Shopaholic in Hollywood

von Sophie Kinsella 
3,7 Sterne bei143 Bewertungen
Shopaholic in Hollywood
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (88):
Erdnussphlip91s avatar

Ein sehr schönes Buch. Leider aber ein sehr offenes Ende.

Kritisch (13):
CastielNovaks avatar

Nicht wirklich Kinsella, wie man sie kennt. Kein echter Shopaholic, und ein unangenehmes, offenes Ende.

Alle 143 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Shopaholic in Hollywood"

Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist endlich angekommen - und das nicht nur im Leben und in der Liebe, nein, in Hollywood! Der Rodeo Drive und die Stars: Becky ist in ihrem Element. Und wie kombiniert man seine Leidenschaft fürs Shoppen mit dem Wunsch, selbst einmal über den roten Teppich zu laufen? Ganz einfach - der Shopaholic wird Stylistin für die Stars. Leichter gesagt als getan, denn die Crème de la Crème von Hollywood ist nicht gerade für jedermann offen. Doch Becky wäre nicht Becky, wenn sie nicht durch verrückte Aktionen auffallen würde. Nein, auch Hollywood kann ihr nicht lange widerstehen ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442479870
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:19.01.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 19.01.2015 bei Der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne34
  • 4 Sterne54
  • 3 Sterne42
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    wicked_fairys avatar
    wicked_fairyvor einem Jahr
    Immer wieder Shoppen mit Rebecca

    Meine Erwartungen an dieses Buch haben sich auf meine Erfahrungen mit den anderen Büchern der Reihe gestützt. Also bin ich davon ausgegangen, dass es in diesem Buch um ein bisschen Spannung, ein bisschen Liebe, ganz viel Chaos und natürlich ums Shoppen geht. Eigentlich war ich mir noch nie bei einem Buch so sicher, dass meine Erwartungen erfüllt werden würden, wie bei diesem Teil der Shopaholic Reihe. Becky würde mich nicht enttäuschen.
    Und genauso war es auch. Die Spannung zeigte sich dadurch, dass ständig neue Situationen auf Becky und die Menschen um sie herum einstürmen, was jedes Mal ein absolutes Chaos mit sich bringt und Beckys Versuche der Minderung manchmal nur noch mehr Chaos mit sich bringen. Trotzdem wird sie von ihrer Familie und ihren Freunden geliebt und diese stehen auch immer hinter ihren Aktionen und Plänen – also zumindest mehr oder weniger. Außerdem wäre dies gar kein Shopaholic-Roman, wenn es nicht auch ums Shoppen gehen würde, nicht wahr? 

    Die Geschichte wird aus der Sicht von Becky erzählt. Auf diese Weise ist der Leser immer bei all ihren verrückten Ideen, ihren Erfolgen und ihren unweigerlichen Misserfolgen und Missgeschicken dabei. Es ist einfach sich in diesen Charakter einzufühlen, was einem das Gefühl gibt tatsächlich mitten in der Handlung zu sein. (Es kann natürlich sein, dass diese einfache Identifizierung mit Rebecca daher kommt, dass ich alle Bände der Shopaholic-Reihe gelesen und geliebt habe.)
    Alle anderen Charakteren sind gut beschrieben – allerdings eben aus der Sicht von Becky und die hat manchmal einen sehr verschleierten Blick auf die Menschen. Sie haben alle eine Hintergrundgeschichte, die während der Geschichte oder auch schon in einem der vorhergegangen Teile der Reihe zu sehen war. 

    Die Idee zu der Geschichte finde ich sie gut. Sie passt perfekt in die Reihe rein und so nimmt man die Handlung gern an.
    Der Schreibstil ist toll – so wie man es von Sophie Kinsella gewohnt ist. Es ist eine tolle Balance zwischen Dialog, Gedanken und Erzählung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    _zeilenspringerin_s avatar
    _zeilenspringerin_vor 2 Jahren
    Der gewohnte Schnäppchenjäger-Charme fehlte mir

    "Shopaholic in Hollywood" ist der mittlerweile 7. Band der erfolgreichen Schnäppchenjäger-Reihe von Sophie Kinsella. Doch man kann dieses Buch auch lesen ohne die vorherigen Bände zu kennen. Es gibt immer wieder kurze Erklärungen, was bisher passiert ist. Dennoch ist es natürlich schöner, wenn man die Figuren und ihre Eigenarten bereits kennt, da einem sonst der eine oder andere Witz entgehen könnte.
     
    Leider konnte mich dieser Band um die einkaufssüchtige, eigensinnige und verpeilte Becky Brandon nicht wirklich überzeugen. Das Thema Hollywood bietet zwar genug Stoff für eine unterhaltsame Geschichte, aber die gewohnte Originalität der Schnäppchenjäger-Reihe fehlte mir hier einfach. Es gab zwar wie gewohnt die eine oder andere amüsante Szene, in die sich Becky mal wieder hinein manövriert hat, aber diese waren hier sehr mau gesät. Ich empfand die Handlung daher eher als zäh und nur wenig unterhaltsam. Vielleicht haben mir aber auch einfach die Hollywood-Thematik und die Möchtegern-Stars nicht so sehr zugesagt.
     
    Was mir auch in diesem Band überhaupt nicht gefallen hat, ist die Entwicklung der Protagonistin und  eigentlichen Sympathiträgerin Becky. Trotz ihrer Naivität hat man die chaotische, kaufsüchtige Becky mir den kreativen Ideen in sein Herz geschlossen. Doch in Hollywood entwickelt sich Becky immer mehr zum Negativen. Sie handelt egoistisch und rücksichtslos, vernachlässigt ihre Freunde und ihre Familie und ist wie besessen von dem Wunsch, in Hollywood berühmt zu werden und über den roten Teppich laufen zu wollen.
    Wer mir aber dafür zunehmend gut gefallen hat, ist Beckys Ehemann Luke. Er ist verständnisvoll und unterstützt Becky, wo immer er kann. Dafür stellt er sich selbst wenn nötig auch hinten an.
    Auch den übrigen bekannten Personen begegnet man in diesem Buch wieder: Suze und Tarkie, Beckys Eltern, Lukes Mutter, der kleinen Mini und einigen anderen. Dadurch wird der Roman dann doch stellenweise sehr lebhaft, was für mich den Reiz der Reihe ausmacht.
     
    Der Schreibstil ist wie von der Autorin gewohnt einfach und flüssig. Zudem sind immer mal wieder Briefe und eMails eingefügt, die alles ein bisschen auflockern und für mich ein kleines Highlight der Reihe darstellen.
    Das Buch endet mit einem Cliffhanger, was ungewöhnlich für die Schnäppchenjäger-Reihe ist. Dieser kommt aber an einer sehr passenden Stelle und man kann gespannt sein, wie Becky die Situation zu retten gedenkt. Ich hoffe, dass Sophie Kinsella im folgenden Band wieder zu ihrer alten Qualität und ihrem gewohnten Stil zurück findet.

    Fazit:
    Auch wenn das Buch mich nicht vollkommen überzeugen konnte, stellt es dennoch ein Muss für Shopaholic-Fans dar. Die Situationskomik ist weiterhin vorhanden und "Shopaholic in Hollywood" kann man als kurzweilige Unterhaltung durchaus eine Chance geben.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    WildRoses avatar
    WildRosevor 2 Jahren
    Immer noch lustige Momente, aber der Reiz lässt nach...

    Vielleicht wäre es gut gewesen, Sophie Kinsella hätte ihre Reihe um die einkaufssüchtige, verpeilte Becky Brandon, geborene Bloomwood, mit "Mini Shopaholic" beendet. Schon damals reagierten viele treue Fans der Romanreihe eher enttäuscht auf Band 6, und "Shopaholic in Hollywood" schwächelt leider ganz merklich. Teilweise mag dies am Thema liegen, denn Hollywood gibt zwar natürlich unterhaltsame Geschichten her, ist aber doch schon ein wenig "abgelutscht". Eine wirklich originelle Handlung fehlt leider, hauptsächlich geht es darum, dass Becky eine Hollywood-Berühmtheit werden will, was in diesem Buch das zweite große Problem darstellt, denn so naiv, chaotisch und shoppingsüchtig Becky in den Vorgängerbänden auch war, sie blieb als Protagonistin doch immer eine Sympathieträgerin. Dies geht in "Shopaholic in Hollywood" leider zunehmend verloren, Becky verwandelt sich darin mehr und mehr in einen egoistischen, rücksichtslosen und von Ruhm und roten Teppichen besessenen Möchtegern-Promi. An und für sich ist es ja nicht schlimm, dass ein Protagonist auch mal ein eher unsympathischer Charakter ist, doch es passt einfach nicht zu den ersten Bänden der Reihe.

    Ich gehe mit diesem Buch sicherlich auch deshalb hart ins Gericht, weil ich eigentlich echter "Schnäppchenjägerin"-Fan bin und hohe Erwartungen in diesen 7. Band setzte, wie ich fairerweise anmerken muss. Klar für mich ist nach wie vor, dass Sophie Kinsella Situationskomik wirklich meisterhaft beherrscht und obwohl die Handlung doch ein wenig zu Hollywood-lastig für meinen Geschmack war und Beckys Entwicklung mir nicht besonders "glaubwürdig" erschien, schaffte die Autorin es doch immer wieder, mich mit ihren lustigen Beschreibungen peinlicher Situationen zum Lachen zu bringen.

    Ärgerlich fand ich jedoch den Cliffhanger am Ende. Somit ist klar: Band 8 kommt - und man kann nur hoffen, dass Sophie Kinsella dann wieder eine richtig spannende Story fernab des Hollywood-Rummels präsentiert. Denn dann könnte es durchaus sein, dass Band 8 mir noch richtig gut gefallen wird!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    AnnMans avatar
    AnnManvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Immer noch unterhaltsam, aber schwächelt leider etwas im Vergleich zu den anderen Bänden.
    Becky in Hollywood ...

    Ja, da fallen einem viele Dinge ein, gerade wenn man die Reihe kennt.
    Und viele humorvolle Momente waren auch hier wieder gegeben, sodass ich oftmals einfach nur lächelnd den Kopf schütteln konnte. Leider hat es aber dann doch an etwas gefehlt, um 5 Sterne zu vergeben.
    Positiv ist anzumerken, dass es ja noch weiter gehen soll und ich hoffe das der Roman eine gute Basis für den nächsten Band ist, der dann sich steigern kann.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    MrsFoxxs avatar
    MrsFoxxvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Becky ist einfach super!
    Becky Bloomwood erobert Hollywood

    Becky Brandon – geborene Bloomwood kann ihr Glück kaum fassen: Ihr Mann Luke hat einen Job als Sage Seymours PR-Agent angenommen und vorübergehend in die USA übergesiedelt. Und das ausgerechnet nach L.A.! Becky ist zwischen all den Stars in ihrem Element und will unbedingt einmal über den Roten Teppich laufen. Um dieses Ziel zu erreichen will sie DIE Stylistin für die Stars werden – leichter gesagt als getan, denn die Promis nehmen nicht jeden in ihren erlesenen Kreis auf…

    Nach langer Wartezeit ist Becky Bloomwood endlich zurück! Sie agiert wie gewohnt mit ihrem ganz eigenen Charme, dem sich keiner lange entziehen kann. In Hollywood begegnet sie neuen, alten und auch weniger guten Freunden. Und zwischendrin wird natürlich ein bisschen geshoppt.
    Beckys ausreden für ihre neusten Errungenschaften sind wie immer der Knaller und sorgen teilweise garantiert für einen lauten Lacher.
    Sophie Kinsellas Schreibstil ist wie immer locker-leicht, flüssig und erfrischend. Und diesem Buch kann man auch nicht vorwerfen, vorhersehbar zu sein. Ich wurde mehrmals überrascht, wohin sich die Geschichte entwickelt, und so blieb Beckys siebtes Abenteuer für mich von Anfang bis Ende schön spannend. Hoffentlich gehen der Autorin so schnell die Ideen für ihre charmante shoppingsüchtige Protagonistin nicht aus!

    Fazit: Gelungene und mitreißende Fortsetzung der Shopaholic-Reihe. Absolute Leseempfehlung von mir!

    Reihenfolge:
    01. Die Schnäppchenjägerin
    02. Fast geschenkt
    03. Hochzeit zu verschenken
    04. Vom Umtausch ausgeschlossen
    05. Prada, Pumps und Babypuder
    06. Mini Shopaholic
    07. Shopaholic in Hollywood
    08. Shopaholic & Family (Juni 2016)

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    ladysoleras avatar
    ladysoleravor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wer ist dieses Hollywood-Püpchen und was hat sie mit Becky gemacht?
    Was ist mit Becky passiert?

    Zum Inhalt: 
    Becky und Luke haben es nach Hollywood geschafft! Rebecca ist sich ganz sicher, dass sie hier als Stylistin der Stars Karriere machen kann und setzt alles daran, ihre Ideen umzusetzen. Gleichzeitig macht auch Suze mit ihrer Familie Ferien und muss sich Becky im Kindergarten ihrer Tochter Minnie mit einem Schatten ihrer Vergangenheit herumschlagen...Als esihren Vater dann auch noch aus geheimnivollen Gründen zu ihnen nach Amerika verschlägt scheint das Chaos komplett zu sein...

    Meine Meinung:
    Das Buch war eine echte Entäuschung für mich. So lange habe ich mich darauf gefreut Becky, Luke, Suze und Minnie wieder zu sehen, stattdessen kam aber hauptsächlich eine immer egoistischer wirkende Becky in der Geschichte vor. Ihre liebevolle Art hat mir gefehlt, Minnie hat nur eine winzige Nebenrolle gespielt und auch auf das im vorherigen Band versprochene Geswisterchen hat man vergebens gewartet. Die Liebe zu Luke und die Freundschaft zu Suze, die bis dahin noch einen so grossen Teil dieser grossartigen Reihe ausgemacht haben leiden richtig unter diesem Band. Natürlich schreibt Sophie Kinsella im gewohnt fantastischen und leichten Schreibstil, aber ich hoffe schwer, das wir im Nachfolgerband (der bisher leider IMMER NOCH NICHT auf Deutsch erschienen ist, sodass ich ihn mir vielleicht bald auf englisch zulegen werde) unsere quirlige und aufopferungsvolle, liebenswürdige und chaotische Becky zurückerhalten!!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    mii94s avatar
    mii94vor 3 Jahren
    Rezension

    Inhalt
    Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist endlich angekommen – und das nicht nur im Leben und in der Liebe, nein, in Hollywood! Der Rodeo Drive und die Stars: Becky ist in ihrem Element. Und wie kombiniert man seine Leidenschaft fürs Shoppen mit dem Wunsch, selbst einmal über den roten Teppich zu laufen? Ganz einfach – der Shopaholic wird Stylistin für die Stars. Leichter gesagt als getan, denn die Crème de la Crème von Hollywood ist nicht gerade für jedermann offen. Doch Becky wäre nicht Becky, wenn sie nicht durch verrückte Aktionen auffallen würde. Nein, auch Hollywood kann ihr nicht lange widerstehen ...

    Handlung
    Als Becky und ihr Mann Luke mit ihrer Tochter nach Los Angeles ziehen, verändert sich viel in ihrem Leben. Als Becky im Kindergarten auf Alicia trifft und ihr nicht gleich verzeiht, finden das die anderen Kindergartenmütter gar nicht so toll. Außerdem denkt Becky, sie trifft jetzt ganz viele Berühmtheiten und das sie diese Einkleiden darf. Dafür versucht sie, die Kontakte ihres Mannes zu nutzen und geht auch deswegen extra zu einer Therapie zum Bewältigen ihrer Kaufsucht.

    Meine Meinung
    Der Schreibstil war angenehm zu lesen und ich bin sofort in meinen Lesefluss gekommen. Ich mag auch die Ideen und die Umsetzung der Autorin sehr gerne. Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte es erst aus der Hand legen, als ich damit fertig war.

    Cover
    Das Cover passt perfekt zum Inhalt und damit auch zur Geschichte.

    Empfehlung
    Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne mal wieder etwas witziges lesen möchte.

    Taschenbuch: 512 Seiten
    Verlag: Goldmann Verlag (19. Januar 2015)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3442479878
    ISBN-13: 978-3442479870
    Preis Taschenbuch: 9,99 Euro
    Preis eBook: 8,99 Euro

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Amerdales avatar
    Amerdalevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: unterhaltsame Fortsetzung
    Shopaholic in Hollywood

    Meine Rezension: https://amerdale.wordpress.com/2015/03/18/gelesen-sophie-kinsella-shopaholic-in-hollywood-shopaholic-7/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lauja01s avatar
    lauja01vor 3 Jahren
    Ein Muss für jeden Chick-Lit-Fan!

    Über das Buch

    Verlag: Wilhelm-Goldmann-Verlag
    Als Ebook gelesen.
    Seiten: 397
    Originalausgabe in Englisch erschien 2014
    Originaltitel: Shopaholic to the Stars
    Deutsche Erstveröffentlichung: Februar 2015
    Genre: Chick-Lit
    ISBN: 9783641144173
    Band 7 der Schnäppchenjägerin Rebecca Bloomwood
    Preis: 9,99Euro

    Inhalt:

    Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist endlich angekommen – und das nicht nur im Leben und in der Liebe, nein, in Hollywood! Der Rodeo Drive und die Stars: Becky ist in ihrem Element. Und wie kombiniert man seine Leidenschaft fürs Shoppen mit dem Wunsch, selbst einmal über den roten Teppich zu laufen? Ganz einfach – der Shopaholic wird Stylistin für die Stars. Leichter gesagt als getan, denn die Crème de la Crème von Hollywood ist nicht gerade für jedermann offen. Doch Becky wäre nicht Becky, wenn sie nicht durch verrückte Aktionen auffallen würde. Nein, auch Hollywood kann ihr nicht lange widerstehen ...

    Das Cover:

    Das Cover sagt schon alles über das Buch. Man sieht eine Frau, die so viele Taschen vom Einkaufen trägt, wie sie kann. So stelle ich mir Rebecca auch vor. Gut getroffen.

    Die ersten 3 Sätze:

    Liebe Mrs Brandon, vielen Dank für ihren Brief. Ich freue mich, dass ihnen der Besuch in unserem Geschäft gefallen hat. Leider kann ich nicht sagen, ob die Frau, die am Dienstag an der Schminktheke bezahlt hat, "Uma Thurman mit langer, dunkler Perücke" war.

    Schreibstil & Aufbau

    Der Roman ist in 23 Kapiteln auf 397 Seiten unterteilt. Das Buch ist aus der Sicht von Becky Brandon, geborenen Becky Bloomwood geschrieben, also in Ich-Form. Die Kapitel sind schnell und flüssig geschrieben, so dass man auch zwischendurch ein Kapitel lesen kann. Was ich auch toll finde, sind die Briefe und Emails, die immer zwischen den Kapitel sind.
    Es fängt ganz harmlos an und wird immer spannender. Am Ende bleiben viele Fragen offen, weil es ein offendes Ende hat. Also wird es wohl eine Vortsetzung geben.

    Meine Meinung

    Ich liebe Becky Brandon! Schon die ersten Bücher von Becky waren sensationell. Sie ist so eine tolle Protagonistin. Mit ihr kann man viel lachen und weinen. Aber sie geht immer ihren eigenen Weg. Der muss nicht immer richtig sein. Deswegen tritt sie auch oft in Fettnäpfchen, aber das macht sie noch sympathischer. Sie sieht in allen Menschen nur das Gute und nimmt immer an, das auch alle ihr gutes wollen. Becky erlebt deshalb immer wieder neue kleine und große Abenteuer.
    Minni ihre Tochter ist zum Anbeißen und hat jeden um den Finger gewickelt. Sie weiß schon ganz genau, was sie will.
    Ich finde das Buch super, weil es so Humorvoll geschrieben ist und weil man das Gefühl hat, das es nicht schlimmer werden könnte. Aber Becky beweist immer wieder das Gegenteil. Ich liebe auch, das immer wieder kleine Briefe oder Emails in der Geschichte auftauchen. Das lockert das ganze Buch auf.
    Es bleiben am Ende viele Fragen offen, weil das Buch ein offendes Ende hat. Das bedeutet wohl, das es noch ein Buch von Becky Brandon geben wird. Das finde ich super.

    Fazit

    Ein Muss für jeden Chick-Lit-Fan!

    Über die Autorin

    Sophie Kinsella ist Schriftstellerin und ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre Schnäppchenjägerin-Romane um die liebenswerte Chaotin Rebecca Bloomwood werden von einem Millionenpublikum verschlungen. Die Verfilmung ihres Bestsellers "Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin" wurde zum internationalen Kinohit. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ErleseneBuechers avatar
    ErleseneBuechervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Becky nervt, das Ende ist doof, es gibt nicht viel Neues. Aber es ist wieder unterhaltsam geschrieben.
    Haustierismus, Gerstensuppe & Tapping

    Die Reihe ging also doch weiter. Ich hatte es ja schon befürchtet (oder erhofft?). Tja, und nun habe ich den 7. Teil gelesen und muss sagen, es passiert wenig Neues. Aber die Autorin schafft es trotzdem gewohnt unterhaltsam zu schreiben. Das Buch lässt sich wunderbar schnell weglesen.

    Luke und Becky ziehen vorübergehend nach LA, da Luke dort beruflich zu tun hat. Becky ist natürlich sofort Feuer und Flamme, will bei den Promis Fuß fassen und berühmt werden. Sie schafft es auch ab und an in diese künstliche Glitzerwelt, allerdings gibt es dort eben mehr Schein als Sein.

    Ganz erfreut war ich, dass es dieses Mal nicht ganz so sehr um das Thema “Shoppen” geht und es einige interessante Erzählstränge gibt, die aber irgendwie nicht wirklich fesseln können. Becky nervt leider sehr und ist mal wieder naiv hoch fünf. Vor allem ging mir am Ende ihr Streit mit Suze, aber auch mit Luke auf den Zeiger.

    Amüsant sind natürlich wieder die kleinen Briefe, Emails etc., welche am Ende der Kapitel zu finden sind. Danny ist einfach der Beste.

    Das Ende fand ich allerdings sehr befremdlich, da das Buch zum ersten Mal mit einem Cliffhanger endet und man nun auf die Fortsetzung warten muss. Das störte mich.

    Bewertung: 3 von 5 Punkten

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks