Sophie Lang Violet - Verletzt & Versprochen & Erinnert

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Violet - Verletzt & Versprochen & Erinnert“ von Sophie Lang

Buch 1 Verletzt, 2 Versprochen und 3 Erinnert in einem Band. Beschreibung Die Menschheit, vom Aussterben bedroht, versklavt, umprogrammiert. Die einzige Chance aus ihrer lethargischen Massenohnmacht zu erwachen ist, die Wahrheit zu erkennen. Ihre letzte Hoffnung, die Prophezeiung des Symbionten Violet, die das Ende bringen wird. Das Ende, die Befriedung der Erde. Gewalt erzeugt Gewalt. Die einzige, wirkliche, zur Verfügung stehende Macht, ist zugleich die stärkste Energie im ganzen Universum. Die Liebe. Tagebucheintrag: Ich sehne mich nach einem Tropfen Blut. Warm, salzig, köstlich. Voller Energie. Und halte es neben ihm kaum noch aus. Ich fürchte mich schrecklich davor, dass die Bestien in mir, die Gewalt über die Situation wieder erzwingen und mich in ein blutrünstiges Raubtier verwandeln. Adam ist nicht sicher vor mir und Hope? Auch sie wird es nicht schaffen mich aufzuhalten, wenn meine Bestien erwachen. Ich sollte mich von Adam und Hope fern halten. Mich von ihnen trennen, damit sie vor mir sicher sind. Denn ich fühle es. Meine Tattoos, meine Bestien gehorchen mir nicht wirklich. Freija Hinweis: Teil IV Entfesselt, wird gerade geschrieben und wird im Frühjahr 2014 als Fortsetzung erscheinen.

Einfach einmalig!

— Nadl17835
Nadl17835

Der erste Band okay, der zweite schon besser und der dritte ist vielversprechend. Ich werde weiterlesen :), aber trotzdem nur 3.

— NussCookie
NussCookie

Gelungener, dystopischer Reihenauftakt

— Lielan
Lielan
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach einmalig!

    Violet  - Verletzt & Versprochen & Erinnert
    Nadl17835

    Nadl17835

    13. February 2016 um 22:07

    Es ist eine Welt voller schauriger Monster, die versuchen unschuldige Leben auszulöschen. Doch diejenigen, die besondere Fähigkeiten in Spezialgebieten aufweisen, können dem Entkommen und den Kampf gegen die bösartigen Wesen aufnehmen. Doch da ist noch mehr, viele verschiedene Sektionen, Menschen die beschützt werden müssen, die obersten 7 Gebote und die Sektion 0. Der geheimnisvolle Ort an dem die Gesandten leben und herrschen, mit all der Macht, die sie sich genommen haben. Nach und nach kommt alles ans Licht, gelöschte Erinnerungen, neuprogrammierte Menschen, eine geheimnsivolle Welt um die Astralwesen, schaurige Experimente, machtbessesene Gesandte die nicht einmal vor dem Mord zurückschrecken!  Als Leser wird man gleich erfrischend in die Geschichte reingeworfen und die größten Fragen werden relativ rasch und verständlich geklärt, auch wenn es - wie in einer Dystopie üblich - noch viele Fragen rund um die dystopische Welt gibt und man einen bitteren Nachgeschmack beibehält, wenn man sich die Hierarchie anschaut. Und gerade der Verlust ihrer Erinnerungen an ihr vorheriges Leben, sowie die merkwürdigen sieben Gebote lassen einen skeptisch zurück und man vermutete schon etwas Schlimmes oder Schauriges. Mitten in der Geschichte geschehen merkwürdige Dinge und bauen durch die Unwissenheit Spannung auf.  Das Adam Freija erst in die Pfanne hauen möchte, indem ihre Erinnerungen gelöscht werden sollen, finde ich ziemlich seltsam. Auch das er sie haben/besitzen möchte, kommt mir wenig vertrauenswürdig vor. Und ganz plötzlich brechen dann die Biester, die in ihr gefangen sind hervor, obwohl das davor nie geschehen ist, das sie die Oberhand gewonnen haben. Ja eine sehr unerwartete Änderung der Handlung.Wieder erfrischend neu sind die gewonnen Erkenntnisse von Violet/Asha, die man niemals hinter alldem vermutet hätte. Total nahtlos geht die Geschichte um Freija, Adam und Hope weiter. Neue Hintergründe über die Welt, den Astralwesen und unvorstellbaren Fähigkeiten mischen die Energiewelt ziemlich auf. Ich weiß nicht was es ist, aber diese Reihe hat irgendwas ganz besonderes und einzigartiges an sich. Das liegt nicht nur an dieser einmaligen Idee mit den Astralwesen und der Energie, sondern einfach die Kombination von allem,die die Geschichte besonders hervorragen lässt. Ich kann es nur schwer in Worte fassen. Sollte man einfach lesen ;)

    Mehr
  • Der Schreibstil ist fesselnd, spannend und unglaublich prickelnd

    Violet - Die 7. Prophezeiung
    Sandra251

    Sandra251

    27. January 2016 um 14:29

    Sophie Lang ist einer der besten Autoren überhaupt! Der Schreibstil ist fesselnd, spannend und unglaublich prickelnd Hintergrundgeschichte: "Violet“ spielt in New York ca. 50 Jahre in der Zukunft. Wissenschaftler haben den Krebs besiegt und eine Welle der Zuversicht erfasst die Menschheit. Doch irgendetwas ist schief gegangen. Schreckliche und grausame Bestien erscheinen und bedrohen die gesamte Bevölkerung. Um diese vor der Auslöschung zu schützen, werden Sektionen gegründet und die sieben Gebote eingeführt, die die Menschen vor die Wahl stellen – Folgen oder Sterben. Die Bevölkerung teilt sich in verschiedene Gruppen auf: Sehende, die zu Widerstandskämpfern oder Vollstreckern ausgebildet werden und in Nunbones, Menschen für die die Bestien unsichtbar sind und somit auf den Schutz der Sehenden und des Obersten Gesandten angewiesen sind. Gesamtinhalt: Fünf Jahre nachdem Freija zur Widerstandskämpferin geworden ist, wird sie in einem Kampf schwer verletzt und entgeht nur knapp den Tod. Dann in ihrem geschwächten Zustand, kündigen sich die Gesandten an, um das gesamte Team auf ihre Fähigkeiten und ihr Wissen zu prüfen. Wer nicht besteht, wird exsektioniert und unbewaffnet in der Sektion der Bestien ausgesetzt um dort zu sterben. Eine Nacht bevor die Prüfungen beginnen taucht ein fremder auf und nimmt Freija mit in die Sektion 0 – Das Zentrum des Wiederstands - und Asha, der Doc des Teams flieht aus Treue zu ihrer Schwester. Die beiden Versprechen sich, sich eines Tages wieder zu finden und so beginnt die Reise der beiden zu ihrem wahrem Ich. Die einzelnen Bücher: evtl. Spoilergefahr! Buch 1 – Verletzt Das erste Buch ist eine Einführung in die Geschichte. Es beginnt Actionreich und der Leser bekommt erste Eindrücke von Freijas Welt und lernt ihre Teamkameraden und ihr Zuhause kennen. Buch 2 – Versprochen Freija wurde von einem unbekannten namens Adam, noch vor Prüfungsbeginn, in Sektion 0 – das Zentrum des Widerstands- entführt. Als sie aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht, ist sie alleine und ohne jede Erinnerung an ihr vergangenes Leben. Wer ist sie und warum leuchten die seltsamen Tattoos auf ihrem Körper? Wer ist dieser fremde Kerl und kann sie ihm trauen? Buch 3 – Erinnert Asha ist ebenfalls aus dem Skygate geflohen und wird zu Violet. Auf der Flucht vor den Gesandten trifft sie einen Jungen namens Neo und entdeckt ganz neue Fähigkeiten an sich. Was hat das zu bedeuten und kann sie Freija jemals wieder finden? Auch Freija ist auf der Suche nach Asha um ihr Versprechen einzulösen. Doch unterwegs passiert es. Sie verliert die Kontrolle, Was ist nur los mit ihr und woher kommt diese Wut und die Gier? Ihre Tattoos beginnen zu leuchten und lassen somit die Vermutung aufkommen, dass es eine Verbindung zwischen ihr und den Bestien gibt. Buch 4 – Dunkelheit Bei einem Kampf werden Freija, Hope und Adam von den Vollstreckern gefangen und zurück in Sektion 0 gebracht. Ihre Freunde sind verschwunden, weggesperrt oder wurden vielleicht sogar getötet. Aber sie hat endlich ihr Versprechen eingelöst und Asha gefunden, nur scheint die völlig verändert zu sein. Halo ein untergebener des Obersten Gesandten macht Freijas Leben zur Hölle und der Oberste Gesandte selbst versucht sie auf seine Seite zu ziehen um an Asha ran zu kommen. Das Buch endet für die Widerstandskämpfer in einer Arena, umgeben von Bestien. Werden sie überleben und wird Asha noch im letzten Moment wieder zu sich kommen? Buch 5 – Entfesselt Nachdem sie aus der Arena entkommen sind, macht sich Hoffnung auf eine bessere Zukunft breit. Eine neue Zeitrechnung beginnt. Nun gilt es einen Weg des Friedens und der Diplomatie zu finden und Verhandlungen mit dem Obersten und seinen Leuten zu führen. Doch Freija hat weiterhin Angst vor der Prophezeiung - ihrer Bestimmung. Was passiert, wenn sie die Kontrolle über ihre Bestien verliert und sie nie mehr die Möglichkeit haben wird, sich zu entscheiden ob sie Jesse oder Adam liebt? Sie spürt, dass sie immer stärker wird und ihr volles Potenzial noch nicht erreicht hat. Doch manchmal entgleitet ihr die Realität und ihr fehlen mehrere Tage, an denen sie einfach verschwindet. Die Zahl sieben drängt sich ebenfalls in ihr Leben, taucht immer wieder auf, doch noch ist ihr absolut unklar was es damit auf sich hat. Viel Zeit bleibt Freija nicht um darüber nachzudenken, denn Halo und noch etwas anderes, schreckliches und böses machen Jagt auf sie und ihr Team. Überleben und heil an die Oberfläche kommen hat erst mal oberste Priorität. Finale: Buch 6 - Verfolgt und Buch 7 – Vollendet Endlich ist Zeit um durchzuatmen, um zu sich zu kommen und um die neue Zukunft zu planen. Freija versucht, ihre Gedanken und Erlebnisse für die Nachwelt festzuhalten. Sie möchte von ihrer Sicht auf die Dinge erzählen. Von ihren Fortschritten und Entdeckungen berichten, denn sie will es endlich so beenden, wie es in der Prophezeiung steht; und das bevor sie gar nicht mehr unterscheiden kann, ob sie meditiert oder einem ihrer schaurigen Alpträume erliegt. Jedes Mal, wenn sie erwacht ist sie froh, dass noch der selbe Tag ist. Hope ist mittlerweile wie ein Anker für sie geworden und eine tiefe Freundschaft verbindet die beiden Frauen. Adam und Freija können nun endlich zusammen sein und sich auf ihre Liebe konzentrieren. Die schönen gemeinsamen Momente dauern allerdings nicht lange an. Die Gruppe hat sich dazu durchgedrungen Kristen in ihr Team aufzunehmen. Nach allem was passiert ist und was diese blauhaarige Frau ihnen angetan hat, fällt es schwer alle Befürchtungen und Vorahnungen zu ignorieren. Kristen hat versprochen zu kooperieren, da sie im Grunde das gleiche Ziel verfolgen. Sie wollen alle überleben. Aber Freija fühlt, dass das nicht alles ist, dass Kristen noch nach etwas anderem strebt – Adam. Asha versucht währenddessen Tag und Nacht ein Heilmittel gegen den Virus zu finden. Ihr Fortschritte und Erkenntnisse sind erstaunlich, aber es reicht noch nicht um die Schatten zu heilen und Trish´s Leben zu retten. Der Schreibstil ist unglaublich tiefsinnig, faszinierend und informativ. Die Hintergrundinformationen sind genau recherchiert und Autor Sophie Lang versteht es mit dem Schreibstil, aus der Ich-Perspektive von Freija, die Leser in seinen Bann zu ziehen und er hat eine atemberaubende, neue zukünftige Welt erschaffen, die so detailliert beschrieben ist, dass (fast) kein Zweifel besteht, dass unsere Welt einmal so sein könnte. Die Hauptprotagonistin Freija ist ein sehr starker, intelligenter und großartiger Charakter. Von Buch zu Buch wird sie immer faszinierender und fesselt bereits von Anfang an. Sie hat teilweise etwas übernatürliches an sich, aber oft bekommt sie wieder etwas normales menschliches das zeigt, dass sie trotz all der Verantwortung und der Macht die sie in sich trägt, immer noch ein sehr junger Mensch von 17 Jahren ist. Das Finale ist ganz anders als erwartet. Es bleiben zwar Fragen offen, aber der Leser wird nicht ratlos zurück gelassen. Viel mehr kann man sich dem Ende einfach hingeben und genießen, dass es endlich geschafft ist, dass Freija und ihre Gruppe die Welt endgültig verändern. Kurzmeinung: Violet – Die 7. Prophezeiung ist eine Zusammenfassung aus sieben Büchern der E-Book und Taschenbuch-Reihe von Sophie Lang. Eine einzigartige Verschmelzung von SCI-FI, Fantasy, Lovestory und Dystopie, die unvergesslich ist. Eine Geschichte von Liebe, Krieg, Gehorsam, Widerstand und einer ganz neuen Zukunft. Jedes der Bücher ist durchtränkt von Spannung, Action du unglaublich viel Gefühl. Abschließend kann ich nur sagen: ich liebe diese Bücher! und ich bin ein 1000%tiger Sophie Lang -Fan geworden. Die Bücher sind wie gemacht für mich. Sophie Lang schreibt mit so viel Leidenschaft, Herzblut und Empathie, dass es mich schlichtweg einfach geflasht hat ;-) ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr
    • 12
  • Gelungener, dystopischer Reihenauftakt

    Violet  - Verletzt & Versprochen & Erinnert
    Lielan

    Lielan

    24. January 2015 um 20:40

    Kurzmeinung: Sophie Langs erste drei Bände ihrer dystopischen Violet Reihe "Verletzt, Versprochen, und Erinnert" haben mich sehr positiv überraschen können. Ehrlich gesagt habe ich diese Reihe durch Zufall bei Amazon entdeckt und da ich ein großer Dystopie-Fan bin, musste ich diese Indie-Reihe definitiv austesten. Die ersten beiden Bände "Verletzt" und "Versprochen" haben nur knapp 100 Seiten und konnten mich ihrer rasten Art und Weise der Geschehnisse voll und ganz fesseln. Sophie Lang hat viele Spannungselemente und vorallem wahnsinnig perfekte, dystopische Elemente gewählt. Obwohl ich ja schon soviele Dystopien gelesen habe, so eine wie "Violet" kam mir bislang noch nicht unter. Herzrasen und Verschlingungsfaktor pur! Achtung, eventuelle Suchtgefahr! Dadurch, dass die einzelnen Bände im Grunde wie Kurzgeschichten aufgebaut haben und natürlich jedes Ende von einem Cliffhanger geschmückt wird, würde man am liebsten eine Geschichte nach der anderen verschlingen. Auch die Charaktere passten einfach perfekt. Die Protagonistin Freija würde wahrscheinlich in jede dystopische Geschichte passen, sie ist ziemlich abgebrüht, verspührt keine Angst, kämpft für das was sie erreichen will und steht für ihre Freunde ein. Ihr wohl wichtigstes Element ist ihr Freigeist, sie stellt die gesamte Regierungssituation und ihre Arbeitssituation, den bevorstehenden Test, indem sie und ihr Team sich wiedereinmal beweisen müssen, in Frage. Und das ist auch gut so. Der immer näherrückende Test würde Freija sowieso das Genick brechen, denn sie ist nicht unbedingt die Begabteste, was Lernerei angeht. Ihre Stärken liegen eher im Kampfbereich, aber die alljährlichen Testbedinungen wurde geändert und ihre Chancen auf ein Bestehen rücken in die Ferne, was allerdings ihr Todesurteil wäre. Ganz ehrlich, diese Vorraussetzungen rufen Schweißausbrüche hervor und regen wohl jeden Leser zum Fingernägelkauen an. Der Kritikpunkt den ich an den ersten drei Bänden der "Violet" Reihe habe, ist der dritte Band. Bei diesem viel der Einstieg etwas schwieriger und leider hat sich die Handlung hier auch ziemlich gezogen, sodass dies wohl der bislang schwächste Teil der Reihe war. Natürlich hoffe ich darauf, dass sich diese Tatsache ab Band 4 wieder verändern wird, denn ich würde die Reihe wahnsinnig gerne weiterlesen.

    Mehr