Sophia Monti Mit fremden Federn

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 2 Leser
  • 18 Rezensionen
(22)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit fremden Federn“ von Sophia Monti

Klick macht es leise in ihrem Kopf - und Tanja fällt eine Entscheidung: Schließlich hat ein bisschen Urkundenfälschung noch keinem geschadet. Als ihr die Bewerbungsmappe einer gestandenen Karrierefrau in die Hände fällt – einer Frau, die ihr frappierend ähnlich sieht – schmückt sich Tanja kurzerhand mit fremden Federn. Mit Erfolg: Denn schon bald steigt sie in die Führungsriege eines angesagten Rundfunksenders auf. Neuer Traumprinz inklusive! Nur ihr betrügerischer Noch-Ehemann macht ihr einen Strich durch die Rechnung – und ihr kompliziertes Doppelleben gerät bald aus allen Fugen …

humorvoll und kurzweilig

— Jashrin
Jashrin

Sisters are doin' It for themselves! Einfach stark!

— SallyAlbright
SallyAlbright

Schmunzeln, Mitleiden, Kichern, Grübeln, Nachdenken, Schwelgen - wunderbar! 5 Sterne!

— bronte
bronte

ein Roman mit viel Schwung

— schafswolke
schafswolke

Herzlich erfrischend zu lesen..toller Humor mit Tiefgang.

— jackdeck
jackdeck

Herrlich, mit viel Witz und Charme und so flott zu lesen, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen mag.

— trollchen
trollchen

Lachmuskeln ich komme

— gusaca
gusaca

Super Buch, tolles Thema, lustiger Schreibstil, mit Passagen zum Nachdenken. Macht Mut sein Leben in die Hand zu nehmen.

— janaka
janaka

Tolle Verwechslungsgeschichte mit ernstem Hintergrund

— thora01
thora01

Mal was für Herz UND Hirn. Flüssig geschrieben und gut zu lesen. Trotzdem keine seichte Frauenliteratur, sondern intelligente Unterhaltung.

— klausdiemaus
klausdiemaus

Stöbern in Liebesromane

Wildblumensommer

War mir leider zu kitschig, zu konstruiert. Dennoch eine leichte Urlaubslektüre für den Sommer!

JayLaFleur

Liebe findet uns

Leider zu langatmig und das Gefühl kam bei mir auch nicht an. Schade!

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Unterhaltsam, locker, eher was für gemütliche Stunden.

MsChili

Wie das Feuer zwischen uns

viele Gefühle durchlebt, sehr gutes Buch

Fantasy Girl

Begin Again

Das Buch war überhaupt nichts für mich, obwohl viele darüber geschwärmt haben. Ein Mix aus unrealistischen Vorstellungen und Selbstscham.

Mylittlecrazybookworld

Küss mich noch ein erstes Mal

Prinzipiell gut und leicht zu lesen. Amüsant und eine nette Lektüre. Allerdings mag ich das Format des Gästebuchs nicht.

Das_Blumen_Kind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mit fremden Federn"

    Mit fremden Federn
    LimaKatze

    LimaKatze

    15. September 2014 um 17:58

    Zum Inhalt: Im Mittelpunkt der Geschichte in diesem Roman steht die dreiundvierzigjährige Tanja Ahrends. Ihr Mann Andy, der sie ständig betrügt, und die zwei pubertierenden Töchter sind für Tanja leider eher selten Grund zur Freude. Auch der langweilige Halbtagsjob im Bürgerbüro und ihre extrem nervige Chefin sorgen für Frust bei der Hauptprotagonistin im Buch. Ein paar Kilos zuviel auf den Hüften stärken ebenfalls nicht gerade ihr Selbstwertgefühl, und somit ist Tanja mit sich und ihrem Leben ziemlich unzufrieden. Trotzdem erledigt sie zuverlässig ihr Tagesgeschäft und spürt allerdings gleichzeitig, dass sich in ihrem Leben etwas ändern muss. Der Zufall will es, dass Tanja die Bewerbungsunterlagen einer erfolgreichen Karrierefrau in die Hände fallen. Dies ist für die bisher eher unscheinbare Frau wie ein Wink des Schicksals und sie wittert ihre Chance. Sie macht sich die Unterlagen zunutze und mit ein paar kleinen Abänderungen bewirbt sich Tanja anstelle der eigentlichen Bewerberin für die angebotene Position als Marketingleiterin bei einem Radiosender. Und es klappt tatsächlich! Nachdem sich Tanja zuvor in jeder Hinsicht gut vorbereitet hat, bewältigt sie mit viel Engagement und entsprechenden Resultaten ihre neue Aufgabe. Auch in ihrem Privatleben ändert sich einiges. Mit gestärktem Selbstbewusstsein bekommt auch die Familie den kräftigen Wind zu spüren, den Tanjas Erfolg mit sich bringt. Wenn da nur nicht die ständige Angst davor wäre, entlarvt zu werden. Tanja weiß, dass sie ihr Doppelspiel nicht ewig aufrechterhalten kann. Und dann ist da noch der äußerst attraktive Kollege Jens Ritter, der seinem Namen alle Ehre macht. ... *** Mein Fazit: Dieser Frauen- und Familienroman von der Autorin Sophia Monti hat mir ein paar kurzweilige und entspannende Lesestunden beschert. Vor allem wegen der sympathischen Hauptprotagonistin im Buch. Ihre Entwicklung von der grauen Maus als Büro- und Hausfrau, bis hin zum schillernden Karriereschwan mit Herz und Verstand, hat mir bei der Lektüre besonders viel Spass gemacht. Ein flotter und authentischer Schreibstil, sowie eine gute Portion Humor tragen ebenfalls zum Lesevergnügen bei. Sehr gut gefallen hat mir auch die versteckte Botschaft in dieser Geschichte, ganz nach dem berühmten Sprichwort: Jeder ist seines Glückes Schmied. Denn nur so, gemeinsam mit etwas Mut, hat man es in der Hand sein Leben durch seine Handlungen zu beeinflussen. Die eine oder andere Problemlösung im Buch lief in meinen Augen vielleicht ein wenig zu glatt ab. Doch insgesamt gesehen freue ich mich, dass ich durch das witzige und ansprechende Cover auf diesen Roman aufmerksam geworden bin. Sehr gerne vergebe ich für das vielseitige und unterhaltsame Debüt vier Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Mit fremden Federn" von Sophia Monti

    Mit fremden Federn
    SophiaMonti

    SophiaMonti

    Liebe Lovelybooker, zusammen mit dem Verlag books2read möchte ich Euch herzlich zur Leserunde meines Romans "Mit fremden Federn" einladen. Noch bis Dienstag, 27.Mai 2014, könnt Ihr Euch für eins von 20 Leseexemplaren (EBooks: EPUB oder MOBI) bewerben – und natürlich an der gemeinsamen Diskussion und Rezension des Romans teilnehmen. "Mit fremden Federn"  ist eine turbulente Geschichte für alle, die auch im schlimmsten Schlamassel an die großen Chancen im Leben glauben. Genau wie die dreiundvierzigjährige Heldin Tanja Ahrends, die zunächst alles andere zu sein scheint: Übergewicht, zwei pubertierende Töchter, ein fremdgehender Mann und eine mobbende Chefin machen Tanjas Alltag als Teilzeit-Sekretärin zu einer zähen Angelegenheit. Da schlägt eines Tages das Schicksal in Form einer fehl geleiteten Bewerbung zu – und Tanja packt die Gelegenheit am Schopf. Sie fälscht die Bewerbung und startet in ein neues, "geklautes" Leben als Führungskraft bei einem Radiosender. Tanjas Töchter und ihr Mann staunen Bauklötze, als diese Schluss mit ihrem bisherigen Kuschelkurs macht. Doch Tanjas Betrug droht aufzufliegen. Zum Glück bekommt sie Unterstützung von einem echten Ritter: Der Schmuddelprinz Jens Ritter lässt nicht nur die Schmetterlinge in Tanjas Bauch Samba tanzen, sondern lebt auch nach der Maxime "No risk no fun". Und so überschlagen sich bei Tanjas Flucht nach vorn, die mit jeder Menge Situationskomik gespickt ist, die Ereignisse.   Ihr seid neugierig geworden und möchtet gerne mit einem Freiexemplar bei der Leserunde dabei sein? Dann kann es fast schon losgehen! Vor der Verlosung würde es mich allerdings noch sehr freuen, wenn Ihr mir Euer Alter verratet und mir vor allem den Grund nennt, warum Ihr "Mit fremden Federn“ lesen möchtet: Seid Ihr von Mobbern umgeben? Habt Ihr Kinder, die gegen Erziehungsbemühungen resistent sind? Steckt Ihr in schwierigen Beziehungen? Oder seid Ihr bereit, für Eure Träume Kröten zu schlucken und etwas zu riskieren? Dann seid Ihr in dieser Leserunde genau richtig!    Mehr Informationen erhaltet Ihr auf Amazon und bei books2read:  http://www.amazon.de/Mit-fremden-Federn-Sophia-Monti-ebook/dp/B00JJJDIP2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1400424623&sr=8-1&keywords=sophia+monti   https://www.books2read.de/buecher-entdecken/show/mit-fremden-federn   Es würde mich natürlich sehr freuen, wenn Ihr an diesen Stellen auch Eure Rezensionen teilen würdet. Jetzt geht´s auch schon los: Viel Glück bei der Verlosung! Herzlichst Sophia

    Mehr
    • 368
  • Witzig und charmant

    Mit fremden Federn
    Jashrin

    Jashrin

    14. July 2014 um 15:01

    Tanja ist von ihrem Leben gefrustet. Besonders von ihrem Mann und ihrem Job. Als sie zufällig die Bewerbung einer gewissen Claudia Merkheimer in die Finger bekommt und die äußerliche Ähnlichkeit zwischen dieser und sich selbst bemerkt, ergreift sie die Gunst der Stunde. Ein paar kleine Änderungen und schon bewirbt sie sich bei dem Radiosender GrooFMe. Mit Charme und einer gehörigen Portion Überzeugungskraft ergattert sie den Job. Mit ihrer Entscheidung sich als Claudia Merkheimer auszugeben stellt Tanja ihr bisheriges Leben gründlich auf den Kopf, denn nicht nur im neuen Job ist sie auf einmal die selbstbewusste Karrierefrau, auch in ihrem Privatleben ändert sie so einiges. Doch es ist gar nicht so einfach ihr Doppelleben, ihren untreuen Ehemann und die pubertierenden Töchter sowie ihren neuen Traumprinzen zu jonglieren… „Mit fremden Federn“ ist ein witziger und charmanter Roman mit einer sehr sympathischen Heldin. Es ist leicht sich mit Tanja zu identifizieren und an ihrem neuen turbulenten Leben teilzuhaben. Sophia Monti schafft es scheinbar mühelos viele unterschiedliche Charaktere so zum Leben zu erwecken, dass man glaubt, sie alle zu kennen - sei es Tanjas Chef Herr Pittmüller oder die Nachbarin Frau Kubitschek. Auch wenn manche sehr klischeebeladen sind, so wirken sie doch alle glaubwürdig. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht „Mit fremden Federn“ zu lesen und Tanjas Entwicklung hautnah zu erleben. Ein Roman, der gute Laune macht und zeigt, dass man vieles ändern kann, wenn man den Mut aufbringt etwas zu wagen. Erwähnenswert ist noch das sehr gelungene Cover, welches auf lustige Weise den Titel „Mit fremden (Pfauen-) Federn“ perfekt wiedergibt. Insgesamt ein Buch, dass mich sehr gut unterhalten hat und welches ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Buch-Assoziationen - Bücher passend zu Substantiven, Adjektiven und Verben lesen!

    Die Verratenen
    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben, gerade hatte ich spontan eine Idee und vielleicht haben ja ein paar Lust dabei mitzumachen! In diesem Thema soll in jeder Woche ein anderes Wort im Mittelpunkt stehen. Dieses Wort kann eigentlich jeder Art sein, egal ob Substantiv, Adjektiv, Verb, Farbe etc. - dabei ist nur wichtig, dass man dazu gut etwas assoziieren kann. Für die erste Woche, die am 3. Mai startet, gebe ich als Wort "Muster" vor. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann könnt ihr in dieser Woche ein Buch beginnen, das hierzu passt. Wie ihr das Wort "Muster" für euch interpretiert, bleibt euch dabei natürlich überlassen. Hat das Cover vielleicht ein bestimmtes Muster oder handelt eine Figur im Buch nach einem bestimmten Muster? Das vorgegebene Thema soll einfach als Anregung dienen, sich vielleicht mal ein passendes Buch vom Stapel ungelesener Bücher (= SuB) zu schnappen! Natürlich soll es viele verschiedene Wörter für Buch-Assoziationen geben - genauer gesagt für jede Woche eins! Wer hier gern mitmachen möchte, kann also direkt auch ein Wort vorschlagen. Die vorgeschlagenen Wörter würde ich einfach in der Reihenfolge eurer Anmeldungen oben für die einzelnen Wochen eintragen. Wer mitmachen möchte, muss das selbstverständlich nicht in jeder Woche tun, sondern ganz so, wie man Spaß daran hat. Wenn ihr euch über die Bücher, die ihr gerade zu einem bestimmten Assoziations-Wort lest, austauschen möchtet, dann tut das bitte immer im zugehörigen Unterthema oben. Einfach auf das Thema klicken und dort eure Beiträge schreiben :-) Falls ihr Fragen und Ideen habt, richte ich dafür auch ein extra Thema ein. Nun wünsche ich uns ganz viel Spaß!

    Mehr
    • 368
  • Mit fremden Federn...

    Mit fremden Federn
    janaka

    janaka

    24. June 2014 um 20:36

    Das bunte Cover hat mich dazu animiert, mir das Buch genauer anzuschauen. Das Huhn, das sich mit fremden Federn schmückt und über die Reaktionen der anderen so erstaunt ist, gefällt mir ausgesprochen gut. Ich liebe Covers, die mir gleich gute Laune machen. Es kommen verschiedene Gründe zusammen, die Tanja dazu treiben sich mit fremden Federn zu schmücken - Unterforderung und Langeweile im Job, arrogante und fiese Chefin, zwei pubertierende Töchter und ein Mann, der ständig fremdgeht. Auch wenn es nicht korrekt ist, finde ich den Mut, den Tanja aufbringt und die Bewerbung zu ihrem Gunsten abändert, bewundernswert. Nun nimmt sie endlich ihr Leben in die Hand, geht zum Frisör, will der Bewerberin Claudia Merkheimer noch ähnlicher sehen, verändert die Bewerbung, schickt Claudia eine Absage und kündigt ihren Job. In ihrem neuen Job kann sie mit ihrem Elan und Enthusiasmus punkten und sie trifft ihren Traumprinzen. Wie lange kann so etwas gutgehen? Der Schreibstil ist rasant und witzig, regt aber auch zum Nachdenken an. Ich bin sofort in die Geschichte gekommen und habe an manchen Stellen gut gelacht. Vieles kommt mir aus meinem Leben so bekannt vor. Tanja ist mir gleich von erstem Augenblick sympathisch, sie ist chaotisch und lässt kein Fettnäpfchen aus. Ihre Veränderung der langweiligen, grauen Hausfrau zur gestylten Frau, die ihr Leben im Griff hat, ist richtig gut beschrieben worden. Jens Ritter ist auch wie ein Ritter, gutaussehend und stets hilfsbereit. Da kann man sich glatt nochmal neu verlieben. Dieses Buch ist kein typischer Frauenroman, hier wird mit sehr viel Wortwitz und Charme erzählt, dass man sein Leben in jeder Lebenssituation ändern kann. Man muss es nur wollen. Die Geschichte von Tanja hat mich animiert, mir Gedanken über mein Leben zu machen. Will ich noch 20 Jahre in diesem Job arbeiten? Wie kann ich es ändern? Hier wird einem auch klar, wie wichtig Freundschaft, Solidarität und Freundschaft ist. "Mit fremden Federn" von Sophia Monti bekommt eine klare Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Ein erfrischender Roman, der viel Spaß macht

    Mit fremden Federn
    schafswolke

    schafswolke

    19. June 2014 um 10:27

    Was macht man wenn einem eine fremde Bewerbung in die Hand fällt? Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Tanja wählt eine, die ihr Leben auf den Kopf stellt. Plötzlich wird aus einer gemobbten Sekretärin und frustierten Ehefrau eine schillernde und erfolgreiche Marketingleiterin bei einem Radiosender, der seine besten Tage schon hinter sich hat. Tanja krempelt den ganzen Laden um und räumt nebenbei auch in ihrem Privatleben mal tüchtig auf. Doch ganz so einfach ist das Ganze dann doch nicht, denn immerhin führt Tanja jetzt ein Doppelleben, Und wie lange kann das nur gut gehen?   "Mit fremden Federn" hat mir viel Spaß gemacht! Tanja ist chaotisch, nimmt gerne ein paar Fettnäpfchen mit und ist ungemein sympathisch. Man wirbelt mit ihr durch ihr Leben und ist fast ein wenig traurig als die Geschichte vorbei ist. In dem Buch tauchen sämtliche Charaktere auf und man überlegt unwillkürlich, ob man solche Menschen auch kennt. Sophia Monti hat ein turbulentes Buch geschrieben, das ich ungerne weggelegt habe. Wer hinter dem Cover eine humorvolle Geschichte erwartet, liegt richtig. 5 echte Sterne für tolle Unterhaltung!

    Mehr
  • Was passiert, wenn man sich mit fremden Federn schmückt?

    Mit fremden Federn
    Lienne

    Lienne

    16. June 2014 um 05:51

    Mit fremden Federn – Sophia Monti Inhalt: Klick macht es leise in ihrem Kopf - und Tanja fällt eine Entscheidung: Schließlich hat ein bisschen Urkundenfälschung noch keinem geschadet. Als ihr die Bewerbungsmappe einer gestandenen Karrierefrau in die Hände fällt – einer Frau, die ihr frappierend ähnlich sieht – schmückt sich Tanja kurzerhand mit fremden Federn. Mit Erfolg: Denn schon bald steigt sie in die Führungsriege eines angesagten Rundfunksenders auf. Neuer Traumprinz inklusive! Nur ihr betrügerischer Noch-Ehemann macht ihr einen Strich durch die Rechnung – und ihr kompliziertes Doppelleben gerät bald aus allen Fugen …   Meine Meinung: Was passiert, wenn man sich „mit fremden Federn“ schmückt? Dieses Buch hat mich mit viel Spannung und Humor ziemlich oft zum Schmunzeln gebracht. Der Schreibstil ist locker und flüssig und hat mich abgeholt und mit in die Geschichte eintauchen lassen. Sehr gut gefallen mir die Charaktere, die einen sehr realistisch, andere Nebencharaktere teils sehr klischeebehaftet .Aber vor allem Tanja mit ihrer großartigen Wandlung fand ich super. Ich konnte mich in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Auch Jens Ritter und Hartmut Pitmüller wirken sehr sympathisch. Diese Geschichte regt auch zum nachdenken an!   Fazit: Alles in allem ein humorvolles und unterhaltendes Buch für zwischendurch, das mich zum Schmunzeln gebracht hat. Ich kann es nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Erfrischend und lustig

    Mit fremden Federn
    claude20

    claude20

    Tanja hat zwei pubertierende Kinder, einen untreuen Ehemann und einen echt bescheidenen Job mit einer unzumutbaren Chefin. Doch dann hat Tanja die Chance etwas zu ändern und sie greift zu. Ihr fällt die Bewerbungsmappe einer ihr ähnlich sehenden Karrierefrau in die Hände und sie beschließt sich mit den sich bietenen fremden Federn zu schmücken. Mit der gefälschten und geklauten Bewerbung hat Tanja Erfolg. Sie steigt in die Führungsriege eines angesagten Rundfunksenders auf und beginnt ihren Erfolgsweg. Zusätzlich läuft ihr auch noch ihr Traumprinz im Sender über den Weg. Also alles läuft wunderbar, aber wie kann sie jetzt noch ihren betrügerischen Noch-Ehemann erfolgreich loswerden? Schließlich wird es eng für Tanja, denn langsam gerät ihr kompliziertes Doppelleben ins Wanken… Dieses eBook aus der Feder von Sophia Monti hat mich mit seiner leichten und lustigen Art und Erzählweise gut unterhalten. Mit sehr viel Spass verfolgte ich den Weg der grauen Maus Tanja zur durchgestylten Karrierefrau Claudia. Obwohl das perfekte Styling muss Tanja dann doch noch ein bisschen üben und auch vor der ein oder anderen Panne sowie Fettnäpfchen muss sich Tanja in Acht nehmen. Aber Tanja geht ihren neuen Weg souverän aber auch ein bisschen unkoordiniert. Auf diesem recht amüsanten Pfad durfte ich die sehr charmante und sympathische Tanja ein Stück weit begleiten. Ein toller Roman für zwischendurch und auch einfach mal zum Abschalten. Dieses Buch bekommt von mir 8 von 10 Punkte. Viel Spaß allen Lesern, die sich für die Lektüre dieses amüsanten Romans entscheiden. © claude

    Mehr
    • 6
    Sabine17

    Sabine17

    15. June 2014 um 22:48
  • Hier ist Tempo drin

    Mit fremden Federn
    ciss

    ciss

    11. June 2014 um 18:58

    Tanja, Mutter von zwei pubertierenden Töchtern, Sekretärin in einem staubigen Bürgerbüro, das ganze gekrönt von einem fremdgehenden Mann und Übergewicht. Das Alles erträgt sie. Klaglos und stumpf. Doch dann fällt ihr diese Bewerbung vor die Füße und führt sie auf einen neuen Weg. Ein Weg in ein neues Leben. Gut, nicht ganz .....legal, ast rein, ein winzigkleinesbischen sogar krimminell aber es ist der Weg in ein richtig echtes, lebendiges und glückliches Leben. Aber dafür muß sie auch einiges tun. Angefangen beim Möhren essen, ihre Schlagfertigkeit aufpolieren oder besser, zum Leben erwecken und überhaupt, eine ganz andere Einstellung bekommen. Und bei all dem soll ihr diese "Eistüte" auf dem Kopf helfen. Und dann ist da noch dass süße Schaf beim Sender. Die Wege des Lebens stehen auf Veränderung.   Das Buch hat ein Tempo, dass man selbst beim lesen schon aus der Puste kommt. Tanja ist Annika und Pipi Langstrumpf in einer Person. Man kann sie einfach verstehen und mitfühlen. Ihr ganzes Elend, ihre ganze Angst vor der neuen Courage, wer kennt das nicht, wenn einem mal was geniales herausrutscht.... Doch Tanja geht einfach da durch, mutiert zur Heldin für ihre Tochter, poliert einen Radiosender auf bekommt Hilfe von offensichtlichen aber auch von unerwarteten Seiten und endeckt hinter all dem Mut und all der Energie sich selbst. Ein super schönes und witiges Buch, dass einen manchmal über das eigene Leben nachdenken läßt.

    Mehr
  • humorvolle, beeindruckende Geschichte

    Mit fremden Federn
    Monalisa73

    Monalisa73

    11. June 2014 um 10:26

    Das E-Book, "mit Fremden Federn" von der Autorin Sophia Monti ist eine sehr unterhaltsame Lektüre. Tanja, die Protagonistin in dieser Handlung, langweilt sich in ihrem Job und fühlt sich in ihrer Ehe und ihrer Haut nicht mehr wohl. Das Schicksal gibt ihr eine nur zu naheliegende Aufforderung. Diese nimmt sie mit allen Konsequenzen an. Sie setzt sich mit Leib und Seele für den neuen Job ein und auch ihre Familie erlebt eine mächtige Umwälzung. Um den Job ersteinmal zu bekommen, schmückt sich Tanja mit fremden Federn. Wie lange wird sie die Maskerade aufrechterhalten können? Wird ihr das Ganze am Ende zum Verhängnis? Hier sind Spannungen und Verwicklungen vorprogrammiert. Die Autorin bringt ihre Geschichte mit viel Humor und Tiefgang rüber, was beim Lesen sofort zu spüren ist. Es ist ein Lebensbejahende Geschichte, die zu Herzen geht und zum nachdenken über das eigene Leben anregt.

    Mehr
  • Tanjas Metamorphose

    Mit fremden Federn
    jackdeck

    jackdeck

    10. June 2014 um 08:28

    Tanjas Leben ist nicht gerade abwechslungsreich.  2 Pubertierende Töchter, ein Mann der ständig fremd geht und im Halbtagsjob in der Stadtverwaltung ärgert sie sich täglich mit ihrer Chefin herum. Da kommt ihr der Zufall direkt vor die Füße in Form einer Bewerbung einer Topposition in einem Radiosender. Kurzerhand gibt Tanja sich als Marketingexpertin Claudia Merkheimer aus. Sie legt sich sogar deren Raspelfrisur zu. Der Radiosender dessen Verjüngungskur nicht gerade von Erfolg gekrönt war sucht eine Marketingstrategin die ihm aus der Talsohle hilft. Die taffe „Claudia“ scheint genau die Richtige zu sein.  Also hat Tanja den Job in der Tasche und kniet sich mit Erfolg in die Arbeit, ein neues Konzept muss her um die Krise zu überwinden. Voller Elan und Tatendrang verändert sich Tanja nicht nur beruflich, auch privat stellt sie für ihr weiteres Leben neues Weichen. Locker, flott und äußerst humorvoll das sind für mich die Schlüsselworte in diesem Buch. Ich habe mich ausgezeichnet unterhalten bei der Lektüre. Die Veränderung von Tanja vom grauen, unglücklichen  Frauchen zur selbstbewussten Frau hat mir ausgesprochen gut gefallen. 5 Sterne für dieses witzige,  unterhaltsame Buch.

    Mehr
  • Tanja´s neues Federkleid

    Mit fremden Federn
    hannemie

    hannemie

    Tanja führt ein durchschnittliches Leben mit zwei Kindern, einem Mann der sich mehr für andere Frauen interessiert, als seine eigene und einen Halbtagsstelle im Bürgerbüro, die langweilig ist und mit einer nerivigen und mobbenden Chefin gekrönt wird. Aber ihr Leben ändert sich schlagartig als sie eine Bewerbung findet. Claudia Merkheimer ist das komplette Gegenteil von Tanja: Karrierefrau durch und durch ohne Familie. Dies ist ihre Chance in ein neues Leben zu schlüpfen..... Sie ändert ihr komplettes Leben: macht Sport, nimmt ab, kämpft sich durch Bücher des Marketings und erhält den Job beim Radiosender. Dadurch entwickelt sich Tanja zu einer neuen Frau. Doch gerade als es scheint, dass sich alles zum positiven entwickelt, droht der ganze Schwindel aufzufliegen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Entwicklung von Tanja fand ich sehr schön. Tolll fand ich außerdem, dass es ein Happy End gab und der erwartete große Ärger ausblieb.

    Mehr
    • 2
  • Eine amüsante Geschichte, die zum Nachdenken anregt

    Mit fremden Federn
    Cherry-Mae

    Cherry-Mae

    04. June 2014 um 16:40

    Tanja ist eine bescheidene Hausfrau und Teilzeitkraft in einem Sekretariat. Ihr Ehemann Andy, betrügt sie seit Monaten und ihre beiden pubertierenden Töchter, sind mit ihrem eigenen Leben beschäftigt. Als Tanja die Chance bekommt, ihr Leben mit einer anderen Frau zu tauschen, nutzt sie diese kurzerhand. Sie schmückt sich mit fremden Federn und stellt ihr bisheriges Leben völlig auf den Kopf. Tanja entwickelt sich von der kleinen Hausfrau, zur dynamischen Karrierefrau. Nur, kann diese Täuschung denn wirklich gut gehen? Gut, dass Tanja echte Freunde hat, die für sie da sind. Sophia Monti, eine sehr sympathische Autorin, versteht es, mit viel Witz und Charme, ein schwieriges Thema, in eine originelle und humorvolle Geschichte umzusetzen. Ihr unterhaltsamer Schreibstil sorgt für Spaß und absoluten Lesegenuss. Aussage dieses Buches: Verwirkliche Deine Träume. Du hast nur ein Leben, nutze es!

    Mehr
  • Herrlich, mit viel Witz und Charme und so flott zu lesen

    Mit fremden Federn
    trollchen

    trollchen

    04. June 2014 um 08:42

    Mit fremden Federn Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde mitlesen und danke der Autorin, Sophia Monti, dass ich dabei sein durfte. Cover: das Cover sieht ganz witzig aus, 6 Hühner auf einer Leiter. Besonders die Farbstellung ist interessant, 3 weiße, 2 braune und 2 schwarze, was uns das wohl sagen möchte. Aber es passt wunderbar zu dem feucht-fröhlichen Inhalt des Buches, was immer mal zum Schmunzeln einlädt. Es ist eine Kindle-Version mit 714 KB und 205 Seiten. Kurzinhalt: Klick macht es leise in ihrem Kopf - und Tanja fällt eine Entscheidung: Schließlich hat ein bisschen Urkundenfälschung noch keinem geschadet. Als ihr die Bewerbungsmappe einer gestandenen Karrierefrau in die Hände fällt – einer Frau, die ihr frappierend ähnlich sieht – schmückt sich Tanja kurzerhand mit fremden Federn. Mit Erfolg: Denn schon bald steigt sie in die Führungsriege eines angesagten Rundfunksenders auf. Neuer Traumprinz inklusive! Nur ihr betrügerischer Noch-Ehemann macht ihr einen Strich durch die Rechnung – und ihr kompliziertes Doppelleben gerät bald aus allen Fugen … Meine Meinung: Ich habe dieses Buch  genossen, denn es war so lustig an manchen Stellen, dass man weiterlesen musste. Sicherlich ist das Buch nicht für wahre Münze zu nehmen, da es an manchen Stellen einfach zu vorhersehbar war und auch manchmal einfach zu toll, um wahr zu sein. Aber es hat Spass gemacht, wie die Protagonistin alles perfekt hinbekommt, natürlich mit Unterstützung diverser netter Menschen. Aber dadurch kann man sich auch mal Gedanken machen über das eigene Leben und auch gewisser Chancen, die man nutzen könnte oder auch kann. Am Anfang war ich sehr skeptisch, was Tanja da mit der Bewerbung macht, aber es ist ja alles gutgegangen, ob es natürlich so gut läuft im realen Leben, dies sei dahin gestellt. Auf alle Fälle habe ich sehr gern Tanja bei ihrer Verwandlung zuzuschauen und mit zu erleben, wie man einiges meistern kann. Denn die Darsteller dieses amüsanten Buches sind so sympathisch beschrieben, dass man sie einfach lieben muss und auch mit ihnen leiden muss. Mein Fazit: Herrlich, mit viel Witz und Charme und so flott zu lesen, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen mag. Top, 5 Sterne.

    Mehr
  • weitere