Begnadet

von Sophie Lang 
4,3 Sterne bei31 Bewertungen
Begnadet
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (26):
Burgkelfes avatar

sehr spannend, tolle Story

Kritisch (1):
YumikoChan28s avatar

Habe ich schon ab S. 37 abgebrochen... die Dialoge waren mir zu platt und der Schreibstil hat mir an einigen Stellen so gar nicht gefallen.

Alle 31 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Begnadet"

Begnadet spielt in Freiburg im Breisgau. Die Geschichte kombiniert die Genres: Urban Fantasy, Thriller und Lovestory. Inhalt: Aeia Engel, eine junge Kriminalpsychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt. Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist Begnadet, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein. Eine junge Frau, ihr einzigartiges Talent und eine verhängnisvolle Liebe. Eine Symbiose aus Urban Fantasy, fesselndem Thriller und prickelnder Lovestory.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781514746035
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:422 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:29.06.2015
Teil 1 der Reihe "Begnadet"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    chrikris avatar
    chrikrivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: SciFi, Fantasy und Lovestory in einem
    Mal eine andere Geschichte.

    Ich gehe nicht weiter auf den Inhalt ein, da der Klappentext recht aussagekräftig ist und ich evtl. spoilern könnte.
    Fantasy und eine etwas andere Lovestory sind genial miteinander vermischt und an Spannung soll es auch nicht mangeln.
    Haupcharaktere sind sehr authentisch und der Leser hat keine Probleme schnell Sympatie für den einen oder anderen zu empfinden.
    Ich war begeistert, obwohl SciFi und Fantasy nicht unbedingt zu meinen Genre gehören.
    Aber ich fühlte mich sehr unterhalten und gebe eine klare Leseempfehlung.



    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    buecherwuermlis avatar
    buecherwuermlivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine tolle und spannende Geschichte..
    Sehr spannend...

    Titel : Begnadet
    Autor : Sophie Lang
    Seitenzahl : 422

    Klappentext:
    Begnadet spielt in Freiburg im Breisgau. Die Geschichte kombiniert die Genres: Urban Fantasy, Thriller und Lovestory. Inhalt: Aeia Engel, eine junge Kriminalpsychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt. Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist Begnadet, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein. Eine junge Frau, ihr einzigartiges Talent und eine verhängnisvolle Liebe.

    Meine Meinung:
    Ein spannender und toller Mix aus Lovestory und Fantasyroman.
    Die Geschichte ist flüssig geschrieben und angenehm zu lesen.
    Die Hauptcharakter sind alle gut ausgearbeitet und mehr oder weniger sympathisch.
    Mein Favorit ist Kyala, weil sie eben ein Freak ist:-)
    Die Geschichte fesselt den Leser von Anfang bis Ende und hat einige Wendungen parat die die Spannung aufrecht halten. Ich habe mir des öfteren beim lesen gedacht, man das gibt es doch nicht:-)
    Auch der Mix zwischen den Genres ist wirklich gelungen und macht sehr viel Spass.
    Ich fand die Geschichte um Aeia Engel und ihre neuen Freunde vom TREECSS Institut so spannend das ich sie in einem Rutsch durchgelesen habe:-)

    Fazit:
    Sehr gelungen und spannend. Auf jedenfall sehr lesenswert!



    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ladybella911s avatar
    Ladybella911vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein unglaublich faszinierender Genre-Mix, der es in sich hat.
    Begnadet -oder Aeia und ihre besondere Begabung

    Zum Inhalt (entnommen)

    Aeia Engel, eine junge Psychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt. Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist eine Begnadete, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein. Freue mich auf Euch


    Eine irre Story, die den Leser, der sich auf diesen Genre-Mix aus Thriller, Mystery und Lovestory einlässt von der ersten Minute an in seinen Bann zieht.
    Ein toller Schreibstil, der es dem Leser erlaubt, in die Geschichte einzutauchen, der neugierig macht auf mehr, bis er endlich am Ende angelangt ist und nicht weiß, wo die Zeit geblieben ist. Eine fein ausgefeilte Sprache, Protagonisten, die hervorragend gezeichnet sind und denen man glaubt, was sie uns sagen, obwohl manches sich fern der Realität abspielt. Aeia ist eine äußerst sympathische junge Frau, die sich plötzlich in der geheimnisvollen Welt eines Elite-Instituts wiederfindet, von dessen Existenz und Arbeitsweise außerhalb des Institutes niemand etwas Näheres bekannt ist. Ein kleines Universum für sich, in dem andere Regeln gelten, wo sich aber auch Dinge abspielen, die dem Leser irreal erscheinen aber durchaus auch in der realen Welt zu finden sind.
    Ein grausamer Mord z. Bsp. den es aufzuklären gilt und der sie an ihre Grenzen bringt, denn sie selbst gerät in Lebensgefahr und weiß plötzlich nicht mehr, wem sie trauen kann und wem nicht. Was steckt hinter dem Ganzen und wer manipuliert wen und warum? Wer zieht im Hintergrund die Fäden?

    Mir hat dieser Mix sehr gut gefallen, ich konnte nicht aufhören zu lesen und habe mir schon den Folgeband zugelegt.
    Ich kann dieses spannende Buch nur weiterempfehlen, denn dieser Mix ist ungemein fesselnd und aufregend.


    Deshalb von mir 5 Sterne und eine unbedingte

     Leseempfehlung


    Kommentieren0
    54
    Teilen
    Katrin_Schs avatar
    Katrin_Schvor einem Jahr
    Die Geschichte ist einfach Klasse

    Mein Fazit

     

    Ich bin hin und weg von dem Buch. Ich wurde von der Geschichte fesselt und konnte einfach nicht genug bekommen. Es war alles mit dabei, wie bei einem Ü-Ei. Jeder der Protagonisten hatte etwas zu erzählen und dass macht die ganze Sache für mich viel attraktiver.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Nadl17835s avatar
    Nadl17835vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Geniale Mischung zwischen historischen-kulturell-religiösen Inhalten und moderner Wissenschaft. Ich liebe es :)
    Ich liebe diese Reihe!

    Buch 1:

    Aeia Engel, eine angehende Psychologin, kann es kaum fassen, dass sie tatsächlich am renommierten TREECSS-Institut aufgenommen wird. Das Institut ist für die Öffentlichkeit ein Buch mit sieben Siegeln. Nirgendwo gibt es Möglichkeiten mehr darüber zu erfahren. Umso neugieriger ist Aeia an ihrem ersten Arbeitstag. Dort trifft sie nicht nur auf sonderbare Kollegen und einzigartige technische Möglichkeiten, sondern auch auf viele Geheimnisse, die ihr zum Verhängnis werden...denn sie ist eine Begnadete.

    Nachdem ich die Violet-Reihe des Autors schon verschlungen hatte und total beeindruckt von der Mischung der Genres war, wagte ich mich an dieses Buch ran. Und ich muss sagen, es gefällt mir noch viel besser als die Violet-Bücher. Die Protagonisten sind total sympathisch und einige auch geheimnisvoll. Von Anfang an hat das Institut einen undurchdringbaren, aufregenden Schleier und man möchte gleich alle Geheimnisse erfahren. Vor allem was mit der Verwandlung genau gemeint ist und dem Schmetterlingsmal. Auch neben dem Institut scheint sich eine andere Gruppe mit gefährlicher religiöser Einstellungen zu bilden, die sich unglücklich mit Aeias bisherigem Leben kreuzt und einige Gefahren birgt. Der Schreibstil, sowie die Genremischung gefallen mir richtig gut und ließen mich schnell durch die Geschichte treiben. Vor allem die Mischung zwischen religiösem Glauben und moderner Wissenschaft konnte mich in jeder Hinsicht begeistern.. Die Symbiose ist einfach fantastisch! Und ich liebe es! Oft hat es mich an die Dan Brown Reihe wie Illuminati und The Da Vinci Code erinnert.

    Als kleinen Kritikpunkt möchte ich anmerken, dass es mir persönlich die Entwicklung Aeias im Institut zu schnell ging. Kaum ist sie einen Tag da, hat sie schon alle Rekorde gebrochen und die Arbeit ihres Gates beträchtlich vorangetrieben, genauso wie ihre zweite Mission, ohne das jemand der anderen auf diese Ideen gekommen wäre. Das finde ich etwas unrealistisch. Schade auch, das sich die Geschichte nur auf wenige Tage beschränkt. Bei längerer erzählter Zeit hätte es besser gewirkt.

    Auf jeden Fall empfehlenswert. Lest es!


    Buch 2:

    Erst wenige Tage sind vergangen, seitdem Aeia Mitglied im geheimnisumwobenen Institut Treecss geworden ist und schon wurde sie mit einem Mord und einem versuchten Mord zweier Treecss Mitglieder konfrontiert. Ehe Aeia sich versieht, kreuzt sie die Bahnen des Täters und wird schließlich sogar selbst zur Mordverdächtigen. Kann sie die Wahrheit aufdecken und den waren Täter finden?

    Es geht gleich rasant weiter und knüpft gut an den Vorgänger an. In diesem Teil findet sich viel mehr Spannung, als im ersten Teil und die Geschehnisse überschlagen sich. Beim Lesen hatte ich Gänsehaut und konnte nicht an mich halten, um es nicht sofort zu verschlingen. Ich liebe diese Reihe und vor allem diesen Band. Endlich erfährt man mehr über die geheimen Gruppen und etwas über ihre Motive und Geheimnisse. Obwohl das Treecss-Institut sich immer noch in unbekannten Spähren bewegt ;) Es werden also viele neue Fragen aufgeworfen, die hoffentlich im nächsten Band beantwortet werden. 

    Schade fand ich nur, dass der Band so kurz war. Von mir aus, hätte er doppelt so lang sein können :) und ich kann mir die Reihe gut als Film/kurzteilige Serie vorstellen. Das wäre super! Deswegen ist mir unklar warum der Autor relativ unbekannt ist. Bei diesem Talent, sollte er bekannter werden.


    Kommentieren0
    12
    Teilen
    book_lover_6s avatar
    book_lover_6vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Buch!
    Rezension : Begnadet

    Rezension Begnadet

    Ich durfte ‚Begnadet’, den Auftakt einer neuen Reihe von Sophie Lang lesen.


    Inhalt :
    Aeia Engel, eine junge Kriminalpsychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt. Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist Begnadet, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein. Eine junge Frau, ihr einzigartiges Talent und eine verhängnisvolle Liebe. Eine Symbiose aus Urban Fantasy, fesselndem Thriller und prickelnder Lovestory.

    Meine Meinung :
    Erst einmal zum Cover. Ich persönlich finde es sehr hübsch. Die Aufmachung hat es für mich persönlich direkt etwas spanned gemacht. Allerdings habe ich mich über den Schmetterling gewundert, was sich aber aufklären wird ;) !

    Der Schreibstil gefiel mir gut. Mir ist aufgefallen das er sehr anspruchsvoll war. Liegt wahrscheinlich daran das ich erst 17 bin und mir vielleicht der ein oder andere Wortschatz noch fehlt. Einige Sachen musste ich nachschlagen, was mich aber überhaupt nicht gestört hat / stört. Wenn man einmal in die Geschichte reingekommen ist, fiel es schwer nicht darüber nachzudenken wie es weitergehen könnte. Es blieb wirklich spannend. Vorallem zum Ende hin.
    Es wird aus Sicht der Protagonistin geschrieben, mit Ausnahme von wenigen, einzelnen Kapiteln. Meiner Meinung nach war das auch etwas, was die Spannung sehr antrieb.


    Jetzt zu den Protagonisten selbst.

    Ich konnte mich sehr schnell mit der Protagonistin Aeia anfreunden. Eine junge, selbstständige, sympathische Frau. Sie hat einige Schicksalsschäge in ihrem Leben miterleben müssen und man kann sie dadurch in vielen ihrer Handlungen verstehen.
    Im Laufe des Buches kann man eine sehr große Veränderung von ihr feststellen.
    Sie beginnt richtige Freunde zu finden, hat Spaß an ihrem Job und zeigt Ehrgeiz. Man freut und fiebert mit ihr!
    Die anderen Protagonisten, wie die Arbeitskollegen von Aeia kamen seltsam, jedoch sofort sympathisch rüber.
    Ich war mir bis zum Ende des Buches nicht ganz sicher wem ich überhaupt trauen kann. Wer Aeia wirklich etwas Gutes wollte und wer nicht, war mir nicht klar.

    Ich kann das Buch nur empfehlen. Vielleicht nicht gerade für Jugendliche, aber sicher für Erwachsene. Es ist wirklich von allem etwas dabei, wobei ich mir zu Beginn nicht ganz sicher war ob man das hinkriegen würde. Krimi, Liebe und vorallem Spannung sind da! Auch ein wenig Fantasy ist mit von der Partie und ich denke, allen Krimifans könnte ‚Begnadet’ wirklich gefallen. 

    Alles in einem ein wirklich Gutes Buch! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    kidcat283s avatar
    kidcat283vor 3 Jahren
    Mal ganz andere Fantasy, aber ausgezeichnet!

