Sophia Bennett Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 82 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(29)
(35)
(12)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wie Zuckerwatte mit Silberfäden“ von Sophia Bennett

Silberne Leggins und abgeschnittene Glitzertops - Nonie liebt ihre selbst gemachten Outfits. Je schriller, desto besser. Jenny dagegen steckt gerade in einer Klamottenkrise. Und Edie will sowieso lieber die Welt retten. Dann taucht Krähe auf. Sie ist hochtalentiert im Designen, weniger talentiert in Rechtschreibung - und völlig aufgeschmissen, was ihren großen Traum betrifft. Ganz klar, dass Nonie, Jenny und Edie mit ihrer neuen Freundin durch Dick und Dünn gehen.

Die Idee war gut , die Umsetzung leider nicht wirklich .Vielleicht ehr was für jüngere .

— Leadezember

naja... ab und zu war es langweilig, doch ab und zu auch lustig, jedoch nicht spannend oder so

— BOBOBOBO

In diesem Buch steht alles drin, was man über Mode, Freundschaft, Liebe und Leidenschaft wissen muss! Unglaubliche Motivation für einen selb

— lea_hannappel

Ernste Themen die Ernsthaft verpackt wurden, eine wunderschöne Story und Tolle Charaktere gibt es gleich noch mit dazu. Ich liebe es :)

— Kylie13

Ein wunderschönes Buch, das die Kreativität in mir erweckt :)

— Grinsekeks97

Süß geschrieben.

— sweeeeeeet

Stöbern in Jugendbücher

36 Fragen an dich

Leider gar nicht meins. Die Idee ist super allerdings macht der Schreibstil meiner Meinung nach alles Kaputt.

live_between_the_lines

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

tolles Finale, zieht sich zwischen durch etwas, aber das Ende ist einfach genial, tolle Welt die die Autorin hier geschaffen hat

juli.buecher

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Und wieder müssen wir ein Jahr warten - dabei war das Ende doch so unglaublich spannend!!

Lesemaerchen

Dumplin'

Ich mochte das Buch, stehe ihm aber in einigen Gesichtspunkten zwiegespalten gegenüber. Mehr gibt’s dann in meiner Rezension.

Cupcakeliebe

Die Stille meiner Worte

Unglaublich emotionale Geschichte, die mich mehr als einmal zu Tränen gerührt hat. Wunderschön...

QC101

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Eine grandiose Fortsetzung, die mich absolut packen konnte, die aber definitiv nicht für 14-Jährige geeignet ist.

Kitty_Catina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie Zuckerwatte mit Silberfäden - Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Leadezember

    08. September 2017 um 14:35

    Inhaltsangabe : In dem Buch geht es um drei beste Freundinnen Nonie, Jenny und Edie : Nonie interessiert sich sehr für Mode. In ihrem Zimmer zu Hause gbt es viele Bücher über Mode. Sie stylt selbst ihre Anziehsachen um . Jenny hat bei einem Kinofilm mitgespielt und ist auf Kino Tour und gibt Interviews. Sie hat Probleme das richtige Kleid für den roten Teppich zu finden. Edie versucht die Welt zu verbessern und arbeitet an einem super Lebenslauf. Sie hat zu viele Hobbys, dazu berichtet sie noch in ihrem Blog im Internet über Umweltprobleme und über ihren Alltag und den ihrer beiden Freundinnen Jenny und Nonie. Auf einer Veranstaltung der Schule lernen die drei Freundinnen Krähe kennen, die dort einen Stand mit selbst gestrickten und genähten Anziehsachen hat. Sie entdeckten das Krähe ein gutes Talent für Design hat. Die drei Mädchen möchten die zwölfjährige unterstützen, dabei erfahren sie, warum Krähe jetzt in London bei ihrer Tante lebt und was sie noch für einen großen Traum hat. Persönliche Meinung : Das Buch hat mich leider enttäuscht. Den Anfang des Buches fand ich durcheinander, ich konnte mich nicht wirklich in die Geschichte hineinversetzen. Ich finde man wurde in die Geschichte hinein geworfen . Jennys Filmkariere wird nicht wirklich beschrieben, leider erfährt man über sie in dem Buch nicht so viel, das gleiche passiert bei Edie, man erfährt nur ein bisschen über ihre Familie und ihre Hobbys und das ist schade. Nonie steht im Mittelpunkt, von ihr aus wird die Geschichte erzählt. Über Krähe erfährt man auch einiges was ich gut finde. Die Geschichte ist leider nicht wirklich realistisch dargestellt, mit zwölf Jahren kann man keine super Designerin sein und auch mit vierzehn Jahren wird man keine Managerin. Was ich noch gut fand war das schöne Cover, es passte sehr gut zu Buchinhalt außerdem sind die einzelne Kapitel schön gestaltet. Fazit : Vielleicht bin ich zu alt für das Buch, die Idee von der Mode ist gut, leider ist die Umsetzung nicht gut gelungen, das Cover gefällt mir sehr. Wenn würde ich es jüngeren Mädchen empfehlen. Ich gebe dem Buch zwei von fünf Sternen.

    Mehr
  • Ein Modemärchen wird wahr

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Libellentaenzerin

    02. March 2017 um 18:26

    Vor ein paar Jahren habe ich den ersten Teil der Reihe von meiner Mutter zu Weihnachten  bekommen. Erst war ich total enttäuscht, weil ich mir eigentlich ein anderes Buch gewünscht habe, aber als ich angefangen habe es zu lesen, war ich total begeistert. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar füssig und man versinkt regelrecht in ihrer Geschichte. Die Welt von Nonie, Eddie, Jenny und Krähe hat mich völlig in den Bann gezogen.Ich kann nur allen raten, die auf Mode und Glamour stehen, dieses Buch zu lesen. Aber es geht nicht nur um Mode, es geht auch darum wie schwer das Leben sein kann.Ich finde: ein ganz wundervolles Buch

    Mehr
  • Rezension "Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Clairchendelune

    10. July 2013 um 20:10

    Inhalt Nonies Leben ist die Mode. Sie liebt es ihre eigenen Anziehsachen umzudekorieren und somit ihren persönlichen verrückten Stil ausleben zu können. Ihre Freundin Jenny muss sich nach ihrer Teilnahme in einem Hollywoodfilm um Interviews kümmern und steckt in einer ernsthaften Kleidungskrise, nämlich das perfekte Kleid für den roten Teppich zu finden. Edie, Nonies andere beste Freundin, hält Mode für oberflächlich und feilt lieber an ihrem Lebenslauf und versucht die Welt zu retten. Die drei Mädchen sind vollkommen unterschiedlich, haben andere Interessen und Probleme, doch dann treffen sie auf die 12-Jährige Krähe aus Uganda. Mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche und einem riesigen Talent fürs Designen ausgestattet, erweckt sie sofort das Interesse der drei Freundinnen und zu viert machen sie sich an die Arbeit, Krähes großen Traum zu erfüllen. Aber da ist noch ein anderer Traum von dem kleinen Mädchen, der sich nicht so leicht verwirklichen lässt...  Meinung "Wie Zuckerwatte mit Silberfäden". Was für ein wunderschöner Titel und was für ein zauberhaftes Cover. Und nicht nur das Äußere dieses Buch kann sich sehen lassen, nein, auch das Innenleben muss sich nicht verstecken. Wenn man sich die Inhaltsangabe hinten auf dem Buchrücken durchliest, denkt man an eine nette, unterhaltsame Mädchengeschichte, ein feines Märchen voller bunter Stoffe und schöner Kleider, doch weit gefehlt! Natürlich, hauptsächlich geht es um diese Stoffe und Kleider, nicht umsonst heißt diese Reihe auch "Die Modemädchen", aber es gibt auch eine Seite an dieser Geschichte, die alles andere als rosig ist.  Das Mädchen Krähe, das Nonie und ihre Freundinnne kennenlernen, hat in ihrem doch erst relativ kurzen Leben schon mehr erlebt, als man sich als Bewohner der westlichen Welt vorstellen kann und bis zum Schluss gibt es da immer noch ein Geheimnis, das Krähe umgibt. Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen, aber ich kann sagen, dass es weitestgehend um Kindersoldaten geht und ich finde es einfach toll, dass die Autorin dieses Thema in solch ein Buch verpackt hat. So werden auch junge Mädchen angesprochen, die sich mit ernsten und sozialen Themen sonst nicht befassen und man wird ein bisschen mehr auf die Missstände in den afrikanischen Ländern aufmerksam... Nonie erzählt die ganze Geschichte aus ihrer eigenen Perspektive und ich mochte sie eigentlich von Anfang an. Sie hat ihren eigenen Stil, schwimmt nicht mit der Masse mit und ist gleichzeitig auch noch eine sehr gute Freundin. Aber auch die Nebenpersonen wie Nonies Freundinnen Jenny und Edie mochte ich, wenn auch Edie mir noch ein kleines Stück sympathischer war, da ich die Probleme von Jenny einfach nicht ernst nehmen kann, wenn man dagegen Krähe stellt, die in ihrer Vergangenheit mit Kindersoldaten zutun hatte. Besonders gern mochte ich irgendwie Nonies Bruder, obwohl der keine tragende Rolle hat. Ich musste irgendwie nur immer denken, dass sich so einen großen Bruder jedes Mädchen wünscht.  Falls ihr das Buch also lest, müsst ihr auf jeden Fall auf Harry achten! Natürlich gibt es aber noch einen ganzen Haufen anderer Nebencharakter, die sich lohnen entdeckt zu werden und alle ihren kleinen Beitrag leisten, damit Krähes Traum von einer eigenen Kollektion wahr werden kann. Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen, denn dadurch, dass eben ein 14-jähriger Teenager die Geschichte erzählt, fliegen die Seiten nur so dahin und man wird getragen von einer luftig, lockeren und lustigen Erzählweise. So konnte ich das Buch in ein paar Stunden lesen. Wie das Buch ausgeht, kann man sich ja schon fast denken und man muss für sich selbst entscheiden, ob man das realistisch findet oder nicht, aber wie ich schon oben sagte, ist das Buch ein "Modemärchen".  Und Märchen sind schließlich nicht bekannt dafür, realistisch zu sein. Fazit Das Lesen von "Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" hat mir wieder deutlich gemacht, dass ich 1. endlich mal die weiteren beiden Teile der Reihe lesen muss und 2. mir merke, wie gut wir es doch alle haben, verglichen mit Kindern in anderen Ländern. Eine süße Geschichte mit netten Charakteren für kurzweilige Lesestunden! Das Buch bekommt 4 Sterne von mir und eine klare Leseempfehlung für alle, die Märchen und Mode lieben...

    Mehr
  • Ein liebenswertes Jugenbuch!

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Celle98

    22. May 2013 um 20:32

    Das Buch war sehr spannend und herzlich geschrieben und hat mir, trotz ein paar ganz kleiner Schwächen ein paar tolle Lesestunden geschenkt! Das Cover gefällt mit total gut. Es passt auf jeden Fall zu der Geschichte, was man schon bemerkt, wenn man den Klapptext liest und auch der Titel hat ihm Buch eine Bedeutung, die ich euch jetzt aber natürlich nicht verrate. Das Cover auf dem Bild, ist das des gebundenen Buches, das Taschenbuch Cover sieht genauso aus, nur in rot und lila Tönen. Ich persönliche finde dieses Cover schöner, aber das ist Geschmackssache. Die Protagonistin, Nonie, war mir sofort sympatisch. Sie ist sehr selbstbewusster, manchmal ein bisschen schusselig und ein wenig verrückt. Ihre humorvolle und leicht ironische Art hat mich oft zum schmunzeln gebracht und ich habe ihren etwas ausßergewöhnlichen Kleidungsstil wirklich bewundert. Auch ihre beiden Freundinnen fand ich sehr gelungen, vor allem, weil sie so unterschiedlich sind. Edie wirkt nach außen wie ein typischer Streber, kann aber auch sehr witzig und herzlich sein. Jenny, die ja grade eine Filmstar Kariere macht, ist auch vollkommen anders, als man sich das vorstellt. Sie ist nicht diese selbstbewusste Film-Diva, die man erwartet, sondern ist sogar ein wenig ängstlich und macht sie auf dem roten Teppich mehr als einmal zu Affen, aber dazu will ich euch nicht mehr verraten. Krähe, die ja uach so etwas wie eine Hauptperson ist, fand ich auch sehr schön, aber ich finde, dass man sie ein wenig älter hätte machen können. Sie ist erst 12 und ich finde, dass sie in diesem Alter noch nicht in diese Mode-Welt hineingehört und denke, dass es gut gewesen wäre sie mindestens 2-3 Jahre älter zu machen. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr schön, er lässt sich sehr flüssig lesen und es wird auch nie langweilig. Sie schriebt mit sehr viel Humor, kann ihre Charaktere sehr schön ausarbeiten und bringt einen mit ihrer leichten und manchmal ironischen Art wirklich zum lachen. Es gibt ständig Wendungen in der Geschichte und neben dem lockeren Teil gibt es auch mal ernste Stellen, in denen von z.B Mobbing erzählt wird. Außerdem gibt es in diesem Buch keine Liebesgeschichte, jedenfalls keine gewöhnliche, sondern nur so etwas wie eine Schwärmerei, die auch nichts mit der Hauptfigur Nonie zu tun hat. Wenn es trifft, verrate ich euch aber nicht. Da ja fast jeden Buch mittlerweile eine Love-Story enthält, mal mehr und mal weniger kitschig, fand ich sehr erfrischend auch mal davon verschont zu werden. Dafür spielt aber Freundschaft eine große Rolle. Die Story der Geschichte ist mal etwas anderes und obwohl ich eigentlich kein Mensch bin, der total darauf achtet was er anzieht, konnte mich die Geschichte fesseln und in ihren Bann ziehen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson

    Der Himmel so fern

    DieBuchkolumnistin

    Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und auch im November haben wir für Euch ein neues Buch in der LovelyBooks Lesechallenge: "Der Himmel so fern" von Kajsa Ingemarsson. Wir vergeben für Euch wie immer 50 Exemplare des Romans, für den Ihr Euch mit Eurer Anmeldung bewerben könnt (Gewinnspielteilnahme möglich bis einschl. 07.11.2012). Ausserdem spielt Ihr mit Eurer Teilnahme um weitere tolle Preise wie einen Amazon Kindle sowie große Buchpakete und könnt mit vielen weiteren Lesern Aufgaben zum Buch lösen, zusammen diskutieren und Euch austauschen! Alle Informationen zur Lesechallenge 2012 findet Ihr hier: LeseChallenge 2012 - alle Infos Eine Frau steht allein am Rande eines Abgrunds. Hinter ihr liegen eine Ehe, Karriere, Erfolg und Geld. Vor ihr glitzern die Lichter der Großstadt. Das ist das Ende, doch im Fall zieht ihr Leben noch einmal an ihr vorbei. Rebecka erhält noch einmal die Chance, ihr Leben zu betrachten und zu erkennen, was falsch lief. Warum es für sie so schwer war, Liebe und Nähe zu ertragen, warum sie den Menschen, den sie am meisten liebte, auf Distanz halten musste.  Kajsa Ingemarsson hat einen ungemein berührenden Roman über eine Liebe geschrieben, die über den Tod hinausgeht; er handelt von Reue und Vergebung und von der Aussöhnung mit der eigenen Vergangenheit. Die Autorin Kajsa Ingemarsson war zunächst Übersetzerin und Radiomoderatorin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Ihre Bücher erscheinen regelmäßig auf den Bestsellerlisten und werden von der Kritik hoch gelobt. Seit Jahren ist sie auch ein gefragter Gast im schwedischen Fernsehen. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in einem Vorort südlich von Stockholm. "Der Himmel so fern" ist bereits der neunte Roman von ihr, der in Deutschland veröffentlicht wurde und nimmt den Leser mit auf eine sehr traurige und dennoch auch berührende und Hoffnung bringende Reise.  Weitere Infos zu Buch und Autorin findet Ihr beim Fischer Verlag. Hier ein Interview mit der Autorin:

    Mehr
    • 1249
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. November 2012 um 16:58

    Cover: Zugegeben: das Cover ist schon sehr mädchenhaft, allein durch die rosarote Farbgestaltung. Aber Mode ist ja auch ein Thema, was unglaublich viele Mädchen begeistert, von daher ist das in Ordnung. Es passt auf jeden Fall perfekt zum Inhalt. Aber der Titel… wow! Ich bin auf das Buch nur aufmerksam geworden, weil ich diesen Titel so verdammt toll finde. Der gefällt mir hunderttausendmal besser als der englische. Meinung: Ich interessiere mich absolut nicht für Mode, ich bin für dieses Buch eigentlich auch viel zu alt und an sich wusste ich vor meinem Kauf nicht mal genau, worum es eigentlich geht. Aber der Titel…ich konnte einfach nicht anders, ich MUSSTE das Buch mit diesem einmalig, wunderschönen Titel einfach lesen. Wenn ein Buch so heißt, kann doch beinahe nichts schiefgehen, oder? Ich hatte viel zu geringe Erwartungen an das Buch. Ich dachte, dass es um jüngere Mädels geht (ab 12 aufwärts), die unbedingt ihre eigene Modekollektion entwerfen wollen und denen das im Disneyfilmstil auch gelingt. Weit gefehlt! Es geht hier nicht nur um politisch aktuelle Themen, sondern auch um die Selbstverwirklichung, einen Traum zu leben und um vier ganz unterschiedliche Mädchen, die doch füreinander einstehen und füreinander da sind. Themen wie Freundschaft, Familie und Liebe sind hier nicht nur das Gerüst für eine kleine Nebenhandlung. Dabei sind sie teilweise schon etwas affektiert, aber so unglaublich realistisch, dass man sich sehr gut in sie einfühlen kann und mit ihnen fiebert. Erzählt wird die Handlung aus Nonies Sicht in der Ich-Perspektive. Dadurch wirkt das Buch von Grund auf ehrlich und authentisch, was mir sehr gut gefallen hat. Der Erzählstil ist locker, teilweise etwas ironisch und manchmal auch sarkastisch, aber absolut lebendig. Mir hat dieser Erzählstil sehr gut gefallen und ich glaube, dass jüngere Leser ihm deshalb so gut folgen können, weil er sich der Altersgruppe sehr gut anpasst. Für mich war es dadurch absolut einfach, in einen Lesefluss zu gelangen und deshalb hatte ich das Buch nach 2 Stunden auch ausgelesen. Nonies größter Traum ist es, selbst eine Modekollektion zu entwerfen. Täglich beschäftigt sie sich mehrere Stunden damit, selbst Klamotten zu kreieren, Stars nach ihren Klamotten zu googlen und sich alles über Mode anzueignen, was es zu wissen gibt. Ihre Freundin Edie hingegen ist besessen davon, unbedingt nach Harvard gehen zu können, weshalb sie jede freie Minute in wohltätige Organisationen investiert und an diversen Schul-AGs mitwirkt, um Punkte für ihren Lebenslauf zu sammeln. Jenny ist gerade dabei ihren ersten Film zu promoten und hat wahnsinnig große Angst, sich vor all den Leuten auf dem roten Teppich zu zeigen und merkt, dass das Schauspielern ihr eigentlich gar nicht so gut liegt, wie alle es immer denken. Und dann ist da noch Krähe, ein zwölfjähriges Mädchen mit afrikanischen Wurzeln, die im Tutu und Engelsflügeln London unsicher macht, unter Legasthenie leidet und so gar nicht in unsere Welt zu passen scheint. Edie hilft ihr beim Lesen und nach und nach stellt sich heraus, dass Krähe ein absoluter Überflieger für ihr Alter ist, was Mode angeht. Mit ihren Entwürfen und ihrem Talent, selber Kleidung zu nähen, stellt sie Nonie ratzfatz in den Schatten. Schon bald werden bekannte Designer und weltberühmte Topmodels auf das Mädchen aufmerksam und reißen sich um sie. Doch als sich herausstellt, was für eine schreckliche Vergangenheit Krähe hat, wird es plötzlich still in dem brodelnden Kessel der Modeindustrie und es wird klar, dass man helfen will, um den afrikanischen Kindersoldaten zu helfen. Mir hat die Verbindung zu solch einem brisanten Thema sehr gut gefallen, denn damit habe ich absolut nicht gerechnet. Dadurch hat das Buch eine sehr hohe Ernsthaftigkeit für mich erreicht, die der Handlung sehr gut getan hat und ihr dadurch mehr Glaubwürdigkeit verliehen. Die Autorin hat für mich einen sehr guten Weg gewählt, um auf dieses Thema aufmerksam zu machen, denn das wird ja meistens von all den anderen schrecklichen Ereignissen auf der Welt etwas in den Schatten gestellt. Ich hoffe, dass sich in den Folgebänden vielleicht noch etwas Konfliktpotenzial entwickelt, denn ich weiß nicht, ob Nonie weiterhin mit ihrer „Managerrolle“ zufrieden ist, denn eigentlich träumt sie ja davon, dass sie genauso gut ist wie Krähe. Dieser Punkt kam mir etwas zu kurz und manchmal hatte ich das Gefühl, dass Nonies Figur nur dazu da war, von den Dingen zu berichten, die sich rund um Krähe ereignet haben, aber der ganze Ablauf war so interessant, dass es mich erst im Nachhinein gestört hat. Während des Lesens ist es mir nicht wirklich aufgefallen. Dennoch glaube ich, dass das Buch vor allem durch die lebendigen Charaktere lebt und es dadurch auch erst möglich ist, einen älteren Leser wie mich überhaupt in den Bann ziehen zu können. Man kann der Handlung sehr gut folgen, auch wenn man die Designer nur vage vom Namen her kennt und auch die Namen für die Kleidungsstücke erklären sich alle vom Inhalt her selbst. Auch wenn man sich nicht für Mode interessiert, wird einem das ganze Tamtam darum nicht zu viel. Ich war anfangs etwas skeptisch, aber ich fand die Art und Weise, wie hier mit bestimmten Nähtechniken, Beschreibung von Kleidung oder Designer umgegangen wird, sparsam, aber dafür wirkungsvoll. Fazit: Ich kann das Buch wirklich jedem nur empfehlen. Auch diejenigen, die einen großen Bogen um modische Themen schlagen oder sich für das Buch zu alt fühlen. Es ist wirklich sehr schön geschrieben und auch die Charaktere machen es einem leicht, das Buch sofort ins Herz zu schließen. Die Handlung verweist auf aktuelle, ernste Themen und kratzt nicht nur oberflächlich daran vorbei, was ich sehr begrüßenswert finde. Mir hat die Lektüre sehr viel Spaß gemacht und ich liebäugle damit, die zwei Nachfolger auch noch zu lesen. Denn ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Krähe und ihrer Kollektion weitergeht. Und ob Nonie es schafft, vielleicht doch noch ihren Traum verwirklichen zu können.

    Mehr
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Sheenaa

    31. October 2012 um 12:04

    Mir hat dieses Buch wirklich gut gefallen, denn es war halt auch aus der
    Ich-Perspektive geschrieben, was es auch noch mal spannender machte, als es überhaupt schon war. Jeder Modefan oder Nicht-Mode-Fan würde dieses Buch bestimmt gefallen (natürlich nur für Mädchen) und ich freue mich auch schon auf den zweiten Band.

  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    LaLecture

    25. July 2012 um 14:45

    Ein modernes Märchen über Mode, Träume und darüber, dass Freunde immer zusammenhalten Die drei Freundinnen Nonie, Jenny und Edie könnten unterschiedlicher nicht sein. Nonie hat viel damit zu tun, ihre Kleidung umzuschneiden und aufzupeppen, um ja nicht langweilig auszusehen; Edie ist wie immer damit beschäftigt, wohltätige Organisationen zu unterstützen und Jenny hat Komplexe wegen ihres Körpers, was nicht besonders hilfreich ist, wenn man gerade mit erfolgreichen Hollywood-Stars einen Film gedreht hat und ständig auf dem roten Teppich zu sehen ist. Da begegnen die drei Krähe, einem kleine Mädchen, dass gerne Klider entwirft. Nonie ist sofort Feuer und Flamme und es ist klar: Krähe hat großes Talent und muss unterstützt werden. Doch das verschlossenen Mädchen scheint auch noch das ein oder andere Geheimnis zu verbergen... Zu Anfang hatte ich überhaupt keine Ahnung, was ich von diesem Buch halten soll. Vom Cover und vom Klappentext her, hörte es sich eher an wie ein Buch für jüngere Mädchen, mit einer doch recht oberflächliche Story über Mode, doch ich wurde positiv überrascht. Die Ich-Erzählerin Nonie war mir sofort sympathisch. Sie ist sehr selbstbewusst und humorvoll und steht dazu, dass sie anders ist, als die anderen. Ihre Freundin Jenny passt da schon eher in das Bild eines typischen Teenagers, da sie eigentlich nie ganz mit ihrem Äußeren zufrieden ist. Auch Edie ist ein toller Charakter. Sie ist sehr ehrlich und möchte gerne Menschdn in aller Welt helfen, wobei sie manchmal zu vergessen scheint, in welcher Welt sie lebt. Mit Krähe dagegen könne ich zunächst nicht viel anfangen. Sie war mir ein bisschen zu emotionslos, selbst dafür, dass sie eine schlimme Vergangenheif hatte. Gegen Ende in wurde das zwar besser, aber so richtig anfreunden konnte ich mich mit ihr nie. Die Geschihte von Wie Zuckerwatte mit Silberfäden ist eine schöne Mischung aus Mädchenbuch (also die ganz normalen Proleme von Teenagern), Mode und dem Leiden der potenziellen und ehemaligen Kindersoldaten in Afrika. Eine, wie ich finde, sehr interessantere Mischung, bei der einem selten langweilig wird. Natürlich ist nicht alles ganz realistisch, aber da dass Buch in den Pressestimmen schon als "Modemärchen" bezeichnet wird und auch eher für jüngere Mädchen gedacht ist, kann man, denke ich, damit leben. Erzählt wird das Buch, wie schon erwähnt, aus Nonies Sicht, sodass der Schreistil kurzweilig und recht unterhaltsam ist. Man hat tatsächlich das Gefühl, das Geschehen durch die Augen einer 14-jährigem zu sehen, die ein großer Modefan und fasziniert von der Schönheit der Kleider ist. Fazit: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden hat mich positiv überrascht, da es nicht nur ein einfaches Mädchenbuch über Mode ist, sondern auch die berührende Geschichte einer auseinandergerissenen Familie. Der Schreibstil ist kurzweilig und anschaulich und die Charaktere gut ausgearbeitet und sympathisch. Die Geschichte besticht vielleicht nicht durch Spannung, dafür aber durch viel Gefühl. Ich vergebe vier Sterne und empfehle dieses Buch allen modebegeisterten ab 12 Jahren.

    Mehr
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Marly

    14. January 2012 um 09:35

    Es geht um die drei Freundinnen Nonie, die Mode und ihre schrillen Outfits liebt, Jenny, die in einem Hollywoodfilm mitgespielt hat und in einer Klamottenkriese steckt, da sie nichts für die Premiere findet. Außerdem ist da noch Edie, die Mode oberflächlich findet und viel lieber die Welt retten möchte. Als Edie ihnen die kleine Krähe vorstellt, der sie Nachhielfe gibt, erkennen sie das Krähe sehr gut ihm schneidern und designen von Kleidung ist. Als auch Nonies Mutter und Großmutter, beide waren Models, bemerken wie gut Krähe ist, bieten sie ihr an ihre Mode auf einem Markt zu Verkaufen. Krähes Mode ist der Schlager und eine Dame einer Zeitung bietet ihr an eine Modenschau abzuhalten.

    Mehr
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Nazena

    17. December 2011 um 14:33

    Nonie ist vierzehn und liebt schrille Outfits- je extravaganter, desto besser. Ihre Freundin Jenny hat gerade eine Nebenrolle in einem Hollywood-Blockbuster bekommen, ihre andere Freundin Edie engagiert sich für bzw. gegen so ziemlich alle Probleme dieser Welt. Die drei lernen Krähe kennen, ein Flüchtlingsmädchen aus Uganda, die ein sagenhaftes Händchen für Mode und Design hat. Mithilfe von Nonies Mutter, die Künstler vermittelt, und mehreren Kunststudenten bauen sie Beziehungen auf, so dass Krähes Werke bald große Wellen schlagen... Das Buch ist spritzig geschrieben und interessant zu lesen. Allerdings erschlagen einen die ganzen Modebegriffe und Designernamen, ich habe es jedenfalls sehr schnell aufgegeben, mich damit zurecht zu finden. Krähes Kleider werden sehr anschaulich und wunderschön beschrieben. Das Buch soll zwar vermitteln, dass man mit guten Freunden alles erreichen kann, aber mir ist es zu einfach. Krähe ist zwar Legasthenikerin noch und nöcher, aber ein Designgenie, die einfach alles kann, in wahnsinnig kurzer Zeit ganze Kollektionen entwirft und quasi von einem Tag auf den anderen auf der ganzen Welt bekannt ist. Alles andere wie familiäre Probleme ergiebt sich dann, Eifersüchteleien lösen sich praktisch in Luft auf und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen. Auch für ein ausgewiesenes "Modemärchen" finde ich das ganze ziemlich dick aufgetragen. Diese dadurch vermittelte Glamourstimmung passt für mich auch nicht zu den angeschnittenen Themen wie Tod und Kindersoldaten. Keiner will wirklich darüber reden, aber um drei Ecken rum lösen Krähes Kleider auch dieses Problem. Durch die ganzen Markenaufzählungen drängte sich mir der Begriff "Schleichwerbung" auf, obwohl "Schleich" es nicht trifft- sie werden quasi über den grünen Klee gelobt. Jedes Problem lässt sich (ausschließlich) mit Klamotten lösen, unscheinbare Mädchen sind plötzlich wunderschön "und haben Taille und Busen". Im Endeffekt ist dann wieder das Geld das Allheilmittel, denn sobald Krähe "hochwertige" dh teure Materialien benutzen darf, wird sie bekannt; und alle schmeißen mit Dollarscheinen nur so um sich. Man konnte das Buch zwar in einem Rutsch lesen, mir persönlich gefallen aber die vermittelten Werte nicht. Deshalb gebe ich nur 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    sabrina_winterle

    27. November 2011 um 17:10

    Titel: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden-Die erste Kollektion Originaltitel: Threads Autorin: Sophia Bennett Verlag: Chicken House Verlag Seiten: 272 Genre: Moderoman Altersempfehlung(von mir): 11-16 Inhalt: Die 14-Jährigen Freundinnen Nonie,Edie und Jenny haben alle einen besonderen Traum:Jenny will auf die ganz große Bühne,Edie will die Welt retten und Nonie möchte Mode entwerfen.Dann taucht die 12-Jährige Krähe auf,sie ist hochtalentiert im Designen,weniger talentiert in Rechtschreibung und völlig aufgeschmissen, wenn es um die Verwirklichung ihres Traums geht.Ganz klar, dass Nonie, Edie und Jenny die Sache in die Hand nehmen müssen. Die Bände: Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden-Die erste Kollektion Band 2: Wie Marshmallows mit Seidenglitzer-Die zweite Kollektion Band 3: ??????? (Erscheint voraussichtlich im Herbst 2012) *Meine Meinung: Cover: Ehrlich gesagt konnte ich mich nicht wirklich entscheiden, welches Cover schöner gestaltet wurde, das deutsche oder das originale, ich finde beide wunderschön und originell und zum Inhalt sehr passend!Auserdem fand ich es toll,dass es 2 Covers von dem deutschen Buch gab! 5 von 5 Sternen! Schreibstil: Sophia Bennett hat die Entwürfe von Krähe sehr gut beschrieben,damit man es sich bildlich vorstellen kann.Nur manchmal hätte ich mir gewünscht, dass sie Modebegriffe, wie z.B. "Converse" erklärt, da Mädchen, die sich nicht wirklich mit solchen Modebegriffen auskennen, nicht viel mit solchen Wörtern anfangen können.Ansonsten gab es keine Verwirrungen und man konnte es flüssig lesen. 4 von 5 Sternen Personen: Jenny ist 14 Jahre alt,hat in dem Film Kid Code neben Joe Yule gespielt und hat zur Zeit einige Modeprobleme. Edie ist 14 Jahre alt,kann mit Mode nichts anfangen und kleidet sich daher sehr schlicht,besitzt einen Blog,auf dem sie über die Hungersnot auf der Welt etc. berichtet und über ihr Leben inkl. den etwas ungewöhnlichen Style ihrer besten Freundin Nonie und dem Filmleben ihrer anderen besten Freundin Jenny schreibt. Nonie ist ebenfalls 14 Jahre alt und die Hauptperson des Buches.Liebt schrillige Outfits und zieht sich auch dementsprechend an(z.B. silberne Leggins und abgeschnittene Glitzertops).Möchte Modedesignerin werden,ist aber noch nicht mal so halbbegabt wie Krähe. Krähe ist 12 Jahre alt,kommt aus Uguanda und wurde von ihrem Dad James hierhergeschickt um eine richtige Ausbildung zu bekommen.Lebt bei ihrer Tante Florence.Hat das nähen und schneidern von ihrer Nachbarin Yvette gelernt.Ist hochtalentiert im Designen.Ist Legasthenikerin.Ist eher still und schüchtern. Die verschiedenen Charaktere sind der Autorin sehr gelungen!Die Hauptpersonen waren mir (meistens) sehr sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen! 5 von 5 Sternen! Inhalt: Ich hab mich schon rießig auf dieses Buch gefreut,schon allein das Cover hat viel versprochen,ich hab noch nie ein Buch über Mode gelesen,deswegen war ich sehr gespannt darauf.Und es war wirklich fantastisch!Es hat viel Spaß gemacht die Geschichte über Nonie,Edie,Jenny un Krähe zu lesen.Besonders über die "unsichtbaren Kinder" zu lesen war sehr interessant,da ich noch nie etwas darüber gehört habe.Am Schluss wurde es nochmal mega spannend,weshalb müsst ihr selber lesen! 5 von 5 Sternen! Insgesamt: Insgesamt fand ich das Buch wirklich bezaubernd,es war fast alles perfekt, die Idee, die Personen,das Cover!Ich freue mich schon sehr darauf den 2.Band zu lesen und hoffe, dass er genauso gut wird! 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    BookFan_3000

    06. May 2011 um 18:45

    Nonie liebt ihre selbstgemachten Outfits. Je schriller desto besser. Jenny dagegen steckt in einer richtigen Klamottenkrise. Und Edie hält MOde für oberflächlich und will lieber die Welt retten. Dann taucht Krähe auf. Sie ist hochtalentiert im Designen, weniger talentiert in Rechtschreibung und völlig aufgeschmissen, wenns um die Verwirklichung ihres Traums geht. Ganz klar: da müssen Nonie, Jenny und Edie helfen. Schön geschriebener Fashionroman!

    Mehr
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    mariposa27

    07. January 2011 um 15:33

    Drei ganz unterschiedliche Mädchen sind die besten Freundinnen. Jede hat unterschiedliche Interessen: Nonie begeistert sich für Mode und trägt die ausgefallensten Outfits. Jenny ist Schauspielerin und lernt sich im Rampenlicht zu behaupten. Edie versucht unermüdlich die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dann taucht Krähe auf, ein junges afrikanisches Mädchen, mit wie sich mit der Zeit herausstellt, unglaublich viel Talent. Dieses Mädchen lehrt die drei Freundinnen was es heißt für einen Traum zu leben und zu arbeiten. Was es heißt die Familie nicht zu sehen und die schlimmsten Erlebnisse zu verarbeiten. Alle drei begleiten und helfen Krähe bei der Verwirklichung ihres Traums und lernen was es heißt sich im Leben zu behaupten und Verantwortung zu übernehmen. Oberflächlich handelt das Buch, offensichtlich vordergründig an Mädchen gerichtet, von Mode, Lifestyle, Klatsch und Tratsch. Dabei merkt man auch, dass die Autorin sich sehr gut in die Jugend hineinversetzen kann, die Wortwahl, die Auswahl der Stars und Shops (ja ich meine Topshop :-) ) und so viele andere Kleinigkeiten sind genau aus der Welt der Jugendlichen. Doch es geht in dem Buch auch um Tiefsinniges: die Kinderarmee in der afrikanischen Welt und was es heißt Initiative zu ergreifen und selbst zu handeln, um zu helfen. Dank Krähes Geschichte wachsen die Freundinnen über sich hinaus und entdecken an sich Stärken, die jede genau auszubauen weiß. Das Buch braucht Zeit, um den Leser einzufangen, doch dann wird es aber auch spannend. Fazit: Träume, die Wirklichkeit werden und Schicksale, die berühren!

    Mehr
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    Büchermona

    17. October 2010 um 12:51

    Kurzbeschreibung: Silberne Leggins und abgeschnittene Glitzertops - Nonie liebt ihre selbst gemachten Outfits. Je schriller, desto besser. Jenny dagegen steckt gerade in einer ernsthaften Klamottenkrise. Und Edie hält Mode für oberflächlich und will lieber die Welt retten. Dann taucht Krähe auf. Sie ist hochtalentiert im Designen, weniger talentiert in Rechtschrei-bung und völlig aufgeschmissen, wenn es um die Verwirklichung ihres Traums geht. Ganz klar, dass Nonie, Jenny und Edie die Sache in die Hand nehmen. Der äußere Schein kann trügerisch sein! Nonie, Jenny und Edie sind beste Freundinnen, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könn-ten. Die eine schwärmt für selbstkreierte Mode und trägt am liebsten ihre eigenen ausgeflippten Looks. Die andere hat gerade in einem großen Spielfilm eine Rolle gespielt und die letzte möchte unbedingt die Welt verbessern. Doch dann tritt Krähe in ihr mehr oder weniger chaotisch ungeordnetes Leben ein. Und sie verändert das Leben der 3 Freundinnen in einer kompletten Wende. Die 3 lernen, die Prioritäten im Leben zu erkennen und sich selbst nicht verachtenswert zu finden. Sie lernen, mit Verantwortung umzugehen. Und sie erfahren, dass Freundschaft auch heißt, ein Stück von sich selbst zu geben... Ein Buch, bei dem mich schon das niedliche Cover gleich zu Beginn angesprochen hat. Da man sich beim Design offensichtlich für keine konkrete Farbe entscheiden konnte, hat man gleich 2 verwendet. In einem grünen Mini-Papp-Schuber verbirgt sich ein rosa-rotes Hardcoverbuch. Zu Beginn dachte ich, dass es sich bei dem Inhalt um einen seichten Mädchenroman handelt, ein bisschen Tratsch, ein bisschen Klatsch und alles locker-flockig vor sich hin plätschern wird. Sonderich viele Seiten hat das Buch auch nicht, also wird die Zeit schon nicht verschwendet sein. Doch dann musste ich meine Meinung von Anfang an umkrempeln. Also bitte, liebe Leser, alle Vorurteile in eine weit entfernte Schublade stecken! Sobald Krähe in der Geschichte ihren festen Platz bekommen hat, geht es Schlag auf Schlag. Ihre Geschichte hat mich nicht kalt gelassen und mich sehr bewegt. Trotz ihrer scheinbar oberflächlichen Art, hat Krähe eine Weitsicht, ein Verständnis und eine seelische Reife, die noch so manchem Erwachsenen fehlt. Sie scheint mehr von dem Treiben ihrer Umwelt zu verstehen, scheint die Menschen besser zu verstehen, als jeder Analytiker. Dabei bleibt sie doch ganz das unschuldige Mädchen. Sie drängt sich durch ihre Art nicht unangenehm ins Geschehen, sie ist sogar äußerst beschei-den! Ein Buch von verspielten Hoffnungen und Träumen, die durch ein kleines Mädchen alle wie-der zum Leben erweckt werden. Junge Menschen, die durch Krähe über sich selbst hinaus-wachsen. Menschen, die durch Krähe wieder einen Glauben an Morgen bekommen. Alles vereint ein junges Mädchen. Es wird in diesem Buch vereint und von der Autorin mit viel Feingefühl ausgearbeitet. Eine wunderschöne Geschichte mit einer herauszulesenden Moral... Eine wunderschöne Geschichte zum weiterempfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Modemädchen, Band 1: Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" von Sophia Bennett

    Wie Zuckerwatte mit Silberfäden

    JuliaO

    30. August 2010 um 19:52

    Ab 12 Freundinnen, Promis und vor allem - jede Menge Mode!!!! Aber es ist nicht nur ein "seichtes Vergnügen"! Es geht hauptsächich um 3 Freundinnen: 1: Nonie ist komplett auf Mode eingestellt und trägt die verrücktesten Sachen 2: Jenny hat eben einen Hollywood Blockbuster gedreht und ist überfordert von all dem Rummel und dem aktuellen Mädchenschwarm, der die Hauptrolle spielte... 3: Edie will unbedingt zur UNO und die Welt verbessern. Bei einem ihrer Projekte - Schülern mit Schwierigkeiten Nachhilfe zu geben - lernt Edie Krähe kennen. Diese hat schwere Legasthenie, doch als sie auf Nonie trifft stellt sich schnell heraus dass sie ein unglaubliches Talent hat was das Schneidern und designen angeht!!!! Doch ganz so einfach ist das gaz nciht denn Krähe kommt aus einem Kriegsgebiet und dort gibt es jede Menge "verschwundene Kinder" Eine tolle Mischung aus einfacher Unterhaltung, ernsthaften Themen und ein guter Einblick in die Hintergründe der Modewelt! (Und zwar ssogar für mich unmodischen Menschen interessant geschrieben!)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks