Sophie Jordan Infernale

(425)

Lovelybooks Bewertung

  • 387 Bibliotheken
  • 60 Follower
  • 5 Leser
  • 151 Rezensionen
(250)
(133)
(34)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Infernale“ von Sophie Jordan

Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität. Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.

Ein mega tolles Buch! Nur zu empfehlen!

— juleisreading
juleisreading

Ich brauche den 2.ten Teil. Jetzt. Sofort!

— Sternensammlerin
Sternensammlerin

Ein tolles Buch mit brisanter Thematik, die in heutigen Zeiten nicht mal mehr nach Fiktion klingt.

— igbuchblueten
igbuchblueten

Es hat meine Erwartungen wirklich übertroffen. Bin schon gespannt auf den zweiten Band. Ich kann das Buch nur empfehlen! :D

— xlinx
xlinx

Einige Logikfehler, unsympathische Protagonistin ohne Toleranz und Einsicht, hätte deutlich besser sein können.

— JaninesLeselounge
JaninesLeselounge

Sehr spannend und es wirkt absolut realistisch! Davy ist eine tolle Protagonistin. :)

— Nachteule713
Nachteule713

Solider, schneller Read

— TheReaders
TheReaders

Wenig Spannung,ich verstehe nicht wieso es so gehypt wird

— -bookparadise
-bookparadise

Sehr tolle Idee!Empfehlenswert!

— booksworldbylaura
booksworldbylaura

Dieses Buch ist einfach nur super. Es spricht ein Thema an welches durchaus möglich wäre in der Zukunft. Und das ganze noch spanend verpackt

— mondbae00
mondbae00

Stöbern in Jugendbücher

Siren

gute Idee, schlechte Umsetzung - nicht lesenswert

Marli3s

Schattenkrone - Royal Blood

Das könnte eine wirklich gute Reihe werden.

BooksAreGreat

Oblivion - Lichtflüstern

Ich liebe diese Reihe einfach!

steffis_bookworld

Forever 21

Toller Fantasyroman!

YH110BY

Eis wie Feuer

Hat mich sehr enttäuscht. Handlungen waren unzulässig erklärt und alle schienen dauernd aneinander vorbeizureden.

Buchstabengewitter

Ana und Zak

Ein Tag auf der Comic-Con verändert ihr Leben. Ein wunderbar verrücktes Buch über das Erwachsenwerden im irrwitzigem Umfeld der Washingcon.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 5 Sterne-Buch!

    Infernale
    juleisreading

    juleisreading

    18. March 2017 um 16:39

    Meine Meinung: Cover: Also ich finde, dass dieses Cover einfach nur ein Traum ist. Obwohl es so schlicht ist und obwohl dort auch nicht so viel zu sehen ist, finde ich es sehr besonders. Dieses Cover passt wirklich toll zur Geschichte und ich finde auch das Mädchen auf dem Cover echt passend, da auch ihr Tattoo auf dem Hals sehr viel mit dem Inhalt des Buches zu tun hat! Schreibstil: Ich habe dieses Buch verschlungen. Sowohl beim ersten und auch beim zweiten mal. Dieses Buch lässt sich dank dem tollen Schreibstil so schnell und flüssig lesen und ich hatte überhaupt keine Probleme. Man kommt auch sehr gut in die Geschichte rein am Anfang und das finde ich am Schreibstil der Autorin echt toll.  Charaktere: In diesem Buch begleiten wir die Hauptprotagonistin Davy. Und hier muss ich sagen: entweder man mag sie, oder man mag sie nicht. Ich kenne viele Leute, die dieses Buch wegen Davy nicht mögen und das kann ich auch verstehen. Beim ersten Mal lesen ist mir das gar nicht so aufgefallen, doch als ich es dann zum zweiten Mal gelesen habe, habe ich bemerkt, dass Davy echt große Vorurteile hat. Manchmal hat sie mich wirklich echt genervt deswegen. Obwohl sie selbst das Mördergen in sich trägt, hat sie so starke Vorurteile gegenüber anderen Trägern und das fand ich manchmal echt unverständlich und nervig. Im Laufe des Buches nimmt dies jedoch ab, weshalb ich sonst keine Probleme mit Davy hatte und sie sonst sehr mochte als Protagonistin.  Ein weiter Charakter in diesem Buch ist Sean, der etwas später dazustößt. Und oh mein Gott! Sean ist soooo toll, ich bin ihm direkt verfallen.  Weshalb er so toll ist, müsst ihr selbst lesen!   Inhalt: Die Geschichte des Buches ist einfach grandios. Es ist einfach spannend von der ersten Sekunde an und deshalb habe ich dieses Buch auch in nur zwei Tagen beendet. In diesem Buch passiert echt viel und es war an keiner Stelle langweilig, obwohl ich ja bereits wusste, was passiert. Ich wollte trotzdem immer weiterlesen und konnte dieses Buch gar nicht mehr aus der Hand legen! Wertung: Auch wenn mich Davy an manchen Stellen genervt hat, ,muss ich diesem Buch, wie beim ersten Mal auch, 5 von 5 Sternen geben. Diese Geschichte ist einfach nur grandios und etwas besonderes und kann sie nur jedem empfehlen!

    Mehr
  • Infernale von Sophie Jordan

    Infernale
    -bookparadise

    -bookparadise

    28. February 2017 um 18:54

    Meine Meinung: Ich fand vieles im Buch langweilig,aber auch vieles spannend.Was ich wirklich mochte, war der Schreibstil,so ließ sich das Buch total gut lesen.Allerdings hat es mich besonders an einer Stelle ziemlich an Flawed erinnert,da es praktisch die selbe Szene war.Diese hat mir in Flawed jedoch besser gefallen.Die Charaktere fand ich okay,nicht besonders,aber auch nicht zu einfallslos.Mir ist übrigens aufgefallen,dass die Protagonistin(Davy) in so ziemlich jeder Situation von dem männlichen Protagonisten (Sean) gerettet wird.Auch fand ich es schade,dass zu den Charakteren,die die Protagonistin schon kannte nichts weiter erzählt wurde,als das Verhältnis (Freund,Beste Freundin). Fazit:Leider konnte mich das Buch nicht so richtig packen,ich vergebe: 3/5 Sternen

    Mehr
  • Das Mördergern

    Infernale
    Kayri

    Kayri

    21. February 2017 um 09:55

    Davy ist 17 Jahr als ihr Leben komplett zusammenbricht, denn sie hat das Mördergen in sich.   Eine ganz kurze Zusammenfassung.... Das Buch war wirklich klasse, und ich freue mich auf den zweiten Teil der bald rauskommt! Davy als Protagonistin hat mir sehr gut gefallen und die Nebencharaktere sind auch super. Wir erleben zusammen mit Davy wie sie damit klar kommt das Mördergen zu haben, sie als liebe und nette Person. Wir erleben wir ihre Familie damit klar kommt, da sie als Kind so begabt war und als Jugendliche ihre Fähigkeit noch verbessert hatte. Wir erleben wie es Menschen im allgemeinen geht, wie die nicht "infizierten" zu den anderen aussehen..es gibt viel Verachtung und all das zusammen in einem Buch... Einfach der Wahnsinn wie gut das ist, ich hab mir von Anfang an gedacht das es mir gefallen wird da ich Thriller liebe, und allein der Gedanke das es dieses "Gen" auch in Wirklichkeit geben könnte und wie es unsere Welt spalten könnte, bringt mich zum nachdenken. Auch in unsere Zeit wird erforscht ob man so ein Gen haben kann.   Ich würde dieses Buch wirklich jeden empfehlen wer Dystopien mag und Jugendbuch liest oder wen das Mörder Gen noch so interessiert. Jeder kommt bestimmt aus seine kosten!

    Mehr
  • Tolles Buch

    Infernale
    mii94

    mii94

    07. February 2017 um 10:55

    Inhalt Kannst du dich deiner Bestimmung entziehen? Als Davy positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung zerbricht und ihre Freunde fürchten sich vor ihr. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie tatsächlich zu einer Mörderin? Charaktere Davy ist ein sehr liebevolles und freundliches junges Mädchen. Sie ist immer sehr nett und zuvorkommend. Außerdem ist sie sehr offen und sie würde alles für ihre Freunde tun. Davy ist sehr stark und mutig. Des Weiteren ist sie sehr beschützend und immer für ihre Freunde da. Sabine ist ein sehr stilles, liebevolles und schüchternes Mädchen. Sie ist auch sehr süß und etwas schutzbedürftig. Außerdem ist Sabine immer für Davy da. Des Weiteren ist sie sehr mutig und tapfer. Sean wirkt wie ein Macho und ist sehr Angst einflößend. Er ist aber sehr beschützend und liebevoll. Außerdem ist er heiß, heiß und heiß. Sean ist aber auch sehr stark und er würde alles für Davy tun. Des Weiteren hat er einen weichen Kern, kann aber ganz schön ausflippen, wenn ihm etwas nicht passt. Sprecherin Die Sprecherin ist sehr gut gewählt. Ich konnte mich dank ihr sehr gut in das Buch hineinversetzen und ich muss sagen, sie bringt das Buch perfekt rüber. Friederike Walke gibt jedem Charaktere was er verdient und braucht. Man versteht die Geschichte sehr gut und kann dem Verlauf richtig gut folgen. Geschichte Die Geschichte ist sehr mitreißend und angenehm. Ich konnte das Buch richtig genießen. Des Weitern ist sie sehr locker und genial. Die Geschichte ist auf der einen Seite sehr leicht, auf der anderen Seite aber sehr schwer und nicht gerade leicht zu verdauen. Außerdem ist sie sehr spannend. Inhalt Der Inhalt hat mir sehr gut gefallen. Die Idee mit dem Gen ist sehr gut durchdacht und sehr gut umgesetzt. Auch gefällt es mir sehr gut, dass es eine 'Prinzessin' trifft. Des Weitern gefällt es mir, wie die Charaktere zusammenhalten und sich gegenseitig beschützen. Zur Autorin Sophie Jordan wuchs im Hügelland von Texas auf, das sie schon früh zu Geschichten über Drachen, Kämpfer und Prinzessinnen inspirierte. Neben Literatur für Jugendliche verfasst die ehemalige High School-Lehrerin auch historische Romane. Wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit gerne mit der Aufnahme von zuviel Koffein (am liebsten in Form von Latte macchiato und Cherry Cola) und bespricht Handlungsstränge mit jedem, der zuhört ihre Kinder eingeschlossen. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Houston. Zur Sprecherin Friederike Walke, geboren 1984, erhielt 2007 ihr Diplom an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und war von 2007 bis 2012 festes Ensemblemitglied am Hans Otto Theater Potsdam. Seit 2012 arbeitet sie freiberuflich und ist auch als Synchronsprecherin (u. a. Cinderella) tätig. Empfehlung Ich kann euch das Hörbuch auf jeden Fall empfehlen. Ich werde das Buch noch lesen, aber erst, wenn ich Zeit dazu habe. Wirklich, holt euch das Buch oder das Hörbuch. 

    Mehr
  • #SeiMehrAlsDeineGene

    Infernale
    buchverliebt

    buchverliebt

    26. January 2017 um 20:15

    Mit einer Aktion unter diesem Hashtag wirbt der Verlag um diesen Auftakt einer Dilogie der bereits bekannten Autorin Sophie Jordan. Diese Aktion ermöglichte auch mir, dieses Buch zu lesen, denn ehrlich gesagt wäre es sonst vermutlich nicht in meine Hände geraten. Beim stöbern in den neuen Veröffentlichungen kam mir zwar auch dieses Exemplar unter, jedoch sagten mir das nichtssagende Cover und der klinisch klingende Inhalt nicht sonderlich zu. Doch der Verlag machte es genau richtig, die brachten dieses Buch zu einer Zeit auf den deutschen Markt, in dem ein sehr ähnliches Thema die deutschen Medien flutete. Wo die Geschichte sich mit dem Mördergen befasst, treten erschreckend viele Parallelen zur Flüchtlingskrise auf ...Infernale beschreibt den Werdegang von Davy, die aus besserem Hause gerissen und durch die fanatischen Auffassungen einiger DNA-Spezialisten gemeinsam mit so vielen anderen Menschen von der Gesellschaft ausgegrenzt wird und auf rasante Weise in eine gesellschaftliche Schachtel gesteckt wird, aus der sie nicht wieder heraus kommt. Wer das Mördergen HTS in sich trägt ist potentiell gefährlich und gehört isoliert, überwacht, gezeichnet und mit harten Mitteln bestraft. Das Denken der Menschen wird durch die Medien beeinflusst. Jeder glaubt daran. Viele verstoßen ihre Lieben, aufgrund der Entdeckung dieses Gens und versuchen sich selbst zu schützen, als sei es eine ansteckende Krankheit. Wenn verbrechen begangen werden, war es natürlich ein HTS-Träger. Wer auch sonst? Und so muss Davy sehr schnell lernen mit Verrat und Brutalität zu leben.Mir gefiel dieses Buch überraschenderweise sehr gut, vor allem wegen der Parallelen zur gerade aktuellen Themen in der Welt. Es ist nicht schwer sich vorzustellen, sollte irgendjemand im realen Leben so etwas einigermaßen glaubhaft belegen können, so ein Gen, dann würde auf der Welt schon bald ebenso die Hölle ausbrechen wie in Davys Leben hier. Sie wirkt sehr authentisch in ihrer Hilflosigkeit, da sie in diese neue Situation von heute auf morgen hinein katapultiert wird. Auch das Verhalten der anderen HTS-Träger ist glaubhaft dargelegt, denn sie werden ausgegrenzt. Sie werden dargestellt wie Kriminelle, darum leben die meisten sich gleich zu Beginn eine Dicke Haut zu, das macht sie rau, Angst einflößend und weniger angreifbar. Mir gefiel der Werdegang dieser Geschichte außerordentlich gut und ich bin gespannt wie es weiter geht. Da es sich hierbei um eine Dilogie handelt, freue ich mich demnächst auf den Abschluss der Geschichte und hoffe, dass Davy, Sean, Sabine & Co. ihren Weg finden werden.

    Mehr
  • Ein packender Reihenauftakt!

    Infernale
    Brixia

    Brixia

    15. January 2017 um 20:34

    Hinweis! Dies ist der erste Band einer Reihe. Darum geht es...Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? (Klappentext) Meine MeinungSophie Jordan war mir bisher kein wirklicher Begriff, als die Autorin aber immer mehr in aller Munde war und das Buch fast nur sehr gute Rezensionen erhalten hat musste ich ihr eine Chance geben. Nach dem Klappentext hatte ich so einige Erwartungen an das Buch und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil von Sophie Jordan ist allgemein gut verständlich, spannend und fesselnd. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive erzählt und gibt dem Leser somit die Möglichkeit die Charaktere direkt besser kennenzulernen. Dazu kommt die sehr gute Gestaltung der Charaktere und der Dialoge die mich allesamt sehr angesprochen haben. Für mich war alles im Einklang miteinander und so konnte ich das von der Autorin gestaltete Setting genießen und mich mitreißen lassen. Das Buch konnte ich kaum aus der Hand legen. Die ersten Seiten des Buches gaben mit einen guten Einstieg in die Thematik, so kam ich gut in die Geschichte. Mir gefällt sehr das die Autorin auf den Punkt kommt und das wichtigste erzählt. So erfährt man dass die Bewohner Amerikas auf das sogenannte HTS Gen getestet werden. Ein Gen das belegt das man die Veranlagung zu einem Mörder in sich trägt. Wer positiv auf das Gen getestet wird, ist fortan ein Träger und steht unter staatlicher Bewachung, hat keine Rechte. Davy ist ein normales Mädchen das mit ihrem Freund träume hat, bis sie bei ihrem DNA Test nachweißen das Davy eine Trägerin des HTS Gen´s ist. Die begabte Musterschülerin wird aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen, alles und jeder stellt sich gegen sie...als wäre sie gestorben und als Mörderin wieder aufgewacht. Ab sofort ist Davy auf sich allein gestellt in einer Welt in der es entweder Menschen oder Mörder gibt.Mit Davy konnte ich sofort sympathisieren, sie gibt nicht auf und kämpft für ihr Leben denn sie will Leben und nicht als Mörderin abgestempelt werden. Sophie Jordan hat in ihrem Buch ein wichtiges Thema aufgegriffen, verurteilt als Mörder ohne Richter ohne Rechte. Aufgrund eines Gen´s das in vielen Menschen schlummert. Die Autorin versteht es sich die Grausamkeit und Angst dem Leser bildgewaltig rüberzubringen. Teilweise war die Spannung kaum auszuhalten, doch sie steckt Davy keinesfalls in die Rolle des Opfers. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen, sehr realistisch stellt die Autorin den Konflikt dar der sich in den Städten ereignet der Hass gegen die Träger das HTS Gen´s und der Verrat der eigenen Freunde und Familie. FazitDies ist eine zweiteilige Reihe und ich freue mich sehr auf den zweiten Band, kann es kaum noch erwarten wie es mit Davy und ihrem Schicksal weitergeht. Sophie Jordan hat mit "Infernale" ein spannend und fesselndes Jugendbuch erschaffen das mich voll überzeugen konnte. Allein durch das von der Autorin aufgebaute Setting und die Charaktere. Ein absolutes Lesemuss! 1. Infernale2. Infernale - Rhapsodie in Schwarz (Erscheint im März)

    Mehr
  • 5 Sterne Buch!

    Infernale
    Gelöschter Benutzer

    Gelöschter Benutzer

    04. January 2017 um 19:15

    Wer eine Mischung von Liebe-Spannung und auch eine Spur Dystopie mag, muss dieses Buch unbedingt lesen.

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3659
  • Gewinnt die 16 Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams aus dem Jahr 2016!

    Vom Ende der Einsamkeit
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Zum Ende des Jahres lassen auch wir hier im LovelyBooks-Team die vergangenen Monate Revue passieren und freuen uns über den ein oder anderen Buchschatz, den wir 2016 entdeckt haben. Wie auch schon in den vergangenen Jahren, möchten wir euch an dieser Stelle einige ganz besondere Buchperlen ans Herz legen und einen von euch sogar mit einem Buchpaket, welches alle 16 Bücher enthält, glücklich machen! Als quasi Gemeinschaftstipp aus dem Team haben wir uns für "Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells entschieden, weil wir den sympathischen Autor (der übrigens vorzüglich Kicker spielen kann!) seit unserer Livestream-Lesung alle ins Herz geschlossen haben.  Unsere Buchempfehlungen: 1. Jacky_Jolly empfiehlt "Die Launenhaftigkeit der Liebe" von Hannah RothschildMich faszinieren immer wundersame Titel und ein interessantes Cover, und wenn dann noch die Geschichte stimmt, habe ich "mein" Buch gefunden. "Die Launenhaftigkeit der Liebe" erzählt gleich mehrere Geschichten auf einmal: die des gleichnamigen Bildes, die der Köchin Annie, welche das Bild durch Zufall kauft und die des fiktiven, angesehenen Kunsthändlers Memling Winkelman, der ein dunkles Geheimnis hütet. Und irgendwie hängt alles zusammen ... Die Kombination aus Liebesgeschichte, Krimi, Historie, Kunst, skurrilen und liebenswerten Figuren hat den Roman für mich zu einem wahren Leseerlebnis gemacht. Besonderer Clou: selbst aus der Perspektive des Bildes erlebt der Leser die Geschichte...2. kultfigur empfiehlt "Metro 2033" von Dmitry GlukhovskyDie Reihe steht schon sehr lange auf meinem Wunschzettel und vor kurzem habe ich endlich damit begonnen mich ins Dunkle der Metro zu wagen. Vielleicht war ja die Livestream-Lesung mit Dmitry Glukhovsky Schuld. Auf jeden Fall habe ich mich in den Tunneln verirrt und solange es noch Lesestoff gibt, der mich weiter treibt, werde ich auch nicht mehr herausfinden. Für mich ist Metro (zumindest der erste Teil) ein wahres Meisterwerk - und nicht nur für SciFi-Fans ein absolutes Lesehighlight.3. Kathycaughtfire empfiehlt "Der Fall Jane Eyre" von Jasper Fforde"Der Fall Jane Eyre" von Jasper Fforde war eines meiner absoluten Highlights 2016. Der erste Band der Reihe um Agentin Thursday Next entführt den Leser in eine Alternativrealität der britischen 1980er Jahre. Dort tummeln sich jede Menge Literaturverbrecher, die es darauf abgesehen haben, Chaos in der Bücherwelt zu verbreiten. Und so bleibt Ermittlerin Thursday nichts anderes übrig, als sich höchstpersönlich in Charlotte Brontës berühmtesten Roman zu stürzen, um Schlimmeres zu verhindern. Eine skurrile Geschichte mit grandiosen Charakteren (und Dodos!) und unzähligen liebevollen und lustigen Details – jetzt möchte ich am liebsten selbst LiteraTec-Agentin werden!4. markusros empfiehlt "Wolfsschlucht" von Andreas FöhrWarum nicht mal einen Krimi mit Handlung direkt vor der eigenen Haustüre lesen? Nach den mysteriösen Morden am Tegernsee und der Mangfall wandert bei mir nun etwas die Angst mit, wenn wir in der Gegend auf Familienausflug sind. Kommissar Wallner löst zum Glück auch diese Fälle mit Humor. Andreas Föhr ist es bei „Wolfsschlucht“ sehr gut gelungen, die Spannung bis zum Schluss hochzuhalten und trotzdem immer wieder Ur-bayrische Traditionen aufs Korn zu nehmen und die Leser zum Schmunzeln zu bringen. Das ganze Buch ist leicht zu lesen, für mich idealer Lesestoff für einige Fahrten im Zug auf dem Weg ins LovelyBooks Büro. Lesenswert nicht nur für Bayern.5. aylareadsbooks empfiehlt "Nachts" von Mercedes LauensteinNacht für Nacht streift eine junge Frau durch die menschenleeren Straßen der Stadt auf der Suche nach den letzten erleuchteten Fenstern. In kurzen Episoden lernen wir an der Seite der namenlosen Protagonistin gleichgesinnte Schlaflose und Nachtschwärmer kennen, erfahren von ihren Geschichten, Sehnsüchten und Ängsten. Eine Hymne an die Nacht, ein Plädoyer für das Anderssein und ein wunderbar melancholisches Buch, das ich gleich zweimal dieses Jahr gelesen habe!6. nordbreze empfiehlt "Fallensteller" von  Saša StanišićNachdem ich "Vor dem Fest" nicht 2016 gelesen habe, kann ich es leider nur schlecht in diese Buchtipps reinschmuggeln. Glücklicherweise hat Saša Stanišić mein Fangirl-Herz beglückt und 2016 den Erzählband "Fallensteller" herausgebracht, indem er auf wohlbekannte Art und Weise seine Leser verzaubert. In jeder der Geschichten erzählt der Sprachdompteur von außergewöhnlichen Erlebnissen, herzigen Personen und dem großen Etwas, das sich Leben nennt. Lieblingsgeschichte: Die titelgebende Erzählung "Fallensteller", in der die Geschichte von "Vor dem Fest" weitererzählt wird und wir auf alte Bekannte treffen. Nach dem Fest. 7. TanjaMaFi empfiehlt "Couchsurfing im Iran" von Stephan OrthStephan Orth nimmt uns mit auf eine ungewöhnliche Reise in den Iran. Er reist nicht von Hotel zu Hotel, sondern als Couchsurfer – was im Iran eigentlich verboten ist. Auf seinem Weg besucht er beeindruckende Orte und trifft faszinierende Menschen, die zeigen, dass der Iran bunt und vielfältig ist, und dass hinter verschlossenen Türen ein Bild entsteht, das ganz anders ist, als wir denken.8. Sharyssima empfiehlt "Die kleine Bäckerei am Strandweg" von Jenny ColganDieser leichte und humorvolle Roman hat mich im Sommer absolut begeistert! Polly ist die sympathische Protagonistin, der man bei einem Neuanfang auf einer Insel in Cornwall über die Schulter schaut. Dieser fällt, vor allem zu Beginn, nicht leicht, doch als die Bäckerei endlich in Gang ist und Polly sich in die Herzen der Insulaner gebacken hat, kann sie sich endlich heimisch fühlen. Wenn da nur nicht die Sache mit der Liebe wäre … Ich freue mich auf die Fortsetzung im neuen Jahr und vor allem auf ein Wiedersehen mit dem Papageientaucher Neil!9. LaLeser empfiehlt "Geister" von Nathan HillIch habe lange überlegt, ob ich ein Buch empfehlen soll, über das in diesem Jahr schon so viel gesprochen wurde. Aber Nathan Hills Debütroman „Geister“ hat mich einfach komplett überzeugt! Auf fast 900 Seiten entspannt sich eine tiefgründige und psychologisch ausgefeilte Geschichte, die anhand von Einzelschicksalen gesellschaftliche Probleme der Gegenwart thematisiert. Das Ganze ist erzählerisch grandios umgesetzt: Ein rasanter und spielerischer Wechsel zwischen verschiedenen Perspektiven und Erzählstilen.„Geister“ hat mich nachdenklich gestimmt, zum Lachen gebracht und immer wieder von Neuem überrascht. Genau das erwarte ich von einem guten Buch! 10. aba empfiehlt "Euphoria" von Lily KingNur ein Lieblingsbuch des Jahres 2016 zu nennen, ist alles andere als einfach. Dieses Jahr habe ich mein Herz allein entscheiden lassen.Als ich mein Lesejahr 2016 im Gedanken durchgegangen bin, hat mein Herz für ein Buch höher geschlagen, das ich ziemlich früh im Jahr gelesen habe: "Euphoria" von Lily King.Weil dessen Inhalt und Protagonisten mich inspiriert haben - insbesondere der unbeholfene Engländer Andrew Bankson -, ist "Euphoria" definitiv mein Lieblingsbuch des Jahres 2016!11. TinaLiest empfiehlt "Blauschmuck" von Katharina WinklerEs ist schwer in Worte zu fassen, was „Blauschmuck“ auslöst, die richtigen Worte dafür zu finden. Auch Monate nach der Lektüre bin ich immer noch beeindruckt von der Sprache, schockiert von der grausamen Geschichte. "Blauschmuck" ist keine leichte Lektüre, man bleibt bedrückt und sprachlos zurück, doch genau diese Gefühle, die ausgelöst werden, sind es, die das Buch in meinen Augen zu etwas Besonderem machen. 12. Daniliesing empfiehlt "Hausbesuche" von Stephanie QuiettererDas Leben in der Großstadt kann ganz schön anonym sein. In "Hausbesuche" begibt sich Stephanie Quitterer deshalb in ein spannendes Experiment. Sie möchte mehr über die Menschen in ihrer Nachbarschaft erfahren und so backt sie bis zum Ende ihrer Elternzeit jeden Tag einen Kuchen, klingelt an irgendeiner Tür und hofft hereingelassen zu werden. Das ganze Unternehmen beschreibt sie mit viel Humor und Ehrlichkeit, sodass man selbst schon bald Lust bekommt, auch einfach mal bei den unbekannten Nachbarn zu klingeln und fremde Wohnungen sowie Menschen kennen lernen zu dürfen. Ein Buch voller interessanter Menschen und Begegnungen, das Mut macht, sich aus seiner eigenen Komfortzone zu wagen und zeigt, wie unbegründet unsere Vorurteile gegenüber unseren Mitmenschen oft sind.13. HannaBuecherwurm empfiehlt "Apocalypse Now Now" von Charlie HumanIch habe lange überlegt, welches Buch ich 2016 empfehlen könnte und habe mich letztendlich dazu entschieden „Apocalypse Now Now“ zu wählen. Dieses Buch kommt an Abgedrehtheit nicht annähernd an irgendein anderes Buch heran, das ich bisher gelesen habe. Es ist von vorne bis hinten völlig skurril und jedes Mal, wenn man denkt, dass jetzt das Absurdeste, was ein menschliches Hirn sich ausdenken kann, abgearbeitet wurde, kommt es noch dicker. Und genau deswegen liebe ich dieses Buch. Im heutigen Kapstadt muss sich der 16-jährige Baxter durch eine Schattenwelt voller Ungeheuer und Magie schlagen, um seine entführte Freundin Esmé zu retten. Reale Ereignisse der Geschichte Südafrikas und alte Sagen werden mit frei Erfundenem gemixt und heraus kommt einer der verrücktesten Debütromane aller Zeiten.14. Alexloveslife empfiehlt "Der Winterkaiser" von Katherine Addison"Der Winterkaiser" ist ein Fantasyroman, der irgendwie ganz anders ist und mir deswegen besonders gut gefallen hat. Hier werden keine großen Schlachten ausgefochten, es gibt keine Helden mit besonderen Fähigkeiten, die sich aufmachen, um die Welt zu retten. Im Gegenteil: Die Handlung ist eher ruhig, aber trotzdem unheimlich spannend. Wie geht man damit um, wenn man plötzlich ungeahnt Kaiser des Elfenreiches wird und so gar keine Ahnung von politischen Beziehungen hat? Ein Roman voller Intrigen, Machtspielchen und interessanter Charaktere – ich hab's ganz und gar verschlungen. 15. Malista empfiehlt "Das Rosie-Projekt" von Graeme SimsionMenschliche Beziehungen sind kompliziert und verwirrend. Dies denkt Don Tillmann, der in der Welt der Emotionen nicht wirklich 'Zuhause' ist Gleichzeitig zeigt er uns eine andere Welt, geprägt von Logik und einem Leben strukturiert als Projekt.Eines dieser Bücher, welches einen schmunzelnd und nachdenklich zurück lässt und den Blick auf das gesellschaftliche Miteinander so manches Mal in ein neues Licht rückt. Sehr lesenswert! Na, haben euch unsere Empfehlungen neugierig gemacht? Dann habt ihr bis einschließlich 08. Januar Zeit, bei unserer Verlosung ein tolles Buchpaket mit allen 16 hier vorgestellten Büchern zu gewinnen. Mitmachen ist ganz einfach:Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns euren absoluten Buchgeschenketipp des Jahres!Wir wünschen euch an dieser Stelle ein wunderschönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr! Vielen lieben Dank, dass ihr alle gemeinsam LovelyBooks zu einem lebendiger Ort voller Buchliebhaber macht! Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

    Mehr
    • 829
  • Lesechallenge im Dezember: Ein Monat voller Rezensionen und Lesestunden - der LoReSchreMa

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Lesechallenge im Dezember: Ein Monat voller Rezensionen und Lesestunden - der LoReSchreMa! Zum Ende des Jahres widmen wir uns dieses Mal bei der LovelyBooks Lesechallenge nicht einem einzelnen Buch, sondern drehen die Spieß um und schreiben selber! Rezensionen nämlich! Nachdem wir das ganze Jahr über so viel gelesen haben, nutzen wir die besinnliche Zeit, um all die Rezensionen zu schreiben, die während des Jahres liegengeblieben sind!Beim großen LovelyBooks-Rezensions-Schreib-Marathon wollen wir dafür sorgen, dass der Stapel der unrezensierten Bücher schrumpft und wir frisch und fröhlich ins neue Jahr starten können! Macht mit, rezensiert, was das Zeug hält und gewinnt mit etwas Glück großartige Buchpakete mit neuen Büchern, die auf eure Rezensionen warten!Vom 08.12.2016 bis zum 01.01.2017 dreht sich beim LoReSchreMa alles um eure Rezensionen bei LovelyBooks. Wir wollen mit euch Tipps und Tricks zum Schreiben von Rezensionen austauschen, darüber sprechen, wie man Kritik in Rezensionen gut verpackt und selbstverständlich durch all die vielen Rezensionen stöbern, die ihr im letzten Jahr gelesen habt!Als großartiges Finale gibt es zum Ende des LoReSchreMa einen Lesemarathon vom 27.12. bis 01.01.2017, mit dem wir das Jahr gebührend ausklingen lassen! Schließlich wollen wir dann direkt mit neuen Rezensionsstoff ins neue Jahr einsteigen!Was ist ein LoReSchreMa?LoReSchreMa steht für "LovelyBooks-Rezensions-Schreib-Marathon". Vom 08.12.2016 bis zum 01.01.2017 möchten wir uns Zeit dafür nehmen, das vergangene Lesejahr Revue passieren zu lassen und all die Rezensionen zu schreiben, die bisher auf der Strecke geblieben sind. Natürlich müsst ihr nicht die gesamte Zeit über Rezensionen schreiben, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns darüber austauschen können, welche Rezensionen wir geschrieben haben.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres LoReSchreMa begleiten möchte. Dasselbe gilt natürlich auch für den Lesemarathon am Ende der Aktion. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier während der Aktion kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Rezensionen zu lesen und dadurch vielleicht das ein oder andere Buch zu entdecken. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #loreschrema - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Zu gewinnen gibt es auch etwas! Unter allen Usern, die hier ihre neu erstellten Rezensionen mit uns teilen, verlosen wir 5 Buchpakete von LovelyBooks mit neuem Lesestoff für euch! Wir freuen uns schon sehr auf den LoReSchreMa und sind gespannt, welche Rezensionen in dieser Zeit entstehen!

    Mehr
    • 2165
  • Rezension zu "Infernale" von Sophie Jordan ✔

    Infernale
    xxlxsa

    xxlxsa

    14. December 2016 um 16:50

    Inhalt: Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität. Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen. Eigene Meinung: Ich muss wirklich sagen, dass ich von Infernale total überrascht bin! Bevor ich angefangen habe, das Buch zu lesen, war ich mir sehr unsicher, ob Infernale wirklich etwas für mich ist und es nicht nur verschwendete Zeit ist, das Buch zu lesen. (Ich weiß, dass klingt hart, aber es war wirklich so :D) Auf jeden Fall bereue ich keine einzige Minute, die ich in diesem Buch gelesen habe, denn Infernale ist echt super! Zu Beginn ist man sehr gut in die Story gekommen und es gab absolut keine Verwirrung, wie es ja so oft der Fall bei Büchern ist. Mir hat sehr gut gefallen, dass man erst einmal ein paar Eindrücke von der Protagonistin Davy und ihrem Leben bekommen hat, bevor sich ihr Leben dann komplett geändert hat. Die Story an sich war total fesselnd und man hat einfach mit jeder Seite und jedem Kapitel mit Davy mitgefühlt und sich zusammen mit ihr gefreut oder mit ihr getrauert. Und so etwas haben noch nicht viele Bücher bei mir ausgelöst! Fazit: Insgesamt fand ich das Buch wirklich gut! Der Schreibstil war super und die Story einfach nur fesselnd. Es war also absolut lesenswert :) Daher gebe ich dem Buch: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️♛

    Mehr
  • Dein Schicksal liegt in deiner DNA...

    Infernale
    coffee_lover

    coffee_lover

    13. December 2016 um 19:30

    2021 - jeder Mensch in den USA wird getestet.Man hat herausgefunden, dass manche Menschen das Mördergen tragen. Sie müssen sofort gezügelt werden, um schlimmeres zu verhindern. Davy ist 17 Jahre alt, sie lebt ein schönes Leben. Hat eine wunderbare Familie, Freunde und ist frisch verliebt. Außerdem ist sie hochbegabt. Sie wird sogar nach dem Abschluss auf die Julliard gehen. Doch alles kommt ganz anders. Anfang des Schuljahres wurde von jedem eine Speichelprobe genommen. Das Ergebnis von Davy ist positiv. Sie hat das Mördergen...Alle wenden sich gegen sie, sie ist nun alleine. Sofort wird sie in eine andere Schule gesteckt, jedoch in einem Art Käfig gehalten, um die "normalen" Schüler zu schützen. Mit ihr in dem Käfig befindet sich auch Sean. Ein angsteinflößender Typ, groß und stämmig gebaut. Schon von Anfang an hat Davy etwas in ihm gesehen, das sie nicht genau beschreiben kann.Nachdem sie mit ihrem festen Freund auf eine Party geht und ihr dort die Hand ausrutscht, wird sie markiert. Heißt, sie bekommt ein "H" auf den Hals tattoowiert, das sie öffentlich als gefährlich einstuft. Nachdem eine Gruppe Träger (Menschen mit dem Mördergen) einen Massenmord in einem Einkaufszentrum verübt hat, werden alle Träger in Internierungslager gebracht. Damit keine Gefahr mehr von ihnen ausgehen kann. Doch Davy und Sean kommen woanders hin, dort werden sie und weitere 50 Träger ausgebildet. Sie alle sind irgendwie besonders, sei es eine gute Fremdsprachenkenntnis oder ein anderes Talent. Diese sollen weitertrainiert werden und weitere Fähigkeiten neu angeeignet werden. Doch sie finden heraus, dass das alles auch nichts Gutes mit sich bringen kann. Deshalb flüchten sie. Doch werden sie wirklich entkommen?____________Eine sehr spannende Geschichte. Es geht darum, aus seinem gewohnten, guten Umfeld gerissen zu werden, in ein Leben, das keiner wollen kann. Man wird als Unnormal und Gefährlich abgestempelt, obwohl das nicht dringlich der Fall sein muss. Trotzdem werden alle mit dem Mördergen gezügelt. Ein Kampf um Freiheit und Respekt in einer Welt, die alles versucht, perfekt zu wirken. 

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2016: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Lust auf eins von 30 Buchpaketen zum Leserpreis 2016? Es ist endlich soweit! Der Leserpreis 2016 steht vor der Tür und damit beginnt eine der schönsten Zeiten im LovelyBooks-Büro. In unserem Bücherzimmer wird der Platz langsam knapp, denn zum Leserpreis tummeln sich dort Bücher über Bücher. Und zwar nur die besten der Besten aus dem vergangenen Jahr! Eine wahre Augenweide! Doch die Bücher bleiben nicht lange bei uns, denn schließlich möchten wir uns damit bei euch für eure Teilnahme am Leserpreis bedanken. Deswegen präsentieren wir euch nun mit Trommelwirbel und Konfetti:  Unsere große Verlosung zum Leserpreis 2016! Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner wieder fleißig Buchpakete für euch zusammenstellen! Insgesamt verlosen wir 5 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern und 25 Buchpakete mit jeweils 10 Büchern! 30 Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon träumen wir doch alle, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Ihr seid Blogger und berichtet auf eurem Blog über den Leserpreis und verlinkt dabei LovelyBooks. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt!http://www.lovelybooks.de/leserpreis/Grafikmaterial findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein.http://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-)Die Teilnahme ist bis einschließlich 27. November möglich!Aufgepasst! Eines der Buchpakete wird ein E-Book-Paket mit pixelfrischen E-Books sein. Dieses Paket könnt ihr ebenfalls mit einer der drei oben genannten Möglichkeiten gewinnen – schreibt dafür in euren Beitrag einfach dazu, dass ihr euch auch für das E-Book-Paket bewerben möchtet! Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Leserpreis 2016!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1648
  • Rezension - Infernale 01 - Infernale von Sophie Jordan

    Infernale
    Julchen2230

    Julchen2230

    01. December 2016 um 16:43

    Infernale 01 – Infernalevon Sophie JordanAusgabe: Gebundene AusgabePreis:17,95 €Verlag: Loewe VerlagErscheinungsdatum:15. Februar 2016*Auch als eBook erhältlichKlappentext:Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität. Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.Meine Meinung:Die Idee mit dem Mördergen fand ich so genial, dass ich unbedingt wissen musste, was die Autorin hier geschaffen hat. Ich fand die Idee einfach neu, frisch und anders und wollte unbedingt wissen, in welche Richtung das Ganze ging. Den Aufbau der Geschichte fand ich richtig super. Man kam gleich sehr gut in die Geschichte rein und begleitete Davy, die Hauptprotagonistin auf ihrer Reise. Wie der Klappentext schon verrät und man sich auch denken kann, wird bei Davy das HTS-Gen, also das Mördergen festgestellt. Auch alles weitere, was ihr passierte und wie das alles mit der Behörde ablief, war sehr spannend und interessant. Ich war geradezu gefesselt von der Geschichte und wollte immer wissen, wie es weiter ging. Auch die Liebesgeschichte, die sich im Laufe der Geschichte entwickelte, fand ich sehr süß und passend. Mir gefiel der Gedanke, dass er auf Davy aufpasste und sie bei allem unterstützte. Auch fand ich schön zu sehen, dass sie mit der Zeit richtig gute Partner in allem wurden. Der Verlauf und die vielen Situationen, denen sich Davy und ihre Freunde stellen mussten, war sehr fesselnd. Am Ende wird es nochmal richtig spannend und ich bin schon sehr gespannt, wie es im nächsten Band weiter geht.Den Schreibstil von Sophie Jordan fand ich richtig klasse. Sie hat alles so gut erklärt, sodass man sich alles genau vorstellen konnte und sich immer mitten im Geschehen gefühlt hat. Dadurch, dass sie sehr spannend und fesselnd schrieb, flog ich nur so durch die Seiten und war Ruck Zuck mit dem Buch fertig. Ich fand es auch gut, dass die Geschichte aufgeteilt wurde in die verschiedenen Situationen. Ebenfalls sehr erfrischend, fand ich die Texte oder Chatgespräche am Ende eines Kapitels, die zusätzliche Informationen zur Geschichte lieferten.Das Cover finde ich sehr ansprechend, da mir schon allein die Farben sehr gut gefallen. Auch finde ich klasse, dass der Inhalt hier ein bisschen aufgegriffen wurde. Das Mädchen auf dem Cover entspricht nicht unserer Hauptprotagonistin, was aber nicht schlimm ist, da dies absolut kein muss ist. Dafür fand ich es aber richtig gut, dass man die Markierung deutlich auf ihrem Hals sehen kann und so schon eine kleine Ahnung hat, wie das Ganze ungefähr aussehen soll. Alles in allem gefällt mir persönlich das Cover sehr gut.Die Charaktere fand ich alle super ausgearbeitet und interessant, da sie sehr unterschiedlich sind. Man merkte auch, wer es ehrlich mit Davy meinte und wer nur ein falsches Spiel spielte.Davy fand ich als Hauptprotagonistin einfach super! Mir gefiel sehr, dass sie trotz allem immer wieder aufstand und sich neue Ziele setzte. Sie war wirklich sehr ehrgeizig. Natürlich hatte sie schwache Momente aber dies ließ sie sehr realistisch wirken, da man sie verstehen konnte. Man konnte sich gut in ihre Lage hinein versetzen und litt mit ihr mit. Leider fand ich einen Punkt nicht so gut an ihr. Sie hat ständig alle HTS-Genträger verurteilt, dass sie alle Mörder und gefährlich wären, obwohl sie selbst ja auch ein normaler Mensch geblieben ist und nicht gefährlich wurde. Sie hat sich ständig gewundert, warum alle sie für gefährlich halten und auf Abstand gingen, verurteilte andere Menschen mit dem Gen aber sofort.Sean, den Hauptprotagonisten mochte ich irgendwie sofort richtig gern. Obwohl er so ein taffer und sehr undurchschauberer Mensch war, fand ich ihn irgendwie richtig toll. Vor allem, wenn er sich ein bisschen öffnete und hinter die Fassade blicken ließ, fand ich ihn sehr interessant. Auch was ihn so stark und taff gemacht hat. Ich war immer wieder fasziniert und froh, wenn man ein bisschen mehr über ihn erfahren konnte und bin ein absoluter Fan von ihm!Zac mochte ich anfangs noch recht gern, da er trotz allem zu Davy hielt. Ich fand es schön, dass er sie noch überall mit einbeziehen wollte und war wirklich erstaunt, als er ein bisschen hinter die Fassade blicken ließ und man sich denken konnte, wie er wirklich dachte. Irgendwie kann ich ihm das ganze Getue aber nicht abnehmen, da er viel von Anderen beeinflusst wurde und weil es einfach irgendwann aufgesetzt wirkte. Bin schon sehr gespannt, was sich hier noch dabei herausstellt.Tori fand ich einfach unmöglich. Ihr ganzes Verhalten war total mies und sie war eine richtig falsche Schlange! Ich hätte nie gedacht, dass sie so ein Mensch ist.Gil mochte ich auch recht gern, da er Davy sehr ähnlich ist. Ihm würde man es auch nicht zutrauen, dass er das Mördergen hat, da er einfach ein netter Kerl ist. Ich würde sagen er entspricht so dem Typ "der nette Kerl von nebenan". Er ist gut in der Schule und ich fand es schön, dass er sich so gut mit Davy verstand und ihr ein richtig toller Freund wurde.Sabine kann ich irgendwie noch nicht so richtig einschätzen. Einerseits finde ich sie nett und freue mich, dass sie eine Freundin zu Davy geworden ist. Aber andererseits ist sie immer so misstrauisch und verhält sich irgendwie merkwürdig. Bin gespannt, wie das im nächsten Band so wird und wann sie ihr wirkliches Gesicht zeigt.Fazit:Auf jeden Fall absolut lesenswert und eine große Leseempfehlung von mir! Man sollte hier auf jeden Fall mal vorbei schauen und ich bin schon richtig gespannt auf den nächsten Band!Bewertung:5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Infernale von Sophie Jordan

    Infernale
    BinavanBook

    BinavanBook

    27. November 2016 um 09:11

    Klappentext:Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet.Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwa werden. Jemand.Niemand sagte: Das geht nicht.Niemand sagte: Mörderin.Durch einen DNA-Test als potenzielle Mörderin eingestuft, wird Davy Hamiltons perfektes Leben auf den Kopf gestellt. Ihre Freunde und ihre Familie wenden sich von ihr ab. Doch dann findet sie Zugehörigkeit und Liebe, wo sie es am wenigsten erwartet hätte.Die Autorin:Sophie Jordan wuchs auf einer Farm in Texas auf. Bevor sie das Schreiben zum beruf machte, arbeitete sie viele Jahre als Englischlehrerin. Heute lebt die New York Times-Bestsellerautorin mit ihrer Familie in Houston. Ihre Firelight-Triologie ist ein internationaler Bestseller. Infernale ist der erste von zwei Bänden.Der erste Satz:Ich habe schon immer gewusst das ich anders bin.Meine Meinung:Mit Hilfe eines DNA Tests ein Mördergen nachzuweisen, Fluch der Segen?Mich machte der Klappentext und das Thema so neugierig, das auch ich nun dieses Buch verschlingen musste. Das Cover des Buches wirkt schlicht aber mit so viel Ausdruck, was ich schon lange nicht mehr gesehen habe.Für die Protagonistin Davy änderte sich ihr komplettes Leben, da sie bei einem DNA Test positiv auf das Mördergen getestet wurde. Plötzlich war hochbegabt und aus gutem Hause Nebensache und ohne den Test in Frage zu stellen abgestempelt und abgeschoben, in eine Welt die so fremd und zugleich beängstigend ist.Ich konnte mich nicht immer mit Davy identifizieren, an einigen Stellen hätte ich anders gehandelt, dennoch ist sie ein starker Charakter den man bewundern kann. Ein starkes Jugendbuch mit einer starken Protagonistin.Ich freu mich schon auf den zweiten Band der im Februar 2017 erscheinen wird.Fazit:Erschreckend und faszinierend – eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

    Mehr
  • weitere