    Rezension:

    Aeia Engel ist seit einem Jahr mit Levi, einem Arzt zusammen und sie leben in einer gemeinsamen Wohnung. Sie fängt einen neuen Job als Psychologin in dem TREECSS Elite-Institut an, dessen Arbeitsvertrag sie mit ihrem eigenen Blut unterzeichnet.
    Kurz nachdem sie ihre Wohnung verlässt und in Richtung ihres Autos geht, um ins Institut zu fahren, findet sie ihre Katze, die ein Körperteil mit sich trägt.
    Aeia ist schockiert und versucht herauszufinden, von wo ihre Katze dieses menschliche Gewebe herbekommen hat und entdeckt dabei eine Leiche.

    Im Institut angekommen lernt sie ein paar Leute kennen und erfährt dabei, dass sie aus einem bestimmten Grund bei TREECSS ist. Jeder hat ein Talent. Aeia kann spüren, wenn jemand nicht die Wahrheit sagt und wird aufgrund ihres Talentes mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Was Aeia erfährt, was sie alles erlebt während ihrer Zeit im Institut und welche Geheimnisse sich noch verbergen erfahren Sie, wenn Sie das Buch lesen. 

    Meine Meinung:

    Der Titel des Buches "Begnadet" verspricht schon so einiges und wenn man sich den Klappentext durchliest bekommt man richtig Lust es zu lesen. Ein Thriller mit Menschen, die übersinnliche Fähigkeiten haben.
    Das Cover sieht ist ebenfalls sehr ansprechend. Die Autorin Sophie Lang hat einen wunderbaren Schreibstil. Es war von Anfang an sehr spannend, interessant und man wollte einfach mehr von den Charakteren und deren Talent erfahren. Mir wurde beim Lesen nie langweilig und das Ende ist mit enormer Spannung und Nervenkitzel verbunden, natürlich hat man bei diesem Buch auch wieder diese "Waaaas? Momente", was ich persönlich ganz toll finde. Das Ende war einfach nur der Hammer, denn die Spannung erhöhte sich immer mehr und schon war es zu Ende. Mir hat es ganz toll gefallen und ich denke, dass die anderen Bücher der Autorin dem sicher in nichts nachstehen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    tweedledees avatar
    tweedledeevor 3 Jahren
    Genialer Genremix - unbedingt zu empfehlen

    "Begnadet" von Sophie Lang ist eine außergewöhnliche Story, ein Genremix aus Fantasy, Thriller und Lovestory der mich komplett in seinen Bann gezogen hat.

    Aus der Ich-Perspektive lernen wir die 20jährige Aeia, Psychologiestudentin in Freiburg kennen. Seit einem Jahr ist sie mit Levi liiert, nachdem sie sich kennengelernt haben ist sie zu ihm in die Wohnung gezogen. Um neben ihrem Studium noch etwas Geld  zu verdienen, nimmt Aeia einen Job bei TREECSS an, einem Institut über das sich nicht wirklich viele Informationen finden lassen. Aeia ist neugierig auf was sie sich hier eingelassen hat, denn ihr Arbeitsvertrag musste mit ihrem Blut besiegelt werden. Ein doch eher ungewöhnlicher Vorgang.

    Der erste Arbeitstag offenbart, dass bei TREECSS außergewöhnliche Menschen arbeiten, Menschen mit besonderen Fähigkeiten, zu denen auch Aeia gehört. Offiziell wird sie eingearbeitet, inoffiziell unterstützt sie ein Team, das den Mord an einem Mitglied des Instituts aufklären soll. Die Recherche wird für Aeia brandgefährlich.....

    Wow, die Mischung der verschiedenen Genres hat es in sich! "Begnadet" gehört zu diesen magischen Büchern, bei denen ich von der ersten Seite an gefesselt war. Zu geheimnisvoll ist das Institut und die Mitarbeiter, die Aeia nach und nach kennenlernt. Die Autorin zaubert mit dem Institut eine fantastische Kulisse mit viel Hightech. So kann es nur mittels Fingerscan betreten werden, ist man in der Eingangshalle, wird man von der künstlichen Intelligent, Eve, begrüßt. Neben einigen technischen Innovationen haben mich die Protagonisten mit ihren besonderen Fähigkeiten fasziniert, die allesamt eingesetzt werden, um längst verschollene Artefakte zu finden.

    Die Figuren sind schön detailliert beschrieben, Aeia kommt sympathisch rüber und vor allem bei ihr kann man eine langsame Veränderung bemerken. Anfangs ist sie eher zurückhalten und steif, im Verlauf wird sie lockerer und lernt auf Menschen zuzugehen, was sie auch in ihrer Sprache zeigt. Aeia ist clever, mutig und  wächst über sich hinaus. Nach und nach erfährt man mehr über Aeia und  ihre Kindheit, in der ihr Schlimmes widerfahren ist.

    Ihr geheimer Auftrag erfordert ihre Kombinationsgabe, dabei ist ihr nicht klar, wem sie vertrauen kann, wem nicht.

    Die Story ist komplex, gut durchdacht, turbulent und unheimlich spannend. Gut gefallen hat mir dass es keine Längen gab, die Handlung wird ständig vorangetrieben und wartet mit einigen Überraschungen auf. Eine Prisy Mystik, Action und Fantasy machen das Buch zu einem schnellen Thrill.

    Fazit: Story mit Wow-Effekt! Unglaublich fesselnd und spannend. Bitte mehr von dieser explosiven Mischung.

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    aly53s avatar
    aly53vor 3 Jahren
    Ein toller Genremix der Lust auf mehr macht

    Diese Geschichte beginnt sehr spannend und ungewöhnlich.
    Denn hierbei werden die Genres Fantasy und Thriller gekonnt miteinander vermischt.
    Zentrale Person hierbei is Aeia Engel.
    Sie ist eine junge Kriminalpsychologin, sie hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt.
    Das ist doch etwas ungewöhnlich und mir war schleierhaft, wieso sie das nicht hinterfragt hat.
    Sie tritt ihre Stelle bei TREECSS an.
    Ein Unternehmen das völlig geheimnisvoll ist und niemand scheint wirklich etwas darüber zu wissen.
    Aeia hatte es in ihrem bisherigen Leben nie leicht.
    In jungen Jahren wurde sie von ihrem Stiefbruder gequält.
    Und wirkliche Liebe hat sie nur von sehr wenigen Menschen erfahren.
    Alleine deshalb hatte sie schon mein ganzes Mitgefühl.
    Auf ihre ganze eigene Art ist sie sehr sympathisch, aber auch verletzlich und auf der Suche nach Liebe und sich selbst.
    Ich denke, sie weiß gar nicht, was alles in ihr steckt.
    Bei ihrer neuen Arbeit soll sie einenMord aufklären.
    Der bestialisch und nicht einfach zu lösen ist und plötzlich nimmt der Täter auch sie ins Visier.
    Aeia weiß plötzlich nicht mehr, wem sie überhaupt noch trauen kann.
    Dieser Fantasy-Thriller ist sehr komplex aufgebaut.
    Anfangs lernen wir  Aeia und ihre neue Welt kennen und die ist wirklich sehr faszinierend und interessant dargestellt.
    Man kann sich sofort alles sehr gut vorstellen.
    Es ist ein Unternehmen, das völlig neue Horizonte eröffnet.
    Die Grundidee dazu ist wirklich sehr gut und auch die Umsetzung hat mir gut gefallen.
    Mit Aeia wurde eine glaubhafte und mitfühlende Protagonistin erschaffen, die das Herz des Lesers im Sturm erobert.
    Aber auch die anderen Charakteren sind sehr faszinierend, geheimnisvoll und facettenreich.
    Im Laufe des Geschehens lernt Aeia immer mehr über sich und die Menschen in ihrem Umfeld.
    Alles was bisher war, stellt sich in den Schatten und alles bekommt eine völlig neue Dimension.
    Die wahrlich erschütternd , aber auch  weitblickend ist.
    Sie entdeckt Dinge an sich, die völlig neu und berauschend sind.
    Auch der Mordfall war sehr anschaulich beschrieben und die Erklärungen haben geholfen, alles besser zu verstehen und nachzuvollziehen.
    Durch unvorhergesehene Wendungen schafft es die Autorin, den Leser bis zum Schluss im Unklaren zu lassen.
    Man durchläuft eine wahre Odyssee an Gefühlen und Erlebnissen.
    Eine Szene jagt die nächste und nichts ist mehr wie es war.
    Es gibt einige Momente, die mir schier den Atem raubten, andere haben mich wiederum ziemlich mitgenommen und nachdenklich zurückgelassen.
    Aber bei jeder Szene habe ich mit Aeia mitgefiebert und mitgezittert.
    Man erlebt hier Höhen und Tiefen die es wirklich in sich haben.
    Es ist actionreich, impulsiv und emotional.
    Wo sich anfangs nur lose Fäden tummelten, entwickelte sich nach und nach ein Bild, das schlüssig und nachvollziehbar ist.
    Dieses Buch erzählt vor allem über Intelligenz, Mut , aber auch von Liebe und Freundschaft.
    Der Aspekt mit den besonderen Fähigkeiten mit den einzelnen Personen hat mir sehr gut gefallen und man hätte es ruhig noch mehr ausbauen können.
    Aber uns wird hier auch wieder sehr gut, daß abgrundtief Böse dargestellt, es zeigt uns wieder, das die Tiefen unermesslich und kaum zu fassen sind.
    Der Abschluss dieses Buches hat mir recht gut gefallen.
    Aber ich denke, noch besser wäre diese Idee zur Geltung gekommen, wenn man das Ganze noch ausgebaut hätte und eine Trilogie daraus entstanden wäre.
    Einige Chraktere sind mir sehr ans Herz gewachsen, einfach weil sie sehr lebendig auf mich gewirkt haben.
    Die Spannung ist die ganze Zeit spürbar, jedoch hat sie auch ihre Höhen und Tiefen.
    Hierbei erfahren wir überwiegend die Perspektive von Aeia, dadurch gwinnt sie sehr an Tiefe und man kann sie einfach viel besser verstehen.
    Wir erfahren jedoch auch andere Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehens liegt.
    Der Schreibstil des Autors ist wunderbar fließend und stark einnehmend.
    Die einzelnen Kapitel sind kurz bis lang.
    Cover und auch Titel sind sehr gut gewählt.

    Fazit:
    Der Autor hat eine sehr faszinerende Geschichte geschaffen, mit einer Hauptprotagonistin, die einschlägt wie eine Naturgewalt.
    Eine komplexe Handlung die adreanlingeladen und sehr emotional ist.
    Mich konnte es überzeugen.
    Eine klare Leseempfehlung.
    ich vergebe 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Flohs avatar
    Flohvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Alles in einem! Dieses Buch birgt unheimlich viele Facetten und schöpft aus den Vollen. Ein grandioser Reihen-Auftakt!
    Ein Genremix der es mit Tempo, Facette, Mystery und Thrill in sich hat! WOW

    Unter dem Pseudonym Sophie Lang schreibt und schwingt eine männliche Feder. Der Autor hat bereits viele begeisternde Titel und Reihen im Fantasy-Genre veröffentlicht. In seinem neuen Werk „Begnadet“, den Auftakt zu einer neuen Reihe, geht der Autor einen Schritt weiter und paart Fantasy mit Elementen aus den Genres Mysthery-Thriller, Crime und Lovestory. Dieser unbeschreiblich facettenreiche Dark-Fantasy-Mystery-Thrill und Crime Roman bewegt sich auf mehreren Ebenen als ein unglaublich aufwühlender Genre-Mix, der beeindruckt. Wie hier der vielversprechende Titel und das faszinierende Cover schon erahnen lässt, dürfen wir uns mit messerscharf gezeichneten Charakteren in eine Welt aus Symbolik, Mystik, SciFi und moderner Kriminalermittlung begeben. Erschienen im Selbst Verlag (CreateSpace Independent Publishing Plattform)

    Inhalt:
    „Begnadet spielt in Freiburg im Breisgau. Die Geschichte kombiniert die Genres: Urban Fantasy, Thriller und Lovestory. Inhalt: Aeia Engel, eine junge Kriminalpsychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt. Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist Begnadet, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein. Eine junge Frau, ihr einzigartiges Talent und eine verhängnisvolle Liebe. Eine Symbiose aus Urban Fantasy, fesselndem Thriller und prickelnder Lovestory."

    Der Schreibstil:
    Die Autor unter dem Pseudonym Sophie Lang versteht es, den Leser in die Welt der Protagonisten zu versetzen, man lebt, liebt und leidet mit jedem seiner erschaffenen Charaktere und Protagonisten. Das spürt man, und das liest man. Da sich der Autor Sophie Lang hier auf einem wirklich mutigen Schritt eines vielseitigen Genre-Mix bewegen will, braucht es enorm viel Können, all die Facetten und Merkmale dieser einzelnen Genre aus Mystik, Fantasy, real Crime und Lovestory zu vereinen und jedem dieser Zweige gerecht zu werden. Diese Gratwanderung gelingt dem Autor in seiner Umsetzung und seinem Schreibstil zweifellos. Er überzeugt durch gute Recherche, Hintergrundwissen, Verknüpfungen der Handlungsstränge und ein sagenhaftes Tempo, welches jedoch nicht überholend oder hetzend wirkt. Sophie Langs Schreibstil ist detailliert, bildhaft und nah. Der Autor vermittelt Emotionen und Gefühle, erzeugt großartiges Kopfkino und eine Verbundenheit zu den Charakteren und eine Atmosphäre der einzelnen absolut unterschiedlichen und für sich typischen Handlungsorte. Die jeweilige Umgebung, das Umfeld und die einzigartigen Räumlichkeiten des Konzerns TREECSS und das normale Leben beschreibt er so genau, dass der Leser fühlt und spürt genau in diesem Moment mit den Protagonisten vor Ort zu sein. Das Geschehen erleben wir überwiegend aus der Perspektive von Hauptcharakter Aeia Engel geschildert, Auflockerung bringen die Einblicke, die wir aus Eve´s Blickwinkel miterleben und einige Passagen aus ganz anderen Standpunkten wahrnehmen können.

    Die Charaktere:
    Bei der Wahl und Ausarbeitung der Charaktere beweist der Autor Sophie Lang enormes Herzblut und Verbundenheit. Hier bekommt man das Gefühl, als würden die Protagonisten mit jeder Seite reifen und eine Eigendynamik entwickeln. Genauso facettenreich und unterschiedlich wie die zahlreichen Schauplätze, sind auch hier die Haupt- und Nebenrollen zu finden. Diese bringt der Autor wunderbar in Einklang und bietet Einblicke in ganz andere Welten, Gesinnungen und Mächte. Aeia Engel ist eine junge Kriminalpsychologin mit einer ganz besonderen Gabe. Sie erkennt, wenn jemand lügt und sieht in die verborgenen Winkel der Seele ihres Gegenübers. Doch diese Gabe ist nicht nur ein Segen, Aeia muss lernen damit umzugehen. Und nicht jeder gönnt ihr dieses Talent… Aeias Leben gerät aus den Fugen, nicht nur Beruflich, sondern auch in der Liebe. Plötzlich wird sie zur Betrogenen und wird auch noch des Mordes verdächtigt. Wie gut, dass sie gute Freunde an ihre Seite wissen kann. Hier ist Schubladendenken sicherlich nicht angebracht. Genauso individuell und facettenreich wie die Schauplätze, so erleben wir auch hier an all den unglaublich verstreuten Orten der Ermittlungen, Forschungen, Flucht und Suche unterschiedlichste Figuren und Persönlichkeiten. Ein Mix aus Gut und Böse, aus Dunkel und Hell, aus Leben und Tod. Einige der Charaktere, die wir auf dieser turbulenten Suche erleben, werden uns noch überraschen und verblüffen, einige der Protagonisten werden im großen Showdown gar nicht mehr am Leben sein, oder eine ganz andere Seite eingenommen haben. Unglaublich fesselnd.

    Meinung:
    „Begnadet“ bewegt sich definitiv auf einer ganz anderen Ebene, das beweist schon der gewählte Genremix und die Sequenzen aus Mysthery-Thrill , SciFi und Dark Fantasy. So, aber nun zu diesem Buch: Da mich der Klapptext schon sehr neugierig gemacht hat, waren meine Erwartungen an diesem Buch auch relativ hoch. Der Themenmix, die beeindruckenden Schauplätze und dann noch eine besondere Handlung zur „Künstlichen Intelligenz“ mit SciFi-Elementen und Verbindungen und Organisationen in unserer aktuellen heutigen Zeit. Meine Neugierde war geweckt und ich war von der ersten Seite an fasziniert und in diesem Buch gefangen, es hat mich mitgerissen und sehr gekonnt unterhalten. Der Einstieg gelingt problemlos, denn der Leser taucht gleich am Anfang in die Handlung ein, lernt erste Charaktere kennen und bekommt eine Ahnung von etwas ganz Unglaublichen vermittelt. So ist die Neugierde entfacht und der Leser kann sich kaum noch stoppen, dieser Ahnung ein Fundament zu geben. Der Autor legt ein enormes Tempo vor, Ruheoasen findet man selten und wir begleiten die Hauptcharaktere Aeia Engel und Levi durch zahlreiche Beziehungssituationen und beruflichen Ambitionen. Beim Lesen selbst hatte ich mit dieser Rasanz keine Probleme, aber jetzt, wo ich über dieses Buch nachdenke, hätte ich gern etwas mehr Müßiggang und Ruheoasen beim Lesen gewünscht, das Buch ist einfach zu schnell beendet. Aber da man regelrecht mitgerissen und vereinnahmt wird, lässt sich das Lesetempo kaum drosseln oder mildern. Stellenweise hatte ich stets das Gefühl keine Atempause mehr zu bekommen, denn es passiert so viel, so schnell und man erfährt immer mehr das ganze Ausmaß der Verschwörung und die Zusammenhänge, die Angst, die Flucht, das Erbe und der Zwiespalt. All die Ideen, die Geschehnisse, die Wendungen, das Ausmaß und die Entwicklung der Beziehung von Aeia und Levi sind einfach nur lobenswert, wenn auch von haarsträubender Intensität. Dennoch muss ich meiner Begeisterung einen kleinen Dämpfer geben, da ich mir doch etwas mehr seichtere Passagen und etwas mehr Sesshaftigkeit gewünscht hätte. Daher vergebe ich 4 mehr als verdiente und lobende Sterne.

    Kritikpunkte:
    Das Thema Lovestory wirkte für mich eher wie eine Horrorstory. An und für sich finde ich es nicht wirklich tragisch, dass keine großen Gefühle und Schmetterlinge beim Lesen erzeugt werden, da ich eh nicht so sehr auf Lovestory stehe. Für Leser, die sich jedoch für diesen Genrepart angesprochen fühlen, könnte es dennoch enttäuschend sein, wie die Lovestory ihren Lauf nimmt und wie sie sich entwickelt. Klar, es gibt ein Happy End, doch ist es auch das richtige Happy End? Aeias Männergeschichten waren mir hier etwas zu wild und stellenweise überladen. Da hätte man den Genrepunkt Lovestory besser weglassen sollen und die Liebeleien als Nebenhandlungen mitlaufen lassen sollen. Für das Buch wäre das einfach authentischer gewesen. Eine arge Geschwindigkeit in der Handlung lässt den Leser etwas überrumpelt dastehen, aber all die Genre wollen ja bedient werden und die Seitenzahl für Band 1 ist nun mal begrenzt.

    Das verrät der Autor über sich:
    „Sophie Lang ist mein Pseudonym für alle Fantasyfans und alle die Liebesgeschichten mögen.“

    Das Cover:
    Dieses geheimnisvolle Cover mit dem Falter lädt zu Assoziationen ein. Mich hat es sofort gefangen genommen. Auch das blutige Siegel findet in der Handlung Platz.

    Fazit:
    Ein rasantes und absolut vielseitiges Buch. Wer Spannung, Fantasy, Thrill und Mystik liebt, der wird hier zudem mit tollen Charakteren und einem unvergleichlichen Schreibstil belohnt und darf sich auf ein erstklassiges Leseerlebnis freuen. Eine 4 Sterne + Leseempfehlung!

    Kommentare: 5
    138
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    SophieLangs avatar
    Hi, Wer hat Lust auf einen gewagten Genremix? 🤗 Tauche ein in eine Lovestory, einen Thriller oder ist es doch eher ein Fantasybuch...??? 🤔 Oft schreiben nur wenige Teilnehmer etwas zu jedem Kapitel, deshalb habe ich die Unterthemen einmal ansers gewählt. Wünsche sind herzlich willkommen. 😉 Verlost werden ebooks in alen gewünschten Formaten. Frage: Zu welchem Genre gehört Violet von Sophie Lang? 🤔 Sammelband: Begnadet - Schmetterlingseffekt- Buch 1 Begnadet - Déjà-vu - Buch 2 Inhalt: Aeia Engel, eine junge Psychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt. Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist eine Begnadete, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein. Freue mich auf Euch 🤗
    Zur Leserunde
    SophieLangs avatar

    Leserunde zur Neuerscheinung von Begnadet

     

    Genre: Urban Fantasy / Thriller/ Lovestory

     

    Kurzbeschreibung

    Begnadet spielt in Freiburg im Breisgau.
    Die Geschichte kombiniert die Genres: Urban Fantasy, Thriller und Lovestory.

    Inhalt:
    Aeia Engel, eine junge Kriminalpsychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt.

    Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist Begnadet, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann.
    Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein.

    Eine junge Frau, ihr einzigartiges Talent und eine verhängnisvolle Liebe. Eine Symbiose aus Urban Fantasy, fesselndem Thriller und prickelnder Lovestory.

     

    Die Leserunde:
    Start der Leserunde ist der 19. Juli 

    Beantwortet bitte folgende Frage: 

    Habt Ihr schon von Begnadet gehört?

    Ich will die die Leserunde jeden Abend hautnah begleiten und versuchen, alle Eure Fragen zu beantworten.

    Ich freue mich auf Euch.
    Liebe Grüße Manuel

    SophieLangs avatar
    Letzter Beitrag von  SophieLangvor 3 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks