Sophie Kinsella , Madeleine Wickham The Wedding Girl

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Wedding Girl“ von Sophie Kinsella

At eighteen, in that first golden Oxford summer, Milly's best friends were Rupert and his American lover Allan. When Rupert suggested that she and Allan should get married, just so that Allan could stay in the country, it all seemed just a bit of fun -- and to make it seem real she dressed up in cheap wedding finery and posed on the steps of the registry office for photographs. Ten years later, Milly is a very different person. Engaged to Simon -- who is wealthy, serious, and believes her to be perfect - she is facing the biggest and most elaborate wedding imaginable. Her dreadful secret is locked away so securely she has almost persuaded herself that it doesn't exist -- until, with only four days to go, her past catches up with her.

Stöbern in Liebesromane

Venezianische Liebe

Sehr Turbulente Hochzeitsvorbereitungen

Moorteufel

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Eine total süße Love-Story. Sehr authentisch geschrieben. Das Buch kommt sehr gut ohne explizite Sex-Szenen aus. Bitte mehr davon!

SteffiPM79

Du + Ich = Liebe

Was für eine Geschichte, ich würde am liebsten 10 Sterne vergeben. Nika & Ben werden dauerhaft in meinem Herzen bleiben ♥

SteffiPM79

Tempting Love - Homerun ins Glück

Die Geschichte von Chad und Bridget hat mir sogar noch besser gefallen, als der erste Teil...

Stefanie_Hoeger

Wie die Luft zum Atmen

Eine einzigartige Geschichte. Das beste Buch, das ich bisher gelesen habe. Schon am Anfang hatte ich Tränen in den Augen. Wunderschön...

Stefanie_Hoeger

Wenn die Liebe Anker wirft

Insgesamt wäre hier weniger mehr gewesen. Trotzdem eine nette Geschichte, die an einem wunderschönen Ort spielt und Fernweh auslöst.

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Wedding Girl" von Sophie Kinsella

    The Wedding Girl
    Dubhe

    Dubhe

    24. October 2011 um 19:14

    Statt mit 18 in den Urlaub zu fahren, darf sie nun arbeiten und zwar in Oxford. Doch sie macht nicht das, was ihre Mutter erwartet. Jeden Morgen schleicht Milly sich davon. Eines Tages trifft sie zwei junge Männer, die homosexuell sind, doch Allan muss das Land verlassen. Um dort bleiben zu können, muss er heiraten und seinen Freund kann er ja nicht vor den Altar führen wegen der Kirche und der Regierung. Und nun springt Milly ein: Um Allan und seinem Freund einen Gefallen zu machen, heiratet Milly Allan, was nur die drei wissen und ein paar Augenzeugen. Nun, 10 Jahre später, ist Milly mit Simon, ihrem Traummann verlobt und die Hochzeit steht kurz bevor. Alles scheint im Ruder zu sein, doch dann taucht der bestellte Fotograph auf und Milly erinnert sich an ihn! Er war der Junge, der sie damals gesehen hat! Er darf sich nicht erinnern, denn sonst gibt es mächtigen Ärger? Nur wie kann Milly das nun überstehen? . Ich habe mich riesig auf ein Buch der Autorin, meistens unter ihrem Synonym bekannt, Sophie Kinsella. Doch nun bin ich etwas enttäuscht. Ich glaube, ander der Behauptung der Autorin, dass sie unter den zwei verschiedenen Namen zwei verschiedene Schreibstile hat, ist etwas dran. Denn alle Bücher von Sophie Kinsella sind in der Ich-Form und nur aus einer sehr lustigen Sicht geschrieben, doch unter ihrem wirklichen Namen sind die Bücher in der Er-Form geschrieben und teilweise aus verschiedenen Sichten. Ihr Stil ist ganz gut, doch ich bevorzuge den von Sophie Kinsella mehr. Hin und wieder sind sehr lustige Szenen vorhanden, doch diese beherschen nicht das Buch. Weiteres mag ich den Protagonisten Simon nicht gerade sehr. Nur Milly ist mir sehr sympathisch.

    Mehr