Sophie Love

 3.8 Sterne bei 30 Bewertungen

Alle Bücher von Sophie Love

Neue Rezensionen zu Sophie Love

Neu
L

Rezension zu "Für Jetzt und Für Immer (Die Pension in Sunset Harbor - Buch 1)" von Sophie Love

War mir zu langweilig
Leserin_Buchfanvor 2 Monaten

Sehr ungläubig die ganze Geschichte. 

Ein Mädchen zieht in ein verlassenes, eigentlich unheimlich baufälliges Haus, dass seit Ewigkeiten nicht mehr bewohnt war und alles funktioniert wie von alleine. Schon viel unrealistische Handlungen geschrieben, da hatte ich schon recht schnell keine Lust mehr weiterzulesen.
Für mich war das Buch viel zu langweilig, habe mich schon fast durchgequält und einiges übersprungen was dann doch zu blöd war.

Von den vielen Fehlern will ich erst gar nichts erwähnen, stört mich eigentlich nicht sehr, aber hier war es wirklich schlimm.


Sorry für die Bewertung und ob ich die vielen Fortsetzungen lese, glaube ich nicht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Italienische Nächte (Buch 2 der Serie Die Liebe Auf Reisen)" von Sophie Love

Eher Leidenschaft als Liebe.
vanystefvor 2 Monaten

Keira ist Journalistin und bekommt nach ihrem erfolgreichen Irland-Artikel den Auftrag nach Italien zu reisen, um das Land der Liebe selbst zu erleben und davon zu berichten. Ihre Fernbeziehung zu Shane konnte der großen Entfernung leider nicht standhalten, weshalb ihr dieser Trip als Ablenkung sehr gelegen kommt.

Der Anfang ihrer Italien-Reise gestaltet sich jedoch ziemlich unromantisch. Die Italiener berichten von Machos und ungezwungenen Liebschaften. Zudem wird sie auch noch bestohlen und von ihrem Reiseleiter im Stich gelassen. Ihr neuer Reiseleiter, Cristiano, ist ein echter Augenschmaus und scheint auch noch ein Romantiker zu sein. Er zeigt ihr die schönsten Plätze und zeigt sich von seiner besten Seite. Kein Wunder, dass Keira sich zu ihn hingezogen fühlt. Sie fängt an sich in ihn zu verlieben, ist sich seiner Zuneigung aber nicht ganz sicher, da er offenbar auch mit anderen Frauen flirtet. Das scheint einfach seine Art zu sein, denn letztendlich offenbart er seine Gefühle und die zwei fangen etwas miteinander an. 

Die Entfernung stellt auch hier wieder ein Problem dar, doch nicht für Cristiano. Für ihn ist es selbstverständlich bei Keira zu bleiben, weshalb er, ziemlich spontan, überlegt mit nach New York zu kommen.


Meinung:

Ich fand den ersten Teil mega gut und konnte mir eigentlich nicht vorstellen, dass ein anderer Mann Shane ersetzen könnte. Doch das war scheinbar möglich. Die Trennung von Shane und Keira wurde ziemlich kurz und relativ emotionslos abgehandelt, was ich dann doch schade fand. Andererseits war es nun mal "nur" eine Fernbeziehung, die aus ihrer Irland-Reise entstanden ist. 

Dass sich Keira zu Cristiano hingezogen fühlt, kann ich natürlich verstehen. Neben seinem guten Aussehen ist er auch noch sehr zuvorkommen, aber auch offen und direkt, was gegensätzlich zu Keiras Charakter ist. Sie lebt ein "normales" und stabiles leben, wohingegen die italienische Lebensweise locker leicht ist. Das hat Keira gebraucht, aber genau deshalb wird sie denke ich auch ein wenig verblendet. Es ist sehr naiv aus einer Sommerromanze gleich so ein riesen Ding zu machen. Denn das ist es: eine Sommerromanze. Diese "Liebe" ist nicht tiefer gehend, es dreht sich vielmehr um Leidenschaft. 


Was mich erheblich stört, ist die Tatsache, dass sich die Autorin irgendwie sehr wenig Mühe gegeben hat. Auf fast allen Seiten sind Fehler zu finden und es wurde sich überhaupt keine Mühe gemacht, die wenigen italienischen Wörter auch richtig zu schreiben. Eine Google-Recherche hätte nicht viel Zeit in Anspruch genommen. 


Ich bin deshalb leider ziemlich enttäuscht. Das Buch ist zwar ganz süß zu lesen, aber ich hätte kein Geld dafür ausgeben sollen..

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Für Jetzt und Für Immer (Die Pension in Sunset Harbor - Buch 1)" von Sophie Love

Süße Grundidee, schreckliche Umsetzung
Christin87vor 3 Monaten

Emily trennt sich von ihrem entscheidungsunwilligen Freund, nachdem Sie nach 7 Jahren anstatt eines Verlobungsringes ein Parfumfläschen geschenkt bekommt und kündigt am Folgetag ihren ungeliebten Job. Es ist Winter, es ist kalt und Emily fährt mit ihrem seit Jahren nicht benutzten Auto von New York nach Maine, zum verfallenen Haus ihres verschwundenen Vaters. Ab der Hälfte der Strecke fährt sie ohne Schuhe, weil sie die unbequemenen High Heels aus dem Fenster geworfen hat. Natürlich bleibt sie in einem Schneesturm stecken - Barfuss und im Blazer -  und bezieht danach das alte Gebäude, ohne Strom, ohne Licht, ohne Heizung. 

Mit dem ebenfalls auf dem Grundstück lebenden Daniel hat sie Startschwierigkeiten, renoviert mit ihm jedoch Stück für Stück das Haus. Man hasst sich, man verliebt sich, man hasst sich, man plant ein gemeinsames Leben.

Mit dieser Zusammenfassung versuche ich eines auf den Punkt zu bringen: das Buch besteht, vor allem in der ersten Hälfte, aus zu vielen theatralischen Extremen. Das Mädchen hätte schon Erfrierungen, bevor Sie überhaupt am Ziel ist. Und aushalten würde es mit ihr wahrscheinlich kein Typ, weil sie launisch und hysterisch wirkt. 

Ab der zweiten Hälfte des Buches wird es besser, die Geschichte bekommt sogar zwischendrin mal eine gewisse TIefe und Ernsthaftigkeit und lässt sich flüssig lesen, wenn man eines ausblendet. . .  Denn nun sind da, neben einer über lange Strecken schrecklichen Übersetzung, noch die unzähligen Rechtsschreibfehler.

Die Grundidee hat eigentlich potenzial und mit einer Überarbeitung wäre es sicher ein richtig guter Plot für eine Lovestory. So wie es veröffentlicht vorliegt hat es aber einfach zu viele Mängel und kann nur drei Sterne erhalten.





Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 57 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks