Sophia Chase

 4.4 Sterne bei 245 Bewertungen
Autorin von Head over Heels - Band 1, Head over Heels - Band 2 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sophia Chase

Sortieren:
Buchformat:
Head over Heels - Band 1

Head over Heels - Band 1

 (54)
Erschienen am 10.07.2015
Head over Heels - Band 2

Head over Heels - Band 2

 (50)
Erschienen am 10.07.2015
Rulebreaker

Rulebreaker

 (28)
Erschienen am 28.03.2019
Head over Heels - Gaby Band 1

Head over Heels - Gaby Band 1

 (21)
Erschienen am 30.10.2013
Mr. Hateable

Mr. Hateable

 (12)
Erschienen am 18.04.2018
Head over Heels - Gaby Band 2

Head over Heels - Gaby Band 2

 (8)
Erschienen am 23.01.2014
True Colours: Die Farbe der Liebe

True Colours: Die Farbe der Liebe

 (5)
Erschienen am 04.08.2016

Neue Rezensionen zu Sophia Chase

Neu

Rezension zu "Rulebreaker" von Sophia Chase

Ein wunderschönes Lesevergnügen
Gremlins2vor einem Tag

Alleine schon dieses grandiose uns anziehende Cover ist es wert dieses Buch zu lesen. In Kombination mit der atemberaubend schönen Geschichte, definitiv ein fünf Sterne Buch!
Matt ist in seiner Bad Boy Rolle perfekt dargestellt, jeder, selbst ich, war überzeugt das er ein riesengroßes Ego besitzt und zudem mehr negative als die positive Gene. Da wollte ich natürlich wissen ob Grace es schafft seine Mauer zu durchbrechen. Grace selbst ist unglaublich charakterfest, sympathisch und liebenswert. Beide werden vollends lebendig dargestellt und konnten mich in ihrer zugedachten Rolle authentisch überzeugen.
Die Geschichte ist durchdacht, vielschichtig und nimmt im Verlauf immer wieder Fahrt auf. Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend geschmeidig, agil und bildlich. Durch die wechselseitige Perspektive der beiden Hauptakteure geschildert, dadurch konnte ich mich wunderbar in die beiden hinein versetzen.
Überrascht haben mich die eingebauten Wendungen, diese ließen die Spannung auf einem hohen Niveau und veranlassten mich dazu, dieses Buch in einem Durchlauf zu lesen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Rulebreaker" von Sophia Chase

Matt Price liebt das Risiko.
Courtney_Jessica_Hadwigervor 8 Tagen

Klappentext:
In meinem Leben geht es nur darum mich an Regeln zu halten, um zu überleben.
Aber um diese Frau zu bekommen, muss ich meine Regeln brechen.
Und für Grace bin ich sogar bereit, alles aufs Spiel zu setzen ...

Matt Price liebt das Risiko.

Als erfolgreicher CEO hat er das Spiel von Einsatz und Gewinn perfektioniert, um das zu bekommen, was er haben möchte. Doch er weiß, dass er sich von Grace fernhalten sollte, um sie nicht mit in seine Abgründe zu reißen.

Und seine Abgründe sind tief: Da er einen Teil seines Geldes auf weniger legale Weise verdient, hat er sich eine Menge Feinde gemacht, die ständig auf der Suche nach seiner größten Schwachstelle sind.

Aber was zum Teufel macht Grace beim Familiendinner im Haus seines Stiefvaters? Wer ist sie?

Meine Rezension:
Dies ist mein erstes Buch von Sophia Chase und ich bin begeistert. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr leicht. Man kann das Buch wirklich schnell lesen – und man will es auch schnell lesen, da die Geschichte einfach super ist. Die Autorin hat mich voll und ganz von ihrem Schreibkönnen überzeugt und ich freue mich schon noch weitere Bücher von ihr zu lesen.

Die Protagonistin Grace ist ein Workaholic und hat kaum Zeit für mehr als Arbeit. Schon im ersten Kapitel lernt man Grace’s Vater, seine neue Freundin und deren Kinder kennen. Wie es das Schicksal so will handelt es sich bei einem der Kinder um Matt Price den sie schon einige Wochen vorher kennengelernt hatte und dieser lässt sie nicht so schnell gehen. Die Story zwischen den beiden verläuft sehr schön. Matt „kämpft“ darum Grace zu beeindrucken und sie davon zu überzeugen dass er sie will.

Die Geschichte ist ein auf und ab der Gefühle, aber man verliebt sich immer mehr in die beiden als Paar. Man lernt auch den jungen Matt kennen und kann dadurch sehr gut nachvollziehen wieso er ist wie er ist. Die Wendung am Ende war für mich vorhersehbar aber dennoch ein toller Zusatz zur Geschichte.

Meiner Meinung nach sollte jeder dieses Buch lesen. Es ist eine gute Geschichte für Zwischendurch die einen fesselt und nicht mehr loslässt sobald man angefangen hat zu lesen. Das Cover finde ich auch sehr schön, da es irgendwie zu Matt Price passt.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Rulebreaker" von Sophia Chase

Rulebreaker
Jassy1984vor 15 Tagen

KLAPPENTEXT


In meinem Leben geht es nur darum, mich an Regeln zu halten, um zu überleben.
Aber um diese Frau zu bekommen, muss ich meine Regeln brechen.
Und für Grace bin ich sogar bereit, alles aufs Spiel zu setzen …


Matt Price liebt das Risiko.
Als erfolgreicher CEO hat er das Spiel von Einsatz und Gewinn perfektioniert, um das zu bekommen, was er haben möchte. Doch er weiß, dass er sich von Grace fernhalten sollte, um sie nicht mit in seine Abgründe zu reißen. Denn diese sind tief und könnten für die Menschen, die ihm etwas bedeuten, äußerst gefährlich werden.

Aber was zum Teufel macht Grace beim Familiendinner im Haus seines Stiefvaters? Wer ist sie?


COVER


Die Gestaltung des Covers gefällt mir von den Farben her sehr gut. Mit dem Mann auf dem Sofa und der Haltung passt es schon ziemlich zum Inhalt des Buches, denn er strahlt genau das aus, was der Protagonist in dem Buch hergibt. Ich mag dieses in gold und schwarz gehaltene, es harmoniert miteinander und auch die Schrift gefällt mir gut.


SCHREIBSTIL

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig geschrieben. Man wird vom Textfluss mitgezogen und auch die Spannung wird gehalten. Störend fand ich allerdings schon die Schreibfehler die oftmals aufgetaucht sind, dies beeinflusst aber nicht die weitere Bewertung der Geschichte. Jedoch hätten hier ein paar Testleser sicher hilfreich sein können.


MEINE MEINUNG

Dies war mein erster Roman von Sophia Chase und ich hab mich sehr auf das Buch gefreut. Mir hat der Anfang sehr gut gefallen, man kam gut in die Geschichte herein, es war recht spannend und interessant, weil man unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Jedoch kamen im Laufe der Geschichte auch immer wieder Stellen, die ich sehr langatmig empfand. Wo einfach ein hin und her entstand, was nicht sehr viel zum Wesentlichen beitrug.


Grace ist eine sympathische Protagonisten, die am Anfang doch recht spießig rüber kam. Sie ist eine absolute Karrierefrau, die jede freie Zeit in ihren Job investiert und sich viel zu wenig Zeit für ihr Privatleben nimmt. Sie ist trotz allem liebevoll und humorvoll, aber sie kann auch sehr verletzlich und unsicher sein.


Matt hingegen hat diesen Bad-Boy-Effekt. Er ist im Grunde ein A....loch im wahrsten Sinne des Wortes. Großkotzig, arrogant, sehr selbstbewusst und er nimmt kein Blatt vor dem Mund. Ihm ist egal ob er mit seiner Art und Worten die Menschen verletzt. Er lässt auch kaum jemanden hinter seine Fassade blicken, wirkt meist recht kühl, aber trotz allem besitzt er immer noch ein Herz.


Beide fühlen sich zunehmen voneinander angezogen, doch glauben sie immer wieder das es ein Fehler wäre sich aufeinander einzulassen. Doch es war leichter gesagt als getan, denn immer wieder überschreiten sie die Grenzen und landen zusammen im Bett. Trotzdem stößt Matt Grace jedes Mal wieder von sich. Manchmal fand ich die Handlung doch sehr anstrengend. Die Gefühle wiederum kamen sehr gut herüber, auch wenn Matt sehr emotionslos wirken konnte, aber das war einfach dieser Schutzwall den er über Jahre aufgebaut hatte. Zum Ende hin hat mir die Geschichte wieder richtig gut gefallen, es kam etwas mehr Schwung rein, man erfährt noch einige Hintergründe mehr und das Bild was man von Matt bekommen hatte wandelte sich zum positiven. Ich fand es sogar zum Teil bewundernswert wie Matt sich der Familie öffnete, auch wenn er wohl keine andere Wahl hatte, doch in diesem Fall machte er das einzig Richtige. Er blieb bei der Wahrheit.


Die erotischen Szenen waren heiß und fand ich gut beschrieben, vielleicht ging es aber manchmal auch zu viel darum im Bett zu landen.


Mit der Bewertung hab ich mich wirklich schwer getan und geschwankt, dennoch habe ich mich für 4/5 Sternen entschieden. Die Geschichte hat mich gut unterhalten, hat seine Schwächen, aber eben auch Stärken. Zwischen Intrigen, Drama und heißen Szenen gibt es auch eine Menge Geheimnisse. Die große Wendung von Matt hat mich aber am meisten überzeugt und damit hat mich die Geschichte am Ende richtig gepackt. Jeder sollte sich auf jeden Fall seine eigene Meinung bilden und das Buch selbst lesen.

 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sophia Chase wurde am 19. August 1991 in Pierbach (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 185 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks