Sophie Kinsella Sag's nicht weiter, Liebling

(748)

Lovelybooks Bewertung

  • 644 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 6 Leser
  • 80 Rezensionen
(369)
(291)
(75)
(8)
(5)

Inhaltsangabe zu „Sag's nicht weiter, Liebling“ von Sophie Kinsella

Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster - und zudem äußerst attraktiver - Chef entpuppt ...

Witzige Story - tolles Hörbuch

— Julchen77
Julchen77

Ein gelungenes Buch über eine Frau, die herrlich unvollkommen ist. Witzig geschrieben, eine gute Ablenkung vom Alltag.

— mondscheinlilie
mondscheinlilie

😂😂😂😂😂 ich LIEBE Sophie Kinsella 😊 Wieder ein super gelungenes Buch 👍 toller Schreibstil

— loveAmaro
loveAmaro

Wirklich lustig und amüsant. Empfehlenswert

— LeilaLeseMaus
LeilaLeseMaus

Sophie Kinsella präsentiert auch in diesem Roman wieder ihren typischen Humor, ihren Charmen und einen lockeren, schönen Schreibstil

— jackiherzi
jackiherzi

Sehr lustiges Buch

— foreverinlovewithbooks
foreverinlovewithbooks

beste Unterhaltung

— annettesand
annettesand

Unterhaltsamer Roman für zwischendurch, mit einer locker-leichten Liebeskomödie

— MartinaM
MartinaM

Sehr lustig und kurzweilig - was für zwischendurch

— Nanni87
Nanni87

Hahaha...habe mich kaputt gelacht Sehr lustig, und manche Situationen haben sehr hohen wiedererkennungs Wert :-D

— Billie34
Billie34

Stöbern in Liebesromane

Der Herzschlag deiner Worte

Warmherzige Liebesgeschichte, die mich von der ersten Seite an gefangen genommen und während des kompletten Lesens in ihren Bann gezogen hat

Angelika123

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

Sternenmeer

Eine gefühlvolle Geschichte, die euch sehr ans Herz legen kann. Reist mit Laurie&Derek ins Sommercamp und lasst euch von den Sternen führen

Levenya

Die Endlichkeit des Augenblicks

Sehr emotionaler etwas anderer Liebesroman mit Tiefgang und tollem Schreibstil

lenisvea

Verrückt nach einem Tollpatsch

Band 15... und HOFFENTLICH kein Ende in Sicht ;-) Wieder ein Titan zum Verlieben - 4,5/5 Sterne :-)

KatjaKaddelPeters

Perfect Gentlemen - Nur Rache ist süßer

Ein gelungener dritter Band der "Perfect Gentlemen". Aber für mich persönlich ein bisschen schwächer als seine Vorgänger. ;)

sabbel0487

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • typisch Kinsella

    Sag's nicht weiter, Liebling
    loveAmaro

    loveAmaro

    03. December 2016 um 09:16

    + grandioser Schreibstil wie wirs gewohnt sind
    + hab mich stellenweise wieder mal nicht vor Lachen eingekriegt :D

    Ich liebe liebe LIEBE Sophie Kinsellas Bücher :) gehört zu einer meiner Lieblingsautoren, bei denen man ohne weiters das Buch nur nach Autor kaufen kann, man wird garantiert nicht enttäuscht <3

  • Empfehlenswert

    Sag's nicht weiter, Liebling
    LeilaLeseMaus

    LeilaLeseMaus

    17. October 2016 um 13:47

    Wirklich lustig und amüsant. Empfehlenswert 

  • So wünscht man sich einen Sophie Kinsella Roman

    Sag's nicht weiter, Liebling
    jackiherzi

    jackiherzi

    11. September 2016 um 19:04

    Zusammenfassung: Nach einem verpatzen Geschäftstermin sitzt Emma Corrigan in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster - und zudem äußerst attraktiver - Chef entpuppt. Meine Meinung: Ich habe mit Emma gelacht, geweint, mich verliebt und mit ihr gerungen. Sophie Kinsella präsentiert auch in diesem Roman wieder ihren typischen Humor, ihren Charmen und einen lockeren, schönen Schreibstil. Sie erschaft eine Romanfigur, die man nur lieben kann und mit der man mitfühlt. Einsame spitze, kann ich nur empfehlen :)

    Mehr
  • Witziges Buch

    Sag's nicht weiter, Liebling
    lionne

    lionne

    16. May 2016 um 12:34

    Das war eines der lustigsten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Ich bin ständig in Gelächter ausgebrochen - und das mitten im Zug. Sehr zu empfehlen für alle, die was zu lachen brauchen!

  • Super zum lachen!!

    Sag's nicht weiter, Liebling
    tanja_025

    tanja_025

    28. December 2015 um 13:25

    Super lustig! Ich liebe die Bücher von Sophie Kinsella!

  • So wünscht man sich einen Sophie Kinsella Roman

    Sag's nicht weiter, Liebling
    jackiherzi

    jackiherzi

    24. November 2015 um 00:24

    Zusammenfassung: Nach einem verpatzen Geschäftstermin sitzt Emma Corrigan in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster - und zudem äußerst attraktiver - Chef entpuppt. Meine Meinung: Ich habe mit Emma gelacht, geweint, mich verliebt und mit ihr gerungen. Sophie Kinsella präsentiert auch in diesem Roman wieder ihren typischen Humor, ihren Charmen und einen lockeren, schönen Schreibstil. Sie erschaft eine Romanfigur, die man nur lieben kann und mit der man mitfühlt. Einsame spitze, kann ich nur empfehlen :)

    Mehr
  • Sag's nicht weiter, Liebling

    Sag's nicht weiter, Liebling
    laraundluca

    laraundluca

    26. October 2015 um 15:22

    Inhalt: Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster - und zudem äußerst attraktiver - Chef entpuppt. Meine Meinung: Sophie Kinsellas Schreibstil ist einfach so angenehm, locker, leicht, frisch und erfrischend. Das Buch hat sich wunderbar einfach lesen lassen, die Seiten sind nur so dahin geflogen. Dabei ist der Schreibstil so köstlich humorvoll und amüsant, die Dialoge sind herrlich witzig und spritzig. Ich musste oft schmunzeln und laut lachen, so dass mich mein Mann immer schräg von der Seite angeschaut und den Kopf geschüttelt hat. Die Charaktere sind sehr lebendig und authentisch gezeichnet. Sie wirken lebensnah und handeln durchaus nachvollziehbar und real. Sie sind einfach menschlich, wie aus dem wahren Leben gegriffen. Um ihre Figuren zum Leben zu erwecken, braucht Sophie Kinsella nicht viel - keine großen Worte, keine überzogenen Darstellungen. Emma war mir von Anfang an sympathisch. Mit ihrer leicht chaotischen und herzerfrischenden Art muss man sie einfach lieben. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, mit ihr fühlen und sie verstehen. Jack, ein Traummann mit Ecken und Kanten, ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. Die beiden gaben ein traumhaftes Bild ab. Die Nebenfiguren sind ebenfalls sehr natürlich und dabei doch so unterschiedlich gezeichnet. Sie alle haben ihre guten und schlechten Seiten und bringen noch mehr Schwung und Abwechslung in die Handlung. Grandios. Eine wundervolle, romantische, spritzige, erfrischende, witzige und fesselnde Liebesgeschichte, die mich vollkommen in ihren Bann gezogen hat. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Eine Geschichte, die alles hat, was für mich einen hervorragenden Roman ausmacht. Tiefgründig, voller Emotionen und mit einer humorvollen und nachvollziehbaren Handlung fesselte mich Sophie Kinsella an dieses Buch. Fazit: Die Geschichte von Emma und Jack konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und wunderbar unterhalten. Absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Das beste Buch von Kinsella!

    Sag's nicht weiter, Liebling
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. September 2015 um 12:54

    "Kennst du eines, kennst du alle". Das beschreibt die Bücher von Sophie Kinsella ziemlich gut. In der Regel geht es immer um eine junge Frau, die etwas chaotisch ist, sich dadurch Probleme einhandelt und anschließend natürlich auch noch die große Liebe findet. Was zunächst etwas banal klingt, weiß Sophie Kinsella jedoch wunderbar umzusetzen. Jeder Charakter von ihr hat eine unglaubliche Herzlichkeit und wächst einem sofort ans Herz. Man lacht über ihre Macken und schüttelt den Kopf, wenn sie (mal wieder) in ein Fettnäpfchen tritt. Der Schreibstil passt dazu perfekt, denn dieser ist sehr humorvoll, frisch und leicht. Ein Buch von Sophie Kinsella liest sich daher ziemlich schnell. Es ist eben keine "schwere Kost", sondern etwas Frisches für Zwischendurch. So auch bei "Sags nicht weiter Liebling". Zum Inhalt: Emma Corrigan sitzt in einem Flugzeug, als es plötzlich Turbulenzen gibt, die sie in Panik versetzen. Im Glauben, ihr letztes Stündlein hätte geschlagen, platzen alle ihre Geheimnisse (seien sie auch noch so banal) aus ihr heraus und ihr Sitznachbar - der ihr in dem Moment absolut fremd ist - hat keine andere Wahl als alles mit anzuhören. Das Flugzeug stürzt natürlich nicht ab und Emma ist ihr kleiner "Ausbruch" auch ziemlich peinlich. Jedoch denkst sie sich zunächst nichts dabei, denn den Mann, der nun ihr Geheimnisse kennt, sieht sie ja eh nie wieder - oder? Es kommt natürlich wie es kommen muss. Sie sieht den Mann wieder und der entpuppt sich auch noch als ihr Chef. Das Chaos ist vorprogrammiert. Meine Meinung: Top! Sophie Kinsella versteht es, mit viel Humor an die Sache heranzugehen und sorgt mal wieder für tolle Unterhaltung. Dieses mal gefällt mir sogar der männliche Hauptcharakter Jack Harper, was in ihren Büchern nicht immer der Fall war. Mit viel Charme geht Jack auf Emma's Geheimnisse ein und nimmt es sich nicht, sie deswegen das ein oder andere mal zu triezen. Sehr sympathisch und sehr lustig! Natürlich ist der Plot wieder etwas zu dick aufgetragen, was aber auch typisch Kinsella ist und deshalb kein Kriterium für mich ist. Fazit: Wie bereits im Titel beschrieben für mich das beste Buch von Sophie Kinsella! Absolut Empfehlenswert!

    Mehr
  • Typisch Kinsella

    Sag's nicht weiter, Liebling
    jujumaus

    jujumaus

    23. August 2015 um 11:42

    Und wieder lässt Sophie Kinsella einen nicht im Stich ;) Ich hatte eine wirklich lange Leseflaute und "Sag's nicht weiter, Liebling" war genau das richtige dagegen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach unglaublich flüssig, sodass es sich fast anfühlt, als würde man fernsehen anstatt zu lesen. Jeder Witz sitzt an der richtigen Stelle und hat mich oft schmunzeln lassen. Zudem ist die Protagonistin einfach nur sympathisch und ihre Reaktionen sind mehr als nachvollziehbar. Alles in allem einfach ein schönes und witziges Buch.

    Mehr
  • Was wenn ein Mann all deine Geheimnisse kennt?

    Sag's nicht weiter, Liebling
    Keksisbaby

    Keksisbaby

    13. August 2015 um 14:55

    Jeder hat so seine kleinen Geheimnisse und das ist auch ganz gut so, denn ohne minimale Notlügen, wäre ein friedliches Zusammenleben wohl nur schwer vorstellbar. Aus Angst um ihr Leben, plaudert Emma all ihre kleinen Geheimnisse gegenüber einem völlig Fremden im Flugzeug aus. Das sie bei ihrer Kleidergröße schummelt, dass ihr deswegen der geschenkte String von ihrem Freund nicht passt, sie ihn aber trotzdem trägt. Dass sie die Blume ihrer Kollegin systematisch vergiftet und dass sie auf Arbeit erst einmal sämtliche Horoskope liest, bevor sie zu arbeiten beginnt. Alles kein Problem, solange der Fremde ein Fremder bleibt. Zur Katastrophe wird es erst, wenn dieser Fremde eigentlich dein Boss ist. Von daher sitzt Emma mächtig in der Tinte als besagter Fremder in ihrem Büro auftaucht und ihr mit viel Witz ihre kleinen Notlügen unter die Nase hält und damit ihr Leben komplett durcheinander wirbelt.   Ein typischer Kinsella Roman mit einer typischen Kinsella Hauptfigur, die man mögen muss, um das Buch gut zu finden. Denn ihre Charaktere sind immer ganz schön konfus, laut und springen bereitwillig in jedes sich bietende Fettnäpfchen. Die Figur Emma ist nicht schlecht, aber dennoch bin und bleibe ich Becky Bloomwood Fan. Die Liebesgeschichte zwischen Emma und ihrem Boss Jack ist irgendwie süß. Am liebsten mochte ich wenn er ihr augenzwinkernd zu verstehen gibt, dass er sie durchschaut, wenn sie wieder einmal das eine sagt und etwas anderes meint. Das schöne an Kinsella Romanen ist, dass man irgendwie mit den Protagonisten fühlt und leidet. Ich glaube jede Frau hat schon einmal die Erfahrung unbequemer Kleidung gemacht, nur weil man bei der Kleidergröße großzügig nach unten korrigiert. Von daher war mein Herz bei Emma und ich wäre am liebsten mit ihr im Erdboden versunken, als Jack alles in einem Interview ausplaudert. Was mich an diesem Buch ein klein wenig genervt hat, war das Ende. Als ihre Mitbewohnerin Amok läuft und durch nichts aufzuhalten ist, zumal ich zu Beginn des Buches sie eher als kühle, berechnende Figur kennengelernt habe, die jeden Schritt abwägt um sich reich zu verheiraten. Das hat meiner Meinung nach nicht wirklich zusammengepasst.   Nichtsdestotrotz ist dieses Buch einfach ein toller, witziger Urlaub vom Alltag, das all unsere kleinen Geheimnisse auf die Schippe nimmt und zeigt, dass eine kleine Flunkerei zwischendurch so manche Freundschaft erhält.

    Mehr
  • Unglaublich witzlger Roman von Sophie Kinsella

    Sag's nicht weiter, Liebling
    MartinaM

    MartinaM

    05. August 2015 um 22:14

    Die Marketing-Assistentin Emma Corrigan wird zu ihrem ersten Meeting und äußerst wichtigem Geschäftstermin gesandt. Der aber gründlich in die Hose geht und auf dem turbulenten Rückflug glaubt sie, dass ihr letztes Stündlein geschlagen hat. Zu dumm, dass Emma ihre privatesten Geheimnisse ihrem attraktiven und geheimnisvollen Sitznachbarn offenbart. Dieser entpuppt sich dann zu allem Überfluss noch als ihr oberster Chef Jack Harper. Als Jack kurz darauf  seine Firma in London aufsucht, fällt Emma fast aus allen Wolken. Aber Jack reagiert ganz anders als erwartet und das führt zu einigen Verwicklungen. Emma ist eine verrückte, aber liebenswerte Heldin. Jack erweist sich schon bald als neuer Freund von Emma, aber seine Verschlossenheit steht zwischen ihm und Emma und verhindert zunächst eine ernsthafte Liebesbeziehung der Beiden. Der Roman geizt aber auch nicht mit interessanten Nebenfiguren, als da Emmas Freund Connor wäre, der aber schon bald auf verlorenen Posten steht. Als Emma ihn auf den Rat von Jack hin verlässt. Außerdem ist da Emmas liebenswerte Familie, aber auch ihre durchtriebene Cousine und ihre grundverschiedenen Mitbewohnerinnen. Diese sind mit ihren Marotten auch einfach unvergesslich. Sag's nicht weiter Liebling überzeugt  mit einem untypischen Happy End und dem Humor, für den Sophie Kinsella bekannt ist.

    Mehr
  • Lauter kleine Geheimnisse :)

    Sag's nicht weiter, Liebling
    DieTina2012

    DieTina2012

    07. July 2015 um 19:21

    Emma Corrigan kann es nicht lassen - während Turbulenzen auf ihrem Flug erzählt sie in ihrer Panikattacke alle ihren kleinen und größeren Geheimnisse weiter. Und zwar nicht ihrer besten Freundin, sondern einem wildfremden Mann. Kaum ist sie sicher gelandet, kann sie es selbst nicht mehr nachvollziehen. Alles wäre nicht so schlimm, wenn ihr Sitznachbar und Geheimniskenner sich nicht plötzlich als der Chef ihrer Firma herausstellen würde. Und nun weiß er, dass sie eine Note falsch angegeben hat, mehr wiegt als sie zugibt, welche Unterwäsche sie trägt und welche Zweifel sie an ihrer Beziehung hat. Wie soll sie nun bloß mit ihm umgehen? Ein frischer und lockerer Liebesroman mit viel Witz, den ich schon mehrfach gelesen habe, weil er immer wieder Spaß macht. Er beinhaltet zwar auch Klischees, aber die Charaktere sind so sympathisch, dass die Klischees egal sind. :)

    Mehr
  • Zwischen Wahrheit und Lüge....

    Sag's nicht weiter, Liebling
    Unzertrennlich

    Unzertrennlich

    19. June 2015 um 09:56

    Titel: Sag`s nicht weiter, Liebling Originaltitel: Can you keep a Secret? Autor: Sophie Kinsella Verlag: Goldmann Genre: Roman Seitenzahl: 384 ISBN: 978-3442456321 Inhalt: „Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäußerte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass sich Emmas Sitznachbar ausgerechnet als ihr oberster - und zudem äußerst attraktiver - Chef entpuppt ...“ Schreibstil Schon lange wollte ich ein Buch von Sophie Kinsella lesen, da ich sehr viel Gutes über ihre Romane gehört habe und sie sich anhörten, als wären sie genau mein Humor. Zugegebenermaßen, ich habe einen sehr eigenwilligen Humor, den die Autorin aber perfekt getroffen hat. Der Roman ist spritzig frisch, sehr modern und frech, besitzt allerdings auch eine sensible Seite, die das Herz berührt. Charaktere Mit Emma Corrigan konnte ich mich gleich von Anfang an identifizieren. Sie ist ein Mensch mit Ecken und Kanten, der über jede Situation sehr lange nachdenkt und sich verschiedene, teils sehr abwegige Dinge ausmalt. Diese Dinge haben mich nicht nur zum Schmunzeln gebracht, nein, bei ihren Überlegungen musste ich sehr oft laut loslachen! Emma ist ein wenig trottelig, aber auf einer charmanten Art und Weise. Sie nimmt das Leben und ihre Arbeit nicht allzu ernst, aber möchte dennoch angesehen werden. Ich finde es erstaunlich, wie Sophie Kinsella ihre Charakterin einfach leben lässt. Sie wirkte auf mich wie ein echter Mensch, der zwar stinknormal ist, aber trotzdem seine eigene Geschichte hat. Eine Geschichte, die mich berühren und auch zum Lachen bringen konnte. Sprich: Emma war für kurze Zeit eine Art Freundin, mit der ich lachen und weinen konnte, die ich für die ganzen Missverständnisse in die sie geraten ist aber auch manchmal hätte schlagen könnten. Toll fand ich zudem, dass die Autorin auch ihre anderen Charaktere sehr gut zeichnet und ihnen allen ein eigenes Leben gibt. Jack, der Mann den Emma im Flugzeug trifft, wirkte auf mich zu Anfang ein wenig mürrisch, doch im Laufe der Geschichte ist er mir ebenfalls ans Herz gewachsen. Seine Entwicklung ist erstaunlich, denn er wird durch Emma in ein neues Leben entführt. Ein Leben, in dem Ehrlichkeit und Vertrauen noch sehr wichtig sind. Meine Meinung Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Frauenroman mal so witzig, spritzig und romantisch finden könnte, aber genau das ist mir jetzt mit dem Buch „Sag`s nicht weiter, Liebling“ von Sophie Kinsella passiert. Von Anfang an war ich in der Geschichte drin, bin mit Emma zusammen ins Flugzeug gestiegen, habe ihr zugehört, wie sie leichtsinnig alle ihre Geheimnisse ausplaudert und bin anschließend mit ihr im Boden versunken als sie feststellte wem sie das alles verraten hatte. Da trifft sie nämlich auf den Chef von Panther Corporation, der Firma, in der sie ebenfalls arbeitet. Natürlich beginnen da erst die Probleme wenn man Emma Corrigan heißt. Das Buch besitzt einige Wendungen. Wer denkt, Emma und Jack würden in Windeseile zueinander finden und ewig glücklich miteinander leben, der täuscht sich. Es kommt zu Missverständnissen, zu den Offenbarungen von Geheimnissen und der Einsicht, dass manche Lügen zwar in Ordnung sind, aber die Wahrheit doch immer ein besserer Schritt zu einem guten Miteinander ist. Erstaunlich fand ich, dass die Geschichte einige Überraschungen aufweicht, denn es werden viele verschiedene Probleme angesprochen. Es geht nicht nur um Emma und Jack, sondern auch um Emmas Freund, der plötzlich zu ihrem Exfreund wird und herausfindet, dass Emma gelogen hat, um ihm zu gefallen. Des weiteren erfahren wir von Emmas Familie, in der ebenfalls keinerlei Frieden herrscht und finden heraus, wie Emma sich schon viele Jahre fühlt. Auch Emmas beste Freundin und ihre Mitbewohner spielen noch eine tragende, wenn auch witzige Rolle. Mehr kann und werde ich hier aber nicht verraten. ;) Die Geschichte ist zuckersüß, sehr leicht und doch tiefgründig. Die Autorin braucht keine großen Worte um ihre Charaktere zum Leben zu erwecken, nein, sie braucht nur einen Hauch Menschlichkeit. Mir hat das Buch von vorne bis hinten gefallen. Es gab keinen Moment, in dem ich mich gelangweilt habe, selbst das Ende hat mich einfach nur umgehauen und mich ein wenig an „10 Dinge, die ich an dir hasse“ erinnert. Einfach nur zuckersüß! „Sag´s nicht weiter, Liebling“ hat mich in einen magischen Bann gezogen und ich kann nur sagen: Ab jetzt werde ich wohl Fan von Sophie Kinsella, denn ihre Bücher sind KEINE oberflächlichen Frauenromane, wie ich anfangs gedacht habe. Nein. In ihnen stecken Weisheiten und sehr viel Emotionen, aber auch ein toller Humor, der einem beim Lesen laut auflachen lässt. Ich werde mit Sicherheit noch weitere Bücher dieser tollen Autorin lesen! Fazit Ein Buch, das mich sofort zum Fan der Autorin gemacht hat! „Sag`s nicht weiter, Liebling“ war mit Sicherheit nicht das letzte Buch von Sophie Kinsella!

    Mehr
  • Und wem erzählst du all deine Geheimnisse?

    Sag's nicht weiter, Liebling
    CastielNovak

    CastielNovak

    25. October 2014 um 16:12

    KLAPPENTEXT Emma Corrigan scheint vom Pech verfolgt. Alles in ihrem Leben geht schief, und jetzt auch noch das: Sie sitzt in einem von Turbulenzen geschüttelten Flugzeug und sieht ihr letztes Stündlein gekommen. In Panik legt Emma eine dramatische Lebensbeichte ab: Jedes Geheimnis, jede jemals geäusserte Lüge bricht aus ihr heraus. Zu dumm, dass Emmas Sitznachbar alles andere als ein Unbekannter ist… REZENSION Wenn im Leben doch einfach etwas funktionieren könnte, wie man es wollte! Aber seit ihre Cousine Kerry damals bei ihnen eingezogen ist, hat Emma nicht nur das Gefühl, die unzulängliche Tochter zu sein, weil Kerry ach so perfekt ist, sondern dass sich durch den rasanten Interessenumschwung kein Job länger als ein paar Monate ausgeführt werden konnte. Aber jetzt ist sie zuversichtlich, bald hat sie ihr erstes Jahr hinter sich bei Panther Cola und hat einen superwichtigen Auftrag, der dazu führt, dass sie geschäftlich nach Schottland fliegen muss, im Namen der Firma. Dasitzen und hübsch lächeln, das kann sie. Aber die Firma lehnt eine weitere Zusammenarbeit ab und sie denkt, das sei ihre Schuld. Dazu kommt ihre immense Flugangst, wodurch sie sich an der Flughafenbar so betrinkt, dass ihre Zunge locker sitzt. Flugturbulenzen wirken da so schön kontraproduktiv, dass sie ihrem Sitznachbarn kurzerhand alles erzählt, was ihr durch den Kopf geht, angefangen bei der leichten Gewichtslüge, über das Giessen der unliebsamen Mitarbeiterin mit Orangensaft bis hin zu grösseren Geheimnissen. Im Glauben, ihn nie wieder zu sehen, fühlt sie sich etwas besser. Aber das Leben ist nicht fair, denn der Unbekannte ist einer der zwei Firmengründer von Panther. Er zeigt gesteigertes Interesse an ihr und fängt an, sich mit ihr zu treffen, erst, um sein eigenes Geheimnis geheim zu behalten, bis hin zu dem Verlieben in diese quirlige Person. Ihr wird wiederum klar, dass ihre Beziehung mit ihrem Freund Connor auf keiner guten Basis steht und macht Schluss. Seine Trauer währt nicht lange, zu schnell erwischt sie ihn knutschend mit einer anderen, während er jedoch öffentlich das Opfer mimt. Doch als er bei einem Interview im Fernsehen zu viele ihrer Geheimnisse ausplaudert, glaubt sie, nur ausgenutzt worden zu sein. Das Herz zerbricht und sie ist kurz davor, das, was sie von ihm weiss, dafür zu nutzen, an sein Geheimnis zu kommen. Aber Jack sollte es gelingen, ihr klar zu machen, dass es ein Unglück war, dass er alles ausgeprochen hatte. Und ehe ihre epichte Mitbewohnerin an das Geheimnis gelangen konnte, findet die Romanze zu einem guten Ende. KRITIK Man ist doch etwas voreingenommen, wenn man bereits drei oder vier Kinsella-Bücher gelesen hat. Gleichzeitig hat man grosse Ansprüche. Doch wurde ich dieses Mal genau so wenig enttäuscht. Witzig, spritzig, verfolgt er der klaren Kinsellalinie und obwohl man weiss, dass es ein Happy End geben wird, weil das ja so üblich ist, ist der Weg dahin das Unterhaltsame. Und man beginnt für sich selbst über seine Geheimnisse zu sinnieren, welche man hat und warum. Der Aufbau insgesamt ist so einfach wie auch erfolgreich. Das kleine, hübsche Mädchen und der überraschend oft dunkelhaarige, starke Mann. Ritter in der glänzenden Rüstung auf Modern und Britisch. Auch dieses Buch ist ein herrliches Schmankerl für einen Tag Glückseligkeit, ein ideales Buch gerade für die jetzt kalt werdende Jahreszeit, um es sich bei Wind und Wetter vor dem Kamin bequem zu machen und zu lesen. Nichts für jene, die gerne allzu viel Tiefgang haben oder sich eine Romanze wie Romeo und Julia erhoffen. Bei mir hatten sie bis jetzt immer einen Feel-Good-Effekt und zaubern mir ein Lächeln ins Gesicht.

    Mehr
  • Dieses Buch zaubert einem ein Dauergrinsen auf's Gesicht

    Sag's nicht weiter, Liebling
    Merope

    Merope

    Eines der wenigen Bücher, wo ich ständig lachen musste.  Witzig und unterhaltsam geschrieben. Als ich das Buch zuerst gesehen habe, wollte ich es gar nicht lesen, bin aber froh, dass ich es getan habe. Nachdem ich in vielen Foren positive Rezensionen gelesen habe.  Dieses Buch habe ich mindestens 4 mal durchgelesen und es wurde nicht langweilig.  Emma kann einem aber auch leid tun; Die doofe Verwandtschaft , die man dann auch mit seiner eigenen vergleicht und evtl. Gemeinsamkeiten findet, die Arbeitskollegen, die sie fertigmachen und um Schluss noch das peinliche Erlebnis mit dem unbekannten, attraktiven Mann im Flugzeug, der sich als ihr Chef entpuppt, dem sie alle ihre Geheimnisse erzählt. Ihr Chef hat sich ihre Geheimnisse auch noch, zu ihrem Leidwesen, gemerkt und stellt ihr Leben nun gehörig auf den Kopf. Mein Fazit zu diesem Buch ist, egal wie oft man es liest es wird nie langweilig. Sophie Kinsella hat auch hier wieder bewiesen wie gut sie schreiben kann. Eine wahre Liebeskomödie, die mich gefesselt hat.

    Mehr
    • 2
    kattii

    kattii

    22. August 2014 um 15:17
  • weitere