Sophia Hale Leo - Schattentränen 1

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leo - Schattentränen 1“ von Sophia Hale

Leo ist schwul und stolz darauf. Eigentlich. Seine Freunde wissen es, seine Familie nicht. Die Erwartungen seines Vaters sind hoch, die Regeln gnadenlos. Leos bester Freund Roy ist ihm eine große Stütze, doch auch er kennt nicht den verborgenen Rebellen, der nichts weiter will, als endlich sein eigenes Leben zu führen. Als der attraktive Cole, ein Stern am Highschool-Himmel und meilenweit entfernt für Leo, sich für ihn zu interessieren beginnt, wird Leos Leben mit einem Schlang nicht nur höllisch kompliziert, die Freiheit kommt auch schneller als erhofft und ganz anders als gedacht. Doch dann bricht die Welt unter Leo weg, denn ausgerechnet die beiden Menschen, die er auf Gedeih und Verderb liebt, befördern ihn unbarmherzig an den Rand des Abgrunds. Kann Leo fliegen lernen, wenn es nichts mehr gibt, was ihn noch hält?

Sehr berührend, teilweise etwas zu unrealistisch

— Meine_Magische_Buchwelt

Kurzweilig und Gefühlvoll

— Sturmhoehe88

Stöbern in Romane

Karolinas Töchter

Ein jüdisches Schicksal, das zu Herzen geht. Ein wertvoller Roman, von dem es ruhig mehr geben könnte

fredhel

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Das wahre Glück ist näher als man denkt

Jonas1704

Kukolka

Das Buch hat mich sehr bewegt, es war wichtig, diese Geschichte zu lesen.

buecher-bea

Herr Mozart feiert Weihnachten

Eindeutig gefälliger als der 1.Band - hier schneit Mozart in eine Patchworkfamilie herein und gibt den vermeintlichen Weihnachtsmann.

talisha

Kleine Fluchten

kleine Kurzgeschichten aus dem Alltag gegriffen, die zeigen, dass kleine Veränderungen/Momente Großes bewirken können ♥

suggar

Die Goldene Legende

Fesselnd und aktuell!

KristinSchoellkopf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sensibles Buch

    Leo - Schattentränen 1

    simsa

    24. July 2017 um 13:54

    Leo ist gut in der Schule, hat einen kleinen, aber sehr guten Freundeskreis und hilft seinen Eltern wo er nur kann. Und Leo ist schwul. Seine besten Freunde wissen Bescheid und in der Schule ist dies kein wirkliches Thema, doch seine Familie ist unwissend. Sein Vater, der zu Gewaltausbrüchen neigt und Leo regelmäßig mit Schlägen missbraucht, darf von dieser Tatsache nichts wissen. Und doch ist da Cole, ihm gehört Leos Herz und für ihn würde er sich auch bei seiner Familie outen. Doch alles kommt ganz anders, als er es je vermutet hätte... Ich glaube ich habe die Gay-Romane für mich entdeckt. „Schattentränen – Leo“ von Sophia Hale war mein zweites Buch in diesem Genre und auch hier war ich sehr begeistert von diesem Roman. Gelesen habe ich das eBook von Bookshouse in einer Leserunde bei Lovelybooks. Dies war eine tolle Gelegenheit einen Roman zu versuchen, der mich interessierte und den ich gemeinsam mit anderen Lesern und ihren Meinungen besprechen konnte. Leo hat kein leichtes Leben, dies wird schon nach wenigen Seiten klar. Er steht unter stetigem Druck zu Hause, er möchte nur noch raus und frei sein und er möchte so leben wie er ist, ohne sich zu verstellen. Ich gebe zu, über die Heftigkeit mit der dieses Buch beginnt war ich sehr geschockt. Bereits auf den ersten Seiten zu weinen und den Protagonisten zu befreien zu wollen, dies habe ich nicht so oft. Aber die Geschichte geht weiter und auch Leos Weg beginnt Höhen und Tiefen zu nehmen. Dabei muss ich ganz klar sagen, dass es spannend ist diesen Wendungen zu folgen. Sein Freundeskreis mit Roy als bestem Kumpel ist ein so fester Part und Stütze in Leos Leben, sie geben ihm immer wieder Hoffnung und fangen ihn bei schlimmen Dingen auf. Auch wenn niemand ahnt, wie schlimm sein Leben ist. Roy ist es auch, den ich zu Beginn als sehr korrekt empfand. Er hilft Leo wo er kann, ist zwar nicht begeistert von seiner Schwärmerei für Cole, aber auch da unterstützt er und ist so ein Freund, wie man ihn sich nur wünschen kann. Der Schreibstil von Sophia Hale ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Sie schreibt sehr anschaulich, lässt ihren Protagonisten nicht zu leicht davonkommen und berichtet so, dass es bis zur letzten Seite fesselnd ist und man am Buch bleiben mag. Ich selber hätte noch lockere 50 Seiten weiterlesen können und habe dieses Buch mit einem „Hach“ und einem wehmütigen Gefühl beendet. Mich hat es sehr begeistert. Das Einzige was ich wirklich bemängeln muss und dies tut mir auch sehr leid. Ich hatte manchmal Probleme mit dem Zeitverlauf. Im Lauf des Romans gibt es Zeitsprünge die auch etwas weiter reichen und ein „8 Monate später“ über dem Kapitel hätten mir da etwas geholfen. So hätte ich den Werdegang dann noch etwas besser einordnen können. Mein Fazit: Ja es hat mich überzeugt. „Schattentränen – Leo“ von Sophia Hale ist ein Buch, das mich gefesselt hat und durch seine Wendungen immer wieder schocken bzw. überraschen konnte. Ich würde sehr gerne mehr von der Autorin lesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Leo - Schattentränen 1" von Sophia Hale

    Leo - Schattentränen 1

    bookshouse Verlag

    Heute haben wir einen leidenschaftlichen Gay-Romance für euch.  Wir laden euch herzlich zur Leserunde "Leo - Schattentränen 1" von Sophia Hale ein! Leo ist schwul und stolz darauf. Eigentlich. Seine Freunde wissen es, seine Familie nicht. Die Erwartungen seines Vaters sind hoch, die Regeln gnadenlos. Leos bester Freund Roy ist ihm eine große Stütze, doch auch er kennt nicht den verborgenen Rebellen, der nichts weiter will, als endlich sein eigenes Leben zu führen. Als der attraktive Cole, ein Stern am Highschool-Himmel und meilenweit entfernt für Leo, sich für ihn zu interessieren beginnt, wird Leos Leben mit einem Schlang nicht nur höllisch kompliziert, die Freiheit kommt auch schneller als erhofft und ganz anders als gedacht. Doch dann bricht die Welt unter Leo weg, denn ausgerechnet die beiden Menschen, die er auf Gedeih und Verderb liebt, befördern ihn unbarmherzig an den Rand des Abgrunds. Kann Leo fliegen lernen, wenn es nichts mehr gibt, was ihn noch hält?PDF-Leseprobe Zum Autor: Hinter dem Pseudonym Sophia Hale verbirgt sich eine deutsche Autorin und leidenschaftliche Büchernärrin. Sophia ist unter diversen Decknamen in zahlreichen Buchforen unterwegs, nutzt bisweilen aber tatsächlich auch ihren eigenen. Wenn sie nicht gerade liest oder rezensiert, erzählt sie gern selbst Geschichten. Wahrheitsgehalt durchaus variabel. Rückmeldungen aller Art zu ihrer Arbeit werden dankend entgegengenommen.  Bei dieser Leserunde gibt es mindestens sieben E-Books von "Leo - Schattenträne 1" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub). Bitte beantwortet in eurer Bewerbung die frage der Autorin.Was ist Leos größtes Problem im täglichen Leben?Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein. * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 15 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 20 Anfragen 8 E-Books, bei 25 Interessierten 9 E-Books, … Wir würden uns freuen, wenn ihr der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer  bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.  Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 82
  • Leo - Schattentränen 1 - Eine berührende Geschichte

    Leo - Schattentränen 1

    Anni81

    27. June 2017 um 17:13

    Klappentext:Leo ist schwul und stolz darauf. Eigentlich. Seine Freunde wissen es, seine Familie nicht. Die Erwartungen seines Vaters sind hoch, die Regeln gnadenlos. Leos bester Freund Roy ist ihm eine große Stütze, doch auch er kennt nicht den verborgenen Rebellen, der nichts weiter will, als endlich sein eigenes Leben zu führen. Als der attraktive Cole, ein Stern am Highschool-Himmel und meilenweit entfernt für Leo, sich für ihn zu interessieren beginnt, wird Leos Leben mit einem Schlang nicht nur höllisch kompliziert, die Freiheit kommt auch schneller als erhofft und ganz anders als gedacht. Doch dann bricht die Welt unter Leo weg, denn ausgerechnet die beiden Menschen, die er auf Gedeih und Verderb liebt, befördern ihn unbarmherzig an den Rand des Abgrunds. Kann Leo fliegen lernen, wenn es nichts mehr gibt, was ihn noch hält?Eigene Meinung:Leo ist schwul, seine Freunde wissen und akzeptieren das.Bei seinen Eltern sieht das allerdings anders aus, sie haben keine Ahnung. Leos Vater ist ein cholerischer, sadistischer Mistkerl, seine Mutter sieht einfach weg, wenn er mal wieder auf Leo einprügelt.Nur auf seine Freunde, vor allem auf Roy, kann er sich verlassen.Leo hat schon länger Gefühle für Cole, den allseits beliebten Footballspieler an seiner Highschool. Niemals hätte er damit gerechnet, das auch dieser Interesse an ihm haben könnte.Doch was so schön begonnen hat endet tragisch.Cole bringt Leo dazu, sich vor seinem Vater zu outen. Da dieser Schwule hasst, ist für den Vater nun der Punkt erreicht, seinem Sohn eine ordentliche Lektion zu erteilen und bringt ihn damit fast um, wirft ihn aus dem Haus.Natürlich flüchtet Leo zu Cole, doch aus dem glücklichen Beisameinsein der beiden wird auf Dauer nichts, da Cole keine wirklich treue Seele ist.Sein bester Freund Roy merkt, das er für Leo mehr empfindet als er sich eingestehen will und auch Leo wird klar, das Roy mehr für ihn ist als nur ein sehr guter Freund.Doch bevor die beiden überhaupt eine Chance haben, bricht Roy den Kontakt zu Leo ab...obwohl dieser ihn gerade sehr dringend brauchen würde.Seine Gefühle für Roy bleiben, er kann ihn nicht vergessen.Wird es den beiden gelingen sich ihren Gefühlen füreinander zu stellen?Kann Roy über seinen Schatten springen und sich offenbaren?Diese Geschichte hat mich sehr berührt, ich war oft den Tränen nahe. Mir ist wirklich unbegreiflich, was Eltern ihren Kinder antun können.Auch wenn die Geschichte nicht perfekt ist und es noch ein paar Kleinigkeiten zu überarbeiten gibt (Rechtschreibfehler), kann ich sie nur empfehlen.

    Mehr
  • Kann ein Mensch soviel durchmachen, ohne daran zu zerbrechen?

    Leo - Schattentränen 1

    Meine_Magische_Buchwelt

    26. June 2017 um 01:04

    Leo ist schwul und stolz darauf. Eigentlich. Seine Freunde wissen es, seine Familie nicht. Die Erwartungen seines Vaters sind hoch, die Regeln gnadenlos. Leos bester Freund Roy ist ihm eine große Stütze, doch auch er kennt nicht den verborgenen Rebellen, der nichts weiter will, als endlich sein eigenes Leben zu führen. Als der attraktive Cole, ein Stern am Highschool-Himmel und meilenweit entfernt für Leo, sich für ihn zu interessieren beginnt, wird Leos Leben mit einem Schlang nicht nur höllisch kompliziert, die Freiheit kommt auch schneller als erhofft und ganz anders als gedacht. Doch dann bricht die Welt unter Leo weg, denn ausgerechnet die beiden Menschen, die er auf Gedeih und Verderb liebt, befördern ihn unbarmherzig an den Rand des Abgrunds…Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist einfach, allerdings gibt es so viele Schreib- und Satzbaufehler, dass man beim Lesen immer wieder darüber stolpert, was auf Dauer störend war. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet, auch wenn ich schockiert war, wie viel der Hauptprotagonist durchmachen und ertragen musste. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Leo, aber zwischendurch auch immer mal wieder aus Roy’s Sicht, so dass man sich sehr gut in beide reinversetzen konnte. Leo ist ein absolut liebenswerter Charakter, der so viel durchmachen und ertragen muss und ständig enttäuscht wird. Obwohl er nach außen hin so ruhig und schüchtern wirkt, beweist er doch unglaublich viel Stärke. Viele wären daran sicher zerbrochen und ich war echt erstaunt, dass er das alles durchhält, ohne daran zugrunde zu gehen. Roy konnte ich nicht immer verstehen. Dass er verwirrt war, schon. Aber ich hatte nicht das Gefühl, dass er sich wirklich mal mit der ganzen Situation und seinen Gefühlen auseinander gesetzt hat. Sonst würde man doch nicht so viele Jahre dafür brauchen, das war mir einfach zu unrealistisch. Die Autorin hat den Charakteren, ganz besonders dem Hauptprotagonisten, ganz viel Tiefe und Gefühl gegeben, was mir unheimlich gut gefallen hat. Ich habe mit Leo mitgefühlt und mitgelitten und alles, was er durchmachen musste, hat mich zutiefst erschüttert. Was mir dagegen überhaupt nicht gefallen hat, waren die großen, teilweise kaum erkennbaren Zeitsprünge, die mich manchmal richtig verwirrt haben. Ich denke, dass die Geschichte ohne diese großen Zeitsprünge viel besser funktioniert hätte.Zudem war mir das, was Leo alles ertragen musste, einfach zu viel. Muss man einen Menschen wirklich soviel leiden lassen? Ich fand es etwas zu übertrieben und unrealistisch. Fazit: Eine so traurige Geschichte, dass sie mich zutiefst erschüttert hat und mir sehr zu Herzen ging, auch wenn manches etwas unrealistisch war.

    Mehr
  • Gefühlvoll und Kurzweillig

    Leo - Schattentränen 1

    Sturmhoehe88

    Inhaltsangabe zu „Leo - Schattentränen 1“ von Sophia Hale Leo ist schwul und stolz darauf. Eigentlich. Seine Freunde wissen es, seine Familie nicht. Die Erwartungen seines Vaters sind hoch, die Regeln gnadenlos. Leos bester Freund Roy ist ihm eine große Stütze, doch auch er kennt nicht den verborgenen Rebellen, der nichts weiter will, als endlich sein eigenes Leben zu führen. Als der attraktive Cole, ein Stern am Highschool-Himmel und meilenweit entfernt für Leo, sich für ihn zu interessieren beginnt, wird Leos Leben mit einem Schlang nicht nur höllisch kompliziert, die Freiheit kommt auch schneller als erhofft und ganz anders als gedacht. Doch dann bricht die Welt unter Leo weg, denn ausgerechnet die beiden Menschen, die er auf Gedeih und Verderb liebt, befördern ihn unbarmherzig an den Rand des Abgrunds. Kann Leo fliegen lernen, wenn es nichts mehr gibt, was ihn noch hält? Meine Meinung Leo ein junger Mann, wurde in eine Familie geboren, die alles andere als Liebevoll und Fürsorglich ist. Für Leo ist dieses Leben alles andere als Lebenswert, da für ihn nur Schläge mit dem Gürtel existieren, oder er irgendwelche Regeln befolgen muss. Seine Mutter ist dabei alles andere als eine Stütze, da sie einfach weg zu sehen scheint, und so tut als würde sie es nicht wissen. Der einzig Ort an dem Leo sich am wohlsten zu fühlen scheint, ist die High School. Dort gibt es Cole, von dem Leo hin und weg ist. Als es dann doch passiert, und Cole und Leo zusammen kommen, hält dieses Glücksgefühl nicht lange, da Cole einfach nicht Treu sein kann. Alles wird mit einem mal zu Kompliziert für Leo, Roy der sich ebenso in Leo verliebt hat, traut sich seine Gefühle nicht zu gestehen, und wirft Leo wegen seiner Angst um die Gefühle aus der Wohnung. Zum Glück fängt Ally seine Schwester ihn auf. Auch ein Jahr später noch hängt Leo seinen Gefühlen für Roy nach, weswegen er Briefe an ihn schreibt, um ihn so nahe zu sein..... Fazit Vieles ist in dieser Geschichte unrealistisch, den es wäre doch schon ein großer Zufall, wenn wirklich plötzlich alles Homosexuell oder Bisexuell werden, und nur noch Gefühle für Leo aufbringen. Trotz so einige Makel, war es eine interessante Story, die von mir leider nur 3,5 Sterne bekommt.

    Mehr
    • 23
  • gute Grundidee mit einigen kleinen Schwächen

    Leo - Schattentränen 1

    cupcakeprincess

    21. June 2017 um 12:50

    Strikte Regeln, ständige Angst und ein unterkühltes Klima... so erlebt Leo den Familienalltag. Sein Vater ist eine sehr autoritäre Persönlichkeit, die Wert auf gute Noten und gutes Benehmen legt. Fehltritte werden nicht toleriert, sondern mit Schlägen und Beschimpfungen bestraft.Der einzige Ort, an dem sich Leo wirklich wohl fühlt, ist die Schule. Neben seinen Freunden gibt es da eine weitere Person, die ihm ins Auge gestrochen ist: Cole, ein Junge, in den er heimlich verliebt ist. Doch wie wird Cole auf Leos Coming Out reagieren und wird Leo den Mut haben, seinen Eltern sein kleines Geheimnis anzuvertrauen?Die Geschichte ist flüssig geschrieben und behandelt ein Tabuthema unserer Gesellschaft, nämlich die Homosexualität.Für Leos Eltern ist Homosexualiät wie eine ansteckende Krankheit, die in ihren Augen sofort therapiert werden muss. Ich habe sehr mit Leo mitgelitten. Es ist bestimmt nicht einfach, in einer so kalten Familie aufzuwachsen und in der Schule so zu tun, als wäre alles in Ordnung. Seine Freunde sind mir sehr ans Herz gewachsen, weil sie für ihn da sind und ihm in der schwierigen Situation Halt geben. Auch die wechselnden Perspektiven fand ich eine gelungene Idee.Die Geschichte ist an vielen Stellen authentisch geschrieben, auch die Darstellung der erotischen Szenen hat mir gefallen.Merkwürdig empfand ich, dass scheinbar jeder in Leos Umfeld auf einmal Gefühle für ihn hegte und er sich kaum noch vor potentiellen Partnern retten konnte. Das war in meinen Augen total unrealistisch, da diese Wandlung sehr plötzlich kam und nicht wirklich zum restlichen Verlauf der Geschichte passte.Auch hätte ich mir einen strengeren Umgang mit Leos Vater gewünscht. Er hat seinen Sohn wie Dreck behandelt und kommt ungeschoren davon, weil niemand sich traut, weitere Schritte gegen ihn einzuleiten.Leo als Protagonist hat mich voll und ganz überzeugt. Er kappt den Kontakt zu seinen Eltern und steht zu seiner Homosexualität. Er geht offen mit seinen Gefühlen um und seine Briefe haben mich total berührt,  da in ihnen viel Gefühl steckte. <3

    Mehr
  • Unterhaltsame Gay- Romance

    Leo - Schattentränen 1

    melanie1984

    18. June 2017 um 22:02

    Leo ist schwul. Seine Freunde wissen Bescheid, nur seine Eltern dürfen nichts davon erfahren. Leos Vater schlägt ihn wegen Kleinigkeiten mit dem Gürtel. Nur in der Schule fühlt er sich wohl. Als Leo eine Beziehung mit Cole eingeht, eskaliert die Situation zu Hause. Das ist erst der Beginn des Leidensweges von Leo. Schafft er es, die Schicksalsschläge zu meistern und endlich glücklich zu werden?Die Geschichte erzählt beinahe ein Jahrzehnt des Lebens von Leo. Sie beginnt in der Highschool. Dort macht Leo seine ersten sexuellen Erfahrungen mit Cole. Leo wächst in einem lieblosen Elternhaus mit viel Gewalt auf. Nur auf seine große Schwester Ally und seine Freunde Roy und die Chinesen ist Verlass. Leider steht er bald alleine da und hat einen steinigen Weg vor sich. Nur Ally weicht nie von seiner Seite.An manchen Stellen wirkt die Geschichte für mich etwas überzogen. Beinahe alle, die in Leos Leben auftauchen, werden schwul und verlieben sich in ihn. Auch die zwei kurz aufeinanderfolgenden "Unfälle" waren mir too much.Nichtsdestotrotz ist die Geschichte sehr gefühlvoll und rührend. Die Autorin zeigt, welchen Vorurteilen Homosexuelle ausgesetzt sind. Denn auch in der heutigen Gesellschaft wird von vielen gleichgeschlechtliche Liebe leider nicht als normal angesehen. Als wäre das noch nicht genug, konnte Leo dem Tod mehrmals nur knapp von der Schippe springen. Beruflich konnte Leo alles erreichen, was er sich vorgenommen hat, nur privat läuft es alles andere als rund.Gestört haben mich einige Fehler, die die Sätze etwas holprig klingen ließen. Auch gibt es zwischen den Kapiteln teilweise große, unerwartete Zeitsprünge, die es nicht leichter machten.FAZIT:Gefühlvolle Geschichte mit einem sympathischen Hauptprotagonisten, aber mit kleinen Mängeln! Deswegen vergebe ich 3,5 Sterne.

    Mehr
  • welch eine starke Persönlichkeit

    Leo - Schattentränen 1

    LadySamira091062

    17. June 2017 um 16:02

    Leo ist schwul,seine Freunde wissen und akzeptieren es ,seine Eltern wissen es nicht.Seit langem himmelt Leo den charismatischen Footballspieler  Cole an .Als der  ihm ganz überraschend  zu verstehen gibt ,das er  auch ihn sexy und sympatisch findet geht für Leo ein Traum in Erfüllung,dessen Absturz um so schneller kommt.Denn Cole bringt Leo soweit das er sich outet .Mit fatalen Folgen,denn Leos Vater hasst Schwule.Sein Vater ist ein cholerischer,rechthaberischer Sadist ,der Leos ganzes Leben ohnehin schon  in strenge Regeln presst und seine immens hohen Erwartungen drückt er Leo mittels brachialer Gewalt auf .Für jede Art von Regelbruch gibt es Schläge mit dem Gürtel,die Mutter schaut weg und unternimmt nichts dagegen.Leos Freunde besonders  Roy versuchen zu helfen ,doch können sie nicht viel ausrichten gegen den hauseigenen Tyrannen.Mit seinem Coming out bringt  Leo seinen Vater zur Weissglut und der züchtigt ihn fast zu Tode und schmeisst ihn aus dem Haus.Leo flüchtet zu Cole doch des geht nicht lange gut  mit  den beiden,denn Cole kann einfach nicht treu sein.Roy dagegen  merkt ,das er immer mehr für Leo empfindet und kriegt seine Eifersucht  kaum noch in den Grif,andererseits gesteht er sich jedoch  nicht ein schwul zu sein und so bricht er den Kontakt zu Leo ab gerade als der ihn dringend braucht.Leo bleibt nichts anderes übrig als allein seinen Weg zu gehen ,doch  seine Gefühle für Roy kann un dwill er nicht verleugnen.Er schreibt ihm all die Jahre über Briefe ,die Roy zwar aufhebt ,aber nie liest bis es fast zu spät ist.Wird es Roy schaffen sich seinen Gefühlen zu stellen  und endlich dazu zu stehen das er Leo liebt ? Oder wird er ihn erneut  enttäuschen ?Dieses Buch hat mich emotional dermassen berührt und zu Tränen gerührt.Ich werde nie verstehen können wie ich als Eltern  solch grausame Dinge meinem Kind antun kann nur weil mein Kind nicht so will  wie ich es  mir vorstelle.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks