Sophie Hilger PHYSIS

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „PHYSIS“ von Sophie Hilger

Eine verheerende Ölkatastrophe hat die Wasserreserven auf der Erde stark dezimiert und eine Zeit der Einschränkungen und Angst beginnt. Inmitten des Chaos ist die toughe Systementwicklerin Emma Winter an einem bahnbrechenden Projekt beteiligt, welches die Wasserbestände der Welt wieder auffüllen soll. Dass sie dabei in eine übermächtige Verschwörung hineingeraten ist, bemerkt sie viel zu spät. Eine Gruppe Terroristen will das Projekt mit aller Macht verhindern. Doch dann beginnen die Grenzen zwischen Gut und Böse zu verschwimmen und vor Emmas Augen eröffnet sich eine neue, unbekannte Welt. Welches Geheimnis hütet der wortkarge Terroristenanführer Sean? Woher stammt die futuristische Ausrüstung der Männer? Und ist Emma bereit, für das Schicksal der Erde ihren moralischen Grundsätzen zu entsagen?

In dem Buch zeigt sich wie skrupellos der Mensch mit einem kostbaren gut für Menschen umgeht, wie er es beschafft und Geld damit verdient!

— Rajet
Rajet

Toller erster Teil, einer wirklich spannenden Dystopie.

— Silvermoonnight
Silvermoonnight

Stöbern in Science-Fiction

Zeitkurier

Da wünscht man sich, der Autor würde in der Zeit zurück reisen und das Buch neu schreiben...

StMoonlight

Scythe – Die Hüter des Todes

Was wäre wenn die Zukunft Unsterblichkeit verspricht?

RoteFee

Weltenbrand

Diese Geschichte bietet Action, Spannung, Liebe und Zusammenhalt. Die Autorin konnte mich mit ihrem Werk voll überzeugen.

Sanny

Das Schlehentor

Ein unglaublich spannendes und fesselndes Abenteuer

Vivi300

Flug 39

Insbesondere für Leser mit Interesse an Wissenschaft und Technik; Plot und Figurenzeichnung ausbaufähig

Julia_Kathrin_Matos

Solarian. Tage der Suche

Faszinierende neue Bekanntschaften

Julia_Kathrin_Matos

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Dystopie um das Thema Wasserknappheit

    PHYSIS
    Rajet

    Rajet

    18. June 2017 um 16:47

    Ich habe diese Buch gezielt ausgesucht und bin begeistert, spannende Dystopie um Wasser und seine Knappheit. was würde der Mensch für Wasser alles machen, wie skrupellos würde er werden. ein weg deckt dieses Buch spannende und Action reich auf.wer Dystopie gerne liest sollte sich diese Buch nicht entgehen lassen. Cover und Klappentext passen zum Buch Inhalt. Es ist abgeschlossen in sich, also es wird nicht mehr Teile geben.Zum Inhalt:Eine verheerende Ölkatastrophe hat die Wasserreserven auf der Erde stark dezimiert und eine Zeit der Einschränkungen und Angst beginnt. Inmitten des Chaos ist die toughe Systementwicklerin Emma Winter an einem bahnbrechenden Projekt beteiligt, welches die Wasserbestände der Welt wieder auffüllen soll. Dass sie dabei in eine übermächtige Verschwörung hineingeraten ist, bemerkt sie viel zu spät. Eine Gruppe Terroristen will das Projekt mit aller Macht verhindern. Doch dann beginnen die Grenzen zwischen Gut und Böse zu verschwimmen und vor Emmas Augen eröffnet sich eine neue, unbekannte Welt. Welches Geheimnis hütet der wortkarge Terroristenanführer Sean? Woher stammt die futuristische Ausrüstung der Männer? Und ist Emma bereit, für das Schicksal der Erde ihren moralischen Grundsätzen zu entsagen?

    Mehr
  • Toller erster Teil einer spannenden Dystopie

    PHYSIS
    Silvermoonnight

    Silvermoonnight

    09. June 2017 um 10:53

    Meine Meinung: Ich fange, wie immer beim Schreibstil an, dieser war hier in dem Buch sehr flüssig und angenehm zu lesen und ich hatte kaum Probleme voran zu kommen. Sophie passte ihre Wortwahl der Handlung perfekt an, so dass man wirklich schnell in der jeweiligen Situation ankommen konnte. Die Dystopie ist der erste Teil, der zweite folgt schon in Kürze, der zwar in unserer Welt spielt, aber in der es doch schon sehr fortschrittlich und vor allem auch sehr technisch zugeht. So hatte ich, weil ich eigentlich gar kein Sci-Fi lese, doch hin und wieder ein paar Probleme, mit den ganzen Beschreibungen und Gegebenheiten, der dort herrschenden Technik. Anderen, die öfter in dem Genre unterwegs sind, oder allgemein auch öfter Dystopien lesen, wird das sicherlich weniger Probleme bereiten. Die Geschichte an sich war wirklich spannend geschrieben, auch wenn ich am Anfang ein paar mehr Probleme hatte, in der Geschichte anzukommen. Irgendwie brauchte ich eine Weile, um überhaupt zu verstehen, worum es geht und wohin mich das alles führen sollte. Viele Verwunderungen und Rätsel später, kam ich dann aber auch endlich an. Ich war gefangen von der Geschichte und las das Buch in einem Rutsch zu Ende, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Herausstechende Charaktere, verschwimmende Grenzen zwischen Gut und Böse und überraschende Wendungen machen das Buch zu einer wirklich tollen Erlebnis. Emotional wird man wirklich hin und her gerissen wie die Protagonisten selbst auch, immer wieder rätselt man, ob man die Situation wirklich richtig erfasst hat, oder ob die Geschichte noch andere Schlüsse zulässt. Die Charaktere waren durchweg sehr authentisch, sowohl die Sympathischen, als auch die die wirklich Bösen und Unsympathischen. Jede Rolle wurde für die jeweilige Situation treffend und sehr bildhaft beschrieben und handelte so eindeutig, dass man beim Lesen erst mal keine Zweifel hatte, welche Rolle die Persönlichkeit spielt. Und doch wusste Sophie dann später das Ruder zu drehen und alles auf den Kopf zu stellen. Es war wirklich unglaublich und eine wahrhaft tolle Leistung. Fazit: Eine spannende Geschichte, mit wandelbaren Charakteren, die mich als Leser sowohl verzaubern als auch überraschen konnte. Nach anfänglichen Problemen in die Geschichte reinzukommen, las sie sich dann aber in einem Rutsch weg und ich war einfach nur fasziniert, wie es die Autorin schaffte mich immer wieder umzuhauen. Ein wirklich sehr gelungener erster Teil einer Dystopie, den ich jedem Sci-Fi- und Dystopie-Fan ans Herz legen will. Taucht ein in eine Welt voller Entbehrung und der ewigen Hoffnung, dass es noch was zu hoffen gibt.

    Mehr