Sophie M. Hall Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt“ von Sophie M. Hall

Sam Johnson hat es nicht leicht. Sie muss sich mit der High School, den Stimmungsschwankungen ihrer besten Freundin und einem undurchschaubaren Typen herumschlagen. Was will Daniel wirklich? Etwas Festes oder doch nur eine Bettgeschichte? Sie wird Klartext mit ihm reden müssen. Doch wird Daniel zu ihr stehen, oder wird er sie fallen lassen? Der zweite Teil "Sweet Seventeen - oder wie ein Tag mein Leben verändert" erscheint am 1. September!

Wie 17.

— EvyHeart

Eine schöne, fesselnde Geschichte über die erste Liebe mit großem Gefühlschaos. Erfrischend!

— Maybeangle

Süße Kurzgeschichte für zwischendurch. Sie ist gut, aber durch die Kürze zu hektisch!

— Tiana_Loreen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sweet Seventeen - Sophie M. Hall

    Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

    Katykate

    23. July 2017 um 15:19

    Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Kurzromanen. Meiner Meinung nach brauchen Geschichten einfach ihre Zeit und gerade bei Lovestorys geht mir alles oftmals zu schnell.Das Besondere an dieser Geschichte ist, dass die Liebesgeschichte schon besteht. Die beiden Protagonisten sind quasi schon zusammen, sodass die Entwicklung des Ganzen nicht zu schnell gehen konnte. Dennoch sind viele Wendungen schnelllebig,Die weibliche Protagonistin wirkt auf mich extrem unsicher. Sie lässt sich auf einen Jungen ein und verschwendet nicht viele Gedanken daran, weshalb ihre Beziehung geheim ist. Sie redet sich ihre Zweifel sogar selbst immer wieder aus, was den Anschein ihrer Verunsicherung noch verstärkt.Dann nimmt die Geschichte etwas verwirrende Wendungen an. Die weibliche Protagonistin will ihren „Freund“ testen und scheitert dabei immer wieder kläglich. Ihre Beweggründe sind für mich nicht immer ganz nachvollziehbar, aber vielleicht bin ich dafür schon ein wenig zu alt 😀Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und macht sogar richtig Spaß.FazitSweet Seventeen hat definitiv eine etwas ungewöhnliche Thematik, sodass mir der rote Faden auch nicht immer ganz klar war, aber sie ist eine angenehme zu lesende, leichte Sommerlektüre, die einem den Abend etwas versüßen kann.

    Mehr
  • Natürlich... wie 17

    Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

    EvyHeart

    04. September 2016 um 11:18

    Die Geschichte wirkt relativ lebensnah - und lässt mich deswegen mit gemischten Gefühlen schreiben.Der Schreibstil ist sehr jugendlich, ein bisschen zu locker, zu abgehackt, ein bisschen zu selbstkritiisch-reflektivierend. Aber er wirkt auf mich authentisch. Ich konnte mich gut in das 17-Jährige Mädchen fallen lassen.Bei der Geschichte bin ich skeptisch. Vielleicht ist das Leben mit 17 tatsächlich so einfach und turbulent, aber für mich waren viele Klischees enthalten. Allem voran der Hintergrund von Taras Motzigkeit - das war mir zu einfach. Bei der Grundgeschichte fragte ich mich, ob man nicht reden kann. Ich fand die Schmieren-Komödie unnötig und konnte das nicht nachvollziehen. Ashley als Nebenfigur bietet Ansätze für eine Fortsetzung.Ich fand die Liebesszenen, die Tatsache, dass man sich nicht konzentrieren kann und alles toll ist, sehr gut. Aber irgendwann wurde es langweilig - Sam ist jedesmal glücklich, wenn sie Dan sieht. Die Mastrubationsszene war ok, aber Andeutungen wären auch in Ordnung gewesen.Fazit: Die Geschichte richtet sich an eine jugendliche Zielgruppe, zu der ich nicht gehöre. Ich kann mir vorstellen, dass das Buch für 16-Jährige super ist. Mich hat es nicht abgestoßen, es hat mich in seinen Bann gezogen. Aber die Probleme sind für mich als "Ältere" zu einfach.

    Mehr
  • Gefühle stehen Kopf

    Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

    Maybeangle

    15. August 2016 um 20:35

    DANKE, dass ich das Büchlein als Reziexemplar lesen durfte! In dieser schönen Kurzgeschichte geht es um Sam, die sich in Daniel, einen Jungen aus ihrer Schule, verliebt hat. Seit zwei Monaten haben die beiden ungezwungen und eher heimlich Sex miteinander, jedoch weiß sie nicht, ob Daniel es mit ihr ernst meint. Als sie ihn ihrer Familie vorstellen will, geht das Chaos richtig los! Der Schreibstil ist toll und passt wunderbar zu einer 17-Jährigen. Auch die Sexszenen finde ich passend und sie haben genau den richtigen Spagat zwischen Erotik und Romantik - und es wird nicht zu ausführlich beschrieben. Durch die Wahl des Ich-Erzählers aus Sams Sicht, konnte ich mich wunderbar in sie hinein versetzen und habe mit ihr Gefühlt. Der Spannungsbogen und die erfrischende Art von Sam haben mich am Lesen gehalten und so bin ich in kurzer Zeit durch das Buch geflogen.Fazit: Es hat mich wirklich berührt (auch wenn oder grade weil ich dauernd etwas an die Wand werfen wollte und wenn das Geschirr in meinem Zimmer gestanden hätte, ich wohl neue Teller besorgen müsste...) und Sam hat mir häufig sehr, sehr Leid getan. Die Geschichte hat vieles in mir aufgerührt, an das ich schon länger nicht mehr gedacht habe... Ich bin ja selber erst 20 und, Gott bewahre, bei mir steht die Gefühlswelt auch dauernd Kopf... Schön, so ein erfrischendes Buch lesen zu können und zu wissen, dass man mit diesem Gefühls-Wahnsinn nicht alleine ist :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt" von Sophie M. Hall

    Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

    SophieMHall

    Liebe Lovelybooks-Leser, Zur Veröffentlichung des zweiten Teils: »Sweet Seventeen – oder wie ein Tag mein Leben verändert« am 1. September würde ich gern eine kleine Leserunde zum ersten Teil veranstalten. Worum es geht:Sam Johnson hat es nicht leicht. Sie muss sich mit der High School, den Stimmungsschwankungen ihrer besten Freundin und einem undurchschaubaren Typen herumschlagen. Was will Daniel wirklich? Etwas Festes oder doch nur eine Bettgeschichte? Sie wird Klartext mit ihm reden müssen. Doch wird Daniel zu ihr stehen, oder wird er sie fallen lassen?  Das eShort ist am 1. Juli 2016 erschienen. Die Leserunde:»Sweet Seventeen – oder wie mein Leben mich auf den Arm nimmt« hat dein Interesse geweckt und du möchtest dich bewerben*? Dann hast du jetzt die Chance auf 1 von 10 eBooks!Schreib einfach in die Kommentare, welche Nascherei du beim Lesen am liebsten hast und welches Format du zum Lesen benötigst =) Ich freue mich auf eure Antworten und eure Teilnahme!Ausgelost wird am 14. August!Viel Glück! <3* Bitte beachtet, dass du dich dazu verpflichtest, aktiv am Austausch in den Leseabschnitten teilzunehmen und anschließend eine Rezension zum Buch zu schreiben. 

    Mehr
    • 15
  • Sweet Seventeen - Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

    Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

    MoonlightBN

    07. July 2016 um 16:57

    Klappentext: Sam Johnson hat es nicht leicht. Sie muss sich mit der High School, den Stimmungsschwankungen ihrer besten Freundin und einem undurchschaubaren Typen herumschlagen. Was will Daniel wirklich? Etwas Festes oder doch nur eine Bettgeschichte? Sie wird Klartext mit ihm reden müssen. Doch wird Daniel zu ihr stehen, oder wird er sie fallen lassen? Meine Meinung: Ich war sehr gespannt auf das Debüt von Sophie M. Hall, auch wenn das Büchlein sehr kurz war und ich nicht soooo auf Kurzgeschichten stehe. Da sich die Geschichte hier aber in den Folgebänden weiterentwickelt, war ich direkt Feuer und Flamme und wurde auch nicht enttäuscht. =)Protagonistin Sam ist ein super Charakter, der (mit 17 Jahren) noch nicht ganz im Erwachsenenleben angekommen ist und mit dieser „Schwebe“ erst mal klar kommen muss. Sie war mir direkt sympathisch, auch wenn sie teilweise ein bisschen naiv rüber gekommen ist und ich sie am liebsten schütteln wollte. Aber hey, das gehört in dem Alter so! =DIhr Schwarm Daniel war sehr interessant. Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich ihn am Anfang nicht direkt ins Herz schließen konnte und ich bin auf jeden Fall gespannt was mit ihm noch so passieren wird. Bis dahin halte ich mich mal lieber bedeckt. =)Sams Freundin Ashley kann ich auch noch nicht so richtig einschätzen und auch hier bin ich sehr gespannt was noch kommt. Ich fand einiges von ihr richtig fies, andererseits fühlt sie sich auch etwas vernachlässigt und deshalb kann ich ihr nicht komplett böse sein.Auch die anderen Charaktere scheinen sehr interessant zu sein (Sams Schwester war mir noch wichtig). Aber im ersten Band lernt man alle erst mal kurz kennen, das Büchlein hat ja nicht sooo viele Seiten und lässt noch viel Platz für Entwicklungen und Tiefe in den Folgebänden.Die Story beginnt auf jeden Fall sehr gut, mir haben die Handlung und die Gefühlswelt der Protagonistin Sam sehr gut gefallen und das „Teenie-Gefühl“ kam einfach rüber. Es ist eine leichte Geschichte, die sich mit dem Alltag einer Fast-Erwachsenen auseinandersetzt und Spielraum lässt für die Fortsetzung. Dieser Band spielt keine Woche, wir lesen auch nur vier Tage aus ihrem Leben davon mit, das fand ich sehr ansprechend und habe ich auch noch nicht sehr oft gehabt. =)Der Schreibstil der Autorin ist lockerleicht und passt zu Sam und ihrer Art. Ein bisschen witzig, ein bisschen traurig/enttäuscht, ein bisschen im Gefühlschaos. Man hat das eShort in kurzer Zeit gelesen, legt es mit einem zufriedenen Seufzer weg und… nun ja, wartet dann ungeduldig auf den nächsten Band, denn hier ist nichts richtig abgeschlossen. ;-) Fazit: Eine süße und lockerleichte Sommerlektüre. Die erste große Liebe, die ersten Gefühle, das erste Prickeln und mittendrin eine Protagonistin, die man einfach gernhaben muss. Auf jeden Fall empfehlenswert! =)5 von 5 Pfotenherzen von mir

    Mehr
  • Kurzrezension zu "Sweet Seventeen #1 - oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

    Sweet Seventeen: Oder wie mich mein Leben auf den Arm nimmt

    Tiana_Loreen

    04. July 2016 um 20:09

    Süße Kurzgeschichte für zwischendurch. Sie ist gut, aber durch die Kürze zu hektisch!Inhalt:Sam Johnson hat es nicht leicht. Sie muss sich mit der High School, den Stimmungsschwankungen ihrer besten Freundin und einem undurchschaubaren Typen herumschlagen. Was will Daniel wirklich? Etwas Festes oder doch nur eine Bettgeschichte? Sie wird Klartext mit ihm reden müssen. Doch wird Daniel zu ihr stehen, oder wird er sie fallen lassen? (Amazon) Meine Meinung:„Sweet Seventeen #1“ ist der erste Band einer Kurzgeschichten-Reihe von Sophie M. Hall.Auf das Büchlein aufmerksam geworden bin ich durch Rezensionen auf anderen Blogs und da der Einführungspreis von 99c auch verlockend war, griff ich zu und verschlang es innerhalb einer Stunde.Es ist nett und süß und auch überraschend, aber es geht einfach alles so schnell. So schnell, dass nicht einmal die Charaktere richtig beschrieben wurden. Man taucht in die Welt von Sam ein und erlebt wie sie das Gefühlschaos rund um Daniel erlebt, doch ich weiß nicht einmal, wie sie richtig aussieht.Ihren Charakter scheine ich immerhin besser zu kennen als ihr Äußeres ;P. Das habe ich auch noch nie erlebt!Die Schreibweise ist angenehm, locker und flüssig. Auch wenn man nicht nur über die Handlung überrascht/schockiert ist, sondern auch über Sams Tatenlosigkeit.Fazit:Mit „Oder wie mein Leben mich auf den Arm nimmt“ ist die Reihe „Sweet Seventeen“ gut gestartet. Mittlerweile habe ich sogar herausgefunden, dass die nächsten beiden Bände auch über Sam und Daniel handeln werden.Das Büchlein liest sich schnell, die Handlung ist überraschend und lässt einen mit dem Kopf schütteln. Man fühlt mit Sam mit, obwohl man nicht mal weiß, wie sie oder die anderen Protas überhaupt aussehen.Alles in allem ist „Sweet Seventeen #1“ ein tolles Buch für zwischendurch und für jeden, der für einen Moment den Kopf frei bekommen will.Ich gebe dem Auftakt der Reihe 3,5 von 5 Federn, freue mich aber schon auf die weiteren Teile der Reihe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks