Sophie Kinsella Cocktails für drei

(91)

Lovelybooks Bewertung

  • 116 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 17 Rezensionen
(22)
(35)
(29)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Cocktails für drei“ von Sophie Kinsella

Drei Freundinnen und eine gute Tat mit unerwarteten Folgen – ein prickelnder Cocktail voller Überraschungen.

Drei junge Frauen arbeiten bei einem Londoner Magazin und treffen sich einmal im Monat, um bei ein paar Cocktails die letzten Neuigkeiten auszutauschen: Da ist die glamouröse, selbstbewusste Roxanne, die stets hofft, dass ihr heimlicher Liebhaber eines Tages seine Frau verlässt und sie heiratet. Die patente Maggie, die bisher noch alles im Leben perfekt gemeistert hat, bis ihre Mutterrolle sie zu überfordern droht. Und Candice – gutmütig und grundanständig. Zumindest glaubte sie das, bis eine alte Bekannte auftaucht, der Candice helfen möchte. Doch damit gerät ihr Leben komplett aus den Fugen. Aber zum Glück sind ja noch Roxanne und Maggie da.

Klischees, gepaart mit vorhersehbarer Handlung und unsympathischen Charakteren! Nicht der Hauch von Kinsellas sonstigem Charme...

— verena scott

Sehr unterhaltsames und amüsantes Buch!

— KatiesBookshelf

leicht zu lesender Krimi mit Lachfaktor

— Gabriele246

Anfangs sehr vorhersehbar aber am Ende doch spannend

— Nachtschwärmer

Eine Geschichte über eine Freundschaft, die zwischenzeitlich auseinander zu brechen droht

— FranziDieBuechertante

Tolle Geschichte über drei Freundinnen

— Julchen77

Leicht durchschaubar. Seichte Unterhaltung

— QueenDebby

Leichte Unterhaltung für zwischendurch. Während einer Reise (besonders in den Urlaub) geeignet. Leider unter meinen Erwartungen.

— oyalin

Ich bin ein großer Sophie Kinsella Fan! Schöner Roman, viel gelacht und mit den Freundinnen gewesen, doch nicht eins ihrer besten Bücher.

— MeiLingArt

Für zwichendurch ganz okay, muss man aber nicht unbedingt gelesen haben. Hab es mir persönlich etwas interessanter vorgestellt.

— Sanylein

Stöbern in Liebesromane

Unsere Tage am Ende des Sees

Ein sehr schönes Buch, mit einem sehr traurigen und emotionalen Thema, das voller Wärme und ohne Verlust zur Realität umgesetzt wurde

Gelinde

Berühre mich. Nicht.

leider mit zu großen Erwartungen an das Buch rangegangen, dennoch ist es eine unglaublich süße Liebesgeschichte .

teres071

Wir sehen uns beim Happy End

Einfach nur wunderbar!

Hermione27

Die Farben im Spiegel

Liebe währt ewig...

Annafrieda

Winterhochzeit

Eine weitere Emotionsbombe ...

Frau_Kochlese

Wellenglitzern

Unheimlich schön, romantisch... Flüssiger Schreibstil. Ich möchte noch mehr solcher Bücher!

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freundschaft ist das wichtigste

    Cocktails für drei

    FranziDieBuechertante

    18. August 2017 um 16:34

    In diesem Buch geht um 3 Freundinnen, die zusammen bei dem Londoner Magazin "Londoner" arbeiten. Sie treffen sich immer einmal im Monat, trinken Cocktails und tauschen das Wichtigste voneinander aus. Allerdings nicht alles. So weiß keiner, dass Maggies Mann und Vater ihres Kindes Millionär ist oder wer Roxannes Liebhaber, ein verheirateter Mann, seit 6 Jahren ist oder dass Candice Vater früher einmal viele Menschen abgezockt hat, dann verstorben ist und sie seit dem mit Schuldgefühlen diesen Menschen gegenüber lebt. Im Vordergrund steht Candice. Sie begegnet in dieser Bar einer alten Schulfreundin, welche angibt in Not zu stecken. Da genau diese Schulfreundin die Tochter eines Mannes ist, den ihr Vater abgezockt hat, fühlt sie sich ihr gegenüber schuldig und bietet ihr Hilfe an. Jedoch ist ihr die ganze Zeit nicht klar, dass ihre alte Schulfreundin gar nicht so stark in Not steckt, wie sie vorgibt. Roxanne hat seit 6 Jahren eine Affäre mit einen verheirateten Mann. Keiner weiß, wer dieser Mann ist. Obwohl sie eigentlich darauf hofft, dass er seine Frau verlässt, hat sie trotzdem auf ihren vielen Reisen durch die Welt One Night Stands und gibt vor, dieses Leben zu lieben. Maggie steht kurz vor der Mutterschaft. Sie freut sich mit ihren Mann und ihrem Baby aufs Land in eine Villa zu ziehen, aber insgeheim graut es ihr davor die lebhafte Stadt zu verlassen und aufs ruhige Land zu ziehen. Roxanne und Maggie bemerken, dass Candice ausgenutzt wird, aber Candice ist sehr lange Zeit nicht dafür zugänglich den Beiden zu glauben und rutscht immer mehr ins Unglück. Jedoch geben Roxanne und Maggie nicht nach und versuchen Candice zu helfen. Mit den drei Hauptfiguren werden sehr unterschiedliche Charaktere zusammengestellt. Roxanne und Maggie sind sehr taff, haben (scheinbar) alles im Griff, jede auf ihre Weise. Candice ist der ruhige und bodenständige Part. Ich mag sehr die Entwicklung der Freundschaft. Auch wenn sie zwischenzeitlich auseinander zu brechen droht. Diese Geschichte birgt viele kleine Geheimnisse. Das Buch hat mich sehr gefesselt und ich habe sie sehr gerne gelesen. 

    Mehr
  • Sophie Kinsella mal ganz anders...

    Cocktails für drei

    die_tanja_

    15. May 2016 um 19:38

    In diesem Buch geht es um drei Frauen, die eine tiefe Freundschaft verbindet. Jede der drei Frauen hat ihre eigenen Probleme, die sie jedoch nicht, wie bei Freundschaften üblich, unter einander bereden, sondern die jede mit sich selbst ausmacht. Sei es eine Beziehung zu einem verheirateten Mann, eine Wochenbettdepression oder die dunkle Vergangenheit eines Familienmitgliedes. Falsch verstandene Scham und auch das Gefühl, es nicht mehr zu schaffen, lassen sie nicht miteinander reden, obwohl es nötig wäre. Zusätzlich wird auch noch von außen gegen die Freundschaft der drei Frauen intrigriert und alles droht zu zerbrechen.In diesem Roman lernt man Sophie Kinsella von einer ganz anderen Seite kennen. Sie beweist damit, dass sie nicht nur humorvolle Liebesgeschichten schreibt, sondern sich auch mit ernsteren Themen beschäftigen kann.Jeder, der dieses Buch ließt, sollte sich frei von den Geschichten machen, die man sonst von Sophie Kinsella kennt und offen für etwas neues sein.Mir ist dieses Buch sehr ans Herz gewachsen und ich würde es jeder Zeit mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

    Mehr
  • Freundinnen für immer

    Cocktails für drei

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    30. March 2016 um 16:47

    Es sind drei Freundinnen, die fast keine Geheimnisse voreinander haben.Candice, Roxanne und Maggie, sie arbeiten gemeinsam bei demLondoner Magazin "Londoner" und das sehr erfolgreich. Einmal im Monat treffen sie sich auf einen oder mehrere Cocktails.Bei einem dieser Treffen trifft Candice auf eine alte Bekannte, die dort kellnert. Vor Jahren hatte der Vater von Candice die Familie von Heather in den finanziellen Ruin gestürzt und Candice fühlt sich schuldig, obwohl sie damals keinerlei Kenntnis davon hatte.Aber Candice leidet an einem Helfersyndrom und versucht, Heather helfend unter die Arme zu greifen. Sie besorgt ihr einen Job bei der Zeitung, wo sie arbeitet und gibt ihr bei sich zu Hause ein Zimmer.Obwohl ihre Freundinnen ihr davon abraten, lässt sie sich nicht davon abhalten, was fast den Verlust ihrer Freundschaft bedeutet...Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können.Maggie, ist Chefredakteurin beim "Londoner" und steht kurz davor, in Mutterschaft zu gehen. Sie freut sich aufs Kind und die Ruhe, die sie haben wird, wenn sie draußen in ihrem neu gekauften Haus auf dem Land lebt.Roxanne ist alleinstehend und viel in der Welt unterwegs. Sie pflegt seit 6 Jahren eine Beziehung zu einem verheirateten Mann. Sie können beide nicht voneinander lassen, aber er will sie nicht aufgeben und seine Familie ebenfalls nicht. Als sie ihm erzählt, dass ihr ein Job angeboten wurde, sagt er ihr, sie soll diesen annehmen. Das bedeutet das Ende ihrer Beziehung und Roxanne ist am Boden zerstört. Trotz der engen Freundschaft der Frauen, wissen sie nicht, wer der verheiratete Mann ist.Candice hat seit dem Tod ihrer Vaters Schuldgefühle gegenüber den Menschen, die ihr Vater um ihr Geld gebracht hat. Sie kann nicht aus ihrer Haut raus, so dass es nicht verwundert, dass sie sich Heather förmlich aufdrängt, um ihr helfen zu können.Heather nimmt diese Hilfe nur zu gern an, hat sie doch nie vergessen, was ihrer Familie damals widerfahren ist. Nur gibt sie sich Candice gegenüber nicht zu erkennen.Während Candice in Heather eine Freundin sieht, hat diese ihre eigenen Pläne und setzt diese konsequent durch, nachdem sie erfahren hat, was Candice am wichtigsten ist.Sophie Kinsella, die für dieses Buch das Pseudonym Madeleine Wickham nutzt, hat hier ein Buch vorgelegt, in dem es zwar um Frauen geht, jedoch nicht vorrangig um Liebe. Die typischen Bücher von ihr, wie die Reihe um Becky, die Shopaholic-Queen, greifen hier nicht.Es ist zwar ein Buch für und über Frauen, aber hier dreht sich alles um das Thema Freundschaft.Wie belastbar ist eine Freundschaft, wenn alles gegen sie steht.Jede der drei Frauen hat ihre eigenen Probleme, die sie jedoch nicht, wie bei Freundschaften üblich, miteinander bereden, sondern die jede mit sich selbst ausmachen wird. Falsch verstandene Scham und das Gefühl, es nicht mehr zu schaffen, lassen sie nicht miteinander reden, obwohl es sehr nötig wäre.Als dann auch noch von außen gegen die Freundschaft angegangen wird, droht diese zu zerbrechen.Jede Frau für sich wird durch ihre eigene Hölle gehen und niemanden haben, der sie sich anvertrauen kann.Wieviel und was kann eine Freundschaft aushalten, eine, die schon seit vielen Jahren besteht?Ich mochte alle drei Freundinnen, hätte aber jede einzelne gern geschüttelt und sie auf den richtigen Weg gewiesen. Durch Sturheit und Dickköpfigkeit haben sie sich ins Aus geschossen und finden keinen Weg mehr zurück.Es ist schon erstaunlich, sehen zu müssen, wie eine Person eine gefestigte Freundschaft zerstören kann, einfach so. Aus Rache, was schon das schlimmste Motiv ist, das man sich vorstellen kann.Es ist ein wunderbares Buch mit dem Thema Freundschaft. Was können sie, was halten sie aus. Sophie Kinsella mal ganz anders, nicht humorvoll, sondern nachdenklich machend und zum mitfühlen. Ich habe mich den drei Frauen Candice, Roxanne und Maggie verbunden gefühlt, habe mit ihnen getrunken, gelacht, geweint und gelitten.Ein wunderbares Buch, das ich gern weiterempfehle.

    Mehr
  • Langatmig und ohne Überraschungen - kein typisches Buch für Sophie Kinsella!

    Cocktails für drei

    Meiky

    29. October 2015 um 10:28

    Von Sophie Kinsella habe ich bereits alle Bücher verschlungen, nur die Bücher, die sie als Madeleine Wickham veröffentlicht hatte, fehlten bislang noch in meiner Sammlung. Als ich dann "Cocktails für drei" auf dem Flohmarkt entdeckt habe, konnte ich einfach nicht dran vorbeigehen! An Sophie Kinsella liebe ich ihren leichten, spritzigen Schreibstil, ihren Humor und die Einzigartigkeit ihrer Geschichten. Leider konnte mich dieses Buch dahingehend aber nicht überzeugen. Das Buch handelt von drei Freundinnen, die an ganz unterschiedlichen Punkten in ihrem Leben stehen. Jede macht im Verlauf der Geschichte ihre eigenen Erfahrungen und sieht sich mit seht unterschiedlichen Problemen konfrontiert. Dadurch enthält das Buch sowohl sehr erfreuliche als auch traurige Ereignisse. Das Buch hat mich an keiner Stelle zum Schmunzeln gebracht, was mich ziemlich enttäuscht hat. Leider fand ich auch die einzelnen Geschichten der Protagonisten wenig überzeugen. Das Buch war sehr langatmig und stellenweise wirklich langweilig. Leider gab es in dem Buch keine Überraschungen und auch keine sonderlich beeindruckende Moral. Für mich unterscheidet sich das Buch sehr deutlich von den üblichen Romanen von Sophie Kinsella und ist daher für mich eher eine Enttäuschung. Nichtsdestotrotz konnte ich das Buch sehr schnell und flüssig lesen. Vermutlich hätte man das Buch aber lieber unter dem Pseudonym laufen lassen sollen, um keine falschen Hoffnungen beim Leser hervorzurufen.

    Mehr
  • Drei Frauen

    Cocktails für drei

    spagetti

    14. September 2015 um 18:27

    Drei Frauen, die nicht nur Arbeit verbindet, sondern eine tiefe Freundschaft , feiern an einem Abend pro Monat, indem sie sich treffen an einem sogenannten Cocktailabend. Witzig erzählt ist die Geschichte der drei Frauen. Langweile kommt nicht auf. In dieser Geschichte kommen Intrigen vor, auch wahre Freundschaft. Die Hauptpersonen sind gut dargestellt. Maggie ist hochschwanger, verheiratet Candice ist die gutmütige, sie ist Single.. Roxanne fliegt für ihre Arbeit rund um die Welt. Die erzählte Geschichte ist mitten aus dem Leben. Eine der drei Frauen spielt ein falsches Spiel mit ihren Freundinnen. Den Cover finde ich gut. Den Titel Cocktails für drei finde ich nicht besonders. Fazit: es ist ein Buch, gut zu lesen im Urlaub oder zwischendurch . Ich gebe drei Punkte. 

    Mehr
  • Langatmige Story

    Cocktails für drei

    sanbre333

    26. October 2014 um 21:17

    In diesem Buch geht es um die Freundschaft Dreier Frauen. Sie sind Arbeitskolleginnen und auch privat sehr gut miteinander befreundet. Regelmäßig treffen sie sich zum Cocktail trinken in einer Bar. Dort trift eine der Frauen eine alte Bekannte, die die Freundschaft der Frauen ganz schön auf die Probe stellt.  Prinzipiell handelt es sich um eine schöne Geschichte über Freundschaft und was sie aushalten kann. Allerdings zieht sich die Story doch ganz schön in die Länge. Ich bin der Meinung dass Sophie Kinsella schon bessere Bücher geschrieben hat. Mich hat "Cocktails für drei" nicht überzeugt. 

    Mehr
  • Drei Freundinnen und ihre Geheimnisse

    Cocktails für drei

    sommerlese

    21. May 2014 um 09:49

    Der Roman "*Cocktails für drei*" von "*Sophie Kinsella*" alias Madeleine Wickham ist aus dem Goldmann Verlag und erschien 2013. Die Freundinnen arbeiten als Journalistinnen in einem Verlag und treffen sich regelmäßig zu einem Cocktailabend in einer Londoner Bar, um die letzten Neuigkeiten auszutauschen. Roxanne ist glamourös, reist durch die Welt und hofft auf ein gemeinsames Leben mit ihrem verheirateten Liebhaber. Maggie ist eine patente hochschwangere Chefredakteurin, die aber mit der Mutterrolle doch recht überfordert wird. Candice mit ihrer gutmütigen und hilfsbereiten Art, fühlt sich verantwortlich für Fehler ihres Vaters und versucht sich in Wiedergutmachung. Dieser Roman ist eine leichte Urlaubslektüre, die ich auf einer Poolliege schnell durch gelesen habe. Dabei hat mir der Erzählstil gut gefallen. Hier wurde flott und wirklich unterhaltsam geschrieben und die Probleme der Freundinnen sind gut herausgearbeitet. Jede Frau verschweigt aber ihre wirklichen persönlichen Geheimnisse und Probleme, denn die Schwächen möchten sie den anderen nicht eingestehen und publik machen. Es soll weiterhin eine lockere unbeschwerte Atmosphäre zwischen den Freundinnen herrschen. Doch dann verdichten sich die Schwierigkeiten durch einen Todesfall, die Mutterrolle überfordert Maggie und Candice muss um ihren Job bangen, da ihre neue vermeintliche Freundin Heather gegen sie intrigiert hat. Diese Lektüre ist ein ausgesprochener Klischeeroman für Frauen. Ich fühlte mich durch die Trinkerei von Cocktails schon fast an ein Frusttrinken erinnert. Auch erscheinen mir solche Frauengeschichten zu rührselig und seicht, obwohl ich in die Figuren gut eingetaucht bin. Aber das ist eine persönliche Einschätzung und Sophie Kinsella hat mit ihren Romanen eine große Anhängerschaft, die genau solche Romane lesen möchte. Für mich war das eine leichte Unterhaltung für zwei Nachmittage auf der Liege am Pool. Ein gut geschriebener Frauenroman mit lockerem, leichten Unterhaltungscharakter, der verschiedene Frauenschicksale und deren Probleme schildert und ihre Freundschaft auf eine Probe stellt. Für Kinsella Liebhaberinnen ein neuer erfrischender Roman.

    Mehr
  • Lustig, leicht und liebevoll

    Cocktails für drei

    Ichinbb

    29. April 2014 um 11:19

    Dieser Roman ist eine lustig-leichte Lektüre für zwischendurch, die den Wert wahrer Freundschaft aufzeigt.

  • "Cocktails für drei" von Sophie Kinsella als Madeleine Wickham

    Cocktails für drei

    MintCandy

    07. April 2014 um 10:49

    Drei Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Candice, Maggie und Roxannearbeiten alle für die selbe Zeitschrift und treffen sich immer am 1. des Monats zu Cocktails in der Manhattan Bar. Um zu quatschen, Probleme und Neugikeiten auszutauschen und einfach den Abend zu genießen. Alles könnte so schön sein. Maggie ist hochschwanger, Roxanne kann für ihre Artikel rund um die Welt fliegen und die schönsten Orte sehen und Candice genießt ihre Zeit als frisch gebackener Single. Als plötzlich an einem Abend in der Manhattan Bar Heather auftaucht, und Candice Leben vollkommen auf den Kopf stellt... Die Protagonisten: Candice: Sie ist gutmütig, verantwortungsbewusst und führt ein schönes Leben. Dennoch plagen sie Schuldgefühle: Ihr Vater hat jahrelang unschuldige Menschen um ihr Geld betrogen. Nach seinem Tod war dies jedoch ein Tabu-Thema zwischen Candice und ihrer Mutter. Aber Candice konnte damit nicht wirklich fertig werden. Als sie dann eines Abends Heather in die Augen blickt. Eine ehemalige Mitschülerin, deren Vater ebenso von Candice Vater über den Tisch gezogen wurde. Candice sieht eine Chance wenigstens einen Teil ihrer Schuldegfühle wieder gut zu machen und Heathers Leben als Kellnerin eine Ende zu bereiten. Maggie: Verheiratet und hochschwanger sollte es Maggie einfach gut gehen. Sollte. Maggie hat ihren hohen Posten in der Redaktion zum Wohle ihrer Familie aufgegeben. Was keiner weiß; Maggie ist vollkommen überfordert. Das große Haus, ihre Schwiegermutter in der Nachbarschaft, und dann arbeitet ihr Mann auch noch rund um die Uhr. Und dann kommt bald auch noch das Baby. Sie hat doch gar keine Ahnung von Kindern... Roxanne: Roxanne ist das personalisierte Selbstbewusstsein. Für ihren Job, darf sie an die schönsten Orte der Welt reisen und in den besten Hotels leben, um von ihren Erlebnissen zu schreiben. Es könnte alles so schön sein, wenn sie nicht ihr Herz an einen verheirateten Mann mit Kindern verloren hätte. Madeleine Wickham: Madeleine Wickham ist den meisten wohl besser bekannt als Sophie Kinsella. Doch für "Cocktails für drei" schreibt sie unter ihrem richtigen Namen MAdeleine Wickham um einen anderen Schreibstil zu schreiben. Die Handlung: Die Handlung des Romans ist gut durchdacht und wird auch nicht zäh oder langweilig. Dennoch fehlt der gewohnte Charme und witz von Sophie Kinsella. Das Cover: Meiner Meinung nach passt das Cover überhaupt nicht zum Buch. Wenn man sich das Cover ansieht würde man wogl eher vermuten, dass sich drei Frendinnen auf einen Road Trip begeben. Ich finde das deutsche Cover nicht passend zum Buch, da es einfach keinen Zusammenhang hat. Fazit: "Cocktails für drei" ist eine Geschichte für jeden, der die Geschichten von Sophie Kinsella liebt. Man muss sich zwar damit abfinden, dass man nicht diese süßen, chaotischen Charaktere vorfindet, wie beispielweise in der Schnäppchenjäger-Reihe, aber denoch hat mich das Buch gut unterhalten. 4/5 Sterne

    Mehr
  • Drei total unterschiedliche Frauen.

    Cocktails für drei

    Igela

    Roxanne,Candice und Maggie arbeiten bei einem Magazin in London. Doch die drei Frauen , die unterschiedlicher nicht sein können, verbindet nicht nur die Arbeit, sondern auch eine tiefe Freundschaft, die sie an einem Abend pro Monat bei einem Cocktailabend pflegen. Als Maggie, hochschwanger, ihren letzten Arbeitstag vor der Geburt hinter sich hat, begiessen die drei Freundinnen das in ihrer Stammbar. Da taucht Heather, eine alte Bekannte von Candice auf und nutzt das schlechte Gewissen von ihr wegen einer alten Geschichte zu ihren Gunsten.Kurze Zeit darauf gerät das Leben von Candice völlig aus den Fugen. Roxanne jedoch hat andere Probleme, ihr verheirateter Geliebter gibt ihr den Laufpass. Kurze Zeit später entdeckt sie den wahren Grund dafür. Und Maggie muss sich kurz nach der Geburt eingestehen, dass das Leben mit Baby nicht nur rosarot und schön ist. Dank den Intrigen von Heather verkrachen sich die Freundinnen und entdecken, dass sie einander mehr denn je brauchen. Dieses Buch erzählt eine Geschichte mitten aus dem Leben. Es zeigt wie wichtig wahre Freundschaft ist und wie Freunde füreinander einstehen. Die Hauptpersonen sind sehr gut charakterisiert, mir hat vor allem die junge Mutter Maggie sehr gefallen. Beim Lesen des Buches hat mir Maggie zeitweise richtig leid getan. Wie sie versucht, es allen recht zu machen und sehr hohe Ansprüche an sich stellt, ist herzergreifend. Candice kommt eher unbedarft daher. Ich frage mich, wie jemand, der voll im Berufsleben steht, so naiv sein kann. Diese Figur ist eher realitätsfremd beschrieben. Bei der Intrigantin Heather hingegen, hat die Autorin voll ins Schwarze getroffen. Das falsche Spiel, das sie mit den Freundinnen spielt ,geht einem nah. Wie von Sophie Kinsella nicht anders gewohnt, ist die Geschichte flüssig, Langeweile kommt keine auf. Im Gegenteil, die verschiedenen Geschichten der drei Frauen, machen das Buch abwechslungsreich und interessant. Ich hatte keine Mühe zwischen den verschiedenen Erzählsträngen zu wechseln. Einzig der Titel ist für mich eher farblos und "gewöhnlich". Da hätte doch etwas aussagekräftiges gefunden werden können...Auch das Cover finde ich irreführend. Wenn man es anschaut, hat man als Leser das Gefühl, dass das Buch vom Urlaub handelt (Flipflops). Doch die drei Frauen stehen im Berufsleben und arbeiten an ihrer Karriere. Für mich 4 Sterne, für ein abwechslungsreiches Buch mit einer Story mitten aus dem Leben!

    Mehr
    • 2
  • Freundinnen für das ganze Leben

    Cocktails für drei

    Minerva

    07. March 2014 um 20:23

    Meinung: Ein wundervolles Buch - ich bin immer noch ganz gerührt. Candice, Maggie und Roxanne sind seit Jahren Freundinnen und treffen sich einmal im Monat zu einer Cocktailrundei in ihrer Manhattanbar in London. Alle drei sind Journalistinnen bei demselben Verlag, sind etwa Mitte dreißig und erzählen sich alles. Wirklich alles?! Alles! Denn das tun echte Freundinnen doch eigentlich, oder?! Nun, alle drei haben ihr eigenes Leben in denen Dinge anders laufen als geplant. In denen sie von ihren hohen Erwartungen enttäuscht werden, traurig sind und alle drei versuchen diesen Ärger vor den Freundinnen zu verbergen. Das tun die drei um ihre Freundschaft zu schützen, um unverwundbar darzustehen und sich nicht die Blöße zu geben sich selbst eine Schwäche zuzugestehn. Es ist eine Katastrophe die sie am Ende alle zueinander bringt und es ist ihre Freundschaft die sie mit Kraft versorgt und diese durchstehen lässt. Wundervoll geschrieben - an vielen Stellen fand ich es sehr rührselig und hatte Tränchen in den Augen und einen Kloß im Hals. So sollten Freundinnen zueinander sein und so blöd ist das Leben sehr oft! Absolut lesenswert, bestimmt auch schön als Geschenk für gute Freundinnen! ;)

    Mehr
  • Cocktails für drei

    Cocktails für drei

    Nik75

    17. October 2013 um 18:51

    Heute stelle ich euch den wundervollen Roman „Cocktails für drei“ von Sophie Kinsella alias Madeleine Wickham vor. In dem Roman geht es um drei Frauen (Candice, Maggie und Roxanne), die bei demselben Londoner Magazin arbeiten und seit Jahren beste Freundinnen sind. Einmal im Monat treffen sie sich auf ein paar Cocktails. Die Freundschaft der drei Frauen droht aber zu zerbrechen als eines Tages Heather eine ehemalige Schulkollegin von Candice auftaucht. Meine Meinung: Sophie Kinsella hat mit diesem Buch einen wundervollen, romantischen und bezaubernden Roman geschrieben. Ich habe die drei Hauptprotagonisten Candice, Roxanne und Maggie sofort in mein Herz geschlossen und bin in ihre Welt eingetaucht. Candice ist eine wirklich nette Frau, die immer hilfsbereit, freundlich und nett sein will. Leider wird ihr das fast zum Verhängnis, als Heather auftaucht und ihr Leben durcheinander bringt. Roxanne ist glamourös und hat seit Jahren eine Affäre mit einem verheirateten Mann, von dem nicht mal ihre Freundinnen wissen wer er ist. Maggie ist Chefredakteurin und hochschwanger. Sie kann sich mit ihrer Mutterrolle noch ganz und gar nicht anfreunden und hegt Zweifel daran, dass sie jemals eine gute Mutter sein wird. Sie hat sogar in der Schwangerschaft Cocktails getrunken, was ein Punkte war der mir im Buch ganz und gar nicht gefallen hat. Muss man wirklich immer alles mit Alkohol wegspülen? Wie man sieht sind die drei ganz unterschiedliche Typen und doch ist die Freundschaft groß. Nur Heather passt da nicht ins Bild, denn sie ist eine Frau die gute Mine zum bösen Spiel macht. Wie sie es anstellt, dass sich die Freundinnen streiten, wird aber hier noch nicht verraten, sonst müsste ja keiner mehr dieses schöne Buch lesen. Wie gesagt, habe ich mich beim Lesen des Buches wirklich wohl gefühlt. Ich bin in diese Welt und in das Leben der Frauen eingetaucht. Ich habe mit ihnen gelacht, geweint, mitgelitten und mitgefiebert. Beim Lesen sind die Seiten nur so dahin geflogen. Ich konnte mich besonders gut mit Candice und Maggie identifizieren. Die beiden sind mir besonders ans Herz gewachsen. Ich hatte schöne Lesestunden mit dem Buch und möchte sie nicht missen. Das Buch hat mich einfach berührt. Ich fand es schön zu sehen wie tief die Freundschaft der Frauen im Endeffekt doch war und dass sie zusammengehalten haben als es hart auf hart kam. Was ich schade fand war, dass das Cover meiner Meinung nach gar nicht zum Inhalt des Buches passt. Das Buch heißt ein Cocktail für drei und am Cover sieht man ein rosa Cabrio aus dem Füße mit Flip Flops herausragen. Ein leckerer Cocktail auf dem Cover hätte mir besser gefallen. Für den Roman vergebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Ein Buch über Freundschaft

    Cocktails für drei

    Minky

    17. October 2013 um 15:19

    Inhalt „Cocktails für drei“ erzählt die Geschichte der drei Freundinnen Maggie, Roxanne und Candice. Alle drei arbeiten bei der Zeitschrift „Der Londoner“, sehen sich tagsüber aber eher selten. Um ihre Freundschaft zu pflegen, wurde ein regelmäßiger Cocktailabend eingeführt. An einem solchen Abend beginnt die Geschichte. Maggie ist hochschwanger und hatte grade ihren letzten Arbeitstag als Chefredakteurin. Jetzt wartet auf sie zuerst die Geburt und dann der Alltag mit Baby in einem noblen Landsitz weit außerhalb Londons. Schon jetzt vermisst sie ihre Freundinnen, die Arbeit und den städtischen Trubel. Roxanne ist mit den Gedanken bei ihrem Lover. Ein verheirateter Mann, der ihr eigentlich schon lange versprochen hat, seine Frau zu verlassen und mit ihr ein neues Leben zu beginnen. Die dritte im Bunde ist Candice. Sie trifft an diesem Abend auf eine alte Schulkameradin, Heather. Candice Vater hat Heathers Vater um viel Geld betrogen, was sich aber erst nach dessen Tod herausgestellt hat. Candice fühlt sich für das Fehlverhalten ihres Vaters verantwortlich und beschließt sich um Heather zu kümmern und ihr ein neues, besseres Leben zu verschaffen. Meinung Gleich vorweg kann ich sagen, dass mir dieses Buch sehr gut gefallen hat. Sophie Kinsella/Madeleine Wickham ist uns ja vor allem durch ihre Shopaholic-Reihe bekannt. „Cocktails für drei“ geht inhaltlich in eine ganz andere Richtung und überraschte mich als Kinsella-Fan. Die Story geht weg von Mode- und Beautyproblemen hin zu drei Schicksalen, die sehr nah an der Realität sind. Genau das ist es vielleicht, was mir an diesem Buch so besonders gefällt. Man kann sich in alle drei Frauen hineinversetzen und sich vorstellen mit welchen Problemen, Zweifeln und Gefühlen die drei zu tun haben. Sophie Kinsella ist es außerdem sehr gut gelungen die drei Handlungsstränge miteinander zu verbinden. Als Leser findet man sich im Buch gut zurecht und weiß immer von welcher Person gerade die Rede ist. Auch wenn das Ende nicht besonders überraschend ist, ist es doch gut gelungen und bietet einen runden Abschluss für die Handlung. Der einzige Kritikpunkt für mich ist Candice. Sie ist mir an manchen Stellen doch ein bisschen zu naiv. Sie vertraut einer wildfremden Person völlig und schenkt dem Rat ihrer Freundinnen keinerlei Bedeutung. Das Cover finde ich nett, aber es ist nichts besonders. Man hätte hier vielleicht den Titel des Buches besser aufgreifen können. Insgesamt präsentiert uns der Goldmann-Verlag hier ein sehr unterhaltsames Buch, das durchaus auch seine tiefgründigen Momente besitzt. Fazit Daumen hoch!

    Mehr
  • Ein Muss für jeden Kinsella/Wickham-Fan!

    Cocktails für drei

    CastielNovak

    09. October 2013 um 21:00

    Ach die Kinsella hat einen so festen Platz in meinem Herzen wie in meinem Bücherregal und nach jedem Ende kann ich neuen Lesestoff nie erwarten! Ich liebe ihren Schreibsil, sei es nun um ihre Chaotin Rebecca Bloomwood, die sie ganz gross rausbrachte, sogar mit Film, oder sonst eine liebenswerte junge Dame aus England, die ihr eigenes Liebesabenteuer erlebt. Mal mit Charleston und dem Geist der Grosstante, mal strandet ihre Heldin in einem Städtchen in England und putzt anstatt Mandate zu vertreten. Ich lese ihren Namen und strahle bereits, weil ich weiss, dass mich Lektüre erwartet, die vielleicht durch ihren Tiefgang glänzt, dafür einfach herrlich frisch ist, schnell und gut gelesen und ernsthaftete Themen etwas auflockert, wo das Leben selbst ernst genug ist. Natürlich war es da mehr als Selbstverständlich, dass mir ihr neustes Taschenbuch “Cocktails für drei” ins Haus flattern liess, natürlich passendereise an dem Tag, an dem ich es noch im Laden gekauft habe. Praktischerweise hatte ich so zwei Exemplare zur Hand und liess sie an den zwei Enden im Haus liegen, an denen ich am meisten las – Wohnzimmer und Bett. Der Einstieg war nur einen Moment lang harzig, schwerer fiel es mir mittendrin, die Handlung nicht mit dem von “An und für dich” zu verwechseln, da es ein, zwei Gemeinsamkeiten gibt. Alles dreht sich um drei Freundinnen, die sich von ihrer Zeitung kennen und eigentlich unterschiedlicher nicht sein könnten. Roxanne reist sehr viel herum und sieht die Welt, schreibt darüber und verdient ihre Brötchen auf diese Weise. Wir begleiten sie gerne, wenn sie auf Zypern sonnt, während es in ihrer Heimat England – und bei uns selbst auch – regnet. Ebenso fühlen wir mit Maggie mit, die erst hochschwanger in der Welt unterwegs ist und dann ihre kleine Lucie zur Welt bringt. Wir erleben ihren Frust mit, ihre Verzweiflung und die vermeintliche Missbilligung durch ihre Schwiegermutter. Inzwischen durchlebt Candice Erleichterung der anderen Art. Erst beim Tod ihres Vaters wurde bekannt, dass ihr Vater viele Menschen übers Ohr gehauen hat und Candice lebte danach mit der Schuld, was er verbrochen hatte. Als sie schliesslich Heather begegnet, drückt das Gewissen noch mehr, da sie Tochter eines Betrogenen war. Sie besorgt ihr einen Job bei ihrer Zeitung und lässt sie bei sich einziehen. Das Drama beginnt und während der Leser die Lunte längst riecht, müssen wir hifllos mitansehen, wie Candice ins offene Messer rennt. Ganz ohne Happy End geht es natürlich nicht. Roxannes Geliebter ist mehr oder weniger überraschend, je nachdem wie man das Ganze selbst abschätzt und trotz des ganzen Dramas findet sie wieder sehr viel auf Zypern. Maggie verliert ihre gefühlte Wochenbettdepression und gewinnt eine hilfsbereite Schwiegermutter und Candice lernt, dass die Liebe manchmal nur eine Tür weiter wohnt, natürlich ganz pünktlich dann, wenn man buchstäblich vor dem Nichts steht. KRITIK Beste Freunde sind es nicht umsonst geworden. Man sollte ihnen vertrauen, denn sie wollen nie etwas Schlechtes. Ebenso werde ich mich mit meiner zukünftigen Schwiegermutter gut stellen, alle Missverständnisse aus dem Weg räumen und im Spital aus Babyflaschen den Pina Colada trinken. Es gibt einige Stimmen, die in “Cocktails für drei” den Witz vermissen. Aber man darf nicht vergessen, dass Sophie Kinsella selbst für Witz steht, Melanie Wickham aber gern auch mal etwas ernsthafter wird und zeigt, dass nicht immer alles aus Kreditkarten und rosa Zuckerwatten besteht. Ich habe stark mitgefühlt und werde es bestimmt wieder einmal lesen. Allerdings ist es kein perfektes Buch für Kinsellaeinsteiger.

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks