Sophie Jordan Unleashed

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unleashed“ von Sophie Jordan

Unleashed, the romantic, high-stakes sequel to New York Times bestselling author Sophie Jordan's Uninvited, is perfect for fans of such favorites as James Patterson's Confessions of a Murder Suspect. Davy has spent the last few months trying to come to terms with the fact that she tested positive for the kill gene HTS (also known as Homicidal Tendency Syndrome). She swore she would not let it change her, and that her DNA did not define her . . . but then she killed a man. Now on the run, Davy must decide whether she'll be ruled by the kill gene, or if she'll follow her heart and fight for her right to live free. But with her own potential for violence laying right beneath the surface, Davy doesn't even know if she can trust herself. (Quelle:'E-Buch Text/24.02.2015')

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartig!!!

    Unleashed
    MalaikaSanddoller

    MalaikaSanddoller

    06. September 2016 um 08:46

    Als Davy mit Sean, Gil und Sabine auf der Flucht ist geht sie im Fluss verloren. Und als Caden sie findet und in einer “resistanfce” Zelle bringt. Aber die Leute dort sind keine netten Leute jeher sich Davy wehren muss desto mehr beschließt sie dass wenn sie wieder gesund ist es noch einmal zu versuchen. Währe da nur nicht Caden der so anders als die anderen ist und wo sie mehr als nur Freundschaft fühlt. Als sie aber doch den Beschluss nimmt um zu ihren Freunden zu gehen bricht es ihr beinahe dass Herz. Aber ihre Freunde haben sich genauso wie sie verändert in der Zeit wo sie in der “resistanfce” Zelle war. Und als die Regieren die Existenz von HTS beginnt nachzufragen hat sie eine Chance wieder zurück zu gehen.Wird sie den richtigen Entschluss machen?Mir hat Unleashed wirklich sehr gut gefallen. Am Anfang fand ich schade dass Davy und Sean nicht mehr zusammen sind aber am Ende verstand ich dass es eigentlich nötig war…  Ich kann nur sagen dass Sophie Jordan wirklich sehr gut schreibt! Noch keine einziges Buch von ihr hat mich enttäuscht.

    Mehr
  • Die Fortsetzung von "Infernale"

    Unleashed
    Ascari0

    Ascari0

    18. May 2016 um 11:49

    Vorsicht: Spoiler für alle, die sich die Spannung auf Teil 2 erhalten wollen!!Ich mache es kurz: Die Fortsetzung von "Infernale" kann leider nicht halten, was der erste Teil versprochen hat ... Obwohl die Autorin die Geschichte von Davy genau an der Stelle weitererzählt, wo Teil 1 geendet hat, verläuft sich die Handlung und die Entwicklung der Heldin zunehmend.Zur Handlung: Davy wird gleich am Anfang von ihren Freunden getrennt, da sie beim Grenzübertritt nach Mexico angeschossen wird. Verwirrt, verwundet und mehr tot als lebendig wird sie von Caden gefunden und in eine Art Bunker gebracht, wo sie sich von ihren Verletzungen erholen soll ...Mit diesen zwei Sätzen kann man leider auch große Teile des Buches beschreiben, da sich die Sophie Jordan lange Zeit damit beschäftigt, was in diesem Bunker passiert. Davy entdeckt ihre Gefühle für Caden (So groß war die Liebe für Jean dann doch wohl nicht, hmm?), will ihn aber nicht an sich heranlassen, weil sie Angst hat, als HTS-Träger nur noch Verrat und Misstrauen zu ernten. Diese Meinung ändert sie sehr, sehr lang nicht, auch wenn ihr Umfeld ihr von Anfang an zeigt, dass dies nicht so sein muss.Diese Engstirnigkeit ging mir bereits im ersten Teil auf die Nerven, deswegen bin ich nicht unbedingt davon angetan, dass Davy immer noch ihren eingefahrenen Bahnen folgt. Mädchen, Mädchen, da wäre so viel mehr drin gewesen *seufz*.Gefallen haben mir wieder einmal die kurzen Zwischensequenzen, da diese zumindest mit kurzen Worten umreißen, wie es beispielsweise ihrem Bruder in der Zwischenzeit ergeht. Das Schicksal von Mount Haven wird kurz beleuchtet, auch Davys frühere Freundin kommt vor. Was ich allerdings nicht verstanden habe, ist das Ende. Verständlich, dass es kein 100%iges echtes Happy End für alle Beteiligten geben kann, aber dass am Ende die Eltern von Davy nicht mehr vorkommen, fand ich etwas befremdlich.Fazit: Der Roman fällt im Vergleich zum ersten Teil ganz gewaltig ab. Schade, denn gerade aus dem zweiten Teil hätte man deutlich mehr machen können.

    Mehr