Sophie Kinsella Das Charleston Girl

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(13)
(10)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Charleston Girl“ von Sophie Kinsella

Im falschen Film gelandet? Zumindest in einer anderen Zeit: Der spritzigen Lara erscheint der Geist ihrer gerade verstorbenen Großtante Sadie. Doch statt steinalt ist dieser Geist jung und kapriziös und will sich so richtig amüsieren. Er schickt Lara auf einen Trip voller Überraschungen: Mit Champagner und Charleston zurück in die wilden 1920er Jahre. Nebenbei soll Lara für Sadie eine rätselhafte Halskette wiederfinden und damit ein uraltes Familiengeheimnis lüften. Gelesen von Maria Koschny, der Filmstimme aus dem Kino-Hit 'Shopaholic'.

Stöbern in Liebesromane

Wie das Feuer zwischen uns

Was für ein wundervolles Buch! Tränen, lachen und ganz viel Liebe!

Ms_Epiphany

Wir. Für immer.

Ein toller Roman der in Erinnerung bleibt.

Simona1277

Mein Herz ist eine Insel

Ein Roman, in dem der Leser eintaucht und erst am Ende wieder auftauchen kann. Ich habe ihn geliebt!

Frau_Kochlese

Herzkonfetti und Popcornküsse

Diese Buch - ich liebe es. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen ;)

Marti91

Nächster Halt: Indien

Viele Probleme, sowohl im Unternehmen als auch gefühlsmäßig - doch Indien hilft. Wieder ein 'Feelgood' das Spaß macht!

Suhani

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Teils bewegende Geschichte mit einigen Längen

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Reise in die Zwanziger

    Das Charleston Girl

    lesebiene27

    Die 27-jährige Lara Lington hat mit ihrer Freundin Natalie eine Headhunter-Firma gegründet, die sie allerdings praktisch alleine führen muss, weil Natalie kurzerhand ihren Urlaub auf unbestimmte Zeit verlängert hat. Auch privat läuft es für Lara im Moment nicht so rund: erst wird sie von ihrem Freund verlassen, den sie um alles in der Welt zurückerobern will und dann taucht auch noch der Geist ihrer verstorbenen Großtante Sadie Lancaster auf, die auf der Suche nach ihrer verschwundenen Perlenkette ist. Dabei stellt sie das Leben der jungen Frau völlig auf den Kopf und verursacht eine Menge Chaos. Doch Lara ist ihr nicht böse, sondern will ihr helfen ihre Kette zu finden. Die Geschichte ist witzig geschrieben und versprüht eine Menge Charme, sodass man auch gleich mit den einzelnen Charakteren mitfühlen kann und mit ihnen sympathisiert. Die Sprecherin Maria Koschny spricht das Hörbuch gut, auch wenn mich manche Übergänge einzelner Textpassagen nicht überzeugt haben. Doch alles in allem verleiht sie mit ihrer angenehmen Stimme Lara und auch Sadie ein Gesicht und eine Persönlichkeit. Als Hörer konnte ich der Geschichte gut folgen, denn sie wird sehr flüssig vorgetragen. Auch Kürzungen habe ich nicht feststellen können, weshalb ich keine Aussage darüber treffen kann, ob was fehlt. Doch wenn etwas gekürzt wurde, hat es der Geschichte keinen Abbruch getan. In diesem Liebesroman werden dem Hörer nicht nur Liebleien geboten, sondern auch Spannung, Witz und Drama. Dadurch wird es dem Zuhörer auch nicht langweilig, denn die Geschichte bekommt ausreichend Tempo. Auch Gefühle kommen absolut nicht zu kurz. Das Hörbuch hat mir Spaß bereitet es zu hören und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Daher gebe ich ihm 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 3
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Rezension zu "Das Charleston Girl" von Sophie Kinsella

    Das Charleston Girl

    sddsina

    13. May 2012 um 17:34

    Gleich zuerst: Ich bin wirklich ein Kinsella Fan. Direkt nach meinem ersten Buch von ihr (Kennen wir uns nicht?) war ich so begeistert, dass ich unbedingt noch mehr Bücher von ihr lesen wollte und nahezu alle auf meine Wunschliste gepackt habe. An Charleston Girl habe ich mich nun im Hörbuch Format getraut und fühle mich im Nachhinein zwar recht gut unterhalten, aber ich weiß auch wieviel besser es eigentlich noch bei Kinsella geht. Zum Inhalt: Lara Lington hat momentan eine schwierige Phase. Ihr Freund hat sie verlassen und im Job gibt es nur noch Stress. Als ihre Großtante Sadie, die Lara aber praktisch gar nicht kannte, mit Alter von 105 Jahren stirbt, überzeugt ihre Familie sie zur Beerdigung zu gehen. Dort erscheint ihr plötzlich Sadies 23-jähriger Geist, der ab sofort jede Menge Schwung in Laras Leben bringen wird. Beim Hörbuch handelt es sich um eine gekürzte Lesung, vorgetragen von Maria Koschny. Zuerst einmal wirklich ein großes Kompliment an die Leserin, sie trägt das Buch so wunderschön vor, dass Lara einen richtigen Charakter bekommt und der Zuhörer immer ganz leicht folgen und wiedereinsteigen kann. Eine bessere Besetzung hätte man wohl kaum finden können, sie verdient absolut 5 Sterne. Nun aber zum Inhalt, den ich wie gesagt durch das Hörbuch nur gekürzt kenne. Am meisten vermisst habe ich den ganz typischen Wortwitz von Kinsella. Bei anderen Büchern musste ich richtig laut auflachen, hier beim Hörbuch habe ich zwar aufmerksam zugehört, wenn überhaupt aber höchstens mal leicht gegrinst. Die Charaktere in diesem Buch überzeugen mich auch nicht so sehr, wie ich es eigetlich gewohnt bin. Irgendwie schafft es dieses Hörbuch nicht, mir die unterschiedlichen Figuren schmackhaft zu machen. So fand ich sowohl Laras Exfreund, wie auch den neuen Mann, der durch Sadie angeworben wird, viel zu einfach und total farblos. Allein Lara hat mich noch ganz gut überzeugt, da ihr Charakter, wie gewohnt, tiefer ging. Aber auch Sadie hat mir nicht gefallen, da sie meistens zu anstrengend und nervig rüberkommt, sodass ich zu ihr fast keine Sympathie aufbauen konnte. Auch die ewige Suche nach Sadies Halskette ist irgendwann doch recht abgegriffen, sodass ich das Buch sicher mehrmals unterbrechen hätte müssen. Beim Hörbuch habe ich diese langatmigen Passagen dank der tollen Leserin einfach ignoriert. Auch ich habe bemerkt, dass das Hörbuch im letzten Drittel deutlich besser wurde, aber für mich hat es das trotzdem nicht wirklich rausgerissen. Die Geschichte konnte mich nicht richtig berühren, ich konnte nicht wirklich lachen und die Charaktere blieben überraschend farblos. Ich denke für Kinsella Fans ist das Hörbuch eine gute Empfehlung. Das Buch würde ich mir nicht kaufen, denn es gibt deutlich bessere, wo man sein Geld noch viel besser in die typisch seichte und doch einfach tolle Literatur von Sophie Kinsella anlegen kann. Insgesamt also eine eingeschränkte Kaufempfehlung, vor allem nur für Kinsella Fans. Am Besten einfach mal in der Bücherei ausleihen, damit macht man nichts falsch. Für die Kinsella Neulinge hier: Nehmt euch lieber ein anderes Buch, sie kann es wirklich so viel besser und schreibt eigentlich sehr viel lustiger!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Charleston Girl" von Sophie Kinsella

    Das Charleston Girl

    Maledives

    18. May 2011 um 11:19

    Lara muss zu der Beerdigung ihrer Großtante Sadie, die sie eigentlich nicht gekannt hatte. Doch dort trifft sie auf den Geist von Sadie in jungen Jahren. Anfangs ist sie ziemlich genervt, doch dann stimmt sie zu, Sadie auf der Suche nach ihrer verloren gegangen Kette zu helfen und nach und nach gewinnt Lara Sadie lieb. Ich habe mir eigentlich gar nicht so viel von dem Hörbuch erhofft, aber nach kurzer Zeit hat mir die Geschichte eigentlich ganz gut gefallen. Es ist zwar nichts ausgefallenes, aber eine ganz nette Story für zwischendurch, die sehr gut gelesen ist. Es wurde zwar keine große Spannung aufgebaut, dennoch möchte man wissen, wie es ausgeht. Daher gute 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Charleston Girl" von Sophie Kinsella

    Das Charleston Girl

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. May 2011 um 16:38

    Witzig, spritzig und vor allem unterhaltsam – so wie wir es von Sophie Kinsella gewohnt sind. Ich habe das Buch als Hörbuch auf einer langen Autofahrt heimwärts gehört und es hat mir die langweiligen Stunden auf jeden Fall verkürzt. Maria Koschny liest sehr klar und man kann ihr und vor allem ihrer Stimme gut folgen. Lara, die Hauptperson in dem Buch, ist eine junge Frau mitten im Leben mit den Problemen, die der Alltag so aufwirft. Vom Freund verlassen, Ärger und Stress im Beruf, alles Dinge, die man schon mal miterlebt und gut nachvollziehen kann. Als plötzlich ihre verstorbene Großtante als Geist bei ihr auftaucht, wirbelt das so einiges durcheinander. Sophie Kinsella gelingt dabei eine Gute-Laune-Geschichte mit dem Thema Tod zu verbinden. Während das Buch auf der einen Seite von Humor nur so spritzt, regt es aber auch zum nachdenken an, wenn klar wird, dass man manchmal erst nach dem Tod erkennt, was für ein wunderbarer Mensch von einem gegangen ist. Man kommt gut in die Geschichte hinein. Es wird nicht langweilig und man möchte das Buch in einem Rutsch verschlingen. Genau so habe ich es auch gemacht, ich habe es in einem Rutsch weggehört. Es macht Spaß Lara durch ihr Leben zu begleiten, das immer wieder neue Wendungen nimmt, die nicht immer vorhersehbar sind. Ich mag den Stil, in dem Kinsella schreibt. Immer wieder nimmt sie mich mit ihren Hauptcharakteren gefangen und obwohl ich nicht besonders viel Frauenliteratur lese, die Bücher von Sophie Kinsella nehme ich immer wieder gerne in die Hand.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Charleston Girl" von Sophie Kinsella

    Das Charleston Girl

    Bluueemchen

    02. April 2011 um 22:15

    Für eine kurze Autofahrt war dieses Hörbuch ganz okay. Viel lachen konnte ich allerdings nicht... schade. Es ging hauptsächlich darum, dass Lara die Kette ihrer verstorbenen Großtante Sadie findet. Denn Sadie, die als Geist nach ihrem Tod erschienen war, konnte erst zur Ruhe gehen, wenn sie ihre Kette hat. Allerdings fand ich die Suche nach der Kette etwas langatmig. Erst am Ende lockerte sich die Geschichte etwas auf und es kam noch etwas wie Spannung rein. Dann war das Hörbuch aber auch ziemlich schnell vorbei! Schade. Trotzdem 3 Sterne, weil ich die Grundidee der Geschichte sehr gut finde.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Charleston Girl" von Sophie Kinsella

    Das Charleston Girl

    Stephie2309

    30. October 2010 um 17:46

    Auf der Beerdigung ihrer Großtante Sadie, zu der Lara am Liebsten gar nicht gegangen wäre, weil sie Sadie sowieso nicht wirklich kannte, begegnet Lara einem Geist. Und zwar nicht nur irgendeinem, sondern dem Geist ihrer verstorbenen Großtante. Zumindest behauptet der Geist Sadie zu sein, denn im Gegensatz zu ihrem (toten) Körper ist der Geist nicht alt, sondern jung, schön und vor allem stur. Sadie verlangt von ihrer Großtante die Beerdigung, vor allem jedoch die Einäscherung, umgehend und mit allen Mitteln zu verhindern, denn sie will um keinen Preis ohne ihre geliebte Libellen-Perlen-Kette beigesetzt werden. Aus lauter Verzweiflung und weil sie sich nicht anders zu helfen weiß, gibt Lara dem Wunsch ihrer Großtante nach und behauptet, dass Sadie keines natürlichen Todes gestorben sei. Dass daraufhin die Polizei eingestaltet wird, hat Lara dabei nicht bedacht. Doch das bleibt nicht ihr einziges Problem. Neben der Suche nach der Kette, die sich als weitaus schwieriger heraus stellt als anfangs gedacht, möchte Sadie vor allem eins: sich amüsieren. Und da Lara die einzige ist, die sie hören und sehen kann, kann nur sie ihr dabei behilflich sein. Laras schlechtes Gewissen - sie hatte ihre Großtante nie im Altersheim besucht und sich nie die Mühe gemacht, sie kennen zu lernen - sorgt schließlich dafür, dass Lara jeden noch so peinlichen Wunsch von Sadie erfüllt. Dabei beginnt sie ihre Tante richtig lieb zu gewinnen und ihr ganzes Leben wird durch Sadie beeinflusst. Charleston Girl ist eine wirklich wundervolle Geschichte. Die Handlung ist nicht nur humorvoll, sondern geht einem auch richtig ans Herz. Anfangs ist Lara von Sadies Geist eigentlich nur genervt und will so schnell wie möglich ihre Kette finden um sie wieder loszuwerden. Mit der Zeit lernt sie Sadie aber immer besser kennen und bereut es immer mehr, dass sie sich vor ihrem Tod nie die Mühe gemacht hatte Sadie zu besuchen, denn Sadie hatte ein wirklich aufregendes und interessantes Leben geführt. Sadie bringt Lara dazu einen wild fremden Mann, den Sadie total attraktiv findet, um ein Date zu bitten und muss schließlich sogar in einem 20er-Jahre-Kleid mit ihm Charleston tanzen. Einerseits ist Lara das total peinlich, andererseits hat sie dabei aber auch ihren Spaß und lernt jemanden kennen, dem sie ohne Sadies zutun nie begegnet wäre. Sadie revanchiert sich auch dafür. Sie hilft Lara beruflich weiter zu kommen - als Geist kann man nämlich unbemerkt alle möglichen Leute ausspionieren und ihre Telefonnummern besorgen - und sorgt auch dafür, dass ihr Ex-Freund Josh endlich offenbart, warum er sich von Lara getrennt hatte. Die Suche nach der Kette hat auch so ihre Tücken. Obwohl sie sie endlich aufgespürt hatte, gelingt es Lara zunächst nicht sie an sich zu bringen und so geht die turbulente Jagd weiter. Dabei deckt Lara außerdem ein bisher ungeahntes Familiengeheimnis auf. Als sich Sadie nach einem Streit mit Lara nicht mehr blicken lässt, merkt sie, wie sehr sie die Gesellschaft ihrer Tante vermisst. Auf der Suche nach ihrer Tante besucht Lara alle Orte, an denen Sadie sich aufhalten könnte und erfährt dabei Dinge über ihre Vergangenheit, die nicht einmal Sadie selbst weiß und die den Leser bzw. den Hörer sogar zu Tränen rühren. Lara und Sadie kann man einfach nur lieb gewinnen und es ist schön zu hören, wie zwei Menschen, die sich, obwohl sie verwandt sind, vorher kaum kannten und nun nicht mehr ohne einander sein wollen. Ihre Beziehung zueinander berührt einen tief und erinnert uns außerdem daran, dass wir unseren Familienmitgliedern manchmal mehr Aufmerksamkeit schenken sollten. Auch wenn sie um einiges älter sind als wir, können sie dennoch einiges erlebt haben, was es zu erzählen lohnt. Man sollte die Gelegenheit nutzen und sich diese Geschichten auch erzählen zu lassen. Irgendwann könnte es zu spät sein. Sophie Kinsellas Erzählweise ist einfach herrlich und vor allem auch sehr humorvoll. Man kann gar nicht genug von den komischen Situationen bekommen, in die sie ihre fantastischen Charaktere hinein manövriert und ist am Ende regelrecht enttäuscht, dass es schon vorbei ist. Wer Charleston Girl gelesen bzw. gehört hat, wird mit Sicherheit auch noch zu anderen Romanen der Autorin greifen, sofern man sie nicht schon längst gelesen (oder gehört) hat. Maria Koschny liest den Part der Ich-Erzählerin Lara außerdem so überzeugend, dass man als Zuhörer nicht das Gefühl hat, etwas vorgelesen zu bekommen, sondern die Geschichte direkt aus Laras Mund zu hören. Das macht die Geschichte zu einem ganz besonderen Hörgenuss! Charleston Girl ist ein sehr gelungenes Hörbuch, an dem es absolut nichts auszusetzen gibt. Die humorvolle Geschichte, die liebenswerten Charaktere, die authentische Erzählweise und das vollkommene, zu Tränen rührende Ende ergeben ein perfektes Hörbuch, das sich niemand entgehen lassen sollte!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks