Sophie Albers

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(6)
(2)
(0)
(0)
Sophie Albers

Lebenslauf von Sophie Albers

Sophie Albers wurde 1970 in Hamburg geboren und studierte Filme, Geschichte sowie Literatur in Bonn. Im Anschluss absolvierte sie eine Ausbildung zur Dokumentationsjournalistin beim »Spiegel« und war danach bei verschiedenen Magazinen tätig. Seit 2008 ist sie Kulturredakteurin für »stern.de« in Berlin.

Bekannteste Bücher

Wunderland

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderland von Sophie Albers.

    Wunderland
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. March 2013 um 17:30 Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Dieses Buch ist kurz und knackig, ein bisschen wie ein langer Artikel. In klarer unverschnörkelter Sprache, passend zu ihrer Karriere in den Printmedien, erzählt mir Sophie Albers die Geschichte von Hanna und Tamer. Hanna ist ihres Zeichens selbst Journalistin und soll in den Tagen der Rütli-Schule aufsässige Jugendliche mit Migrationshintergrund interviewen. Dann trifft sie Tamer, einen Mann Mitte zwanzig, palästinensischer Herkunft, der sich bereit erklärt für Interviews zur Verfügung zu stehen. So taucht Hanna über die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Wunderland
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. July 2012 um 07:54 Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Inhalt: Die Journalistin Hanna beginnt eine Recherche über eine "Problemschule". Eine Schule, in der sich die Lehrer an den Staat gewendet haben, weil sie keine Möglichkeiten mehr sehen, die Kinder (x% mit Migrationshintergrund) zu unterrichten, weil Gewalt der Alltag ist. Hier lernt Hanna einen jungen Deutschen kennen. Einen Deutschen, der von "Deutschen" aber als Türke erkannt und behandelt werden würde, weil er - sein Vater Türke, seine Mutter Deutsche - "optisch eben ein Türke" ist. Und das er als "echter" Deutscher aber als ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Wunderland
    Ronne

    Ronne

    11. May 2012 um 23:45 Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Unglaublich wieviele Unterschiede es doch anscheinend zwischen uns Menschen gibt. Auf der einen Seite steht die deutsche Jüdin und auf der anderen der deutsche Araber. Die Einstellung der beiden könnte unterschiedlicher gar nicht sein und doch entwickelt sich zwischen ihnen so eine art Freundschaft. Es beginnt mit einem Artikel den die Journalistin Hanna über Tamer schreiben will. Sie bekommt einen kleinen Einblick in sein Leben und in das seiner "Familie" und wir somit auch. Es ist ein tolles Buch das einen zum Denken bringt. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Wunderland
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. April 2011 um 15:26 Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Dieses Buch ist kurz und knackig, ein bisschen wie ein langer Artikel. In klarer unverschnörkelter Sprache, passend zu ihrer Karriere in den Printmedien, erzählt mir Sophie Albers die Geschichte von Hanna und Tamer. Hanna ist ihres Zeichens selbst Journalistin und soll in den Tagen der Rütli-Schule aufsässige Jugendliche mit Migrationshintergrund interviewen. Dann trifft sie Tamer, einen Mann Mitte zwanzig, palästinensischer Herkunft, der sich bereit erklärt für Interviews zur Verfügung zu stehen. So taucht Hanna über die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Wunderland
    Träumerin

    Träumerin

    16. April 2011 um 15:08 Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Hanna ist Journalistin und trifft auf den selbstbewussten Macho Tamer, der sie in seinen Bann zieht. Er ist Deutscher, mit arabischem Vater, also halten ihn alle für einen Ausländer. Wenn es nach ihm ginge, würden alle Frauen nur das tun was man ihnen sagt. Doch unter diesem ganzen Machogehabe, steckt auch etwas anderes und genau diese Seite versucht Hanna ein zufangen. Ein kluger Roman über Vorurteile, Ausländerfeindlichkeit und das Leben in seiner eigenen Welt. Schauplatz ist hierbei Berlin, sehr treffend gewählt und auf den ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Wunderland
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    23. March 2011 um 12:43 Rezension zu "Wunderland" von Sophie Albers

    Wissen, wer man ist „Hanna, Du hast Dich verändert“. So reagieren Kollegen bei der Zeitung der fiktiven Ich-Erzählerin des Romans von Sophie Albers. Fiktiv zwar, aber sicherlich mit vielfachen eigenen Erfahrungen der Journalistin Sophie Albers angereichert ist diese Figur der Hanna. Und verändert hat sie sich nicht aus unnennbaren Gründen, sondern im Rahmen einer Reportage über die Welt der Migranten, der Parallelwelt in Berlin-Neukölln. Genauer ist es ein junger Mann, zu dem sie langsam Kontakt aufnimmt. Tamer al Mansis. ...

    Mehr