Sophie Andresky Nachts sind alle Katzen geil

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Nachts sind alle Katzen geil“ von Sophie Andresky

Diese Anthologie vereint erotische Geschichten von Newcomern wie Amelié de Lyn bis zu Sophie Andresky "Deutschlands Nummer 1 in Sachen Erotik". In sinnlichen, komischen, dramatischen, phantasiereichen oder harten Episoden loten neunzehn deutschsprachige Autorinnen und Autoren das Spannungsfeld zwischen Kunst und Lust, Porno und Obsession, Fetisch und Liebe aus. So muss ein afrikanischer Casanova gleich bei sieben Schwestern seine Qualitäten als Liebhaber unter Beweis stellen, ein Erbschleicher in seiner Beziehung folgenschwere Entdeckungen nach der ersten Nacht machen und ein Teenager sieht sich zu seinem achtzehnten Geburtstag mit der Frage konfrontiert, ob die Zunge beim Sex auch zur richtigen Person gehört. Lassen Sie sich überraschen!

Erotik ist - wie auch Humor - meist Ansichtssache

— kfir

Stöbern in Erotische Literatur

One Night - Das Versprechen

Zwischen Zwang, Liebe und der dunklen Seite der Macht

xxnickimausxx

Calendar Girl - Verführt

Jede Seite absolut prickelnd, aber Mias Gefühle sind schwer nachzuvollziehen. Trotzdem bin ich gespannt, wie es sich entwickelt.

Akantha

Friction - Extrem verführt

Schöne Geschichte, wo allerdings deutlich mehr drin gewesen wäre....

steffib2412

Royal Destiny

Schönes Finale!

Jette5

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Prickelnde Erotik, Romantik mit Herzklopfen, guter Humor und sympathische Charaktere - was will man mehr? Ich liebe dieses Buch!

Stinsome

All for You - Sehnsucht

Klasse Buch

Tabeas_booktime

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Finger weg!

    Nachts sind alle Katzen geil

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. April 2014 um 10:19

    Das ist erst das zweite Buch, das ich nicht zu Ende gelesen habe. Es ist sowas von schlecht, das ist nicht mehr zu toppen.
    Allein die erste Geschichte könnte man als Körperverletzung an Leser bzw. Leserin bezeichnen. Ein Lektorat wäre zwingend erforderlich gewesen.

  • Die Freuden des Liebestanzes

    Nachts sind alle Katzen geil

    BeaMilana

    19. August 2013 um 21:47

    Einige der insgesamt 24 erotischen Kurzgeschichten sind originell und anregend geschrieben (diesen Autoren würde ich gerne 4-5 Sterne geben); andere (vor allem die kurzen), hätte sich der Herausgeber auch sparen können. Ich habe mich trotzdem amüsiert, vor allem, weil diese Anthologie bei weitem interessanter war als das, was man heutzutage so an öden Eintagsfliegen im Internet findet. Sophie Andresky hat, ebenso wie alle anderen Autoren, eine Geschichte beigetragen. Sie ist nicht, wie hier angegeben, die Autorin des Gesamtwerks, wohl aber der bekannteste Name. Ihre Geschichte gehört für mich nicht zu den Favoriten.

    Mehr
  • Rezension zu "Nachts sind alle Katzen geil" von Stephan Schlage

    Nachts sind alle Katzen geil

    Baerli1982

    22. March 2011 um 20:11

    Leider sind die meisten Geschichten nicht erotisch. Nicht im Sinne von "erotisches Prickeln erzeugend". Zwei Geschichten haben mir gefallen, den Rest kann man getrost vergessen.
    Schade.

  • Rezension zu "Nachts sind alle Katzen geil" von Stephan Schlage

    Nachts sind alle Katzen geil

    Step

    03. July 2007 um 16:53

    Da ich als Mitherausgeber das eigene Buch kaum glaubhaft bejubeln kann und mir zugleich auch nicht der Sinn nach einer tiefgehend germanistischen und literaturwissenschaftlich kritischen Erläuterung steht, möchte ich mich ein wenig über die Entstehung und Umsetzung von "Nachts sind alle Katzen geil" auslassen. Als Betreiber der Website Erotisches-zur-Nacht.de und Veranstalter einer gleichnamigen Leseshow in Berlin - war uns die Veröffentlichung eines Buches mit Texten aus unserem riesigen Portfolio schon lange wie eine fixe Idee durchs Hirn gespuckt. Aber unsere spärlichen Erfahrungen im Offlineliteraturgeschäft und unsere ebenso spärlichen Finanzen bedurften erst eines Anstosses, um in die Gänge zu kommen. Im Sommer des Jahres 2006 hatten wir dann endlich die geniale Idee, uns bei Bod über die Konditionen des Selbstverlages zu erkundigen. Genug Stoff lag vor, ein wunderschönes Cover war schnell gefunden - dank nochmal an Annika Neufeld (die Muse des Co-Herausgebers Krischan), und der Titel ergab sich aus der geschliffenen Feder Krischans, der im Gegensatz zu mir ebenfalls seinen literarischen Beitrag beisteuerte. Die Auswahl der Texte war nicht ganz so leicht. Einerseits wollten wir nicht zu seicht und mainstreamig daherkommen, andrerseits gilt es bei Erotik in Deutschland, den Jugendschutz zu beachten. Es sollte dennoch direkt zugehen und unverblümt, aber auch anspruchsvoll und intelligent ... kurz, es waren lauter eigentlich unvereinbare Attribute unter einen Hut zu bringen. Und nun sind wir, mit dem Ergebnis bisweilen hoch und manchmal auch weniger zufrieden, seit März 07, bei Amazon präsent ... ein komisches Gefühl, war ich doch früher höchstens mal bei den Amazonen, um Schulbücher für meine Kinder zu kaufen. Nun ja, wann kann man sagen: Geschafft ? Wenn man in den Bestsellern bei A. rangiert? Wenn man vom Schreiben leben kann? Vielleicht am ehesten dann, wenn das, was man da veröffentlicht hat, auch ein paar Leuten gefällt... Ich bin jedenfalls gespannt auf Eure Meinung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks