Tease - Verlangen nach Glück

von Sophie Jordan 
4,4 Sterne bei97 Bewertungen
Tease - Verlangen nach Glück
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

laraundlucas avatar

Die Geschichte hat mir eine schöne Lesezeit beschert und mich gut unterhalten. Sie ist unterhaltsam, humorvoll und stimmt nachdenklich.

axreaders avatar

Super Fortsetzung...

Alle 97 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tease - Verlangen nach Glück"

Bloß nicht die Kontrolle verlieren! Und auf keinen Fall verlieben! Das sind Emersons heiligste Regeln, wenn es um Typen geht. Sie spielt ihre Rolle als umtriebiges Party-Girl gut; nicht mal ihre Mitbewohnerinnen ahnen, dass sie keinen der Jungs, die ihr reihenweise verfallen, wirklich an sich heranlässt. Bei dem umwerfend attraktiven Shaw, der sie aus einer brenzligen Situation rettet, scheinen ihre bewährten Verführungskünste jedoch zu versagen: Er blickt hinter ihre Fassade und schickt sie ungeküsst nach Hause. Obwohl der sexy Biker so gar nicht ihrem üblichen Beuteschema entspricht, kann sie nicht aufhören, an ihn zu denken. Sie schwört sich, ihn herumzukriegen – und bekommt schnell zu spüren, dass dieser Flirt seine ganz eigenen Gesetze hat …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956492273
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:10.09.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne45
  • 4 Sterne42
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    axreaders avatar
    axreadervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Super Fortsetzung...
    Emerson und Shaw

    Dieses mal steht Emerson im Vordergrund. Auch dieses mal hat die Autorin super Charaktere geschaffen, mit denen man sich identifizieren kann. Die Sprache ist sehr einfach zu verstehen und auch der Schreibstil ist einfach zu lesen. Man fiebert mit Emerson mit und erlebt mit ihr zusammen die Achterbahnfahrt der Gefühle.

    Ich freue mich schon auf den nächsten Teil :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Mädchen das nie die Kontrolle verliert,trifft Bad Boy.....wo soll das nur enden ;)
    Mädchen das nie die Kontrolle verliert,trifft Bad Boy.

    Im ersten Band der Ivy Chronicles empfand ich Emerson,die in diesem Band die Hauptprotagonistin ist,als aufgedreht und lustig.Hier bekam man aber eine ganz andere Emerson geliefert,die ich mit der Emerson aus Band 1 gar nicht in Einklang bringen konnte.

    Aber erst mal zum wichtigsten....worum geht es im Buch "Tease":
    Emerson ist in ihrer Vergangenheit etwas zugestoßen,daher ist es ihr sehr wichtig immer die Kontrolle zu behalten,was Jungs angeht.Sie flirtet gerne und spielt mit den Jungs,dann lässt sie sie abblitzen.Verlieben tut sie sich nicht.Doch bei Shaw,den Bad Boy,ist es gar nicht so einfach die Kontrolle zu behalten,aber sie versucht stark zu bleiben...ob es ihr gelingt?!

    Wie schon oben erwähnt,habe ich Emerson anders kennen gelernt,als wie in diesem Buch.Hier ist irgendwie für sich alleine,versucht sich selbst etwas zu beweisen,was sie eigentlich gar nicht will und ist auch nicht so offenherzig gegenüber anderen.Sie ist eher verschlossen und lässt niemand zu hundert Prozent an sich heran.Verstehen kann ich das schon,weil sie nicht möchte,das ihre Geheimnisse an die Oberfläche kommen und weil sie einfach Angst hat,enttäuscht zu werden.Aber ich kann es absolut nicht verstehen,das sie in Band 1 anders dargestellt wurde.

    Shaw,der Hauptprotagonist,war anfangs sehr unnahbar.Man konnte ihn nicht richtig einschätzen,woran sein erstes Auftreten dran schuld war.Später aber,gewann er ein Stück meines Herzens.Er kämpft um eine Frau die er liebt und bei sich haben will,jedoch macht sie ziemlich dicht.Was mir für ihn doch schon sehr leid tat.

    Der Schreibstil hat mich wieder überzeugt,dieser war flüssig und angenehm zu lesen.Ich flog nur so durch die Seiten,da ich unbedingt wissen wollte,wie es weiter geht.Die Entwicklung zwischen Emerson und Shaw war genau richtig,die Spannung zwischen ihnen total spürbar.Man hat mit ihnen mitgefiebert und konnte sich gut in Emerson hineinversetzen. 

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    divergents avatar
    divergentvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Für mich ganz klar,eine tolle NewAdult-Serie! Für Fans des Genres ein absolutes Must-Read!Packende Liebesgeschichte& liebenswerte Charaktere
    Ich LIEBE einfach New Adult-Romane

    Titel: Tease - Verlangen nach Glück
    Originaltitel: Tease
    Autor: Sophie Jordan
    Seitenanzahl: 300
    Teil: 2/3
    Genre: New Adult | Liebesroman
    Verlag: Mira Taschenbuch

    Emerson ist ein Partygirl. Sie geht jede Woche auf Partys und wickelt alle Männer um den Finger.

    Doch das Partygirl ist in Wahrheit nur eine Fassade für Emerson. Sie versucht mit allen Mitteln die Männer auf Abstand zu halten, denn sie möchte niemals die Kontrolle verlieren und kein Mann, soll hinter ihre Fassade blicken und eine andere Seite von ihr kennen lernen. Das alles klappt gut, bis sie Shaw begegnet. Shaw ist geheimnisvoll, gutaussehend und er weckt Dinge in Emerson, die sie sich nie hätte träumen lassen. Shaw will Emerson erobern und sie ist sofort fasziniert von dem schönen jungen Mann. Beide kommen sich schnell näher und so langsam bräckelt die Fassade der starken, unabhängigen Emerson. Doch bevor sie und Shaw eine Zukungt haben, muss sie sich noch mit ihrer harten Vergangenheit auseinandersetzen...

    "Tease" ist der zweite Band der Ivy Chronicles-Trilogie. Ich habe bereits den ersten Band: "Foreplay" geliebt und nun, nach knapp zwei Jahren, konnte ich auch endlich den zweiten Band lesen.
    Tease ist ein wirklich gelungener New Adult-Roman geworden, der jeden Fan von Liebesromanen überzeugen wird!

    Ich kam gut in die Geschichte von Emerson und Shaw rein.
    Emerson haben wir schon im ersten Teil kennen gelernt, da sie die beste Freundin von Pepper ist. Ich mochte sie schon sehr gerne im Band zuvor und hier wird nun ihre spannende Geschichte erzählt!
    Emerson ist wirklich eine super sympathische Protagonisten, die so bodenständig ist, trotz des guten Elternhauses, aus dem sie stammt. Sie ist überhaupt nicht abgehoben und ich hätte dieses Mädchen auch echt gerne als Freundin! Sie ist super, genauso wie Shaw! Shaw ist einfach ein totaler Cutie! Ich hätte bitte gerne beide als Freunde! Die zwei sind ein tolles Pärchen!
    Man spührt sofort diese besondere Chemie zwischen Shaw und Emerson. Sie müssen sich nur ansehen und schon sprühen die Funken!
    Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, so sehr wurde ich von dieser wunderschönen Geschichte gepackt. Klar ist die Geschichte von Shaw und Emerson etwas vorhersehbar, aber sie wird von Sophie Jordan so schön erzählt, dass ich darüber hinweg sehen kann!!
    In Zukunft werde ich die Bücher diese wunderbaren Autorin ganz klar im Auge behalten!

    In dieser Geschiche gibt's sowohl Liebe, als auch Herzschmerz und etwas Drama! Ich habe sooo mitgefiebert mit der Liebesgeschichte unserer zwei Protagonisten, dass ich das Buch an einem Tag in einem Rutsch durchgelesen habe! Und das, kam bei mir schon lange nicht mehr vor!

    Ich liebe diese Reihe und freue mich schon total auf den dritten Band "Wild-Atemlos vor Glück"! Für mich ganz klar, eine tolle New Adult-Serie, die viel mehr Beachtung verdient hätte! Sophie Jordan kann total mit dem Niveau von z.B.:J.Lynn mithalten!
    5 von 5 Sternchen! Für Fans des New Adult-Genres ein absolutes Must-Read!

    Kommentieren0
    56
    Teilen
    T
    traumbuchfaengervor 2 Jahren
    Spannende Handlung und ganz viel Gefühl


    Als ungezügeltes Partygirl verführt Emerson einen Mann nach dem anderen. Doch dabei merkt niemand, dass dies nur ihre Methode ist, um immer die Kontrolle zu behalten. Gezielt sucht sie sich ihren nächsten Flirt aus und schreckt dabei vor festeren Beziehungen und echter Nähe zurück. Bis sie auf Shaw trifft, der ganz und gar nicht so ist, wie die Männer, mit denen Emerson es bis jetzt immer zu tun hatte. Genau das schreckt sie ab, fasziniert sie aber auch so sehr. Seit sie Shaw das erste Mal gesehen hat, geht er ihr nicht aus dem Kopf. Doch um mit ihm zusammen sein zu können, müsste Emerson sich fallen lassen und die Kontrolle aufgeben. Ist sie dazu wirklich bereit?

    Anders als bei ähnlichen Geschichten dieses Genre geht es diesmal nicht um das unerfahrene Mauerblümchen, sondern das zügellose Partygirl, das den Jungs reihenweise den Kopf verdreht. Doch schnell wird klar, dass Emerson gar nicht so erfahren ist, wie sie vorgibt. Zwar ist sie sehr direkt und weiß mit Männern umzugehen, doch dieses Verhalten ist meist nur aufgesetzt und soll ihre wahren Zweifel und Ängste verbergen. Bisher hat das auch immer geklappt. Selbst ihre besten Freundinnen Georgia und Pepper - die wir bereits aus Band 1 Foreplay kennen - nehmen ihr die Rolle ab. Nur bei Shaw klappt das nicht. Er durchschaut sie vom ersten Moment an und lässt sich von ihr nichts vormachen. Ich würde ihn auch nicht in die Kategorie Bad Boy stecken. Auf mich macht er einen bodenständigen und selbstbewussten Eindruck, ohne dabei dem typischen Klischee zu verfallen. Emerson gegenüber verhält er sich immer liebenswürdig und vernünftig, auch wenn er sehr direkt ist und sie so auch mal Dinge zu hören bekommt, die sie lieber gar nicht gehört hätte. Denn mit seinen Worten bringt Shaw Emerson aus dem Konzept und konfrontiert sie mit ihren Ängsten, die etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun haben. Trotzdem bin ich der Meinung, dass Emerson dies auch mal nötig hat. Ständig wird sie von ihren wechselnden männlichen Begleitungen nur mit oberflächlicher Anerkennung überschüttet und auf ihren Körper reduziert. Shaw dagegen sieht auch das unsichere Mädchen hinter dem ansehnlichen Äußeren.
    Zwischenzeitlich haben mich Emersons Unentschlossenheit und ihre widersprüchlichen Handlungen allerdings ein wenig auf die Palme gebracht. Ihre Gedanken und die darauffolgenden Taten haben anfangs einfach nicht zusammengepasst. Dies bessert sich jedoch zum Glück nach der ersten Hälfte, da Emerson endlich in sich hineinhorcht und nicht mehr krampfhaft versucht, jemand zu sein, der sie eigentlich gar nicht ist.
    Das Ende wird noch mal richtig spannend, da Emerson mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird. Dabei muss Emerson sich ihren Ängsten stellen und sich entscheiden, ob sie die Mauern, die sie über all die Jahre aufgebaut hat, einreißt und der Welt endlich ihr wahres Ich zeigt.
    Der Schreibstil war angenehm und leicht zu lesen, so dass ich das Buch ruck zuck durchgelesen hatte. Zudem war es schön, auch wieder - wenn auch nur am Rande - über Pepper und Reece zu lesen. Auch wenn die beiden Protagonisten aus Band 1 hier Erwähnung finden, kann dieser Band unabhängig von den anderen Teilen der Reihe gelesen werden, da keinerlei Vorwissen benötigt wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lavazzas avatar
    Lavazzavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine tolle Fortsetzung
    Tease

    Der zweite Teil der Ivy Chronicles Serie von Sophie Jordan hatte mich so in den Bann gezogen, dass ich kaum das Buch aus der Hand legen konnte. In diesem Buch ging es um Emerson, die gefeierte Partynudel, der die Männer reihenweise zu Füßen lagen, bis sie eines abends mit einer Collegefrendin Annie in einer fremden Bar war. Dort traf sie zum ersten Mal Shaw!
    Er rettete sie aus einer gefährlichen Situation und war seitdem Abend teil ihres Lebens. Den der gutaussehende junge Man ging ihr nicht mehr aus dem Kopf. Er blickte hinter Emersons Fassade und wusste wie sie wirklich tickte...

    Eine tolle Geschichte über Liebe und Emerson.
    Was ich toll finde, dass Sophie Jordan nicht nur über Emerson erzählt. Pepper und Reece waren auch ein Bestandteil in dem Buch.
    In vielen Fortsetzungen werden die vorherigen Charaktere nicht mehr erwähnt und das hat mir wirklich sehr gut gefallen.
    Emerson ist eine tolle Frau, die nur mal die Liebe zulassen sollte, doch Shaw machte sie so verrückt, dass sie an niemand anderen mehr denken konnte.
    Wer solche Bücher oder Geschichten liebt, sollte diese Reihe auch auf jeden Fall lesen.
    Ich freue mich auf den dritten Band.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Gefühlvolles, spannendes, mitreißender Liebesroman

     Inhalt

    Bloß nicht die Kontrolle verlieren! Und auf keinen Fall verlieben! Das sind Emersons heiligste Regeln, wenn es um Typen geht. Sie spielt ihre Rolle als umtriebiges Party-Girl gut; nicht mal ihre Mitbewohnerinnen ahnen, dass sie keinen der Jungs, die ihr reihenweise verfallen, wirklich an sich heranlässt. Bei dem umwerfend attraktiven Shaw, der sie aus einer brenzligen Situation rettet, scheinen ihre bewährten Verführungskünste jedoch zu versagen: Er blickt hinter ihre Fassade und schickt sie ungeküsst nach Hause. Obwohl der sexy Biker so gar nicht ihrem üblichen Beuteschema entspricht, kann sie nicht aufhören, an ihn zu denken. Sie schwört sich, ihn herumzukriegen – und bekommt schnell zu spüren, dass dieser Flirt seine ganz eigenen Gesetze hat …



    Quelle: MTB


    ✮ Meinung

    Emerson kannte man ja schon durch den Vorgänger "Foreplay", wo sie als ein normales College und Partygirl rüberkam. In diesem Buch Tease wurde ihr Leben, ihre Geschichte aufgegriffen und man merkt als Leser schon nach ein paar Zeilen, dass sie alles nur vorgab zu sein, um sich zu schützen. Sie ist ein verletzlicher, sehr ängstlicher Mensch, der alles versucht, dass man ihr wahres ICH nicht sieht oder erkennt und sie alles unter ihrer Kontrolle haben will. Annie, eine Mitstudentin von ihr, schleppt sie in eines Abends in eine Biker Bar, wo es schon nach einiger Zeit zu einem Tumult kommt und sie von dem gutaussehenden Biker Boy Shaw gerettet werden muss. Sie tut alles, um ihn von sich fernzuhalten, doch ihre Wege kreuzen sich durch komische Zufälle immer wieder. Irgendwann kann sie seiner Anziehungskraft nicht mehr entfliehen und Shaw kommt hinter ihr Gehabe und wäscht ihr ordentlich den Kopf, um sie zurück auf den Boden der Tatsachen runterzuholen. Irgendetwas zieht Emerson immer wieder zu ihm zurück, sodass auch irgendwann ihr kleines Geheimnis, was bisher niemand wusste, selbst ihre beiden Freundinnen Georgia und Pepper nicht, ans Tageslicht kommt.

    Wird sie Shaw und sich eine Chance geben? Wird sie ihm von ihrer Vergangenheit erzählen und auch ihren Freundinnen?






    ✮Fazit

    Die Autorin Sophie Jordan  hat es auch mit dem zweiten Band geschafft, mich in ihren Bann zu reißen. Konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen, sodass ichs innerhalb von 2 Tagen durchhatte. Ich bekam es vom  MTB Verlag als  Reziexemplar zu gesendet und fand sowohl den Schreibstil als auch die Lesbarkeit wieder mehr als gelungen. Ich freue mich sehr auf den dritten Band  Wild - Atemlos vor Glück.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BookW0nderlands avatar
    BookW0nderlandvor 3 Jahren
    Ein mitreißender New Adult Roman mit vielschichtigen Charakteren

    Man kennt Emerson bereits aus Foreplay und dort kam sie rüber, wie das typische College Mädchen, dass gerne Party macht, doch man merkt schon auf den ersten Seiten, dass sie viel mehr ist. Sie scheint die Rolle des Partygirls nur zu spielen. Sie sucht sich immer, die Männer raus, die sie kontrollieren kann, denn sie selbst möchte nicht die Kontrolle verlieren. Shaw ist aber anders, denn Shaw lässt sich nicht manipulieren und er scheint hinter die Oberfläche zu schauen.
    Während sie nicht das typische Party Girl ist, ist er anscheinend auch nicht der typische Biker. Shaw wirkt sehr reif und auch so, als hätte er schon viel im Leben gesehen. Zusätzlich ist er auch noch sexy, aber auch etwas fordernd. Er möchte Emersons Schutzpanzer durchbrechen, doch sie hat Angst, Angst vor dem Kontrollverlust.
    Em und Shaw waren wirklich sehr sympathisch und liebenswert und haben unglaublich gut zusammengepasst. Beide sind sehr eigensinnig und haben einen sehr starken Charakter und eine Vergangenheit, die sie beide geprägt haben. Ich wurde sowohl von Em, als auch von Shaw zwischenzeitlich überrascht und genau das gefiel mir so gut. Man konnte nicht hinter immer hinter die Fassade blicken und es gab ein paar Sachen mit denen ich nicht gerechnet hatte.
    Der Schreibstil ist wirklich toll und die Geschichte ist flüssig zu lesen. Sophie Jordan hat eine tolle Art, die Geschichte zu erzählen und immer mehr von den Charakteren zu enthüllen und ihnen eine wirkliche Tiefe zu geben.
    Man trifft auch Ems Freundinnen Pepper und Georgia wieder und auch Reece, Peppers Freund. Dadurch erfährt man auch ein bisschen, wie es zwischen den beiden nach Foreplay weitergegangen ist. Ich freue mich jetzt schon auf Wild, dem dritten Teil der Trilogie, in dem es um Georgia und Logan gehen wird.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 3 Jahren
    Tease - Verlangen nach Glück

    Den 1. Teil „Foreplay – Vorspiel zum Glück“ der „Ivy Chronicles“ durfte ich im Rahmen einer Leserunde lesen und da mir die Geschichte ausgesprochen gut gefallen hatte, war es eine logische Konsequenz, dass ich auch den 2. Teil lesen werde ;-)

    In „Tease – Verlangen nach Glück“ bekommt Emerson ihre eigene Geschichte.

    Emerson ist vordergründig eine selbstbewusste junge Frau, die sehr auf ihr Äußeres bedacht ist und sich einen Ruf als umtriebiges Party-Girl erarbeitet hat. Gefühle dürfen für Emerson nicht ins Spiel kommen und noch nicht ein Mal ihre beiden besten Freundinnen und Mitbewohnerinnen Pepper und Georgia ahnen, wie viel bei Emerson Fassade ist und worauf ihre Panik jemanden an sich heran zu lassen gründet.

    Von einer Kommilitionen lässt sich Emerson in eine zwielichtige Biker-Bar schleppen und dort läuft die Situation recht schnell aus dem Ruder. Der gutaussehende Shaw greift ein und rettet die junge Frau aus der brenzligen Situation.
    Als der Biker Emerson den Kopf wäscht kehrt diese die undankbare Zicke heraus und kann gar nicht schnell genug von ihm weg kommen. Aber bald kreuzen sich ihre Wege erneut und Emerson kann sich der Anziehungskraft von Shaw nicht entziehen.
    Shaw durchschaut Emersons Gehabe und stellt sie unsanft auf den Boden der Tatsache, doch etwas zieht ihn immer wieder zu der jungen so verletzlich erscheinenden Frau.

    „Tease – Verlangen nach Glück“ ist so ein Roman, den man nicht liest sondern bei entsprechender Lesezeit regelrecht inhaliert. Der mitreißende Schreibstill von Sophie Jordan macht es leicht sich in die Geschichte und ihre Figuren zu verlieben und sich komplett im Sog der Lovestory zu verlieren.

    Für mich Lesevergnügen pur!!!

    Kommentare: 2
    26
    Teilen
    NanaOs avatar
    NanaOvor 3 Jahren
    Tease – Verlangen nach Glück

    Autorin: Sophie Jordan  ||  Taschenbuch  ||  300 Seiten  ||  Mira Taschenbuch  ||  Liebesroman  ||  ✦✦✦✦✦

    Zitat

    "Aber die beiden waren frisch verliebt und verhielten sich eben auch so. Mit jedem Wort. Mit jeder Berührung. Und ja – sie berührten einander die ganze Zeit. Meine Anwesenheit hielt sie gerade so eben davon ab, sich die Kleider vom Leib zu reißen. Das alles verursachte mir Übelkeit. Doch hey – besser sie als ich." - S. 2


    Inhalt
    Bloß nicht die Kontrolle verlieren! Und auf keinen Fall verlieben! Das sind Emersons heiligste Regeln, wenn es um Typen geht. Sie spielt ihre Rolle als umtriebiges Party-Girl gut; nicht mal ihre Mitbewohnerinnen ahnen, dass sie keinen der Jungs, die ihr reihenweise verfallen, wirklich an sich heranlässt. Bei dem umwerfend attraktiven Shaw, der sie aus einer brenzligen Situation rettet, scheinen ihre bewährten Verführungskünste jedoch zu versagen: Er blickt hinter ihre Fassade und schickt sie ungeküsst nach Hause. Obwohl der sexy Biker so gar nicht ihrem üblichen Beuteschema entspricht, kann sie nicht aufhören, an ihn zu denken. Sie schwört sich, ihn herumzukriegen – und bekommt schnell zu spüren, dass dieser Flirt seine ganz eigenen Gesetze hat.


    Charaktere
    Emerson kannte ich ja schon aus "Foreplay – Vorspiel zum Glück". Ich fand sie einerseits total sympathisch, und andererseits hat sie mich manchmal auch echt genervt. Ihre lockere und lustige Art war zwar wirklich erfrischend, aber da man sofort wusste, dass das alles nur überspielt ist, fand ich es auch manchmal total nervig. Sie ist sich damit selbst so lange im Weg gestanden. Sie wusste doch genau was sie will, nur musste sie immer wieder dagegen reden. Das war zum Haare raufen!
    Da kam doch Shaw gerade richtig. Er wusste was er will und wenn er etwas will, dann kämpft er auch dafür. Obwohl er schon so viel durchgemacht hat und schlimme Dinge mitansehen musste, er von Schuldgefühlen tagtäglich geplagt ist, lässt er sich nicht fallen. Er kämpft für sich, sein Leben und dafür, dass er glücklich ist. (Wobei ich auch einwenden muss, dass er diese Schuldgefühle absolut nicht haben müsste!) Zum Glück kam er dann in Emersons Leben. Durch ihn konnte sie endlich wieder ihr Leben RICHTIG leben!


    Meine Meinung
    Ich hatte mir von diesem Buch sehr viel erhofft, da ich schon den Vorgänger wirklich klasse fand. Glücklicherweise war auch dieser Teil grandios. Man konnte fast alle Charaktere aus dem ersten Teil wieder finden. Ich finde es sowieso immer toll, wenn es in weiterführenden Teilen immer um Nebencharaktere des vorherigen Teil geht und man dann immer trotzdem noch was von den vorherigen Protagonisten hat, weil diese dann in diesen Teilen als Nebencharaktere auftauchen. 
    Diesem Buch hat es wirklich an Nichts gefehlt. Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten.


    Diese und auch noch weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog Nanas Glück! :)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Die Geschichte hat mir eine schöne Lesezeit beschert und mich gut unterhalten. Sie ist unterhaltsam, humorvoll und stimmt nachdenklich.
    Tease - Verlangen nach Glück

    Inhalt:
    Bloß nicht die Kontrolle verlieren! Und auf keinen Fall verlieben! Das sind Emersons heiligste Regeln, wenn es um Typen geht. Sie spielt ihre Rolle als umtriebiges Party-Girl gut; nicht mal ihre Mitbewohnerinnen ahnen, dass sie keinen der Jungs, die ihr reihenweise verfallen, wirklich an sich heranlässt. Bei dem umwerfend attraktiven Shaw, der sie aus einer brenzligen Situation rettet, scheinen ihre bewährten Verführungskünste jedoch zu versagen: Er blickt hinter ihre Fassade und schickt sie ungeküsst nach Hause. Obwohl der sexy Biker so gar nicht ihrem üblichen Beuteschema entspricht, kann sie nicht aufhören, an ihn zu denken. Sie schwört sich, ihn herumzukriegen – und bekommt schnell zu spüren, dass dieser Flirt seine ganz eigenen Gesetze hat …

    Meine Meinung:
    Dies ist der zweite Teil der „Ivy Chronicles“-Reihe. Die einzelnen Bände können aber  unabhängig voneinander gelesen werden. In jedem Band stehen andere Protagonisten im Vordergrund.

    Der Einstieg ist mir zuerst etwas schwer gefallen. Ich bin nicht so richtig hineingekommen. Ich weiß nicht ob es daran lag, dass ich den Vorgänger nicht kenne, aber es sind ja eigentlich zwei unabhängige Geschichten...Doch nach ca. 40 Seiten hat es "Klick" gemacht und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen.
    Der Schreibstil ist locker und flüssig und lässt sich schnell und einfach lesen. Zudem ist er sehr humorvoll und spritzig. Ich hatte öfter ein Lächeln im Gesicht.

    Die Charaktere sind sehr vielschichtig und lebendig gezeichnet, deshalb wirken sie so real und authentisch. Sie handeln nachvollziehbar und verständlich.
    Emerson scheint auf den ersten Blick nichts auszulassen, sie hat sich ihren Ruf als Partygirl gut erarbeitet. Doch der Eindruck täuscht gewaltig. Hinter ihrer Fassade steckt so viel mehr. Sie hat viel mitgemacht und erlebt. Sie hat eine Familie, die nicht hinter ihr steht, ihre Mutter ist eine grauenvolle Person. Nach und nach blickt man hinter ihre Fassade.
    Es war schön zu sehen, wie sich Em nach und nach doch noch geöffnet hat und sich auf eine Beziehung einlässt, nachdem sie sich ihrer Vergangenheit stellt.

    Shaw  ist zu Beginn etwas geheimnisvoll. Ich konnte ihn zuerst schwer durchschauen, aber hinter ihm steckt auch viel mehr als es zuerst den Eindruck machte. Er durchschaut Emerson recht schnell und merkt, dass sie allen nur etwas vorspielt. Doch er gibt nicht auf und lässt ihre harte Schale langsam bröckeln, ist immer für sie da.

    Trotz meiner Startschwierigkeiten hat mir die Geschichte von Em und Shaw gut gefallen. Sie hat mir ein paar schöne Lesestunden beschert und mich gut unterhalten. Sie hielt einige Überraschungen bereit, hat viel Gefühl, spritzige Dialoge und einen Schuss Humor. Das Ende war zwar vorhersehbar, aber das stört mich nicht - im Gegenteil - ich erwartete sogar ein Happy End. Ein sehr zufriedenstellender Schluss.

    Die Weichen für den dritten Teil der Reihe wurden bereits gelegt und ich bin gespannt auf Georgias Geschichte.


    Fazit:
    Die Geschichte hat mir eine schöne Lesezeit beschert und mich gut unterhalten. Sie ist unterhaltsam, humorvoll, regt aber auch zum nachdenken an und hat mich teilweise auch etwas traurig gestimmt. Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    18
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

    Bloß nicht die Kontrolle verlieren! Und auf keinen Fall verlieben!

    Sind das Regeln die sich einhalten lassen?
    Findet es in einer gemeinsamen Leserunde zu Sophie Jordens "Ivy Chronicles 2" heraus und bewerbt euch schnell für eines von 15 Rezensionsexemplaren!

    Der Roman ist unabhängig lesbar

    Bloß nicht die Kontrolle verlieren! Und auf keinen Fall verlieben! Das sind Emersons heiligste Regeln, wenn es um Typen geht. Sie spielt ihre Rolle als umtriebiges Party-Girl gut; nicht mal ihre Mitbewohnerinnen ahnen, dass sie keinen der Jungs, die ihr reihenweise verfallen, wirklich an sich heranlässt. Bei dem umwerfend attraktiven Shaw, der sie aus einer brenzligen Situation rettet, scheinen ihre bewährten Verführungskünste jedoch zu versagen: Er blickt hinter ihre Fassade und schickt sie ungeküsst nach Hause. Obwohl der sexy Biker so gar nicht ihrem üblichen Beuteschema entspricht, kann sie nicht aufhören, an ihn zu denken. Sie schwört sich, ihn herumzukriegen - und bekommt schnell zu spüren, dass dieser Flirt seine ganz eigenen Gesetze hat ...

    Wenn die New York Times-Bestsellerautorin Sophie Jordan gerade einmal nicht schreibt, liebt sie es, sich Reality-Shows anzuschauen, sich neue Geschichten auszudenken oder einen Café Latte zu trinken. Die ehemalige Englischlehrerin lebt zusammen mit ihrer Familie in Houston.




    Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die bei Romance nicht "Nein" sagen können & das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Wir vergeben 10 Bücher in Print und 5 (evtl auch mehr) eBooks im mobi oder ePub Format. Bitte gebt also an, ob ihr auch ein eBook lesen könnt.

    Bewerbungsfrage: Betrachtet Cover und Klappentext. Was erwartet ihr von dieser Geschichte?

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezensionen in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

    Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt.
    bookblossoms avatar
    Letzter Beitrag von  bookblossomvor 3 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks