Sophie Kinsella Charleston Girl

(595)

Lovelybooks Bewertung

  • 559 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 6 Leser
  • 83 Rezensionen
(280)
(209)
(88)
(11)
(7)

Inhaltsangabe zu „Charleston Girl“ von Sophie Kinsella

Für alle Kinsellaholics!Lara Lington könnte etwas Ablenkung gut gebrauchen: Ihr Freund hat sie verlassen, ihr Job ist ein Katastrophengebiet und ihre Familie ein Fall für sich. Dann taucht auch noch eine junge Frau auf, die Laras Leben restlos auf den Kopf stellt: Sadie Lancaster, ein Wirbelwind mit Federboa und einer Vorliebe für Charleston. Sadie hat nur ein Problem: Sie ist der Geist von Laras Großtante und gehört eigentlich in die Zwanzigerjahre. Nun ist sie ins London der Gegenwart geraten, wo sie nach einem Mann zum Flirten und nach einer verschwundenen Perlenkette sucht. Und für beides braucht sie Laras Hilfe ...

Am Anfang sewer langatmig.. Dann wieder top wie alles Von Kinsella

— loveAmaro
loveAmaro

Ein schöner Roman, mit einem Hauch Geist

— Sunnyleinchen
Sunnyleinchen

Absoluter Kinsella Favorit!

— RaphaelasBooks
RaphaelasBooks

Eine süße und amüsante Geschichte. Dass Hörbuch war sehr gut gelesen, aber leider war es extrem gekürzt, deshalb vergebe ich nur 3,5 Sterne!

— TraumTante
TraumTante

die Hauptperson nervte mich ziemlich, aber das Ende hat mich bewegt.

— Skyhawksister
Skyhawksister

Wer die Zwanzigerjahre mag, wird dieses Buch lieben.

— AnnaTeresa
AnnaTeresa

Total öder im Vergleich zu Rebecca Bloomwood! Leider hat mich das Buch nicht überzeugt.

— leenchen014
leenchen014

Ganz unterhaltsamer Roman mit einer leicht skurrilen Geschichte, der sich schnell lesen lässt. Reicht aber nicht an die Shopaholic-Reihe ran

— Larischen
Larischen

Mit Abstand das beste Buch was ich seit langem gelesen habe. Überzeugt mit einer Mischung aus Romantik und Humor. Unbedingt lesen!

— Libelle95
Libelle95

Nicht das beste Buch, aber trotzdem nett für zwischendurch.

— Nici85
Nici85

Stöbern in Liebesromane

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Tolle Geschichte mit Gänsehautfeeling pur!

saras_bookwonderland

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Die in der Handlung integrierte Kulinarik bringt beim Lesen so viel Appetit und Lust auf KOchen.

RoRezepte

Glückssterne

Wieder eine absolut tolle und packende Geschichte von Claudia Winter, welche Lust auf eine Reise nach Schottland macht! 100% Empfehlenswert!

RoRezepte

Rock my Soul

Lebendig, unterhaltsam, spannend und berührend. Eine etwas andere Liebesgeschichte

zeilengefluester

Gentlemen of New York - Hart wie Stahl

Fand es absolut gelungen. Titel passend und die authentischen Details nehmen einen mit ins 19 Jhd. bin gespannt auf die nächsten Teile

sabrinchen

Apfelkuchen am Meer

Die absolut schöne und leichte Happy-End-Geschichte; perfekt für den Sommerurlaub.

RoRezepte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Buch - Tolle Story

    Charleston Girl
    AnnaTeresa

    AnnaTeresa

    14. July 2016 um 10:51

    Cover Das Cover zeigt Lara und Sadie und ebenfalls einige Gegenstände, die man im Laufe des Buches noch näher kennenlernt. Zwar gefällt mir der Farbton des Covers nicht so gut – ich bin einfach kein Mädchen-Farben-Fan, allerdings macht das die liebevolle Gestaltung des Covers wieder wett.Dank des Covers bekommt man schon eine kleine Vorstellung davon, wie Lara und ihre Großtante aussehen und kann sich sofort auf die Geschichte stürzen.Weiter geht es hier.

    Mehr
  • Lesenswert komisch

    Charleston Girl
    SerenaS

    SerenaS

    24. March 2016 um 23:23

    Das Buch liest sich gut und macht Spaß. Wie Lara ihrer verstorbenen Verwandten hilft ist zu komisch. Besonders wenn diese sie in eine peinliche Situation nach der anderen bringt. Auch die Männer in der Geschichte sind passend und sorgen für Verwirrung.
    Fazit: Lesenswert komisch

  • Viel Witz und ein Hauch von Krimi...

    Charleston Girl
    rebell

    rebell

    09. March 2016 um 13:48

    Inhaltsangabe: Für alle Kinsellaholics! Lara Lington könnte etwas Ablenkung gut gebrauchen: Ihr Freund hat sie verlassen, ihr Job ist ein Katastrophengebiet und ihre Familie ein Fall für sich. Dann taucht auch noch eine junge Frau auf, die Laras Leben restlos auf den Kopf stellt: Sadie Lancaster, ein Wirbelwind mit Federboa und einer Vorliebe für Charleston. Sadie hat nur ein Problem: Sie ist der Geist von Laras Großtante und gehört eigentlich in die Zwanzigerjahre. Nun ist sie ins London der Gegenwart geraten, wo sie nach einem Mann zum Flirten und nach einer verschwundenen Perlenkette sucht. Und für beides braucht sie Laras Hilfe. Es ist erst mein zweites Buch von Sophie Kinsella, aber ich fand ihren Schreibstyl mal wieder sehr erfrischend. Ich kam super in das Buch rein und konnte damit gut mein Wochenende füllen. Die Story war ziehmlich gut ausgearbeitet. Ich wurde von Emotionen nur so überrannt und und habe viel gelacht und zum Ende hin auch geweint. Eine echte Gefühls-Achterbahn. Allserdings hatte die Story auch einen leichten Krimi-Touch, der die Spannung bis zum Schluss hochhielt. Mit ein klein wenig Love-Story einfach ein rundes Buch, dass mich sehr gut unterhalten hat. Allerdings hat mich ein Punkt gestört: und zwar das der Krimiteil zeitweise in den Hintergrund gedrängt wurde und dann zum Schluss etwas zu schnell ausgelöst wurde. Das finde ich etwas schade. Deswegen der eine Stern abzug. Nun zum Schluss die Protagonisten. Lara war mir an sich sehr sympathisch. Kam mir aber in manchen Situationen für ihr Alter etwas Naiv vor. Da hab ich das ein oder andere mal die Augen verdreht. Sadie kam mir anfangs etwas nervig und ziehmlich egoistisch vor. Es viel mir schwer mich an sie zu gewöhnen. Aber es war immer lustig, wenn sie Lara aus dem Konzept gebracht hat. Am Ende hatte ich aber beide in mein Herz geschlossen. Also wer noch ein Buch für zwischendruch sucht, hier ist er genau richtig!

    Mehr
  • Back to the 20´s

    Charleston Girl
    Prisha

    Prisha

    24. February 2016 um 19:15

    Ein Buch zum schmunzeln wie man bei dieser Autorin auch nicht anders erwartet. Aber man wird auch zum nachdenken angeregt. So das es die richtige Mischung am Ende ergibt. Lara wird vom Geist ihrer Großtante Sadie heimgesucht, so das sie gar keine anderer Wahlmöglichkeit hat als darauf einzugehen. Denn was Tante Sadie sagt, ist Gesetz! In der Zwischenzeit geschieht einiges und die Figur der Tante wird immer interessanter. Lara ist  dagegen etwas farblos, denn sie kommt mir nur als Mittel zum Zweck vor. Familie, Freunde und das Thema Partnerschaft werden am Rande erwähnt. Aber das macht wenig aus, da die Figur Sadie mit jeder gelesener Seite hinreißend wird.

    Mehr
  • Magische Geschichte mit Zeitreisecharakter

    Charleston Girl
    Kunterbuntestagebuch

    Kunterbuntestagebuch

    18. February 2016 um 08:28

    Lara ist 27 und alles andere als zufrieden mit ihrem Leben. Sie leidet sehr unter der Trennung von ihrem Ex-Freund und beruflich sieht es auch nicht gerade rosig aus. Ausgerechnet jetzt soll Lara bei der Beerdigung ihrer, ihr unbekannten, Großtante Sadie, auf die gesamte Verwandtschaft treffen… Auf der Beerdigung macht sie eine traurige Entdeckung, kaum jemand ist gekommen und niemand ihrer Verwandten nimmt wirklich Anteil an diesem traurigen Ereignis. Plötzlich traut sie ihren Augen nicht, denn eine junge Frau läuft aufgeregt durch die Kirche und sucht nach einer Kette, doch niemand, außer Lara, scheint sie zu bemerken. Kaum zu glauben aber wahr, Lara steht dem Geist ihrer Tante Sadie gegenüber, genau genommen dem jüngeren Ich, ihrer Tante, denn Sadie ist etwa in Laras Alter und geradewegs den 1920ern entsprungen. Von nun an überschlagen sich die Ereignisse, denn die quirlige Sadie weigert sich von Laras Seite zu weichen, bis diese ihre Kette gefunden hat. Was es mit der Kette auf sich hat und ob die beiden Kette finden, müsst ihr natürlich selbst lesen… Fazit: Die locker leichte, etwas magische Geschichte mit Zeitreisecharakter, hat mir richtig gut gefallen! Lara und besonders Sadie mochte ich auf Anhieb. Die Geschichte ist sehr süß erzählt und bleibt bis zum Ende spannend, denn lange Zeit wusste ich nicht wie alles zusammen hängt. Wer auf Geistergeschichten mit ein wenig Magie sowie viel Humor gepaart mit ein bisschen Liebe steht, ist hier sehr gut aufgehoben. Neben der Printausgabe besitze ich auch das Hörbuch, da ich mir gerne Hörbücher von Geschichten kaufe, die ich toll fand und diese oft zum Einschlafen höre :-) . Das Hörbuch wird gelesen von Maria Koschny der Synchronstimme von Jennifer Lawrence z.B in : Die Tribute von Pamen. Ich kann es nur empfehlen! Es ist wirklich toll gelesen! 5 Sterne für beide Ausgaben. Steffi K.

    Mehr
  • Halskette, Flapper & Halali

    Charleston Girl
    ErleseneBuecher

    ErleseneBuecher

    24. January 2016 um 21:25

    Ich wusste gar nicht, dass ich die Zwanzigerjahre so gut finde. Sadie, das Flapper-Girl, hat mich restlos überzeugt und begeistert! Ein schönes Buch, welches so viele gute Dinge enthält. Es gibt mehrere Geschichten, die klasse sind. Zum einen geht es um Lara und ihre Familiengeschichte, natürlich um das Leben ihrer Großtante Sadie, aber auch um die Beziehung ihres Vaters zu ihrem Onkel, der Multimillionär ist und alles in den Schatten stellt. Dann ist es aber auch ein Kriminalroman, da eine Kette verschwunden ist und vor allem geht es um die Frage, warum sie verschwunden ist. Des Weiteren versucht Lara eine Firma zu führen und auch das ist gar nicht so leicht. Aber ebenfalls findet man eine sehr schöne, sanfte Liebesgeschichte in dem Buch, die mich vor allem überzeugt hat, da sie sich nicht zu sehr in den Vordergrund drängt. Aber hauptsächlich geht es um zwei starke Frauen, wobei vor allem diejenige aus den Zwanzigern so mutig, lebenslustig und rebellisch ist. Eine wahre Freude! Es ist schon erstaunlich, wie stark und unabhängig einige Frauen in den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts waren. Sie haben so viel gekämpft und erreicht. Aber leider haben sie bereits einige Jahrzehnte später wieder alle Rechte verloren, so dass sie in den 60/70ern erneut erkämpft werden mussten. Leider hatte die Protagonistin Lara zeitweise einige Züge der naiven Rebecca Bloomwood (Protagonistin aus der Shopaholic-Reihe), in den Momenten hat sie mich schnell genervt. Allerdings änderte sich das vor allem zum Ende wieder. Aber man kann ja auch nichts dafür, dass man natürlich etwas meschugge rüberkommt, wenn man den Geist von Sadie als Einzige sieht. Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Lara und Sadie

    Charleston Girl
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    28. December 2015 um 09:38

    Wer geht schon zur Beerdigung einer Großtante, die er nicht kennt? Lara Lington wird das tun, weil es sich so gehört und ihre Familie darauf Wert legt. Brauchen kann sie solche Einlagen gerade gar nicht, denn in ihrer Firma läuft es momentan nicht so gut, da ihre Freundin und Miteigentümerin lieber Urlaub macht als arbeitet. Ihr Freund hat sie ebenfalls gerade verlassen, so dass ihr Leben nicht nach rosa Sonnenschein aussieht.Da begegnet ihr Sadie Lancaster, ihre Großtante, zu deren Beerdigung sie gerade ist, auf dem Friedhof als Geist, als 23 Jahre junge Frau. Erst kann Lara das nicht wirklich realisieren, aber Sadie lässt an dieser Tatsache keinen Zweifel, hat sie doch einen Wunsch. Sie möchte, dass Lara ihre Perlenkette sucht, an die sie sehr hängt.Von dem Moment an wird nichts mehr sein wie es war... Sadie Lancaster ist tot. 105 Jahre hat sie gelebt und nun wurde es Zeit, zu gehen. Aber wirklich gegangen ist sie nicht, sie erscheint ihrer Großnichte als Geist und bringt das Leben derselben ein wenig auf Trab.Sadie ist 23 und hat Lust aufs Leben, will einige Dinge gern noch einmal tun, dafür braucht sie Lara. Sie hatte nie geheiratet, weil ihre große Liebe vor Jahren verschwunden war und eine neue gab es für sie nicht.Nun bringt sie Lara dazu, erst einmal die Einäscherung zu verhindern, könnte ja sein, dass sie keinen natürlichen Tod gestorben ist. Sie war doch erst 105. Sadie "zwingt" Lara, einen wildfremden Mann um ein Date zu bitten, was er auch annimmt. Er hatte keine Wahl, Sadie stand genau hinter ihm und brüllte ihm ins Ohr. So macht Sadie es mit allen, bei denen sie ihren Willen durchsetzen will, sie brüllt ihnen ins Ohr und die jeweiligen Personen "gehorchen".Ein Date ohne Tanzen geht natürlich nicht, auch wenn es eine Bar ist, in der sie sich befinden, es wird Charleston getanzt, den mochte Sadie immer am liebsten. Was für ein Buch.Der Geist von Sadie tanzt in Laras Leben und krempelt dieses vollkommen um. Humorvoll und voller Charme wird eine Geschichte erzählt, die von verpassten Gelegenheiten handelt und von Missverständnissen. Eine Liebe, die nicht sein sollte, wurde jahrelang falsch gedeutet. So wird nicht nur Laras Leben verändert, auch Sadie wird einige Dinge aus einer völlig neuen Perspektive sehen.Lara und auch Sadie sind zwei Protagonistinnen, die man einfach ins Herz schließen musste. Zwei so unterschiedliche Frauen, zwischen denen Jahre liegen, machen gemeinsame Sache und bringen erstaunliches zutage. Während der Lektüre funktionierte mein Kopfkino ganz hervorragend. Ich hatte immer Sadie in der Peilung und stellte sie mir vor, wie sie den Leuten ihre eigene Meinung zu deren machte und amüsierte mich dabei köstlich. Das ist ein ganz anderes Buch als die Bücher der Autorin um Becky Brandon, der Shoppingqueen. Humorvoll geschrieben und doch zum Nachdenken anregend. Verpasste Chancen und Gelegenheiten und der Gedanke an den Tod sollten eigentlich keine humorvolle Lektüre sein, sind sie aber in diesem Buch. Ich habe mich mit dem Buch wundervolle Stunden lang unterhalten und war ein wenig wehmütig, als ich von den beiden Frauen Abschied nehmen musste. Ein wundervolles Buch für unterhaltsame Lesestunden, das ich gern weiterempfehle.

    Mehr
  • Netter Gute-Laune-Roman...

    Charleston Girl
    parden

    parden

    NETTER GUTE-LAUNE-ROMAN... Wie wohl typisch für Sophie Kinsella handelt es sich auch bei diesem Buch um eine romantischen Komödie. Im Mittelpunkt steht die junge Londonerin Lara Lington, die gerade, um es vorsichtig zu formulieren, eine schlechte Phase durchmacht: Ihr Freund hat sie vor kurzem verlassen, und im Job läuft es auch alles andere als rund. Während Lara noch darüber sinniert, wie sie ihr Leben wieder auf die Reihe bringen kann, kommt der Impuls dazu von der denkbar unwahrscheinlichsten Seite: Auf der Beerdigung ihrer Großtante Sadie, die im gesegneten Alter von 105 in einem Altersheim gestorben ist, erscheint Lara ebendiese Sadie als Geist – jedoch nicht als greiser Pflegefall, sondern als 23-jähriges Mädchen… Aus dieser Konstellation schlägt Kinsella einige vergnügliche, anregende Funken: Denn Sadie, die ganz dem Geist der Zwanzigerjahre verhaftet ist, am liebsten Federboas trägt und unwiderstehlich Charleston tanzt, nimmt mit rotzfrecher Dreistigkeit direkt das Zepter in die Hand. Sie kann und will nicht glauben, dass sie schon tot ist, und ist empört, dass sie ohne ihre heißgeliebte Libellenkette ins Jenseits abtreten soll – da spielt sie nicht mit. Also soll ihre Großnichte ihr helfen, die Kette wiederzufinden – und die nach dem ersten Schreck halb amüsierte, bald aber auch schon ordentlich genervte Lara macht sich gehorsam auf die Suche. Als sich Sadie dann aber auch noch in einen jungen Mann verliebt (weil er sie an Rudolph Valentino erinnert…) und sie Lara ein Date mit ihm aufnötigt, weil sie selbst ja schließlich nicht flirten kann, geraten die Dinge vollends außer Kontrolle. Ein netter Gute-Laune-Roman mit viel Augenzwinkern, einem Gespür für Situationskomik, aber auch einer Portion Nachdenklichkeit, allerdings für mich kein Highlight an witzig-spritzigen Dialogen und pfiffigen Wendungen, sondern manchmal etwas vor sich hinplätschernd und - eben einfach nur nett. Eine angenehme Lektüre für zwischendurch... © Parden

    Mehr
    • 9
    clary999

    clary999

    28. July 2015 um 21:07
  • Tolles Cover, nette Idee, aber...

    Charleston Girl
    S_Elena

    S_Elena

    16. July 2015 um 22:31

    Eins vorweg - ich bin ein riesiger Kinsella-Fan und habe mit Spannung das neueste Buch herbeigesehnt. Dass es dann so ein dicker Wälzer für fast 15 Euro ist, war schon heftig. Aber ich habe es nach viel überlegen doch gekauft - um dann zum ersten Mal enttäuscht zu werden von einem Kinsella Buch. Die Geschichte ist meiner Meinung nach sehr lahm erzählt - das Buch zieht sich hin und mich motiviert nur der ausgegebene Kaufpreis, weiterzulesen. Grundsätzlich ist es eine nette Idee - allerdings schon extrem abwegig. Die gewohnte Spritzigkeit von Sophie Kinsella fehlt komplett - vielleicht liegt es auch an der Übersetzung? Auch die üblichen Lacher, die man sich bei Becky Bloomwood oder anderen Hauptdarstellerinnen kaum verkneifen konnten, fehlen hier fast gänzlich. Die Geschichte plätschert vor sich hin und ich konnte es gar nicht erwarten, endlich mal durch zu sein (nicht wie sonst; hoffentlich nimmt das Buch kein Ende!).

    Mehr
  • Charleston Girl

    Charleston Girl
    Buechergeplauder

    Buechergeplauder

    23. June 2015 um 11:15

    Lara Lington ist verzweifelt, ihr Freund hat sie verlassen und der tolle Job, den ihre beste Freundin ihr vorgegaukelt hat, ist eine reine Katastrophe. Nun ist auch noch ihre Urgroßtante, Sadie Lancaster, gestorben. Wer sie war? Lara Lington hat keine Ahnung, sie hat nicht viel mit ihrer Großtante zu tun gehabt, genau so wie der Rest ihrer Familie. Trotzallem wird sie von ihren Eltern gezwungen mit auf die Beerdigung zu gehen. Auf der Beerdigung fällt Lara ein junges Mädchen auf. Doch es scheint so, als wäre sie die einzige, die dieses Mädchen sieht. Schnell stellt sich herraus, dass das Mädchen der Geist ihrer Großtante ist. Sadie Lancaster bittet Lara ihre geliebte Perlenkette wiederzufinden, vorher möchte sie nicht verschwinden. Lara hilft ihrer Großtante, doch zu erst muss sie die Beerdigung stoppen, solange Sadie nicht ihre geliebte Perlenkette hat, darf nichts im ihrem leblosen Körper passieren. Doch wie stoppt man eine Beerdigung, die schon am Laufen ist? Auf der Suche nach Sadies Perlenkette, lernt Lara viel über ihre Großtante kennen und ist so gar etwas traurig darüber, dass sie sich früher nie für sie interessiert hat. Denn ihre Großtante hat ein unglaubliches Leben geführt, von dem alle nur träumen können. Das Buch "Charleston Girl" von Sophie Kinsella liegt seit geraumer Zeit in meinem Bücherregal. Da ich ein großer Fan von den Büchern der Autorin bin, habe ich nach Charleston Girl gegriffen, in der Hoffnung, dass auch dieses Buch mit begeistern wird. Leider lag ich da falsch. Das Buch fängt sehr schleppend an und ich habe das Gefühl, dass es einfach nicht vorran geht. Es wird viel drumherum erzählt, Sachen, die mich überhaupt nicht als Lese interessieren. Die Suche nach der verschwundenen Perlenkette ist nach nur wenigen Kapiteln aufgedeckt. Zumindest hab ich sofort herrausgefunden, wer sie gestohlen hat. Sodass, die Spannung rapide abgenommen hat (ich wusste ja nach weniger als der Hälfte des Buches, wie die Geschichte ungefähr ausgehen wird). Auch muss ich gestehen, dass mich zwar Sadies früheres Leben sehr interessiert hat, sie mir persönlich aber ziemlich auf die Nerven gegangen ist. Sie war meiner Meinung eher anstrengend als unterhaltsam. Genau so wie Lara, zu der ich einfach kein Draht gefunden habe. Ich konnte das Verhalten der jungen Frau einfach nicht verstehen, vorallem, wenn es um ihren (ex)Freund ging. Zum Ende hin wurde das Buch etwas interessanter. Obwohl auch das mich nicht vollkommen begeistern konnte. Ein Buch, das meiner Meinung nach nicht das stärkste von Sophie Kinsella ist. Die Autorin hat viele Bücher, die um weiten unterhaltsamer sind. Für mich ein Flop, den ich persönlich nicht empfehlen kann.

    Mehr
  • Gutes Buch für unterwegs

    Charleston Girl
    Musegirl90

    Musegirl90

    05. June 2015 um 22:00

    Die Charaktere sind sehr lustig und die Geschichte interessant.
    Kinsella hat einen locker leichten Schreibstil, der sich auch gut für das Lesen unterwegs eignet

  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Geist Sadie bringt Schwung in Laras Leben

    Charleston Girl
    Lese-Krissi

    Lese-Krissi

    Aufmachung des Buches Die Aufmachung des Buches entspricht einem typischen Kinsella-Roman. Das Cover hat ein violetter Hintergrund. Man sieht zwei Frauen, die sich gegenseitig den Rücken zuwenden. Eine von ihnen hat ein Charleston-Kostüm an und eine Perlenkette mit Libelle um den Hals, die im Roman eine größere Rolle spielen wird. Diese Kette und weitere Gegenstände, wie eine Schallplatte oder auch ein Schwarzweiß-Foto fliegen um die beiden Damen herum. Das Cover wirkt lustig und deutet auf den Buchinhalt hin. Inhalt Das Buch „Charleston Girl“ von der Autorin Sophie Kinsella beginnt mit einer anstehenden Beerdigung von Laras hundertfünfjährigen Großtante Sadie. Keiner der anwesenden Familienangehörigen hatte zu Sadies Lebzeiten groß Kontakt zu ihr. Dementsprechend kalt wirkt die Bestattungsprozedur. Doch plötzlich erscheint Lara ihre Großtante Sadie als Geist, in Gestalt einer Anfang zwanzigjährigen und gekleidet wie in den 20er Jahre. Nur Lara kann Sadie sehen. Sie bitte Lara die Bestattung aufzuhalten, denn sie muss unbedingt ihre verschollene Perlenkette mit einem Libellenanhänger finden. Zunächst glaubt Lara zwar an eine Halluzination, aber stoppt die Beerdigung dann doch. Von nun an taucht Sadie ständig bei Lara auf und bettelt um ihre Hilfe. Dabei hat Lara doch selbst Probleme: Sie möchte ihren Exfreund zurück, ihre Partnerin und gleichzeitig beste Freundin von der Headhunter-Agentur hat sie im Stich gelassen und überhaupt schreibt die Firma keine schwarzen Zahlen. Nicht nur, dass Sadie ihre Hilfe benötigt um die Kette wiederzufinden, nein, sie möchte auch noch, dass Lara mit einem Mann anbändelt und ein Date mit diesem für Sadie hat!!! Eine seltsame, aber auch interessante Zeit beginnt für Lara und vielleicht wird aus Nervensäge Sadie ja doch noch eine gute Freundin?! Meine Meinung Der Roman beginnt zwar eigentlich mit einer traurigen Angelegenheit, aber der Humor von Sophie Kinsellas Schreibstil ist schon zu Anfang wieder gegeben. Sie hat mich in diesem Roman wieder zum Schmunzeln gebracht und teilweise konnte ich das Buch nicht zur Seite legen. Man fiebert mit Lara und Sadie mit. Sadie ist zwar eine kleine Nervensäge, meiner Meinung nach, doch habe ich sie auch irgendwann als Leserin toll gefunden. Sie hat in einigen Dingen auch Recht, schon wenn es um Laras Exfreund geht, aber bei anderen Angelegenheiten muss man manchmal doch den Kopf über sie schütteln. Lustig war die Situation als Lara gezwungenermaßen in Charleston-Kleider das Date mit Sadies ausgesuchtem Mann, dem Amerikaner Ed, antritt. Da wäre ich mir auch dämlich vorgekommen^^. Lara und Ed wissen zunächst nichts miteinander anzufangen, denn schon diese Verabredung kam durch seltsame Umstände zustande. Lara ist eine sympathische Frau. Allerdings muss sie noch manche Ansichten ändern und diese Hilfe bekommt sie ausgerechnet durch Sadie. Lara hat Probleme in ihrer Headhunter-Firma. Ihre scheinbar beste Freundin hat sie hängen gelassen als sie im Urlaub einen Mann kennengelernt hat. Jetzt muss Lara mit Assistentin Kate das kleine Unternehmen alleine stemmen. Wird sie die Probleme in den Griff bekommen können? Die Suche nach Sadies Perlenkette wird auch so manche Familiengeheimnisse lüften und die Augen von manchen Personen öffnen. Dabei spielt Laras reicher Onkel auch eine größere Rolle. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt bei diesem Buch, das sich flüssig lesen lässt. Sophie Kinsella schafft es immer wieder mich zum Lachen zu bringen. Mein Fazit Ich gebe diesem herzerwärmenden Frauenroman vier gute Sterne. Es war sehr unterhaltend und ich kann es weiterempfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Für Kinsella-Fans ein Muss, für alle anderen eine Option

    Charleston Girl
    Blackshiro

    Blackshiro

    13. October 2014 um 22:16

    Ich habe das Buch vor allem wegen meinem Faible für die 20er gekauft, leider kommen diese eigentlich nur am Rande vor, immer mal wieder beschreibt Kinsella das ein oder andere Outfit, einen Tanz oder lässt eine kleine Anekdote einfließen, letztlich hat aber Sadie, der Geist aus den 20ern kaum etwas mit den Zwanzigern zu tun. Das Buch war interessant zu lesen. Bis zur Hälfte dachte ich, ich wüsste, wie es ausgeht und habe nur noch weitergelesen, weil ich Bücher nun mal immer zuende lese. Mir gingen sowohl die zickige, herrische, arrogante und undankbare Sadie, als auch die treudoofe Lara, die ihrem Exfreund so vehement hinterherrennt, zunehmend auf die Nerven. Beide Charaktere wirkten so überzeichnet, dass ich mich mit keiner von beiden so recht anfreunden konnte - aber irgendwann im Laufe der Geschichte - genauer, an dem Punkt, an dem sich das geändert hat, sind mir gleich beide Mädchen und ihre Verbindung zueinander nah gegangen. Überrascht hat mich vor allem, wie sehr Sadie Einfluss auf Laras Leben nimmt, mit einem so... penetranten Geist hätte ich in einem Kinsella-Roman nicht gerechnet. Alles in allem: Wer kein eingefleischter Fan ist, muss dem Buch vielleicht erst Mal eine Chance geben, aber wer das tut, wird mit einer wunderbaren, komödiantisch-liebevollen Geschichte belohnt, die das gewisse Brizzeln hat.

    Mehr
  • weitere