Sophie Oliver

 4.3 Sterne bei 154 Bewertungen
Sophie Oliver

Lebenslauf von Sophie Oliver

Sophie Oliver lebt mit Familie und Hund in Bayern. Sie wird vertreten durch Alisha Bionda von der Agentur Ashera. 2016 erschien ihr Debütroman Immortal Blood als Dilogie im Fabylon-Verlag. Neben Fantasy schreibt Sophie auch in verschiedenen anderen Genres, wie zum Beispiel Krimi/Thriller, Romance, Kinder- und Jugendroman sowie Historischer Roman. Verschiedene Kurzgeschichten erschienen in Anthologien und auf dem Literaturportal Literra. Ebenso 2016 wurde im Arunya Verlag ihre Novelle Sherlock Holmes und das Geheimnis der Narrenkappe veröffentlicht.

Neue Bücher

Mein kleines Café in Primrose Hill

 (1)
Neu erschienen am 22.04.2019 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Sophie Oliver

Sortieren:
Buchformat:
Die Gentlemen vom Sebastian Club

Die Gentlemen vom Sebastian Club

 (27)
Erschienen am 06.03.2018
Inner Circle - Wie Feuer im Regen

Inner Circle - Wie Feuer im Regen

 (22)
Erschienen am 02.11.2018
Immortal Blood 1

Immortal Blood 1

 (14)
Erschienen am 27.07.2016
Inner Circle - Wie Wasser in deiner Hand

Inner Circle - Wie Wasser in deiner Hand

 (13)
Erschienen am 09.11.2018
Immortal Blood 2

Immortal Blood 2

 (11)
Erschienen am 27.07.2016
Winter's Night

Winter's Night

 (11)
Erschienen am 20.12.2017
Das Erbe von Gullrock Hall

Das Erbe von Gullrock Hall

 (8)
Erschienen am 01.06.2018

Neue Rezensionen zu Sophie Oliver

Neu

Rezension zu "Der Fall des lachenden Kranichs" von Sophie Oliver

Spannender & unterhaltsamer viktorianischer Krimi
AnnieHallvor 5 Tagen

Der Fall des lachenden Kranichs ist ein viktorianischer Krimi von Sophie Oliver und der zweite Fall für die Ermittler des Sebastian Clubs, 2019 erschienen im Dryas Verlag.
Freddies Jugendfreund Zhen bittet den Sebastian Club um Hilfe, da seine Verlobte entführt wurde. Während sich die Ermittler in Hongkong aufhalten, geschehen in London mehrere Morde. Geschichten von einer geheimnisvollen schwarzen Dschunke machen die Runde in Chinatown. Und man munkelt von einem Londoner Unterweltboss, der mit den Chinesen unter einer Decke steckt...

Der Fall des lachenden Kranichs ist ein spannender Krimi  mit exotischem Flair, der den Leser nicht nur ins viktorianische London, sondern auch ins Kolonialchina entführt. Die damalige Zeit wird bildkräftig, wirklichkeitsnah und atmosphärisch geschildert, die Herren des Sebastian Clubs zeigen sich erneut von ihrer charmanten, gewitzten und extravaganten Seite, was die Ermittlungen zu einem Lesevergnügen macht. Der Kriminalfall ist sehr gut konstruiert, wendungsreich und unvorhersehbar.

Ein toller viktorianischer Krimi, der zunächst neugierig macht und dann mit einer überraschenden, unterhaltsamen und spannenden Geschichte bis zum Schluss fesselt.

Kommentieren0
52
Teilen

Rezension zu "Mein kleines Café in Primrose Hill" von Sophie Oliver

Charmante Geschichte nach bekanntem Strickmuster...
pardenvor 12 Tagen

CHARMANTE GESCHICHTE NACH BEKANNTEM STRICKMUSTER...

Als Matilda das Catering für ein Event der renommierten Unternehmensberatung Fisher & Medvinsky übernimmt, ahnt sie nicht, dass dieser Tag ihr Leben verändern wird. Denn Rob Fisher, der charismatische Eigentümer, sieht nicht nur unverschämt gut aus und ist äußerst charmant – etwas an ihm berührt Matilda. Aber sie wohnt in London und er in New York. Und Matildas Leben dreht sich um ihren Tearoom – er ist ihr Zuhause. Sie kann sich ein Leben in New York einfach nicht vorstellen. Aber plötzlich ist das Café in Gefahr, und auch Rob muss sich unerwarteten Schwierigkeiten stellen. Ist die Anziehung stark genug, um einen Ozean zu überwinden?

Matilda betreibt gemeinsam mit ihrem besten Freund Cedrik ein kleines Café und ist ganz zufrieden mit ihrem Leben. Bei einem Catering für ein Unternehmen lernt sie Rob Fisher kennen, einen der Firmeninhaber - und nach anfänglichen Missverständnissen kommen sich die beiden rasch näher. Doch Rob wohnt in New York und kehrt nur zu bald schon dahin zurück. Matilda kann und will ihren Traum vom eigenen Café aber nicht aufgeben und hängt außerdem an London. Eine scheinbar unlösbare Situation. Oder gibt einer von ihnen seinen Lebensmittelpunkt auf?

Eine nette, charmante Geschichte hat Sophie Oliver hier geschrieben, liebevoll und unterhalsam, wenn auch nach bekanntem Strickmuster und dadurch mit wenig Überraschungen. Die Charaktere wirken zumeist sehr sympathisch, bleiben aber genregemäß recht oberflächlich und eindimensional. Nett fand ich die Kapitelüberschriften: entweder ein englisches Dessert oder ein Gebäck, was gut zu dem gemütlichen Ambiente des kleinen Londoner Cafés passt.

Die ungekürzte Hörbuchausgabe (6 Stunden und 28 Minuten) wird angenehm gelesen von Carolin-Therese Wolff.

Etwas Nettes für zwischendurch, gerade wenn man mal etwas Unkompliziertes und Happyendgesichertes braucht. Für Liebhaber von (Liebes-)Romanen, die in England spielen, in jedem Fall zu empfehlen...



© Parden

Kommentare: 3
9
Teilen

Rezension zu "Der Fall des lachenden Kranichs" von Sophie Oliver

Ein Muss für Fans von historischen Krimis
Ladina_Bordolivor 15 Tagen

Nachdem ich bereits ein grosser Fan von Band 1 der Gentlemen vom Sebastian Club bin, wurde ich auch dieses Mal nicht enttäuscht! Ich bin ein absoluter Fan dieser Reihe geworden.

Das historische Setting, das dieses Mal abwechslungsweise im viktorianischen London und in Kolonialchina spielt, hat mich restlos begeistert. Die Autorin hat den gesamten geschichtlichen Hintergrund einmal mehr sehr gründlich recherchiert und schafft so ein faszinierendes Ambiente, dieses Mal gewürzt mit der Exotik Chinas. Bereits der Beginn des Buches, die beschwerliche, aber zeittypische Reise in den Osten, war für mich als Leser ein Abenteuer.

Der Kriminalfall war auch dieses Mal intelligent durchdacht, subtil verwoben und bleibt bis zuletzt undurchschaubar. Ich wurde als Leser regelrecht an die Seiten gefesselt.

Auch die Darstellung und Ausarbeitung der Figuren gefiel mir dieses Mal wieder sehr gut. Zwischenzeitlich bin ich mit der von der Autorin erschaffenen Welt so vertraut, dass ich jederzeit gerne wieder ein Abenteuer an der Seite dieser Truppe antrete.

Fazit: Ein solider, spannender und intelligenter Krimi. Historisches Wissen und eine bildgewaltige Sprache nehmen den Leser mit auf eine abenteuerliche Zeitreise.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Sophie Oliver - Die Rose und der Schwan 

Autoren oder Titel-Cover

Über das Buch:

England im fünfzehnten Jahrhundert: In einer Zeit, in der Frauen nur schmückendes Beiwerk und Männer starke Ritter sind, hat Alice Cranley es nicht leicht. Sie sieht zwar aus wie eine Lady, ist in ihrem Herzen aber ein störrischer Wildfang. Henry Sheldrake, Earl of Blackford, will sich in den Unruhen der Rosenkriege diplomatisch verhalten, verliebt sich aber Hals über Kopf Alice – obwohl sie ihn zur Weißglut treibt. Nun muss er sich nicht nur zwischen Leidenschaft und Verpflichtungen entscheiden, sondern Alice auch noch beweisen, dass er mehr ist, als ein vernunftgetriebener Burgherr. Wird es ihm gelingen, Alice Stolz zu durchbrechen und die widerspenstige Lady zu zähmen?

Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Die Rose und der Schwan" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch bis zum 24. März für eines von 10 digitalen Leseexemplaren (epub/mobil).

Herzlichst, Euer Elements-Team 

Zur Leserunde

Sophie Oliver - Wie Eis und Asche

(Inner Circle 3)


Über das Buch: 
Autoren oder Titel-CoverNach glücklichen Jahren taucht Anne Catherine Marsden wieder ein ins Haifisch-becken der High Society. Ihr Mann hat eine neue Geschäftsidee, die den Inner Circle übertrifft und so gut ist, dass sie gefährliche Leute auf den Plan ruft. Leute, die auch vor Mord nicht zurückschrecken. Und solche, die in Annes Vergangenheit nach den Leichen in ihrem Keller graben. Wird die Liebe Anne retten – oder wird sie ihr zum Verhängnis werden?





Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Wie Eis und Asche" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 02. Dezember für eines von 15 digitalen Lesexemplaren (epub/mobi).

Zur Leserunde

Sophie Oliver - Inner Circle 

 (Wie Feuer im Regen)


Über das Buch:
Autoren oder Titel-CoverAnne Catherine Marsden kommt von ganz unten. Mit Intelligenz und Ehrgeiz schafft sie es alleine bis an die Spitze der Londoner Gesellschaft. Doch am Ziel ihrer Träume stolpert die kühle Karrierefrau über ihre Gefühle.
Viel zu schnell öffnet sie ihr Herz für Marc Harper, einen schwerreichen australischen Industriellen – und für James Harkdale, einen britischen Aristokraten und Betreiber eines exklusiven Internetclubs. Wird sie die richtige Wahl treffen?
Und welche wäre das, wenn man sich eigentlich nicht zwischen zwei Männern entscheiden will?

Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Inner Circle" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 04. November für eines von 15 digitalen Lesexemplaren (epub/mobi).

Herzlichst, Euer Elements-Team

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sophie Oliver im Netz:

Community-Statistik

in 157 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks