ein und versuchen dort einen Platz zu finden. Doch können zwei so junge Mädchen das schaffen? Nebenbei verlobt sich auch noch Harry, Nonies Bruder, und ihre Mutter beschließt das Haus zu verkaufen. Die ganzen Veränderungen scheinen schwer auf Nonie zu lasten. Kann sie damit umgehen? Krähes Ambitionen dagegen, scheinen nach einem Besuch in der Heimat zu schwinden...doch warum? Edie konzentriert sich, wie immer, sehr auf die Schule und versucht allen zu helfen wo sie kann. Aber kann sie das bis dem Erfolgsdruck zum Ende standhalten? Und wenn die Zulassung für das College kommt, dann Harvard oder doch lieber Oxford? Bei Jenny dagegen scheint alles rund zu laufen, denn sie nutzt ihre Chance bei einem Workshop und erlangt einen Platz in New York. Nur ist wirklich alles Gold was glänzt? Wertung: Ich muss sagen, dass mich das Buch doch etwas überrascht hat. Da ich die beiden Vorgängerbücher nicht gelesen habe, bin ich davon ausgegangen, dass alles doch etwas Erwachsener wäre, aber alles ist sehr auf die geplante Zielgruppe zugeschnitten. Aber alles in allem, hat das hat der Geschichte nichts anhaben können und ich konnte sie sehr genießen. Der Schreibstil war sehr gut und einfach zu lesen und der Text flüssig geschrieben. Die Empfindungen von Nonie sind für gleichaltrige sicher besser nachzuvollziehen, aber für mich jetzt auch nicht wirklich abwegig gewesen. Die einzelnen Figuren sind sehr schön beschrieben und man sieht wie jede einzelne mit sich zu kämpfen, aber auch den Mut hat, Entscheidungen zu treffen. Es ist deutlich erkennbar, wie sich die Mädchen entwickeln und welche Möglichkeiten ihnen offen stehen. Vielleicht würde es auch heute dem ein oder anderen Mädchen helfen, wenn es hier liest, welche Möglichkeiten es für die Jobfindung gibt und das man selbst etwas dafür tun muss. Allerdings glaube ich es wäre von Vorteil alle Bücher nacheinander zu lesen und nicht nur eines herauszugreifen, da ich anfangs Schwierigkeiten hatte, mit dem schon recht hohen Berühmtheitsgrad und dem Erfolg der Mädchen umzugehen (es war etwas befremdlich). Ich denke, die anderen Teile der Reihe dagegen, erläutern sicher den Weg dorthin und man lernt so die Freundinnen von Anfang an kennen. Fazit: Eine sehr süße Geschichte, die sicher die modebewusste Jugend begeistern wird!

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. December 2012 um 13:46

    Dies ist der 3. Band und leider auch letzte Band der Modemädchen Buchreihe. Nonie, Jenny und Edie befinden sich in ihrem Abschlussjahrgang. So beschäftigt sich Edie nur noch mit den anstehenden Prüfungen, den Schulnoten und der bevorstehenden Bewerbung für Harvard. Jenny kümmert sich um ihre Musicalkarriere und strebt einen Umzug nach New York an, um am Broadway groß rauszukommen. Krähe ist fleißig am Kleider entwerfen und schneidern. Ist über ihre Kellerräume hinaus bekannt und bekommt daher ihr eigenes Modelabel angeboten. Wenn das kein Erfolg ist! Nur Nonie, weiß nicht so recht, was sie mit sich anfangen soll. Wie wird ihre Zukunft aussehen? Was bringt ihr die Zukunft? Vorerst auf die Schule konzentrieren, um einen guten Abschluss zu erreichen, wäre ein erstes lohneswertes Ziel. Schlecht genug wären ihre Noten ja, doch ihre Freundin Krähe zu managen oder sich mit Mode beschäftigen wäre viiiel interessanter. Fazit: Ich kannte die ersten beiden Bände nicht, konnte der Handlung im 3.Teil jedoch gut folgen. Der Schreibstil ist dem Teenageralter gut angepasst, aber auch Erwachsene führt er gut durch die Geschichte, ohne zu langweilen. Sowohl die Charaktere, als auch manche Sachverhalte aus der Modewelt sind ansprechende geschildert und sprechen vor allem Mädchen, in dem entsprechenden Alter, die auf Mode stehen gut an. Ein Buch, das man dieser Zielgruppe mit gutem Gewissen empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Denraprom

    Denraprom

    27. December 2012 um 20:23

    Ein klasse Buch, und das nicht nur für junge Frauen. Denn Nonie, Krähe und Jenny nehmen einen mit in die Welt der Jugend, mit all ihren Freuden, Ideen und auch Problemen! Und die wichtigsten Themen sind auch hier ganz klar, Mode, Lifestyle und Jungs. Aber auch deren Zukunft liegt ihnen sehr am Herzen, und so begleiten wir die Mädels dabei, wie die versuchen ihre Träume zu verwirklichen. Natürlich werden ihnen hier und da einige Steine in den Weg gelegt, sie werden abgelenkt von Jungs und anderen Dingen, aber gemeinsam meistern sie alles, und es gitb ein glückliches Ende! Es ist sehr schön mit anzusehen, wie sich die Protagonistinnen im Buch weiterentwickeln, und man hat auch ab und an eine Menge zu lachen! Ein Buch, das gute Laune macht. Eine tolle Abwechslung, ein wundervolles Cover, super Charaktere, es macht einfach Spaß!

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    LaLecture

    LaLecture

    25. December 2012 um 10:46

    Die Modemädchen werden erwachsen - ein wunderbarer Abschlussband Inhalt Nonies, Jennys und Edies Abschlussjahr steht an, doch wie immer läuft nichts so, wie geplant. Edie versinkt im Prüfungsstress, Nonies Bruder Harry macht einem Supermodel einen Heiratsantrag, Krähe bekommt ein Angebot für ein eigenes Modelabel und Jennys neues Projekt ist ein Musical - in New York! Und Nonie? Nonie sucht in diesem ganzen Chaos nach ihem Platz, denn jeder außer ihr scheint zu wissen, was er wirklich will... Meinung Die Modemädchen sind erwachsen geworden! Das war mein erster Gedanken, nachdem ich den Abschlussband der Reihe um Nonie und ihre Freundinnen beendet hatte. Tatsächlich fühlt man so etwas wie mütterlichen Stolz, wenn man sieht, wie weit es die Mädchen im Vergleich zum ersten Band "Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" gebracht haben. Gleichzeitig ist man natürlich auch traurig, denn man hat die Charaktere langsam doch alle liebgewonnen. Nonie, Edie und Jenny sind in ihrem letzten Schuljahr und langsam wird es ernst. Edie hat natürlich nur ihre Prüfungen und Bewerbungen für Harvard im Kopf und Jenny scheint von ihrem neuen Musical-Projekt abgelenkt zu sein, doch Nonie hat eigentlich keinen Grund, warum sie sich nicht auf die Schule konzentrieren soltle. Und genau das verlangt ihre Mutter, denn Nonies Noten sehen nicht besonders gut aus und irgendwie hat sie sich bis jetzt kaum Gedanken darüber gemacht, wie ihre Zukunft aussehen sollte. Hinzu kommt noch, dass alle ihre Freunde und Verwandte ihren Platz im Leben gefunden zu haben scheinen: Edie hat ihren Traum von Harvard, Jenny ihr Musical, ihr Bruder seine Supermodel-Verlobte und selbst ihre Mutter hat einen neuen Freund. Nur Nonie sucht noch nach etwas, an dem sie sich festhalten und für das sie kämpfen kann. Nonie muss sich in diesem Band deshalb mit einem schweren Thema auseinanderseitzen, der Frage: "Wo gehöre ich im Leben hin und was will ich eigentlich?". Sie war schon immer mein Lieblingscharakter, aber in diesem Band konnte ich mich mit ihr am besten identifizieren. Sie ist wirklich eine toll ausgearbeitete Figur mit ihren individuellen Ticks (vor allem, was Outfis betrifft) und Ecken und Kanten, wie es sich gehört. Auch den Einblick in ihre angebliche Vergangenheit, den der Leser in diesem Teil bekommt, hat mir sehr gut gefallen. Doch auch Edie und Jenny bekommen in diesem letzten Teil etwas mehr Tiefe. Edie beginnt sich zu fragen, ob Harvard wirklich alles ist, was sie sich wünscht und entdeckt, dass es nicht nur in fernen Ländern Menschen gibt, die Hilfe benötigen. Jennys Reise nach New York scheint nicht nur beruflicher Natur zu sein, sondern auch eine Flucht von Zuhause, denn ihre Mutter Gloria ist schwer depressiv - und das schon seit Jahren. Das obligatorische "soziale Thema" des dritten Teils ist insofern eines, dass auch uns im alltäglichen Leben begegnen kann: Depressionen und die Hilfe, die betroffene Menschen dringend benötigen. Krähe und die Mode, das muss ich leider sagen, kommen in diesem Teil allerdings etwas zu kurz. Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber meiner Meinung nach sind Nonies einst ausführliche und begeisterte Beschreibungen von Kleinung nur noch halb so ausführlich und häufig wie in den letzten beiden Teilen. Von Krähe, die ja ohnehin nie besonders gesprächig war, erfährt man auch nicht besonders viel. Mich hat diese Entwicklung allerdings gar nicht gestört, doch der Leser sollte sich bewusst sein, dass der dritte Teil der Modemädchen-Reihe noch ernsthafter wird und sich mehr mit gesellschaftlichen als mit modischen Themen befasst (auch wenn die Mode natürlich trotzdem noch eine große Rolle spielt!). Das Ende des Buches ist nahezu perfekt. Wie schon gesagt haben sich die Charaktere wunderbar entwickelt und am Ende ist man sehr traurig, dass die Geschichte nun tatsächlich vorbei ist. Die Probleme der einzelnen Figuren wurden gut und glaubwürdig, nicht zu kitschig, aber auch so, dass das romantische Leserherz zufrieden ist, aufgelöst und man kann die Reihe mit einem Lächeln auf den Lippen beenden. Fazit Der wunderbare Abschlussband der Modemädchen-Reihe überzeugt wie immer durch authentische und sympathische Charaktere und eine interessante Handlung, die dem Leser auch ernste Themen locker und leicht näher bringt. Die Figuren weisen eine tolle Entwicklung auf und sind dem Leser ein gutes und im Laufe der drei Bücher liebgewonnenes Vorbild. Insgesamt würde ich für diesen gelungegen Abschluss 4,5 Sterne vergeben und es allen Leser/innen ab 14 Jahren empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    Muffin02

    Muffin02

    23. December 2012 um 14:18

    Inhalt: In "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" geht es um Nonie und ihre drei besten Freundinnen Edie, Jenny und Krähe. Gemeinsam meistern sie Herausforderungen wie Krähes Angebot für ein eigenes Modelabel, Jennys Abngebot für den Broadway in New York und vieles mehr. Für Zusatzliches Chaos sorgt nun die Hocheit von Nonies Bruder mit einem berühmten Fotomodel, die anstehenden Abschlussprüfungen und Liam, ein Junge aus Nonies Französisch Kurs. Meine Meinung: Das Buch ist der dritte Band einer aneinander anschließenden Reihe über die "Modemädchen". Auch wenn ich die ersten beiden Bücher nicht gelesen habe, kam ich auch ohne Hintergrundwissen gut in das Buch rein. Die Modewelt wird so schön beschrieben, dass sie einen sofort in ihren Bann zieht. Themen in dem Buch sind unter anderem Freundschaft, denn trotz so manchen Problem halten die Freundinnenschlussendlich zusammen und helfen sich gegenseitig. Aber auch die erste Liebe und ernsthafte Probleme wie Depressionen und Vertrauen innerhalb der familie kommen in dem Buch vor. Besonders gut hat mir gefallen, dass es in dem Buch nicht nur um die Geschichte von einem Mädchen ging, sondern alle vier Mädchen eine entscheidende Rolle gespielt haben, welche durch ihre Freundschaft jedoch alle verbunden waren. Fazit: Das Buch ist ein wunderbares Mädchenbuch, was sowohl am Tital als auch am Cover zu erkennen ist. Durch den einfachen Schreibstil lässt es sich gut lesen und ich kann es nur absolut weiterempfehlen: Die Welt von Nonie und ihren Freundinnen ist einfach traumhaft! :)

    Mehr
  • Rezension zu "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett

    Wie Sahnewolken mit Blütentaft
    janaka

    janaka

    22. December 2012 um 17:29

    "Wie Sahnewolken mit Blütentaft" von Sophia Bennett ist der dritte Teil einer Serie in der die Freunde Nonie, Krähe, Jenny und Edie und deren Alltag eine große Rolle spielen. Hier geht es um Mode, Design, Gesang, aber auch um Zukunftspläne und -ängste. Alle vier jungen Mädels aus England stehen kurz vor den Anschlussprüfungen, als Jenny das Angebot bekommt in New York in einem Musical zu singen. Krähe, die Jungdesignerin bekommt ein Angebot ihr eigenes Modelabel zu kreiren. Edie konzentriert sich drauf auf der Harvard University angenommen zu werden. Nur Nonie hat das Gefühl still zu stehen, und ihre Noten gehen in den Keller. Die Geschichte um die vier Freunde liest sich flüssig und schnell. Sie ist spannend, lustig und an einigen Stellen macht sie einen auch nachdenklich. Die Autorin hat jeden der einzelnen Protagonisten Leben eingehaucht und vollkommen verschiedene Charaktere dargestellt. Dieses Buch habe ich gerne gelesen und kann es ruhigen Gewissen an alle Teenies und Junggebliebenen weiterempfehlen.

    Mehr
  • weitere