Sophie Kinsella Wedding Night

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(8)
(9)
(8)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wedding Night“ von Sophie Kinsella

Lottie is tired of long-term boyfriends who don't want to commit to marriage. When her old boyfriend Ben reappears and reminds her of their pact to get married if they were both still single at thirty, she jumps at the chance. Will Lottie and Ben have a wedding night to remember or one to forget? (Quelle:'Flexibler Einband/27.02.2014')

Verdrehte Charaktere, genialer, lustiger Stil aber langweiliger, absehbarer Plot

— Eva-Maria_Obermann

Absolut lesenswert. Liebenswerte Charaktere und eine lebendige Handlung.

— LenaausDD

An emotional rollercoaster! :-)

— SABO

Frei vom Charme anderer standalone novels wurde lediglich ein neues Wort gelernt: to shag = f****. Um nichts anderes geht es. Enttäuschend!

— sockendiebin

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

leider mit zu großen Erwartungen an das Buch rangegangen, dennoch ist es eine unglaublich süße Liebesgeschichte .

teres071

Wir sehen uns beim Happy End

Einfach nur wunderbar!

Hermione27

Unsere Tage am Ende des Sees

Bewegende Mutter-Tochter Geschichte!

Katjuschka

Die Farben im Spiegel

Liebe währt ewig...

Annafrieda

Winterhochzeit

Eine weitere Emotionsbombe ...

Frau_Kochlese

Wellenglitzern

Unheimlich schön, romantisch... Flüssiger Schreibstil. Ich möchte noch mehr solcher Bücher!

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hochzeitschaos

    Wedding Night

    Minky

    Inhalt Lottie will heiraten. Lottie will Richard, ihren aktuellen Freund heiraten. Sie glaubt, dass die Chancen gut stehen, dass ihr dieser Traum erfüllt wird und rechnet jeden Augenblick mit einem Antrag von Richard. Doch leider wird sie bitter enttäuscht. Richard wollte nur den nächsten Urlaub planen und ihr keinen Antrag machen. Genau in dieser SItuation taucht Lotties alte Urlaubsliebe Ben wieder auf. SIe spürt sofort wieder das alte Feuer auflodern und als Ben ihr noch beim ersten Wiedersehen einen Heiratsantrag macht, scheint sich doch alles zum Guten zu wenden. Für Lottie gibt es nur eine Bedingung: Kein Sex vor der Hochzeitsnacht! Ben ist einverstanden und drängt auf eine baldige Vermählung. Als Lotties Schwester Fliss von diesem Plan erfährt, setzt sie alles daran die Hochzeit zu verhindern. SIe ist felsenfest davon überzeugt, dass Lottie in ihr Unglück rennt und will sie davor bewahren. Als die beiden schließlich doch heiraten, gibt es für Fliss nur noch eine Option: sie muss die Hochzeitsnacht verhindern, denn solange die Ehe nicht vollzogen wurde, kann man sie ohne großes Prozedere annulieren lassen.   Meinung "Wedding Night" ist wieder ein Meisterstück von Sophie Kinsella. Neben "Sag's nicht weiter Liebling" mein eindeutiger Favorit unter ihren Werken. Kinsella schafft es den Leser vorzüglich zu unterhalten und immer wieder zum Lachen zu bringen. Doch dabei ist die Geschichte keineswegs albern. Man kann sich gut in die Figuren hineinversetzen und versteht, dass Fliss ihre Schwester vor einer unglücklichen Ehe und einer langwierigen, nervenaufreibenden Scheidung bewahren möchte. Auf der anderen Seite ist aber auch Lotties Vorgehen nachvollziehbar. Sie wurde von Richard bitter enttäuscht und Ben kann ihr bieten, was sie in diesem Moment so schwer vermisst. Er sieht gut aus, er hat dich gleichen Erinnerungen an eine wichtige Zeit in Lotties Leben und er will sie heiraten. Als er sich dann auch noch bereit erklärt mit dem Sex zu warten, ist doch eigentlich klar, dass er es ernst mit ihr meint. Das Cover finde ich total süß. Es passt super zur Story und es gefällt mir auch wesentlich besser, als das deutsche Cover. Vom Format her gefällt mir das deutsche, etwas kleine Taschenbuch mehr. Es liegt schöner in der Hand und lässt sich besser umblättern, doch wahrscheinlich ist das reine Gewohnheitssache.   Fazit Alle Däumchen hoch!!    

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Wedding Night" von Sophie Kinsella

    Wedding Night

    Eva-Maria_Obermann

    Auf meinem Blog verlose ich aktuell noch bis Sonntag früh ein Exemplar von Wedding Night. :-)
    http://schreibtrieb.aeom.de/Blog/?p=1594

    • 10
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Lustig, aber absehbar

    Wedding Night

    Eva-Maria_Obermann

    09. May 2014 um 16:13

    Es ist ziemlich schnell klar, worauf der Roman hinaus will. Dass Ben und Lottie nicht glücklich verheiratet bleiben, ist jedem Leser schnell bewusst, vor allem weil Lottie ein psychisches Wrack ist und Ben ist auch nicht besser dran. Dass Lottie ihre Kontrollsucht überwinden muss ist genauso klar und dass sie und Bens Freund wenn keine Romanze so doch eine andere Art von Beziehung anlaufen ist unausweichlich. Kurz: Es ist vorhersehbar, wie der Roman endet. Und auch die Zwischenschritte sind wenig verwunderlich. Die Hauptfiguren sind, wie schon gesagt, absolut verkorkst. Ich konnte kein Mitleid mit ihnen haben, wenn überhaupt dann war es Schadenfreude und Kopfschütteln, dass mit erreicht hat. Etwa wie ein RTL-Pseudo-Doku-Format, bei der die Zuschauer absolut gebeutelte und unfähige Figuren vorgesetzt bekommen, um sich selbst besser zu fühlen. Lottie springt von Mann zu Mann, von Selbstlüge zu Selbstlüge und belügt auch noch alle anderen. Die einzige, die sie durchschaut ist Fliss, die selbst keine Lüge scheut, um ihren Willen durch zu setzten. Dass ihr Sohn geradezu zwanghaft Lügen erzählt, um interessant zu sein, ist da kein Wunder. Doch zumindest Fliss macht eine Entwicklung durch und kann am Ende ihren Kummer loslassen und sich befreien. Lottie dagegen springt von Ben zu ihrem Freund zurück und alles scheint Eitel Sonnenschein. Der Plot war also nicht so mein Fall, die Figuren fand ich ganz amüsant, menschlich und glaubwürdig, wenn auch nicht liebenswert. Toll aber war der Stil, der ironisch und direkt war. Die Idee, wie das Hotel die Hochzeitsnach der Frischvermählten verhindern will, weil Fliss die Möglichkeit einer Annullierung für Lottie offenhalten will ist genial und wirklich witzig. Es war flüssig und leicht zu lesen, genau das Richtige zum Abschalten. Ein Liebhaber solcher Bücher werde ich zwar nicht, aber eine gewisse Qualität muss ich dem Roman zugestehen. Und wer den flippigen Stil und die verdrehten Charaktere mag, die romantische Geschichte ohnehin liebt und das Chaos sowieso, der ist hier genau richtig bedient.

    Mehr
  • Murphy´s Law

    Wedding Night

    walli007

    Endlich, denkt Lottie, wird Richard ihr einen Heiratsantrag machen. Er hat sie in ein tolles Restaurant eingeladen und überhaupt schon die ganze Zeit so Andeutungen gemacht. Lottie bebt vor Vorfreude  und gespannter Erwartung. Als der Moment kommt, die Frage der Fragen, geht es für Richard um Flugmeilen. Völlig konsterniert macht Lottie mit Richard Schluss. Ihre Schwester Fliss kann sie nicht trösten, jedes Wort wäre zu viel. Doch schon zwei Wochen später hat Lottie ihre Jugendliebe Ben wiedergetroffen und die beiden wollen heiraten. Hallo? Richard ist der Wahre, was kann Fliss nur tun, um die Dinge ins rechte Lot zu bringen. Zwei Schwestern und ihre Liebes- und Lebensnöte. Lottie, so auf einen Heiratsantrag fixiert, dass sie die Wirklichkeit aus den Augen verliert. Fliss, mitten im Scheidungskrieg, die als Ältere alles tun würde, um ihre Schwester vor Unglück zu bewahren. Schon witzig, was Fliss alles unternimmt, um Lottie zu den richtigen Erkenntnissen zu führen. Eine kluge Wendung auch, dass Fliss dabei auf Lorcan trifft, der ebenfalls alles andere als begeistert ist, von Bens und Lotties Plänen. Dennoch muss ich gestehen, dass ich von dem Buch etwas mehr oder auch anderes erwartet hätte. Während mich die Lottie, Ben, Richard Handlung überhaupt nicht begeistern konnte, schon angefangen bei Lotties Überreaktion, über Bens plötzliches Auftauchen und seinen durchsichtigen Irrtum, zu Richards unglaubwürdiger Wandlung und sein unsägliches Verhalten in einigen Momenten, hat mich die Fliss - Lorcan Geschichte viel mehr überzeugt, ihr zufälliges Zusammentreffen, ihre gegenseitigen Schuldzuweisungen, die sofort vorhandene Anziehung bilden eine köstliche Mischung, die einen denken lassen, hierüber will ich mehr lesen.  Hauptsächlich kenne ich von der Autorin die Shopaholic Romane, die mir großenteils sehr gut gefallen haben. Vielleicht tut man der Autorin Unrecht, sie an sich selbst zu messen. Dieses Buch hat jedoch zum Teil Widerwillen in mir geweckt, zum anderen Teil hat es mich bestens unterhalten. Es obliegt wohl jedem Leser selbst, herauszufinden, ob das Buch ihm etwas zu bieten hat.

    Mehr
    • 3

    NiWa

    02. May 2014 um 15:19
  • gutes Buch

    Wedding Night

    123FreddyBook

    13. April 2014 um 22:40

    Kurzbeschreibung aus dem deutschen Nach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alte Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen auf Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familien der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss und Bens Freund Lorcan auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren ... Meinung Dieses Buch habe ich gerne gelesen. Es ist romantisch und humorvoll geschildert, daher hat es mich auch vollkommen unterhaltet. Langweilig war es nicht. Obwohl das Buch auf englisch ist, konnte man es schon gut lesen. Und wenn mir Wörter fremd waren, konnte ich es aus dem Zusammenhang erschließen. Selten musste ich nach einem Wort nachschlagen, aber da war ich auch ehrgeizig und wollte die Bedeutung wissen und nicht einfach überlesen. Die Charaktere sind perfekt gewählt. Sie passen ihre Rolle an und setzen erneut für den Humor im Buch an. Auch die Aktionen, um die Hochzeit zu verhindern, haben mich unterhaltet und zum Lachen gebracht. Es ist etwas übertrieben, aber hat zu dem hervorragenden Buch gepasst. Für das Ende hatte ich mehr gewünscht. So hat es mich leider nicht überzeugen können. Man hätte es an ein paar Stellen kürzen und woanders näher beleuchten können. Fazit Auch nicht gern Englischleser können das Buch lesen. Sie hätten kaum Probleme dabei. Verständnis des Buches ist vorhanden.

    Mehr
  • Kinsella kann es besser

    Wedding Night

    Deengla

    Kurzmeinung Erstaunlich wenig witzige Momente, ich konnte mit den Hauptfiguren nicht warm werden und die Story war arg überzogen. Mittelmäßiges Mittelmaß. Inhalt Lottie freut sich, denn endlich ist es soweit: ihr langjähriger Freund Richard macht ihr einen Heiratsantrag! Denkt sie zumindest. Macht er nämlich nicht. Da Lottie immer gerne etwas überstürzt handelt, sieht sie es als Wink des Schicksals, dass genau dann ihr alter Freund Ben auftaucht, mit dem sie mal eine Vereinbarung getroffen hat, dass sie einander heiraten, sollten sie zu einem bestimmten Zeitpunk immer noch Singles sein. Gesagt, getan! Schnell geheiratet, good-bye England, und auf nach Griechenland zur Hochzeitsreise. Sehr zum Entsetzen von Lotties Schwester Fliss, die nun alles daran setzt, die Hochzeitsnacht der frisch Verheirateten aus der Ferne zu sabotieren - denn nur so kann die Ehe als nicht vollzogen gelten und annulliert werden. Meine ausführlichere Meinung Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Fliss und Lottie erzählt. Das macht Sinn und ist auch hilfreich, die Motivation der beiden besser nachvollziehen zu können. Dennoch hat das Buch für mich leider nicht funktioniert. Natürlich wusste ich, dass die Voraussetzung für diese Handlung natürlich ein bisschen arg an den Haaren herbei gezogen ist, aber solange ich dabei gut unterhalten werde, macht mir das nichts. Nur leider geschah dies nicht. Anfangs gab es ein paar nette, witzige Szenen, aber irgendwann wurde es dann nur noch völlig abstrus. Mit den Hauptcharakteren konnte ich nie richtig warm werden, vor allen Dingen Fliss als besorgte Schwester, die meint, immer alles besser zu wissen und auch vor Bestechung und anderen Scherzen nicht zurückschreckt, war mir richtiggehend unsympathisch. Die meisten Momente waren für mich eher schlecht geraten und meist ging es immer nur um den Sex, nicht um die dahinter liegenden Probleme oder Gefühle. Happy End gibt es natürlich trotzdem eins, aber dennoch wünschte ich, ich hätte dieses Buch nicht gelesen. Fazit Gelungen liest sich anders. Habe mich meistens fremd geschämt, der Unterhaltungswert hielt sich wirklich in Grenzen. Schade. Kinsella kann es besser!

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Wedding Night" von Sophie Kinsella

    Wedding Night

    PenguinRandomHouseUK

    Perfekt für den Winter - Sophie Kinsellas neuer Titel WEDDING NIGHT im englischen Original! Wir verlosen 10 signierte Leseexemplare der internationalen Bestsellerautorin.  Hier ist unsere Beschreibung Lottie is tired of long-term boyfriends who don’t want to commit to marriage. When her old boyfriend Ben reappears and reminds her of their pact to get married if they were both still single at thirty, she jumps at the chance. There will be no dates and no engagement—just a straight wedding march to the altar! Next comes the honeymoon on the Greek island where they first met. But not everyone is thrilled with Lottie and Ben’s rushed marriage, and family and friends are determined to intervene. Will Lottie and Ben have a wedding night to remember … or one to forget? Sophie Kinsella is an international bestselling writer and former financial journalist. She is the author of eleven number one bestselling novels including the fabulously popular Shopaholic series, the first of which is now the hit Hollywood movie Confessions of a Shopaholic. She is also the author of several bestselling novels under the name of Madeleine Wickham. She lives in London with her husband and family. kommt  Uns hier geht es zur Leseprobe und oder einfach auf ihrer Website vorbeischauen - www.sophiekinsella.co.uk ‘I let out a huge, embarrassing honk of laughter on the tube reading Wedding Night. And then, two stops later, I did it again. This is why Sophie Kinsella is beloved by millions - her books are properly mood-altering. Funny, fast and farcical. I loved it.’  - JoJo Moyes Einfach bewerben und die glücklichen Gewinner werden am Montag bekanntgegeben. 

    Mehr
    • 161
  • Wedding Night

    Wedding Night

    LenaausDD

    06. March 2014 um 17:57

    Lottie wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich die eine Frage aus dem Mund ihres Freundes Richard zu hören.Als sie gemeinsam in einem schicken Restaurant essen, glaubt sie, ihr Wunsch würde sich endlich erfüllen.Doch nichts geschieht und so beichtet sie ihm schließlich ihren Traum.Da er offenbar nicht an einer Hochzeit interessiert scheint, beendet sie die Beziehung unverzüglich und flüchtet aus dem Restaurant.Als ein Exfreund wenige Tage später Kontakt mit ihr aufnimmt, kommen alte Gefühle wieder hoch. Sie sahen sich zuletzt vor gut 15 Jahren, dennoch ist Lottie überzeugt, dass eine ernste Beziehung mit Ben das ist, wonach sie sich all die Jahre gesehnt hat.Nun soll die beiden nichts mehr trennen, weshalb Lottie vermeiden will, in dieser Beziehung dem gewohnten Verlauf zu folgen.Ben scheint sie zu verstehen und macht ihr promt einen Heiratsantrag.Als Fliss, Lotties große Schwester, von dem wiedervereinten Paar erfährt, kann sie sich nur schwer dafür begeistern, da sie noch immer mit ihrer Albtraum-Scheidung kämpft. Dieses Schicksal möchte sie ihrer kleinen Schwester ersparen und da Lottie und Ben sich kaum kennen, legt sie alles daran, die Hochzeit zu verhindern. Das Buch lebt von den authentischen, liebenswürdigen Charakteren.Die Handlung ist gut durchdacht und glaubhaft, auch wenn sie - wie bei Chick-Lit typisch - teilweise vorhersehbar ist. Man kann oft lachen, fühlt aber auch mit den Figuren mit, wenn sie gerade eine weniger schöne Zeit durchleben.Sophie Kinsella zählt zu meinen Lieblingsautoren, wodurch meine Erwartungen entsprechend hoch waren."Wedding Night" kann mit den anderen Büchern der Autorin durchaus mithalten, hat mich aber nicht völlig überzeugen können. Warum, kann ich leider nicht wirklich begründen.Mein Lieblingsbuch von ihr bleibt jedenfalls vorerst "Göttin in Gummistiefeln". Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gern Bücher von Sophie Kinsella liest. Auch für diejenige, die der Klappentext anspricht, lohnt es sich.

    Mehr
  • Zwei Schwestern, die verschieden und ...

    Wedding Night

    blue-eyed

    11. January 2014 um 09:36

    Zwei Schwestern, die verschieden und... .... doch so ähnlich sind. Lottie steckt in einer glücklichen Beziehung, wäre da nicht die Frage, wann ihr Partner ihr endlich mal einen Heiratsantrag macht. Und Fliss steckt in einem Scheidungskrieg fest. Als Lottie’s Freund keinen Heiratsantrag macht, beendet sie die Beziehung. Fliss erwartet, dass es eine Lottie-typische Übersprungshandlung gibt, welche in Form Lottie‘s früherer ersten großen Liebe auch in ihr Leben tritt. Er will Lottie Hals über Kopf ehelichen und Lottie, die ihre Trennung noch gar nicht verarbeitet hat, steigt drauf ein – unter der Bedingung – mit dem Sex bis zur Hochzeitsnacht zu warten. Als beide auf den Weg in die Hochzeitsnacht sind, setzt Fliss alles daran diese zu sabotieren, denn wenn die Ehe nicht vollzogen wird, dann besteht die Chance auf eine Annullierung... Bei „Wedding Night“ handelt es sich um eine sehr chaotische lustige Frauenkomödie. Die Entwicklung der verschiedenen Charaktere mitzuerleben, hat sehr viel Spaß gemacht. Außerdem gibt es – wie für Sophie Kinsella typisch – ein schönes Happy End.

    Mehr
  • Wedding Night

    Wedding Night

    Nik75

    08. January 2014 um 19:24

    Ich möchte euch heute den Roman „Das Hochzeitsversprechen“ von Sophie Kinsella vorstellen. Im Roman geht es um Lottie. Sie ist seit drei Jahren mit ihrem Freund Richard zusammen. Als er sie in schickes Restaurant einlädt, hofft sie natürlich, dass er sich mit ihr verloben will. Aber es kommt alles anders und Lottie hat die Nase voll von Männern. Sie gibt Richard den Laufpass. Als sie kurz darauf überraschend ihrer Jugendliebe Ben begegnet, ist sie ganz hin und weg von ihm. Als er ihr noch einen Heiratsantrag macht ist es um Lottie geschehen und sie heiratet ihn auf der Stelle. Fliss ihre Schwester ist davon nicht gerade begeistert und versucht ihr die Flitterwochen zu verderben um sie zur Vernunft zu bringen. Meine Meinung: Dieser Roman ist wirklich sehr rasant und chaotisch geschrieben. Lottie ist ein wahrer Wirbelwind, die von einer Beziehung in die nächste geht und gleich noch heiratet. Sie ist sehr nett und ich mag sie gerne, aber leider ist sie viel zu impulsiv und überstürzt ihre Entscheidungen. Lotties Schwester Fliss mochte ich auch gerne. Sie ist gerade mitten in ihrer eigenen Scheidung und alles andere als darüber hinweg, darum will sie Lottie vor einem riesen Fehler bewahren und versucht ihr die Flitterwochen zu verderben. Ich kann Fliss irgendwie verstehen, denn es ist nicht normal, dass man einen Mann nach dem ersten Date heiratet, vor allem wenn man über den Ex noch nicht hinweg ist. Lottie hat ja keine Ahnung wer dahinter steckt, dass in ihrem Flitterwochen alles schief geht, darum glaubt sie auch nur an komische Zufälle. Wird sie jemals erfahren, wer ihr ihr neues Leben so schwermacht? Das verrate ich euch hier noch nicht, denn sonst bräuchtet ihr das Buch gar nicht mehr lesen. Sophie Kinsella hat den Roman wieder mit sehr viel Witz und Charme geschrieben. Ich musste sehr viel lachen und schmunzeln, als ich dieses chaotische Buch gelesen habe. Geschrieben wurde der Roman abwechselnd aus der Sicht von Lottie und von Fliss. So konnte man als Leser überall hautnah dabei sein. Ich konnte mich in Lottie und in Fliss gut hineinversetzten und durfte ihre Gedanken hautnah miterleben. Ich hatte schöne Lesestunden mit diesem unterhaltsamen Roman, die ich nicht missen möchte. Mich hat dieser Roman auch wenn er zum Teil ein wenig unrealistisch wirkt, sehr gut gefallen. Es ist ein Roman, den man gut nach einem harten Arbeitstag zur Entspannung lesen kann. Ich vergebe für „Das Hochzeitsversprechen“ 4 Sterne.

    Mehr
  • Sophie Kinsella - "Wedding Night" - Random UK

    Wedding Night

    SABO

    07. January 2014 um 20:25

    Sophie Kinsellas new book "Wedding Night" is like an emotional rollercoaster, once You started reading the book - there will be no way out! Lottie and Fliss will kidnap You, to a little greek island, where it all began, for Lottie and her old teenage love Ben, who contacts Lottie after 15 years, now, he´s a owner of a big company - no wife - no kids - looking great! Her sister Fliss is in between a dreadful divorce, that´s why Fliss wants to protect her little sister from another painful relationship - cost what it may. Ben and Lottie check into a beautiful honeymoon-hotel, desperately longing for being alone, to cement the marriage, but when they reach their suite, the horror begins, Nico, the Hotelmanager, promised Fliss not to give them any time and space to have sex, the king size bed turns into two single unmoveable beds, the TV loudly plays the Teletubbies, the roomservice always disturbs, the personal butler is always after them and in the end they fall totally drunk in their "beds", and still nothing really happened. Fliss, her little son Noah, Lotties ex Richard and Lorcan - Ben´s best friend and company mate, are on their way to Iokonos, to prevent, what the young couple tries to do, since they are married, but they were "star-crossed lovers".. They tried to be on time, but then a emergency case, upsets their plans and they end up Bulgaria.. I love the book, rollercoaster, big laughter, will be a great movie! Many thanks to Sophie Kinsella, Random House UK and LovelyBooks! P.S. Fliss really drove me nuts! ;-)

    Mehr
  • Ob auf Englisch oder Deutsch - Kinsella bleibt eine meiner Lieblingsautorinnen

    Wedding Night

    Ajana

    02. January 2014 um 20:39

    *Inhalt* Lottie is tired of long-term boyfriends who don't want to commit to marriage. When her old boyfriend Ben reappears and reminds her of their pact to get married if they were both still single at thirty, she jumps at the chance. Will Lottie and Ben have a wedding night to remember or one to forget? *Meine Meinung* Ich habe dieses Buch durch den Verlag signiert von der Autorin gewonnen und bin fast durch die Wohnung gehüpft vor Glück, als ich es erfahren habe. Ich liebe diese Autorin und habe alle Bücher von ihr bisher verschlungen. Dieses hier fehlte mir aber noch und ich bin froh, dass es nun lesen konnte. In diesem Buch geht es um Lottie. Sie hofft schon länger auf einen Heiratsantrag von ihrem Freund Richard. Als sie in einem hübschen Restaurant sitzen und Richard sagt, er muss ihr eine wichtige Frage stellen, ist sich Lottie sicher, dies ist DER Abend. Doch als sie überschwänglich ja zu seinem Antrag ausruft, fällt Richard aus allen Wolken. Ein Antrag? Da muss Lottie sich versehen haben, er denkt doch garnicht an Heiraten. Lottie ist am Boden zerstört und verlässt Richard auf der Stelle. Spontan antwortet sie auf eine Nachricht von ihrer Jugendliebe, der sich nach 15 Jahren auf einmal bei ihr gemeldet hat und deren Beantwortung sie bisher vermieden hat. Es muss ein Wink des HImmels sein. Keine langen Beziehnungen mehr. 15 Jahre vergeudet und wofür? Sie willigt in ein Treffen ein und kaum zwei Wochen später tritt sie mit Ben vor den Traualtar. Sie ist sicher, es ist die große Liebe. Schließlich haben sie doch vor 15 Jahren so gut in Griechenland zusammengepasst? Sie können es kaum erwarten, in ihre Flitterwochen zu fliegen und ihre Hochzeitsnacht zu verbringen. Doch Lottie hat nicht mit ihrer Schwester Fliss gerechnet. Diese kennt ihre Schwester genau. Immer wenn Lottie eine Trennung hinter sich hat, macht sie etwas Verrücktes. Ein Tattoo, der Kauf einer Wohnung... und nun eine Hochzeit mit einem Mann, den sie nicht mal aus Erzählungen kannte... wenn sie schon nicht die eigentliche Hochzeit verhindern konnte, so muss sie die Hochzeitsnacht auf jeden Fall verhindern! Nur so ist eine Annullierung und somit die Rettung von Lotties Leben möglich! Aber was ist, wenn es wirklich die wahre Liebe ist? Die Geschichte wird abwechselnd aus Lottie und Fliss Sicht erzählt. Beide Schwestern stehen sich sehr nahe. Fliss ist fast so etwas wie Lotties Ersatzmama und hat immer darauf aufgepasst, dass Lottie sich nicht verrennt in ihrem Leben. Doch macht sie vielleicht durch ihr Eingreifen nur alles schlimmer? Und warum hat Richard das Ganze einfach so auf sich sitzen lassen? Hat er Lottie in den ganzen 3 Jahren nie wirklich geliebt? Ist Ben also doch vielleicht die wahre Liebe ihrer Schwester? Der Schreibstil von Kinsella hat mir wie immer sehr gut gefallen. Er ist sehr locker und flüssig und so bin ich nur von Seite zu Seite geflogen, nachdem ich mich (wie immer am Anfang) auf das Englisch eingestellt hatte. Die Charaktere im Buch sind sehr detalliert dargestellt und ich mochte am Liebsten Fliss, die sich wirklich viele Gedanken um Lottie macht und selbst eigentlich grade kein einfaches Leben hat, steckt sie doch mitten in einer sich endlos hinziehenden Scheidung befindet. Doch in Bens Trauzeugen, der die Hochzeit auch verhindern wollte, scheint sie einen Seelengefährten gefunden zu haben. Auch er hat eine Scheidung hinter sich. Können sie vielleicht zusammen verhindern, dass Ben und Lottie sich ihr Leben für immer verbauen? *Mein Fazit* Eine schöne Geschichte, die viel beeinhaltet. Eine Trennung, eine Hochzeit und eine Geschwisterliebe, die schon so manches ausgehalten hat. Ich glaube, ich kann wirklich nie genug von den Geschichten von Kinsella bekommen. Wer gerne Liebesromane liest, mit deren Charaktere man sich auch ab und zu gut selbst identifzieren kann, der ist hier richtig. Natürlich kann man sich am Ende denken, wie alles ausgehen wird. Aber genau das wollen wir Frauen doch, oder ;) Ich vergebe wie manche wissen, sehr selten 5 Sterne, aber Kinsella hat sie sich mit diesem Frauenroman mal wieder verdient. Für mich sticht sie allein durch ihren guten Schreibstil und den Hauptcharaktern, die mir immer wieder ans Herz wachsen, aus dem riesen Haufen von Liebesromanen hervor. Vielen Dank auch an den Verlag, der die Leserunde möglich gemacht hat =)

    Mehr
  • A post-relationship debacle

    Wedding Night

    uli123

    01. January 2014 um 10:44

    Our heroine Lottie finally wants to get married to her boyfriend Richard. But instead of the expected proposal his big question during lunch concerns a trip abroad. Completely disappointed Lottie splits up with Richard. When her old flame Ben whom she met 15 years ago on the Greek island Ikonos proposes her out of the blue Lottie immediately accepts. She is famous for her post-relationship debacles. That’s why Lottie’s sister Fliss sabotages their honeymoon on Ikonos and wants to prevent sex between them at any price. She thinks marriage is a wrong decision that has to be annuled. Fliss is helped by Richard ad Ben’s friend Lorcan.   I had never read a Sophie Kinsella book before and was a bit ambivalent with regard of so many mediocre reviews. But I loved the book and give it four stars. Fans of chick lit novels will like it, too. You will laugh as I did many times. It is relaxing to read this love story. The background on a Greek island makes you dream of holidays.   There are two narrators – Lottie and Fliss. So it gives more perspectives on Lottie and her past. You will like these two characters. Lottie is naive and extremely romantic whereas Fliss is sensible and a sort of mother-figure to Lottie. The two of them and all other characters grow and mature.   The end is early predictable. Unfortunately some points stay unresolved, for example: What kind of pact did Lottie and Ben make years ago? What happens to Ben in the end? For some of you there might be a bit too much sex; nearly the entire plot is focused around Lottie and Ben consummating their marriage.   Nevertheless, an excellent new novel from Sophie Kinsella.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks