Sophie Kinsella Kein Kuss unter dieser Nummer

(431)

Lovelybooks Bewertung

  • 381 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 4 Leser
  • 69 Rezensionen
(204)
(176)
(39)
(10)
(2)

Inhaltsangabe zu „Kein Kuss unter dieser Nummer“ von Sophie Kinsella

Poppy Wyatt schwebt im siebten Himmel, schließlich steht sie kurz vor der Hochzeit mit ihrem Traummann. UnglĂŒcklicherweise verliert sie ihren Ă€ußerst wertvollen Verlobungsring, dann wird ihr auch noch das Handy gestohlen. Als Poppy ein weggeworfenes Smartphone findet, behĂ€lt sie es kurzerhand, um die Suchaktion fĂŒr ihren Ring organisieren zu können. Dummerweise gehört das Handy dem GeschĂ€ftsmann Sam Roxton, dessen Leben bald kopfsteht. Denn Poppy kann dem Impuls nicht widerstehen, in Sams Nachrichten zu stöbern und dabei auch gleich ein paar Kleinigkeiten fĂŒr ihn zu regeln – mit den besten Absichten, aber chaotischen Folgen. Gleichzeitig laufen Poppys Hochzeitsvorbereitungen aus dem Ruder, und ihr Privatleben gerĂ€t in die Krise. Bald ist klar: Sam und Poppy sind aufeinander angewiesen, wenn sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen wollen.

Unfassbar witzig! LachanfĂ€lle sind vorprogrammiert! đŸ€Ł

— libriabella
libriabella

was witziges fĂŒr die Zeit im Jahr in der man keine Zeit hat - und toll zum Aufheitern zwischen den Klausuren

— stillerleser
stillerleser

Sehr sehr lustiges Buch! :)

— Stinsome
Stinsome

HerzerwÀrmend, lustig und spannend zugleich!

— BeckyB
BeckyB

Ein fröhlicher Roman fĂŒr die kalten Wintertage

— sriegler
sriegler

Seicht aber unterhaltsam

— QueenDebby
QueenDebby

Ich liebe Sophie Kinsella. Das Buch ist genauso gut, wie alle ihre anderen!

— Bella&EdwardFan
Bella&EdwardFan

Witzig und spritzig. Liest sich sehr gut und schnell.

— lisaaafr
lisaaafr

Ich fand es nicht schlecht, aber irgendwie kommt es meiner Meinung nach nicht ansatzweise an die Shopaholic Reihe dran vom Spaßfaktor...

— FashionqueensDiary
FashionqueensDiary

Witzig, spritzig! :)

— lost_conscience
lost_conscience

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

Wunderbar erfrischende und moderne Lovestory, die dazu anregt, hinter die Fassade eines Menschen zu blicken, bevor man urteilt. 5 Sterne!

Iris_Fox

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Eine sehr humorvolle und lustige Liebesgeschichte

Emmy29

Tempting Love - Homerun ins GlĂŒck

Nettes Buch fĂŒr Zwischendurch. Das Ende war mir dann doch etwas "too much"

dearie_kat

Brausepulverherz

Wunderbar herzliche Geschichte, die Kurzurlaubsfeeling hinauf beschwört.

aria_dz

Die Galerie der DĂŒfte

Ein wundervolles Buch, das uns eintauchen lÀsst in den Zauber von Italien.

Gosulino

Die Wellington-Saga - Versuchung

Eher 3,5 Sterne (: solides Buch, welches man eigentlich als perfekte SommerlektĂŒre bezeichnen kann. Reitsport, Intrigen, MĂ€nner-alles drin!

buecherwelten92

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zum Abschalten und Lachen!

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    libriabella

    libriabella

    26. February 2017 um 19:24

    Ich muss an dieser Stelle erwĂ€hnen, dass ich die gekĂŒrzte Version mit 148 Seiten (normal: 448 lt. lovelybooks) in einem Auswahlbuch von Reader’s Digest gelesen habe! Aufgrund schrecklicher Langweile und unzureichend interessantem Lesestoff habe ich mich in den Sommerferien an diese Geschichte gewagt. Mit ziemlich niedrigen Erwartungen begann ich zu lesen – ich habe zuvor noch nie zu einem Auswahlbuch gegriffen und war wegen der enormen KĂŒrzung etwas skeptisch. Ich wurde absolut ĂŒberrascht! Schnell fand ich in die Geschichte hinein, Poppy, die Protagonistin war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist ein kleiner Schussel – absolut liebenswert und ein wahrer Sonnenschein! Noch dazu ist sie nicht auf den Mund gefallen und hat einen einmaligen Sinn fĂŒr Humor! Außerdem findet sie in jeder noch so verzwickten Situation eine oftmals sehr kreative Lösung! Beispielhaft eine Szene, warum man Poppy einfach lieben MUSS: Poppy spielt mit ihrem Verlobten Magnus, dessen Eltern Antony und Wanda und seinem kleinen Bruder Felix Scrabble: Antony legte ÜBERFLIEGER (74 Punkte). Wanda legte IRIDIUMOXID (65 Punkte). Felix legte KARYATID (80 Punkte). Magnus legte KONTUSION (65 Punkte). Ich legte STERN (5 Punkte). Kein Kuss unter dieser Nummer, Seite 198f. Aufgrund der Situationskomik habe ich oftmals lauthals loslachen mĂŒssen – dieses Buch unterhĂ€lt großartig! đŸ˜‚đŸ‘ŒđŸ» Die Seiten flogen nur so dahin – bombig guter Schreibstil! Mit Poppy gemeinsam durchs Leben zu stolpern, fiesen SchwiegermĂŒttern Trotz zu bieten, attraktiven GeschĂ€ftsmĂ€nnern zu helfen und vorhochzeitlichen Kathastrophen zu entkommen – das alles macht unfassbar viel Spaß! Dass sogar eine kleine Verschwörungsgeschichte in die Geschichte eingewoben ist, setzt dem Ganzen noch das Krönchen auf – ich LIEBE Verschwörungen, sofern sie gut umgesetzt sind. Und das war diese definitv!đŸ˜đŸ‘žđŸ» Auch der Umstand, dass so gut wie alle Register im Bezug auf Klischees gezogen wurden, tat der Story keinen Abbruch! Sophie Kinsella nimmt diese Stereotypen und bastelt daraus wahnsinnig witzige Charaktere! Fazit: Dieses Buch ist eine fesselnde und unterhaltsame LektĂŒre fĂŒr Zwischendurch! Wer mal richtig abschalten will, fĂŒr den ist dieses Buch super geeignet – Lachmuskeln werden nebenbei auch trainiert, selten hab ich mich so kaputtgelacht! đŸ€ŁđŸ‘ Diese Geschichte bleibt einem im GedĂ€chtnis – vor allem wegen der bodenstĂ€ndigen, ein bisschen naiven aber Ă€ußerst liebenswerten Protagonistin Poppy! đŸ‘°đŸ» Ich habe absolut NICHTS auszusetzten – höchstens, dass diese gekĂŒrzte Form definitiv zu schnell verschlugen war
😆 Wenn du mehr Rezensionen o. Ä. von mir lesen willst, dann einmal hier (https://libriabella.wordpress.com/) klicken!😉

    Mehr
  • Etwas Spannendes fĂŒrs Herz

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    BeckyB

    BeckyB

    01. January 2017 um 02:19

    Poppy Wyatt ist Physiotherapeutin und verlobt mit Magnus Tavish. Auf ihrer Junggesellinnenabschiedsparty verliert sie ihren Verlobungsring - ein hochkarĂ€tiges FamilienerbstĂŒck von Magnus’ Mutter. Als kurz darauf auch noch Poppys Handy gestohlen wird, ist das Chaos perfekt. Durch Zufall gelangt sie von jetzt auf gleich an das Handy der SekretĂ€rin eines GeschĂ€ftsmanns namens Sam. NatĂŒrlich kann sie das Handy nicht gleich wieder zurĂŒckgeben, schließlich ist dieses, so denkt sie, ihre letzte Rettung, wieder an ihren Ring zu kommen
 Es ist ein Heidenspaß mitzuverfolgen, wie Poppy es nicht lassen kann, sich um Sams E-Mails zu kĂŒmmern. Immer tiefer klinkt sie sich, mit den besten Absichten natĂŒrlich, in Sams Angelegenheiten ein. Jeder, der schon einmal in einer großen Wirtschaftsfirma gearbeitet hat, kann sich durch die plastisch dargestellten firmeninternen E-Mails auf die eine oder andere Weise entweder mit Sams SekretĂ€rin oder vielleicht auch mit Sam identifizieren. Angesichts dessen, dass Poppy sich in Magnus’ Familie nicht so richtig wohl, um nicht zu sagen fehl am Platz, fĂŒhlt, kann man sich ziemlich schnell ausmalen, wie die Geschichte endet - und zweifelt aufgrund vieler unerwarteter Ereignisse doch bis zum Schluss immer wieder, wie die Sache ausgehen wird. Viele Situationen lassen den Leser mehr als nur schmunzeln und Poppy schließlich immer tiefer in sein Herz schließen. Ich fand auch Sam sehr sympathisch. Am Ende kamen mir die TrĂ€nen, was wohl nur bedeuten kann, dass die Geschichte nicht lebendiger hĂ€tte erzĂ€hlt werden können. Die Figuren sind wieder so herrlich lebensecht gezeichnet, dass ich sagen kann, „Kein Kuss unter dieser Nummer“ ist einer der besten Kinsella-Romane! 

    Mehr
  • Ein witziger Roman ohne viel Tiefgang

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    sriegler

    sriegler

    20. November 2016 um 09:03

    Ich fand den Roman einfach toll fĂŒr Zwischendurch. Er ist schön zu lesen und erheitert das GemĂŒt- die perfekte Abwechslung zum stressigen Alltag.

  • Gut, aber nicht so gut wie die Shopaholic Reihe...

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    FashionqueensDiary

    FashionqueensDiary

    30. April 2016 um 22:42

    Ich fand es nicht schlecht, aber irgendwie kommt es meiner Meinung nach nicht ansatzweise an die Shopaholic Reihe dran vom Spaßfaktor...

  • Witzig, lockere LektĂŒre

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. January 2016 um 19:35

    Man möchte wirklich nicht mit Poppy tauschen, sie ist die Königin der FettnĂ€pfchen und manövriert sich von einer peinlichen Situation in die nĂ€chste. Leichte LektĂŒre, die wirklich Spaß verspricht und zu lautem Glucksen und Lachen fĂŒhrt.

  • An einem Wochenende durchgelesen...

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    jeanne1302

    jeanne1302

    20. October 2015 um 20:57

    Ein verlorener Verlobungsring, ein gestohlenes und ein gefundenes Handy sind dafĂŒr verantwortlich, dass Poppy sich plötzlich mitten im Leben von Sam befindet, wĂ€hrend sie sich um ihre eigene Hochzeit mit Magnus kĂŒmmert. So steht sie nun bald nicht nur zwischen diesen beiden MĂ€nnern, sondern auch noch mitten in einem persönlichen Entwicklungsprozess, der aus der schusseligen, selbstunsicheren Poppy eine selbstbewusste Frau macht.  Hier werden Fragen beantwortet wie: Was ist ein singendes Telegramm? Wie viele Fußnoten braucht ein Buch? Ist starke Anziehungskraft zwischen zwei Menschen Liebe? Wie viel verbiegen muss frau sich, um irgendwo dazuzugehören und gemocht zu werden? Und
muss frau das ĂŒberhaupt? Kann frau eine kalte Suppe im Restaurant zurĂŒckgehen lassen und man(n) einem hoch angesehenen GeschĂ€ftsmann sagen, dass seine Körperhygiene zu wĂŒnschen ĂŒbrig lĂ€sst? Muss man auf jede E-Mail antworten? Ist es dabei verwerflich, Smileys und xx-KĂŒsschen zu benutzen? Ist dein Job im Gegensatz zu anderen wirklich weniger wert? Und welchen Sinn haben Beziehungen? Selbstbewusstseinstraining und Persönlichkeitsentwicklung der unterhaltsamen Art mit einem Schuß Romantik, der einem die TrĂ€nen in die Augen jagt. Nur die Fußnoten, die als Gag gedacht waren, wurden auf die Dauer doch sehr nervig
weniger davon hĂ€tten es auch getan, um witzig zu sein, aber seiÂŽs drum
😃😄😊

    Mehr
  • Wenn man bereits so HandysĂŒchtig ist und eins aus dem MĂŒlleimer rausfischt

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    Ladylike0

    Ladylike0

    "Kein Kuss unter dieser Nummer" - von Sophie Kinsella Klappentext: „Manchmal ist das große GlĂŒck nur eine PechstrĂ€hne entfernt
 Poppy Wyatt steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem Traummann, als sie erst ihren Ă€ußerst wertvollen Verlobungsring verliert und ihr dann auch noch das Handy gestohlen wird. Als Poppy ein weggeworfenes Smartphone findet, behĂ€lt sie es kurzerhand, um die Suchaktion fĂŒr ihren Ring organisieren zu können. Dummerweise gehört das Handy dem GeschĂ€ftsmann Sam Roxton, dessen Leben bald kopfsteht. Denn Poppy kann dem Impuls nicht wiederstehen, sich in Sams Leben einzumischen – mit unĂŒbersehbaren Folgen fĂŒr sie beide
“ Meinung: Meine GĂŒte habe ich gelacht und nicht nur so ein Schmunzeln hin und wieder. Nein!! Ich habe richtig, richtig laut gelacht und vor allem sehr viel. Wenn ich mich recht erinnere habe ich glaube ich sogar schon in den ersten zwei, drei Seiten losgeprustet. Herrlich! Also wenn man sich nicht genau so einen klasse Frauenroman vorstellt, dann weiß ich auch nicht. Poppy (Was fĂŒr ein genialer Name) ist einfach impulsiv, herzlich, aber auch einfach total witzig. Die hat einen Humor und auch ganz schon viel Pech. In richtig viele Schlamasselchen rutscht sie rein und ist wirklich kreativ dabei, um sich dort wieder raus katapultieren zu können. Jedes mal ist man richtig neugierig darauf, was sie sich wohl dieses Mal einfallen lĂ€sst und ist nebenbei am Schmunzeln, weil ihre Reaktionen einfach zu köstlich sind. Trotzdem ist sie nicht perfekt, auch sie hat ihre SchwĂ€chen. Sie ist unsicher, fĂŒhlt sich manchmal minderwertig und kann ganz schön stur sein. Außerdem ist sie mega HandysĂŒchtig! Ich mochte sie wahnsinnig gerne. Seit einer langen Zeit (mir kommt es wie eine Ewigkeit vor) gefĂ€llt mir auch eine Romanze einfach nur total gut! Hier war ich wirklich richtig versunken, habe Daumen gedrĂŒckt, DĂ€monkreuze gemacht und gesagt „Weiche von ihr DĂ€mon!“ oder vor lauter Anspannung auf die nĂ€chste Szene gewartet. Ich gebe es zu, ich habe bei manchen Stellen angefangen zu quieken! Quiken!!! Einfach zu sĂŒĂŸ und genau wie ich es haben wollte. Die ganze Geschichte kam mir einfach nie unrealistisch vor (vielleicht mal ab und zu kitschig, aber nicht unrealistisch
 hoffe ich – ich will auch!) und es hat sich wĂ€hrend des Lesens auch wirklich eine langsame Bindung entwickelt. Ich denke das war ausschlaggebend dafĂŒr, dass ich es so mochte. In dem Buch gab es so viele Themen. Von Hochzeit zu Schwiegereltern Stress, von Verliebtheit zu dem „Ich erwĂŒrge dich gleich“-GefĂŒhl, von Intrigen, Verrat, das Leben im BĂŒro, alte Traumata bis zu so vielem Zeug, das ich es schon gar nicht mehr aufzĂ€hlen kann. Fazit: DER perfekte Frauenroman zum Abschalten, Losprusten und um total interessiert jedes FettnĂ€pfchen mit zu beobachten. Man hatte echt das GefĂŒhl dabei gewesen zu sein und von der Liebesgeschichte war ich - trotz leichtem Kitsch und einer hier und da einsetzenden Vorhersehbarkeit – einfach nur hin und weg. Im Bereich der Frauenromane eine klare Leseempfehlung von mir! Zitate: „Ihm ist nicht anzumerken, dass er sich eben mit seinen Eltern gestritten hat. Mir war gar nicht klar, dass er so gut schauspielern kann. Er sollte in die Politik gehen.“ „Wenn er denkt, was ich denke, dann
 Nein. Hör auf, Poppy. NatĂŒrlich tut er das nicht. Ich weiß ja nicht mal genau, was ich eigentlich denke
“

    Mehr
    • 5
  • Ein "typischer" Kinsella, spritzig und amĂŒsant

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    louella2209

    louella2209

    07. September 2015 um 13:36

    Zur Story: Poppy Wyatt steht kurz vor der Hochzeit mit dem attraktiven Magnus. Ausgerechnet kurz vor einem Essen mit dessen prominenten Eltern, verliert Poppy den Verlobungsring, ein FamilienerbstĂŒck. Und als wĂ€re das nicht schon genug Katastrophe, lĂ€sst sich Poppy auch noch das Handy klauen. Chaos pur! Es muss so schnell wie möglich Ersatz her. ZufĂ€llig findet sie ein scheinbar weggeworfenes Smartphone im MĂŒll, doch ganz so herrenlos, wie es scheint, ist es nicht. Bald hat sie Sam an der Strippe, der GeschĂ€ftsfĂŒhrer einer großen Firma, dessen Assistentin, die Vorbesitzerin des guten StĂŒcks war und sich nun aus dem Staub gemacht hat. Sam und Poppy machen einen Deal. Sie darf das Handy behalten, muss aber im Gegenzug Sam ĂŒber geschĂ€ftliche Mails auf dem Laufenden halten. Der tĂ€gliche Kontakt zu dem charmanten Sam stellt Poppys Leben endgĂŒltig auf den Kopf. Fazit: Wieder mal eine gelungene LektĂŒre, die eindeutig die Handschrift von Sophie Kinsella trĂ€gt. Eine liebenswerte, aber schusselige Hauptprotagonistin, die an mangelnden SelbstwertgefĂŒhl leidet und es allen immer recht machen will. Magnus, ihr attraktiver Verlobter, selbstverliebt und unter akuter Bindungsangst leidend und natĂŒrlich der charmante Sam, der Poppys Selbstbewußtsein etwas aufpoliert und ihr die Welt mal aus einer anderen Perspektive zeigt. Das Buch ist Balsam fĂŒr die Seele, sorgt, dank des schrĂ€gen Humors fĂŒr etliche Lacher beim Lesen und verbreitet einfach gute Laune. Der einzige Kritkpunkt ist der Versuch mit den zahllosen Fußnoten, die die Autorin als neues Stilmittel eingebaut hat. Passen zwar zum Verlauf der Geschichte, stören aber erheblich den Lesefluss. Daher diesmal "nur" 4 Sterne fĂŒr diesen Kinsella-Roman.

    Mehr
  • Rezension zu "Kein Kuss unter dieser Nummer" von Sophie Kinsella

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    tigerbea

    tigerbea

    03. June 2015 um 14:13

    Die lebenslustige Poppy Wyatt steht kurz vor ihrer Hochzeit, als sie den sĂŒndhaft teuren Verlobungsring, ein FamilienerbstĂŒck aus der Familie ihres zukĂŒnftigen Mannes, auf einer Veranstaltung verliert . Zu dumm, daß bei der Suche danach auch noch ihr Handy geklaut wird. Doch die Rettung ist nicht weit: in einem MĂŒlleimer findet sie ein Smartphone und nutzt dies kurzerhand. Doch das Handy gehört der SekretĂ€rin des GeschĂ€ftsmannes Sam Roxton, Sie arrangieren sich. Poppy darf das Handy behalten bis sie ein neues hat, muß dafĂŒr die eingehenden Mails unverzĂŒglich an Sam weiterleiten. Doch Poppy mischt sich mehr ein, als sie sollte und es bricht das Chaos aus. Auch ihre Hochzeitsvorbereitungen laufen nicht ganz reibungslos ab. Und hier mischt sich dann Sam ein... Das Buch ist wirklich witzig. Poppy hat eine Art, man muß sie einfach mögen. Sie wirkt ein wenig ĂŒberdreht, chaotisch, aber unendlich liebenswert. Man wĂŒnscht ihr nichts sehnlicher, als daß sie sich fĂŒr den richtigen Mann an ihrer Seite entscheidet. Dazu ist das Buch im typisch lockeren Kinsellastil geschrieben. Man fliegt durch die Seiten und amĂŒsiert sich extrem. Das Buch schafft es, den Leser an sich zu binden und sorgt einfach fĂŒr gute Stimmung. Man vergißt die Probleme des Alltags um sich herum und versinkt in Poppys Abenteuer. Ich konnte es kaum noch aus der Hand legen.

    Mehr
  • Kein Kuss unter dieser Nummer

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    Nik75

    Nik75

    15. March 2015 um 16:58

    Meine Meinung: Dieser Roman trĂ€gt wieder die typische Handschrift von Sophie Kinsella. Es ist ein romantischer, turbulenter, witziger und spannender Roman, der mich von der ersten Seite an begeistern konnte. Poppy ist eine sehr sympathische Hauptprotagonistin. Sie ist eine liebenswerte und gefĂŒhlvolle Person, die immer hilfsbereit ist und es nicht ertragen kann wenn jemand böse auf sie ist. Man musste sie einfach mögen. Dagegen ist Magnus ihr Verlobter ein unsympathischer Mensch. Er war mir zu glatt und wĂ€hrend des Lesens ist er mir nicht gerade sympathischer geworden. DafĂŒr hat mir Sam, dessen Leben Poppy ganz schön durcheinandergebracht hat positiv ĂŒberrascht. Er hat sich von Seite zu Seite von einem unnahbaren GeschĂ€ftsmann zu einem liebenswerten Mann gewandelt. Mir hat die Idee mit dem gefunden Handy sehr gut gefallen. Das Konzept des Romans passt gut in unser Smartphonezeitalter. Viele GesprĂ€che dieses Romans haben ĂŒber SMs oder Mail stattgefunden. Bei manchen BĂŒchern hat mich sowas gestört, aber hier bei Poppy passe das einfach. Vielleicht ist es auch Sophie Kinsellas flĂŒssiger Schreibstil, der mich das Buch einfach hat verschlingen lassen. Ich war von Poppys Leben fasziniert und ich mochte die Kombination aus Spannung, Action und Romantik. Außerdem fand es faszinierend und spannend wie sich Poppy einfach in Sams Leben eingemischt hat, weil sie jedem etwas Gutes tun wollte ohne ĂŒber die Konsequenzen nachzudenken. Ich konnte den Roman einfach nicht mehr aus der Hand legen, da ich wissen wollte wie es ausgeht und ob es fĂŒr Poppy hoffentlich ein Happy End gibt. Von mir gibt es auf alle FĂ€lle 5 Sterne fĂŒr diesen Wunderbaren Frauenroman. Ein Muss fĂŒr alle Sophie Kinsella Fans.

    Mehr
  • Witzig und spannend

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    bluemche

    bluemche

    15. March 2015 um 14:26

    Die Geschichte ist witzig und gut erzĂ€hlt. Man möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Nach diesem Buch wollte ich unbedingt noch weitere BĂŒcher der Autorin lesen, war aber enttĂ€uscht, weil mir die nicht so gefallen haben

  • Ein tolles Buch mit lach Garantie :)

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    Mausimau

    Mausimau

    15. March 2015 um 12:19

    Inhalt Poppy Wyatt schwebt im siebten Himmel, schließlich steht sie kurz vor der Hochzeit mit ihrem Traummann. Dummerweise verliert sie ihren Ă€ußerst wertvollen Verlobungsring, dann wird ihr auch noch das Handy gestohlen. Als Poppy ein weggeworfenes Smartphone findet, behĂ€lt sie es kurzerhand. Schließlich muss sie die Suchaktion fĂŒr ihren Ring organisieren. Dummerweise gehört das Handy dem GeschĂ€ftsmann Sam Roxton, dessen Leben bald kopfsteht. Denn Poppy kann dem Impuls nicht widerstehen, in Sams Nachrichten zu stöbern und kurzerhand ein paar Kleinigkeiten fĂŒr ihn zu regeln – mit den besten Absichten, aber chaotischen Folgen. Gleichzeitig laufen Poppys Hochzeitsvorbereitungen aus dem Ruder und ihr Privatleben gerĂ€t in die Krise. Bald ist klar: Sam und Poppy sind aufeinander angewiesen, wenn sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen wollen ... Meine Meinung Da ich eine Pause von meinem historischen Buch gerade brauche und auf der suche nach einem lockeren Buch fĂŒr zwischendurch war, durchstöberte ich meinen Reader SuB nach einem schönen Buch. Der Titel hat mich sofort angelacht und ich dachte, dass will ich lesen. Und ich wurde auch keine Minute enttĂ€uscht. Das Buch hat wirklich tolle Charaktere und dank der tollen (wenn auch ab und zu nervigen) Protagonistin Poppy hat man auch immer wieder Grund zum schmunzeln :)Und auch Sam ist ein wirklich toller Charakter den man einfach gerne haben muss. Eben ein echter Mann.  Fazit Der Schreibstil ist leicht und locker geschrieben und das Buch erfĂŒllt wunderbar die Gabe, einen immer wieder zum schmunzeln zu bringen. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der lust auf eine romantisch, lockere LektĂŒre fĂŒr zwischendurch hat mit lach Faktor. :) Von mir gibt es 4 von 5 Sternen, da Poppy manchmal doch leicht nervig war mit ihrer Unentschlossenheit.

    Mehr
  • Chaotisch, romantisch und sehr humervoll. Leichte Kost fĂŒr zwischen durch beim Lesen =)

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    maronkusakabe

    maronkusakabe

    28. October 2014 um 21:35

    Inhalt: Die junge Protagonistin Poppy Wyatt steht kurz vor ihrer Hochzeit mit ihrem Traummann und ist schon ganz aus dem HĂ€uschen. Doch die GlĂŒcksstrĂ€hne will so gar nicht an ihrer Seite sein, denn an einem Abend verliert Poppy ihren Verlobungsring, der wohlbemerkt ein teures FamilienerbstĂŒck ist. Zum anderen wird ihr kostbares Handy, das ihr Leben darstellt (Fotos,Nachrichten... ihr wisst schon, HANDY :D) gestohlen. Doch kurz darauf findet sie ein Ersatzhandy im MĂŒll. Dieser hilft ihr aus ihrer ZwickmĂŒhle, um ihre Nummer beim Personal zu hinterlassen, falls jemand im Hotel ihren Verlobungsring findet. Doch dieses Ersatzhandy ist ein Firmenhandy und gehört somit dem GeschĂ€ftsfĂŒhrer Sam Roxton, der dieses natĂŒrlich zurĂŒckfordert. Doch Poppy kann nun das Handy, nachdem sie alle Beteiligten mit ihrer neuen Nummer versorgt hat, nicht zurĂŒckgeben. Schließlich bietet sie sich als Assistentin an, um wichtige Emails dann an Sam zu leiten. Allerdings kann Poppy nicht widerstehen und mischt sich in so einigen geschĂ€ftlichen und privaten Emails mit ein, was allerdings zu einigen chaotischen Situationen fĂŒhrt. Ungeachtet dessen laufen auch Poppys Hochzeitsvorbereitungen nicht so wie gehabt. Denn auch ihre Beziehung verlĂ€uft sich zu einer Krise. In kĂŒrze ist fĂŒr Sam und Poppy klar, dass beide nun aufeinander gebunden sind, damit sie ihr chaotisches Leben wieder bewĂ€ltigen können. Eigene Meinung: ZunĂ€chst war ich sehr skeptisch und dieses Buch ist typisch Kinsella-Like. Es geht um eine junge Frau, die am Ende in eine sehr chaotische Lage gerĂ€t, sich aber rechtzeitig herauswinden kann und dabei kommt auch eine Romanze nicht zu kurz. Dabei wird das alles noch humorvoll abgeschmĂŒckt. Damit mein ich "typisch Kinsella-Like". Denn alle BĂŒcher, die ich so von ihr gelesen haben sind sehr Ă€hnlich aufgebaut. Doch trotzallem hat es mich sehr unterhalten, ich musste oft schmunzeln (lachen eher weniger) und es ist wirklich eine leichte Buchkost fĂŒr zwischendurch. Außerdem denk ich, jede Frau von uns steckt in einer Kinsella-Figur. Zumindest hab ich mich oft mit den Protagonisten indentifiziert :D. Zu bemĂ€ngeln ist, dass die Geschichte sehr vorhersehbar ist. Außerdem !ACHTUNG SPOILER!, wĂŒrde ich es besser finden, wenn Potty und Sam am Ende ins Cafe gehen wĂŒrden (natĂŒrlich ohne Hochzeitskleid). Nichtsdesto trotz wurde ich gut unterhalten und gebe ganze 4 Sterne und natĂŒrlich eine Leseempfehlung fĂŒr alle Frauen, die gerne mal was leichtes und was fĂŒr die gute Laune gebrauchen könnten ;)

    Mehr
  • Was man im MĂŒll findet darf man behalten!

    Kein Kuss unter dieser Nummer
    KatvonPose

    KatvonPose

    Ein „Gute-Laune-Buch“! Sophie Kinsellas Schreibstil ist wie immer wunderbar flĂŒssig, locker und leicht. Daher lĂ€sst sich diese sĂŒĂŸe Geschichte auch quasi in einem weg lesen. Poppy ist eine sympathische Protagonistin, mit der ich mich sehr schnell, sehr gut identifizieren konnte! Sie möchte niemandem auf dem Schlips treten oder denjenigen vielleicht sogar beleidigen. Zudem versucht sie krampfhaft von allen gemocht zu werden. Das fĂŒhrt vor allem bei der total spießigen, Streber-Familie ihres Verlobten fĂŒr die ein oder andere witzige Situation. Und auch Sam macht was her! Er hilft Poppy ein wenig mehr Selbstvertrauen aufzubauen und hinter ihren eigenen WĂŒnschen zu stehen. Der stĂ€ndige Nachrichtenwechsel zwischen Poppy und Sam ist witzig und wunderbar zu lesen. Es macht Spaß den beiden zu folgen.   Die Nebencharacktere sind, wie von Kinsella nicht anders zu erwarten, liebevoll in Szene gesetzt und genauso skurril, lebensecht und witzig wie die Protagonisten. Einzig Anabell (hieß die so?) Poppy Kollegin, die Poppy selbst als ihre Freundin sieht, fand ich etwas seltsam, bzw. das VerhĂ€ltnis von Anabell und Poppy. Denn eine Freundin ist Anabell meiner Meinung nach nicht! Magnus und seine Familie hingegen wird es genauso seltsam und genauso abnorm (das Wort wollte ich schon immer mal verwenden) irgendwo geben! Und allein die Namen! Allein Magnus (Sorry, falls hier irgendwer so heißt!) passen so dermaßen zu ihren TrĂ€gern, dass man direkt weiß, was man von Ihnen zu erwarten hat. Und doch weiß Sophie Kinsella mit ein paar Wendungen zu ĂŒberraschen. Klar, es ist Chick-Lit und das Ende vorhersehbar. Und doch war ich ĂŒber einige Dinge ĂŒberrascht! Außerdem musste ich beim Lesen mehr als einmal laut lachen! Diese Situationen in die sich Poppy immer wieder, meist nur in guten Absichten, manövriert sind einfach zum schießen! Die Romantik steht, mehr oder weniger erstmal hinten an. Man weiß zwar was kommen wird, doch wird es lange Zeit nicht so richtig thematisiert. Und dann das Ende! Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich krieg jetzt noch GĂ€nsehaut! Und beim Lesen habe ich geheult wie ein Schloßhund (Ja, ich bin nah am Wasser gebaut!). ;) Aber macht euch darĂŒber doch am besten selbst ein Bild! :) Eine wirklich tolle romantische Komödie von der wunderbaren Sophie Kinsella! Dieses Buch liefert Spaß und gute Laune! (Und wer das dabei nicht hat, dem ist nicht mehr zu helfen oder der sollte mal was anderes lesen! ;))

    Mehr
    • 2
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    07. October 2014 um 13:29
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2014

    Lesesommer
    TinaLiest

    TinaLiest

    PĂŒnktlich zum Ferienbeginn in einigen BundeslĂ€ndern, haben wir uns fĂŒr euch eine ganz besondere Aktion ausgedacht, die etwas Action in die faulen Sonnentage bringen soll: den LovelyBooks Lesesommer! 10 Wochen lang möchten wir mit euch unsere SommerlektĂŒre diskutieren, Fotos austauschen und neue BĂŒcher entdecken. Wir werden euch verschiedene Aufgaben stellen, die ihr alle bis zum 14. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt (davon ausgeschlossen ist lediglich die 1. Aufgabe, die bis zum 31. Juli bearbeitet werden muss). FĂŒr jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln - bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Drei Aufgaben stehen von Beginn an zur Bearbeitung bereit, jede Woche kommt eine weitere dazu. Wer bis zum Ende des Lesesommers am 14. September die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt ein riesiges Buchpaket mit 50 BĂŒchern, und auch die PlĂ€tze 2-10 erhalten eine Überraschung von uns! Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema und stellt euch auch gerne kurz vor - wer sich nicht gleich traut mitzumachen, der kann auch gerne spĂ€ter erst loslegen! Es ist jederzeit möglich, in den Lesesommer einzusteigen. Ihr mĂŒsst euch also nicht gleich in der ersten Woche anmelden! Wir freuen uns auf viel sommerliche LektĂŒretipps, sonnige Lesestunden am Strand oder auf Balkonien und natĂŒrlich auf wundervolle BĂŒcher! :-) P.S.: An alle Blogger unter euch: Wer mag, kann gerne die Grafik hier im Thema fĂŒr seinen Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 3270
  • weitere