Sophie Oliver Immortal Blood 2

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Immortal Blood 2“ von Sophie Oliver

Die Jagd durch die Jahrhunderte endet 2003. Nathaniel ist verschwunden und hat aufgehört zu jagen. Das bedeutet seinen langsamen, grausamen Tod. Emmaline, die nie aufgehört hat, ihn zu lieben, macht sich auf die Suche nach dem ehemaligen Geliebten und gerät dadurch in eine Verschwörung ungeheuerlichen Ausmaßes. Tristan, ein verstoßener Zeitjäger, ist zurückgekehrt, um die Patriarchen und auch die ehrwürdigen Ältesten zu vernichten, um sich an die Spitze aller Familien zu setzen. Ein Krieg unter den Unsterblichen entbrennt, in dem Freund und Feind nicht einfach voneinander zu unterscheiden sind, und jeder Fehler tödlich sein kann. Da kehrt unerwartet Nathaniel zurück und fordert Emmalines Loyalität. Sie wird zur schwersten Entscheidung ihres Lebens gezwungen ...

Spannende und außergewöhnliche Reihe 😍

— Cha_
Cha_

Eine gute Geschichte mit neuen Ideen und Spannende Momente

— Sellemama
Sellemama

Ein wundervolles fantastisches Buch mit viel Action, Drama und Intrigen. Emmaline und Nathaniel sind einfach wunderbare Charaktere...

— Leseratte2007
Leseratte2007

Toller zweiter Roman

— Vampir989
Vampir989

Gelungener zweiter Teil

— MartinaJacobsen
MartinaJacobsen

Die Fortsetzung ist genauso genial wie der erste Teil. Vorsicht Suchtgefahr!!

— funny1
funny1

Stöbern in Fantasy

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

Spinnenfalle

Gin ist wie immer großartig

weinlachgummi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Also, gebt dem Fabylon Verlag und dem Buch eine Chance!

    Immortal Blood 2
    Louisette

    Louisette

    07. February 2017 um 14:54

    Auch im 2. Teil bleibt es spannend in der Geschichte rund um Emmaline, Nathaniel und den neuen Bösewicht, mit erschreckend "menschlichen" & nachvollziehbaren Beweggründen. Auch den zweiten Band lese ich in einer Leserund, und bin vom Cover immer noch hingerissen. Nach Nathaniels verschwinden, steigt in Emmaline die Angst, das ihr Seelengefährte vielleicht nicht weiterleben möchte. Der brutale Tristan, bedroht die Familie und mordet sich durch die Reihen der Zeitjäger. Der Schreibstil ist immer noch angenehm und es liest sich flüssig. Das Buch ist in 3 Hauptteile unterteilt und setzt vorraus den ersten Band gelesen zu haben. Leute sterben, auch Leute die man mag, die du als Leser mögen wirst. Es gibt Überraschungen, positiv und negativ. Es werden Komplotte geschmiedet & aufgelöst, und der Spannungsbogen, geht definitiv steil Berg auf. Der Schluss verpasste mir zumindest noch mal einen Tritt in den Magen, aber seht selbst, es lohn sich. Die Personen, wachsen nämlich zum Ende hin immer mehr zusammen auch mit dem Leser, was mir besonders gut gefallen hat. Fazit: Ich war wieder voll in der Geschichte drin, welche in sich gut abgeschlossen ist, aber Lust auf mehr macht. Eine Empfehlung geht raus an alle die mal wieder was anders Fantastisches lesen wollen, was auch eigenständig und ohne viel Schnickschnack funktioniert und ein gutes Gefühl nach dem lesen hinterlässt. Also, gebt dem Fabylon Verlag und dem Buch eine Chance! ⚄5 von 6 Punkte

    Mehr
  • Immortal Blood 2 von Sophie Oliver

    Immortal Blood 2
    Cha_

    Cha_

    24. December 2016 um 14:37

    Klappentext:Die Jagd durch die Jahrhunderte endet 2003. Nathaniel ist verschwunden und hat aufgehört zu jagen. Das bedeutet seinen langsamen, grausamen Tod. Emmaline, die nie aufgehört hat, ihn zu lieben, macht sich auf die Suche nach dem ehemaligen Geliebten und gerät dadurch in eine Verschwörung ungeheuerlichen Ausmaßes. Tristan, ein verstoßener Zeitjäger, ist zurückgekehrt, um die Patriarchen und auch die ehrwürdigen Ältesten zu vernichten, um sich an die Spitze aller Familien zu setzen. Ein Krieg unter den Unsterblichen entbrennt, in dem Freund und Feind nicht einfach voneinander zu unterscheiden sind, und jeder Fehler tödlich sein kann. Da kehrt unerwartet Nathaniel zurück und fordert Emmalines Loyalität. Sie wird zur schwersten Entscheidung ihres Lebens gezwungen ...Meine Meinung:Und es geht rasant weiter. Nach dem traurigen Ende von Band 1, fand ich den Anfang von Band 2 immer noch sehr traurig. Nathaniel ist verschwunden und ich dachte mir nur die arme Emmaline hat auch nur Pech. Zum Glück wurde es schnell aufgelöst aber sie können immer noch nicht zusammen sein. Dieser Teil war voller Intrigen und einem blutigen Krieg. In fast jedem Kapitel ist etwas passiert was mich erschrocken hat, ob jemand gestorben ist oder scheinbar gute Menschen (Vampire) eigentlich böse sind. Auch das Ende war nicht nur ein Happy End sondern wurde von trauer überschattet. Ich konnte wie auch bei dem 1. Teil das Buch nicht mehr aus der Hand legen und bin nun etwas traurig das es schon vorbei ist. Ich hoffe Sophie Oliver schreibt noch ein paar mehr Teile zu der Reihe damit wir mehr über die Charaktere erfahren <3Vielen Dank für diese tolle Reihe <3

    Mehr
  • Eine gute Geschichte

    Immortal Blood 2
    Sellemama

    Sellemama

    12. December 2016 um 08:07

    Immortal Blood 2 von Sophie Oliver Inhalt Die Jagd durch die Jahrhunderte endet 2003. Nathaniel ist verschwunden und hat aufgehört zu jagen. Das bedeutet seinen langsamen, grausamen Tod. Emmaline, die nie aufgehört hat, ihn zu lieben, macht sich auf die Suche nach dem ehemaligen Geliebten und gerät dadurch in eine Verschwörung ungeheuerlichen Ausmaßes. Tristan, ein verstoßener Zeitjäger, ist zurückgekehrt, um die Patriarchen und auch die ehrwürdigen Ältesten zu vernichten, um sich an die Spitze aller Familien zu setzen. Ein Krieg unter den Unsterblichen entbrennt, in dem Freund und Feind nicht einfach voneinander zu unterscheiden sind, und jeder Fehler tödlich sein kann. Da kehrt unerwartet Nathaniel zurück und fordert Emmalines Loyalität. Sie wird zur schwersten Entscheidung ihres Lebens gezwungen ... Band zwei geht spannend weiter der schreibstiel ist wie im ersten Buch wirklich angenehm. Ein kleiner Rückblick hilft sich an dem ersten Teil besser zu erinnern. Emmaline hat sich nun schon im Charakter stark weiterentwickelt aber auch alte bekannte scheinen mit sich in reinen gekommen zu sein. Erstaunlich lange also eigentlich bis zur Auflösung von der Autorin habe ich nicht erkannt wer der Verräter ist, ein Schock Moment und ein verdammt echt jetzt Gefühl traten gleich auf. So ein Gefühl liebe ich beim lesen und bin begeistert.   Zusammengefasst sind beide Bücher toll, ein Stern Abzug gibt es aber doch, mir fehlte ein bisschen das knistern die Geschichte ist klasse und hat Spannende Momente man konnte sich richtig gut einlesen aber es fehlte dieser besondere funke. Auch bei der Liebesgeschichte zwischen Emmaline und ihren Männern gab es Momente die etwas gestellt wirkten.   Fazit: Eine gute Geschichte mit neuen Ideen und Spannende Momente, genau das richtige für ein gemütlichen Abend

    Mehr
  • Die Jagd durch die Jahrhunderte endet 2003...

    Immortal Blood 2
    Leseratte2007

    Leseratte2007

    07. December 2016 um 21:54

    Darum geht es (Klappentext):Die Jagd durch die Jahrhunderte endet 2003. Nathaniel ist verschwunden und hat aufgehört zu jagen. Das bedeutet seinen langsamen, grausamen Tod. Emmaline, die nie aufgehört hat, ihn zu lieben, macht sich auf die Suche nach dem ehemaligen Geliebten und gerät dadurch in eine Verschwörung ungeheuerlichen Ausmaßes. Tristan, ein verstoßener Zeitjäger, ist zurückgekehrt, um die Patriarchen und auch die ehrwürdigen Ältesten zu vernichten, um sich an die Spitze aller Familien zu setzen. Ein Krieg unter den Unsterblichen entbrennt, in dem Freund und Feind nicht einfach voneinander zu unterscheiden sind, und jeder Fehler tödlich sein kann. Da kehrt unerwartet Nathaniel zurück und fordert Emmalines Loyalität. Sie wird zur schwersten Entscheidung ihres Lebens gezwungen ... Meine Meinung:Ein wundervolles Buch mit viel Action, Drama, Liebe, Intrigen, Verrat und so vielem mehr und natürlich darf man den Schuß Übernatürlichen nicht vergessen.Emmaline ist so ein starker Charakter und hat eine unglaubliche Entwicklung durchlaufen. Anfangs eine brave, eingeschüchterte Lady aus dem frühen 19. Jahrhundert und nun in der modernen Zeit eine starke Persönlichkeit, die für sich selber entscheiden kann.Auch Nathaniel und Adam sind wunderbare Charaktere und man erfährt so viel mehr über sie. Einfach nur unglaublich.Die Autorin spielt praktisch mit uns, im ersten Band baut man ein paar tiefe Sympathien auf und hier im zweiten Band wird alles über den Haufen gerannt und man erfährt erst jetzt, wen man eigentlich die ganze Zeit zu schätzen gelernt hat. Da hat sie mich auf jeden Fall umgehauen. Ich war so überrascht und geschockt, einfach nur unglaublich.Die Handlung war zwar sehr kurz (ich glaube das Buch hat 176 Seiten), aber alle wichtigen und spannenden Szenen kamen vor und das Buch war sehr kompakt. Ich hätte mir teilweise vielleicht mehr Details gewünscht, aber so konnte ich das Buch regelrecht verschlingen.Die Atmosphäre war super gelungen und ich fand es auch schön, dass wir nicht auf einer Zeitebene blieben, sondern mal in der Gegenwart waren, dann wieder in der Vergangenheit und dann immer an verschiedenen Orten, aus der Sicht verschiedener Charaktere.Ich finde den letzten Satz sollte man vom Klappentext streichen, weil so eine Entscheidung nicht vorkommt, aber sonst war das Buch einfach nur grandios und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.Einfach nur empfehlenswert!!!

    Mehr
  • Toller zweiter Roman

    Immortal Blood 2
    Vampir989

    Vampir989

    06. December 2016 um 15:37

    Dies ist nun der zweite Teil einer Fantasiereihe.Emmailine lebt seit Jahren zurück gezogen im Wald und geht iher Arbeit als Zeitjäger nach.Da erfährt sie das Nathaniel verschwunden ist und sofort beginnt sie mit der Suche.Dabei lauern überall Gefahren und Tristan ein verstoßener Zeitjäger will sich an seinen Feinden rächen .Danach will er Herrscher aller Familien werden.Ein schrecklicher Krieg beginnt und keiner kann jemanden noch trauen.Wird am Ende doch noch alles gut?Der Schreibstil ist wie im 1.Teil sehr leicht und flüssig.Das Lesen fällt deshalb nicht sehr schwer.Auch sind die Protoganisten wieder sehr gut beschrieben.Emmailne ist mir auch hier wieder sehr angetan und sie hat sich sehr positiv entwickelt und ist zu einer selbstbewussten und starken Jägerin geworden.Ich konnte mich wieder in die Zeit hinein versetzen und die Spannnung hielt von Anfang bis Ende.Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.Auch dieser Teil hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich hatte viel Freude beim Lesen.Dieses Buch ist absolut empfehlenswert.Ein großes Lob an die Autorin.

    Mehr
    • 2
  • So schön

    Immortal Blood 2
    MartinaJacobsen

    MartinaJacobsen

    03. December 2016 um 16:13

    Also ich hab beide Bücher in einem Rutsch gelesen, und der zweite Teil hat es in sich.Von Liebe, Intrigen und Verrat ist alles dabei und es wird nie langweilig. Emmaline hört, das Nathaniel aufgehört hat zu jagen, und macht sich auf die Suche nach ihm, denn sie hat längst eingesehen, das sie füreinander bestimmt sind. Doch dieser Weg ist steinig, denn es gibt einige in ihrer Umgebung, die es nicht ehrlich mit ihr meinen. Sie ist gezwungen zu handeln und manchmal endet es mit dem Tod.Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, denn man fiebert die ganze Zeit mit.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Immortal Blood 2
    funny1

    funny1

    30. November 2016 um 09:37

    Um was geht es: Dies ist nun der zweite Teil der Reihe von Immortal Blood. Nathaniel ist verschwunden und hat aufgehört zu jagen, als Emmaline das erfährt kann sie nicht anders als ihn zu suchen, sie hat nie aufgehört ihn zu lieben und sie weiß das die beiden zusammen gehören, doch keiner von beiden hat den Mut den anderen gegenüber zu treten. Tristan ist ein verstoßener Zeitjäger der einen sehr schlimmen Krieg auslöst, doch war es wirklich Tristan der alles angezettelt hat oder gibt es jemanden der die Fäden in der Hand hält? Bald weiß kein Zeitjäger mehr wehr Freund und Feind ist umso schwerer ist es gute Verbündete zu finden. Werden Emmaline und Nathaniel nochmal eine gemeinsame Chance erhalten? Meine Meinung: Auch hier ist der Schreibstil sehr leicht und flüssig. Sehr toll finde ich das es am Anfang eine Rückblende gibt, genau das richtige für jemanden der den ersten Teil nicht kennt oder schon etwas länger her ist ihn gelesen zu haben. Die Autorin Sophie Oliver ist es sehr gut gelungen die Leser ein wenig in die Irre zu führen, man weiß nicht wer der Verräter ist und man kann sehr gut seiner Fantasie freien lauf lassen. Auch dieser Teil hat mich sofort in seinen Bann gezogen, und ich wahr sehr gespannt was noch alles passiert. Ich wurde nicht enttäuscht und auch hier kann ich nicht anders als 5 Sterne zu geben. Ein tolles Ende und sehr viele unerwartete Wendungen. Fazit: Auch diesen Teil kann ich nur Weiterempfehlen, sehr toller flüssiger Schreibstil mit einer wirklich sehr tollen Geschichte. Die Spannung wird stetig aufgebaut und reißt nicht ab.

    Mehr
  • Es geht spannend weiter...

    Immortal Blood 2
    SunshineSaar

    SunshineSaar

    25. November 2016 um 09:48

    Da ich bereits vom ersten Band der „Immortal Blood“-Reihe total begeistert war, musste ich natürlich auch die Fortsetzung lesen. Und ich muss sagen, dass diese mich genauso wie das erste Buch gefesselt hat.Im zweiten Band ist Nathaniel verschwunden und hat aufgehört zu jagen. Das bedeutet seinen langsamen, grausamen Tod. Emmaline, die nie aufgehört hat, ihn zu lieben, macht sich auf die Suche nach dem ehemaligen Geliebten und gerät dadurch in eine Verschwörung ungeheuerlichen Ausmaßes. Tristan, ein verstoßener Zeitjäger, ist zurückgekehrt, um die Patriarchen und auch die ehrwürdigen Ältesten zu vernichten, um sich an die Spitze aller Familien zu setzen. Ein Krieg unter den Unsterblichen entbrennt, in dem Freund und Feind nicht einfach voneinander zu unterscheiden sind, und jeder Fehler tödlich sein kann…Nach wie vor gefällt mir der Schreibstil der Autorin sehr sehr gut. Zudem ist wieder ein toller Lesefluss gegeben, der die Seiten wieder nur so dahinfliegen ließ, so dass ich das Buch wieder einmal in nur zwei Tagen regelrecht verschlungen habe.Meine Lieblingsfigur ist nach wie vor Emmaline, die in der Vergangenheit einiges mitmachen musste und sich nun komplett zurückgezogen hat. Ich kann ihr Denken und Handeln komplett nachvollziehen. Auch Nathaniel hat mit seinen Entscheidungen aus der Vergangenheit zu kämpfen. Aber ich habe den Beiden von Anfang an die Daumen für ein Happy-End gedrückt, das diesmal zum Greifen nah ist :-)Tristan, die neue Figur, die Emmalines Leben auf den Kopf stellt, ist ein sehr interessanter Charakter, der mich oft zum Nachdenken gebracht hat. Ist er wirklich Böse? Oder gehört er zu den Guten? Das erfährt man erst gegen Ende des Buches…Das Ende war auf jeden Fall spannend und versöhnlich. Aber ich finde es schade, dass das wohl das letzte Buch der Reihe war, denn ich hätte liebend gerne mehr über Emmaline gelesen. Aber eins ist klar: Diese Autorin werde ich mir sicherlich merken!Fazit:Auch der Abschluss der „Immortal Blood“-Reihe hat es in sich und hat mich total gefesselt. Diese Autorin werde ich mir auf jeden Fall merken!

    Mehr
  • Gut aufgebauter Fantasy mit Spannung bis zum Schluss

    Immortal Blood 2
    spezii

    spezii

    17. February 2016 um 02:27

    Meine Meinung / Fazit: Emmaline ist eine "Zeitjägerin" und unsterblich, aber nur so lange wie sie von bösen Menschen, welche sich schuldig gemacht haben wie zum Beispiel durch Mord Raub oder andere schlimme Dinge tötet um ihnen die noch verbleibenden Lebensjahre zu nehmen und auf sich selbst zu übertragen. Ihre Aufträge bekommen sie von den ältesten zugeteilt. Die Zeitjäger sind die Nachkommen bzw nennen sich die "Kinder Kains". Nach dem Emmaline ihren Verlobten Daniele, der ein Mensch bleiben wollte geheiratet hat, lebten die beiden bis zu siner Ermordung ein glückliches Leben. Emmaline hat ihrer besten Freundin aus der Jugendzeit im Jahre 1900 und die ebenfalls ein Mensch bleiben wollte versprochen auf ihre Nachkommen aufzupassen solange sie Existiert. Inzwischen sind seit ihrer Verwandlung 100 Jahre vergangen und die Familie der Kinder Kains benötigt dringend ihre Hilfe um bei der Suche nach Nathaniel zu helfen. Nathaniel ist ihre große Liebe und auch derjenige, der Emmaline damals verwandelt hat und seit einem schlimmen Streit in Band 1 haben die beiden sich kurz vor ihrer Hochzeit getrennt. Nun ist er seit Jahrzehnten verschwunden und jagt auch nicht mehr, kein anderer Jäger hat etwas von ihn gehört oder gesehen, was nur bedeuten kann, dass er aus Kummer und Schmerz wegen Emmaline sterben möchte. Kaum ist Emmaline bei ihrer Familie eingetroffen übeschlagen sich die Ergebnisse. Einer der Ältesten wird ermordet und schuld soll ein Abtrünniger sein namens Tristan. Er soll es auf alle Familienmitglieder abgesehen haben. Die Suche nach Nathaniel soll erst einmal abgebrochen werden und Emmaline soll für die Familie kämpfen. Nun steht Emmaline vor der Entscheidung. Hilft sie bei der Suche und dm Kampf gegen Tristan und seine angeheuerten Söldner oder wendet sie sich erneut von der Familie ab um nach ihrer großen Liebe Nathaniel zu suchen. Wie wird Emmaline sich entscheiden? Wird sie sich für die Familie entscheiden oder für Nathaniel. Und falls sich Emmaline für die Suche nach Nathaniel entscheidet, wird es ihr überhaupt gelingen ihn zu finden oder ist es vielleicht sogar schon zu spät? Und wie wird es mit Tristan und sinen Söldnern enden, hat die Familie eine Chance? Wenn ihr das alles gerne erfahren möchtet dann solltet ihr das Buch "Immortal Blood II" von Autorin Sophie Oliver unbedingt kaufen und lesen. Besser natürlich wäre, wenn ihr euch gleich beide Teile zusammen anschafft. Sophie Oliver schreibt mit Immortal Blood II die Fortsetzung der Fantasy Geschichte um die junge Zeitjägerin Emmaline. Der Aufbau der Geschichte ist gekonnt umgesetzt und sehr leicht zu lesen. Man findet sofort in die Geschichte und fühlt mit der Hauptprotagonistin Emmaline. Auch kann man durch die Schreibweise der Autorin alles vor Augen sehen. Dabei denke ich zum Beispiel gerade an die Stelle mit Georgianna, die Frau des Familienoberhaupts aufgespießt und enthauptet auf einem Gipsengel gefunden wird. Autorin Sophie Oliver greift auch hier wieder das Thema um gut und böse auf, aber auch um Vertrauen, Verrat, Macht und Intriegen geht es. Alles wurde von der Autorin perfekt aufeinander abgestimmt, sodass es sich leicht und locker aus der Hand gezaubert liest und perfekt zu Papier gebracht wurde. Auch die Jahreswechsel in den Kapitel zwischen den Rückblicken und der Gegenwart setzt Autorin Sophie Oliver mit einer Leichtigkeit auf Papier um. Noch kurz etwas zum Cover. Dies ist das gleiche wie auch schon bei Teil 1 und mit seinen Farben und der Frau darauf sehr schön gestaltet. Da ich das eBook gelesen habe kann ich leider zum Buch selbst nichts sagen. Fazit: Eine Fortsetzung die durchaus gelungen ist und nicht hätte besser sein können. Mit leichter Feder und gekonnten Wortspiel wird nicht nur die Atmosphäre perfekt umgesetzt, auch die Spannung der Kämpfe und in den Gassen bescheren den Augen des Lesers eine tolle Lesezeit. Da vergebe ich sehr gerne 5 von 5 Bücher. Top und Lese- und Kaufempfehlung❗

    Mehr
  • Ein toller Abschluß der Dilogie

    Immortal Blood 2
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    10. July 2015 um 10:08

    Information zur Reihe: Bei Immortal Blood handelt es sich um eine Dilogie. Band 1 [klick] Band 2 [klick] Achtung: Es handelt sich um Band 2 der “Immortal Blood”-Dilogie und enthält Spoiler zu Band 1. Hier geht es zu meiner Rezensionen zu Band 1: [klick] Inhalt: Fast dreißig Jahre sind vergangen und Emmaline ist noch immer nicht nach Rom zurückgekehrt. Sie lebt zurückgezogen, geht ihren Aufgaben als Jägerin nach, aber ansonsten hat sie keinen Kontakt zur “Familie”. Doch dann steht Victor plötzlich vor ihr. Die Familie braucht ihre Hilfe. Nathaniel ist spurlos verschwunden und das ist nicht alles, der Familie steht ein schwerer Kampf bevor. Ein Abtrüniger droht die Familie zu vernichten und die Herrschaft zu übernehmen. Überall lauert Verrat und Emmaline weiß nicht wem sie noch vertrauen kann. Meine Meinung: Der zweite Band beginnt 30 Jahre später, aber das stört nicht wirklich, denn die Jahre, die vergangen sind, hat Emmaline eigentlich nichts getan, außer ihre seelischen Wunden zu lecken und ein gegebenes Versprechen eingehalten. Dann allerdings geht es rasant weiter. Victor reißt Emmaline aus ihrer Lethargie und holt sie zurück nach Edinburgh. Im nächsten Kapitel geht es dann wieder zurück ins Jahr 1944 nach Rom. Ich muss zugeben, das hat mich zunächst etwas verwundert, aber dieser Eindruck wurde relativ schnell von großer Überraschung abgelöst. In diesem Band geht es natürlich auch wieder um Emmalinde und die Liebe(n) ihres Lebens, aber es geht auch um unglaubliche Intrigenspiele. Der zweite Band hat deutlich an “Fahrt” aufgenommen und die Seiten sind nur so verflogen. Unfassbar zu welchen Intrigen Menschen fähig sein können und wie sehr man sich in seinen Mitmenschen täuschen kann. Das Ende hat mir persönlich sehr gut gefallen und die Reihe ist damit abgeschlossen. Mein Fazit: Die “Kinder Kains” mit ihrem unsterblichen Blut haben mir sehr gut gefallen. Es sind nahezu alle menschlichen Gefühle eingebunden. Ich empfehle diese Dilogie gerne weiter.

    Mehr