Sophie Andresky Tiefer

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tiefer“ von Sophie Andresky

Lustvoll und erotisch – Sex pur. Sophie Andreskys Geschichten erzählen ungehemmt von der Lust und lassen das Lesen selbst zu einem Vergnügen werden. Ihre Texte drehen sich unverkrampft und freizügig um Sex, um nicht alltägliche Phantasien und die Freude daran, sich sexuell das zu nehmen, was man möchte. Der neue Band mit erotischen Geschichten von der Autorin von «Feucht»

super buch. wurde grad erst wieder von mir verschenkt!

— Stundenblume
Stundenblume

Stöbern in Romane

Liebe zwischen den Zeilen

Wunderschöner Schreibstil, tolle Figuren und Charaktere aber die Geschichten, sind zu schnell erzählt. Es hätte Potential für mehr gehabt.

sollhaben

Solange es Schmetterlinge gibt

Eine sehr besondere Geschichte.

barfussumdiewelt

Sweetbitter

Ein Trip zurück in die eigenen 20er

LittlePopugai

Lichter als der Tag

Das war eine Herausforderung an meine Geduld, 2 Drittel Erklärung für das "Warum es so gekommen ist", anstrengend! Erst dann wird es gut.

Weltenwandler

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tiefer" von Sophie Andresky

    Tiefer
    Weltverbesserer

    Weltverbesserer

    29. May 2011 um 19:55

    Eine ganz schön schlechte erotische Kurzgeschichtensammlung. Der Erotik- Kribbelfaktor ist da, aber der Rest der Geschichten ist bzw. klingt echt stark zusammengeschustert. Ist leider nicht mein Geschmack. ------------------- Das was Spaß gemacht hat zu lesen, waren die detailliert beschriebenen Sexszenen. Alles drumherum war ziemlich holzig, und einige "witzige" Sprüche haben nicht gerade zum Lesevergnügen beigetragen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tiefer" von Sophie Andresky

    Tiefer
    Kikyo

    Kikyo

    06. November 2009 um 10:28

    Die erotischen Geschichten von Frau Andresky sind sicherlich keine gewaltig große Literatur, aber sie sind sehr präzise beobachtete, gut geschriebene, professionell konstruierte und witzige Geschichten, die nie peinlich oder dilletantisch wirken. Was mich daran fasziniert, ist, dass sie einen ganz eigenen Ton hat, das ist einfach keine Dutzendware. Viele inhaltliche Wendungen sind überraschend und die Figuren und die ganze Szenerie ist oft einfach anders als beim üblichen kommerziellen Lesefutter. Sie hat etwas ganze eigenes in diesen Geschichten, das ich sehr interessant finde. Wenn ich ehrlich bin, finde ich sie auch oft besser als die hochgejubelte deutsche Pop-Literatur. Trotzdem muss man sich nicht anstrengen bein Lesen, man flutscht so durch, hat aber am Ende nicht dieses schale Gefühl, das ich oft habe, wenn ich ein Buch zuklappe und denke, das hätte ich mir jetzt auch sparen können. Außerdem habe ich das gefühl (aber da kann ich mich irren, weil ich kein Experte auf dem Gebiet bin), dass diese Stories die erste feministische Pornographie ist, jedenfalls sind ihre Frauenfiguren schon sehr speziell. Das finde ich gut.

    Mehr