Sophia Herzinger

 4.5 Sterne bei 39 Bewertungen
Sophia Herzinger

Lebenslauf von Sophia Herzinger

Sophia Herzinger wohnt in der Märchenstadt Buxtehude, wenn sie nicht gerade im Großbritannien der 1920er Jahre unterwegs ist. Sie würde gerne den Charleston tanzen können, ist aber leider viel zu ungeschickt darin. Im Herzen ist sie dennoch ein echtes Flapper Girl. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Sozialökonomie, hat sie vor ein paar Jahren das Schreiben zu ihrem Hauptberuf gemacht.

Alle Bücher von Sophia Herzinger

Das Erbe von Juniper House: Roman

Das Erbe von Juniper House: Roman

 (39)
Erschienen am 02.07.2018

Neue Rezensionen zu Sophia Herzinger

Neu
E

Rezension zu "Das Erbe von Juniper House: Roman" von Sophia Herzinger

Gut aber vorhersehbar
echte_Heldinvor 23 Tagen

          Den Wechsel zwischen heute und den 20er Jahren ist sehr gut gelungen. Sarahs Großmutter wird demnächst 101.  Sarah weiß gerade nicht so ganz wie es in ihrem Leben weiter gehen soll und so nutzt sie die Gelegenheit und wandelt auf den Pfaden ihrer Großmutter. Diese ist in England aufmachen und erzählt ihrer Enkeltochter ihr größtes Geheimnis. 
Eigentlich weiß man schon zu Beginn der Geschichte, dass Sarah auf etwas stoßen wird und wie das ganze ausgeht. Dies ist sehr schade, denn so richtig Spannung aufbauen bleibt dadurch aus. 
Ansonsten ist es ein schöner Roman. Die Vergangenheits-Passagen sind in der Ich-Perspektive von Emma geschrieben und es kommt einem vor als lese man ihr Tagebuch oder eine Mitschrift ihrer Erzählung. 
Alles in allem ein schönes Buch zum ausspannen und ich kann es mir sehr gut als Urlaubslektüre vorstellen. 
        

Kommentieren0
1
Teilen
brauneye29s avatar

Rezension zu "Das Erbe von Juniper House: Roman" von Sophia Herzinger

Sehr schöne Geschichte
brauneye29vor 2 Monaten

Zum Inhalt: 
England in den 1920er Jahren: Emma lebt auf Juniper House bei Tante und Onkel, einem reichen Fabrikanten. Hamburg 2004: Sara hatte stets nur sporadisch Kontakt zu ihrer Großmutter Emma. Als sie auf Pflichtgefühl besucht, merkt sie dass die alte Dame sie sehr gut versteht, besser als alle anderen.
Meine Meinung:
Was für eine schöne und auch anrührende Geschichte! Besonders gut hat mir hier auch der Wechsel der Erzählstränge in der Vergangenheit und der Gegenwart gemacht. Sie machten das Buch ungeheuer lebendig und so war es so schnell gelesen, dass es schon traurig war, als es dann zu Ende war. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er las sch ungeheuer flüssig. Die Protagonisten fand ich sehr liebevoll ausgearbeitet und ansprechend. Auch die Geschichte an sich gefiel mir gut.
Fazit:
Sehr schöne Geschichte.

Kommentieren0
32
Teilen
buecherwurm1310s avatar

Rezension zu "Das Erbe von Juniper House: Roman" von Sophia Herzinger

Lang gehütete Geheimnisse
buecherwurm1310vor 4 Monaten

Nach dem Tod der Mutter heiratet Emmas Vater wieder und für Emma ist kein Platz in der neuen Familie. So kam sie in den zwanziger Jahren nach Juniper House, zu ihrem Onkel und der Tante, die wohlhabend sind. Emma macht sich in der Fabrik als Buchhalterin nützlich. Sie lernt den jungen Lord Hessby kennen und verliebt sich in ihn. Doch die Beziehung darf nicht bekannt werden, da Emma in der Familie Hessby nicht standesgemäß ist.

Im Jahr 2004 spürt Sara, dass es in ihrer Beziehung nicht mehr so recht läuft. Sie hat ganz andere Erwartungen an die Zukunft als ihr Freund Fabian. Sie beschließt endlich mal wieder ihre Großmutter Emma zu besuchen, die über einhundert Jahre ist und in einem Pflegeheim lebt. Eigentlich hat sie nur sporadisch Kontakt zu Emma. Trotzdem kommen sie sich näher und Sarah erfährt viel aus der Vergangenheit der Großmutter.

Das Buch liest sich sehr angenehm. Ich mag Geschichten, die auf verschiedenen zeitebenen spielen und Familiengeheimnisse offenbaren. Daher wurde ich hier gut bedient.

Emmas Lebensgeschichte ist interessant und sie erzählt sie ihrer Enkelin sehr lebendig, so dass ich mich gut in sie und die vergangene Zeit hineinversetzen konnte. Sara weiß im Moment nicht so recht, wie das Leben für sie weitergehen soll. Sie ist interessiert an der Geschichte ihrer Großmutter und konnte doch am Anfang nicht ahnen, dass alles auch Einfluss auf ihr Leben haben wird.

Emma ist eine starke Frau, die ihren Weg gegangen auch in schwierigen Zeiten ist. Je besser ich diese etwas störrige Frau kennenlernte, umso mehr mochte ich sie.

Mir hat diese berührende Geschichte gut gefallen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks