Sophie Kinsella Die Weihnachtsliste

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 82 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(4)
(9)
(25)
(24)
(9)

Inhaltsangabe zu „Die Weihnachtsliste“ von Sophie Kinsella

Man sollte denken, dass jemand, der schon im August an Weihnachtsgeschenke denkt, perfekt organisiert ist. Tatsächlich ist nach einem Einkaufsbummel über einen spanischen Markt im Hochsommer eigentlich alles erledigt – Heiligabend kann kommen! Was für ein Irrtum ...

Süße Kurzgeschichte

— dooley
dooley

Viel zu kurz...aber trotzdem nette Geschichte für zwischendurch...

— GrOtEsQuE
GrOtEsQuE

Leider sehr kurz, aber wirklich lustig und klasse ins Deutsche übersetzt!

— BeckyB
BeckyB

Kurz, aber lustig. Ist in ein paar Minuten fertig gelesen :)

— Mausimau
Mausimau

Zu Kurz, zu abgehackt! Es konnte mich nicht wirklich packen!

— Lienne
Lienne

Okay....das war jetzt wirklich sehr kurz....so schnell kann sich keine Weihnachtsstimmung einstellen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Sooo schlecht war die Idee nicht..

— Curly84
Curly84

Eine ganz kurze Geschichte mit einer Leseprobe von:" Kein Kuß unter dieser Nummer". Schade,ich hatte mich auf ein schönes Buch gefreut...

— Manara
Manara

Joa ;) Als Gratis-Ebook ganz nett zu lesen, mehr aber auch nicht.

— Moosbeere
Moosbeere

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wundervolles Buch über Freundschaft, Vertrauen, Liebe und das Leben allgemein - ein Highlight!

Annafrieda

Der große Wahn

Ein spannendes Buch darüber, was unsere Vergangenheit für unsere Gegenwart bedeutet.

leserattebremen

Sonntags in Trondheim

Ein unterhaltsames Buch über Familienbande und die Suche nach dem Glück!

Equida

Dann schlaf auch du

Ein Buch in dem man sich selbst wieder findet und der schlimmste Alptraum wird wahr

lesefix213

Der Sandmaler

Schön und mit einfachen Worten hat Mankell dieses frühe Werk verfaßt.

Hennie

Manchmal musst du einfach leben

Die Emotionen werden erstaunlich gut dargestellt

derbuecherwald-blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meist kommt es anders, als man denkt

    Die Weihnachtsliste
    dia78

    dia78

    01. January 2017 um 13:45

    Autor: Sophie KinsellaErscheinungsjahr der deutschsprachigen Ausgabe: 2012Verlag: GoldmannWorum geht's?Unsere Hauptprotagonistin hat die Idee. Jeder bekommt zu Weihnachten dasselbe Geschenk und sie hat nun ab dem Sommerurlaub keinen Stress mehr. Doch falsch gedacht! Die Geschenke zerbrechen, gehen verloren und sind für manche Familienangehörige einfach nicht das richtige. Der Weihnachtsstress beginnt erst jetzt richtig.FazitDer Autorin gelingt es mit nur wenigen Zeilen, den Stresspegel, wegen nicht gekaufter oder fehlender Weihnachtsgeschenke geschickt zu steigern. Man kann von Tag zu Tag richtig mitleiden mit der Protagonistin.Der Sprachstil ist locker und flockig, welches einem leicht macht, einfach durch das Buch zu fliegen. Man kann es richtig genießen, vor allem, da man gerade jetzt zu dieser Zeit den Weihnachtsstress schon hinter sich hat.Bei manchen Szenen kann man wirklich lachen, denn man fühlt sich in manchen Kapiteln wirklich in die eigene Vorweihnachtszeit zurückversetzt.Einfach eine lustige, selbstkritische Geschichte, welche zum Nachdenken anregt, ob der alljährliche Konsumzwang zu Weihnachten tatsächlich das ist, um was es gehen sollte.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Die Weihnachtsliste von Sophie Kinsella

    Die Weihnachtsliste
    Lienne

    Lienne

    12. September 2015 um 16:07

    Man sollte denken, dass jemand, der schon im August an Weihnachtsgeschenke denkt, perfekt organisiert ist. Tatsächlich ist nach einem Einkaufsbummel über einen spanischen Markt im Hochsommer eigentlich alles erledigt – Heiligabend kann kommen! Was für ein Irrtum ... Meine Meinung: Die Kapitel sind sehr kurz und der Schreibstil ein wenig abgehackt. Mir ist schon sehr bewusst, dass man in einer Kurzgeschichte keine richtige Bindung zu den Figuren aufbauen kann, doch diese Kurzgeschichte konnte mich überhaupt nicht packen! Die Charaktere waren mir regelrecht unsympathisch. Fazit: Dies hat leider überhaupt nicht meinen Geschmack getroffen!

    Mehr
  • Die Weihnachtsliste

    Die Weihnachtsliste
    Curly84

    Curly84

    17. November 2014 um 19:52

    Die Protagonistin in Sophie Kinsella's Kurzgeschichte, kauft bereits im August Weihnachtsgeschenke, um sich von ihrem Ex abzulenken, der nach beruflich nach Norwegen gegangen ist. Allerdings wäre es ja auch zu einfach, wenn man im August bereits alle Geschenke hätte. Ach naja, es ist wirklich eine Kurzgeschichte. Allerdings finde ich es ganz lustig und hätte ehrlicherweise gerne mehr gelesen. Das war ein guter Pausenzeitvertreib.

    Mehr
  • Eine nette Kurzgeschichte für zwischendurch

    Die Weihnachtsliste
    NiJo

    NiJo

    09. May 2014 um 10:44

    Der Schreibstil ist klasse. Es ist das Tagebuch der Protagonisten und liest sich wirklich leicht weg. Im Augst macht sie Urlaub in spanien und besorgt auf einem markt 10 spanische Schalen, die sie an alle als weihnachtsgeschenk verschenken will. Gut und sicher verpackt, gehts nach Deutschalnd zurück. Die weihnachtsgeschenke sind alle erledigt und somit kann Heilig Abend kommen....doch dann kommt alles anders. Eine wirklich runde Geschichte zum Thema Weihnachtsgeschenke, id der sich jeder wiedererkennen kann. Mir hates als Buch zwischendurch gut gefallen.

    Mehr
  • Tagebuch einer Perfektionistin

    Die Weihnachtsliste
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    07. March 2014 um 17:40

    Das Tagebuch einer Perfektionistin: von ihrem Freund verlassen, kümmert sich die Hauptprotagonistin in dieser Kurzgeschichte bereits im August auf einem spanischen Markt um die Weihnachtsgeschenke für ihre Lieben. Alles nur ein Ablenkungsmanöver, oder doch einfach nur perfekt organisiert? Außerdem ist bis Weihnachten noch eine lange Zeit...  Im Anschluss gibts noch eine Leseprobe zu Sophie Kinsellas neuestem Roman "Kein Kuss unter dieser Nummer".  Die Kurzgeschichte ist wirklich kurz. Und in Tagebuchstil der Hauptprotagonistin geschrieben. Doch Sophie Kinsella versteht es, auch auf äußerst wenigen Seiten ihren witzigen Schreibstil zu entfalten und dem Leser ein Schmunzeln ins Gesicht zu zaubern. Gewohnt flüssig geschrieben ist diese Geschichte ein Leckerbissen für die Fans der Autorin.  Fazit: Die Leseprobe macht Lust auf sofortiges Weiterlesen des neuen Romans. Und so landete der bereits kurz nach der Lektüre in meinem digitalen Einkaufswagen  

    Mehr
  • was das

    Die Weihnachtsliste
    Reneesemee

    Reneesemee

    06. March 2014 um 17:27

    Übrings für die die ein Kindel Reader besitzen, dieses ebook gibt es bei Amazon gratis. Inhalt: Man sollte denken, dass jemand, der schon im August an Weihnachtsgeschenke denkt, ein perfekt organisierter Mensch ist. Tatsächlich ist nach einem Einkaufsbummel über einen spanischen Markt im Hochsommer eigentlich alles erledigt – Heiligabend kann kommen! Was für ein Irrtum. Es ist eine intressante Kurzgeschichte über Weihnachtsgeschenke die man schon im September kauft doch leider kommt bis Weihnachten immer mal wieder was dazwisch. Naja es geht halt auch mal etwas kaputt oder die Wünsche ändern sich. Bei denen die sie beschenken möchte. Man kann es lesen aber es ist jetzt kein muß bin echt froh das es ein gratis ebook war.

    Mehr
  • Ganz süß für zwischendurch..

    Die Weihnachtsliste
    Goldstueck90

    Goldstueck90

    29. December 2013 um 21:51

    Eine süße, aber wahnsinnig kurze Geschichte für zwischendurch!! In Tagebuchform erlebt man die Geschichte einer jungen frau auf der stressigen Suche nach Weihnachtsgeschenken. Ihr ständiger Begleiter dabei sind die Gedanken an ihren Verflossenen Chris.... der sich auf und davon nach Norwegen gemacht hat. Da gäbe es aber noch den neuen Nachbarn Adrian...wird es ihr gelingen tolle Weihnachtsgeschenke zu ergattern und auch ihr Liebesglück zu finden? Die Geschichte ist süß und die Tagebuchformidee ist entzückend erfrischend :) Nur der Inhalt ist leider etwas zu kurz....aber ganz süß ;-)

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 175
  • Rezension zu "Die Weihnachtsliste" von Sophie Kinsella

    Die Weihnachtsliste
    Silence24

    Silence24

    03. October 2013 um 14:57

    Hmmmm... Auch dieses E - book war gratis bei Amazon, aber was das jetzt eigentlich war, weiß ich nicht so richtig. Da hatte ich mich gerade ein wenig eingelesen in das Buch, war es schon sehr abrupt zu ende. Daher nur 1Stern von mir. Eine junge Frau, die noch immer an ihrem Exfreund hängt, der aber lieber in Norwegen ist, als bei ihr. Und wie verzwickt es sein kann, wenn man schon im August die Weihnachtseinkäufe erledigt, aber es immer wieder zu Problemen kommt.

    Mehr
  • Was ist das denn?

    Die Weihnachtsliste
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    09. June 2013 um 12:22

    Was ist das denn? Manchmal ist es besser, sich bereits im August Gedanken über die Weihanchtsgeschenke zu machen, denn wer weiß, was noch alles dazwischen kommen kann? Die Geschichte beginnt am 17. August auf einem Markt in Spanien, wo es wirklich reizende handgemachte Tonschalen gibt... Meine Meinung Zu diesem Ebook kann man nur sagen: „Zum Glück hat es nichts gekostet!“. Weil dieses Ebook wäre nicht mal 99 Cent wert. Es besteht nur aus einzelnen Tagebucheinträgen einer unbekannten Frau, diese sich von ihrem Freund getrennt hat und schon im August in ihrem Sommerurlaub 10 Tonschalen kauft, so hat sie schon für jeden ein Weihnachtsgeschenk. Das waren rund 45 % des Ebooks, der Rest ist eine Leseprobe für Sophie Kinsella’s neues Buch. Also mal ehrlich wenn ich eine Leseprobe gewollte hätte zu dem Buch, hätte ich mir die runtergeladen und nicht dieses Buch. Es ist schon sehr komisch, das die Leseprobe größer ist als der Rest des Buches. Bisher hatte ich von Sophie Kinsella nur „Charlsten Girl“ als Hörbuch gehört und war davon absolut begeistert. Da es „Die Weihnachtsliste“ wieder kostenlos als Ebook gab, dachte ich mir, das ich hier ja nichts falsch machen kann und ich hatte mal wieder Lust etwas von Sophie Kinsella zu lesen/zu hören. Aber mit dieser sehr kurzen Kurzgeschichte, hat sich mich wirklich enttäuscht. Fazit Jeder der mal Sophie Kinsella ausprobieren möchte, sollte sich wirklich von diesem Ebook fernhalten. Sophie Kinsella kann viel mehr, als sie hier zeigt. Dieses Ebook ist wirklich für Tonne. Von mir gibt es 1,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Weihnachtsliste" von Sophie Kinsella

    Die Weihnachtsliste
    Reneesemee

    Reneesemee

    18. January 2013 um 15:25

    Kein muß Übrings für die die ein Kindel Reader besitzen, dieses ebook gibt es bei Amazon gratis. Inhalt: Man sollte denken, dass jemand, der schon im August an Weihnachtsgeschenke denkt, ein perfekt organisierter Mensch ist. Tatsächlich ist nach einem Einkaufsbummel über einen spanischen Markt im Hochsommer eigentlich alles erledigt – Heiligabend kann kommen! Was für ein Irrtum. Es ist eine intressante Kurzgeschichte über Weihnachtsgeschenke die man schon im September kauft doch leider kommt bis Weihnachten immer mal wieder was dazwisch. Naja es geht halt auch mal etwas kaputt oder die Wünsche ändern sich. Bei denen die sie beschenken möchte. Man kann es lesen aber es ist jetzt kein muß bin echt froh das es ein gratis ebook war.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Weihnachtsliste" von Sophie Kinsella

    Die Weihnachtsliste
    Shunya

    Shunya

    22. December 2012 um 01:50

    Eigentlich habe ich mit Weihnachten rein gar nichts am Hut, aber da ich die Werke von Sophie Kinsella mag, Shopaholic als Film mich schon begeistern konnte und es diese Geschichte gratis für Kindle zu lesen gab, habe ich einfach mal zugegriffen. Das Cover ist typisch weihnachtlich gestaltet und wie ich es gerne mag, ist das Gesicht nicht zu sehen. In der kurzen Geschichte geht es um eine namenlose Frau, die sich auf Weihnachten vorbereitet, bereits für alle Familienmitglieder, Freunde und Verwandte Geschenke besorgt hat, Tonschalen aus Spanien, weil das ja mal etwas anderes ist und natürlich für jeden eine, damit es keinen Streit gibt. Leider passieren einige unvorhergesehene Dinge. Die Frau erzählt schon ganz zu Anfang, dass sie nicht mehr mit ihrem Freund Chris zusammen ist, der jetzt irgendwo in Norwegen arbeitet. Eine Tonschale nach der anderen geht durch kleine Unfälle kaputt und so muss umorientiert werden und teilweise muss sie sogar neue Geschenke kaufen und damit beginnt ein heilloses Chaos und dann ist da ja auch noch der neue Nachbar Adrian, der eigentlich ein merkwürdiger Geselle ist, aber auch ganz nett zu sein scheint. Und dann steht Chris plötzlich wieder vor der Tür... Dass die Geschichte in Tagebuchform erzählt wird, fand ich recht amüsant, vor allem die Schreibweise, nach dem Motto: Weihnachten ist ja noch lange hin, ich habe Zeit genug, scheint der Charakter gar nicht zu merken, wie schnell die Zeit dahin schwindet. Die Einträge sind recht kurz gehalten, aber locker zu lesen. Die Geschichte ist wirklich sehr kurz, wäre schön gewesen, wenn es etwas mehr wäre und auch das die Frau keinen Namen hatte, war etwas gewöhnungsbedürftig, aber alles in allem war es ganz okay. Eine schöne Geschichte für zwischendurch und alle Sophie Kinsella Fans. Am Ende gibt es noch eine Leseprobe zu 'Kein Kuss unter dieser Nummer'.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Weihnachtsliste" von Sophie Kinsella

    Die Weihnachtsliste
    babylu

    babylu

    21. December 2012 um 17:11

    Tja,was soll ich sagen?Sind ja nicht mehr als 40 Seiten,in Form von Kalendereinträgen,einerseits ganz lustig,liest sich schnell weg.Aber Weihnachtsstimmung kommt nicht auf!

  • Rezension zu "Die Weihnachtsliste" von Sophie Kinsella

    Die Weihnachtsliste
    Cat_Lewis

    Cat_Lewis

    06. December 2012 um 14:53

    Inhalt: Manchmal ist es besser, sich bereits im August Gedanken über die Weihanchtsgeschenke zu machen, denn wer weiß, was noch alles dazwischen kommen kann? Die Geschichte beginnt am 17. August auf einem Markt in Spanien, wo es wirklich reizende handgemachte Tonschalen gibt... Fazit: “Die Weihnachtsliste” ist eine sehr kurze Kurzgeschichte von Sophie Kinsella. Ich betone dabei das “kurz”, denn bei diesem eBook handelt es sich um 45% Kurzgeschichte und 55% Leseprobe zum neuen Kinsella-Roman. Dies ermöglicht dem Leser, diese Geschichte innerhalb von 10 bis 15 Minuten zu lesen. Wobei man auch nicht direkt von einer Geschichte sprechen kann, denn es handelt sich dabei um Tagebuch-Einträge einer Unbekannten Frau. Sie Berichtet davon, in Spanien 10 handgemachte Tonschalen gekauft zu haben, die sie ihren Lieben an Weihnachten schenken möchte. Auf dem Heimweg gehen die erste kaputt und durch weitere unglückliche Umstände vergrößert sich der Verlust noch mehr. Außerdem erfährt man, dass sie einen Freund hat, der weit weg in Norwegen lebt und dass sie sich von ihm getrennt hat. Weiter geht es mit den Weihnachtseinkäufen, Umplanungen, weiteren Verlusten, einen neuen Nachbarn und schließlich das Weihnachtsfest. Was am Ende ihr Exfreund in ihrem Bett zu suchen hat, kann ich mir leider nicht erklären. Ähm... was war das denn? Ich habe bisher nichts von Sophie Kinsella, zu deren größten Erfolgen wohl die Shopaholic-Reihe zählt, gelesen. Umso mehr habe ich mich über das gratis-Angebot dieser Kurzgeschichte bei amazon gefreut. Aber der Sinn dieser Geschichte blieb mir leider vollends verborgen. Ziemlich sinnlos, aber irgendwie kennt man diese Situation rund um die Weihnachtseinkäufe auch von sich selbst. Der Umfang des eBooks ist sehr gering, 55% werden durch eine Leseprobe zum aktuellen Roman ausgefüllt. Für dieses eBook normalerweise 99 cent zu verlangen, finde ich jedoch zu viel. Sehr schade :(

    Mehr
  • weitere