Sophie Jordan Firelight

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(17)
(9)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Firelight“ von Sophie Jordan

Jacinda ist eine Draki, ein Drache, der in der Lage ist, menschliche Gestalt anzunehmen. Als sie die Regeln ihres Stammes bricht, droht ihr eine furchtbare Strafe. Sie flieht aus der Gemeinschaft der Draki und muss von nun an in der Welt der Menschen zurechtkommen. Dort lernt sie Will kennen und lieben. Doch Will ist Mitglied einer geheimen Gruppe von Drachenjägern und mit ihrer Liebe setzt Jacinda nicht nur ihr Leben, sondern auch das größte Geheimnis der Draki aufs Spiel.
Eine feurige Liebesgeschichte – mitreißend gelesen von Stephanie Kellner (deutsche Stimme von Jessica Alba).

Die Geschichte tropft vor Klischee und Kitsch. Sowas ertrage ich leider nicht.

— leucoryx

Aufregend, spannend und einfach süchtig machend!

— Em-ma

Eine außergewöhnliche Geschichte über Drachen in der heutigen Welt.

— callanigtshadefan

Bereits vor einigen Jahren gelesen, war also eine nette Auffrischung, es nochmal als Hörbuch zu hören.

— Leseeule96

Schöne Idee, leider eher durchschnittlich umgesetzt ...

— Ascari0

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Düster, spannend und einfach nur gut!

Shadow2709

Aquila

Einfach nur genial!

shari77

Blutrosen

Das Innovative fehlt mir ein wenig, trotzdem ein sehr Buch.

Sekania

Wolkenschloss

Zwischendurch wusste ich gar nicht mehr, wem ich trauen sollte. Schöne Geschichte, tolles Hotel

Panda21

Nur noch ein einziges Mal

Wieder ein rundrum gelungenes Buch von Colleen Hoover! Super authentisch und emotional.

photo_and_booksophie

Deine letzte Nachricht. Für immer.

das ging mir teilweise näher als ich es erwartet hätte <3

JeannasBuechertraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Jugendliche vielleicht ganz nett

    Firelight

    leucoryx

    19. January 2017 um 10:30

    Im ersten Teil der "Firelight"-Trilogie lernen wir Jacinda kennen. Als Draki kann sie Menschengestalt annehmen, aber eigentlich ist sie ein dRache. Jedoch nicht nur irgendein Drache, sondern ein Feuerdrache. So etwas gab es shcon viele Jahre nicht mehr in ihrem Rudel und macht sie zu etwas ganz besonderem. Jedoch mag Jacinda sich nicht vorschreiben lassen wen sie heiraten soll. Daher flieht sie zusammen mit ihrer Mutter und Schwester.Die Autorin war mir nicht unbekannt, aber ich habe noch nie etwas von ihr gelesen.  Da ich Fantasy und Drachen im Besonderen sehr mag und das Cover ansprechend ist, habe ich es als erstes mit diesem Buch versucht. Die Sprecherin des Hörbuchs war sehr angenehm, obwohl ich Männerstimmen bevorzuge. Man taucht auch sofort in die Handlung ein und es gab anfangs eins, zwei Szenen, die ich recht atmosphärisch und geglückt fand. Allerdings verblieb es dabei. Spätestens als die Jungs der einen Familie regelmäßig dem Schulunterricht fernbleiben, um Angeln zu gehen, erinnerte mich die Geshicchte zu stark an Twilight. Das einzig neue war, dass diesmal das Mädchen das andere Wesen war. Aber ob nun Drache oder Vampir schreibt die Geschichte auch nicht neu. Man taucht in die Gefühls- und Gedankenwelt von Jacinda ein, was ich eigentlich sehr mag. Aber viel zu schnell wurde alles viel zu kitschig. Ihre überschwänglichen Gefühle für Will wurden mir sehr schnell lästig. Sicherlich, für ein Teenager sind solche Schwärmerein gar nicht mal unrealistisch, aber dennoch anstrengend. Spannung tauchte leider so gar nicht auf, da alles sehr linear abläuft und keine Szene jemals wirklich bedrohlich wirkte, auch wenn häufig genug betont wurde wie gefährlich eigentlich alles sei.Als Schmöcker für Zwischendurch und für Teenager sicherlich ganz angebracht, aber wer auf eine neue, fantastische Welt hofft, der wird enttäuscht werden. Nichts für jemanden mit gehobenerem Anspruch!

    Mehr
  • Tolle Fantasy reihe für alle die Drachen mögen

    Firelight

    callanigtshadefan

    01. May 2016 um 14:27

    Vor einiger Zeit habe ich dieses Buch durch zufall entdeckt.Nachdem ich gelesen habe worum es ging war klar:Das muss ich haben.Es ist eine tolle Fantasy Reihe und meiner Meinung nach absoulout lesenswert. Inhalt:Als Jacinda dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen zum ersten mal gegenübersteht bedeutet das fast ihren Tod.Denn Will ist ein Drachenjäger -und Jacinda ist eine Draki,ein Mädchen,dass sich in einen Feuer speienden Drachen verwandeln kann.In ihrem Rudel hoch oben in den Bergen glaubt sich Jacinda sicher,doch dann muss sie in eine ander Stadt ziehen.Todunglücklich beginnt sie ein neues Leben.Da trifft sie Will wieder... Cover:Ich finde das Cover ist sehr schön gestaltet.Mich hat es sehr angesprochen.Besonders schön finde ich das Mädchen mit rotem Haar und Drachenschuppen am Auge.In meinen Augen sieht es sehr hübsch aus.Charaktere:Bei den Charakteren fand ich einige sehr undeutlich wie z.b Brendan und Catherine.Sie kamen zwar ein paar mal vor und spielten ind den ersten zwei dritteln eine wenn auch kleine Rolle aber im letzten drittel kamen sie gar nicht mehr vor.Vieleicht geht das einigen anders aber ich hätte es besser gefunden wenn die beiden Jacinda wichtig geworden wären.Tamra gefiel mir ziemlich gut.Denn auch wenn sie oft sauer auf Jacinda ist hält sie wenns drauf ankommt zu ihr.Will fand ich ich weiß nicht irgendwie ist er sozusagen das Gegenstück zu der Protagonistin.Auch wenn Jacinda oft an sich selbst denkt konnte ich mich sehr gut mit ihr identifiezieren,weil sie so ist wie ich.Jeder denkt manchmal nur an sich.Meinung:Trotz einiger Mängel(kann sie nicht schreiben falls jemand es noch nicht gelesen hat) hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen.Es gibt viele tolle Charaktere die einem im Laufe der Geschichte ans Herz wachsen und vor allem ist es eine schöne Fantasyliebesgeschichte mit einigen überaschenden Wendungen.An alle Drachen und Fantasy fans unbedingt lesenswert.

    Mehr
  • High School-Liebe mit Fantasy-Einschlag

    Firelight

    Ascari0

    07. September 2015 um 17:00

    Diese Reihe ist jetzt schon ein wenig älter, jedoch finden sich immer noch Rezensionen dazu im Netz, weswegen ich den ersten Teil einmal auf meine Merkliste gepackt habe. Am Wochenende durchforstete ich ein klein wenig aus Langeweile unsere Onleihe - und siehe da, Teil 1 war als Hörbuch zu haben :). Klappentext: Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben. Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll? Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein – denn Will ist ein Drachenjäger. Meine Meinung: Die Geschichte startet spannend und geheimnisvoll. Jacinda begegnet Will das erste Mal in ihrer Draki-Form, wir erfahren etwas über ihr Rudel, in dem sie mit ihrer Familie lebt. Diese ersten Kapitel sind auch die, die ich durch die Leseprobe kennenlernen durfte ... Ich war sofort neugierig, was die Autorin aus dieser Idee gemacht hatte. Den ersten Knick bekommt die Handlung allerdings, als Jacinda mit ihrer kleinen Familie flüchten und in die Nähe von Las Vegas ziehen muss. Sie geht zur High School, ist eigentlich todunglücklich - bis zu dem Moment, wo ihr Will wieder über den Weg läuft. Ab hier driftet die wirklich interessante Fantasy-Geschichte dann allerdings zu einer High School-Lovestory inklusive aller Klischees ab (Sogar auf die "Anführerin" der Mädchen wurde nicht vergessen, die natürlich auch Will anhimmelt). Jacinda selbst wird zu einem teilweise trotzigen, etwas verzogen klingendem Mädchen, die sich nicht entscheiden kann, ob sie mit Will zusammen sein will oder nicht (Er weckt ja jedes Mal beim Küssen die Draki in ihr, und das geht einfach nicht). Bei diesem Hin und Her - immer unterbrochen von ihrer Schwärmerei für ihn - habe ich mich zunehmend gewundert, dass er überhaupt mit ihr zusammensein wollte. Die Nebencharaktere verkommen leider nach und nach zu reinen Handlangern für die Handlung. Sowohl Mutter und Schwester konnte ich eigentlich gut nachempfinden, die Mutter versucht das beste, sich und ihre Kinder durchzubringen, während Tamra, Jacindas Schwester, eigentlich nur ein normales Leben möchte, da sie sich nicht (mehr?) verwandeln kann. Beide Charaktere konnte ich gut nachvollziehen - dagegen wirkte Jacinda relativ egoistisch und unreif. Trotz dieser ganzen Kritikpunkte ertappte ich mich jedoch dabei, dass ich das Hörbuch in gut zwei Tagen ohne Probleme durchgehört habe. In dem Moment nämlich, wenn das Beziehungstheater in den Hintergrund tritt, kommt die ursprüngliche Geschichte wieder zum Vorschein - und dann wurde es durchaus interessant und fesselnd. Der Teil endet - wie bei einer guten Trilogie - natürlich mit einem Cliffhanger. Wer also nicht warten kann, wie es weitergeht, besorgt sich besser gleich den zweiten Teil. Die Hörbuchfassung ist gekürzt und umfasst ca. 5 1/2 Stunden. Stephanie Kellner, die Sprecherin, macht ihre Sache gut und es macht Freude, ihr zuzuhören. Wie viel gekürzt wurde, kann ich nicht beurteilen. Aufgefallen ist mir jedenfalls kein gröberer Fehler. Für die Freunde der ungekürzten Fassungen muss ich auf die englische Fassung verweisen. Mein Fazit: Eine gute Idee, die leider in eine klischeebehafte High School-Liebesgeschichte abdriftet ... Mehr Fantasy und weniger High School hätten der Geschichte wirklich gutgetan. Trotzdem gibt es drei Sterne von mir, da die Lesung von Stephanie Kellner sich einen Stern verdient hat.

    Mehr
  • Firelight Band 1 / Sophie Jordan

    Firelight

    Lenny

    08. January 2015 um 08:34

    Jacinder ist eine Draki und sie verwandelt sich in einen feuerspeienden Drachen. Sie lernt den Drachenjäger Will kennen, der sie bei einer Jagd verschont und verliebt sich in ihn. Als Jacinder die Flügel gestutzt werden sollen flüchtet sie mit Ihrer Familie in einen einsamen Ort um sich dort zu verstecken....dort trifft sie Will wieder und die Liebe entflammt, im wahrsten Sinne des Wortes, denn wenn sie sich küssen wollen verwandelt sich Jacinder und kann es nicht unterdrücken.. Die Geschichte an sich ist toll, doch so viel Liebesgeflüster nimmt hier komplett die Spannung. Es ist auch mehr die Einleitung der Geschichte... Gelesen von Stefanie Kellner, das war klasse.

    Mehr
  • Ein fantastisches Werk!

    Firelight

    merlin78

    09. July 2013 um 08:58

    Jacinda ist eine Draki, ein Drache, der sich in eine menschliche Gestalt verwandeln kann. Bei einem unerlaubten Ausflug zusammen mit ihrer Freundin kommt es beinahe zur Katastrophe. Sie wird von Drachenjägern gejagt und kann sich nur mit letzter Kraft in eine Höhle retten. Doch ein junger Mann folgt ihr und sieht sie in ihrer unverfälschten Weise. Verzaubert von der wunderschönen Gestalt beschützt er sie und gibt ihr so die Chance auf Rettung. Durch ihre waghalsige Aktion soll sie von ihrem Rudel bestraft werden. In letzter Minute können sie, ihre Mutter und ihre Zwillingsschwester fliehen. Sie verstecken sich in einer Stadt in der Wüste, wo es trocken und heiß ist, so dass Jacinda ihren Draki ablegen kann. In der Higschool trifft Jacinda jedoch auf den Jungen, der sie einst in der Höhle gerettet hat. Will, ein Jäger. Wie kann sie sich verstecken, ihr Geheimnis bewahren und ihre Familie beschützen? Denn sie ist dabei sich in Will zu verlieben, den einzigen Menschen, der ihren sicheren Tod bedeuten könnte. Packend und spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Mit der Stimme von Stephanie Kellner erlebt der Hörer eine fantastische Geschichte, die bewegt und perfekt unterhält. "Firelight – Brennender Kuss" aus der Feder der amerikanischen Autorin Sophie Jordan ist der erste Teil einer Paranormal Romance-Trilogie. Die Fortsetzung "Firelight – Flammende Träne" ist bereits beim DAV als Hörbuch erschienen.  Die Handlung beginnt bereits nach wenigen Minuten aufregend und behält ihre unterschwellige Spannung während des gesamten Werks bei. Die Erzählung ist dabei logisch und nachvollziehbar aufgebaut. Die Dramatik wird mit jeder Minute deutlicher, in der das Dilemma um Jacinda größer wird. Immer mehr Gefahren schwirren um das Mädchen, das sich bemüht, ihre wahre Gestalt zu verschleiern. Jacinda wird während der Handlung als liebenswert beschrieben, ihre Sorgen und Ängste realistisch eingefangen und durch die Stimme der Erzählerin in ein perfektes Licht gebracht. Aus ihrer Sicht erlebt der Hörer die Ereignisse und kann schnell einen idealen Bezug zu ihr aufbauen.  Will, der Junge in den sich Jacinda verliebt, hat selbst ein paar Geheimnisse im Gepäck, die erst im Verlauf der Geschehnisse deutlich werden. Seine Persönlichkeit ist glaubhaft und mit viel Hingabe beschrieben. Das Cover des Hörbuchs ist identisch mit dem des Buches, das beim Loewe Verlag erschienen ist. Die sanften Linien des Gesichts und die rote Farbe des Haares weisen deutlich auf die großen Emotionen Jacindas und ihre wahre Natur als Feuerdrache hin. Fazit: "Firelight – Brennender Kuss" bietet ein großartiges Lauschvergnügen. Von Anfang bis Ende ist der Hörer von den Worten der Erzählerin gefangen und kann sich die Situationen lebendig und realistische vorstellen. Immer wieder wird die Spannung und Dramatik erhöht und steigert sich zu einem wunderbaren Finale, das schon Vorfreude auf die Fortsetzung erzeugt.

    Mehr
  • Rezension zu "Firelight - Brennender Kuss" von Sophie Jordan

    Firelight

    Lavazza

    06. April 2012 um 10:58

    Dieses Hörbuch brachte mich in eine ganz neue Welt. Die Draki, wie sie durch die Lüfte fliegen, den Wind in den Ohren spüren. Muss wohl wahnsinnig schön sein. Als ich damit angefangen habe, konnte ich nicht mehr aufhören. Besonders gut hat mir Stephanie Kellner gefallen, die so eine schöne Stimme hat und das Buch so schön vorgelsen hat, dass man nicht genug davon bekommen konnte. Ich hoffe, dass sie die anderen beiden von der Firelight Triology auch vorlesen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Firelight - Brennender Kuss" von Sophie Jordan

    Firelight

    Dubhe

    14. February 2012 um 12:00

    Jacinda lebt mit ihrer Mutter und ihrer Schwester bei ihrem Rudel. Und Jacinda ist ganz und gar nicht normal, denn sie ist ein Draki, ein Nachfahre der Drachen. Sie ist fast wie ein normaler Mensch, nur kann sie sich in einen Drachen verwandeln. Es gibt viele verschiedene Arten von Draki und Jacinda ist etwas ganz und gar ungewöhnliches, denn sie ist ein Feuerdraki, den es seit über 400 Jahren nicht mehr in ihrem Rudel gegeben hat. Sie liebt es, mit ihrer besten Freundin in der Früh zu fliegen, doch das ist ganz und gar verboten. So schleichen sie sich manchmal in der Früh hinaus, so wie auch an diesem Tag. Doch Draki sind nicht ganz unbekannt, denn die Jäger jagen sie. Und die Jäger wissen aber nicht, dass die "Drachen" in Wirklichkeit auch eine menschliche Form haben. An diesem schrecklichen Tag erwarten die Jäger sie schon und Jacinda gibt ihrer Freundin die Möglichkeit, zu fliehen. Sie findet schließlich ein Versteck etwas unter Wasser eines Sees. Doch die Jäger scheinen sich nicht abwimmeln zu lassen und so taucht schließlich ein Jäger auf, doch antstatt sie zu verraten, lügt er seine Truppe an. Als Jacinda es schließlich wieder in der Stadt ihres Rudels ist, wird sie schon erwartet. Sie ist dem zukünftigen Rudelleiter schon versprochen und auch wegen ihrer Gabe, Feuer zu speien ist sie besonders wichtig, weshalb sie von nun an strenger bewacht werden wird. Doch mitten in der Nacht packt ihre Mutter die wichtigsten Sachen zusammen und verschwinden aus der Stadt. Ihre Schwester ist gar kein Draki, denn sie hat sich nie verwandelt. In einer Wüstenstadt, dem Feindbild der Draki, steigen sie ab und beide werden für die dortige High School angemeldet. Das Ziel von ihrer Mutter: Der innere Draki von Jacinda soll abgetötet werden. Doch es kommt ganz unerwartet, denn sie trifft den Jungen/Jäger von der Höhle wieder, Will und er scheint der einzige zu sein, der ihren inneren Draki am Leben erhalten kann... . Einfach genial! Zuerst hat es so ausgesehen, als sei das Buch/Hörbuch gar nicht so gut, doch die ersten Minuten zerstören diese Zweifel und jede Minute ist so spannend wie es nur geht. Die Personen passen einfach zu der Geschichte und der Stil der Autorin ist auch recht gut. Schade finde ich nur das Ende, aber dafür wird der zweite Band sicher genauso spannend wie dieser Band. Ich freue mich schon darauf^^

    Mehr
  • Rezension zu "Firelight - Brennender Kuss" von Sophie Jordan

    Firelight

    Belladonna

    07. November 2011 um 11:16

    Beschreibung Die junge Jacinda ist etwas ganz besonderes, sie ist ein feuerspeiender Draki und in der Lage eine menschliche Gestalt anzunehmen. Da Feuerdrakis als ausgestorben gelten liegt ihrem Stamm vor allem daran sie zur "weiterzucht" zu verwenden. Gemeinsam mit ihrer Mutte und ihrer Schwester flieht Jacinda aus ihrem bisherigen Leben und muss sich nun in der menschlichen Welt bewegen. In der Schule lernt Jacinda Will kennen und schon seit ihrer ersten Begegnung scheint ein ganz besonderes Band zwischen ihnen zu bestehten. Obwohl Will zu einer ruppe von Drachjägern gehört verlieben sich die Beiden ineinander... Meine Meinung Die Hörbuchversion von Sophie Jordans Jugendroman >>Firelight. Brennender Kuss>Firelight. Brennender Kuss<< gepasst. Die schöne und spannende Geschichte um Jacinda und Will konnte mich schon nach kurzer Zeit fesseln. Durch die tolle Umsetzung von Stephanie Kellner werden die Charaktere richtig lebhaft und die spannende Handlung kommt gut zum tragen. Am schönsten fand ich den Ideenreichtum der Autorin und die erfrischende Story über Drakis. Weit und breit ist nichts zu sehen von Vampiren oder Werwölfen - endlich mal etwas anderes auf dem Buchmarkt! Die Charaktere von Jacinda und Will stehen natürlich im Vordergrund. Im Verlauf des Buches (Hörbuches) gibt es auf beiden Seiten eine spürbare Weiterentwicklung und die Facetten des einzelnen Charakters treten noch mehr in den Vordergrund. Leider sind die weiteren Figuren nicht so gut ausgearbeite und erscheinen teilweise etwas obeflächlich. Ich möchte euch nicht zuviel verraten und lege euch das Buch/Hörbuch einfach mal ans Herz! Das Ende ist leider etwas offen und man kann gespannt auf die Fortsetzung hoffen. Fazit Eine fesselnde Liebesgeschichte mit viel Spannung und Fantasie! Handlung: 5 Sterne Charaktere: 4 Sterne Sprecher: 5 Sterne Hörspaß: 5 Sterne Gesamteindruck: 5 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Firelight - Brennender Kuss" von Sophie Jordan

    Firelight

    Letanna

    24. August 2011 um 17:45

    Dies ist der 1. Teil einer neuen Jugendbuch-Trilogie von Sophie Jordan. Hauptfigur ist die 16jährige Jacinda, die eine Draki ist, sie kann ihre Gestalt in eine Art Drache verwandeln. Jacinda ist eine ganz besondere Draki, sie ist eine Feuerdraki und deshalb will das Rudel sie unbedingt mit Cassian verheiraten, den künftigen Rudelführer, wovon Jacinda überhaupt nicht begeistert ist. Nach einem unerlaubten nächtlichen Flug, bei dem Jacinda und eine Freundin beinahe von Draki-Jägern gefunden wurden, beschließt Jacindas Mutter mit ihr und ihrer Schwester Tamra das Rudel zu verlassen. Sie lassen sich in einer kleinen Wüstenstadt nieder. Jacinda ist sehr unglücklich, denn ihr Draki fühlt sich hier nicht wohl und stirbt langsam ab. Bis an ihrem ersten Tag in der Schule, an dem sie Will wieder sieht, den Jäger, der sie bei ihrem nächtlichen Ausflug laufen gelassen hat. Die beiden fühlen sich sehr stark zueinander hingezogen, aber Wills Familie besteht nur aus Draki-Jäger, was die Beziehung der beiden sehr erschwert. Und zu allem Überfluss hat Jacinda in Wills Gegenwart das Bedürfnis sich zu verwandeln. An diesem Buch (Hörbuch) ist für mich wirklich alles stimmig. Angefangen bei dem tollen Cover mit einer halbverwandelten Draki, deren Äußeres mit meiner Vorstellung von Jacinda übereinstimmt bis hin zu der wirklich tolles Liebesgeschichte zwischen Will und Jacinda, die sehr dramatisch und wunderschön romantisch ist. Die Geschichte ist sehr emotional. Jacinda hat nicht nur mit der Beziehung zu Will zu kämpfen, auch die Umstände, dass sie gerne wieder zum Rudel zurück will, ihre Mutter und ihre Schwester aber nicht, nagen sehr an ihr. Leider endet das Buch mit einem echt fiesen Cliffhanger. Der 2. Teil erscheint im September 11 erst einmal auf Englisch. Ich hoffe sehr, der Verlag braucht nicht so lange mit der Übersetzung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks