Neuer Beitrag

Edel_Elements

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

"Denk doch nur an die wunderbaren Buchgeschäfte, Penelope. Prall gefüllt mit den interessantesten Reisebeschreibungen und den aufregendsten Romanen."

Sophia Farago ist die Queen of Regency und "Der Heiratsplan" das Buch für alle Fans von Downton Abbey.

Über das Buch:

England, 1811. Frederica, die älteste Tochter des verstorbenen Viscounts of Panswick, träumt von einer glanzvollen Saison in London. Doch ihr Vater hat der Familie einen Berg Schulden hinterlassen. Um wenigstens das Anwesen Lancroft Abbey zu retten, beschließt ihre Mutter, alles auf eine Karte zu setzen. Anstelle von Frederica soll zuerst die zweitälteste und schönste Tochter Penelope in London debütieren - ausgestattet mit dem letzten Bargeld der Familie. Als sich Penelopes Anstandsdame das Bein bricht, übernimmt Frederica, als verwitwete Cousine verkleidet, ihren Part. Die ersten Versuche, Kontakt zur vornehmen Gesellschaft aufzunehmen, scheitern kläglich. Kann Federica ihre Aufgabe doch noch erfüllen, einen reichen Junggesellen für ihre Schwester finden und damit die Familie und Lancroft Abbey retten?

Über die Autorin:

Sophia Farago ist Unternehmensberaterin und Autorin. Obwohl sie in Österreich geboren wurde, ist die englische Geschichte ihre große Leidenschaft. Besonders die sogenannte Regency-Zeit, Anfang des 19. Jahrhunderts, hat es ihr angetan. Ihre fünf bisher erschienenen Romance-Romane, die alle in dieser Zeit spielen, feierten in den vergangenen Jahren große Erfolge. Mit knapp 80.000 verkauften Büchern darf man Sophia Farago zu Recht als „Queen of Regency“ bezeichnen!

Wir von Edel eBooks vergeben 15 digitale Leseexemplare (epub/mobi/iBooks) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 23. November 2015! 

Autor: Sophia Farago
Buch: Der Heiratsplan

seschat

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Oh wie schön, es gibt wieder eine Leserunde von Edel eBooks!
Ich kenne die vielversprechende Leseprobe durch vorablesen und würde mich daher sehr freuen, Penelope und Frederica nach England Anfang des 19. Jhs. zu folgen.
Ein eBook im ePub-Format wäre großartig.
P.S. Sehr schönes Cover.

leseratteneu

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

da möchte ich gerne Federica und denn anderen sehr gerne folgen
epub oder mobi wäre egal

Beiträge danach
158 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MissTalchen

vor 2 Jahren

5. Leseabschnitt: Kapitel 26 - 31
@spozal89

Für mich auch. Mit dieser Verbindung hätte ich jetzt auch nicht gerechnet. Vor allem traut man ihr so einen ausgeklügelten Plan gar nicht zu! xD

MissTalchen

vor 2 Jahren

5. Leseabschnitt: Kapitel 26 - 31
Beitrag einblenden

spozal89 schreibt:
Zum Ende hin wird die Geschichte nochmal richtig spannend.

Fand ich auch. Ich habe mir gestern die halbe Nacht um die Ohren geschlagen und das letzte Drittel in einem Rutsch durchgelesen.

MissTalchen

vor 2 Jahren

6. Leseabschnitt: Kapitel 32 - 39
Beitrag einblenden

Penelopes Rettung war schon seltsam. Nicht nur, dass Penelope unfassbar naiv ist, ich vestehe auch diesen Markfield nicht. Offenbar ist ihm sein Offizierspatent wichtiger als die Zuneigung zu Penelope. Der Typ wäre für mich gestorben. Und dann soll ihm Anthony den Scheiß auch noch bezahlen? Also bitte, Freddy! Du hast wohl ein bisschen viel Stolz und Vorurteil gelesen.

Zu allem Überfluss musste jetzt auch noch wieder Pingi in seine Schranken gewiesen werden. Aber wozu ist so ein Titel als Earl sonst gut, als seinen Einfluss auch geltend zu machen.

Anthonys 1. Antrag war da ja noch die Krönung. Wie schlecht ist das denn bitte gelaufen? Allein nach dem ersten paar Sätzen hätte ich schon Nein gesagt. Freddy war immerhin so hoffnungsvoll und hat erst am Ende abgelehnt. Aber zum Glück startet er ja einen zweiten, wesentlich besseren Versuch. Ehrlich gesagt, ging mir das jetzt auch alles ein bisschen zu schnell. Jetzt lieben sie sich doch, haben aber gar nicht mehr über ihren großen Streit gesprochen, schon seltsam. Obwohl dieses ganze Gerede über Geld ja auch extrem unromantisch ist. Aber so waren halt die Zeiten.
Agatha mochte ich jetzt am Ende überhaupt nicht mehr. Sie schien jetzt doch sehr berechnend zu sein. Dafür habe ich ein komplexeres Bild von Freddys Mutter bekommen. Sie liebt ihre Familie, denkt aber eben eher pragmatisch. ;)

MissTalchen

vor 2 Jahren

6. Leseabschnitt: Kapitel 32 - 39
Beitrag einblenden

jala68 schreibt:
Penelope gerät am Ende etwas in Vergessenheit, aber vielleicht spielt sie ja im nächsten Buch eine größere Rolle? Genug Kinder gibt es ja in der Familie, das reicht für noch ein paar Bücher. ;-)

Ich fand ja Nicholas und Marcus so niedlich! ^^

MissTalchen

vor 2 Jahren

6. Leseabschnitt: Kapitel 32 - 39
Beitrag einblenden

spozal89 schreibt:
Das mit Penelope und Mr Marfield fand ich echt schade. Mir kam es so vor, als wäre er aber mehr von seiner Tante gezwungen worden. Vielleicht wird er ja jetzt durch das Offizierspatent ein ehrenwerter Gentleman und kommt nochmal zurück um Penelope um ihre Hand an zu halten? *g*

Ne, der Typ ist für mich raus. Das Geld war ihm wichtiger als seine zarte Verbindung zu Penelope. Das geht einfach mal gar nicht. Er hätte ohne zu Zögern ihr gesamtes Leben zerstören können. Das hätte er nicht gekonnt, hätte er sie wirklich gemocht. Der Typ ist für mich gestorben.

MissTalchen

vor 2 Jahren

Euer Fazit und eure Rezension

Vielen lieben dank, dass ich mitlesen durfte.

Trotzdem das Buch etwas zu vorhersehbar war und unnötig viele Parallelen zu Stolz und Vorurteil aufwies, konnte es mich durch den guten Schreibstil überzeugen. Ein gelungener Roman zum Schmachten und Abtauchen.

Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sophia-Farago/Der-Heiratsplan-1194845153-w/rezension/1211706530/

Nachtschwärmer

vor 9 Monaten

1. Leseabschnitt: Kapitel 1 - 7
Beitrag einblenden

Der Schreibstil macht den Einstieg in die Geschichte sehr einfach und sie lässt sich gut lesen. Ich habe vorher noch nie etwas aus diesem Genre gelesen, deshalb wusste ich nicht so genau was mich erwartet.
Nach meinem ersten Eindruck ist diese Art von Geschichte für mich eher etwas für nebenbei. Alles ist so schlicht und ohne größere Überraschungen. Sowohl Freddy als auch ihre Schwester sind bislang sehr behütet aufgewachsen und mussten sich nicht mit den Widrigkeiten des Lebens auseinandersetzen und werden jetzt durch die Umstände dazu gezwungen, was wohl noch zu Problemen führen wird.

Neuer Beitrag