Sophie Hannah Still, still

(77)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 18 Rezensionen
(4)
(27)
(30)
(11)
(5)

Inhaltsangabe zu „Still, still“ von Sophie Hannah

Die Haustür steht offen! Verängstigt hastet Alice an die Wiege ihrer Tochter - und blickt in ein fremdes Gesicht. Das ist nicht ihre Florence!Doch ihr Mann erklärt Alice für verrückt. Er behauptet, dass das Baby niemand anders ist als Florence. Und er verwandelt sich in einen Feind. Will er Alice in den Wahnsinn treiben?

konnte mich nicht überzeugen, hat mich nicht gefesselt

— CorneliaP

Die Idee des Buches ist gut, die Längen zwischendurch hätten besser gelöst werden müssen.

— zusteffi

Nicht grottenschlecht, aber man hätte mehr aus der Geschichte machen können.

— Wolly

Ich konnte es nicht aus der Hand legen, aber dur die Zeitprünge baut sich für mich keine richtige Spannung auf, wie sie zu so einem Buch....

— Crazybookworm1984

Stöbern in Krimi & Thriller

Nach dem Schweigen

Ein spannender Thriller, der das eine oder andere Geheimnis birgt.

Prinzesschn

Crimson Lake

Hochspannung bis zum Schluss

albiorix

Das Porzellanmädchen

Und wieder ein tolles Buch von einem meiner Lieblingsautoren. Sehr gruselig. Konnte es nicht aus den Händen legen.

romanasylvia

Dunkel Land

Interessante Ansätze, eine gute Idee, welche aber meiner Meinung nach nicht gut genug umgesetzt wurde. Konnte mich nicht so ganz überzeugen

Ladybella911

Geister der Nacht

Spannung greifbar, tolle Story

Anni59

Flugangst 7A

Super spannend und einfach nur klasse! Mal wieder ein richtig toller Thriller von Sebastian Fitzek! Absolut zu empfehlen!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wo ist Florence?

    Still, still

    zusteffi

    04. October 2016 um 22:14

    Zum Inhalt:Alice schaut morgens nach ihrer Tochter Florence, doch sie sieht das Gesicht eines fremden Babys. Ihr Mann behauptet jedoch das Gegenteil und zeigt sich von einer ganz neuen Seite. Versucht er Alice in den Wahnsinn zu treiben?Meine Meinung:Es handelt sich hier definitiv um einen Psychothriller, der auf einer guten Grundidee basiert. Generell wird man als Leser die ganze Zeit hauptsächlich mit der Frage konfrontiert, wem man Vertrauen schenken soll.Die Handlung wechselt zwischen dem Bemerken der angeblichen Verwechslung von Florence und den Ermittlungen, dadurch erhält man parallel Einsicht in Alice Leben ab dem Zeitpunkt des Kindtausches und in die Ermittlungen einige Zeit später. Diese Wechsel haben mich zu Beginn etwas verwirrt, durch die Zeitangaben habe ich mich dann aber doch recht schnell zurechtgefunden. Je mehr Seiten gelesen waren umso größer wurden die Längen, die mir nicht genug Spannung boten.Die Auflösung war ok, hat mich aber dann nicht mehr vom Hocker gerissen, da ich nach ca. 2/3 des Buches den großen Spass an dem Buch verloren hatte.Mein Fazit:Wer auf Psychothriller steht kann nach dem Buch greifen. Für mich ist es aber kein Buch, dass man gelesen haben muss.

    Mehr
  • Gute Idee, Umsetzung leider nur mittelmäßig

    Still, still

    Wolly

    13. January 2015 um 11:46

    Inhalt: Alice Fancourt ist gerade Mutter geworden und liebt ihr kleines Töchterchen Florence heiß und innig. Seit der Geburt des kleinen Mädchens hat sie ihr Zuhause, das herrschaftliche "The Elms" nicht mehr verlassen. Als sie beschließt einen Ausflug zu machen, trifft sie der Schlag als sie nach Hause zurückkehrt. Die Haustür steht offen und in der Babywiege liegt ein anderes Kind, nicht ihre Florence. Für sie ein Schock, doch ihr Mann David behauptet steif und fest das es ihr Baby wäre und erklärt sie für verrückt. Er wendet sich gegen sie und ein Alptraum beginnt. Meinung: Ich stehe dem Buch zwiegespalten gegenüber. Die Idee hinter dem Buch ist wirklich gut. Leider wurde das Potenzial hier aber nicht ausgeschöpft. Der Thriller ist insgesamt langatmig, teilweise verwirrend und nicht immer zwingend logisch. Ein Plus sind auf jeden Fall die intensiven Charaktere. Besonders die Familie Fancourt ist äußerst interessant.  Der Schreibstil ist nicht schlecht, aber auf jeden Fall auch noch ausbaufähig. Fazit: Ich werde mich auch an weitere Bücher der Autorin herantrauen und schauen ob sie ihre eigentlich großartigen Ideen dort besser umsetzt. Eine klare Leseempfehlung kann ich hier nicht aussprechen, da sollte jeder für sich entscheiden.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Tolles Buch

    Still, still

    romanasylvia

    19. September 2014 um 07:42

    Tolles Buch, aber zum Ende hin leider etwas leicht verwirrend meiner Meinung nach. Daher wird ein Sternchen abgezogen. Ich fand es ansonsten sehr spannend und leicht zu lesen.

  • Hätte ein guter Thriller sein können...

    Still, still

    Felice

    04. March 2014 um 19:50

    Ungefähr 350 Seiten fand ich spannend und rätselte, wie denn nun die Auflösung sein könnte. Als sie dann kam, war ich nur enttäuscht. Die Erklärung ist mehr als dürftig und der Zweck, der die Mittel heiligen soll, nicht nachvollziehbar.
    Schade, aus dem Thema hätte man mehr machen können!

  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    Lotti_Lunatic

    14. February 2013 um 18:17

    Meine Meinung Hannah Sophie hat einfach einen sehr, sehr angenehmen Schreibstil, der sich sehr leicht lesen lässt. Das Buch war, genau wie "das fremde Haus", sehr spannend geschrieben und man konnte nicht von Anfang an sagen, was dort eigentlich vor sich geht. Die Autorin schafft es, dass man sich wirklich nicht sicher sein kann, wer nun eigentlich der Bösewicht ist. Sie hat mit den Protagonisten Figuren erschaffen in die man sich so gut hinein versetzen kann. Besonders die nicht beliebte Charlie, die sich zurück gestoßen und ungerecht behandelt fühlt. Ich habe den Fehler gemacht, dass ich "das fremde Haus" zuerst gelesen habe und dann erst "Still, Still", denn so habe ich leider dem Ende und der Spannung ein wenig vorgegriffen. [Achtung Spoiler] Denn Alice, die ihre Tochter vermisst, spielt im Buch "das fremde Haus" die Homöopathin von Connie. Somit weiß man leider schon von Anfang an, dass ihr nichts passieren wird (zumindest nichts was sie umbringt)! Nun, das war aber mein Fehler. Ein wirklich gut geschriebenes Buch, was auch spannend bis zur letzten Seite gewesen wäre. Kritik Viel Kritik habe ich bei diesem Buch eigentlich nicht. Die Charaktere wurden gut beschrieben, die Geschichte war stimmig und nicht langweilig. Es war meine Schuld, dass das Buch nicht ganz so spannend war, wie es hätte sein können, da ich ja "das fremde Haus" zuerst gelesen hatte. Ich denke, es wäre noch spannender gewesen, wenn ich es nicht getan hätte. An sich, keine Kritik. Bewertung Ich weiß, dass es mein Fehler war, aber ich muss es ja so bewerten wie ich es gelesen habe und deswegen bekommt es von mir nur 4 von 5 ❤! Wenn ich nicht wüsste, wie gut das Buch gewesen wäre, wenn ich es in anderer Reihenfolge gelesen hätte, hätte es von mir auch nur 3 Herzen bekommen. Es schneidet also noch ganz gut abgeschnitten.

    Mehr
  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    Perse

    04. January 2013 um 01:28

    Alice ist der Meinung das jemand bei ihnen zuhause eingebrochen ist und ihr Baby ausgetauscht hat. Ihre Schwiegermutter ist sich nicht sicher, ihr Mann erklärt sie für verrückt und wird zu ihrem Feind! Der Polizist Simon ist ihre letzte Chance...Ein spannendes Buch mit einem interessanten Ende! 2 Punkte abzug, weil mir die Geschichte zu schnell durchschaubar wurde :)

  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    Thrillerlady

    16. December 2012 um 14:07

    Buchkritik: Der 396-seitige Psychothriller ist in 43 Kapitel unterteilt. Es wird immer zwischen den Zeiten hin und her gesprungen, jedoch so, das man man als Leser unterscheiden kann, wo in der Geschichte man sich gerade befindet. Die beiden Themen, so nenn ich es jetzt mal, der besagten Zeiten handeln zum Einen von Alice und ihrer Situation, die sie gerade erlebt, die andere befasst sich mit der polizeilichen Seite. Anfangs haben mich die Kapitel, wo es um die polizeiliche Seite geht, ziemlich verwirrt, da etliche Namen drin vorkommen, die man zuordnen muss. Im Laufe der Geschichte, wird es meines Erachtens aber besser, da die Zusammenhänge, je mehr man von der Geschichte liest, immer klarer werden. Vom psychologischen her, ist der Roman äußerst ausgeklügelt und reißt den Leser förmlich in das Geschehen hinein, da man unbedingt wissen möchte, was nun Sache ist. Der Leser kann förmlich mit der Hauptperson und ihrer durchzustehenden Situation mitfühlen und sie nachempfinden, da sie einem erschreckend nähergebracht wird. Man fiebert förmlich mit ihr mit. Die Spannung baut sich mit der Zeit immer mehr auf und spitzt sich zusehends mehr zu. Teilweise kann man das Ende des Buches kaum erwarten, da man unbedingt erfahren möchte, was nun wirklich passiert ist. Das Ende hält auf jeden Fall eine Überrachung bereit, mit der ich so nicht gerechnet habe. Das Buch würde meines Erachtens zu der Sorte von Büchern gehören, das man eventuell noch ein zweites Mal lesen kann/sollte, da einem dann wohl die Zusammenhänge noch klarer werden würden, bzw. man wohl noch etwas entdecken würde, was einem so verborgen blieb. Fazit: Ein spannender, aber gleichzeitig auch etwas verwirrender Thriller, wobei, das verwirrend allerdings nicht negativ gemeint ist, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Also lesen und sich selbst ein Bild machen Note:2

    Mehr
  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    Lena.Lu

    11. November 2012 um 18:38

    Nach 160 Seiten aufgegeben weil einfach NICHTS passiert ist, außer dass die Ermittlungen aufgenommen wurden. Scahde - klag ursprünglich sehr vielversprechend.

  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    PMthinks

    17. May 2012 um 19:08

    Inhalt: Alice Fancourt erlebt den Albtraum aller Mütter, als sie eines Tages nachhause kommt und das Kind in der Wiege ist nicht ihres. Doch ihr Mann David behauptet genau das Gegenteil: das Kind sei ihre Tochter Florence. Doch Alice ist sich sicher: das stimmt nicht! Als Alice ein paar Tage gemeinsam mit der Kleinen verschwindet, ist der Ermittler Simon sich sicher, dass David Fancourt damit zu tun hat. Denn seine erste Frau wurde damals ermordet... Meine Meinung: Klingt gut, was? Ist es aber üüüüüberhaupt nicht. Nach 170 Seiten hab ich entnervt aufgegeben, denn die Charaktere sind platt und langweilig, von Alice bin ich teils nur genervt gewesen. Sie hat ihren Mann vermutlich nur aus Einsamkeit geheiratet, andere Schlüsse lassen sich gar nicht ziehen, so wie sie von ihm erzählt. Aber sympathisch macht sie das nicht. David ebensowenig, der seine Frau wie eine Verrückte behandelt. Das Buch wechselt zwischen den Ich-Perspektiven von Alice und dem Ermittler Simon, der sich nach einem Treffen in die Dame verknallt hat und daher nur gutes von ihr annimmt und sie schon fast auf ein Podest stellt und alles andere abprallen lässt. Die Personen waren mir allesamt unsympathisch, die Story kam auch nicht wirklich in Fahrt, nach 170 Seiten gab's immer noch nichts neues, quasi noch die Einführung - und dabei ist schon fast die Hälfte des Buches vorbei. Nein, da hab ich freiwillig aufgegeben, auch wenn ich sowas eher ungern mache. Dieses Buch ist die reinste Mogelpackung: ermüdend, platt und rein gar nichts erinnert an einen Thriller. Fazit: Abgebrochen, da langweilig

    Mehr
  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    Chrisu

    04. December 2010 um 15:52

    Alice hat auf anraten ihrer Schwiegermutter ein Fitness-Studio besucht. Als sie wieder nach Hause kommt, steht die Haustüre offen, ihr Mann liegt im Schlafzimmer und schläft. Daraufhin sieht sie sofort im Kinderzimmer nach, ob mit ihrem Kind, ein Mädchen namens Florence, alles in Ordnung ist. Sie sieht ein fremdes Kind im Bett und ist ganz aufgelöst, will wissen, was passiert ist. Ihr Mann erklärt sie für verrückt, den das Baby ist Florence. Alice ruft ihre Schwiegermutter an, die mit Felix, dem Sohn von David's erster Ehe, in Florida Urlaub macht, und erzählt vom Verschwinden ihrer Enkeltochter. Alice will, dass die Polizei eingeschaltet wird, David ist aber dagegen, da er weiterhin bestreitet, dass ein fremdes Baby im Haus ist. Und dann verschwinden Alice und das fremde Kind und die Polizei steht vor einem Rätsel. Wo sind die beiden? Hat der Tod der ersten Frau von David etwas mit dem Verschwinden zu tun? Viele Fragen und keine Antworten. Bis Simon Waterhouse Licht in das Geschehen bringt. Ein sehr guter Psychothriller, die Spannung zieht sich durch das ganze Buch, man zittert mit der Protagonistin um das Kind. Und auch die Charaktere sind sehr gut dargestellt.

    Mehr
  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    sarahsbuecherwelt

    18. November 2010 um 13:48

    „Still, Still“ ist ein Psycho-Thriller, der sich mit den Ängsten werdender oder neuer Mütter beschäftigt. Geschrieben wurde dieses Buch von Sophie Hannah, einer mir bis dahin unbekannten Autorin. Eine frischgebackene Mutter, die ihre Haustür offen und ihren Mann schlafend vorfindet, und dann in das Gesicht eines fremden Babys blickt. Keiner der ihr wirklich glaubt. Das ist alles andere als eine triviale Kost. Durch den Klappentext war ich auf diesen Augenblick zum Glück vorbereitet und dadurch wurde es für mich erst ab dem zweiten Kapitel spannend. Im ersten Kapitel durfte ich allerdings die Protagonistin Alice kennenlernen. Auf den ersten Blick wirkt sie abhängig von der Liebe ihres Mannes und ihrer Schwiegermutter, doch später ändert sich dieser Eindruck zusehends. Neben Alice lernte ich ihren Mann und ihre Schwiegermutter kurz kennen. Eine kurze, aber bildhafte Einführung der wesentlichen Charakteren, wie ich fand. Das erste Kapitel endet geschickt mit dem Blick in die Wiege. Als Leser war ich sehr überrascht, als es gar nicht an dieser Passage im nächsten Kapitel weiterging, sondern ich mich auf dem Polizeirevier wiederfand. Die Autorin versucht durch einen Zeitsprung mit jedem Kapitel immer mehr Spannung aufzubauen. Alice erzählt aus einer Ich-Perspektive alle Erlebnisse vom Anfang an. Während ich in den Polizei-Kapiteln einige Wochen später mich mit der Suche nach der verschwundenen Alice befassen durfte. Durch Zeitangaben mit jedem neuen Kapitel wusste ich stets an welchem Zeitpunkt ich mich in der Geschichte befand. Mit jedem neuen Kapitel wurde die Geschichte immer mysteriöser. Als Leser habe ich mir ständig die Frage gestellt, ob sie verrückt ist, ihr Mann vielleicht dahintersteckt oder aber doch die Schwiegermutter. Während des Verlaufs versucht Sophie Hannah geschickt den Leser auf eine falsche Fährte zu locken, und ich muss gestehen, dass ich ihr anfänglich sogar gefolgt bin, obwohl mir dies zu einfach klang. Zum Schluss hin wendet sich jedoch dieses Blatt und immer deutlicher wurde mir der eigentliche Grund von Alice verschwinden und ihrer „falschen Tochter“ vor Augen geführt. Das Ende ist jedoch ein Schock. Im gesamten Verlauf überzeugt das Buch durch Logik, Spannung und Emotionen. Ich war regelrecht gefesselt und konnte es nur schwer aus der Hand legen. Ich erwartete einen ebensolchen Schluss, und wurde sehr enttäuscht. Der Schluss selbst ist für mich nur schwerlich nachvollziehbar gewesen. Ich habe selten so etwas absurdes, unlogisches und an den Haaren herbeigezogenes gelesen. Man könnte meinen, zwei Autoren wären hier am Werke gewesen. Zudem wird die Theorie sowohl von Simon, als auch Alice erklärt, sodass ich es sogar teilweise noch als langweilig empfand. In meinen Augen sollte ein solches Werk keinen unlogischen und langweiligen Schluss haben, sondern das Highlight sein. Ich habe das Buch an zwei Tagen verschlungen, da ich mich so sehr auf den Schluss gefreut habe, und dann eine solche Enttäuschung. Der Anfang ist so gut, dass ich das Buch sofort jedem empfehlen würde, aber durch den Schluss, stehe ich definitiv nicht mehr voll und ganz hinter diesem Buch. Hier sollte jeder selber einmal entscheiden, ob er das Geld wirklich investieren will. ===Bewertung=== Es fängt authentisch, spannend und packend an. Lebhafte Charaktere, bildhafte Emotionen, farbenfrohe Orte und eine grausame Thematik machen das Buch zu einem guten Psychothriller. Der Schluss jedoch sticht negativ aus diesem Schema hervor. Er ist unlogisch, schlecht und langweilig. Diese ungewohnte Kombination bekommt aus diesem Grund nur vier Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    Aldona

    27. July 2009 um 17:39

    am anfang habe ich gedacht, was ist das denn für ein komisches buch, dann wollte ich es nicht mehr weiterlesen weil es zum teil auch ziemlich langweilig wurde, jedoch nach über 100 seiten hat es meine neugier geweckt und es wurde langsam spannend, doch nur die letzten 100 seiten waren dann richtig genial geschrieben, thriller des jahres hat es aber trotzdem nicht verdient

  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    Desire

    21. July 2009 um 18:15

    Das Buch war versehen mit Thriller des Jahres. Das finde ich nicht, hat mich nicht so begeistert.

  • Rezension zu "Still, still" von Sophie Hannah

    Still, still

    dieechtemonta

    08. June 2009 um 20:14

    Das Buch ist bis zu den letzten zwanzig Seiten sehr spannend geschrieben und fesselt einen richtig. Doch die Auflösung des Katz und Maus-Spiels ist mir doch dann etwas zu weit hergeholt und lässt doch einiges an Fragen offen. Wäre das Ende etwas besser gewählt, wären hier auch fünf Sterne drin gewesen, aber leider musste ich dann doch Abstriche machen.

    Sehr schade!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks