Sophie Kinsella Shopaholic to the Rescue

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shopaholic to the Rescue“ von Sophie Kinsella

To Las Vegas . . . and beyond! Becky Brandon (née Bloomwood) is on a major rescue mission! Hollywood was full of surprises, and now she's on a road trip to Las Vegas to help her friends and family. She's determined to get to the bottom of why her dad has mysteriously disappeared, help her best friend Suze and even bond with long-time enemy Alicia Bitch Long-legs (maybe...). As Becky discovers just how much her friends and family need help, she comes up with her biggest, boldest, most brilliant plan yet! So can she save the day just when they need her most? Becky is setting out to make things right in this laugh-out-loud, feel-good conclusion to her American adventure that began with SHOPAHOLIC TO THE STARS.

Becky wird erwachsen - und dabei geht der Witz verloren

— jasbr

Stöbern in Liebesromane

Kein Rockstar ist auch keine Lösung (Rockstar Romance, Chick-Lit, Liebesroman): 1 (Die 'Rockstar Love' Reihe)

Wow, einfach nur wow. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

zessi79

Ivy und Abe

Süße Idee, an der Umsetzung hapert es aber. Es sind mehr unzusammenhängende Kurzgeschichten.

jackiherzi

Zwei fast perfekte Schwestern

Vielschichtige Geschichte über das Leben zweier Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Einfach Toll!

Mari08

Winterengel

Sehr schönes Buch, echt verzaubernd....

Sturmhoehe88

Träume, die ich uns stehle

Ich habe schon lange nicht mehr geweint am Ende eines Buches ... nicht weil es so traurig war, sondern weil es vorbei ist.

Lieblingsleseplatz

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes Buch <3

xannaslifex

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hoffentlich nicht wirklich das Ende der Serie!

    Shopaholic to the Rescue

    ju_te

    27. August 2016 um 15:06

    Ich LIEBE die Shopaholic-Reihe und muss sagen, dieses hat mir besonder gut gefallen. Man merkt Becky an, dass sie so langsam erwachsen wird und obwohl sie mal nicht dauerpleite ist, ist das Buch dennoch sehr unterhaltsam und witzig geschrieben! Ich kenne keine/n andere/n Autor/in, die so schreiben kann wie Sophie Kinsella. Bei ihr muss man einfach lachen!

  • Shopaholic to the Rescue

    Shopaholic to the Rescue

    Lilka

    08. January 2016 um 08:43

    Becky macht sich mit Familie und Freunden auf den Weg nach Lad Vegas, um ihren verschwundenen Vater zu suchen. Dieser ist mit Tarkie, dem Mann von Beckys bester Freundin Suze, und dem etwas zweifelhaften Bryce in einer geheimnisvollen Mission unterwegs, die mit einem Road Trip durch die USA zu tun hat, den er in seiner Jugend mit drei Freunden unternommen hat. Das Buch schließt damit direkt an das Ende von Shopaholic to the Stars an, und man wartet gespannt darauf zu erfahren, was es mit dem mysteriösen Verschwinden auf sich hat. Es ist mir selten so schwer gefallen, ein Buch zu bewerten. Als langjähriger Shopaholic Fan war ich zunächst sehr enttäuscht, denn Becky hat mir gefehlt. Nicht dass sie nicht mehr "mitspielt", nein, die Becky, wie wir sie kennen und lieben, ist irgendwie abhanden gekommen. Sie zweifelt ständig an sich selbst, ist ernst und traurig, und hat keine Freude mehr am shoppen! Auch ihre vielen kleinen und großen Missgeschicke haben mir gefehlt, diese Situationen, bei denen ich immer denke "neiiiin, ich kann nicht mehr hinsehen, wie peiiinlich". So habe ich auch nur einmal beim Lesen laut lachen müssen, und das war eigentlich immer ein Indikator für meine Umwelt, dass ich gerade Shopaholic lese. In der ersten Hälfte des Buches zieht sich die Handlung etwas zäh dahin. Die geheimnisvolle Mission von Beckys Vater wird immer geheimnisvoller und dadurch irgendwie auch immer uninteressanter (was soll das Ganze, soviel Drama um was eigentlich?), und das Verhalten der "Suchenden" wird immer genervter und zickiger, bis man fast selbst schon von ihnen genervt ist. Dann aber kommt langsam Schwung in die Sache und die Story hat es endlich geschafft, mich mitzureißen - obwohl mir meine alte Becky dabei immer noch fehlte. Die Beziehungen der Personen untereinander erfahren auf verschiedene Weise eine neue Definition, das Geheimnis wird gelüftet, ein letztes großes Problem ist zu lösen, Becky rettet den Tag - und schon war es zu Ende und ich wusste erstmal nicht, was ich davon halten soll. Im Nachhinein finde ich jedoch, es ist zwar nicht, was man von Shopaholic erwartet, aber trotz allem ein wirklich gutes Buch. Kinsellas Schreibstil schaffte es doch wieder, mich (wenn auch diesmal etwas verspätet) in ihren Bann zu ziehen und ihre Darstellung der Charaktere ist fantastisch, ich kann die Personen direkt vor mir sehen. Auch ist es nach wie vor amüsant zu lesen, wenn auch ohne die ganz lauten Lacher. Und obwohl ich mir nicht vorstellen konnte, wie sich die Story am Ende sinnvoll auflösen könnte - nachdem soviel Getue um diese rätselhafte Mission gemacht wurde - hat Kinsella es entgegen meiner Bedenken doch geschafft, alles sinnvoll zu einem zufrieden stellenden Ende zu bringen. Wenn man den Anspruch an ein Buch der Shopaholic-Reihe mal "beiseite legt", ist es daher ein sehr empfehlenswertes Buch, eben nur ... anders.

    Mehr
  • Becky wird erwachsen - und dabei geht der Witz verloren

    Shopaholic to the Rescue

    jasbr

    Wieso lieben wir Becky Bloomwood? Wegen ihrer verpeilten, aber lieben Art, ihrer Naivität und ihrem Drang, für aber auch jeden Mist eine Menge Geld auszugeben. Und nich zu vergessen, ihr Talent, in jedes Fettnäpfchen und jede Katastrophe irgendwie hineinzuspringen. Deshalb schnappte ich mir sofort den nächsten Becky-Band, denn gerade "Shopaholic goes ti Hollywood" hatte so einen fiesen Cliffhanger, dass man einfach auf die Fortsetzung gespannt war. Nach dem Lesen bin ich ziemlich ernüchternd. Denn irgendwie ist alles, was Becky ausgemacht hat und wofür wir sie lieben, nicht mehr vorhanden. Sie ist erwachsen geworden. Kein unnötiges Shoppen mehr, keine Katastrophen - dafür Auseinandersetzungen mit der besten Freundin und immer wieder die Anspielung darauf, dass sie sich ein zweites Kind wünscht, aber nicht bekommt. Man könnte meinen, dass das eine gute Entwicklung ist - mir hat sie aber nicht gefallen. Da die lustigen Anekdoten nun nicht mehr von Becky ausgingen, mussten dies andere tun: Die hat bei mir aber nicht funktioniert - beispielsweise die Baum-Geschichte (mehr verrate ich aus Rücksichtnahme für die, die es noch lesen wollen, nicht). Das war einfach nur albern und ich habe mir mehr als einmal die Sinnfrage gestellt. Auch das Verhalten von Becky Vater war meiner Meinung nach mehr als fragwürdig. Wieso um alles ein Geheimnis machen? Aus einer eigentlich kleinen Mücke wird so ein großer Elefant. Das Buch konnte mich leider nicht so packen wie seine Vorgänger. Vielleicht wäre dieser Band besser nicht geschrieben worden bzw. er wirkt einfach sehr gezwungen. Sehr schade, denn ich habe die Beck-Reihe geliebt. Ein würdiger Abschluss (falls es keinen weiteren Band gibt) war das meiner Meinung nach nicht. Auch wenn ich nicht wirklich begeistert bin, gebe ich 3 Sterne. Echte Becky-Fans sollten das Buch auch lesen, aber nicht mir zu hohen Erwartungen herangehen.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks