Ranjana: Vertraue auf deine Stärke

von Sophie Fawn 
4,9 Sterne bei18 Bewertungen
Ranjana: Vertraue auf deine Stärke
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

C

Eine wunderschönes Buch was man nicht mehr aus der Hand legen kann!!!

TanjaChristmanns avatar

Du bist stur. Das wird dich entweder weit bringen oder dich deinen Kopf kosten.

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ranjana: Vertraue auf deine Stärke"

Wer die Zukunft kennt, kann sie verändern!

Lexia hat Visionen. Als Kind fürchtete sie die Träume von Wolfsmenschen, der Gefahr aus dem Wald. Doch als sie älter wird, lernt sie, die Träume zu deuten und ihre Berufung darin zu erkennen. Sie reißt aus und mischt sich unter die Scinto-Anwärter, die Kämpfer Ranjanas. Mit Hilfe von Elian, den sie aus ihren Visionen zu kennen glaubt, kann sie sich im Training behaupten und entwickelt schon bald Gefühle für ihn. Doch dann werden die Visionen real und sie steht plötzlich den Wolfsmenschen gegenüber ...

Kann sich ein Mädchen über alle Klassen und Werte hinwegsetzen? Welche Rolle spielt Elian? Und wird er ihre tiefen Gefühle erwidern?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07C59PLFH
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:181 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:18.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne17
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    winniehexs avatar
    winniehexvor 3 Tagen
    Begeistert!!!

    Das junge Mädchen Lexia hat seit Klein auf Visionen von Dingen, die in naher Zukunft geschehen. Leider kann Sie ihre Gabe nicht beherrschen, aber Sie träumt immer wieder von Wolfmenschen. Als die Zeit reif ist, kann Lexia in die Schule gehen, aber dass ist nicht ihr Ziel. Sie haut ab und verkleidet sich als Junge um in der Kämpferschule Scinto aufgenommen zu werden. Dort trifft Sie auf den jungen Elian, er hilft „ihr“ einiges an Erfahrung zu sammeln. Dabei kommen Lexia ihre Gefühle in die Quere wie auch Elian selbst, denn scheinbar hat er was mit ihren Träumen zu tun.

    Mir gefiel der Plott um Lexia wirklich außergewöhnlich gut. Die Autorin hat einen schönen Spannungsbogen aufgebaut und die Geschichte zieht sich wie ein roter Faden bis zum Ende durch.

    Das einzige was etwas störend war sind die Bezeichnungen von Scinto und Criada, ich hatte das Problem Sie immer wieder zu verwechseln und habe dann immer gedacht der Fehler läge bei der Autorin. Aber Lexia fand ich als Figur wirklich gut, eine junge Frau die sehr gereift klingt und nicht immer naiv dümpelnd sich was von den Männern sagen lässt. Sie geht ihren Weg und versucht es auch als Mann in ihre Welt, dass alles nur um ihren Bruder wiederzufinden.

    Ich wünschte mir mehr solche starken Persönlichkeiten in Büchern, da dieses naive langsam wirklich nervt.

     Von mir gibt es hierfür klarer 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    C
    Chointivor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Eine wunderschönes Buch was man nicht mehr aus der Hand legen kann!!!
    Einfach Klasse!

    Ranjana - vertraue auf deine Stärke
    Von Sophie Fawn

    Ich bin einfach begeistert! Und das von Anfang an!
    Man kommt super in die Geschichte rein und der schreibstil ist schön flüssig zu lesen. All meine Fragen die zu Anfang aufkamen, hat mir die Geschichte nach kurzer Zeit beantwortet.
    Die Charaktere im Buch sind sehr schön beschrieben und man kann sich gut ein Bild von ihnen machen.
    Die Protagonistin wächst einem sofort ans Herz und man freut sich richtig mit ihr, wenn etwas gut läuft.
    Das Buch ist voll mit Spannung, Liebe und Familie. Ich mag diesen Mix sehr und war vollkommen in der Geschichte drin!
    Einmal angefangen zu lesen kann man es nur noch sehr schwer aus der Hand legen, weil man unbedingt wissen möchte wie es weiter geht! 
    Im großen und ganzen bin
     ich mehr als begeistert von diesem Buch! Es ist super geschrieben und geizt auch nicht an spannenden Momenten. Auch die Wendungen in dem Buch finde ich super.
    Mal wieder hat Sophie Fawn es geschafft dass ein Buch mich mit auf eine wundervolle und spannende Reise nimmt!
    Ich kann es nur weiterempfehlen! 
    Ein großes Dank an Sophie, für diese wunderschöne Geschichte!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TanjaChristmanns avatar
    TanjaChristmannvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Du bist stur. Das wird dich entweder weit bringen oder dich deinen Kopf kosten.
    Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)

    Zum Inhalt mit meinen Worten:

    Lexia hat eine besondere Gabe und diese bereits seit ihrer Kindheit. Sie kann in die Zukunft sehen. Aber sie kann es nicht kontrollieren. Ab und an sieht sie was genau in den nächsten Minuten passiert, aber oftmals auch nur was in den kommenden Tagen passieren wird.

    Allerdings drehen sich die Visionen immer um die Wolfsmenschen, die eine Bedrohung für sie darstellen.

    Als sie erwachsener wird darf sie endlich die Schule besuchen, doch sie bzw. ihre Vision hat etwas anderes mit ihr vor. Sie ist nur kurze Zeit in der Schule um eine Criada zu werden. Sie verkleidet sich und lernt wie die jungen Männer ein Scinto (ein Kämpfer) zu werden.

    Doch leider ist sie so unerfahren, dass Elian sie unter seine Fittische nimmt. Davon ausgehend, dass Lex ein junger Mann ist, lernt Elian Lex nachts was ihm an Erfahrung fehlt.

    Auf einmal werden ihre Visionen greifbarer, sie drehen sich im Elian und die Wolfsmenschen. Kann sie ihn und ihren verschollenen Bruder retten?


    Meine persönliche Lesemeinung:

    Das Buch ist super!

    Mehr Worte brauch es normalerweise gar nicht. Von Beginn an war ich in der Geschichte gefangen. Anfangs hatte ich noch einige Probleme mit den Bezeichnungen der Criada und der Scinto. Aber das legte sich sehr schnell. Ich fand es faszinierend, wie sich Lexia nicht nur in der Welt der Frauen zurechtfindet, nein, sie hat sich auch in der Ausbildung, die nur junge Männer durchmachen behauptet. Da soll mal jemand sagen, dass eine Frau nicht auch das kann, was ein Mann kann.

    Es war eine wirklich fantastische Reise, die Lexia durchleben musste. Auch als sie auf die Wolfsmenschen gestoßen ist. Vor allem wie sich die Geschichte zusammengefügt hat. Einfach genial. Ich könnte jetzt noch so viel mehr schwärm. Aber ich nehme Euch nicht die Freude, das Buch zu lesen.

    Eine wirklich tolle Geschichte, die von mir mit 5 Sternen honoriert wird.

    Ich hoffe, dass ich bald nochmal so eine tolle Geschichte lesen darf.


    Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

    „Du bist stur. Das wird dich entweder weit bringen oder dich deinen Kopf kosten.“


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SilVia28s avatar
    SilVia28vor 22 Tagen
    Zukunft im Traum

    Lexia lebt bei ihren Eltern und hat Träume, ihre Mutter erklärt ihr das dies Visionen sind, welche eine Mögliche Zukunft zeigen. Als sie in die Schule muss um die Ausbildung fertig zu machen um eine Criada zu werden, eine Dienerin der Scintos, die Männer Ranjanas nennt man so, flüchtet sie.
    Ranjana zu lesen, war eine Entscheidung die ich aufgrund des Cover traf, welches mich sehr angesprochen hat, der Titel hat mich etwas in die irre geführt, da ich Ranjana nicht als Ort angesehen habe, welcher er ist. Die Autorin spielt in dem Buch mit dem Klischee der Rollenverteilung zwischen Mann und Frau, was aber die Handlung erst richtig in fahrt kommen lässt. Im verlauf der Geschichte hat die Autorin einige nicht zu erahnende Wendungen eingebaut, welche die Spannung bis zuletzt in einem Maße aufrecht erhalten, das man beim Lesen denkt es bleibt einem vor Schreck gleich das Herz stehen.
    Sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    kerstin1404vor einem Monat
    Kurzmeinung: Mehr als nur ein Fantasyroman. Die Autorin hat eine tolle Welt geschaffen die es einem unmöglich machen das Buch zur Seite zu legen
    Vertrauer Dir selbst

    Dies ist mehr als nur ein Fantasyroman aber lest selbst:
    Was würde geschehen, wenn man Träume deuten könnte und die Zukunft damit verändern kann. Wäre das eher gut oder schlecht?

    Lexia wohnt mit Ihrer Familie in Ranjana. Eine Stadt in der es sehr genaue Aufteilungen gibt.
    Es gibt die Scintos: Männer die ausgebildet wurden um die Leute vor den Wolfsmenschen zu beschützen.
    Die Criadas: Dies sind Frauen die durch einen Scinto auserwählt wurden um ihm ergeben zu dienen. Zuguterletzt noch die Arbeiter und Arbeiterinnen, das sogenannte niedere Volk.

    Lexia hat einen Traum indem sie sich unter den Scintos sieht um jemanden zu retten. Aber darauf besteht Hochverrat und dies ist Ihr klar. Sie riskiert alles und dabei trifft sie auf Elian. Keiner darf erfahren das sie eine Frau ist, aber wie soll sie sich Elian gegenüber verhalten? Sie entwickelt Gefühle die nicht sein dürfen und vor allem darf sie diese nicht zeigen.

    Schon von der ersten Seite an ist man mitten in der Geschichte. Es wird aus der Sichtweise von Lexia erzählt und man hat als Leser keine Probleme damit sich vollends in Sie hineinzuversetzen. Die Protagonisten waren alle für sich sehr gut ausgearbeitet durch Ihre unterschiedlichen Stärken. Nach kurzer Zeit war ich so in der Geschichte, dass ich auch gar nicht aufhören konnte zu lesen. Man wollte immer wissen was als nächstes kommt. Bewahrheiten sich die Träume von Lexia oder spielen sie ihr doch einen Streich?

    Lexia war mir sofort sympathisch. Sie ist stark, setzt Ihren Willen durch, ist aber dennoch hilfsbereit. Elian konnte ich am Anfang schwer einschätzen, aber nach kurzer Zeit musste ich immer schmunzeln. Er war einfach das perfekte Gegenstück zu Lexia.

    Wer also einen Fantasy mit einem Touch Romantik mag ist bei diesem Buch genau richtig. Lasst Euch in eine Welt entführen, bei dem es um mehr geht als nur einen Traum. Es geht um Geheimnisse, Familienzusammenhalt und viel mehr.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    susanneschatzs avatar
    susanneschatzvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fantastische Geschichte über eine Welt mit all ihren gesellschaftlichen Zwängen und Vorurteilen
    Wenn Träume wahr werden...

    Ranjana: Vertraue auf deine Stärke ist ein Fantasyroman von Sophie Fawn. Ihr ist es wieder gelungen eine Welt zu erschaffen, die es zwar nicht gibt, aber die Rollenzwänge und Ängste, die in Ranjana herrschen sind aber auf die wirkliche Welt übertragbar. Lexia ist die Tochter eines Ratsmitgliedes und einer Arbeiterin. Wie alle in Ranjana hat sie Angst vor den Wolfsmenschen, die im Wald in der Nähe von Ranjana leben. In ihren Träumen, die nichts anderes als Visionen sind, sieht sie die Zukunft und versucht diese zu beeinflussen. 
    Die Welt von Ranjana war mir schon nach wenigen Seiten vertraut und Lexias Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen. Ich mochte die einzelnen Charaktere sehr. Besonders Lexia ist sehr gut beschrieben und durch ihren unabhängigen Charakter prägt sie die Geschichte sehr. 
    Die vielen Rollenbilder, die in Ranjana vorkommen, regen zum Nachdenken an und sind nicht ganz aus der Welt der Fantasie. 
    Sophie Fawn ist hier wieder ein wunderschönes Buch gelungen, dass man nur empfehlen kann. Man muss hier keine Angst vor zu viel Fantasy haben und doch wird man in die fantastische Welt von Ranjana und den Wolfsmenschen entführt. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Chris_Sys avatar
    Chris_Syvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine einzigartige Geschichte einfach wundervoll
    Ranjana

    Cover

    Das Cover ist in gelb,orange, grün und schwarzen Tönen gehalten, die aber dennoch freundlich wirken und ein schönes und harmonisches Aussehen verleihen. Auf dem Cover ist eine Frau abgebildet die einen Bogen in der Hand hält und einer der gefürchteten Wolfsmenschen. Mir persönlich gefällt es sehr gut und es spiegelt den Inhalt deutlich wieder.

     

    Meine Meinung

    Bisher habe ich jedes Buch dieser Autorin gelesen und nicht bereut, sowie auch dieses mal, denn sie überzeugt mich jedes mal aufs neue mit ihren originellen und ausgefallenen Geschichten. Auch Ranjana ist für mich ein besonderes Buch geworden - einzigartig.

    Der Anfang war nicht ganz so leicht, denn wir stolpern direkt in eine Vision von Lexia und befinden uns danach in ihrer Kindheit. Ich musste es mehrfach lesen um den Übergang zu verstehen, aber dennoch finde ich diesen Anfang gut gewählt. Man bekommt Einblicke in Lexias früheres Leben und versteht dadurch die Gegenwart besser und kann Handlungen eher nachvollziehen.

    Was mir gut gefiel, dass es immer deutlich erkennbar war ob man sich nun in einer Vision von Lexia befand oder ob man in der Vergangenheit oder Gegenwart ist. Dies erleichtert es dem Leser erheblich und führte zu einem reibungslosen Lesefluss.

    Die Spannung war von Anfang an gegeben, doch entwickelte sich recht schnell ein Sog der einen die Zeit beim lesen vergessen lässt. Ein Höhepunkt jagt den anderen, ständig war man auf der Lauer, denn ein kleiner Fehler von Lexia konnte fatale Auswirkungen haben auf die Gegenwart, die Zukunft und ihr eigenes Leben.

    Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, abwechslungsreich, aber dennoch leicht und flüssig zu lesen. Sie baut unerwartete Wendungen ein und führt die Leser gerne an der Nase herum.  Besonders gefallen mir die detailreichen Schilderungen, denn man bekommt eine sehr genau Vorstellung von allem und macht das Ganze noch realer.

    Die Charaktere selbst sind einfach zum verlieben und diesmal habe ich nicht mal einen klaren Favoriten. Alle sind sehr fein ausgearbeitet, wachsen über sich hinaus mit ihren Aufgaben und entwickeln sich stets weiter. Zudem haben sie viele verschiedene Seiten, haben Stärken und Schwäche und zeigen Gefühle. Man leidet, bangt oder freut sich einfach mit ihnen.

    Das Ende nahte so schnell, dass ich die letzten Seiten gar nicht lesen wollte da es viel zu schnell vorbei war. Außerdem hatte ich etwas bedenken wie das Ganze wohl ausgehen würde, aber das Ende hätte gar nicht anders verlaufen können.

     

    Fazit

    Wer gerne außergewöhnliche Geschichten mag der ist hier genau richtig, denn in Sophie Fawns Buch Ranjana wird einiges geboten. Spannung pur, die Nerven werden auf eine harte Probe gestellt, aber auch die Liebe kommt hier nicht zu kurz. Mit vielen Details die alles andere als langweilig sind werden einen reale Bilder in den Kopf gezaubert. Die Charaktere sind einfach nur sympatisch und mutig - sie muss man einfach gern haben.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Feynyalas avatar
    Feynyalavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Fantasy Roman, der Stärke zeigt.
    Ein Fantasy Roman, der Stärke zeigt.

    Lexia hat immer wieder Visionen, wo sie sich mitten im Wald befindet, umgeben von Wolfsmenschen und von einem unbekannten Jungen, mit strahlend blauen Augen. Als sie älter wird, lernt sie die Träume zu deuten und ihre Berufung darin zu erkennen. So kommt es, dass sie sich unter die Scinto-Anwärter mischt und mit Hilfe von Elian zu kämpfen lernt und sich zu behaupten.

    „Ein Jeder in Ranjana hat seine Aufgaben. Manche bauen Hütten, andere fischen, wieder andere nähen und schneidern. An alles ist gedacht. Zum Schutz der Arbeiterinnen und Arbeiter gibt es die Scintos. Es sind die klügsten und stärksten Männer Ranjanas, die ihr Leben in den Dienst der Gemeinschaft stellen. Sie schützen uns vor den Wolfsmenschen und aus ihnen geht der Rat hervor. Dieser wacht über die Regeln, überprüft deren Einhaltung und richtet bei Verstößen“

    Wie man liest, gibt es in Ranjana eine klare Rollenverteilung und Wertvorstellung. Jeder hat seine Aufgaben zu erfüllen und wenn nicht, hat man schlechte Karten. So ergeht es in dem Roman auch Lexia. Doch was passiert, wenn man aus dem vorgeschriebenen Leben ausbricht und sich versucht sein eigenes Leben aufzubauen? Wenn man die Ausbildung zur Criada nicht ausführt, um dafür Sorge zu tragen, dass ein Scinto seine Pflichten erfüllen kann?

     

    Als ich das Cover vom Buch sah, war ich gleich davon fasziniert. Ich sah ein Mädchen mit einem Bogen in der Hand und konnte mir selbst ein Bild davon machen, wie sie aussah. Im Hintergrund lungerten im Wald schemenhafte Wesen und alles wirkte mystisch und spannend.


    Auch der Klappentext war ansprechend gehalten, so das man sofort Lust darauf hatte dieses Buch zu lesen.


    An Lexia gefiel mir sofort ihre Stärke, ihr Mut, aus vorgegebenen Rollenmustern auszusteigen und auch ihre Werte, vieles zu hinterfragen und sich selbst ein Bild von allem zu machen. Sie ist einfach zum Lieb haben und ich konnte durch die Ich Erzählung, jede Emotion nachempfinden und nachvollziehen.

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig, baut viel Spannung auf und ist gepaart mit einer Bandbreite an Emotionen. Auch fand ich die Kernaussage klasse, das selbst ein Mädchen kämpfen kann und nicht nur für den Haushalt gedacht ist und um dem Mann zu dienen, so wie es Früher gehalten wurde. Es zeigt jedem Leser, das man aus sich was machen kann und stark ist. Gut gewählt.
    Selbst die Beschreibung der Handlungsorte ist gut gelungen und ich hatte sofort ein Bild vor Augen., wie z.B. vom Wald und der Ausbildungsstätte.

    Alles in Allem ist es ein rundum gelungenes Buch, welches ich Jedem empfehlen würde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Melli_Burks avatar
    Melli_Burkvor 3 Monaten
    Die Stärke im Inneren

    Der Klappentext:

    Wer die Zukunft kennt, kann sie verändern!

    Lexia hat Visionen. Als Kind fürchtete sie die Träume von Wolfsmenschen, der Gefahr aus dem Wald. Doch als sie älter wird, lernt sie, die Träume zu deuten und ihre Berufung darin zu erkennen. Sie reißt aus und mischt sich unter die Scinto-Anwärter, die Kämpfer Ranjanas. Mit Hilfe von Elian, den sie aus ihren Visionen zu kennen glaubt, kann sie sich im Training behaupten und entwickelt schon bald Gefühle für ihn. Doch dann werden die Visionen real und sie steht plötzlich den Wolfsmenschen gegenüber …

    Kann sich ein Mädchen über alle Klassen und Werte hinwegsetzen? Welche Rolle spielt Elian? Und wird er ihre tiefen Gefühle erwidern?

    Worum es geht:

    Schon seit ihrer Kindheit erzählt man Lexia die Geschichten von den Wolfsmenschen, die in den Tiefen des Waldes ihr Unwesen treiben, Ernten stehlen und sogar Kinder verschleppen und verspeisen. SO kann sie gar nicht anders als sich zu fürchten, als sie wieder und wieder von den Wolfsmenschen zu träumen beginnt. Doch Lexias Träume sind anders, sie zeigen ihr eine mögliche Zukunft. Nicht nur in Bezug auf die unheimlichen Waldbewohner, auch Geschehnisse um sie herum lernt sie so zu deuten und zu ihrem Vorteil zu nutzen. Als sie die Schule der Criada besucht, überkommen sie die Träume sogar am hellen Tag und so beschließt sie eines Tages, ihrer Traumvision zu folgen und mischt sich kurzerhand unter die – ausschließlich männlichen – Scinto-Schüler. Dort begegnet sie Elian, dem jungen Mann aus ihren Träumen. Ein turbulentes Abenteuer beginnt, dass nicht nur für Lexia etliche Überraschungen bereithält.

    Meine Meinung zum Buch:

    Im Rahmen der Summertime-Lesechallenge war Ranjana mein erstes Buch und damit auch gleichzeitig das erste Buch, welches ich von Sophie Fawn gelesen habe. Und es war jede Seite wert! Schon zu beginn hatte mich die Geschichte in ihren Bann gezogen und mit Lexia gibt es hier auch eine tolle Protagonistin, die mit ihren Aufgaben wächst. Sie war mir unglaublich sympathisch durch ihre Art und Denkweise und es machte großen Spaß, sie auf diesem Weg zu begleiten. Im Laufe des Abenteuers lernt sie zudem, hinter die Fassade zu blicken und sich ihre eigene Meinung zu bilden. Das Sahnehäubchen ist dann noch eine zarte Romanze, die nicht zu aufdringlich ist (und auch nicht im Mittelpunkt steht, wie ich finde).

    Die Charaktere neben Lexia finde ich ebenfalls gut gelungen, besonders durch die vielen unterschiedlichen Stärken, auf die immer wieder aufgebaut wird. Meinen Favoriten kann ich hier jetzt leider nicht verraten, das würde nur unnötig spoilern und das möchte ich doch vermeiden. *zwinker*

    Der Schreibstil war super und konnte mich direkt abholen. Nach etwa 50-60 Seiten war dann auch ein Punkt erreicht, wo ich gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören wollte. Die Geschichte, das Setting im und um den Wald und die Handlung haben mich völlig für sich eingenommen. Kopfkino ist hier garantiert!

    Fazit:

    Ich mag ja Bücher, die in Wäldern spielen. Ich weiß nicht, ob ich das vielleicht schonmal bei einer Rezi hier auf dem neuen Blog erwähnt habe, aber ich mag Bücher, die in Wäldern spielen. *g* So konnte ich gar nicht umhin, mich an Ranjana heranzuwagen. Ranjana ist mehr als nur Fantasy. Es geht um Liebe, Freundschaft und darum, auf seine innere Stärke zu vertrauen. Immer. Egal ob sie einem selbst klein und unwichtig oder groß und bedeutend vorkommt. Diese Botschaft fand ich ganz besonders und sie ist in eine wundervolle Geschichte eingewoben, die ich jedem nur ans Herz legen kann! Für mich wird es auch definitv nicht das letzte Buch der Autorin gewesen sein. 5/5 Sterne gibt es dafür von mir! Absolut verdient!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    melli1310s avatar
    melli1310vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein klasse Buch 5 verdiente Sterne
    Ein klasse Fantasy Roman

    Das Buch hat mich begeistert und gefesselt. Das Cover gefällt mir richtig gut und es passt toll zu der Geschichte. Als Frau ist es wirklich nicht leicht wenn man in Ranjana lebt, aber Lexia findet ihren Weg , zu viel möchte ich nicht verraten. Das müsst ihr dann schon selber lesen.
    Lest das Buch ihr werdet es Lieben und garantiert nicht bereuen. 5 verdiente Sterne für tolle lesestunden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks