Sophie Kinsella Shopaholic and Sister

(70)

Lovelybooks Bewertung

  • 72 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(21)
(27)
(18)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Shopaholic and Sister“ von Sophie Kinsella

Becky thought being married to Luke Brandon would be one big Tiffany box of happiness. But to be honest, it's not quite as dreamy as she'd hoped. The trouble started on honeymoon, when she told Luke the tiniest little fib, about the teeniest little purchase. Then she receives some incredible news. She has a long-lost sister.

This book is excellent for when I want to read something light, because it's well-written and it has such likable characters.

— Lonechastesoul

The book is ok but it's not the best one in the Shopaholic-Series

— Mimmicita

Stöbern in Romane

Wenn Prinzen fallen

Wer „Wolf of Wall-Street“ mochte, wird dieses Buch auch mögen.

CocuriRuby

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eine ungezähmte Kindheit, wild und wahr.

SABO

Der Weihnachtswald

Wunderschöne Geschichte mit Überraschender Handlug und kurzer Länge in der Mitte.

Kati1272

Lied der Weite

Lebendig und voller Menschlichkeit erzählt Haruf ohne anklagend zu werden.

sommerlese

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

sehr vergnügliches kurzweiliges Lesevergnügen

COW

Highway to heaven

Wenn eine Frau sich an ihre Jugendträume erinnert, reicht manchmal ein Schritt.....

Bibliomarie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Once again, this book is hilarious and witty and simply crazy!

    Shopaholic and Sister

    Lonechastesoul

    10. October 2015 um 21:44

    Another great addition to the Shopaholic series. In this 4th novel in the Shopaholic series, Becky thought being married to Luke Brandon would be one big Tiffany box of happiness. But to be honest, it's not quite as dreamy as she'd hoped. The trouble started on honeymoon, when she told Luke the tiniest little fib, about the teeniest little purchase. Now she's on a strict budget, she doesn't have a job, and, worst of all, her beloved Suze has a new best friend. On top of all that, Becky meets her half sister that she didn't know she had, and to her disappointment, she's her polar opposite. So, obviously, we meet a new character. I did warm up to her at the end I guess. The long lost sister angle did add some emotional waves to the story, and we still had a lot of the good old gullible Becky and her inability to say "No". I especially enjoy how she makes up these whole scenarios in her head of what she thinks she can make happen. It's so absurd that it's adorable. Sophie Kinsella is one of my favorite authors, and I love the Shopaholic series. I find them witty, humorous, exciting, and so much fun to read. This series is  excellent for when I want to read something light, because they're well-written and they have such likable characters. I personally find Becky to be the perfect blend of silly and intelligent. Plus, I just love Becky with Luke. I honestly thought I would get bored with this series as I kept reading on, but the opposite is actually true! I can't wait to read the fifth book, Shopaholic & Baby and laugh even more!

    Mehr
  • wie immer leicht verrückt.... ^^

    Shopaholic and Sister

    °bluemoon°

    19. August 2013 um 17:34

    Im vierten Teil der Reihe um Rebecca Bloomwood geht es um die Rückkehr von ihr und ihrem frisch gebackenen Ehemann Luke aus den Flitterwochen. 10 Monate waren die beiden weg; sind rund um die Welt gereist. In dieser Zeit hat sich in ihrer Heimat England natürlich viel getan. Suze, Beckys beste Freundin, hat sich in dieser Zeit eine neue Freundin gesucht, die - ebenfalls Mutter - bei manchen Themen mehr Gemeinsamkeiten und Gesprächsthemen mit Suze hat als Becky. Zusätzlich dazu haben die Eltern der Protagonistin in ihrer Abwesenheit herausgefunden, dass Rebecca eine Halbschwester hat! Typisch für Becky, dass sie sich gleich ausmalt, wie die beiden zusammen shoppen gehen und auch ansonsten viele mädchenhafte Sachen machen werden. Vor allem, da sie ja quasi eine neue beste Freundin braucht. Doch die beiden sind von Grund auf so verschieden wie es nur geht und das Ganze endet als Desaster.... Ob die beiden jemals zueinander finden werden? Und wird sich die Freundschaft mit Suze nochmals retten lassen? Ganz spannend wird es vor allem, als zu Ende des Buches noch eine weitere Neuigkeit enthüllt wird.... Das Buch ist - wie die Vorgänger - lustig und Becky hat immer wieder sehr verrückte Vorstellungen vom Leben. Die Geschichte hat mich irgendwie nicht ganz so gepackt, hat aber dennoch 4 Sterne verdient.

    Mehr
  • Rezension zu "Shopaholic & Sister" von Sophie Kinsella

    Shopaholic and Sister

    mandarinpeach

    29. March 2011 um 23:41

    Nach zehn Monaten Flitterwochen rund um die Welt, kehren Becky und ihr frisch angetrauter Ehemann Luke zurück nach London. Dort erleben sie gleich zwei Überraschungen: Zum einen hat Becky offenbar leicht den Überblick verloren, was sie auf ihrer Reise alles gekauft hat, wodurch die Wohnung nun überquillt mit Tischen, Stühlen, afrikanischen Giraffenskulpturen und meterweise chinesischer Seide, zum anderen erfährt Becky, dass sie eine Halbschwester hat! Natürlich ist sie sofort Feuer und Flamme und malt sich fantasievoll aus, wie sie gemeinsam fröhlich die Shoppingcenter unsicher machen und wunderbare Mädchenabende mit Liebesfilmen, Champagner und Schminken verbringen werden. Doch die Realität, muss Becky feststellen, sieht anders aus. Denn Jess ist so ganz anders. Statt ihr Geld exzessiv zu verpulvern, knausert sie, wo es nur geht. So wird ein Kaffeefilter gleich zweimal verwendet und Kartoffeln im praktischen 20-Kilo-Sack gekauft. Nach einem desaströsen Wochenende trennen sich die beiden gegensätzlichen Frauen im Streit und es scheint, als würden sie sich nie wieder sehen. Doch dann kommt wieder alles anders und Becky braucht Jess’ Hilfe, für die sie sogar hoch in den englischen Norden reist. Ich weiß ehrlich nicht, warum ich mir Becky Brandon, geboren Bloomwood, immer wieder antue! Schon nach dem ersten Buch sollte man eigentlich meinen, dass sie ihre Kaufsucht einsieht und etwas dagegen tut. Aber auch in diesem Teil wird exzessiv geshoppt! Dennoch wird sie als Frau mit viel Cleverness und gutem Herzen unter all der Obsession dargestellt. Der Inhalt gefällt mir ansonsten eigentlich ganz gut. Es ist eben leichte Kost ohne weiteren Tiefgang, der lediglich der Unterhaltung dient. Wenn euch die anderen Bücher der Shopaholic-Reihe gefallen haben und/oder ihr Becky im Gegensatz zu mir mögt, dann kann ich euch dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Mich hate sie mit ihrer naiven Art und ihrer Uneinsichtigkeit jedoch so extrem genervt, dass ich das nicht übersehen konnte. Die anderen Charaktere, vor allem Beckys Schwester Jess, fand ich hingegen recht sympathisch. Die anderen beiden (und hoffentlich letzten) Teile der Serie werde ich mir in meinem Leben auch noch zu Gemüte führen, aber vorerst brauche ich eine Pause von Miss Shopaholic.

    Mehr
  • Rezension zu "Shopaholic & Sister" von Sophie Kinsella

    Shopaholic and Sister

    Träumerin

    24. January 2011 um 20:32

    And Bex is back:
    Back from they're honeymoon and everything went well, didn't it? But than Beckys parents told her: she's got a half-sister. But that half-sister is complete different from her.
    Great like the others, but Bex should really grow up some times.

  • Rezension zu "Shopaholic & Sister" von Sophie Kinsella

    Shopaholic and Sister

    walli007

    30. December 2010 um 13:08

    LOL Nach 10 Monaten Hochzeitsreise über die ganze Welt hat man dann doch langsam genug, obwohl alles easy und relaxed ist und Luke die Zöpfchen so gut stehen. Doch als Suze zur Taufe ihrer Zwillinge einläd, nehmen Luke und Becky das gerne zum Anlass, in die Zivilisation zurück zu kehren. Allerdings benehmen sich Beckys Eltern erstmal etwas reichlich seltsam und gar nicht so begeistert über die Rückkehr ihrer liebsten Tochter. Auch die Taufe bringt einige bittere Pillen für Becky zu schlucken. Suze hat eine neue beste Freundin, wie fies. Und wie sie Luke die zwei Lastwagen mit den Urlaubsmitbringseln, die sie mit ihrer ganz geheimen Notkreditkarte gekauft hat, ist Becky auch noch nicht ganz klar. Tja, und dann ist da auch noch die nie gekannte Schwester Jessica.... Ein paar Mal habe ich beim Lesen dieses Buches echt gelacht. Natürlich frage ich mich, weshalb mir Becky trotz ihrer Kaufsucht so sympathisch ist. Und nun weiß ich es, Becky selbst hat mich drauf gebracht. So wie Becky kauft (am liebsten Markenklamotten), sammelt ihre Schwester Steine und ich Bücher (!). Manchmal sieht sie etwas und muss ein einfach haben, ein Angel-bag zum Beispiel und sie ist bereit fast alles dafür zu tun. Nun kaufe ich zwar weniger Markenkleidung, aber dass ich manchmal irgendetwas - meist ein Buch oder es kann auch mal ein schöner Kaffeebecher sein - unbedingt haben muss, so dass ich nicht mehr links und rechts schaue und fast nichts unversucht lasse, um es am besten noch als Schnäppchen zu bekommen, diese Situation kenne ich sehr gut. Und als Becky merkt, dass ihre Schwester was die Steine ist eigentlich genauso gestrickt ist wie sie und dass es eigentlich egal ist, nach was frau auf der Jagd ist, so lange frauen nach nicht wirklich unbedingt notwendigen Dingen jagen, besteht eine Gemeinsamkeit, auf der man immer aufbauen kann. Also Schwestern, auf ein gemeinsames Jagen nach Büchern oder anderen "needful things". Ach ja, Becky ist doch eine Seelenverwandte.

    Mehr
  • Rezension zu "Shopaholic & Sister" von Sophie Kinsella

    Shopaholic and Sister

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. July 2009 um 19:41

    vom Umtausch ausgeschlossen - die locker flockig fesselnd witzige Frauenroman-Reihe von Sophie Kinsella geht in die 4. Runde... und von Langeweile keine Spur! Man könnte meinen nach der Hochzeit ist eh alles vorbei, aber im Leben von Rebecca Brandon (geboren Bloomwood) geht es jetzt erst richtig rund! Die nicht immer ganz realistischen Probleme (man könnte auch Abenteuer sagen, aber dann passt wohl das Genre nicht mehr) der naiven und hoffnungslos kaufsüchtigen Protagonistin lassen sie einem einfach ans Herz wachsen. An dieser Stelle sei angemerkt, dass alle Romane auch für sich alleine stehen könnten, aber ich empfehle doch bei Interesse sich die volle Packung zu geben. :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Shopaholic & Sister" von Sophie Kinsella

    Shopaholic and Sister

    kuerbis71

    10. September 2008 um 22:30

    Sorry, ich kann mich weder in eine haltlose Verschwenderin hineinversetzen, noch in jemanden, der jegliche Freude im Leben ablehnt, nur um zu sparen... Irgendwann ging es mir so auf die Nerven, dass ich das Buch weggelegt habe.

  • Rezension zu "Shopaholic & Sister" von Sophie Kinsella

    Shopaholic and Sister

    Mondsafari

    28. November 2007 um 18:14

    ha. Becky hat also doch eine Schwester. Kein Einzelkind wie bisher angenommen, stürzt sie sich mit viel Enthusiasmus in die Beziehung zu ihrer neuen Schwester, Doch diese Schwester ist so ganz anders als Becky, sie mag shoppen nicht, spart wo sie kann und interessiert sich für Klettern und Felsen. es kann also einfach nicht gutgehen. Bis sich beide am Ende einer Ausnahme-Situation, die man im eigenen Leben vielleicht gar nicht unbedingt zu erwarten hat, konfrontiert sehen und feststellen: Sie sind definitiv Schwestern. Dies ist wohl das am Anfang ernsteste Buch. Becky kommt zurück aus ihrem Flitterjahr (einjährige Weltreise) und stellt fest: Nicht nur sie hat viel erlebt. Suze, ihre beste Freundin, scheint eine neue beste Freundin zu haben, die natürlich viel besser mit Kindern umgehen kann als Becky, hat sie doch schon selbst welche. Ihre Eltern haben entdeckt, dass Becky Vater bereits Vater einer anderen Tochter war, bevor sie sich kennenlernten und Luke hat nur noch seine Arbeit im Kopf. Sie fühlt sich einsam.

    Mehr
  • Rezension zu "Shopaholic & Sister" von Sophie Kinsella

    Shopaholic and Sister

    jennymausy

    27. November 2007 um 16:33

    Ich liebe dieses Buch einfach, weil die Geschichten um Becky Bloomwood nich ausgefallener sein könnten...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks