Sophie Edenberg

 4,4 Sterne bei 31 Bewertungen
Autorenbild von Sophie Edenberg (©Sophie Edenberg)

Lebenslauf von Sophie Edenberg

Die gebürtige Österreicherin Sophie Edenberg schreibt spannende und mitreißende Romane mit Schauplatz in Wien. Dem Familienmodell des 21. Jahrhunderts entstammend – einer bunt zusammengewürfelten Patchwork-Familie „wie sie im Buche steht“ – gilt ihr schriftstellerisches Interesse vor allem dem Abenteuer Familie und der Beleuchtung komplexer zwischenmenschlicher Beziehungen. Ihr persönliches Umfeld bietet ihr dabei eine niemals versiegende Quelle der Inspiration.

Was Sophie als Schriftstellerin auszeichnet, ist ihre Phantasie und ihre vielschichtigen Charaktere, mit denen sie Geschichten erzählt, die Herzen berühren. Ihr erster Roman, „Fly, Baby, fly!“ erzählt die berührende Geschichte über die Rivalität zweier Frauen, die Suche nach der eigenen Identität und der großen Liebe und lässt dabei keine Auge trocken. Ihr nächster Roman, „Das perfekte Leben meiner Schwester“ ist ab Herbst 2020 im Handel erhältlich.

Alle Bücher von Sophie Edenberg

Cover des Buches Fly, Baby, fly! (ISBN: 9783991104773)

Fly, Baby, fly!

 (15)
Erschienen am 18.06.2020
Cover des Buches Fly, Baby, fly!: Liebesroman (ISBN: B08B68RPZZ)

Fly, Baby, fly!: Liebesroman

 (1)
Erschienen am 26.06.2020

Neue Rezensionen zu Sophie Edenberg

Cover des Buches Fly, Baby, fly! (ISBN: 9783991104773)schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Fly, Baby, fly!" von Sophie Edenberg

Dramatische Geschichte über eine junge Frau, die sich in einem Leben wiederfindet, in dem sie sich nicht wieder erkennt
schnaeppchenjaegerinvor 3 Monaten

Nach einem Autounfall erwacht Lea Lamparta in einem Krankenhaus und kann sich aufgrund einer retrograden Amnesie nicht mehr an die letzten 13 Jahre ihres Lebens erinnern. Niemand hat sie bisher offenbar vermisst oder nach ihr gesucht. Ihr Vater lehnt den Kontakt zu ihr ab, weshalb sie sich hilfesuchend an ihre beste Freundin Isabella wendet. Diese nimmt sie bei sich auf, auch wenn sie seit Jahren keinen Kontakt mehr zueinander hatten. Mühevoll versucht Lea herauszufinden, was seit ihrem 18. Lebensjahr passiert ist und erfährt geschockt, dass sowohl ihr jüngerer Bruder Lorenz als auch ihre Mutter gestorben sind und dass sich ihr Ehemann Christopher von ihr scheiden lassen möchte. Ihn hatte sie vor drei Jahren Hals über Kopf verlassen und er ist inzwischen mit seiner besten Freundin Anna Wittmann liiert. Ein Lichtblick ist Leas neunjährige Tochter Felicitas, um die sich Anna die letzten Jahre liebevoll gekümmert hat, die ihre Mutter jedoch vorbehaltlos annimmt. 

Lea möchte all ihre Fehler wieder gutmachen und ihr altes Leben zurück. Sie liebt Christopher noch immer und möchte mit ihm wieder eine Familie sein. 

Anna hat den Tag gefürchtet, an dem Christophers reiche und wunderschöne Ehefrau wieder vor seiner Tür stehen könnte und hat Angst, alles zu verlieren. 

Christopher weiß Anna, mit der er seit der Schulzeit befreundet war, aufgrund ihrer Verlässlichkeit und Treue zu schätzen. Mit ihr führt er ein bequemes, sorgenfreies Leben. Lea ist die Mutter seines Kindes und seine erste große Liebe. Er liebte sie und ihre Verrücktheiten und spürt nach wie vor die Leidenschaft zwischen ihnen. 

"Fly, Baby, fly" ist eine dramatische Geschichte über eine junge Frau, die sich in einem Leben wiederfindet, in dem sie sich nicht wieder erkennt. Ihr fehlen alle Erinnerungen an die letzten Jahre, an all die Fehler, die sie begangen hat und mit denen sie die Menschen, die sie am meisten liebte, vor den Kopf gestoßen hat. Ihr sind aber auch die Erinnerungen an all die tragischen Ereignisse, die sie erleben musste, verloren gegangen und vermutlich der Grund für ihre Amnesie. 

Der Roman ist aus der Perspektive der drei Hauptfiguren geschrieben, wobei die beiden Frauen Lea und Anna den weitaus größeren Anteil haben, als Christopher. Dabei springt die Geschichte zwischen Vergangenheit, der Kindheit und Jugend von Anna und Lea, und der Gegenwart, seit der Rückkehr von Lea nach Wien. 

Es ist eine sehr emotionale Geschichte, bei der man sich in die Situation beider Frauen und ihrer Gefühlswelten sehr gut hineinversetzen kann. Während Anna bodenständig ist und aufgrund ihrer liebenswerten Art die Sympathien zunächst auf ihrer Seite hat, wirkt Lea gerade zu Beginn rücksichtslos und egoistisch. 

Für alle Beteiligten ist es eine angespannte Situation, denn Lea bereut ihre Fehler, an die sie sich nicht mehr erinnern kann und möchte Wiedergutmachung leisten. Damit würde das Leben von Anna jedoch in Scherben liegen. Die drei Jahre, in denen Lea weg war, haben Spuren hinterlassen und können nicht so einfach ausgelöscht werden. Auch ist schwierig einzuschätzen, inwieweit Leas Verhalten nur eine Momentaufnahme sein und sie zukünftig nicht wieder den Druck verspüren könnte, aus ihrem Leben auszubrechen. 

Auch wenn die Geschichte insbesondere bei der Zeichnung der Charaktere nicht ganz ohne Klischees auskommt, ist der Konflikt dieser ungewöhnlichen Dreiecksbeziehung nachvollziehbar, spannend und hochexplosiv aufgebaut. Bis zum Ende ist nicht vorhersehbar, für welchen Lebensweg sich jeder einzelne von ihnen entscheiden würde. Es ist ein hochemotionales Drama und keine reine Liebesgeschichte, denn im Fokus stehen die innere Zerrissenheit der Charaktere und die Suche Leas nach ihrer Identität und den verdrängten Erinnerungen, die ursächlich für das Dilemma sind. Es geht aber letztlich auch um Partnerschaft, um unterschiedliche Vorstellungen vom Leben, darum, wie viel Schmerz Liebe verursachen kann und ob am Ende Herz oder Verstand entscheidet. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Das perfekte Leben meiner Schwester: Familiendrama (ISBN: B08B57M3RM)tinstamps avatar

Rezension zu "Das perfekte Leben meiner Schwester: Familiendrama" von Sophie Edenberg

Scheinwelt
tinstampvor 4 Monaten

Nachdem ich von Sophie Edenbergs Roman "Fly Baby, fly" wirklich begeistert war, hat mir die Autorin auch ihr neues Buch "Das perfekte Leben meiner Schwester" als Rezensionsexemplar angeboten. Ich habe sehr gerne zugesagt. Auch der neue Roman steckt wieder voller Spannung und bringt mit einer sehr vielschichtigen Protagonistin Schwung in die Geschichte.


Als sich die neunzehnjährige Emma für die Führerescheinprüfung anmelden will, findet sie in den Unterlagen eine Abstammungsurkunde. Der Name der Mutter ist ein anderer, als auf ihrer Geburtsurkunde. Die Bestätigung, dass sie adoptiert wurde, bekommt sie von ihren vermeintlichen Eltern. Emma findet heraus, dass ihr leiblicher Vater als vermögender Unternehmer in Wien lebt. Ihr Leben war bisher gekenntzeichnet von Ablehnung und Missbrauch und so macht sie sich auf den Weg nach Wien. Mit einer List gelingt sie bis zu ihrem Vater, Ferdinand Lauderthal, vor. Doch ihre Hoffnungen werden enttäuscht. Der reiche Immobilenmakler will nichts von ihr wissen. Gleichzeitig scheint ihre gleichaltrige Halbschwester Céline all das zu bekommen, was auch ihr zustehen würde. Emma ist voller Neid und beginnt die Lauderthals auszuspionieren und sich in ihr Leben einzuschleichen. Sie möchte sich an ihnen rächen und freundet sich mit Céline an....


Emma hat in ihren neunzehn Jahren sehr viel Leid erfahren. Die sehr lieblose Behandlung ihrer Adoptiveltern gipfelt darin, dass ihre Stiefmutter doch noch schwanger wird und ihren leiblichen Sohn Emma immer vorzieht. Zusätzlich wird sie später noch vom Onkel sexuell missbraucht. Als sie die Bestätigung bekommt, dass sie nicht das leibliche Kind ihrer Eltern ist und diese sie mit ihrer Volljährlichkeit sowieso rausschmeißen, versucht sie verzweifelt ihre wahren Eltern kennenzulernen und reist nach Wien. Als ihr leiblicher Vater sie ebenso ablehnt, kann ich Emmas Verzweiflung und ihre Rachegedanken verstehen. Sie versucht seit ihrer Kindheit Liebe und Geborgenheit zu finden und erfährt nur Ablehnung. Irgendwann ist dann genug, doch Emma gerät in einen wahren Strudel und beginnt Grenzen zu überschreiten.

Céline ist hingegen in einem Kokon aufgewachsen. Ihre Mutter und die Haushälterin, zu der sie ein besonders enges Verhältnis hat, umsorgen sie liebevoll. Ihr Vater stellt ihr finanziell alles zur Verfügung, was sie möchte. Ihr Bruder Camillo ist ihr bester Freund. Die reichen Freundinnen, mit denen sie sich umgibt, sind genauso oberflächlich, wie sie. Doch hinter dieser Maske verbirgt sich ein verletztliches Mädchen, zu dem Emma vordringen kann. Bald erfährt sie auch von dunklen Familiengeheimnissen, die Emma für sich nutzt...

Die Handlung wird abwechselnd aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt. Dadurch wird die Geschichte zum Pageturner, denn der Leser ist den Figuren meistens ein kleines Stück voraus. Trotzdem gelingt es der Autorin genug überraschende Wendungen einzubauen, die mich vor Entsetzten aufkeuchen ließen oder wo ich nur kummervoll den Kopf schütteln konnte. Die Story ist rasant und der Schreibstil sehr dialoglastig.




Zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse und sind auch der einzige Kritikpunkt am Spannungsroman. Es passiert in zu kurzer Zeit so einiges, was für mich letztendlich zu überspitzt und unwahrscheinlich rüberkommt. Der Rest ist aber gelungen!


Fazit:
Ein Pageturner, der aber nicht an das Debüt der Autorin herankommt. Ich mag die vielschichtigen Figuren, die Sophie Edenberg kreiert und die immer für Überraschungen gut sind. Ich hatte spannende Lesestunden und freue mich schon auf das nächste Werk der Autorin.

Kommentare: 2
10
Teilen
Cover des Buches Das perfekte Leben meiner Schwester: Familiendrama (ISBN: B08B57M3RM)KerstinMCs avatar

Rezension zu "Das perfekte Leben meiner Schwester: Familiendrama" von Sophie Edenberg

Neid führt Emma nach Wien ...
KerstinMCvor 4 Monaten

Das Cover zeigt eine junge Frau, die auf einen Stadt am Fluß hinab blickt. Die Stadt scheint noch oder schon in der Dämmerung zu liegen. Was mag die Frau wohl denken, während sie dort so über der Stadt thront?

Die Geschichte wird durch weg in der dritten Person erzählt. Wobei die erzählende Person dabei immer wieder wechselt. So bekomme ich als Leser ganz verschiedene Eindrücke von den Begebenheiten. Den größten Teil übernimmt die Protagonisten Emma. Durch Zufall findet sie heraus, dass sie als Baby adoptiert worden ist. Damit macht für sie die kühle ihrer vermeintlichen Eltern auf einmal Sinn. Auf der Suche nach ihren Wurzeln verschlägt es sie nach Wien, wo sie ebenfalls nicht mit offenen Armen empfangen wird. Für Emma ist es ein Spießrutenlauf der Gefühle. Sie fühlt sich nicht nur allein, sie hat auch jeglichen familiären Rückhalt verloren. 

Die Entwicklung von Emma im Laufe der Gesichte ist bemerkenswert. Sie schafft es die grauenhaften Erfahrungen aus ihrer Kindheit hinter sich zu lassen. Doch steht sie ihrem Glück dann auch wieder selbst im Weg. Neben Emma, macht ihre Halbschwester Céline eine positive Entwicklung durch. Aus dem verwöhnten Partygirl wird eine junge Frau, die für ihre Freunde einsteht. Doch kann die Freundschaft der ungleichen Schwestern mit der Wahrheit bestehen?

Für mich war es eine spannende Familiengeschichte mit einem ganz anderen Ende als ich erwartet hatte. Die einzelnen Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und kommen dabei authentisch rüber. Im Laufe der Geschichte habe ich Emma und Céline lieb gewonnen und würde nun zu gerne wissen, wie es nach der Geschichte weitergeht. 

Ich habe das Buch förmlich verschlungen und konnte es nur mit Mühe zur Seite legen, weil ich einfach wissen wollte wie es weitergeht. Schafft Emma es, dass ihr leiblicher Vater sie liebt? Kann sie offen mit ihrer Halbschwester sprechen? Oder muss sie zurück in die ungeliebte Umgebung ihrer Adoptiveltern?

Fragen, die ich an dieser Stelle nicht beantworten möchte. Lese das Buch am besten selbst.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Als Emma herausfindet, dass sie adoptiert wurde und die Tochter des reichen Wieners Ferdinand Lauderthal ist, hofft sie auf einen Ausweg aus ihrem verhassten Leben. Doch es kommt anders als geplant: Ihr Vater verleugnet sie, während ihre Halbschwester das Leben ihrer Träume zu führen scheint. Emma sinnt nach Rache. Denn sie weiß, das alles könnte ihr Leben sein...

VERLOSUNG VON 10 PRINTEXEMPLAREN!

Hallo zusammen!

Ich verlose 10 Taschenbuchausgaben meines Romans "Das perfekte Leben meiner Schwester" (Genre: Familiendrama). Wenn Du gerne an der Leserunde teilnehmen möchtest, bewerbe Dich bitte bis spätestens 20. September 2020. Ich betreue die Leserunde täglich und stehe grundsätzlich jederzeit für Fragen oder Diskussionen zur Verfügung.

Inhalt:

Als die neunzehnjährige Emma herausfindet, dass sie adoptiert wurde und in Wahrheit die uneheliche Tochter des vermögenden Wieners Ferdinand Lauderthal ist, regen sich Hoffnung und Zuversicht in ihr. Endlich sieht sie einen Ausweg aus ihrem unglücklichen Leben. Doch ihre Erwartungen werden enttäuscht. Während ihre gleichaltrige Halbschwester Céline das Leben ihrer Träume führt, will ihr Vater nichts von ihr wissen. Voller Eifersucht beschließt Emma, die beiden büßen zu lassen. Als vermeintliche Studienkollegin von Céline dringt sie in deren Leben ein und stellt dieses gehörig auf den Kopf.

Doch schon bald muss Emma feststellen, dass nichts ist, wie es zunächst den Anschein hatte und sie sich in ihrer Halbschwester getäuscht hat. Hin und hergerissen zwischen ihrer wachsenden Zuneigung zu Céline und ihren Rachefantasien wird sie in einen Strudel aus Familienintrigen verstrickt, die ihr Verständnis von Gerechtigkeit auf eine harte Probe stellen. Denn alles im Leben hat seinen Preis …

Eine kostenlose Leseprobe findet Ihr hier: https://sophieedenberg.com/?page_id=1749

Ich freue mich auf eure Teilnahme!!

92 BeiträgeVerlosung beendet
SophieEdenbergs avatar
Letzter Beitrag von  SophieEdenbergvor 6 Monaten

Dankesehr!!!!

Was würdest Du tun, wenn auf einen Schlag die Erinnerungen an Dein letztes Lebensjahrzehnt ausradiert wären? Dieses Buch erzählt eine berührende Geschichte über die Rivalität zweier Frauen, die Suche nach der eigenen Identität und der großen Liebe.

Neugierig geworden? Dann nimm an meiner Leserunde teil und gewinne mit ein bisschen Glück eines von 10 kostenlosen Exemplaren von „Fly, Baby, fly!“.

Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, kämpfen um die Liebe ihres Lebens. Tauche ein in einen Strudel aus widerstreitenden Empfindungen, die kein Auge trocken lassen werden.

Inhalt:

Als Lea nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus zu sich kommt, findet sie sich in einem wahrgewordenen Albtraum wieder. Ihre Erinnerungen an die letzten dreizehn Jahre sind verschwunden. 

Bei ihrer Suche nach der eigenen Identität erfährt sie, dass sie ihre Jugendliebe Christopher geheiratet und mit ihm eine Tochter hat. Doch Christopher stößt sie von sich und drängt auf Scheidung. Wie es scheint hat sie ihn und ihre Tochter vor Jahren verlassen und ihrer Heimatstadt Wien den Rücken gekehrt. Von Schuldgefühlen und Reue gepeinigt ist Lea fest entschlossen, die Liebe ihres Lebens zurückzugewinnen – komme was wolle.

Anna ist endlich mit ihrem Traummann zusammen. Alles, was zu ihrem vollkommenen Glück noch fehlt, ist ein gemeinsames Kind. Das Leben ihrer Träume scheint zum Greifen nah. Doch all das verändert sich schlagartig, als Lea, Christophers verschollene und bildschöne Ehefrau, unvermutet wieder auftaucht.

Eine kostenlose Leseprobe findet Ihr hier: https://sophieedenberg.com/?page_id=1614

Rahmenbedingungen der Leserunde:

Ich verlose 10 Taschenbuchausgaben meines Romandebüts "Fly, Baby, fly!". Wenn Du gerne an der Leserunde teilnehmen willst, bewerbe Dich bitte bis spätestens 10. Juli 2020. Ich betreue die Leserunde täglich und stehe grundsätzlich jederzeit für Fragen oder Diskussionen zur Verfügung.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme!

132 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Sophie Edenberg wurde am 21. April 1989 in Wien (Österreich) geboren.

Sophie Edenberg im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks