Die Verführung der Arabella Fermor

von Sophie Gee 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Die Verführung der Arabella Fermor
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Verführung der Arabella Fermor"

Ein historischer Roman, der Jane Austen erröten ließe … Gefährliche Liebschaften, Eifersucht und Verrat im London des 18. Jahrhunderts. London, 1711: Arabella Fermor ist klug, attraktiv und auf der Suche nach einem reichen Ehemann. Dabei kann sie es sich nicht leisten, ihren untadeligen Ruf durch unachtsames Verhalten zu gefährden. Doch als sie den charmanten und gut aussehenden Baron Robert Petre trifft, wird sie unvorsichtig. Schon bald ist die Affäre der beiden Stadtgespräch in der feinen Gesellschaft Londons, die sich liebend gern den Mund zerreißt, während sie von einem Maskenball zum nächsten eilt. Doch die Liebe kann alles überstehen – fast alles …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442467686
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:397 Seiten
Verlag:Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum:11.03.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Finesty22s avatar
    Finesty22vor 5 Jahren
    Die Verführung der Arabella Fermor

    London1711, Arabella Fermor ist klug, attraktiv und auf der Suche nach einem reichen Ehemann. Dabei kann sie es sich nicht leisten, ihren untadeligen Ruf durch unachtsames Verhalten zu gefährden. Doch als sie den charmanten und gut aussehenden Baron Robert Petre trifft, wird sie unvorsichtig. Schon bald ist die Affäre der beiden das pikanteste Thema in der feinen Gesellschaft Londons. Dort zerreißt man sich liebend gern den Mund, während man von einem Maskenball zum nächsten eilt. Doch die Liebe kann alles überstehen - fast alles....

    Soweit zum Klappentext.

    Bei diesem Roman steht anders als man vermuten mag, nicht Arabella Fermor im Vordergrund, sondern es ist die Geschichte über den aufstrebenden Dichter Alexander Pope.
    Man verfolgt die Anfänge seiner Karriere und bekommt dabei einen Einblick in das gesellschaftliche Leben um 1711.

    Die Oberflächlichkeit der Protagonisten wird dabei von einer ausgeschmückten Beschreibung des Umfeldes und der Begebenheiten wett gemacht, sodass man trotzdem bis zu ende durchhält.
    Im Großen und Ganzen ein netter Roman aber nix besonderes.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    WeisseRoses avatar
    WeisseRosevor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks