Sophie Jackson Dunkle Liebe - Schuld

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(8)
(6)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkle Liebe - Schuld“ von Sophie Jackson

Um endlich mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, nimmt Kat Lane eine Stelle als Lehrerin in einem New Yorker Gefängnis an. Dort begegnet sie dem attraktiven Wesley Carter, der unschuldig im Gefängnis sitzt und vom ersten Moment an eine magische Anziehungskraft auf sie ausübt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, dass sich die Welt nicht in Schwarz und Weiß einteilen lässt - und dass sie Wesley trotz seiner Vergangenheit nie mehr verlieren will ...

Das wohl beste Buch, das ich in den letzten sechs Monaten gelesen habe. Absolut unglaublich.

— SarahBarakat

Schicksalhafte Begegnung, heiß und super gefühlvoll. Teilweise kitschig aber unbedingt lesenswert.

— MCM

Sehr langweilig...

— emmaya

Großartiges Buch und ich habe es regelrecht verschlungen! Ich kann es nur wärmstens empfehlen! <3 es! ;)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

'Dunkle Liebe - Schuld' ist eine fabelhafte Geschichte. Es mag doch jeder eine gute verbotene Romanze, oder nicht?

— steffis_bookworld

Stöbern in Erotische Literatur

Rock my Body

Wieder ein tolles Buch. Teil 1 hat mir schon gut gefallen und mit diesem ging es mir genauso.

alive-4-books

The Deal – Reine Verhandlungssache

Ich habe immer noch Schmetterlinge im Bauch. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen!!!

YukiHana

Hardpressed - verloren

sehr vorrausschauend. Erinnert sehr an Shades of Grey

lena90

Paper Palace

Ich bin jetzt ein offizieller FAN, was für eine tolle Trilogie und mit dem 4.Band geht die Story bei einem anderen Familienmitglied weiter.

Lalemeer

Hardwired - verführt

Erotisch, romantisch und spannend - ein gelungener Auftakt!

lisamarie_94

Trinity - Brennendes Verlangen

Jetzt bekommt auch die letzte Seelenschwester ihr Happy End. Mir hat es sehr gut gefallen.

Freyheit

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Band 1: Dunkle Liebe - Schuld - Kat & Wesley.

    Dunkle Liebe - Schuld

    SarahBarakat

    03. November 2016 um 15:01

    Wie schon so oft bin ich auch auf dieses Buch dank seines Covers gestoßen - doch im Gegensatz zu sonst nicht deswegen, weil es mir gefiel, nein, ich war kurz irritiert, mir gefiel die Kombination aus der blauen Hintergrundfarbe mit der roten Unterschrift nicht so sehr, genau so wenig wie das Blau mit den schwarzen Silhouetten. Was mir dann jedoch wiederum gefiel, war die Verbindung des Titels "Dunkle Liebe" mit den düsteren Farben und deren Präsenz. Der ausschlaggebende Punkt, warum ich mir dieses Buch doch gekauft habe, lag in dem Klappentext, der alles Wichtige zusammenfasst und dennoch den Verlauf des Buches offen lässt. Inhaltsangabe: Seit Kat Lane ihren Vater durch einen brutalen Raubüberfall verlor, wird sie von Panikattacken geplagt. Trotzdem versucht sie an das Gute im Menschen zu glauben und nimmt einen Job als Literaturdozentin in einem New Yorker Gefängnis an. Sie weiß, dass dies ihre Chance ist, sich ihren Ängsten endlich zu stellen, – aber auch, dass sie sich in große Gefahr begibt. Denn Straftäter Wesley Carter ist genauso gutaussehend wie bedrohlich. Er übt eine magische Anziehungskraft auf Kat aus, die nicht ahnt, dass sie die Dämonen ihrer Vergangenheit mit jedem Moment, den sie mit Carter verbringt, unaufhaltsam zurück in ihr Leben lässt … Der Schreibstil der Autorin ist sagenhaft, so etwas Gutes habe ich wirklich schon lange nicht mehr gelesen. Irgendwie passt alles zueinander und man hat nicht das Gefühl, dass sich die Autorin irgendwas aus den Fingern saugt, nur, um ihre benötigte Seitenanzahl vollzubekommen. Es wird auch nicht all zu lange um den heißen Brei herumgeredet. Zudem gefällt mir, wie die Autorin die Chemie zwischen Kat und Wesley beschreibt - an manchen Stellen konnte ich das Knistern zwischen den beiden förmlich hören. Man bekommt in diesem Buch auch schon Eindrücke von der Fortsetzung - Dunkle Liebe - Hoffnung. Weitere Teile der "Dunkle Liebe"-Reihe: Band 1: Dunkle Liebe - Schuld (bereits erhältlich) Band 2: Dunkle Liebe - Hoffnung (bereits erhältlich) Band 3: Dunkle Liebe - Sühne (erhältlich ab dem 11.11.16) Zum ersten Mal fehlen mir wirklich die (vor allem richtigen) Worte, um ein Buch zu beschreiben und zu rezensieren, deshalb mein Fazit: lest es einfach und schaut selbst! Ich kann nicht mehr sagen, als dass das wohl das beste Buch ist, das ich in den letzten sechs Monaten gelesen habe. Ich freue mich auf die Fortsetzungen! :-) Meine persönliche Playlist zum Buch: I Wanna Be Yours von Arctic Monkeys No Diggity von Alice Jemima Young & Beautiful (Rendition) von SoMo Viel Spaß! :-)

    Mehr
  • Warum lag das Buch nur so lange auf meinem SUB? ;)

    Dunkle Liebe - Schuld

    Danny

    24. May 2016 um 11:54

    Carter war es leid, sich anzuhören, wie viel Potenzial doch in ihm steckte. Ja, er war intelligent und hielt mit unerschütterlicher Loyalität zu den menschen, die ihm wichtig waren, doch schon solange er zurückdenken konnte, hatte er einfach keinen Lebensweg für sich finden können, der ihm passend erschienen wäre. Sein ganzes Leben schon wanderte er ziellos umher, fand keinen Ort, an dem er sich langfristig wohl oder willkommen gefühlt hätte und schlug sich mit siner abgefuckten Familie und seinen bescheurten Freunden herum, bei denen alle fünf Minuten ein anderes Drama aufkam. (S. 15)Klappentext:Seit Kat Lane ihren Vater durch einen brutalen Raubüberfall verlor, wird sie von Panikattacken geplagt. Trotzdem versucht sie an das Gute im Menschen zu glauben und nimmt einen Job als Literaturdozentin in einem New Yorker Gefängnis an. Sie weiß, dass dies ihre Chance ist, sich ihren Ängsten endlich zu stellen, – aber auch, dass sie sich in große Gefahr begibt. Denn Straftäter Wesley Carter ist genauso gutaussehend wie bedrohlich. Er übt eine magische Anziehungskraft auf Kat aus, die nicht ahnt, dass sie die Dämonen ihrer Vergangenheit mit jedem Moment, den sie mit Carter verbringt, unaufhaltsam zurück in ihr Leben läss.***Ich muss gestehen, dass das Buch schon recht lange auf meinem SUB lag und ich bisher nicht so wirklich Lust auf das Buch hatte. Doch jetzt endlich habe ich es zur hand genommen und mich nach dem Buch gefragt, warum ich das nicht schon viel eher gemacht habe. Das Buch hat mich wirklich mit seiner wundervollen und einfühlsamen Liebesgeschichte begeistern können. Kat und Carter haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Und beide haben sehr unterschiedliche Wege gewählt, um mit ihrer vergangenheit umzugehen. Carter hat sich dafür entschieden sein Leben mit Diebstählen, Alkohol und ähnlichem zu verbringen. Kat hingegen hat sich in ihrem Leben klare Ziele gesetzt und stellt sich ihren Ängsten immer wieder entgegen. Ich mochte, dass die Geschichte zwischen den beiden als Lehrer-Schüler-verhältnis im gefängnis beginnt. Dies war ein interessantes Setting. Carter begegnet dem Leser zu Beginn als anstrengender "Bad Boy", der durch seine Attitüde allen um sich herum das Leben schwer macht. Doch im verlauf der Geschichte wird dem Leser Einblick in das Denken und Handeln von carter gegeben und man versateht den bisweilen etwas komplizierten Charakter besser. "Dunkle Liebe" bietet eine wunderschöne Liebesgeschichte auf knapp 550 Seiten, die nur so dahinfliegen. Eine gut durchdachte und emotionale Story, tolle protagonisten und sympathische nebencharaktere machen das Lesen so angenehm.

    Mehr
  • Wesley & Kat = <3 ;)

    Dunkle Liebe - Schuld

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. April 2016 um 00:56

    Seit Kat Lane ihren Vater durch einen brutalen Raubüberfall verlor, wird sie von Panikattacken geplagt. Trotzdem versucht sie an das Gute im Menschen zu glauben und nimmt einen Job als Literaturdozentin in einem New Yorker Gefängnis a. Sie weiß, dass dies ihre Chance ist, sich ihren Ängsten endlich zu stellen - aber auch, dass sie sich in große Gefahr begibt. Denn Straftäter Wesley Carter ist genauso gutaussehend wie bedrohlich. Er übt eine magische Anziehungskraft auf Kat aus, die nicht ahnt, dass sie die Dämonen ihrer Vergangenheit mit jedem Moment, den sie mit Carter verbringt, unaufhaltsam zurück in ihr Leben lässt... Allgemeine Meinung zum Buch Der Schreibstil von Sophie Jackson in dem Buch ist hervorragend. Ich habe es eigentlich schon kurz nach Erscheinen im Januar 2016 regelrecht verschlungen. Und mich sofort in das Buch verliebt! ;) Die Story rund um Wesley und Kat ist atemberaubend gut geschrieben. Wesley ist ein Straftäter der im Gefängnis sitzt, doch je mehr von der Geschichte erzählt wird, umso mehr erfährt man darüber warum er im Gefängnis sitzt. Man könnte ihn auch bezeichnen als Kerl mit einer harten Schale aber weichem Kern. Kat plagen Ängste, die sie sich endlich stellen will und so begegnen sich die beiden. Im Laufe des Buches erfährt man immer mehr über beide Charaktere und dass das Schicksal sie nicht zum ersten Mal zusammengefügt hat. Die Reaktion der Mutter von Kat, dass diese im Gefängnis arbeiten möchte, kann man in erster Linie sehr gut nachvollziehen, doch die Vorurteile gegenüber Wesley lassen sie anfangs nicht so gut dastehen. In ihren Augen bedeutet jeder Straftäter nichts Gutes und wird zum besseren belehrt. Einige Hindernisse stellen sich Kat und Wesley im Weg und die müssen gemeistert werden. Fazit Mit "Dunkle Liebe: Schuld" hat Sophie Jackson einen großartigen Anfang der Reihe gemacht. Ich mag dieses Buch unheimlich und freue mich schon auf Band 2 (Hoffnung - Release 04.05.2016) und Band 3 (Sühne - Release 03.11.2016). Wobei Band 3 ja noch ziemlich auf sich warten lässt. ;) Aber das Warten lohnt sich abermals bei einer so großartigen Reihe wie diese. Da vergeht die Zeit wie im Fluge. :D Doch vorher muss ich immer noch die Novelle lesen, die sozusagen Band 1.5 ist (Ewig - bereits erschienen, digital only!)

    Mehr
  • Unglaublich intensiv

    Dunkle Liebe - Schuld

    Romanticbookfan

    09. March 2016 um 15:16

    Kat Lane ist Lehrerin aus Leidenschaft. Um endlich ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, tritt sie eine neue Stelle in einem New Yorker Gefängnis an, um dort Literatur zu unterrichten. Wesley Carter hat in seinem Leben einige falsche Entscheidungen getroffen und trägt eine Menge Wut in sich. Zwischen Kat und Wes gibt es sofort eine Anziehungskraft und Kat erkennt, dass es mehr gibt, als Schwarz und Weiß.... Meine Meinung: Dunkle Liebe punktet für mich mit einem interessanten Konflikt zwischen Schwarz und Weiß, gut und böse. Kat möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen und hat sich einen ungewöhnlichen Arbeitsplatz für ihren Job als Lehrerin ausgesucht: Ein Gefängnis. Sie möchte benachteiligten Menschen helfen und trifft dort auch auf Wes Carter. Wes Carter hatte eine schreckliche Kindheit, die allerdings erst nach und nach ans Licht kommt. Anfangs fällt Wes hauptsächlich durch seine vorlaute wütende Art auf, mit der er überall aneckt. Doch Kat bietet ihm Kontra, was ihn ziemlich beeindruckt. Dass hinter Wes ein sehr vielschichtiger Mann steckt, kann man anfangs bestenfalls erahnen, lernt jedoch im Laufe der Geschichte sehr viele Facetten von ihm kennen. Kat und Wes kommen sich durch den Unterricht näher und Kat möchte ihm helfen, eine echte Chance auf Rehabilation zu bekommen. Dabei stellt sich jedoch vor allem Kats Mutter und ihre beste Freundin ziemlich quer ohne dass Kat und Wes ahnen, was wirklich dahinter steckt. Dass die Anziehungskraft zwischen ihnen beständig wächst, stellt vor allem Kat vor einen Gewissenkonflikt, denn als seine Lehrerin ist eine Beziehung untersagt. Die Autorin mischt viele interessante Aspekte miteinander: Familien, die sich quer stellen, große Anziehungskraft, und ein Schwarz/Weiß Denken einiger Charaktere, welches sie im Laufe der Geschichte ad absudurm führt und zeigt, dass nichts ist, wie es scheint. Fazit: Dunkle Liebe ist ein richtig tolles Buch, welches nicht nur eine intensive Liebesgeschichte beschreibt sondern auch, wie sehr Schuld einen Menschen verändern kann.

    Mehr
  • Sehr schöne Liebesgeschichte

    Dunkle Liebe - Schuld

    Cookie02

    02. February 2016 um 20:18

    Dieses Buch ist der erste Teil der "Dunkle Liebe" - Reihe von Sophie Jackson. Es ist abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, gelegentlich gibt es auch kurze Textpassagen aus der Sicht einer anderen Figur. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und sowohl der englische Titel, als auch der deutsche, passen wirklich hervorragend zum Inhalt der Geschichte. Die über 500 Seiten merkt man kaum, weil sie nur so dahin fliegen. Sehr gefallen haben mir auch die Diskussionen über Dramen, die Kat als Literaturdozentin mit ihren Schülern bespricht. Carter ist Insasse im Gefängnis. Und zum Glück handelt es sich nicht um einen Undercover-Cop, der sich nur zu Ermittlungszwecken in Haft begeben hat, oder um jemanden, der unschuldig verurteilt wurde. Carter ist schon sein ganzes Leben lang immer wieder im Gefängnis, er ist aggressiv und arrogant und entspricht einem perfekten "Bad Boy". Natürlich hat es seine Gründe, warum er so ist, und durch seine Erzählperspektive (und im weiteren Verlauf) erfährt man, dass er auch andere Seiten hat. Dennoch bleibt seine Persönlichkeit durchgehend authentisch. Da Carter sehr dringend Pluspunkte benötigt, damit seine Bewährung bewilligt wird, nimmt er an einem Literaturkurs teil und trifft so auf die Lehrerin Kat Lane. Kat hat sehr persönliche Gründe, warum sie die Arbeit in einem Gefängnis angenommen hat, und obwohl ihre Freunde und ihre Mutter diesen Arbeitsort ablehnen und sie eindringlich warnen, hält sie an ihrer Entscheidung fest. Sie ist sehr willensstark und kann sich durchsetzen, und als sie auf Carter trifft ist sie entschlossen, ihn in seine Schranken zu weisen. Das stellt sich jedoch als äußerst schwierig heraus, und es dauert, bis eine Art Vertrauen zwischen den beiden entsteht. Mit der Zeit entwickelt sich aus der anfänglichen körperlichen Anziehung, die beide sofort spüren, etwas tieferes, doch eine Beziehung könnte nicht nur Kats Karriere zerstören, sondern auch Carters Bewährung verhindern. Natürlich sind Bücher dieses Genres sehr vorhersehbar, und auch "Dunkle Liebe: Schuld" bietet davon keine Ausnahme. Die Verbindung zwischen Carter und Kat wird bereits auf den ersten Seiten ziemlich offensichtlich, und einige Schwierigkeiten lassen sich auch erahnen. Dennoch ist es sehr erfrischend, wie erwachsen und selbstreflektiert die Protagonisten agieren, sodass es durchaus kleinere Wendungen gibt, die man als Leser nicht erwartet. Oft wird Herzschmerz ja durch Missverständnisse erzeugt, die man aus der Welt schaffen könnte, wenn man nur einfach mal miteinander redet, und ich war positiv überrascht, dass dies in diesem Buch nicht passiert. Die Geschichte nimmt sich Zeit, sich zu entwickeln, ohne langweilig zu werden, und die Protagonisten lernen sich nach und nach besser kennen, sodass ihre Gefühle füreinander nachvollziehbar werden. Ich habe lediglich einen einzigen Kritikpunkt: Für mich wurden einige Probleme, die sich ihnen in den Weg stellen, zu einfach gelöst bzw. nicht richtig abgeschlossen. Insbesondere die Hauptproblematik, das "Lehrer-Schüler-Verhältnis", spielt ab der Hälfte des Buches nur noch eine untergeordnete Rolle und wird kaum aufgelöst. Das hat mich etwas gestört, weshalb ich einen halben Stern abziehe. Fazit: Eine schöne Liebesgeschichte, die ich absolut empfehlen kann. Ich freue mich schon sehr auf die Folgebände, deren männliche Protagonisten man in diesem Teil schon mal kennen lernen durfte. :) 4,5 Sterne

    Mehr
  • Nicht alle Menschen sind das was sie zu seien scheinen....

    Dunkle Liebe - Schuld

    steffis_bookworld

    31. January 2016 um 14:40

    'Dunkle Liebe - Schuld' ist eine fabelhafte Geschichte. Es mag doch jeder eine gute verbotene Romanze, oder nicht? Man erfährt durch die Story aber auch, dass Leute manchmal nicht so sind, wie sie auf den ersten Blick erscheinen mögen. Und das machte das Lese-Erlebnis noch besser. Wes Carter; arrogant, ein ziemliches Arschloch und trotzdem liebe ich ihn. Dieser Kerl... gah! Hinter dieser übermäßig zuversichtlichen Fassade steckt ein verletzlicher, nervöser und so, so süßer Mann. Wie er mit den Worten kämpft wenn er probiert Kat seine Gefühle zu erklären, hat mich immer wieder aufs neue berührt. Carter ist einfach ein Typ, der einige schlechte Entscheidungen getroffen hat, aber mit einer tieferen Bedeutung dahinter. Er ist einfach kein grundlegend schlechter Kerl. Am Anfang denkt man, dass es wieder so eine Geschichte ist, reiches Mädchen verliebt sich in einen Kerl aus einer unteren sozialen Schicht. Doch so ist es gar nicht. nach und Nach erfährt man mehr über Carters Geschichte und seinen Familienhintergrund, sowie die Verbindung zwischen Kat und Carter, die nun schon seit 16 Jahren besteht. Diese Verbindung bringt die Geschichte nochmal auf eine gant andere Ebene. Es war eine Offenbarung, in Bezug auf die Tiefe und Breite der Beziehung. Warum also diese Bewertung? Insgesamt ist 'Dunkle Liebe - Schuld' ein klassisches Beispiel für ein Buch, das eine 5 Sterne Bewertung hätte bekommen können, aber es gab einfach etwas, dass mich hat diesen einen Stern abziehen lassen. Und das ist die Länge... Es gab viele Momente, die mir den Atem nahmen (5 Sterne Momente) und doch war die Geschichte zu lang. Die Handlung an sich war gut aufgebaut und durchdacht, aber es gab einige Szenen die zu lang und zu ausführlich beschrieben wurden, und somit die Dynamik des Buches gebrochen hat. Verdammt schade eigentlich, 400 Seiten hätten auch ausgereicht... Lasst euch das Buch von mir aber nicht durch die Kritik an der Länge madig machen, denn der Story kann man dieses kleine Manko leicht verzeihen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks