Sophie Kinsella Mini Shopaholic (5 CDs)

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mini Shopaholic (5 CDs)“ von Sophie Kinsella

Shopaholic Becky Bloomwood ist entgeistert. Minnie, ihre zweijährige Tochter, entpuppt sich als anspruchsvolles kleines Früchtchen mit Tendenz zum großen Auftritt. Ihr neues Lieblingswort ist 'meins', und mit derselben Leidenschaft für Haute Couture wie ihre Mutter gesegnet, verliebt sie sich mit sicherem Blick stets in die teuerste Handtasche und das edelste Jäckchen. Der süße Satansbraten ergänzt Mamas heilloses Chaos perfekt, bringt Becky um den Verstand und ihre Kreditkarte zum Glühen. Ein turbulentes Vergnügen, gelesen von Maria Koschny.

Es war auch nicht so ganz eines meiner Lieblingsbücher. Aber es hat Spaß gemacht weiter die Geschichte zu hören.

— AnnMan
AnnMan

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mini Shopaholic" von Sophie Kinsella

    Mini Shopaholic (5 CDs)
    Maledives

    Maledives

    26. May 2011 um 11:11

    Neues von Becky Brandon. Beckey und Luke sind mit der 2-jährigen Tochter Minnie überfordert. Ist sie einfach nur ein lebhaftes Kind, oder ein Satansbraten? Muss die "Super-Nanny" aus dem Fernsehen bei der Erziehung helfen? Neben Problemen mit dem Nachwuchs macht sich eine Finanzkrise breit und nachdem Becky über ein halbes Jahr lang keine neuen Klamotten kaufen darf und in der Zeit alles aus ihrem Kleiderschrank 1x tragen soll, findet sie zum shoppen die wildesten Ausreden, z. B. ein umwerfendes Kleid zum 21. Geburtstag von Minnie (Mammi kann es ja schon mal Probetragen). Und trotz der allgemeinen Wirtschaftskrise plant sie eine unglaublich große Überraschungsgeburtstagsparty für Luke, mit 200 Gästen. Und das ohne viel Geld und obwohl Luke Geburtstag feiern hasst... ............................... Teil 6 der Shopaholic Reihe konnte mich leider auch nicht voll begeistern. Die Story ist sehr an den Haaren herbei gezogen und obwohl es sich anfangs noch um "Mini Shopaholic" Minnie zu drehen scheint, die sehr unsympathisch und eintönig mit dem Wort "meeeeiiiiins" daher kommt, handelt fast die gesamte Story von der Planung der Geburtstagsparty und am Ende kriegt man von Mini Shopaholic gar nicht mehr groß was mit. Viele Sachen finde ich übertrieben, z. B. die Idee, dass sie einer 2-jährigen Taschendgeld zahlt. Insgesamt hätte ich es schöner gefunden, wenn auch Becky mit der Zeit ein ganz kleines bisschen mehr erwachsen wird, grade jetzt als Mum, aber leider weit gefehlt. Zum Zwischendurch reinhören vollkommen ok, aber mehr auch nicht. Jedenfalls gut vorgelesen.

    Mehr